orellfuessli.ch

Dear Sister 1 - Schattenerwachen

(5)
Vor sechs Monaten verschwand Winters Schwester Eliza spurlos. Doch entgegen der Befürchtung anderer, glaubt Winter nicht an ein Verbrechen. Sie ist überzeugt davon, dass Eliza freiwillig die Stadt verlassen hat und plötzlich steht sie da…
Winter traut ihren Augen nicht und beginnt mit ihrer Freundin Dairine Nachforschungen anzustellen, dabei gerät ihr neuer Musiklehrer in Verdacht. Plötzlich ereignen sich grausame Ritualmorde in der Gegend und Eliza wird damit in Verbindung gebracht. Winter macht eine Beobachtung, die sie daran zweifeln lässt, dass ihre Schwester noch die ist, die sie einmal war. Magie? Übernatürliches? Was ist bloss mit ihrer Schwester passiert?
Zwischen Geheimnissen, Magie und Finsternis muss Winter sich schliesslich entscheiden.
Portrait
Maya Shepherd wurde 1988 in Stuttgart geboren. Zusammen mit ihrem Mann und einem Hund lebt sie mittlerweile im Rheinland und träumt von einem eigenen Schreibzimmer mit Wänden voller Bücher.
Mit der Veröffentlichung ihres Debütromans "Schneerose" erfüllte sie sich einen grossen Traum und ist glücklich seit Anfang 2014 hauptberuflich schreiben zu können.
Im August 2015 gewann Maya Shepherd mit ihrem Roman "Märchenhaft erwählt" den Lovely Selfie Award 2015 von Blogg dein Buch.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 394, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739338637
Verlag Via tolino media
eBook (ePUB)
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45523443
    Schattenschwestern
    von Maya Shepherd
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45076387
    Schattenjagd
    von Maya Shepherd
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 43955350
    Dannory - Dunkle Geheimnisse
    von Andrea Kai
    (5)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 43939132
    Nilamrut - Band 2
    von Andrea Bielfeldt
    (1)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 44609120
    Gabriel
    von Amelia Blackwood
    eBook
    Fr. 4.50
  • 46127618
    Ein Mitbewohner zum Verlieben
    von Fiona Winter
    (17)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    Fr. 13.90
  • 46202650
    Rome - Verführerische Fährte
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    Fr. 11.50
  • 46738727
    Terakon
    von Eva Maria Klima
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 46202652
    Santos - Unstillbares Verlangen
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Schattenerwachen
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 10.03.2016

"Schattenerwachen" ist der spannende und aufregende Auftakt der Dear Sister Reihe. Winters Schwester Eliza ist vor einem halben Jahr verschwunden. Niemand weiß wo sie ist oder was mit ihr passiert ist. Ihre Eltern sind krank vor Sorge, doch Winter glaubt, dass es Eliza gut geht und sie sich irgendwo ein... "Schattenerwachen" ist der spannende und aufregende Auftakt der Dear Sister Reihe. Winters Schwester Eliza ist vor einem halben Jahr verschwunden. Niemand weiß wo sie ist oder was mit ihr passiert ist. Ihre Eltern sind krank vor Sorge, doch Winter glaubt, dass es Eliza gut geht und sie sich irgendwo ein schönes Leben macht. Als in der Umgebung grausame Morde geschehen und alle voller Angst sind, taucht Eliza plötzlich wieder auf. Wieso ist sie wieder da? Hat sie etwas mit den Morden zu tun? Was hat sie zu verbergen und was ist mit ihr passiert? Winter begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit und stößt dabei auf eine Welt, von der sie nicht gedacht hätte, dass sie existiert. Das Cover ist düster, dunkel, mystisch und geheimnisvoll. Es passt super zum ersten Teil der Dear Sister Reihe und macht wirklich Lust, die Geschichte zu lesen. Winter ist anfangs sehr sympathisch, impulsiv, ein wenig düster und doch natürlich. Sie ist Elizas kleine Schwester und steht nach wie vor in ihrem Schatten, auch wenn Eliza nicht da ist. Lucas ist der typische Junge von nebenan, den jedes Mädchen haben will. Er ist lieb, vorbildlich, aber auch irgendwie eigenartig. Etwas an ihm gefällt mir nicht, denn er kommt manchmal zu perfekt rüber und dann ist er wieder absolut daneben. Eliza ist der geheimnisvollste Charakter. Das Verhältnis zu ihrer Schwester Winter ist gespalten und dadurch äußerst schwierig. Die Geschichte umfasst ganz wundervolle Protagonisten, die spannend, herzlich, aufregend, geheimnisvoll und besonders sind. Der Schreibstil ist flüssig und spannend, so dass man nicht mehr aufhören möchte zu lesen und sich ganz in der Geschichte verliert. Spannung, Gänsehaut und Nervenkitzel pur - eine absolut empfehlenswerte Story.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jeder der dieses Buch noch nicht gelesen hat verpasst etwas!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2016

Das Buchcover ist sehr ansprechend gestaltet. Die Farben blau und schwarz (für die Schatten) harmonieren gut miteinander. Die Frau nur mit Seitenprofil bzw. mehr von hinten zu zeigen also von vorne lässt sie auf eine gewisse Art mysteriös wirken. Einzig die Vögel finde ich nicht so passend. Zu anfangs... Das Buchcover ist sehr ansprechend gestaltet. Die Farben blau und schwarz (für die Schatten) harmonieren gut miteinander. Die Frau nur mit Seitenprofil bzw. mehr von hinten zu zeigen also von vorne lässt sie auf eine gewisse Art mysteriös wirken. Einzig die Vögel finde ich nicht so passend. Zu anfangs wurde ich davon etwas in die Irre geführt da ich dachte es wären Fledermäuse (und da kam natürlich auch sofort der Gedanke: Vampire). Der Schreibstil der Autorin Maya Sheperd ist sehr erfrischend. Ich denke das Buch ist sehr gut für Jugendliche geeignet. Aber auch Erwachsen sollten meiner Meinung nach auf ihre Lesekosten kommen :-) Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Man kann sie sich richtig gut vorstellen - wie sie aussehen und auch wie sie sich verhalten. Vor dem geistigen Auge entstehen während dem Lesen immer wieder Bilder der Szenen. Maya hat das alles sehr lebhaft beschrieben – man fühlt sich als würde man alles miterleben, als wäre man mittendrinn in der Geschichte. Man fiebert auf den Seiten mit den Charakteren mit. Zu Anfangs ist es aus Winters Sicht geschrieben danach wechselt es zwischen ein paar Figuren – das gestaltet den Ablauf der Geschichte sehr abwechslungsreich. Einziges Manko ist das man im ersten Teil zu wenig Hintergrundinformationen bekommt – aber anders würde es ja nichts mehr für weitere Teile geben! Ich bin bereits gespannt wie die Geschichte weitergeht und wie sich die einzelnen Charaktere noch entwickeln. Abschließen kann ich nur noch sagen: Ein sehr gelungener Auftakt einer bestimmt sehr interessanten Serie! Ich könnte mir vorstellen dass wir den Figuren aus dieser Buchreihe irgendwann vielleicht mal im Kino oder Fernsehen wiederbegegnen :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und mitreißend bietet „Dear Sister -Schattenerwachen“ absolutes Suchtpotenzial. Ich liebe dieses Buch
von Selection Books am 01.03.2016

Maya Shepherd hat mir mit ihrem Buch „Dear Sister – Schattenerwachen“ eine wahnsinnig kurze Nacht beschert. Ich habe das Buch in 24 Stunden ausgelesen und bin absolut begeistert. Sechs Monate sind mittlerweile vergangen, seitdem Winters Schwester Eliza verschwunden ist. Während ihre Eltern voller Sorge an ein Verbrechen glauben, meint Winter... Maya Shepherd hat mir mit ihrem Buch „Dear Sister – Schattenerwachen“ eine wahnsinnig kurze Nacht beschert. Ich habe das Buch in 24 Stunden ausgelesen und bin absolut begeistert. Sechs Monate sind mittlerweile vergangen, seitdem Winters Schwester Eliza verschwunden ist. Während ihre Eltern voller Sorge an ein Verbrechen glauben, meint Winter zu wissen, dass ihre egoistische Schwester es sich irgendwo gutgehen lässt. Bis sie Winter eines Tages sicher ist, ihre Schwester gesehen zu haben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Dairine macht sie sich auf die Suche nach Eliza. Zur gleichen Zeit erschüttern grausame Morde die Stadt. Winter erfährt, dass die Polizei ihre Schwester für verdächtig hält. Dann passiert etwas, das Winter an Eizas Menschlichkeit zweifeln lässt. Wer oder was ist Eliza in Wirklichkeit? Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Man hat direkt einen guten Überblick und findet sich gut in die Geschichte ein. Maya Shepherds Schreibstil ist sehr locker und flüssig. Es macht richtig Spaß „Dear Sister“ zu lesen. Ihre Charaktere beschreibt die Autorin mit viel Liebe. Man merkt richtig, wieviel Herzblut in der Geschichte und den Charakteren steckt. Ausnahmslos jeder Protagonist hat seine Ecken und Kanten. Alle Charaktere wirken dadurch sehr authentisch, wie direkt aus dem richtigen Leben geholt. Der Grund, warum ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte: Es ist wahnsinnig spannend und mitreißend. Ich habe einfach nirgendwo in „Dear Sister“ eine Stelle gefunden, an der ich das Buch mit gutem Gewissen für ein paar Stunden abbrechen konnte. Ja, ich habe es versucht. Aber nach ca. 5 Minuten habe ich festgestellt, dass an Schlaf nicht zu denken ist, bevor ich nicht weiß wie es weitergeht. Die Autorin überrascht ihre Leser immer wieder mit unvorhersehbaren Wendungen und hält die Spannung konsequent bis zum Schluss aufrecht. Bis zum Ende des Buches ist man immer noch unsicher, wer gut und wer böse ist. Aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet kann man das schwer beantworten. Die Hauptprotagonistin Winter ist einfach furchtbar sympathisch. Ich liebe sie und habe mit ihr gefühlt, gelacht, geliebt und gehasst. Ich war teilweise so sauer auf ihre Schwester, aber auch auf ihren Freund Lucas, dass ich zwischenzeitlich ganz vergessen habe, dass es nur ein Buch ist. Maya Shepherd schafft es erfolgreich, den Leser so in den Bann zu ziehen, dass man das Gefühl hat, selbst Winter zu sein. Traurig habe ich irgendwann die letzte Seite umgeblättert. So viele Fragen, so viel Wut und Trauer. Ich hätte fast um halb drei Uhr morgens den PC hochgefahren, um Band 2 zu kaufen. Wäre mein Freund nicht aufgewacht, hätte ich wahrscheinlich bis zum nächsten Morgen durchgemacht und Band 2 direkt auch noch verschlungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Geschichte
von MsChili am 15.03.2016

Zur Geschichte Es geht um die Schwestern Winter und Eliza, deren Verhältnis nie so wie bei Schwestern normalerweise ist. Eliza ist vor einem halben Jahr verschwunden und plötzlich kommt es zu einem Ritualmord in Winters Wohnort.. Die Geschichte reisst den Leser von Anfang an mit und man muss einfach weiterlesen. Empfehlenswert für Leser,... Zur Geschichte Es geht um die Schwestern Winter und Eliza, deren Verhältnis nie so wie bei Schwestern normalerweise ist. Eliza ist vor einem halben Jahr verschwunden und plötzlich kommt es zu einem Ritualmord in Winters Wohnort.. Die Geschichte reisst den Leser von Anfang an mit und man muss einfach weiterlesen. Empfehlenswert für Leser, die gern in mystischen Geschichten mit viel Herz und gleichzeitig Spannung eintauchen! Für mehr.... Lest es selbst, da macht ihr nichts falsch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lange sehr spannend und mysteriös, gegen Ende weniger gelungen, 3,5 Sterne
von PMelittaM aus Köln am 27.02.2016

Winters Schwester Eliza verschwand vor einigen Monaten. Winter fühlt sich ihrer Schwester wenig verbunden, stand sie doch immer in deren Schatten, so dass sie Eliza nicht vermisst, sondern sogar recht froh darüber ist, dass diese aus ihrem Leben verschwunden ist. Als ein ermordetes Mädchen gefunden wird, vermutet man zunächst... Winters Schwester Eliza verschwand vor einigen Monaten. Winter fühlt sich ihrer Schwester wenig verbunden, stand sie doch immer in deren Schatten, so dass sie Eliza nicht vermisst, sondern sogar recht froh darüber ist, dass diese aus ihrem Leben verschwunden ist. Als ein ermordetes Mädchen gefunden wird, vermutet man zunächst Eliza in der Toten, das stellt sich jedoch schnell als Irrtum heraus. Dann gibt es weitere Tote, alle nach dem gleichen Muster ermordet. Als dann Winter Eliza mehrmals zu sehen glaubt und ein geheimnisvoller Mann in ihr Leben tritt, wird Winters Leben immer mehr auf den Kopf gestellt. Schon der Prolog macht sehr neugierig und auf den weiteren Seiten wird die Geschichte immer geheimnisvoller und verwirrender und macht den Leser immer neugieriger, was wohl dahinter stecken können. Mich packte der Roman sofort und ließ mich fast atemlos durch die Seiten jagen – leider nicht bis ganz zum Schluss, denn gegen Ende verlor die Geschichte einiges an Logik und wurde für mich immer weniger nachvollziehbar. Erzählt wird vorwiegend aus Winters Perspektive in Ich-Form, wodurch das Geschehen subjektiv verzerrt wird. Später kommt eine weitere Perspektive hinzu, wodurch Manches in einem etwas anderen Licht erscheint, vor allem wird diese Person, die Winter nicht mag, dem Leser sympathischer, als sie selbst erzählen darf. Leider sind fast alle Charaktere nicht sehr sympathisch und ziemlich widersprüchlich gezeichnet, die Geschichte packte mich nicht ihretwegen, sondern allein wegen der Geschichte, des Geheimnisses, das es zu enträtseln gilt. Winter z. B. ist so von Neid und Hass auf ihre Schwester erfüllt, der sie all ihr Elend und ihre eigene Lebensuntüchtigkeit in die Schuhe schiebt, dass sie oft nicht mehr vernünftig denken kann. Die beiden männlichen Protagonisten, Lucas, Winters Freund und Liam, der mehr als ein Geheimnis hat, fand ich fast noch schlimmer. Lucas ist langweilig und unflexibel, zu Liam möchte ich hier wenig sagen, er wird als sexy Bad Boy dargestellt, ich fand ihn aber zunehmend widerlich und unerträglich, wer die Geschichte liest, wird sicher erkennen, warum. Einige Handlungsstränge entstehen nur, weil die Charaktere wenig nachvollziehbar, oft irrational, manchmal auch dumm, handeln. Mir war das schließlich etwas zu viel. Warum z. B. erzählt Winter ihren Eltern nicht von einem Brief, den sie bekommen hat, warum liest Lucas den, obwohl er im Papierkorb liegt, warum kehrt Winter in ein Haus zurück, in dem sie vorher schlecht behandelt wurde? Gegen Ende lässt zudem deutlich die Spannung nach, auch weil das Geheimnisvolle zunehmend verloren geht, jedenfalls habe ich das so empfunden. Der Roman ist der ein erster Teil, es gibt drei weitere. Trotzdem ich das letzte Viertel diesen Bandes nicht mehr gut fand, bin ich neugierig, wie es weitergehen wird, auch ist eine Frage für mich noch nicht beantwortet, mindestens einen Teil werde ich auf jeden Fall noch lesen. Ich kann mir schon vorstellen, dass die weiteren Teile wieder mehr Spannung und Geheimnis enthalten. Außerdem tauchen im Verlauf des ersten Teils zwei Charaktere, die sich interessant entwickeln könnten. Da ich mir vorstellen könnte, dass die Geschichte auch mit nur einem Teil hätte erzählt werden können, bin ich gespannt, was die Autorin tatsächlich noch zu erzählen hat. Es fällt mir schwer, den Roman angemessen zu bewerten, aber weil ich lange gefesselt war und sehr neugierig auf die Auflösung, vergebe ich 3,5 Sterne, die ich, wie immer, aufrunde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Dear Sister 1 - Schattenerwachen

Dear Sister 1 - Schattenerwachen

von Maya Shepherd

(5)
eBook
Fr. 4.50
+
=
Pakt der Dunkelheit

Pakt der Dunkelheit

von Lara Adrian

(3)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 9.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen