orellfuessli.ch

Dead Aid

Why Aid is not working and how there is another way for Africa

(1)
Dambisa Moyo's Dead Aid reveals why millions are actually poorer because of aid, unable to escape corruption and reduced, in the West's eyes, to a childlike state of beggary.
We all want to help. Over the past fifty years $1 trillion of development aid has flowed from Western governments to Africa, with rock stars and actors campaigning for more. But this has not helped Africa. It has ruined it.
Dead Aid shows us another way. Using hard evidence to illustrate her case, Moyo shows how, with access to capital and with the right policies, even the poorest nations can turn themselves around. First we must destroy the myth that aid works - and make charity history.
'Articulate, self-confident and angry ... this book marks a turning point'
Spectator
'A damning assessment of the failures of sixty years of western development'
Financial Times
'Kicks over the traditional piety that Western aid benefits the third world'
Sunday Herald Books of the Year
'Dambisa Moyo makes a compelling case for a new approach'
Kofi Annan
'This reader was left wanting a lot more Moyo, a lot less Bono'
Niall Ferguson
Dambisa Moyo worked at Goldman Sachs for eight years, having previously worked for the World Bank as a consultant. Moyo completed a PhD in Economics at Oxford University, and holds a Masters from Harvard University Kennedy School of Government. Her other books include Winner Take All and How the West was Lost. She was born and raised in Lusaka, Zambia.
Rezension
A damning assessment of the failures of sixty years of western development Financial Times
Portrait
Dambisa Moyo, geboren 1970 in Sambia, wurde berühmt durch das Buch "Dead Aid", in dem ausgerechnet sie als Afrikanerin das Ende jeder Entwicklungshilfe fordert. Sie wird vom WORLD ECONOMIC FORUM zu den "young global leaders" gezählt, lebt in London und ist u.a. Schirmherrin der Wohltätigkeitsorganisation "Absolute Return for Kids" (ARK) und Vorstandsmitglied der "Lundin for Africa Foundation" (LFA).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 01.01.2010
Sprache Englisch
ISBN 978-0-14-103118-7
Verlag Penguin Books Ltd
Maße (L/B/H) 198/128/17 mm
Gewicht 159
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 19.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31129738
    Thinking, Fast and Slow
    von Daniel Kahneman
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 46122525
    The Official Guide to the GMAT Review 2017 Bundle + Question Bank + Video
    von GMAC
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    Fr. 89.90
  • 27071413
    Rich Dad Poor Dad
    von Robert T. Kiyosaki
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 40334025
    The Obstacle is the Way
    von Ryan Holiday
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 50251202
    Trump: The Art of the Deal
    von Tony Schwartz
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40108783
    Zero to One
    von Blake Masters
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 18.90
  • 43982726
    Elon Musk
    von Ashlee Vance
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 29862330
    The Lean Startup
    von Eric Ries
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 29.90
  • 18958611
    Predictably Irrational
    von Dan Ariely
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 31419499
    Getting to Yes
    von William Ury
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Die neo-liberale Kritik aus dem Süden
von einer Kundin/einem Kunden am 04.03.2012

Dambisa Moyo bietet eine neo-liberale Kritik an der Entwicklungszusammenarbeit aus Sicht des Südens. Ihre Kritik ist dabei nicht grundlegend neu und berücksichtigt viele problematische Komponenten der Entwicklungs- zusammenarbeit nicht. Alles in allen aber doch ein gutes Buch um nicht immer nur aus einer eurozentristischen Perspektive auf die EZ zu... Dambisa Moyo bietet eine neo-liberale Kritik an der Entwicklungszusammenarbeit aus Sicht des Südens. Ihre Kritik ist dabei nicht grundlegend neu und berücksichtigt viele problematische Komponenten der Entwicklungs- zusammenarbeit nicht. Alles in allen aber doch ein gutes Buch um nicht immer nur aus einer eurozentristischen Perspektive auf die EZ zu blicken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Dead Aid

Dead Aid

von Dambisa Moyo

(1)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 19.90
+
=
Folliet, L: Nauru, die verwüstete Insel

Folliet, L: Nauru, die verwüstete Insel

von Luc Folliet

Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale