orellfuessli.ch

Dein letztes Solo

Thriller

(3)
Wenn Talent und Schönheit nicht mehr reichen ... musst du zu anderen Mitteln greifen


Die Ballettakademie im Herzen Manhattans ist eine der besten des Landes. Den jungen Tänzerinnen wird einiges abverlangt. Für die ehrgeizige Bette kein Problem. Schliesslich gilt es, ihrer Schwester nachzueifern, einer berühmten Ballerina. Ganz anders die freigeistige Giselle, die zwar immer nur tanzen wollte, auf das harte Training aber wenig Lust hat. Die perfektionistische June schliesslich gibt immer alles – und es reicht doch nie so ganz. Als die Nussknacker-Aufführung bevorsteht, geraten die drei in einen erbitterten Konkurrenzkampf: Wer von ihnen wird die Rolle der Primaballerina bekommen? Doch nur eine ist bereit, alles dafür zu tun, wirklich alles ...



Portrait
Für Sona Charaipotra wurde schnell klar, dass sie schreiben muss: Von Blut wird ihr schlecht, für Mathe ist sie unbegabt und überhaupt arbeitet sie am liebsten vom Sofa aus. Die Autorin und Journalistin lebt in New York City. Dhonielle Clayton arbeitet als Schulbibliothekarin in Harlem. Zuvor hat sie Englisch an einer Ballettakademie unterrichtet – und heimlich Recherchen für Dein letztes Solo betrieben. Mit Sona Charaipotra zusammen hat sie den Jugendbuchblog TeenWritersBloc.com mitbegründet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 22.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-26987-3
Reihe Heyne fliegt
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 210/135/47 mm
Gewicht 635
Originaltitel Tiny Pretty Things
Buch (Paperback)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 18.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39263945
    Die Medici-Chroniken 02. Der Pate von Florenz
    von Rainer M. Schröder
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40974243
    Der Ruf des Ozeans / Blue Secrets Bd.3
    von Anna Banks
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 39182439
    Dance of Shadows
    von Yelena Black
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43219200
    Ballade des Herzens
    von Maron Fuchs
    Buch
    Fr. 20.90
  • 41914791
    Falsch gespielt
    von Anne Spitzner
    Buch
    Fr. 15.40
  • 32017752
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (18)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 40437439
    Die Entscheidung des Flammenmädchens / Flammenmädchen Bd.3
    von Samantha Young
    (5)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 32491361
    Wolfszeit
    von Nina Blazon
    (3)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 41008535
    Dangerous Deal
    von Andreas Schlüter
    Buch
    Fr. 11.90
  • 33790891
    Unsterblich 01 - Tor der Dämmerung
    von Julie Kagawa
    (15)
    Buch
    Fr. 24.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
1
0

"Dein letztes Solo"
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 24.01.2016

Bette, Gigi und June gehen an eine der besten Ballettakademien in Manhattan. Das Tanzen ist ihr Leben und natürlich will jede die Beste sein. Der Konkurrenzkampf zwischen den Tänzern und Tänzerinnen ist hart, denn jeder will jeden ausstechen, um sich die Hauptrollen zu schnappen und echte Freundschaft ist für... Bette, Gigi und June gehen an eine der besten Ballettakademien in Manhattan. Das Tanzen ist ihr Leben und natürlich will jede die Beste sein. Der Konkurrenzkampf zwischen den Tänzern und Tänzerinnen ist hart, denn jeder will jeden ausstechen, um sich die Hauptrollen zu schnappen und echte Freundschaft ist für fast jeden ein Fremdwort. Doch der Kampf wird von Tag zu Tag härter und die Psychospielchen beginnen ... Das Buchcover ist für mich ein Highlight. Es ist geheimnisvoll, impulsiv und mach definitiv Lust auf mehr. Als ich es gesehen hatte wusste ich sofort, dass ich das Buch lesen muss. Es ist toll, das Buch aus den verschiedenen Perspektiven von Bette, Gigi und June zu lesen. Dadurch lernt man die einzelnen Personen viel besser kennen und kann sie besser verstehen. Gigi habe ich ein bisschen in mein Herz geschlossen. Sie ist ehrlich und aufrichtig aber auch sehr verletzlich. Bette und June finde ich interessant, aber sie alle sind keine Personen, die mich mitgerissen haben. Ich liebe die detaillierten Beschreibungen, wie sich die Tänzer und Tänzerinnen fühlen, was sie erleben und was sie bewegt. Da mich das Tanzen sehr fasziniert ist es umso schöner, die Welt des Tanzens so ehrlich zu erleben. Ich hätte mir ein paar mehr Tanzszenen gewünscht, also etwas mehr Training oder Vorbereitung auf die Auftritte. Außerdem konnte das Buch mich nicht so fesseln, wie ich es anfangs dachte. Zwar war es zwischenzeitlich spannend und ich wollte auch wissen, wer hinter den Psychospielen steckt, aber es hat mich leider nicht umgehauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solide, aber mit Längen
von Vanessas Bücherecke am 03.07.2015

Inhalt aus dem Klappentext: Die Ballettakademie im Herzen Manhattans ist eine der besten des Landes. Den jungen Tänzerinnen wird einiges abverlangt. Für die ehrgeizige Bette kein Problem. Schließlich gilt es, ihrer Schwester nachzueifern, einer berühmten Ballerina. Ganz anders die freigeistige Giselle, die zwar immer nur tanzen wollte, auf das harte... Inhalt aus dem Klappentext: Die Ballettakademie im Herzen Manhattans ist eine der besten des Landes. Den jungen Tänzerinnen wird einiges abverlangt. Für die ehrgeizige Bette kein Problem. Schließlich gilt es, ihrer Schwester nachzueifern, einer berühmten Ballerina. Ganz anders die freigeistige Giselle, die zwar immer nur tanzen wollte, auf das harte Training aber wenig Lust hat. Die perfektionistische June schließlich gibt immer alles – und es reicht doch nie so ganz. Als die Nussknacker-Aufführung bevorsteht, geraten die drei in einen erbitterten Konkurrenzkampf: Wer von ihnen wird die Rolle der Primaballerina bekommen? Doch nur eine ist bereit, alles dafür zu tun, wirklich alles ... Meinung: Zugegeben, Ballett tanze ich selber nicht, aber als "Mädchen" kann ich mich der Faszination dieses Tanzes nicht ganz entziehen. Die Geschichte spielt an einer renommierten Ballett-Akademie in New York. Die 16-jährigen Schülerinnen Bette, June und Gigi fiebern der Verkündung der Hauptrolle im Stück „Der Nussknacker“ entgegen. Gigi, die Neue an der Akademie, bekommt die Rolle und zieht sich damit den Neid der anderen auf sich. Es wird eine Mobbingflut gegen Gigi ausgelöst, die für alle Beteiligten nicht ohne Konsequenzen bleibt. Die drei Hauptfiguren Bette, June und Gigi sind zwar sehr unterschiedlich in ihren Wesensarten, ihnen gemeinsam ist aber die Liebe zum Ballett und ihr Ehrgeiz. Bette steht dabei im Schatten ihrer großen Schwester, die bereits eine gefeierte Ballerina ist. Ihrer Mutter kann sie es nicht recht machen und Bette strebt nach Perfektion. Um die Konkurrenz auszustechen ist sie gerne bereit, unschöne Methoden und Verleumdungen anzuwenden. June ist Halbkoreanerin. Auch sie strebt Perfektion an, ergattert aber immer nur die Rolle der Zweitbesetzung. Auch June hat kein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter. Diese würde June am liebsten von der Akademie nehmen, da sie in June keine Erstbesetzung sieht. Dementsprechend unter Druck steht June, was sich auch auf ihr Essverhalten auswirkt. Gigi ist von den drei Mädchen die Sympathischste. Durch ihre fröhliche, offene und mitfühlende Art, strahlt sie viel mehr Persönlichkeit aus, was ihr den entscheidenden Vorteil für die Hauptrolle einbringt. Aber auch Gigi hat ein Geheimnis vor den anderen Mädchen. Von ihrem Wesen her ist sie aber nicht so „bösartig“, wie ihre Kameradinnen. Bette und June sind schon sehr spezielle Charaktere, die man nicht unbedingt mag, deren Verhalten man aber im Verlauf des Buches besser nachvollziehen kann. Stellenweise hatte ich schon Mitleid mit ihnen, für ihr Verhalten habe ich aber keine Toleranz entwickeln können. Die Nebenfiguren sind fast alle recht gut ausgearbeitet. Allerdings bleibt bei der einen oder anderen Person die Frage, ob die zugedachte Rolle wirklich ausgeschöpft wurde, denn deren Auftauchen und Beteiligungen wirken oft gestellt und für die Handlung kaum wichtig. Die Grundidee dieses Buches ist nicht schlecht. Die Intrigen und Mobbingattacken gegen Gigi sind gemein, aber auch spannend umgesetzt. Leider gerät das Buch streckenweise zu langatmig. Als Ballett-Tänzer macht es bestimmt Spaß, die Proben mitzuerleben, und auch mir als Laie hat das Anfangs ganz gut gefallen, jedoch wiederholt sich hier einiges an Szenen. Die Geschichte wird aus drei Ich-Perspektiven erzählt. Abwechselnd lassen uns Bette, June und Gigi an ihren Gedanken und Erlebnissen teilhaben. Die Kapitel sind teilweise kurz, teilweise etwas länger. Der Schreibstil bleibt im Wesentlichen flüssig und die Emotionen werden gut rüber gebracht. Erschrocken hat mich an diesem Buch die Kaltschnäuzigkeit, mit der die Figuren hier agieren. Ich weiß nicht, ob das Einzelfälle sind, aber ich hoffe sehr, dass es auf den Ballett-Schulen nicht gang und gebe ist, so miteinander umzugehen o.O . Auch das Verhalten der Mütter von Bette und June hat mich bestürzt, so dass es nicht verwundert, dass die Zwei so gestört sind. Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar. Fazit: Ein solider Jugendthriller im Ballett-Milieu, der mich nicht 100% ig überzeugen konnte. Zu viele Längen, zu viele offene Fragen und das Ende hat mir in der Form so auch nicht zugesagt. Von mir gibt es 3 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es hat mich nicht gepackt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Windsheim am 08.11.2015

Die russische Ballettakademie in Manhattan ist eine der Angesehensten im ganzen Land. Giselle, genannt Gigi, Bette und June haben die große Ehre dort trainieren zu dürfen, doch die Konkurrenz ist groß. Jede von ihnen möchte gerne die Hauptrolle im Nussknacker tanzen, die Primaballerina sein und die große Chance nutzen... Die russische Ballettakademie in Manhattan ist eine der Angesehensten im ganzen Land. Giselle, genannt Gigi, Bette und June haben die große Ehre dort trainieren zu dürfen, doch die Konkurrenz ist groß. Jede von ihnen möchte gerne die Hauptrolle im Nussknacker tanzen, die Primaballerina sein und die große Chance nutzen ein renommiertes Ensemble auf sich aufmerksam zu machen. Jede von ihnen trainiert sehr hart, doch auch Gemeinheiten und fiese Methoden sind an der Tagesordnung, denn für ihren großen Traum würde manch einer auf der Akademie einfach alles tun, egal welchen Preis es kostet. Das Cover ist mir durch seinen kräftigen, pinken Farbton gleich ins Auge gefallen und die Ballerina darauf stellt eines der Mädchen und gleichzeitig das Thema des Buches dar. Ich würde sie am ehesten für June halten, denn sie hat asiatische Einschläge. Obwohl die Haltung auf dem Cover durchaus grazil ist, so hat sie gleichzeitig auch etwas aggressives an sich, so dass man gleich spüren konnte, dass dieses Buch konfliktträchtig wird und auch die Scherben bekommen im Verlauf des Buches immer wieder wichtige Rollen. Insgesamt hat mir die Aufmachung gefallen und auch der Titel hatte eine gewisse Drohung, welche mitschwang, um die Aussagekraft des Bildes nochmal zu unterstreichen. Gestört hat mich aber klar der Klappentext, denn dieser stellte ein vollkommen falsches Bild der Situation her. Wenn die 3 Mädchen eines nicht waren, dann Freundinnen. Während Bette der Inbegriff des russischen Ballettideals ist mit ihrer hellen Haut und den blonden Haaren, sind June mit ihrer halbkoreanischen Abstammung und Gigi mit ihrer schwarzen Haut eher für Außenseiterrollen prädestiniert, doch sie wären nicht auf dieser Schule, wenn sie sich damit zufriedengeben würden. Sie trainieren härter, hungern mehr und ihre Nerven sind zum zerreißen gespannt. Jede muss Methoden finden damit umzugehen und diese sind so verschieden wie die Mädchen selbst. Während Bette ihren Stress gerne an anderen Mädchen auslässt und diese mobbt, zieht sich June ganz in sich zurück und redet mit niemandem. Einzig Giselle versucht echt Freundinnen zu finden und die Sache gemeinschaftlich durchzustehen, doch als sie dabei versehentlich Bettes Freund Alec zu nahe kommt, spitzt sich die Lage zwischen den Mädchen zu. Die Geschichte und die Protagonistenkonstellation klingt zwar auf den ersten Blick sehr spannend, allerdings konnten mich die Geschehnisse nicht wirklich mitreissen und hatten keinen Thrillercharakter. Es war spannend und es gab einen gewissen Psychoterror, aber dieser ging mir als Leser überhaupt nicht unter die Haut. Ich kann mir zwar mit meinem Verstand vorstellen, wie groß der Druck für die Mädchen auf so einem Konservatorium sein muss, aber in der Geschichte selbst wurde es zwar oft erwähnt, war für mich aber einfach nicht fühlbar. Ich denke, dass dies vor allem an den vielen Perspektivwechseln lag, denn jedes Kapitel war aus der Sicht einer anderen Protagonistin geschrieben und auch nur im Schnitt 10 Seiten lang. Dadurch ging mir die Tiefe verloren und auch die Möglichkeit mich in die Mädchen hineinzuversetzen, denn so schnell konnte ich mich gar nicht auf eine einstellen, wie schon wieder die nächste dran war. So wurde leider von Anfang an verhindert, dass ich richtig in das Buch rein kam und dann zog es sich wie Kaugummi bis zum Ende, weil ich immer irgendwie außen vor bleib. Daher muss ich sagen, dass dieses Buch insgesamt leider weit hinter den Erwartungen zurückblieb, welche ich nach der Außengestaltung hatte und so kann ich auch nur 2 von 5 Punkten vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Dein letztes Solo

Dein letztes Solo

von Sona Charaipotra , Dhonielle Clayton

(3)
Buch
Fr. 18.90
+
=
Sag nie ihren Namen

Sag nie ihren Namen

von James Dawson

(3)
Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale