orellfuessli.ch

Das verrückte Leben der Jessie Jefferson

(1)
An Jessies 15. Geburtstag verunglückt ihre Mutter tödlich - ohne je verraten zu haben, wer ihr leiblicher Vater ist. Ausser sich vor Trauer und Wut, entlockt Jessie ihrem Stiefvater das schockierende Geheimnis: Ihr Erzeuger ist der Mega-Rockstar Johnny Jefferson, der nichts von ihrer Existenz ahnt! Klar, dass Jessie ihren berühmten Dad unbedingt treffen will, doch der Besuch im sonnigen Kalifornien, wo Johnny mit seiner Familie lebt, verläuft zunächst holprig. Dank des heissen Nachwuchsmusikers Jack findet Jessie schliesslich Gefallen an der Glitzerwelt von L.A. Aber kann sie in dieser Glamourwelt wirklich bestehen?



"Wundervoll und clever. Macht süchtig nach mehr!"



Cosmopolitan



"Überraschend und aufregend - und gleichzeitig süss und romantisch!"



Heat



"Einfach unwiderstehlich"



Company



"Witzig und fesselnd - die perfekte Urlaubslektüre!"



Closer



"Es ist grossartig, wieder von Johnny und Meg zu hören - aus der Perspektive seiner Tochter Jessie."



Leserstimme auf Goodreads
Portrait
Paige Toon ist die Tochter eines Rennfahrers. Doch für ihre eigene Laufbahn schwebte ihr eher rasantes Schreiben als Fahren vor. Sie arbeitet als freie Journalistin - wenn sie nicht damit beschäftigt ist, einen weiteren internationalen Bestseller zu verfassen. Zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie in Cambridge.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 304, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783959679725
Verlag HarperCollins ya!
Verkaufsrang 5.325
eBook (ePUB)
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 7.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46411355
    Dein Leuchten
    von Jay Asher
    (1)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    Fr. 12.50
  • 45169780
    Keep Me Safe
    von Sarah Alderson
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42741919
    Du und ich? Ohne mich!
    von Kristi Cook
    eBook
    Fr. 8.90
  • 44187591
    Plötzlich It-Girl - Wie ich versuchte, die größte Sportskanone der Schule zu werden
    von Katy Birchall
    eBook
    Fr. 13.50
  • 47832979
    FederLeicht. Wie Schatten im Licht
    von Marah Woolf
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 47067913
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    eBook
    Fr. 14.50
  • 47501743
    Sky-Troopers 2
    von Michael H. Schenk
    eBook
    Fr. 11.50
  • 47745067
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 18: Der Feind in mir (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (1)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 43873742
    Gemma Civitas
    von Sandra Eckervogt
    (1)
    eBook
    Fr. 3.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Schöne Fortsetung der Johnny Jefferson Reihe
von einer Kundin/einem Kunden am 12.06.2016

Habe das Buch in zwei Tagen fertiggelesen. Diesmal wurde aus der Perspektive von johnnys Tochter erzählt. Hat mir sehr gut gefallen. Werde den nächsten Band direkt vorbestellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein schönes Jugendbuch!
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 18.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Jessie ist 15, als ihre Mutter tödlich verunglückt. Sie kommt mit dem Tod nicht klar, ist verzweifelt, störrisch, greift zu Zigaretten und Alkohol. Ihr Stiefvater Stu ist ihr auch keine große Hilfe, da Jessie seine Hilfe nicht annehmen will. Doch dann verrät er ihr, wer ihr Erzeuger ist und... Inhalt: Jessie ist 15, als ihre Mutter tödlich verunglückt. Sie kommt mit dem Tod nicht klar, ist verzweifelt, störrisch, greift zu Zigaretten und Alkohol. Ihr Stiefvater Stu ist ihr auch keine große Hilfe, da Jessie seine Hilfe nicht annehmen will. Doch dann verrät er ihr, wer ihr Erzeuger ist und hilft ihr, zu diesem Kontakt aufzunehmen. Das ist gar nicht so einfach, da ihr Vater ein berühmter Star ist. Auch er wusste bislang nichts von Jessies Existenz und so wird das erste Zusammentreffen sehr holprig, zumal er eine eigene Familie hat. Doch bald schon findet Jessie gefallen an der Welt ihres Vaters, was nicht zuletzt auch an Jack liegt, den sie dort kennen lernt. Meine Meinung: Ein wirklich schönes Jugendbuch, das zeigt, wie schnell man in dem Alter zu beeinflussen ist und wie wenig Willensstark. Jessies Versuch, ihre Gefühle zu betäuben ist mehr als verständlich. Sie ist zerrissen zwischen Wut und Trauer und findet ihren Platz im Leben nicht richtig. Dass sie dabei auch sehr ungerecht, gerade gegenüber ihrem Stiefvater ist, erkennt sie dabei nicht, was wohl am Alter liegt. Doch im Laufe des Buches merkt man, wie sie nach und nach ihre Einstellung verändert und ein Stück erwachsen wird. Nur ein Stück - so wie es wohl auch gerade richtig ist. Jessie ist sicherlich die Hauptperson des Buches. Dennoch spielen auch viele andere Charaktere eine wichtige Rolle. Sieht man einmal von ihren Schwärmereien zu Tom und Jack ab, so ist wohl mit die wichtigste Person Johnny - ihr Erzeuger. Man erfährt im Laufe des Buches nach und nach ein bisschen was aus seinem Leben. Dem scheinbar so typischen Weg eines Menschen, der viel zu früh Erfolg hatte. Jessies Charakter scheint ihm hier sehr ähnlich, wobei ich persönlich das eher für einen Zufall halte - die Menschen, die einen groß ziehen sind prägnanter als das Erbgut. Dennoch gefällt es mir, dass Parallelen zu sehen sind - sei es nun Zufall oder nicht. Ich finde auch gut, wie holprig die Annäherung der Beiden und auch den dazugehörigen Personen ist. Alles andere wäre in meinen Augen auch wenig glaubwürdig. Doch man freut sich mit Jessie, als man erkennt, wieviel Halt ihr das scheinbar nach und nach gibt, obwohl alles noch auf so wackeligen Füßen steht. Obwohl sich Jessie ein Stück weit findet, ist ganz klar, dass es noch ein weiter Weg ist, den sie gehen muss. Aber sie ist ja auch erst 15 und hat noch viel Zeit. Ich jedenfalls freue mich schon auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie es weiter gehen wird. Das Buch endet ohne einen großen Cliffhanger ... das gefällt mir gut, so hat man nicht das Gefühl, mitten in einer Geschichte nun erstmal ein halbes Jahr warten zu müssen, bevor es weiter geht. Fazit: Ein schönes Jugendbuch das zeigt, wie schwer der Weg zum Erwachsen werden sein kann. Wie schnell man aus der Bahn geworfen wird und wie wichtig eine Familie sein kann. Obwohl es eine Fortsetzung gibt, ist das Buch erstmal in sich abgeschlossen und endet ohne großen Cliffhanger, was ich sehr gut finde. Es war schön, Jessie auf ihrem Weg zu begleiten und ich freue mich auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Meine diesjährige Überraschung! Ist ein ganz besonders Buch
von Zwinkerlings Bibliothek am 17.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Cover & Titel: Das Cover ist richtig klasse! Es macht Lust auf Urlaub und auf den Sommer. Es sieht aus, als befände man sich im Traumurlaub auf einer Insel am Strand. Damit greift das Cover eine Szene zum Ende des Buches auf. Auch der Titel passt gut zum Inhalt des Buches.... Cover & Titel: Das Cover ist richtig klasse! Es macht Lust auf Urlaub und auf den Sommer. Es sieht aus, als befände man sich im Traumurlaub auf einer Insel am Strand. Damit greift das Cover eine Szene zum Ende des Buches auf. Auch der Titel passt gut zum Inhalt des Buches. Das Cover hat mich dazu bewegt, dass Buch zu lesen. Meine Erwartungen: Ich habe noch nie ein Buch auf dem Harper Collings Verlag gelesen und kenne auch noch keine Bücher von Paige Toon. Daher war ich vorsichtig und hatte nicht all zu große Erwartungen an das Buch. Ich wusste nicht, ob es mir gefallen würde. Denn ich hatte keine Lust darauf eine Geschichte zu lesen, in der ein junges Mädchen in die Glamourwelt eintaucht und dann völlig abhebt. Meine Meinung zum Buch: Das Buch war für mich eines der größten Überraschungen in diesem Jahr. Es hat mich schlichtweg umgehauen. Es ist der erste Teil einer Reihe bestehend aus zwei? Büchern. Das zweite Band erscheint allerdings erst im Dezember. Wie ich die Zeit bis dahin aushalten soll, weiß ich allerdings nicht. Denn ich war mitten in der Geschichte drin und freute mich auf das was kommt, als da auf einem "Danksagung" stand! Ich konnte es einfach nicht glauben. Es war unbegreiflich wie man an dieser Stelle das Buch hatte enden lassen können! Ich wollte doch die Reaktionen der Freunde sehen und wissen, wie sie nun weiterlebt. Es war einfach unfassbar! Und nun muss ich bis Dezember! warten, bis ich erfahren kann wie es weitergeht. Das geht einfach nicht. Das ist wirklich grausam! Warum kann es nicht schon nächsten Monat oder so erscheinen. Das Buch ist richtig schön geschrieben. Es liest sich flüssig und ist unglaublich fesselnd. Es wird nicht lange gekleckert, sondern von Beginn an geklotzt. Ich glaube das Geheimnis des Romans ist, dass es so realistisch ist. Ich konnte mir genau vorstellen, wie sich der Stiefvater Stu mit Jessie streitet oder wie sie nach LA fliegt, um ihren leiblichen Vater kennenzulernen. Es zeigt, wie schwer es für ein 15-jähriges Mädchen ist, ihre Mutter zu verlieren. Ich mein sie ist ja in der Pubertät. Aber es zeigt auch, dass es für einen Stiefvater nicht einfach ist, den Verlust seiner geliebten Frau zu verkraften und gleichzeitig für die Tochter stark zu sein. In der Geschichte wird auch deutlich wie unterschiedlich die zwei Welten sind und, dass eben nicht alles Gold ist was glänzt. Man kann gut herauslesen wie wichtig es ist Familie und wirklich gute Freunde zu haben, die einen in schweren Zeiten zur Seiten stehen, sich aber auch in tollen Momenten mit einen freuen. Die, die wissen was ein Umstand einem bedeutet und es einschätzen können, wie wichtig diese Tatsache für einen selbst ist. Das Buch hatte aber nicht nur fesselnde und schöne Momente. Es gab auch Szenen die mich sehr traurig gemacht haben. Teilweise war es sogar so, dass ich selbst erst einmal mit dem Verlauf der Geschichte "klar kommen musste". Ich konnte mich unglaublich gut in Jessie hineinversetzen. Für mich ist das Buch etwas ganz besonders! Ich finde es perfekt für Jugendliche, aber es macht mir als "Erwachsene (28)" auch riesen Spaß es zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein schöner und sehr lesenswerter Roman
von Book-addicted am 04.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Das verrückte Leben der Jessie Jefferson" ist ein Roman der Autorin Paige Toon. Nachdem ich ein wenig Startschwierigkeiten hatte und mich nicht so recht in das Buch hineinfinden konnte, verschlang ich es dann umso mehr, denn das Leben von Jessie Jefferson - oder Pickerill, wie sie eigentlich heißt -... "Das verrückte Leben der Jessie Jefferson" ist ein Roman der Autorin Paige Toon. Nachdem ich ein wenig Startschwierigkeiten hatte und mich nicht so recht in das Buch hineinfinden konnte, verschlang ich es dann umso mehr, denn das Leben von Jessie Jefferson - oder Pickerill, wie sie eigentlich heißt - ist alles andere als einfach. Nach dem Tod ihrer Mutter lebt die 15-jährige bei ihrem Stiefvater Stu, der sich zwar alle Mühe gibt, das Mädchen richtig zu erziehen, doch kläglich scheitert. Jessie ist der typische Teenager und der Tod ihrer Mutter trägt noch einiges dazu bei: Jessie raucht, sie trinkt und macht auch ansonsten was sie will - sehr zum Leidwesen von Stuart. Auch wenn ich Jessie gut verstehen kann, so hätte ich sie in manchen Situationen einfach mal ganz gerne am Kragen gepackt und ordentlich durchgeschüttelt, denn ihr Verhalten ist einfach nur unverschämt und arrogant. Doch im Laufe des Buches lernt Jessie, dass es wichtigere Dinge gibt, als überall nur zu rebellieren und einer ihrer größten Wünsche geht in Erfüllung: sie darf ihren Vater kennenlernen. Jessie ist ein junges Mädchen, das sich in der Welt momentan ziemlich alleine gelassen fühlt, denn ihre Mutter ist tot und ihr Stiefvater nervt einfach nur, denn er beschränkt sie in dem, was sie momentan am liebsten tun: Feiern, trinken und die Welt vergessen. Dass sie dadurch schon ihrer besten Freundin vor den Kopf gestoßen hat, scheint Jessie nicht groß zu stören, doch als sie feststellen muss, dass ihr Stiefvater genau weiß, wer ihr leiblicher Vater ist, bringt das den Teenager doch sehr ins Wanken. Bald muss sie erkennen, dass das Leben doch nicht immer so einfach ist, wie sie es sich vorzugaukeln versucht und dass die Menschen in ihrem Leben ihr nicht nur Dinge verbieten wollen, weil es ihnen Spaß macht, sondern weil ihnen ihr Wohl am Herzen liegt... doch bis dahin ist es ein langer Weg und Jessie muss sogar bis nach L.A. reisen um zu erkennen, dass sie zwar ihre Mutter verloren, aber dafür andere wertvolle Menschen gefunden hat... Insgesamt kann ich euch dieses wundervolle Buch nur ans Herz legen, denn Paige Toon hat sich wieder einmal selbst übertroffen. Mit ihrem lockeren und leichten Schreibstil überzeugt sie und nachdem man sich in das Buch hineingefunden hat, kann man es kaum noch beiseite legen. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Authentische Geschichte über ein junges Mädchen und ihr Vater,der Superstar
von YaBiaLina aus Berlin am 30.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dies war mein erstes Buch von Paige Toon und ich bin begeistert.Hier hat einfach alles gepasst.Der Schreibstil war locker und flüssig,aber auch gefühlvoll und bei den passenden Stellen emotional,so das mir auch die Augen feucht wurden.....denn das,was Jessie passiert ist mit ihrer Mom,ist einer meiner größten Ängste.Die Autorin hat... Dies war mein erstes Buch von Paige Toon und ich bin begeistert.Hier hat einfach alles gepasst.Der Schreibstil war locker und flüssig,aber auch gefühlvoll und bei den passenden Stellen emotional,so das mir auch die Augen feucht wurden.....denn das,was Jessie passiert ist mit ihrer Mom,ist einer meiner größten Ängste.Die Autorin hat es geschafft,mich an das Buch zu fesseln,so das ich es in 2 Tagen ausgelesen habe.Es war eine super Geschichte in der man mitfiebern konnte und alles authentisch rüber kam. Zu Anfang konnte ich mich erst mit keinem der Charaktere so richtig anfreunden,das kam erst nach und nach.Es haben sich wirklich alle in diesem Buch verändert. Jessie,die Hauptprotagonistin,war zu Anfang wirklich krass drauf,viel gefeiert, Alkohol, geraucht,einfach abgehauen und hat gemacht was sie wollte,ohne auf ihren Stiefvater einzugehen oder zu hören.Doch das Blatt wendet sich,sobald sie in L.A. ist und auf ihren Vater trifft,Stück für Stück wird sie erwachsener und sieht wieder Licht am Ende des dunklen Tunnels. Johnny wirkte sehr reserviert auf mich,als er Jessie kennen lernte.man hatte das Gefühl,das er Meg,seiner Frau,zu liebe so ist.Sie konnte zu Anfangs wohl nicht so recht mit Jessie.Aber auch die 2 haben es geschafft,mehr auf Jessie zuzugehen und haben sie in ihrer Familie willkommen geheißen. Leider habe ich erst heute beim stöbern entdeckt,das es 2 Vorgänger gibt über Johnny,gerne hätte ich diese zu erst gelesen,aber das werde ich nun schleunigst nachholen. Die einzigen,die ich nicht so dolle fand,waren Natalie und Libby.Was für Freundinnen sind das eigentlich?!Ich hätte vermutlich mit den beiden kein Wort mehr geredet. Und dann hätten wir da noch Jake und Tom....der eine wartet in L.A. auf sie und der andere in England.Da bin ich nun sehr gespannt für welchen Jungen ihr Herz höher schlägt.Deswegen kann ich es,unter anderem, kaum erwarten,bis der 2. Teil erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Humorvoll, romantisch und unheimlich spannend
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 29.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Voller Vorfreude hab ich mich auf die neue Young Adult Reihe rund um Jessie Jefferson gestürzt. Bis dato kannte ich die Autorin noch gar nicht, daher ist dies demzufolge mein erster Roman von ihr. Bereits in den ersten Zeilen hab ich mich schon unglaublich in dieses Buch und seine Charaktere verliebt. Von... Voller Vorfreude hab ich mich auf die neue Young Adult Reihe rund um Jessie Jefferson gestürzt. Bis dato kannte ich die Autorin noch gar nicht, daher ist dies demzufolge mein erster Roman von ihr. Bereits in den ersten Zeilen hab ich mich schon unglaublich in dieses Buch und seine Charaktere verliebt. Von Anfang ist es voller Leben und Gefühl. Man lernt recht schnell Jessie kennen. Ein Mädchen das ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie ist sympathisch, herrlich normal und hat alles, was einen Teenager ausmacht. Sie ist nicht perfekt und hat mit so manchen Dingen in ihrem jungen Leben zu kämpfen. Den Schmerz den sie nach dem Tod ihrer Mutter empfindet, spürt man recht deutlich, aber sie versucht stark zu sein. Nun ja, bis der große Knall kommt. Die Atmosphäre ändert sich schlagartig. Was ich recht passend fand, da Jessies Leben eine Kehrtwendung einnimmt. Der Unterschied zwische ihrem alten und ihrem neuen Leben wird recht deutlich aufgezeigt. Die Welt von ihrem leiblichen Vater ist voller Glamour, Intrigen und Leben. Ein Umstand der recht deutlich wird. Man bekommt die Schatten- sowie die Sonnenseiten aufgezeigt. Man muss recht schnell herausfinden, daß nicht alles Gold ist, was glänzt. Jessie gerät in einen wahren Gefühlstaumel. Unglaublich viele Dinge stürmen auf sie ein und sie weiß bald nicht mehr, wo oben und wo unten ist. Man lernt mit ihr, ihre neue Welt kennen und fühlt sich berauscht, anders und doch gleich. Ich habe an Jessies Seite gezittert, ihr beigestanden und ihr Mut zugesprochen. Aber Jessie lernt nochmehr, als nur ihren Vater kennen. Sie erlebt Leidenschaft, Freundschaft und lernt zwischen Menschen zu unterscheiden. Ich fand das sehr gut, denn es machte das Ganze lebendiger und authentischer. Doch ich hab mich auch gefragt, was das ganze aus Jessie machen würde. Würde sie es verkraften? Daran Stärke gewinnen, daran wachsen oder doch irgendwann zerbrechen? Man kann nicht anders, man fühlt einfach unglaublich mit. Ich kann nicht sagen, daß es jetzt großartige Wendungen gibt. Es ist viel mehr so, daß alles immer weiter wächst. Man die Welt und die Charaktere kennenlernt, die sehr tiefgründig und lebendig gehalten sind. Und gerade das macht es auch für mich so echt. Ein Roman der vor allem sehr gefühlvoll und facettenreich gehalten ist. Der uns klarmacht, daß das Leben es nicht immer gut mit uns meint. Das uns vor Prüfungen stellt und wir selbst entscheiden müssen, wie wir damit umgehen. Der uns vor die Frage stellt, welche Menschen vertrauenswürdig sind. Ja, im Grunde liegt es an uns, was wir aus allem machen. Wie wird sich Jessie entscheiden? Die unglaublichen tollen Beschreibungen haben mir sehr gut gefallen, es wirkte alles leichter und farbenfroher, intensiver. Ein Roman der mich zum schmunzeln und lachen brachte, aber auch zum leiden und lieben. Kurzum es gab Seiten, die haben mich einfach unglaublich berührt und nicht losgelassen. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Jessie, was ihr sehr viel Raum und Tiefe schenkt. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut gezeichnet. Sie wirken authentisch und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil ist locker und leicht, aber auch unheimlich intensiv und bildgewaltig gehalten. Man hat förmlich das Gefühl, durch dieses Buch zu fliegen. Für mich war es viel zu schnell vorbei und ich warte nun sehnsüchtig auf den zweiten Band. Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Was für ein Auftakt dieser neuen Young Adult Reihe rund um Jessie. Jessie ist toll, ich liebe sie. Ein Roman voller Liebe und Leben. Er zeigt uns sehr wichtige Dinge auf und ist dabei sehr gefühlvoll und leidenschaftlich. Eine Reihe, die man auf keinen Fall verpassen sollte. Humorvoll, romantisch und unheimlich spannend. Unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das verrückte Leben der Jessie Jefferson
von nellsche am 26.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ausgerechnet an Jessies 15. Geburtstag verunglückt ihre Mutter und stirbt. Das Geheimnis um Jessies leiblichen Vater nimmt sie mit ins Grab, denn sie hat Jessie niemals seinen Namen verraten. Nun muss Jessie mit ihrem Stiefvater Stuart zusammen leben, doch sie fühlt sich irgendwie alleine. Nach etlichen Eskapaden und Streits... Ausgerechnet an Jessies 15. Geburtstag verunglückt ihre Mutter und stirbt. Das Geheimnis um Jessies leiblichen Vater nimmt sie mit ins Grab, denn sie hat Jessie niemals seinen Namen verraten. Nun muss Jessie mit ihrem Stiefvater Stuart zusammen leben, doch sie fühlt sich irgendwie alleine. Nach etlichen Eskapaden und Streits verrät Stuart Jessie dann den Namen ihres leiblichen Vaters - Johnny Jefferson, ein berühmter Rockstar. Jessies Mutter hatte eine kurze Affäre mit ihm, doch er weiß nichts von Jessie. Stuart stellt den Kontakt her, um Jessie ihren Herzenswunsch zu erfüllen. So bekommt Jessie die Möglichkeit, ihren Vater und dessen Familie in L.A. zu besuchen und kennen zu lernen. Doch das ist eine ganz andere Welt als in England. Sie taucht ein in die Welt voll Glitzer und Glamour. Aber ist es das, was sie wirklich will und wo sie bestehen kann? Dies war mein erstes Buch von Paige Toon. Sie hat es geschafft, dass ich sofort von Beginn an in der Geschichte von Jessie gefangen war. Der Schreibstil ist so toll und flüssig, dass ich so richtig eintauchen konnte und das Buch nicht mehr aus der Hand legen mochte. Die Charaktere werden mit viel Liebe beschrieben und wirken echt, weil sie nicht immer perfekt sind. Die Erfahrungen und Erlebnisse von Jessie in der Glamourwelt von L.A. werden toll beschrieben. Sie weiß nicht so recht, wem sie sich wirklich anvertrauen kann und wer ein falsches Spiel spielt. Natürlich gibt es sowohl in England als auch in L.A. einen tollen und attraktiven Jungen, der sich in ihr Herz geschlichen hat. Da konnte ich so richtig mitfiebern und die Gefühlsachterbahn mitfahren. Ihr leiblicher Vater Johnny sowie seine Frau Meg und die beiden Kinder sind mir genauso ans Herz gewachsen, wie Jessie und ihr Stiefvater Stuart. Es ist toll zu lesen, wie alle mit der neuen Situation umgehen und sich erstmal Stück für Stück aneinander gewöhnen müssen. Das läuft natürlich auch mal so ab, wie Teenager sich eben Verhalten - mit Türen knallen etc. Das machte den Roman für mich sehr lebhaft. Mir hat der Roman sehr gut gefallen und ich vergebe fünf Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Paige Toon überzeugt
von einer Kundin/einem Kunden aus Herrenberg am 22.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wie der Titel schon verrät begleiten wir diesmal Jessie. Jessie ist 15 und ein waschechter Teenie, launisch, zickig und weiß alles besser. Doch Jessie ist so, weil sie früh lernen musste, was Verlust bedeutet... Ihre Mutter ist an ihrem Geburtstag ums Leben gekommen. Seitdem lebt sie bei ihrem Stiefvater Stu,... Wie der Titel schon verrät begleiten wir diesmal Jessie. Jessie ist 15 und ein waschechter Teenie, launisch, zickig und weiß alles besser. Doch Jessie ist so, weil sie früh lernen musste, was Verlust bedeutet... Ihre Mutter ist an ihrem Geburtstag ums Leben gekommen. Seitdem lebt sie bei ihrem Stiefvater Stu, denn wer ihr leiblicher Vater ist, weiß Jessie nicht. Sie rebelliert, trinkt Alkohol und raucht. Als sie dann herausfindet, dass ihr Vater ein berühmter Rockstar ist, ändert sich ihr Leben schlagartig. Denn für Jessie beginnt eine Reise, nicht nur geografisch gesehen, sondern auch eine Reise zu sich selbst. Dabei dürfen wir sie in "das verrückte Leben der Jessie Jefferson" von Paige Toon begleiten. Meine Meinung: Das Cover macht klar, dass das Buch schon für jüngere ausgelegt ist, es ist quietschbunt und macht Lust auf Lesen in der Sonne, am besten am Strand. Inhaltlich ist das Buch auf dem hohen Niveau, dass geübte Paige Toon Leser gewöhnt sind. Durch den tollen Schreibstil fliegt man nur so durch die Seiten und die Ereignisse überschlagen sich förmlich. Das Ende schreit nach dem zweiten Teil, der mal wieder viel zu spät erscheint :-). Man kann das Buch prima für sich lesen, da nur die wichtigsten Ereignisse der vorherigen Bücher grob angerissen werden. Es kann aber auch nicht schaden, wenn man die Vorgeschichte kennt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne Geschichte
von Michaela am 23.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch hat mir am Ende doch ziemlichen Spaß gemacht, einen Stern Abzug gibt es, weil ich mich zwischendurch doch einige Male zum lesen zwingen musste. Teilweise hat mir einfach etwas die Spannung gefehlt. Allerdings hat mich das Buch nach zwei Dritteln dann doch gefangen. Es wurde spannend, für mich... Das Buch hat mir am Ende doch ziemlichen Spaß gemacht, einen Stern Abzug gibt es, weil ich mich zwischendurch doch einige Male zum lesen zwingen musste. Teilweise hat mir einfach etwas die Spannung gefehlt. Allerdings hat mich das Buch nach zwei Dritteln dann doch gefangen. Es wurde spannend, für mich lies sich das Buch von da an flüssiger lesen. Es wurde sehr spannend und die Ereignisse überschlugen sich für Jessie. War sie am Anfang noch ein sehr rebellischen Teenager, launisch, zickig, chaotisch, wir sie zum Ende des Buches hin sehr erwachsene Züge aufweisen. Sie verändert sich sehr positiv. Ihre Figur hat mir sehr gut gefallen und abschließend war es durchaus ein Lesevergnügen. Gerade junge Mädchen/Frauen werden Jessies Geschichte lieben. Wer möchte nicht mal eine Zeitlang in ihre Haut schlüpfen, einer Leben im Blitzlichtgewitter führen. Die Story fing sehr traurig an, mit dem Tod von Jessies Mutter, dass ihr bockiges Verhalten ihrem Stiefvater gegenüber erklärt. Ihr starker Wunsch, ihren leiblichen Vater kennenlernen zu wollen, ist sehr gut formuliert. Jessie hat Ecken und Kanten, wie jeder Mensch. Doch gerade diese sind es, die sie zu einer wunderbaren Person machen. Das Buch ist für einen schönen Lesenachmittag im Freibad oder am Strand bestens geeignet und es war sicher nicht mein letztes Buch von Paige Toon.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein jugendlicher Frauenroman
von eclipse888 am 12.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

*2,5 Sterne* An Jessies 15. Geburtstag verunglückt ihre Mutter tödlich - ohne je verraten zu haben, wer ihr leiblicher Vater ist. Außer sich vor Trauer und Wut, entlockt Jessie ihrem Stiefvater das schockierende Geheimnis: Ihr Erzeuger ist der Mega-Rockstar Johnny Jefferson, der nichts von ihrer Existenz ahnt! Klar, dass Jessie... *2,5 Sterne* An Jessies 15. Geburtstag verunglückt ihre Mutter tödlich - ohne je verraten zu haben, wer ihr leiblicher Vater ist. Außer sich vor Trauer und Wut, entlockt Jessie ihrem Stiefvater das schockierende Geheimnis: Ihr Erzeuger ist der Mega-Rockstar Johnny Jefferson, der nichts von ihrer Existenz ahnt! Klar, dass Jessie ihren berühmten Dad unbedingt treffen will, doch der Besuch im sonnigen Kalifornien, wo Johnny mit seiner Familie lebt, verläuft zunächst holprig. Dank des heißen Nachwuchsmusikers Jack findet Jessie schließlich Gefallen an der Glitzerwelt von L.A. Aber kann sie in dieser Glamourwelt wirklich bestehen? Dieses Buch macht es einem echt nicht leicht, reinzukommen. Auf den ersten 50 Seiten hat Jessie kaum etwas gemacht, als ständig zu trinken, zu rauchen und sich mit Händen und Füßen gegen ihren Stiefvater zu wehren. Ich fand das anstrengend und spielte schon mit dem Gedanken, es abzubrechen, aber sobald Jessie erfahren hat, dass ihr Stiefvater weiß, wer ihr biologischer Vater ist, war sie wie ausgewechselt. Paige Toon schreibt sonst Frauenromane und ich finde, das merkt man dem Buch an. Ich kann das auch an nichts Bestimmtem fest machen. Jessie wirkt auf mich wie eine Chick Lit- Figur und auch die Geschichte fühlt sich von dem Genre angehaucht an. Das kann man finden, wie man will, ich jedenfalls mochte das nicht so gerne. Ich habe in ein paar Rezensionen gesehen, dass sie gerne wieder im Jefferson-Universum waren, denn um Johnny und seine Frau gibt es ein eigenes Buch, einen Frauenroman. Und da ist wieder mein Punkt: Es ist eine andere Zielgruppe, die andere Sachen an Büchern gerne mag. Am meisten habe ich wohl darauf gewartet, dass die Öffentlichkeit weiß, wer sie ist. Dieser Aspekt kam erst ziemlich spät auf und ich hätte mir gewünscht, dass er noch eine größere Rolle spielt. Vermutlich im nächsten Teil erst. Ich fand es auch so nicht schlecht, Jessie zum Beispiel auf eine große Hollywoodparty zu folgen, aber dadurch hatte es für mich immer auch etwas Surreales, als würde sie gar nicht richtig zu den anderen Leuten dort gehören. Und dann ist da noch die „Liebesgeschichte“. Liebesgeschichte in Anführungszeichen, weil ich erstmal gut nachdenken musste, ob es da wirklich eine gab. Die hat bei mir leider gar keinen Eindruck hinterlassen. Ich könnte nichts mehr zu Jack sagen oder was er zusammen mit Jessie gemacht hat, außer, dass sie zwei sich auf einer Party getroffen haben und danach einige SMS hin und her gingen. Das wird wohl nicht gerade die große Liebe gewesen sein. Vor allem deutet es sich an, dass es im 2. Band eine Dreiecksgeschichte geben wird, da habe ich ehrlich gesagt nicht viel Lust, weiterzuverfolgen, wie es mit den Zweien weiter geht. Über die Autorin: Paige Toon ist die Tochter eines Rennfahrers. Doch für ihre eigene Laufbahn schwebte ihr eher rasantes Schreiben als Fahren vor. Sie arbeitet als freie Journalistin – wenn sie nicht damit beschäftigt ist, einen weiteren internationalen Bestseller zu verfassen. Zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie in Cambridge. Fazit Es war jetzt zwar nicht das schlechteste Buch, das ich je gelesen habe, aber ich habe mir echt mehr erhofft. Jessie Jefferson hat leider nicht meinen Geschmack getroffen und wirkte zu „erwachsen“ geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das verrückte Leben der Jessie Jefferson

Das verrückte Leben der Jessie Jefferson

von Paige Toon

(1)
eBook
Fr. 7.50
+
=
Sommer für immer

Sommer für immer

von Paige Toon

(1)
eBook
Fr. 14.50
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen