orellfuessli.ch

Das weiße Z und die Flucht durchs Gebirge

(1)
Der dritte Teil der beliebten Detektiv-Reihe für Kinder ab 10 Jahren! Der zwielichtige Graf Döster-Waldberten lädt Zorro und "Das weisse Z" in seine Kurklinik in der Schweiz ein. Er stellt dafür sogar seinen Privat-Jet zur Verfügung, doch auf dem Flug verlieren die Kinder plötzlich das Bewusstsein. Als sie wieder aufwachen, befinden sie sich im Wrack des Flugzeugs mitten in den Alpen. Onkel Ludwig, der Privatsekretär des Grafen und der Pilot sind spurlos verschwunden. Als ihnen der Proviant ausgeht, machen sich die Kinder auf einen gefährlichen Weg durch die Alpen. Doch das ist erst der Beginn eines neuen Abenteuers!
Portrait
Christian Mörken arbeitete nach seinem Studium zunächst für Künstler in der Musikbranche wie Herbert Grönemeyer. Doch dann zog es ihn in die Verlagswelt. Seit vielen Jahren arbeitet er als Redakteur, Autor und Texter, aber auch als Dozent für Marketing. Mit seiner Familie lebt er im Allgäu.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 208, (Printausgabe)
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 03.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783417228373
Verlag SCM R.Brockhaus im SCM-Verlag
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942565
    Allein unter Dieben – Meine verrückte Verbrecherfamilie und ich
    von Frank Schmeisser
    eBook
    Fr. 12.50
  • 43851797
    Das weiße Z und die verschollenen Juwelen
    von Christian Mörken
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 47501743
    Sky-Troopers 2
    von Michael H. Schenk
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45472647
    Die Feder eines Greifs
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 32104877
    Drachenreiter
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45266594
    Wir sind doch Freunde
    von Nele Neuhaus
    eBook
    Fr. 13.90
  • 45537486
    Carlotta: Carlotta - Internat und Schneegestöber
    von Dagmar Hoßfeld
    eBook
    Fr. 9.50
  • 43627160
    Tatort Mittelalter Doppelband 1 und 2
    von Alfred Bekker
    eBook
    Fr. 5.90
  • 45402520
    Animox. Das Heulen der Wölfe
    von Aimee Carter
    eBook
    Fr. 13.50
  • 41000517
    Gregs Tagebuch 9 - Böse Falle!
    von Jeff Kinney
    eBook
    Fr. 13.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Das weiße Z in den Alpen
von anke3006 am 28.03.2016

Der dritte Teil rund um das weiße Z ist sehr spannend und dramatisch. Ein Flugzeug verunglückt in den Alpen und die Kinder rund um Zorro sind auf sich allein gestellt. Ein starkes Abenteuer mit viel Spannung. Wieder hat der Graf Döster-Waldberten seine Hand im Spiel. Christian Mörken hat den... Der dritte Teil rund um das weiße Z ist sehr spannend und dramatisch. Ein Flugzeug verunglückt in den Alpen und die Kinder rund um Zorro sind auf sich allein gestellt. Ein starkes Abenteuer mit viel Spannung. Wieder hat der Graf Döster-Waldberten seine Hand im Spiel. Christian Mörken hat den dritten Teil dieser Kinder-Krimi-Serie sehr spannend angelegt. Geschickt hat er historische Fakten rund um "die Täufer" hineingewoben. Auch wer die vorangegangen Teile nicht kennt kann sehr gut in die Geschichte hineinfinden. Zorro und das weiße Z ist eine Kinder-Krimi-Serie die uns sehr gut gefällt,

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine tolle Abenteuergeschichte für Kinder ab 10
von AndFe1 am 14.03.2016
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Zorro bekommt eine Nachricht vom Grafen Döster-Waldberten, er möchte ihn treffen. Soll er in die Schweiz kommen, nachdem er von ihm so in Gefahr gebracht wurde? Er macht sich mit seinen Freunden und seinem Onkel auf den Weg. Die Reise entwickelt sich anders, als geplant und sie sind mitten... Zorro bekommt eine Nachricht vom Grafen Döster-Waldberten, er möchte ihn treffen. Soll er in die Schweiz kommen, nachdem er von ihm so in Gefahr gebracht wurde? Er macht sich mit seinen Freunden und seinem Onkel auf den Weg. Die Reise entwickelt sich anders, als geplant und sie sind mitten in einem großen Abenteuer. Dieses Buch ist der 3. Band der Reihe „Das weiße Z“. Am Anfang werden alle Personen nochmal vorgestellt, so kann man auch ohne die vorherigen Bände gut einsteigen. Die Geschichte fängt spannend an, wird dann etwas ruhiger und gegen Ende wird es nochmal richtig spannend. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Die christlichen Einschübe sind unaufdringlich und sehr passend. Die ganzseitigen Illustrationen sind sehr schön. Meine Kritikpunkte: In der Geschichte wird mehrfach auf die Vorgängerbände verwiesen, das fand ich störend. Die einzelnen Kapitel sind für mich zu lang und wir hätten uns noch mehr Illustrationen gewünscht. Trotzdem ein unterhaltsames Buch, das uns gut gefallen hat. Alles in allem eine tolle Abenteuergeschichte für Kinder ab 10 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Abenteuer mit Stärken und Schwächen
von smartie11 am 09.03.2016
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Zum Inhalt: Ausgerechnet der Erzrivale des „weißen Z“, Graf von Döster-Waldberten, bittet Zorro über seinen Privatsekretär Albert Einstein um Hilfe bei einer Schatzsuche. Selbstverständlich lehnt dieser sofort entrüstet ab. Als er aber davon erfährt, dass dem Grafen eine Privatklinik in der Schweiz gehört, die seine Schwester Tessi von ihrem Rollstuhl... Zum Inhalt: Ausgerechnet der Erzrivale des „weißen Z“, Graf von Döster-Waldberten, bittet Zorro über seinen Privatsekretär Albert Einstein um Hilfe bei einer Schatzsuche. Selbstverständlich lehnt dieser sofort entrüstet ab. Als er aber davon erfährt, dass dem Grafen eine Privatklinik in der Schweiz gehört, die seine Schwester Tessi von ihrem Rollstuhl befreien könnte, willigt Zorro schließlich doch ein. Kurzerhand macht sich das „weiße Z“ in Begleitung von Zorros Onkel Ludwig mit dem Privatflugzeug des Grafen Richtung Schweizer Chalet auf. Doch diese Reise endet ganz anders, als die Kids sich das gedacht haben… Meine Meinung: „Das weiße Z und die Flucht durchs Gebirge“ ist der mittlerweile dritte Teil rund um das „weiße Z“, fünf sehr unterschiedliche Freunde. Man kann dieses Buch aber problemlos (so wie ich) ohne Vorkenntnisse der beiden ersten Bände lesen, auch wenn relativ häufig auf die ersten beiden Abenteuer Bezug genommen wird. Die 200 Seiten starke Geschichte braucht für meinen Geschmack eine ganz schöne Weile, um wirklich in Schwung zu kommen. Zwar gibt es schon bald den einen oder anderen Moment, wo ein Bisschen Spannung aufkommt, diese sind dann jeweils aber auch schnell wieder vorbei. Wirklich und nachhaltig spannend wurde es für mich erst ab ca. Seite 100, also zur Hälfte des Buches. Ab dort wurde es dann aber auch gleich richtig spannend und streckenweise sogar echt gefährlich für die Kids! Dafür erschien mir dann das Finale etwas überhetzt, so als hätte der Autor seine Geschichte nun schnell zu einem Ende bringen wollen. Nach meinem Geschmack hätte die erste Hälfte des Buches zu Gunsten der zweiten Hälfte gekürzt werden können. In der Kurzbeschreibung heißt es ja: „Als ihnen der Proviant ausgeht, machen sich die Kinder auf einen gefährlichen Weg durch die Alpen. Doch das ist erst der Beginn eines neuen Abenteuers!“ Das passiert erst auf S. 135 (von 200) und dazu muss ich sagen: Nein, darauf hin endet das Abenteuer leider schon wieder viel zu schnell! Aus diesem Part hätte man mehr machen können. Auch ist dieser Roman für mein Empfinden eher ein Abenteuer- als ein Detektivroman. Das finde ich alles andere als schlimm, man sollte nur wissen, was man bekommt. Der Stil der Geschichte erinnert mich ein Bisschen an die fantastische „Abenteuer“-Serie von Enid Blyton (z.B. „Das Tal der Abenteuer“). Sehr gut gefallen haben mir die Hintergrundinformationen über die Täufer (eine radikalreformatorisch-christliche Bewegung) und die historischen Persönlichkeiten (z.B. Franz von Waldeck). Hier scheint mir der Autor gut recherchiert zu haben und ich hätte mich gefreut, wenn er die Story hier ein bisschen mehr ausgedehnt hätte. Darüber hinaus gibt es noch ein paar Stellen, die mir persönlich sehr unrealistisch erschienen sind. Wer genauer wissen möchte, was ich meine, muss dazu zwischen den Sternchenreihen den Spoiler lesen, dort nenne ich ein Beispiel. Wer sich keine Überraschung verderben will, sollte diesen gleich folgenden Part lieber auslassen! ***********************SPOILER ANFANG************************** Am Ende stellt sich heraus, dass die Notlandung des Flugzeugs auf einem Schneefeld des Nebelhorns im Allgäu erfolgte, was ich persönlich sehr unglaubwürdig finde. Während ich noch die Szene gelesen habe, hatte ich so ein „einsames Himalaya-Feeling“ (auch wenn ich ja bereits wusste, dass es nicht der Himalaya ist), was mir sehr gut gefallen hat aber nachträglich überhaupt nicht zum Nebelhorn passt. Einerseits liegt der Gipfel nur ca. 5 Kilometer vom Wintersportort Oberstdorf entfernt (es führt sogar eine Seilbahn hinauf!), d.h. eine unbemerkte Notlandung eines Flugzeugs dürfte hier schier unmöglich sein, und zum anderen liegt der Gipfel gerade mal auf 2.224 m, d.h. deutlich unterhalb der Schneegrenze (soviel zum Schneefeld im Sommer)! ***********************SPOILER ENDE***************************** Letztendlich hat mich die Geschichte aber gut unterhalten und stellenweise richtig gefesselt! Wen (überschaubare) Ungereimtheiten nicht stören, der wird sicherlich seinen Spaß an dieser Geschichte haben! FAZIT: Ein Abenteuer für Leser ab ca. 10 Jahre, das einen etwas langatmigen Start hat, ab der Hälfte dann aber wirklich sehr spannend wird und zum Finale ein wenig gehetzt wirkt. Dennoch insgesamt solide Leseunterhaltung mit gut gemeinten 3 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das weiße Z und die Flucht durchs Gebirge

Das weiße Z und die Flucht durchs Gebirge

von Christian Mörken

(1)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Auch das wird vergehen

Auch das wird vergehen

von Milena Busquets

(3)
eBook
Fr. 21.00
+
=

für

Fr. 32.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen