orellfuessli.ch

Der Augenjäger

Psychothriller

(27)
Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Und Psychopath. Tagsüber führt er die kompliziertesten Operationen am menschlichen Auge durch. Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen, denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider. Bisher haben alle Opfer kurz danach Selbstmord begangen.
Aus Mangel an Zeugen und Beweisen bittet die Polizei Alina Gregoriev um Mithilfe. Die blinde Physiotherapeutin, die seit dem Fall des Augensammlers als Medium gilt, soll Hinweise auf Sukers nächste „Patientin“ geben. Zögernd lässt sich Alina darauf ein - und wird von dieser Sekunde an in einen Strudel aus Wahn und Gewalt gerissen ...
Portrait
Sebastian Fitzek hat sich mit bislang sieben Bestsellern – zuletzt "Der Augensammler" und "Der Augenjäger" – längst seinen Ruf als DER deutsche Star des Psychothrillers erschrieben. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt; als einer der wenigen deutschen Thrillerautoren erscheint Sebastian Fitzek auch in den USA und England, der Heimat des Spannungsromans. Sein dritter Roman "Das Kind" wurde mit internationaler Besetzung verfilmt und kommt noch in diesem Jahr in die Kinos.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 02.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-50373-7
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/128/33 mm
Gewicht 421
Verkaufsrang 4.317
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (103)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42379006
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (113)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28941856
    P. S. Ich töte dich
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 16332669
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (32)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18617217
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (47)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33718576
    Der Nachtwandler
    von Sebastian Fitzek
    (68)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14242990
    Amokspiel
    von Sebastian Fitzek
    (51)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32173218
    Seelenriss / Kriminalpsychologin Lena Peters Bd.2
    von Hanna Winter
    (16)
    Buch
    Fr. 12.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39213899
    Ich bin die Angst / Francis Ackerman junior Bd.2
    von Ethan Cross
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40974463
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (31)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 39192582
    Die Totentänzerin / Nils Trojan Bd.3
    von Max Bentow
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 39188627
    Das Hexenmädchen
    von Max Bentow
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 35147026
    Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2
    von Max Bentow
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 14267292
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (169)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35146066
    Ich bin die Nacht / Francis Ackerman junior Bd.1
    von Ethan Cross
    (27)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 39145478
    Broken Dolls - Er tötet ihre Seelen / Jefferson Winter Bd.1
    von James Carol
    (34)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15149414
    Die Blutlinie
    von Cody McFadyen
    (104)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 18748491
    Sorry
    von Zoran Drvenkar
    (29)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40401178
    That Night - Schuldig für immer
    von Chevy Stevens
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 20940786
    Dein Wille geschehe / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.4
    von Michael Robotham
    (42)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
20
6
1
0
0

Sehr zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Runkel am 02.07.2016

Das Buch " Der Augenjäger " ist, wie meiner Meinung nach wieder super gelungen. Es fesselt einen schon von der ersten Seite an und man möchte es garnicht zur Seite legen. Erstmal erwas über das Buch: Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Zudem auch noch ein Psychopath. Am Tag... Das Buch " Der Augenjäger " ist, wie meiner Meinung nach wieder super gelungen. Es fesselt einen schon von der ersten Seite an und man möchte es garnicht zur Seite legen. Erstmal erwas über das Buch: Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Zudem auch noch ein Psychopath. Am Tag führt er komplizierte OPs am menschlichen Auge durch. Und Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider. Bisher haben alle Opfer kurz danach Selbstmord begangen. Ich liebe seinen Schreibstil. Sebastian Fitzek ist einer der besten Autoren. Dieses Buch kann ich daher nur wärmstens empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fitzek Hurra
von einer Kundin/einem Kunden aus Sankt Radegund am 17.05.2016

Wieder ein tolles Buch und wenn man einmal begonnen hat, fällt es schwer eine Pause einzulegen, da man sich ständig fragt, wie die Geschichte wohl weitergeht. Durch viele Charaktäre kann man sich schwer auf einen oder eine TäterIn festlegen. Auch ein realistisches und nicht Hollywoodreifes Ende hat etwas für sich, auch... Wieder ein tolles Buch und wenn man einmal begonnen hat, fällt es schwer eine Pause einzulegen, da man sich ständig fragt, wie die Geschichte wohl weitergeht. Durch viele Charaktäre kann man sich schwer auf einen oder eine TäterIn festlegen. Auch ein realistisches und nicht Hollywoodreifes Ende hat etwas für sich, auch wenn man sich als Leser doch noch ein Happy End gewünscht hätte, da man bestimmte Charaktäre ins Herz geschlossen hat. Weiter so!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Augenjäger
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 26.11.2015

Der bekannte Augenchirurg Dr. Zarin Suker wird aus der Untersuchungshaft entlassen, obwohl die Berliner Polizei überzeugt davon ist, dass er als Arzt zuerst Frauen die Augenlider operativ entfernte und sie anschließend vergewaltigte. Die einzige Kronzeugin ist spurlos verschwunden und die anderen Frauen haben sich nach langem Martyrium selbst das... Der bekannte Augenchirurg Dr. Zarin Suker wird aus der Untersuchungshaft entlassen, obwohl die Berliner Polizei überzeugt davon ist, dass er als Arzt zuerst Frauen die Augenlider operativ entfernte und sie anschließend vergewaltigte. Die einzige Kronzeugin ist spurlos verschwunden und die anderen Frauen haben sich nach langem Martyrium selbst das Leben genommen. Die Polizei erhofft sich Hilfe von der blinden Physiotherapeutin Alina, doch sie ahnt nicht, wie sehr sie in diesen Fall hinein gezogen wird. Zu Beginn des Thrillers warnt Sebastian Fitzek davor, dieses Buch vor dem „Augensammler“ zu lesen. Der Augenjäger hat zwar eine eigene Handlung, doch es gibt immer wieder Bezüge zum Augensammler und auch ein nicht abgeschlossener Fall wird im Augenjäger geklärt, sodass dieser Hinweis durchaus sinnvoll ist. Sebastian Fitzek hat eine ganz besondere Schreibweise, sehr spannend aber auch teilweise sehr brutal. Der Thriller ist nichts für schwache Nerven. Mehrere Handlungsstränge, immer wieder wechselnde Perspektiven und neue Spuren sorgen dafür, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Meine Rezi
von Diana Jacoby aus Bretten am 15.08.2014

Auch im zweiten Band der Augenarzt Reihe geht es um Zarin Suker, einen der besten Augenärzte weltweit. Dieses Mal möchte er Alina Gregoriev, die blinde Physiotherapeutin mit seherischen Fähigkeiten, die Blindheit nehmen und und das Augenlicht wiedergeben. Dafür geht er über Leichen! Alexander Zorbach, noch auf der Suche nach... Auch im zweiten Band der Augenarzt Reihe geht es um Zarin Suker, einen der besten Augenärzte weltweit. Dieses Mal möchte er Alina Gregoriev, die blinde Physiotherapeutin mit seherischen Fähigkeiten, die Blindheit nehmen und und das Augenlicht wiedergeben. Dafür geht er über Leichen! Alexander Zorbach, noch auf der Suche nach seinem Sohn, findet das vermeindliche Versteckt und ... - erschießt sich. Zumindest lässt die Polizei Suker in diesem Glauben. Aber der Augenarzt ist schlauer und hat das Spiel durchschaut. Die Jagd geht weiter! Auch der zweite Band, nach "Der Augensammler" fesselt den Leseer von der ersten bis zur letzten Seite. Die Spannung ist immer gleichbleibend auf hohem Niveu, so dass man das Buch eigentlich gar nicht aus der Hand legen möchte. Es handelt sich zwar um eine eigenständiche Geschichte, jedoch sollte man trotzdem den ersten Band gelesen haben, um die Protagonisten Alina und Alexander besser zu verstehen und auch der Dramatik besser folgen zu können. Ein Pyschothriller auf 420 Seiten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Augenjäger
von Bücherwurm78 aus Fahrenzhausen am 08.07.2014

Nach dem Augensammler liegt nun die Fortsetzung in Form des Augenjägers vor. In diesem Buch spielen wieder Alexander Zorbach und Alina Gregoriev eine Rolle. Dieses Buch steht dem Vorgänger in nichts nach und ist genau so spannend. Ab der ersten Seite hat es Sebastian Fitzek wieder geschafft, den Leser... Nach dem Augensammler liegt nun die Fortsetzung in Form des Augenjägers vor. In diesem Buch spielen wieder Alexander Zorbach und Alina Gregoriev eine Rolle. Dieses Buch steht dem Vorgänger in nichts nach und ist genau so spannend. Ab der ersten Seite hat es Sebastian Fitzek wieder geschafft, den Leser an das Buch zu fesseln. Diese Spannung ist auch bis zur letzten Seite gehalten. Vor allem aber auch die Überraschungsmomente, die es am Ende des Buches noch gibt, sind hervorragend, alleine für diese lohnt es sich das Buch zu lesen. Ich denke, dass es von Vorteil ist, vor diesem Buch zuerst den Augensammler zu lesen, da man so doch einige Zusammenhänge besser versteht. Ich kann beide Bücher für alle Fans von Psychothrillern zu 100 % weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein absolutes Muss
von Carina O. aus Wehrheim am 19.11.2013

Die Fortsetzung zu: Der Augensammler Beschreibung: Für die Polizei besteht kein Zweifel, dass Dr. Zarin Suker, erfolgreicher und bekannter Augenarzt, Patientinnen im Keller seiner Klinik die Augenlider entfernt und sie danach vergewaltigt. Doch die Tatwaffe, ein nach ihm benanntes Skalpell, kann nicht gefunden werden. Und auch gibt es keine Zeugenaussage,... Die Fortsetzung zu: Der Augensammler Beschreibung: Für die Polizei besteht kein Zweifel, dass Dr. Zarin Suker, erfolgreicher und bekannter Augenarzt, Patientinnen im Keller seiner Klinik die Augenlider entfernt und sie danach vergewaltigt. Doch die Tatwaffe, ein nach ihm benanntes Skalpell, kann nicht gefunden werden. Und auch gibt es keine Zeugenaussage, da alle Opfer kurze Zeit später Selbstmord begangen haben. Die letzte Chance, Dr. Suker nicht wieder entlassen zu müssen, sieht die Polizei in Alina Gregoriev, die schon den Augensammler überführte. Und auch Alexander Zorbach ist ein wichtiger Teil in dieser Geschichte. Denn er ist hinter dem Mörder seines Sohnes Julian her. Meine Meinung: Dieser Teil hat mir um Längen besser gefallen, als der Vorgänger. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich zunächst nicht ganz davon überzeugt. Denn ein Buch, im welchem der Täter von vornherein klar ist, verspricht im ersten Moment nicht allzu viel Spannung. Doch weit gefehlt. Sebastian Fitzek hat mich in seinen Bann gezogen. Die wechselnden Sichten von Alina zu Alexander und umgekehrt, haben enorm viel Spannung aufgebaut. Gerade die letzten 70 Seiten haben mich sehr berührt und überrascht. Gut gefallen hat es mir, dass Herr Fitzek direkt zu Beginn darauf aufmerksam gemacht hat, dass es sich hierbei um eine Fortsetzung handelt, die aber auch ohne Probleme eigenständig gelesen werden kann. Die Protagonisten Alexander und Alina haben sich sehr gut weiter entwickelt. Gerade Alexander, welcher am Ende des vorherigen Buches erfahren musste, dass sich sein Sohn in den Fängen des Augensammlers befindet, erlebt zur Zeit seine persönliche Hölle. Seine physischen und psychischen Reaktionen werden sehr gut dargestellt, sodass der Leser mit ihm mitleidet. Sebastian Fitzek ist hier definitiv ein Meisterwerk gelungen. Er versteht es Fährten zu legen, den Leser in den Bann zu ziehen und am Ende eine so plausible Auflösung zu liefern, dass man sich wirklich fragt, wieso man sich so an der Nase hat vorbeiführen lassen. Einfach grandios. Fazit: Dieses Buch sollte man unbedingt gelesen haben. Ich bin wirklich froh, dass ich die Fortsetzung gelesen habe. "Der Augenjäger" habe ich gerade zu verschlungen, da ich es vor Spannung nicht mehr aus der Hand legen konnte. 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannung absuluter thriller
von fanti aus Senftenberg am 14.11.2013

Nach dem ich den Augensammler gelesen hatte ,kam der Augenjäger dran .Hier gefiel mir der kapitelwechsel zwischen Alina und A.Zorbach extrem spannend.Dieses Buch war ein sehr starker Thriller von S.Fitzek,eigentlich wie man es gewohnt ist von ihm .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Und die Jagd geht weiter ...
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2013

In einem Interview wurde der Autor mal gefragt, wie man sich denn solche Geschichten ausdenken und dabei "normal" bleiben/sein kann. Wer "Der Augenjäger" gelesen hat, kann diese Fage wohl zumindest ein wenig nachvollziehen ... Eins sollte man vorweg sagen: Man sollte meiner Meinung nach unbedingt "Der Augensammler" gelesen haben,... In einem Interview wurde der Autor mal gefragt, wie man sich denn solche Geschichten ausdenken und dabei "normal" bleiben/sein kann. Wer "Der Augenjäger" gelesen hat, kann diese Fage wohl zumindest ein wenig nachvollziehen ... Eins sollte man vorweg sagen: Man sollte meiner Meinung nach unbedingt "Der Augensammler" gelesen haben, bevor man mit "Der Augenjäger" beginnt, da die Geschichten wirklich nahtlos aneinander anknüpfen und man viele Details im "Augenjäger" sonst nicht mitbekommen und nicht verstehen würde. Fitzeks neues Werk ist wie immer gnadenlos: Gnadenlos spannend, gnadenlos mit seinen Hauptcharakteren und mit einigen doch sehr überraschenden Wendungen gegen Ende. Mehr will ich hier gar nicht verraten - lesen Sie selbst, es lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesepausen auf eigene Gefahr!
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 18.06.2013

Der erfolgreiche Augenchirurg Dr. Suker hat ein grausames „Hobby“. Erst entführt er Frauen, dann macht er sie zu seinen unfreiwilligen Patientinnen und entfernt ihnen in seinen Operationen die Augenlider. Weil ihm dies nicht genug ist, werden seine Opfer danach brutal vergewaltigt. Dass die Frauen nach diesem grausamen Ereignis Selbstmord... Der erfolgreiche Augenchirurg Dr. Suker hat ein grausames „Hobby“. Erst entführt er Frauen, dann macht er sie zu seinen unfreiwilligen Patientinnen und entfernt ihnen in seinen Operationen die Augenlider. Weil ihm dies nicht genug ist, werden seine Opfer danach brutal vergewaltigt. Dass die Frauen nach diesem grausamen Ereignis Selbstmord begehen, schein wenig verwunderlich. Allerdings hat die Polizei nun eine (noch lebende) Zeugin für die Anklage gefunden, nur scheint diese kaum noch ansprechbar zu sein. Doch die Kriminalpolizei wähnt einen zweiten Joker gegen den brutalen Mörder zu haben, die blinde Physiotherapeutin Alina Gregoriev. Können sie neue Beweise gegen Dr. Suker finden, oder kann dieser, auf Grund einer mangelnden Beweislage, zurück in die Freiheit entlassen werden? Die Bücher von Sebastian Fitzek, die ich kenne, sind alle unheimlich gut. So viel sei schon einmal vorweg geschrieben. Nach dem ich vom „Augensammler“ schon begeistert war, habe ich „Der Augenjäger“ nun verschlungen. Und es gab keine Chance, diesen spannenden Thriller kurz zur Seite zu legen. Die Geschichte beginnt ca. dort, wo „Der Augensammler“ endet, stellt aber für Quereinsteiger, die den Vorgänger nicht kennen, kein Problem dar. Ich selber freute mich natürlich auf die Charaktere, die ich schon kannte und wurde beim Lesen nicht enttäuscht. Auch wenn ich fand, dass es am Ende des 1. Drittels einen kleinen Hänger gab, erholte die Geschichte sich dann aber recht schnell wieder und das Spannungsbarometer ging rasant in die Höhe. Ich selber liebe ja diese ganzen Verwirrungen, die Sebastian Fitzek für seine Leser(innen) einbaut. Immer wenn ich mich darin wähnte, endlich zu wissen was passieren könnte, schlug die Geschichte eine schnelle Kurve und ich stand wieder vor einer neuen Wendung. Super! So etwas kann mich beim Lesen ehrlich begeistern! Nie kann man sich sicher sein, ob alles gut ausgeht, oder ob der nächste Schritt so verläuft, wie man denkt. Es gibt Überraschungen und unglaublich spannende Momente. Und wenn ich spannend schreibe, dann meine ich so spannend, dass mir selbst das Vogelgezwitscher im Garten zu laut war, weil ich in eiskalte Schockstarre geraten bin. Was mir auch noch sehr gut gefallen hat, war die kleine Warnung, die der Autor direkt zu Beginn an seine Leser richtet. Dort werden wir aufgeklärt, dass es sich um eine Fortsetzung handelt, die aber auch selbständig zu lesen ist. Diese Warnung war aber so locker verfasst und brachte mich einfach gut ins Buch hinein. Ich wünschte andere Autoren könnten so etwas auch machen. Dann hätte so manches Mal nicht mit einem falschen Teil begonnen. Und das letzte Kapitel fand ich auch genial und sehr ehrlich! Ich möchte nicht weiter darauf eingehen, aber ich weiß es zu schätzen, dass es im Buch so geschrieben steht! Mein Fazit: „Der Augenjäger“ ist ein würdiger Nachfolger vom „Augensammler“. Auch für Neueinsteiger bietet dieses Buch viele Spannungsmomente. Ich selber empfehle aber den Vorgänger zu kennen. Und für Thriller-Fans wird dieses Buch sowieso sehr spannende Lesestunden bereiten! Einfach klasse

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Psychospannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 04.05.2013

Spannend, verwirrend. Das Buch fesselt, aber es dauert, bis man den Einblick hat. Das soll sicher so sein. Auf jeden Fall abwechlsungsreiche Lesekost, für den, der sich darauf einlässt. Es passieren schon merkwürdige Sachen! Man sollte beim Augenarzt vorsichtig sein. Wieder etwas dazugelernt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Gattikon am 06.04.2013

Richtig spannende Geschichte und man will nicht aufhören zu lesen. Vorallem der Schluss finde ich sensationell. Fitzek schreibt immer spannende Geschichten, die man kaum nachvollziehen kann und umso misteriös sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
brillianter Psychothriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Linnich am 14.03.2013

Zu Beginn des Buches eine „Warnung“, dass der Leser weiß, dass er eine Fortsetzung in der Hand hält, aber trotzdem keine Probleme haben wird, wenn er zu lesen beginn -nett-.Um es gleich vorweg zu sagen, ich habe die Warnung ignoriert und hatte tatsächlich keinerlei Probleme dem Verlauf zu folgen.... Zu Beginn des Buches eine „Warnung“, dass der Leser weiß, dass er eine Fortsetzung in der Hand hält, aber trotzdem keine Probleme haben wird, wenn er zu lesen beginn -nett-.Um es gleich vorweg zu sagen, ich habe die Warnung ignoriert und hatte tatsächlich keinerlei Probleme dem Verlauf zu folgen. Dann geht es gleich los: Johanna hatte es in ihrem bisherigen Leben nicht leicht, sie wurde von ihrem Ehemann schwer misshandelt und schließlich hat er sie verlassen und die gemeinsame Tochter mitgenommen. Als die Tochter dann spurlos verschwindet, bricht Johanna völlig zusammen und landet schließlich in der Psychiatrie. Dort bekommt sie eines Tages Besuch von einem Mann, der ihr ein Foto zeigt. Und alles wird schlimmer als es jemals war. Alexander Zorbach, Polizeireporter, ist auf der Suche nach seinem 10 jährigen Sohn Julian. Der Augensammler spielt ein perfides Spiel mit ihm und dem Leben seines Sohnes, seine Frau hat er schon getötet. Er hat nur eine begrenzte Zeit ihn zu finden, denn er weiß, dass Julian sonst tot sein wird. Als er das leere Versteck findet, erhält er einen Anruf von dem Augensammler und Alexander soll, aus Liebe zu seinem Jungen, sofort mit einer Pistole auf sein linkes Auge schießen. Er schießt. - Alina Gregoriev ist eine blinde Physiotherapeutin und ein Medium. Schon im ersten Fall konnte sie durch ihre Visionen helfen, darum bittet sie Kriminalkommissar Stoya den Hauptverdächtige Dr. Zarin Suker zu behandeln, der sonst mangels Beweisen aus der Untersuchungshaft entlassen werden muss. Dr. Suker ist ein Spezialist in der Augenchirurgie und vermag in seinem Fachgebiet Unglaubliches zu leisten. Dieses ändert sich auch nicht nach Feierabend, denn dann vollbringt Suker erneut Unglaubliches - unglaublich Erschreckendes. Er entfernt Frauen die Augenlider, um ihnen im wahrsten Sinne des Wortes die Augen zu öffnen. Bisher haben alle seine Opfer anschließend Selbstmord begangen und brauchbare Spuren gibt es nicht. Allerdings hat sich Alina nach Zorbachs Tod geschworen, ihre Fähigkeit nie wieder zu benutzen. Nach anfänglichen Zweifeln lässt sie sich am Ende dennoch auf ein Treffen mit dem Inhaftierten ein und bekommt ein Angebot, dass sie ins Wanken geraten lässt… Die Kapitel des Buches sind aus den unterschiedlichen Perspektiven der Hauptpersonen geschrieben, was einen besonderen Reiz ausmacht. Der Schreibstil ist flüssig, die Protagonisten werden detailliert dargestellt, sodass man sich gut in ihre Charaktere hineinversetzen kann. Vollkommen unerwartete Wendungen führten mich beim Mitdenken immer wieder in die Irre. Spannung bis zur letzten Seite. Ein Buch wo selbst die Danksagung lesenswert ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sensationell gut
von Blacky am 08.03.2013

Inhalt: Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Und Psychopath. Tagsüber führt er die kompliziertesten Operationen am menschlichen Auge durch. Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen, denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider.... Inhalt: Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Und Psychopath. Tagsüber führt er die kompliziertesten Operationen am menschlichen Auge durch. Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen, denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider. Bisher haben alle Opfer kurz danach Selbstmord begangen. Aus Mangel an Zeugen und Beweisen bittet die Polizei Alina Gregoriev um Mithilfe. Die blinde Physiotherapeutin, die seit dem Fall des Augensammlers als Medium gilt, soll Hinweise auf Sukers nächste "Patientin" geben. Zögernd lässt sich Alina darauf ein - und wird von dieser Sekunde an in einen Strudel aus Wahn und Gewalt gerissen ... Ein megaspannender Thriller, den ich am liebsten gar nicht unterbrochen hätte. Es wird immer spannender und es kommen immer neue Erkenntnisse auf. Das Ende ist ein richtiger Hammer. Ich bin restlos begeistert. Sebastian Fitzek überlegt noch - wie er selbst in seinem Vorwort bzw. seiner Warnung am Anfang mitteilt- ob es weitere Bände nach "Augensammler" und "Augenjäger" geben wird, was ich sehr hoffe, denn am Schluss bleibt doch noch manches offen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
überragend
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 27.02.2013

als einstieg habe ich abgschnitten gelesen,somit kannte ich einwenig die thematik.ich habe beide bücher regelrecht verschlungen.mein fehler war aber das ich die bücher in der umgedrehten reihenfolge gelesen habe. ist aber nicht ganz so schlimm

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leisnig am 30.01.2013

Derzeit eines meiner absoluten Lieblingsbücher! Ein Thriller der extraklasse mit Hintergründen. Definitiv nicht nur ein kleiner Krimi für nebenbei, sondern eine ergreifende Story zum nachdenken und überraschender Wendung. Ich will nicht zu viel schreiben, da ich ihre Zeit nicht mit Rezessionen lesen verschwenden will. ;-) Es gibt immerhin... Derzeit eines meiner absoluten Lieblingsbücher! Ein Thriller der extraklasse mit Hintergründen. Definitiv nicht nur ein kleiner Krimi für nebenbei, sondern eine ergreifende Story zum nachdenken und überraschender Wendung. Ich will nicht zu viel schreiben, da ich ihre Zeit nicht mit Rezessionen lesen verschwenden will. ;-) Es gibt immerhin viel besseres zu tun: Dieses umwerfende Buch zu lesen beispielsweise!!! Ernsthaft: Wer sich diesem Buch verweigert ist selbst Schuld! <3 ACHTUNG: Es ist zu empfehlen die Vorgeschichte ("Der Augensammler") zu lesen. Somit begeistert einen dieses Buch noch mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Zuerich am 29.01.2013

Sehr gut geschriebenes Buch voller Spannung und Abwechslung. Sebastian Fitzek ist ein grossartiger Autor! Es ist ein 2 Teiler mit dem Buch Augensammler zusammen!Unbedingt ind er richtigen Reihenfolge lesen=)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absoluter Kracher / Spannung bis zum Schluss
von Melissa Gahrmann aus Rheine am 19.11.2012

Auch ,,der Augenjäger" ist dem Fitzek wieder richtig gut gelungen. Einfach spannend, aufregend und überhaupt nicht langweilig. Dr. Suker ist einer der besten Augenchirugen. Doch Nachts widmet er sich ganz besondern Patientinnen zu: FRAUEN... Spannung von Anfang bis Ende. Kann es schon garnicht abwarten, bis ein neuer Band folgt. Einfach super und... Auch ,,der Augenjäger" ist dem Fitzek wieder richtig gut gelungen. Einfach spannend, aufregend und überhaupt nicht langweilig. Dr. Suker ist einer der besten Augenchirugen. Doch Nachts widmet er sich ganz besondern Patientinnen zu: FRAUEN... Spannung von Anfang bis Ende. Kann es schon garnicht abwarten, bis ein neuer Band folgt. Einfach super und sehr empfehlenswert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
WOW Mein Lieblingsautor
von einer Kundin/einem Kunden am 30.10.2012

Sebastian Fitzek hat wieder einmal einen grandiosen Thriller geschrieben. Das Schicksal von Alexander Zorbach, der alles dafür geben würde um endlich zu seinem entführten Sohn zu gelangen, wurde sehr realistisch beschrieben. Durch die ständigen Perspektivwechsel ist dieses Buch nicht mehr aus der Hand zu legen. “Der Augensammler” ist keine... Sebastian Fitzek hat wieder einmal einen grandiosen Thriller geschrieben. Das Schicksal von Alexander Zorbach, der alles dafür geben würde um endlich zu seinem entführten Sohn zu gelangen, wurde sehr realistisch beschrieben. Durch die ständigen Perspektivwechsel ist dieses Buch nicht mehr aus der Hand zu legen. “Der Augensammler” ist keine Voraussetzung, aber ich würde dieses Buch auf alle Fälle empfehlen. Der Schluss eine Überraschung, mit der man, wie schon in all seinen anderen Büchern, überhaupt nicht rechnet. Fazit Wenn ihr noch keinen Thriller von Sebastian Fitzek gelesen habt, bitte fangt schnellst möglich damit an! Ihr werdet süchtig danach werden!!!!Eine absolute Leseempfehlung für “Der Augenjäger“!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, spannender, Fitzek!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2012

Bei dem Augenjäger handelt es sich um einen überaus sadistischen Menschen, der tagsüber in seiner Augenpraxis Wunder vollbringt, nachts jedoch armen Frauen die Augenlider entfernt, um sie anschließend stundenlang zu vergewaltigen. Alina Greogiriev, die blinde Physiotherapeutin die wir bereits beim Augensammler kennenlernen duften, wird wieder zu Hilfe gerufen. Was... Bei dem Augenjäger handelt es sich um einen überaus sadistischen Menschen, der tagsüber in seiner Augenpraxis Wunder vollbringt, nachts jedoch armen Frauen die Augenlider entfernt, um sie anschließend stundenlang zu vergewaltigen. Alina Greogiriev, die blinde Physiotherapeutin die wir bereits beim Augensammler kennenlernen duften, wird wieder zu Hilfe gerufen. Was dann passiert, wird für alle Beteiligten zur Höllenfahrt. Der "Augenjäger" ist die direkte Fortsetzung des "Augensammlers" (was mich mit dem wirklich gemeinen Ende des Augensammlers wieder aussöhnte... :) ) Sicher kann man den Augenjäger auch für sich lesen, doch ich denke, viele Aha-Erlebnisse werden dann leider ausbleiben. Und dies ist ja das Besondere an den Thrillern, die Herr Fitzek veröffentlicht. Zu der Geschichte möchte ich nicht viel schreiben, zu schnell ist etwas verraten. Allerdings wirklich beeindruckt hat mich, dass der Leser selbst nach der Lektüre sämtlicher Thriller des Autoren tatsächlich immer noch in die Irre geführt wird, mehrmals. Wirklich klasse geschrieben. Jetzt auch als Taschenbuch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wo sind Deine Augen?
von Marion Olßon aus Reutlingen am 23.09.2012

Ein angesehener Augenchirurg führt ein fatales Doppelleben. Tagsüber operiert er wie ein Virtuose unmöglich erscheinende Augenleiden, doch danach lebt er sein wahres Ich aus. Ein nichtendender Rachefeldzug lässt ihn zum Monster werden, das den Opfern die Augenlider entfernt , um ihnen ihre Schuld vor Augen zu führen. Alina und... Ein angesehener Augenchirurg führt ein fatales Doppelleben. Tagsüber operiert er wie ein Virtuose unmöglich erscheinende Augenleiden, doch danach lebt er sein wahres Ich aus. Ein nichtendender Rachefeldzug lässt ihn zum Monster werden, das den Opfern die Augenlider entfernt , um ihnen ihre Schuld vor Augen zu führen. Alina und Aleander spielen in seinem " Spiel " eine große Rolle, denn auch die Beiden haben große Schuld auf sich geladen. Worin besteht ihre Schuld? Im Folgeroman "Der Augensammler" kehren die bekannten Protagonisten wieder. In gewohnt spannender, brutaler und doch so gut recherchierten Wirklichkeit der Dinge, wird man gefesselt von dem flüssigen und überzeugenden Schreibstil des Autors. Einfach nur klasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Augenjäger

Der Augenjäger

von Sebastian Fitzek

(27)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Der Augensammler

Der Augensammler

von Sebastian Fitzek

(62)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 32.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale