orellfuessli.ch

Weik, M: Crash ist die Lösung

Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten

(13)
Es stellt sich längst nicht mehr die Frage, ob der Crash kommen wird - sondern lediglich wann. Denn alle Massnahmen zur Banken-, Länder- und Eurorettung laufen auf volkswirtschaftliche Schadensmaximierung und den Staatsbankrott Deutschlands hinaus. Die Enteignung der Bürger für diesen Fall wird längst vorbereitet. Staatsanleihen, Renten- und Lebensversicherungen, Konten - das sind die grossen Verlierer im Falle eines Crashs, der lieber früher als später kommen soll, denn nur dann sind Politik und Wirtschaft bereit, radikal etwas zu verändern.
Gewinner und Verlierer des grossen Crashs
In ihrem Sachbuch beschreiben die Wirtschaftsexperten Matthias Weik und Marc Friedrich die globalen Krisenmotoren und auch diejenigen, die von der Krise profitieren. Denn die Verursacher der Krise sind auch gleichzeitig die Gewinner. Doch die Autoren spenden ihren Lesern auch Hoffnung: Die Finanzstrategen erklären für jeden verständlich, wie man sein Geld rechtzeitig in Sachwerte umschichtet, um sein Erspartes nicht zu verlieren. Es stellt sich längst nicht mehr die Frage, ob der Crash kommen wird - sondern lediglich wann. Denn alle Massnahmen zur Banken-, Länder- und Eurorettung laufen auf volkswirtschaftliche Schadensmaximierung und den Staatsbankrott Deutschlands hinaus. Die Enteignung der Bürger für diesen Fall wird längst vorbereitet. Staatsanleihen, Renten- und Lebensversicherungen, Konten - das sind die grossen Verlierer im Falle eines Crashs, der lieber früher als später kommen soll, denn nur dann sind Politik und Wirtschaft bereit, radikal etwas zu verändern.
Gewinner und Verlierer des grossen Crashs
In ihrem Sachbuch beschreiben die Wirtschaftsexperten Matthias Weik und Marc Friedrich die globalen Krisenmotoren und auch diejenigen, die von der Krise profitieren. Denn die Verursacher der Krise sind auch gleichzeitig die Gewinner. Doch die Autoren spenden ihren Lesern auch Hoffnung: Die Finanzstrategen erklären für jeden verständlich, wie man sein Geld rechtzeitig in Sachwerte umschichtet, um sein Erspartes nicht zu verlieren.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 23.06.14
Vorneweg, das Buch hat sehr viele gute Ansätze, Erklärungen und Wahrheiten über Geld, das Finanzsystem und was alles kommen kann. Aber es steckt auch voller Polemik, bei der einem die Haare zu Berge stehen. Ein Beispiel: ?Der DAX mag noch auf 10.000, 20.000 oder von uns aus auch 50.000 Punkte gehievt werden, bis er die maximale Fallhöhe erreicht hat.? Jeder der sich etwas mit der Börse auskennt weiss, dass mindestens noch 40 oder 50 Jahre vergehen werden, bis der DAX bei 50.000 Punkten stehen wird. Und in dieser Zeit können hier noch 1.000 Prozent und mehr durch z. B. Fonds erwirtschaftet werden. Diese Art von Polemik ärgert bei der Lektüre. Sie stört sehr, weil doch viele sehr gute Analysen von Sachverhalten in dem Buch enthalten sind. Fazit: Viele Erläuterungen in dem Buch sind Gold wert, andere sind der Crash für die Autoren.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 381
Erscheinungsdatum 16.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8479-0554-7
Verlag Eichborn Verlag
Maße (L/B/H) 224/146/37 mm
Gewicht 609
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Auflage 5. Auflage 2014
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 29.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42381281
    Der Crash ist die Lösung
    von Marc Friedrich
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 40950244
    Kochen aus der Lamäng
    von Peter Zender
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 13.40
  • 31665102
    Der größte Raubzug der Geschichte
    von Marc Friedrich
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 29.90
  • 40026050
    Duden - Die deutsche Rechtschreibung
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 32.90
  • 37356616
    Der größte Raubzug der Geschichte
    von Marc Friedrich
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 27734504
    Was Sie nicht wissen sollen!
    von Michael Morris
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 44440925
    Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
    von Alexandra Reinwarth
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 44336704
    Blackout
    von Sarah Hepola
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 44528584
    Abnehmen mit dem Thermomix®
    von Doris Muliar
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90 bisher Fr. 19.90
  • 40330293
    PONS Schülerwörterbuch Klausurausgabe Englisch
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    Fr. 29.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
6
2
2
3
0

Illustration der Verschuldungskrise ohne Erkenntnisgewinn
von Licuala aus Telgte am 09.06.2014

Was jeder ahnt, viele aber nicht wahr haben wollen, dass die Verschuldungskrise nicht vorbei ist und die weltweite Bankenrettungspolitik nur den Zusammenbruch des ungedeckten Papiergeld- und Finanzsystems aufschieben aber nicht verhindern kann, machen die Autoren in diesem Buch noch einmal deutlich. Dass ist aber auch der einzige Verdienst der... Was jeder ahnt, viele aber nicht wahr haben wollen, dass die Verschuldungskrise nicht vorbei ist und die weltweite Bankenrettungspolitik nur den Zusammenbruch des ungedeckten Papiergeld- und Finanzsystems aufschieben aber nicht verhindern kann, machen die Autoren in diesem Buch noch einmal deutlich. Dass ist aber auch der einzige Verdienst der Autoren. Ansonsten kommt das Buch über ein primitives Banker & Politiker Bashing nicht hinaus. Den Autoren gelingt es nicht, Ursachen und Wirkung bei Ihrer Illustrierung auseinander zu halten. Der Irrglauben, die Institutionen der "modernen Wirtschaft", nämlich das deckungslose staatliche Papiergeld, die Zentralbanken, das auf Mindest-Reserven basierende Bankensystem (fractional reserve banking) und die Staats-Zuständigkeit für Wachstum, Vollbeschäftigung und Konjunktur, seien Bestandteil ­ ja sogar wesentliche Elemente ­ des "modernen Kapitalismus" bzw. der Marktwirtschaft durchzieht das Buch. Inflation, Kreditexpansion, Konjunkturzyklen, Staatsverschuldung und hohe Steuern sind jedoch nicht Begleiterscheinungen des Kapitalismus sondern eines planwirtschaftlich organisierten ungedeckten Papiergeldsystems, bei dem die Steuerung von Zinsen, Geldmengen und Preisen durch die Zentralbanken erfolgt. Dass eine planwirtschaftliche Politik immer zum Scheitern verurteilt ist, hat Ludwig von Mises schon im letzten Jahrhundert ausführlich dargelegt. Da die Autoren nicht zu den Ursachen der Krise vorstoßen, können sie auch dem zweiten Teil des Untertitels ihres Buches "wie Sie Ihr Vermögen retten" nicht gerecht werden. Hier werden nur die üblichen Verdächtigen genannt: Bargeld unter der Matratze, Gold und Silber, Ackerland und Wald, und die schuldenfreie eigene selbst bewohnte Immobilie. Von Finanz- und Versicherungsberatern und Immobilienmaklern soll man sich grundsätzlich fern halten, da bei diesem Menschenschlag "Verlogenheit vermutlich eine Charaktereigenschaft ist, die in dieser Branche Karrieren erst möglich macht." Wer Freude an derartigem Schubladendenken und Schwarz-Weiß-Malerei hat und mal wieder der Wut des Wutbürgers frönen möchte, wird sich durch dieses Buch unterhalten fühlen. Erkenntnisgewinn wird er aber nicht erzielen. Diesen erhält er aber, wenn er zum neuen Buch von Andreas Marquart und Philipp Bagus greift: "Warum andere auf ihre Kosten immer reicher werden ... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 2
Gute Denkansätze
von Airwave72 am 26.11.2014

Naja grundsätzlich gute Ansätze, viel gute Argumentation durch belegte Zahlen und Quellen. Einiges war mir wirkliuch neu und nicht bewusst. Aber: Wenn man mit dem Buch fertig ist, meint man, man müsse sich aus dem Fenster stürzen, denn das was die Autoren ausmalen, ist eine sehr dunkle Zukunft. Eins haben... Naja grundsätzlich gute Ansätze, viel gute Argumentation durch belegte Zahlen und Quellen. Einiges war mir wirkliuch neu und nicht bewusst. Aber: Wenn man mit dem Buch fertig ist, meint man, man müsse sich aus dem Fenster stürzen, denn das was die Autoren ausmalen, ist eine sehr dunkle Zukunft. Eins haben sie jedoch geschafft: Mich in meinem Handel mich selbst um mein Geld zu kümmern zu stärken und es nicht der Bank anzuvertrauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Viel Stimmung, wenig fundierte Analyse und nichtssagende Anlagetips
von Troubleshooter aus Osnabrück am 13.06.2014

Man freut sich ja schon, wenn jemand den Finger in die Wunde der Friede-Freude-Eierkuchen-Stimmung "Die Krise ist vorüber" legt. Aber außer einer langen Material- und Zitatesammlung, bei der sich Autoren in der Regel nicht einmal die Mühe gemacht haben, nach dem Original zu suchen, sondern aus Sekundärquellen wie Zeitungen... Man freut sich ja schon, wenn jemand den Finger in die Wunde der Friede-Freude-Eierkuchen-Stimmung "Die Krise ist vorüber" legt. Aber außer einer langen Material- und Zitatesammlung, bei der sich Autoren in der Regel nicht einmal die Mühe gemacht haben, nach dem Original zu suchen, sondern aus Sekundärquellen wie Zeitungen und Webseiten zitieren, bietet dieses Buch wenig. Wenn dabei jedoch schlampig (oder gar nicht) recherchiert wird, sondern nur Schlagzeilen übernommen werden, ohne ein analytisches Gerüst zu haben (außer dem Leitspruch "alle Banker sind Gangster"), kann es schon mal passieren, dass man für Deutschland gravierende Lohnerhöhungen fordert, um dann im nächsten Kapitel bei der Beschreibung der Lage Frankreichs die Hochlohnpolitik als verhängnisvolle Entwicklung zu geißeln. Derartige Widersprüche finden sich viele und man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Autoren auch vieles zurechtbiegen, damit die Endzeitstimmung erhalten bleibt. Leser, die erfahren wollen, wie sie ihr Sparguthaben retten können, sollten sich den Kauf des Buches sparen. Außer Allgemeinplätzen haben die Autoren bei diesem Kapitel nichts zu bieten. Schade!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1

Wird oft zusammen gekauft

Weik, M: Crash ist die Lösung

Weik, M: Crash ist die Lösung

von Marc Friedrich , Matthias Weik

(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
+
=
Kapitalfehler

Kapitalfehler

von Marc Friedrich

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 58.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale