orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Der Chronist der Winde

Roman

(8)

Geschichte eines Strassenkindes
»Man kann fliegen, ohne sichtbare Flügel zu haben.« Nelio, ein zehnjähriges Strassenkind, erzählt um sein Leben. Er liegt mit einer Schusswunde auf dem Dach eines afrikanischen Hauses und weiss, dass er sterben wird, sobald seine Geschichte zu Ende ist. Er erzählt, wie die Banditen sein Dorf überfielen, seine Schwester massakrierten und ihn zwingen wollten, seine Verwandten zu töten. Wie er floh, den Weg in die grosse Stadt fand und Anführer einer Bande von Strassenkindern wurde. Vor allem aber erzählt er vom Leben dieser schwarzen Kinder. Von Mandioca, der Tomaten und Zwiebeln in seinen Taschen wachsen lässt, und von Deolinda, einem Albinomädchen, das die sexuellen Phantasien der Jungen erregt. Vom Geheimnis des Reichtums erzählt er, einer vertrockneten Eidechse in einem gestohlenen Aktenkoffer und einem nächtlichen Besuch beim Präsidenten. Und vom Paradies, das auf keiner Landkarte verzeichnet ist und das man doch finden kann.

Rezension
"Wer immer dem Chronisten der Winde zugehört hat, wird Afrika anders sehen."
Elmar Krekeler, Die Welt
Portrait
Henning Mankell, 1948 als Sohn eines Richters in Stockholm geboren, wuchs in Härjedalen auf. Als 17-jähriger begann er am renommierten Riks-Theater in Stockholm das Regiehandwerk zu lernen. 1972 unternahm er seine erste Afrikareise. Sieben Jahre später erschien sein erster Roman "Das Gefangenenlager, das verschwand". In den kommenden Jahren arbeitete er als Autor, Regisseur und Intendant an verschiedenen schwedischen Theatern. 1985 wurde Henning Mankell eingeladen, beim Aufbau eines Theaters in Maputo, Mosambik, zu helfen. Er begann zwischen den Kontinenten zu pendeln und entschied sich schliesslich, überwiegend in Afrika zu leben. Dort ist auch der grösste Teil der Wallander-Serie entstanden. Ausserdem schrieb Henning Mankell Jugendbücher, von denen mehrere auch in Deutschland ausgezeichnet wurden. 2009 erhielt er den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis. Henning Mankell verstarb im Oktober 2015.
Verena Reichel, geboren 1945 in Grimma, Sachsen, wuchs zweisprachig in Stockholm und in Süddeutschland auf. Nachdem sie eine Ausbildung an einer Journalistenschule absolviert hatte, studierte sie Skandinavistik, Germanistik und Theaterwissenschaft. Seit 1972 arbeitet sie als freie Übersetzerin von Prosa, Lyrik und Theaterstücken aus dem Schwedischen, Norwegischen und Dänischen.
Verena Reichel ist Mitglied im Verband Deutschsprachiger Übersetzer Literarischer und Wissenschaftlicher Werke im Verband Deutscher Schriftsteller. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen: 1987 den Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie, 1992 den Helmut-M.-Braem-Preis, 1995 den Petrarca-Preis und den Nossack-Akademiepreis der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz (zusammen mit Lars Gustafsson), 1998 den Übersetzerpreis der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung sowie 2008 den Johann-Heinrich-Voss-Preis für Übersetzung.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 01.04.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-12964-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/120/17 mm
Gewicht 230
Originaltitel Comédia infantil
Auflage 14. Auflage
Verkaufsrang 35.901
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44085722
    Der Chronist der Winde
    von Henning Mankell
    Buch
    Fr. 16.90
  • 39145410
    Der Chronist der Winde
    von Henning Mankell
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 26017875
    Die Schuld des Tages an die Nacht
    von Yasmina Khadra
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2935338
    Das Gleichgewicht der Welt
    von Rohinton Mistry
    (6)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 14576315
    Die Attentäterin
    von Yasmina Khadra
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 6405450
    Der Chronist der Winde
    von Henning Mankell
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 16307381
    Die italienischen Schuhe
    von Henning Mankell
    (15)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40952712
    Im Meer schwimmen Krokodile -
    von Fabio Geda
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 5705841
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (56)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 5705841
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (56)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26017875
    Die Schuld des Tages an die Nacht
    von Yasmina Khadra
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26019386
    Gnade
    von Toni Morrison
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 32019121
    Ich habe einen Namen
    von Lawrence Hill
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32017987
    Im Meer schwimmen Krokodile
    von Fabio Geda
    (4)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 2935338
    Das Gleichgewicht der Welt
    von Rohinton Mistry
    (6)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 17578672
    The Help
    von Kathryn Stockett
    (1)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42950961
    Kashgar oder Mit dem Fahrrad durch die Wüste
    von Suzanne Joinson
    eBook
    Fr. 6.50
  • 39179337
    Ich bin Malala
    von Malala Yousafzai
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14982988
    Der Verräter von Bethlehem
    von Matt Beynon Rees
    (1)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 40927088
    Heimkehr
    von Toni Morrison
    Buch
    Fr. 15.90
  • 4534689
    Hundert Jahre Einsamkeit
    von Gabriel García Márquez
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
0
1
0
0

Leben in Armut ein Blick in die Seele Afrikas
von Alexandra Graf aus St.Gallen am 01.06.2010

Nelio wird angeschossen. Nelio ist 10 Jahre alt und ein Strassenkind. Er hat schon sehr viel Leid gesehen, ist aber nie daran zerbrochen. Nelio wird von einem jungen Mann in dessen Unterschlupf gebracht und gepflegt, doch beide wissen, das Nelio sterben wird. Aber er muss noch eine Geschichte erzählen,... Nelio wird angeschossen. Nelio ist 10 Jahre alt und ein Strassenkind. Er hat schon sehr viel Leid gesehen, ist aber nie daran zerbrochen. Nelio wird von einem jungen Mann in dessen Unterschlupf gebracht und gepflegt, doch beide wissen, das Nelio sterben wird. Aber er muss noch eine Geschichte erzählen, seine Geschichte. Ein trauriges, faszinierendes, ergreifendes Buch mit einem tiefen Einblick in die menschliche Seele, nicht nur die Seele armer Menschen! Es ist kein Krimi, kein Actionbuch, wenn Sie das wollen, Finger weg! Für jeden anderen aber, zugreifen! Wunderschön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Sehr lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2011

Das Buch erzählt eine sehr bewegende Geschichte eines afrikanischen Straßenjungen namens Nelio. Dieser erzählt dem Bäcker José Antonio Maria Vaz vor seinem Tod, über sein zwar kurzes aber ereignisreiches Leben. Man versinkt regelrecht in dem Buch, weil es sprachlich unglaublich schön geschrieben ist. Ich habe Sätze oder auch ganze Seiten... Das Buch erzählt eine sehr bewegende Geschichte eines afrikanischen Straßenjungen namens Nelio. Dieser erzählt dem Bäcker José Antonio Maria Vaz vor seinem Tod, über sein zwar kurzes aber ereignisreiches Leben. Man versinkt regelrecht in dem Buch, weil es sprachlich unglaublich schön geschrieben ist. Ich habe Sätze oder auch ganze Seiten teilweise mehrmals gelesen weil sie so zum Träumen einladen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tragisch und bezaubernd
von Conny Hannesschläger aus Pasching am 05.02.2010

Gegen organisierte Macht gibt es nur organisierte Macht...ich sehe kein anderes Mittel, so sehr ich es bedaure. Armut, Leid, Gewalt...ein oft bekämpftes, viel diskutiertes Thema.Unsagbares Elend Millioner...diese Geschichte schildert eines dieser Schicksale-aber trotz all der perversen Gewalt, die diese Geschichte untermauert schenkt sie dem Leser Einblick und Weitblick und verzaubert... Gegen organisierte Macht gibt es nur organisierte Macht...ich sehe kein anderes Mittel, so sehr ich es bedaure. Armut, Leid, Gewalt...ein oft bekämpftes, viel diskutiertes Thema.Unsagbares Elend Millioner...diese Geschichte schildert eines dieser Schicksale-aber trotz all der perversen Gewalt, die diese Geschichte untermauert schenkt sie dem Leser Einblick und Weitblick und verzaubert mit einzigartiger, sozial fast unwirklicher Sensibilität... und dem aparten Charakter des Hauptprotagonisten: Nelio, 10 Jahre Leben sie seinen Kampf, spüren sie den Willen seines Herzens...träumen sie seine Hoffnung...und hinterfragen sie seinen Tod.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Afrika, Afrika!
von raubkatzal aus Wien am 31.07.2007

Henning Mankell hat es mit diesem Buch geschafft, uns Afrika näher zu bringen, so nah, das es schon fast weh tut, das man die Augen einfach nicht mehr vor der Wahrheit verschließen kann. Den "schwarzen Kontinent" darf man nicht mehr nur mit Elend, Bürgerkrieg, Armut in Verbindung bringen, sondern... Henning Mankell hat es mit diesem Buch geschafft, uns Afrika näher zu bringen, so nah, das es schon fast weh tut, das man die Augen einfach nicht mehr vor der Wahrheit verschließen kann. Den "schwarzen Kontinent" darf man nicht mehr nur mit Elend, Bürgerkrieg, Armut in Verbindung bringen, sondern vielmehr mit Hoffnung, Kraft und Magie. Es wird einem einmal mehr bewusst, wie viel Afrika auch in Europa steckt, oder stecken sollte. Ein ganz großes Buch, von einem ganz großen Autor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Chronist der Winde
von Sabine Borzer aus Pforzheim am 16.03.2010

Das Buch erzählt die Geschichte des afrikanischen Straßenkindes Nelio, der mit 10 Jahren aus seinem Dorf vertrieben worden ist. Er floh in die Großstadt und wurde Anführer einer Gruppe von Straßenkindern. Er erzählt Geschichten, gibt Hoffnung, verteidigt Träume. Eines nachts liegt er mit einer Schußwunde auf dem Dach eines afrikanischen Hauses... Das Buch erzählt die Geschichte des afrikanischen Straßenkindes Nelio, der mit 10 Jahren aus seinem Dorf vertrieben worden ist. Er floh in die Großstadt und wurde Anführer einer Gruppe von Straßenkindern. Er erzählt Geschichten, gibt Hoffnung, verteidigt Träume. Eines nachts liegt er mit einer Schußwunde auf dem Dach eines afrikanischen Hauses und weiß, dass er sterben wird, sobald seine Geschichte zu Ende ist. Das Buch hat mich sehr berührt. Henning Mankell beschreibt die Personen in diesem Buch mit unglaublich viel Liebe. Von der ersten Seite an ist man gebannt, wie Nelios Geschichte zu Ende gehen wird. Einfach ein wundervoller Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Afrika anders sehen
von CaWa - die Leseratte aus Hilden am 14.04.2008

Eine schon fast magisch zu nennende Aura umweht den afrikanischen Straßenjungen Nelio. Er hat im zarten Alter von 10 Jahren bereits mehr Leid und Elend erlebt als manch Erwachsener. Nelio liegt schwer verletzt auf dem Dach eines ärmlichen Theaters. Wohl wissend, dass er bald sterben wird, erzählt er seine Geschichte.... Eine schon fast magisch zu nennende Aura umweht den afrikanischen Straßenjungen Nelio. Er hat im zarten Alter von 10 Jahren bereits mehr Leid und Elend erlebt als manch Erwachsener. Nelio liegt schwer verletzt auf dem Dach eines ärmlichen Theaters. Wohl wissend, dass er bald sterben wird, erzählt er seine Geschichte. Er erzählt vom Leben der Straßenkinder, von seinen Träumen, vom Paradies, das auf keiner Karte verzeichnet ist. Nelio ist ein Kind, trägt aber bereits die Weisheit eines alten Mannes in sich. Schwer beeindruckend, ja deprimierend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Irgendwie traurig...
von Maja am 13.09.2006

Das Buch handelt von einem sterbenden Jungen, was man auch direkt zu Beginn des Buches erfährt. Er wurde angeschossen und wurde von einem Bächergehilfen gefunden und aufs das Dach der Bäckerei gebracht. Auf diesem erzählt er nun dem Gehilfen von den Erlebnissen und Eindrücken seiner letzten Tage und seines... Das Buch handelt von einem sterbenden Jungen, was man auch direkt zu Beginn des Buches erfährt. Er wurde angeschossen und wurde von einem Bächergehilfen gefunden und aufs das Dach der Bäckerei gebracht. Auf diesem erzählt er nun dem Gehilfen von den Erlebnissen und Eindrücken seiner letzten Tage und seines kurzen Lebens. Das Buch stimmt auch zum nachdenken an, weil dieser Junge ein Straßenkind ist und niemanden außer seinen Begleiter hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 2
Sterbendes Strassenkind
von Fugu am 06.08.2009

Die Geschichte ist tragisch und traurig, sprachlich sehr gut geschrieben. Das Buch wird hoch gelobt, aber mich packte es nicht richtig. Ich fand es oft zu langatmig und langweilig geschrieben, sehr trocken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der kleine Nelio erzählt in den sieben Tagen seines Sterbens seine Lebensgeschichte. Sein Schicksal steht dabei symbolisch für die Problematik des Kontinents Afrika!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein außergewöhnlicher Roman von Mankell. Dieser Schriftsteller kann so viel mehr als nur Krimis!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Traurige, aber rührende und sehr bewegende Geschichten eines kleinen Jungen. Ein Klassiker, den man gelesen haben muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nachdenklich und bei aller Tragik ein hoffnungsvolles Buch

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die bewegende Geschichte eines afrikanischen Straßenkindes. Mankell kann also nicht nur Krimis, sondern ganz klar auch Schicksalsromane. Geht unter die Haut und ist toll erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Extrem berührend!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Was für ein tolles Buch! Ein obdachloser Junge kämpft in den Strassen Afrikas (wahrscheinlich Mosambik) um sein Leben und erzählt seine endlos traurige Geschichte. Unbedingt empfehlenswert für alle Leser die sich für Afrika interessieren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Armes, reiches Afrika!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nelio, 10 Jahre alt, liegt angeschossen auf dem Dach einer Bäckerei in Maputo und erzählt sein Leben. Sein Dorf wurde überfallen und seine Schwester ermordet. Er mußte in die Stadt fliehen und lebte fortan als Anführer mehrerer Straßenkinder. Mankell erzählt Nelios Geschichte mit viel Herz und persönlichem Engagement. Er... Nelio, 10 Jahre alt, liegt angeschossen auf dem Dach einer Bäckerei in Maputo und erzählt sein Leben. Sein Dorf wurde überfallen und seine Schwester ermordet. Er mußte in die Stadt fliehen und lebte fortan als Anführer mehrerer Straßenkinder. Mankell erzählt Nelios Geschichte mit viel Herz und persönlichem Engagement. Er selber lebt mehrere Monate im Jahr in Maputo und sowohl das Theater wie auch die Bäckerei, die im Buch erwähnt werden, gibt es wirklich. Beide werden von Mankell unterstützt. Dass dieses Buch einen besonderen platz in seinem Herzen einnimmt merkt man sofort. Es ist eine wunderbare Geschichte, sehr ans Herz gehend und nie kitschig. Hier bekommt man einen Einblick ins dunkle Afrika mit ihren tollen aber auch oft grausamen Menschen. Sehr lesenwert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gesellschaftskritischer Roman. Mankell setzt sich mit diesem Roman für die Straßenkinder in Afrika ein. Lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mal kein Wallander-Krimi, nichtdestotrotz gut und: afrikanisch. Mankell kann auch anders und es lohnt sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 26.01.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman wird von dem zehnjährigen Straßenkind Nelio erzählt. Am Dach eines Hauses beschreibt er, trotz einer Schusswunde die tödlich ist, seine Sicht im Kampf. Eine tolle Geschichte die jeden der dieses Buch liest sofort berührt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gewaltig
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2006
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein unglaublich spannendes, aufwühlendes Buch mit enormem Tiefgang. Kein Vergleich zu den eher seichten Krimis von Mankell.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Der Chronist der Winde

Der Chronist der Winde

von Henning Mankell

(8)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Der Feind im Schatten / Kurt Wallander Bd.10

Der Feind im Schatten / Kurt Wallander Bd.10

von Henning Mankell

(10)
Buch
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 31.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale