orellfuessli.ch

Der beste Roman des Jahres

(3)
Wie immer steigt in den letzten Wochen vor der Verleihung des begehrten Elysischen Preises die Spannung ins Unermessliche. Und während jedes einzelne der überforderten Jurymitglieder seine ganz persönlichen Interessen verfolgt, bringen sich die Autoren in Stellung: Katherine Burns zum Beispiel, die begnadete Stilistin und Femme fatale, oder Sam Black, der liebestrunkene, vielversprechende Debütant, nicht zu vergessen der grenzenlos selbstgewisse Sonny, dessen Opus Magnum "Der Maulbeerbaum Elefant" natürlich von grossen Gnaden ist. Eine missliche Fügung des Schicksals sorgt für eine ausserordentlich originelle Entscheidung. - "Der beste Roman des Jahres" stellt mit seinem messerscharfen Humor und seinem pointensicheren Erzählen hintersinnige Fragen nach der Bedeutung der Literatur.
Rezension
»›Der beste Roman des Jahres‹ ist ein hinreissend kluges kleines Buch geworden.«, Stern, 04.09.2014
Portrait
Edward St Aubyn wurde 1960 in England geboren und wuchs dort und in Südfrankreich auf. Er ist Vater von zwei Kindern und lebt in Notting Hill, London. Er etablierte sich als einer der wichtigsten englischsprachigen Autoren der Gegenwart mit seinen Romanen um die Familie Melrose. Für »Muttermilch«, den 4. Band dieser Reihe erhielt er den Femina Étranger und stand auf der Shortlist für den Man Booker Prize. Sein Gesamtwerk liegt im Piper Verlag vor.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783492968591
Verlag Piper ebooks
eBook
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34698573
    Die irren Fahrten des Gabriel Delacruz
    von Jordi Punti
    (15)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (40)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 39137748
    Der Klang des Muschelhorns
    von Sarah Lark
    (13)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44140285
    Sommer für immer
    von Paige Toon
    (7)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 39362846
    Was wir nicht wussten
    von TaraShea Nesbit
    (5)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 41007255
    Die Straße der Geschichtenerzähler
    von Kamila Shamsie
    (18)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 39640303
    Immer wenn es Sterne regnet
    von Susanna Ernst
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 37353699
    Der Ghostwriter
    von Cecelia Ahern
    (12)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44140353
    180 Grad Meer
    von Sarah Kuttner
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40942554
    Herz aus Jazz
    von Sara Lövestam
    eBook
    Fr. 5.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

höchst vergnügliche Lesekost
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2014

Als an Malcolm die Anfrage herangetragen wird - ob er denn nicht den Vorsitz der Jury für den Elysia Preis übernehmen möchte, erbittet er sich Bedenkzeit. Ausgerechnet Sir David Hampshire, der von Malcolm wenig geschätzte, ehemalige Staatssekretär im auswärtigen Amt und nunmehr vielfacher Aufsichtsratsmandatseigner, bietet ihm dieses Amt an.... Als an Malcolm die Anfrage herangetragen wird - ob er denn nicht den Vorsitz der Jury für den Elysia Preis übernehmen möchte, erbittet er sich Bedenkzeit. Ausgerechnet Sir David Hampshire, der von Malcolm wenig geschätzte, ehemalige Staatssekretär im auswärtigen Amt und nunmehr vielfacher Aufsichtsratsmandatseigner, bietet ihm dieses Amt an. Auch Namens- und Geldgeber des Preises, die Elysia Group, ist Malcom Craig nicht ganz geheuer. Die Elysia Group ist ein ziemlich einfallsreicher, aber höchst umstrittener Agrarkonzern. Warum sich Malcolm dennoch entschließt, den Juryvorsitz zu übernehmen, hat viel mit seiner bisher wenig glanzvollen, politischen Karriere zu tun. Eine emotionale Rede zur schottischen Unabhängigkeit wurde zum Stolperstein. Mit Hilfe seiner neuen Aufgabe, erhofft sich Malcolm, den Tiefpunkt seiner beruflichen Laufbahn, verlassen zu können. Und dann trifft Malcolm Craig auf seine Mitstreiter - die restlichen Jurymitglieder...... "Der beste Roman des Jahres" von Edward St. Aubyn ist höchst vergnügliche Lesekost

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr hinterrotzig
von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Nein, das Buch nimmt nicht den Anspruch den der Titel hat, das Buch ist eine äußerst witzige, um nicht zu sagen hinterrotzige Satire auf den Literaturbetrieb an sich, und dem Verleihung literarischer Preise im Besonderen. Die Verleihung des Elysischen Preise lässt die Literaten wallen, die Autoren Stellung beziehen, und... Nein, das Buch nimmt nicht den Anspruch den der Titel hat, das Buch ist eine äußerst witzige, um nicht zu sagen hinterrotzige Satire auf den Literaturbetrieb an sich, und dem Verleihung literarischer Preise im Besonderen. Die Verleihung des Elysischen Preise lässt die Literaten wallen, die Autoren Stellung beziehen, und die Jurymitglieder ihr eigenes Spielchen spielen. Das Ganze auch noch wunderbar übersetzt von Niko Hansen ist Lesevergnügen pur!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der beste Roman des Jahres

Der beste Roman des Jahres

von Edward St Aubyn

(3)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Der Lärm der Zeit

Der Lärm der Zeit

von Julian Barnes

eBook
Fr. 19.50
+
=

für

Fr. 32.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen