orellfuessli.ch

Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4

Kriminalroman

(9)
Am beliebten Aasee in Münster wird eine Frauenleiche gefunden. Die Tote wurde regelrecht ausgeweidet, ihre Weiblichkeit verhöhnt - ein zutiefst gestörter Sexualmörder? Erste Spuren scheinen das zu bestätigen, sie führen die Kommissare Schneidmann und Käfer in das Rotlichtmilieu der Bischofsstadt. Doch ein Detail lässt besonders Charlotte Schneidmann nicht los: Die Frau war kurz vor ihrem Tod schwanger. Geht es hier wirklich um einen klassischen Prostituiertenmord? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter ...
Rezension
"Der Cliffhanger am Ende steigert die Spannung und Vorfreude auf Band Nummer fünf." Westfälische Nachrichten, 17.05.2016 "Spannend und bewegend!" SUPERillu, 23.06.2016 "Denn du entkommst mir nicht ist ein weiterer spannender, in Münster angesiedelter Fall für das Ermittlerduo Charlotte Schneidmann und Peter Käfer." buchsichten.de
Portrait

Schon während ihres Studiums arbeitete Christine Drews für diverse TV-Produktionen. Mittlerweile schreibt sie Drehbücher oder wirkt als Autorin bei Showformaten mit. Mit ihren Romanen um das Münsteraner Ermittlerduo Charlotte Schneidmann und Peter Käfer begeistert sie etliche Krimifreunde im In- und Ausland. Zusammen mit ihrer Familie lebt Christine Drews in Köln.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 13.05.2016
Serie Schneidmann & Käfer 4
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17355-6
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 187/126/35 mm
Gewicht 316
Auflage 2. Auflage 2016
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33752198
    Schattenfreundin / Schneidmann & Käfer Bd.1
    von Christine Drews
    (16)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43526269
    Der Schlafmacher / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.10
    von Michael Robotham
    (19)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42379091
    Killerjagd
    von Christine Drews
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 44153335
    Ich jage dich / Kommissar Linna Bd.5
    von Lars Kepler
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42435809
    Der Seidenspinner
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42435543
    Erlöse mich / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.9
    von Michael Robotham
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44153526
    Vergessen wirst du nie / Hammarby Bd.5
    von Carin Gerhardsen
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44127622
    Der Fänger / Julia Durant Bd.16
    von Andreas Franz
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42221489
    Böse Leute
    von Dora Heldt
    (11)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44127655
    Guilty - Doppelte Rache / Detective Bentz und Montoya Bd.8
    von Lisa Jackson
    (5)
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Überzeugender Münster-Krimi mit symphatischen Ermittlern und packender Story
von ech am 29.07.2016

In diesem Buch lässt die Autorin Christine Drews ihre Kommissare Charlotte Sandmann und Peter Käfer von der Kriminalpolizei Münster in ihrem inzwischen 4. Fall ermitteln. Und auch dieses Buch konnte mich wieder auf ganzer Linie überzeugen. Charlotte Sandmann, gerade erst aus der Elternzeit in den Polizeidienst zurückgekehrt, wird zum Fundort... In diesem Buch lässt die Autorin Christine Drews ihre Kommissare Charlotte Sandmann und Peter Käfer von der Kriminalpolizei Münster in ihrem inzwischen 4. Fall ermitteln. Und auch dieses Buch konnte mich wieder auf ganzer Linie überzeugen. Charlotte Sandmann, gerade erst aus der Elternzeit in den Polizeidienst zurückgekehrt, wird zum Fundort einer Frauenleiche, die auf besonders grausame Art ermordet wurde, gerufen. Zusammen mit ihrem Partner Peter Käfer nimmt sie die Ermittlungen auf. Zunächst deutet alles auf einen Sexualstraftäter hin. Der junge Familienvater Antonio Gomez hat die Leiche im Rahmen seiner regelmäßigen Joggingrunde rund um den Aasee gefunden, die Polizei aber aufgrund seiner eigenen bewegten Vergangenheit und der Tatsache, das er das Mordopfer aus eben dieser Zeit kannte, anonym verständigt. Zudem kommt ihm schnell der Verdacht, das er die Leiche nicht zufällig gefunden hat. Als die Polizei ihn aufgrund von Spuren, die er am Tatort hinterlassen hat, identifizieren kann, rückt er automatisch in den Kreis der Verdächtigen. Doch Charlotte verfolgt noch eine andere Spur ... Das Buch überzeugt durch symphatische Charaktere, einen flotten und flüssigen Schreibstil und eine ausgeklügelte Story, die den Leser mit hohem Tempo und überraschenden Wendungen auf einen dramatischen Showdown zutreibt. Ein wenig wurde der Lesegenuß vom Umstand getrübt, das der Klappentext des Buches leider viel zu viel davon verrät, in welche Richtung sich der Fall entwickelt. Hier wäre weniger mehr gewesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Regionalkrimi - Leseempfehlung
von Yvonne Hantschel am 10.07.2016

Das Buch „ Denn mir entkommst du nicht“ ist das 2. Buch, welches ich von der Autorin Christine Drews gelesen habe. Auch dieses mal konnte mich die Autorin wieder von sich überzeugen. Das Buch ist der 4. Band einer Reihe um die Kommissare Charlotte Schneidmann und Peter Käfer, die zusammen... Das Buch „ Denn mir entkommst du nicht“ ist das 2. Buch, welches ich von der Autorin Christine Drews gelesen habe. Auch dieses mal konnte mich die Autorin wieder von sich überzeugen. Das Buch ist der 4. Band einer Reihe um die Kommissare Charlotte Schneidmann und Peter Käfer, die zusammen in der Münster-Region ermitteln. Die 3 Vorgängerbände sind „Schattenfreundin“, „Phönixkinder“ und „Tod nach Schulschluss“. Diese Bücher kenne ich leider noch nicht, aber ich hatte auch nicht das Gefühl, das mir etwas bei Lesen des 4. Bandes gefehlt hat, um der Handlung zu folgen. Hier und da wird auf die Vergangenheit hingewiesen, das macht mich natürlich neugierig und die Vorgängerbände werde ich auf alle Fälle noch lesen. Aber um was geht es in diesem Buch?...... Antonio Gomez, ein junger Familienvater mit zwielichtiger Vergangenheit, findet beim all abendlichen Joggen die Leiche einer jungen Frau, die, wie sich später herausstellt, als Prostituierte arbeitet. Diese ist schrecklich zugerichtet, ein riesiges Loch klafft in ihrem Unterleib. Beim näheren Hinsehen erkennt er mit Schrecken eine frühere gute Freundin in dem Opfer. Er verständigt anonym die Polizei und hofft, dass damit die Sache für ihn erledigt ist. Doch weit gefehlt, denn plötzlich geschehen seltsame Dinge in seinem Leben und nach kurzer Zeit muss Antonio erkennen, dass hier jemand sein bisheriges Leben vernichten will. Antonio schwebt nicht nur in Lebensgefahr, auch den Mord an der ehemaligen Freundin will ihm jemand in die Schuhe schieben….. Derweil ermitteln die Kommissare Charlotte Schneidmann und Peter Käfer in dem Mordfall und aufgrund der Spuren haben sie auch schon bald einen Hauptverdächtigen – Antonio Gomez. Doch Charlotte stören einige Details bei den Spuren und sie beginnt auch in eine andere Richtung zu ermitteln, an einen Prostituiertenmord glaubt sie nicht mehr wirklich. Auch die Tatsache, dass das Opfer kurz vor ihrem Tod schwanger war, lässt Charlotte aufhorchen. Dann wird eine 2. Leiche gefunden, ebenso grausam verstümmelt und auch sie war schwanger kurz vor ihrem Tod ……. Christine Drews ist mit diesem Buch ein fesselnder Kriminalroman gelungen, den ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Gleich auf den ersten Seiten wird der Leser mit dem Mord konfrontiert, belangloses Vorgeplänkel gibt es bei der Autorin nicht. Man kann die ganze Zeit über rätseln, wer die grausamen Morde begeht, ich hatte zwar einen richtigen Riecher, was das berufliche Umfeld des Mörders angeht, bin jedoch nicht auf den Täter selbst gekommen. Zu gut verstrickt waren die kleinen Hinweise und gut gelegt die falschen Fährten durch die Autorin. So macht Kriminalromane lesen einfach nur Spaß. Die Protagonisten sind mir sehr sympathisch gewesen, allen voran Kommissarin Charlotte Schneidmann, die nach der Geburt ihres Kindes versucht, nun den Spagat zwischen Beruf und Privatleben zu meistern. Das gelingt ihr nicht immer, aber macht sie als Charakter einfach menschlich, denn im Real Life ist auch das eine wahre Herausforderung für Mütter. Während Charlotte der Kindersegen schon beschert ist, versuchen Peter Käfer und seine Freundin seit einiger Zeit ebenso Nachwuchs zu bekommen. Hier bekommt man als Leser auch einen kleinen Einblick in diese Thematik. Dieses Privatleben der Protagonisten Schneidmann und Käfer wird von Charlotte dabei geschickt in die Handlung eingeflochten, so dass dem Leser trotzdem nichts an Spannung verloren geht. Das Spannungslevel ist von Beginn an auf hohem Niveau und man möchte die Seiten einfach nur schneller lesen. Übersichtliche Kapitel und ein flüssiger und spannender Schreibstil der Autorin prägen dieses Buch. Erwartungsgemäß endet das Buch in einem Showdown, der es in sich hat. Hier – und das ist mein einziger kleiner Kritikpunkt- wird der Leser mit einem offenen Ende zurück gelassen. Die Morde allerdings werden aufgeklärt. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung der Reihe, möchte ich doch brennend wissen, ob……..nein, ich verrate es euch nicht. Mir hat der 4. Band der Reihe um Schneidmann und Käfer sehr gut gefallen und ich freu mich auf weitere Bücher der Autorin. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Sünden der Vergangenheit
von leseratte1310 am 10.07.2016

Beim Joggen entdeckt Antonio Gomez am Aasee eine grausam zugerichtete Frauenleiche. Er ist ein Mann mit Vergangenheit und das will er vor seiner Frau verheimlichen. Außerdem kennt er die Tote von Früher. Er meldet er den Fund anonym. Aber schon bald schwant ihm, dass er die Leiche nicht zufällig... Beim Joggen entdeckt Antonio Gomez am Aasee eine grausam zugerichtete Frauenleiche. Er ist ein Mann mit Vergangenheit und das will er vor seiner Frau verheimlichen. Außerdem kennt er die Tote von Früher. Er meldet er den Fund anonym. Aber schon bald schwant ihm, dass er die Leiche nicht zufällig entdeckt hat. Für die Polizei deutet zunächst alles auf eine Sexualtat hin. Schon bald gibt es eine weitere Tat mit gleicher Vorgehensweise, aber die Opfer kommen aus total verschiedenen Verhältnissen. Während die erste Tote eine Prostituierte war, ist die zweite eine junge Frau mit Mann und Kind. Den zuständigen Kommissaren Schneidmann und Käfer ist das unbegreiflich. An beiden Fundorten wurden Spuren gefunden, die auf Antonio als Täter weisen. Aber Charlotte verfolgt auch noch eine andere Spur, die weit in die Vergangenheit führt und für Charlotte sehr gefährlich wird. Obwohl dies bereits der vierte Band um das Ermittlerteam Charlotte Schneidmann und Käfer ist, lernte ich die beiden erst mit diesem Buch kennen. Ich hatte nicht den Eindruck, dass mir Wesentliches fehlte. Die beiden Kommissare sind sympathische Charaktere, die sich verstehen. Charlotte ist nach einer Elternzeit gerade erst wieder in den Beruf eingestiegen und muss feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Kollege Käfer würde gerne Vater werden, aber das will nicht klappen. Der Schreibstil ist sehr angenehm. Die Geschichte ist von Anfang an spannend. Die Spuren sind ziemlich eindeutig, doch die Ermittler verlassen sich nicht auf das Offensichtliche, denn ihnen fehlt ein schlüssiges Motiv. Die Ermittlungen gestalten sich nicht einfach, weder für das Ermittlerteam noch für mich als Leser. Der Spannungsbogen steigert sich bis zum dramatischen Showdown. Es ist erschreckend, wenn man erfährt, was den Täter zu seinen Taten getrieben hat. Die Geschichte endet mit einem bösen Cliffhanger. Ein empfehlenswerter und sehr spannender Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schneidmann und Käfers 4. Fall
von gaby2707 am 10.07.2016

In ihrem 4. Fall, in dem sie gemeinsam ermitteln, treffen Charlotte Schneidmann und ihr Kollege Peter Käfer auf zwei brutalst zugerichtete Frauen. Die eine wurde am Aasee abgelegt, die andere auf einem Friedhof in Münster. Durch DNA Spuren lässt sich ein Mann ermitteln, der eine der Toten aus seiner... In ihrem 4. Fall, in dem sie gemeinsam ermitteln, treffen Charlotte Schneidmann und ihr Kollege Peter Käfer auf zwei brutalst zugerichtete Frauen. Die eine wurde am Aasee abgelegt, die andere auf einem Friedhof in Münster. Durch DNA Spuren lässt sich ein Mann ermitteln, der eine der Toten aus seiner Vergangenheit kennt. Charlotte, die gerne eigene Wege geht, kommt dem tatsächlichen Täter bei ihren Ermittlungen gefährlich nahe. Brutalität und viel Blut prägen diesen neuen Fall, der sich in verschiedene Richtungen entwickelt um dann schlüssig aufgelöst zu werden. Ich schaue in seelische Abgründe, die ich so nicht vermutet hätte. Ich bin bei Ermittlungen dabei, die mich mitten hinein nehmen in eine Gedankenwelt, die ich mir ansonsten nicht vorzustellen vermag. Dieser Krimi kommt einem Thriller sehr nahe. Immer neue Erkenntnisse und Wendungen machen es mir sehr schwer, mich auf einen Täter festzulegen, von dem ich dann doch überrascht war. Ich freue mich sehr, dass ich wieder Neues aus dem Privatleben der beiden Kommissare erfahre. Gerade Charlotte hat es mit ihrer Doppelbelastung als Mama und Kommissarin nicht leicht. Auch Peter Käfer fällt eine Entscheidung, die ihm nicht ganz leicht fällt. Flüssig und leicht baut sich ein Spannungsbogen auf, der sein hohes Level hält und es mir schwer gemacht hat, das Buch mal aus der Hand zu legen. Besonders der Schluss lässt mich mit der Hoffnung zurück, dass es bald einen neuen Fall für die Kommissare geben wird. Fazit: Ein interessanter Krimi, der es in sich hat und mir einige spannende Lesestunden beschert hat, bekommt meine absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sündenbock
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 30.06.2016

Das Münsteraner Kripo-Team wird mit einem brutalen Mord an einer drogenabhängigen Prostituierten konfrontiert. Nackt und mit einer riesigen klaffenden Wunde im Unterleib wird sie gefunden. Zwei Männer aus ihrem Umfeld sind bald als tatverdächtig identifiziert. Aber war Antonio wirklich ihr Mörder oder doch ihr neuer Lover? Wer das erfahren... Das Münsteraner Kripo-Team wird mit einem brutalen Mord an einer drogenabhängigen Prostituierten konfrontiert. Nackt und mit einer riesigen klaffenden Wunde im Unterleib wird sie gefunden. Zwei Männer aus ihrem Umfeld sind bald als tatverdächtig identifiziert. Aber war Antonio wirklich ihr Mörder oder doch ihr neuer Lover? Wer das erfahren will, sollte unbedingt diesem Krimi lesen. Ich muss sagen, ich bin selten so schnell in die Handlung eingestiegen und konnte das Buch auch nicht wieder weglegen. Christine Drews ist mit diesem Buch ein sehr spannender Krimi gelungen, der den Leser gefangen hält. Sehr anschaulich schildert sie die Ermittlungsarbeit der Kripo um die Kommissare Peter Käfer und Charlotte Schneidmann und lässt dabei auch Privates mit einfließen, was der Geschichte Authentizität verleiht. Fast bis zum Schlussbleibt man als Leser ahnungslos was den wahren Täter betrifft, so dass Spannung garantiert ist. Was mir auch sehr gut gefallen hat, waren die Ausführungen zu den psychischen Verhaltens-und Denkweisen des „Monsters“. Ich habe den Eindruck gehabt die Autorin ist selbst Psychologin. Von mir gibt es eine 100%ige Leseempfehlung und 5 ausgesprochen verdiente Lesesterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochspannend, komplex und unheimlich nervenaufreibend
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 29.06.2016

Hierbei handelt es sich um den vierten Band der Kommissare Schneidmann und Käfer. Man kann die Fälle zwar auch unabhängig voneinander lesen. Es ist jedoch ratsam die Reihenfolge zu beachten, da man so die Entwicklung der Kommissare besser nachvollziehen kann. Dadurch werden sie einfach ein Teil dieser Reihe und man schließt... Hierbei handelt es sich um den vierten Band der Kommissare Schneidmann und Käfer. Man kann die Fälle zwar auch unabhängig voneinander lesen. Es ist jedoch ratsam die Reihenfolge zu beachten, da man so die Entwicklung der Kommissare besser nachvollziehen kann. Dadurch werden sie einfach ein Teil dieser Reihe und man schließt sie einfach immer mehr ins Herz. Es hilft dabei sie besser zu verstehen, Anteil zu nehmen und so besser mitfiebern zu können. In diesem Teil geht es um besonders bestialische und abgründige Morde. Zwar bekommt man die Taten nicht unmittelbar mit. Dennoch haben sie mich das Grauen gelehrt und mir einfach den Hals komplett zugeschnürt. Es ist einfach nur schockierend und extrem aufwühlend, wenn man das alles liest und es verinnerlicht. Anfangs ist noch alles recht offen und kein Zusammenhang erkennbar. Die Ermittlungen laufen derweil auf Hochtouren und bringen so einiges zutage. Ich persönlich mag Charlotte unheimlich gern, gerade weil sie ein Mensch mit Ecken und Kanten ist. Sie hat schon einiges in ihrem Leben mitgemacht und ist daran gewachsen. Inzwischen hat sie selbst Familie, was ihr Stabilität verschafft. Doch sie als Mensch und Kommissarin schafft es immer wieder , mich in Erstaunen zu versetzen. Ich mag ihre Art, wie sie die Fälle angeht und diese zu lösen gedenkt. Dabei ist immer alles sehr nachvollziehbar. Sie schafft es, daß ich ein Teil davon werde, das ich mitermittle und einfach auch so meinen eigenen Gedanken nachgehen kann. Auch hier hatte ich Verdächtige. Immer wieder kommen dabei neue Spuren zutage und man weiß, gerade anhand der Wendungen oftmals nicht, wo man eigentlich steht. Aber genau das gefällt mir. Das ich nicht weiß, wo es mich letztendlich hinführen wird. Dabei schafft es die Autorin auch die Menschlichkeit nicht aus den Augen zu verlieren. Auch da nimmt man Anteil. Man versucht zu verstehen. Auch wenn man es letztendlich nicht kann. Man entwickelt Mitgefühl, wo man es eigentlich nicht sollte. Ich hab so gefiebert und gelitten. Es taten sich Abgründe auf, die kaum zu ermessen waren. Und bis zum Schluss blieb der Täter im unklaren. Die Auflösung hat mich dann besonders fassungslos gemacht. Damit hätte ich einfach nicht gerechnet. Und besonders das Ende, daß hochdramatisch ist und mich emotional komplett gefordert hat, hat mich komplett getroffen. Aber was ich auch, als wichtig empfinde, nicht nur die Ermittlungsarbeit bekommt man geboten, sondern auch die andere Seite. Wobei das auch wieder falsch ausgedrückt ist. Man muss es einfach lesen, um es verstehen zu können. Letztendlich ist der Autorin wieder ein hochspannender und sehr komplexer Kriminalroman gelungen, der mich komplett gefordert hat und mich einfach auch nicht losließ. Dabei schafft sie es auch immer wieder, das die Charaktere einfach total lebendig wurden und sich somit auch ein tolles Kopfkino geboten hat. Wichtig ist zu erwähnen, die Fälle stehen immer im Vordergrund, ohne dabei das Privatleben der Ermittler zu vernachlässigen . Hierbei erfahren wir die Perspektiven von den beiden Kommissaren, sowie einer weiteren männlichen Person. Dadurch erhalten sie sehr viel Raum und Tiefe. Auch die Nebencharaktere sind authentisch und ausdrucksstark gezeichnet. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Für mich einer der stärksten Bände um die Kommissare Schneidmann und Käfer. Hochspannend, komplex und unheimlich nervenaufreibend. Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte sie unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
„Bitte nicht stören!“ - Bin auf Mörderjagd in Münster
von einer Kundin/einem Kunden am 12.06.2016

Ein Krimi-Highlight im Sommer 2016! Dieser Krimi gehört auf die Bestseller-Liste! Eine atmosphärisch dichte, facettenreiche, temporeiche Handlung, ein durchgeknallter zu brutalem, hinterlistigem Mord fähiger Täter, großartige Charaktere – damit ist Christine Drews spätestens mit diesem 4. Fall bei den „Großen“ Krimischriftstellern angekommen. Sollten Sie noch nichts von ihr gelesen haben,... Ein Krimi-Highlight im Sommer 2016! Dieser Krimi gehört auf die Bestseller-Liste! Eine atmosphärisch dichte, facettenreiche, temporeiche Handlung, ein durchgeknallter zu brutalem, hinterlistigem Mord fähiger Täter, großartige Charaktere – damit ist Christine Drews spätestens mit diesem 4. Fall bei den „Großen“ Krimischriftstellern angekommen. Sollten Sie noch nichts von ihr gelesen haben, so wird es allerhöchste Zeit. Nervenkitzel und Hochspannung von Beginn an! Voller unerwarteter Wendungen! Der 4. Fall ist äußerst raffiniert: Ein perfider, psychisch kranker Täter tötet im beschaulichen Münster junge Frauen auf brutale und hinterhältige Weise. Dann drapiert er die Leichen auf für die Personen besonders bedeutsamen Plätzen. Die erste Leiche entstammt dem Drogen- und Prostitutionsmilieu. War es die Tat eines Sexualmörders in der katholischen Bischofstadt? Die zweite Leiche entstammt hingegen dem gutbürgerlichen Milieu. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Taten? Die Spuren führen das Ermittlerduo Charlotte Schneidmann und Peter Käfer zunächst in ganz unterschiedliche Richtungen und lassen den Leser lange Zeit im Dunkeln. Doch dann stößt die sympathische Ermittlerin Charlotte Schneidmann auf einen längst vergessenen Fall der Vergangenheit. Sie verfolgt diese Spur und bringt sich selbst damit in große Gefahr. Dieser Krimi ist so rasant und fesselnd, dass Sie sich ein „Bitte nicht stören!“- Schild an die Tür hängen sollten. Die Story ist akribisch fein ausgeklügelt und gibt tiefe Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seele. Gegen Ende wird die Handlung noch spannender und steuert auf eine atemraubende dramatische Auflösung hin. Sie endet mit einem Cliffhanger, der es in sich hat und nach Fortsetzung ruft. Warten wir gespannt auf den 5. Fall! Wer noch keinen Krimi aus dieser Reihe gelesen hat, kann sich die Wartezeit mit drei vorangegangenen Krimis um Charlotte Schneidmann verkürzen (Schattenfreundin -2013, Phönixkinder -2014, Tod nach Schulschluss -2015).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Durchgehend spannend
von Girdin aus Erkelenz am 15.06.2016

„Denn du entkommst mir nicht“ ist der vierte Band in der Kriminalromanreihe von Christine Drews mit den Münsteraner Kommissaren Charlotte Schneidmann und Peter Käfer und ihren Teamkollegen. Charlotte ist gerade erst aus der Elternzeit zurück im Beruf als sie zur Fundstelle einer weiblichen Leiche gerufen wird, der bestialisch mit... „Denn du entkommst mir nicht“ ist der vierte Band in der Kriminalromanreihe von Christine Drews mit den Münsteraner Kommissaren Charlotte Schneidmann und Peter Käfer und ihren Teamkollegen. Charlotte ist gerade erst aus der Elternzeit zurück im Beruf als sie zur Fundstelle einer weiblichen Leiche gerufen wird, der bestialisch mit einem Messer in den Unterleib gestochen wurde. Schnell wird vermutet, dass der anonyme Anrufer, der den Leichenfund gemeldet hat, der Täter sein könnte. Zunächst wird ein Sexualdelikt vermutet, später führt eine Spur auch in die Drogenszene. Eifersucht kann ebenfalls als Motiv nicht ausgeschlossen werden. Viele kleine Hinweise führen in verschiedenste Richtungen. Obwohl mehrere Tatverdächtige schnell gefunden sind, reichen die Beweise nicht aus, um einen Täter zu überführen. Stets im Hintergrund steht der begründete Verdacht des ermittelnden Teams, dass der Mörder erneut aktiv werden könnte. Die Autorin lässt den Leser an den Gedankengängen von Charlotte teilhaben. Er rückt nah heran an ihre Überlegungen, welche der Spuren am erfolgversprechendsten sind, und vor allem, welche Gefühle sie plagen, wenn sie sich von ihrem kleinen zweijährigen Sohn verabschieden muss, um zur Arbeit zu fahren. Denn neben der Krimihandlung darf der Leser auch am Privatleben der beiden Protagonisten teilnehmen. Christine Drews schildert nicht nur die Ermittlungen, sondern verschaffte mir als Leser einen Vorteil vor den Kommissaren, weil ich vom ersten Kapitel an wusste, dass der anonyme Anrufer, der den Leichenfund gemeldet hat, nicht der Mörder ist. Weitere Szenenwechsel führen immer wieder zu ihm. Diese Nebenhandlung bringt ein weiteres Spannungselement dadurch ein, weil man hofft, dass diese sympathische Figur eines früheren Kriminellen es schafft, sich aus dem Tatverdacht zu befreien. Ich habe bisher keinen der vorigen Bände gelesen und die Autorin hat auch nicht viel darüber verraten. Jedoch war es mir ohne Probleme möglich, der Handlung zu folgen, weil Christine Drews an passenden Stellen entsprechende Hintergrundinformationen gegeben hat. Der Krimi liest sich leicht und flüssig. Die Ermittlungen schreiten zügig voran ohne Längen, wenn auch schon mal das Glück und der Zufall bei den Überlegungen zum Vorgehen im Fall behilflich waren. Der Spannungsbogen ist anhaltend und endet in einem furiosen Finale, das förmlich nach einer Fortsetzung schreit. Ich fühlte mich durch das Buch sehr gut auf spannende Weise unterhalten, zumal ich einige der Handlungsschauplätze persönlich kenne. Gerne gebe ich eine Empfehlung an Leser des Genres Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Denn mir entkommst du nicht
von Sabine aus Aachen am 05.06.2016

Dies ist der vierte Fall mit den Ermittlern Charlotte Schneidmann und Peter Käfer, und ich muss sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat. Der Kriminalfall ist in sich abgeschossen, so dass man das Buch unabhängig von den Vorgängern lesen kann, möchte man aber die Entwicklung der Ermittler verfolgen... Dies ist der vierte Fall mit den Ermittlern Charlotte Schneidmann und Peter Käfer, und ich muss sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat. Der Kriminalfall ist in sich abgeschossen, so dass man das Buch unabhängig von den Vorgängern lesen kann, möchte man aber die Entwicklung der Ermittler verfolgen und mehr über deren Privatleben erfahren, dann empfiehlt es sich, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Der Einstieg in die Geschichte ist spannend, denn schon nach wenigen Seiten wird eine übel zugerichtete Frauenleiche gefunden. Doch Antonio Gomez erkennt die Frau, meldet den Mord anonym der Polizei und fühlt sich fortan verfolgt, denn die ermordete Frau weckt Erinnerungen an seine dunkle Vergangenheit, mit der er eigentlich glaubte, abgeschlossen zu haben. Keine Angst, gespoilert habe ich nicht, denn all das wird schon auf den ersten 15 Seiten erzählt. Was mir besonders gefallen hat, sind die verschiedenen Erzählstränge: Man begleitet natürlich Charlotte Schneidmann und Peter Käfer bei ihren Ermittlungen, die anfangs etwas zögerlich anlaufen, weil sie nur wenig Hinweise und Indizien haben, andererseits aber gibt es auch einen Erzählstrang um Antonio, der sich verfolgt fühlt und um sein und auch das Leben seiner Familie fürchtet. Nach und nach verschmelzen dann diese Handlungsstränge und man erkennt die Zusammenhänge, wer aber der Täter ist, war auch mir als Leser lange unklar. Und als ich dann endlich eine Vermutung hatte, ist eine gefährliche Falle schon fast zugeschnappt. Christine Drews hat die Spannung in diesem vierten Fall wirklich sehr hoch gehalten. Ich zumindest konnte das Buch kaum aus der Hand legen, wollte wissen, wie es weitergeht mit den Ermittlungen und was es mit Antonio auf sich hat. Gut fand ich zudem, dass man doch einiges aus dem Privatleben der beiden Ermittler erfährt, ohne dass es je zu sehr in den Vordergrund gerückt wurde – so aber hat man Schneidmann und Käfer nochmal besser kennengelernt und weiß manche Handlung von ihnen besser einzuschätzen. Mir sind die beiden wirklich ans Herz gewachsen, denn ich finde sie sehr sympathisch und menschlich mit ihren eigenen Geschichten und Erlebnissen, um so mehr war ich am Ende geschockt – denn das Buch endet mit einfach fiesen Cliffhanger und ich hoffe doch sehr, dass die Autorin schon am nächsten Band arbeitet. Der Kriminalfall selber ist zwar abgeschlossen, dafür aber gibt es eine Sache, die in ihrem Ausgang völlig offen bleibt – aber mehr verrate ich nicht. Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen und durch die konstant hohe Spannung fliegen die Seiten rasch dahin. Oft ist er eher umgangssprachlich, was das Buch aber glaubhaft und authentisch sein lässt, es gibt viele Dialoge, die das Ganze zudem noch mal lebendig machen. Neben den beiden Ermittlern, die sich wirklich innerhalb der Serie gut entwickeln, gibt es noch einige andere Charaktere, die ich auch sehr gut gezeichnet fand. Interessant fand ich vor allem die Motivation des Täters, die Einblicke in seine Psyche und Seele, und eigentlich hätte ich hier gerne noch mehr Einzelheiten und Hintergründe erfahren. Insgesamt hat mir dieser vierte Fall sehr gut gefallen und ich bin froh, dass ich der Reihe treu geblieben bin, nachdem mich der dritte Fall ja etwas enttäuscht hatte. Ich gebe gute 4 von 5 Sternen und bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band! Mein Fazit Ein spannender vierter Fall mit dem Ermittlerduo Schneidmann und Käfer, der mich von Anfang an gepackt hat und der mit einer sehr interessanten Auflösung aufwartet. Toll fand ich zudem, dass es wieder mehr Einblick in das Privatleben der beiden sympathischen Ermittler gab, ohne dass dies zu sehr in den Vordergrund getreten ist. Ich fühlte mich durch das Buch sehr gut unterhalten, bin gespannt auf den nächsten Fall und gebe gute 4 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4

Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4

von Christine Drews

(9)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Tod nach Schulschluss / Schneidmann & Käfer Bd.3

Tod nach Schulschluss / Schneidmann & Käfer Bd.3

von Christine Drews

(3)
Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 27.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Schneidmann & Käfer

  • Band 1

    33752198
    Schattenfreundin / Schneidmann & Käfer Bd.1
    von Christine Drews
    (16)
    Buch
    Fr. 12.90
  • Band 3

    40779213
    Tod nach Schulschluss / Schneidmann & Käfer Bd.3
    von Christine Drews
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • Band 4

    44153005
    Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4
    von Christine Drews
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale