orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der dunkle Kuss der Sterne

(2)
Die finstere Vergangenheit der Macht


Canda, eine junge Frau der obersten Kaste Ghans, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und erkennt sich selbst nicht mehr im Spiegel: Es ist ihr Gesicht, das ihr entgegenblickt, aber etwas ist verloren gegangen. Ihr fehlt der Glanz, mit dem sie alle bezaubert hat. Und Tian, dem sie versprochen war, ist spurlos verschwunden … Ihre eigene Familie verstösst sie und lässt sie wegsperren, doch Canda entkommt. Und trifft ausgerechnet auf die Mégana, die Herrscherin des Landes, die ihr einen erstaunlichen Handel vorschlägt: Sie stellt Canda einen Sklaven, den geheimnisvollen Amad, zur Seite, um Tian zu suchen. Doch der Preis, den Canda dafür zahlen muss, ist hoch, und ihre Suche führt auf ungeahnte Wege …


Rezension
"Beeindruckend in der sprachlichen Finesse, ergreifend und weit abseits ausgetretener Pfade."
Portrait
Nina Blazon, geboren 1969 in Koper bei Triest, aufgewachsen in Neu-Ulm, las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während ihres Germanistik-Studiums – Theaterstücke und Kurzgeschichten –, bevor sie den Fantasy-Jugendroman Im Bann des Fluchträgers schrieb, der 2003 mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und 2004 mit dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet wurde. Seither haben Nina Blazons Bücher zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Die erfolgreiche Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 528, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641091620
Verlag Cbt
eBook (ePUB)
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31259211
    Wolfszeit
    von Nina Blazon
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45254820
    Das Juwel - Die Weiße Rose
    von Amy Ewing
    (1)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 44187654
    Black Dragons - Ein Flirt mit dem Feuer
    von Katie MacAlister
    eBook
    Fr. 11.00
  • 33947068
    Smaragdgrün
    von Kerstin Gier
    (6)
    eBook
    Fr. 18.90
  • 44097746
    Feuerrot
    von Nina Blazon
    eBook
    Fr. 16.90
  • 35999149
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (13)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 46622476
    Mondprinzessin
    von Ava Reed
    (3)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 24491083
    Schattenauge
    von Nina Blazon
    (2)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 45345224
    Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen
    von Ulla Scheler
    eBook
    Fr. 11.90
  • 32104870
    Göttlich verloren
    von Josephine Angelini
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Stern am Fantasyhimmel“

Kathi Kromer, Buchhandlung Schaffhausen

Nina Blazon erzählt wieder eine wunderschöne Geschichte, mit neuen Ideen, fantastischen Orten und einem wunderbaren Schreibstil. Die Charaktere sind vielschichtig und als Leser fiebert man sofort mit Canda mit.
Lassen Sie sich ein auf dieses atemberaubende Märchen!
Nina Blazon erzählt wieder eine wunderschöne Geschichte, mit neuen Ideen, fantastischen Orten und einem wunderbaren Schreibstil. Die Charaktere sind vielschichtig und als Leser fiebert man sofort mit Canda mit.
Lassen Sie sich ein auf dieses atemberaubende Märchen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 24491083
    Schattenauge
    von Nina Blazon
    (2)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 39364888
    LILLESANG – Das Geheimnis der dunklen Nixe
    von Nina Blazon
    eBook
    Fr. 10.90
  • 35999149
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (13)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40779361
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    (8)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 31259211
    Wolfszeit
    von Nina Blazon
    eBook
    Fr. 10.90
  • 27507169
    Die Stadt der verschwundenen Kinder
    von Caragh O'Brien
    (5)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32104870
    Göttlich verloren
    von Josephine Angelini
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42406661
    Liebten wir
    von Nina Blazon
    (2)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 30377823
    Delirium
    von Lauren Oliver
    (4)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 27186110
    Die sieben Königreiche, Band 2: Die Flammende
    von Kristin Cashore
    (3)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 29774256
    Göttlich verdammt
    von Josephine Angelini
    (7)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 27318277
    Ascheherz
    von Nina Blazon
    (3)
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Hervorlugende magische Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2014

Canda, eine junge Frau aus der Wüstenstadt Ghan, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und nur langsam wird ihr bewusst, dass sich etwas Wesentliches verändert hat. Sie spürt ihren zukünftigen Mann nicht mehr und muss kurz darauf feststellen, dass er tatsächlich entführt wurde. Aber noch etwas ist spurlos verschwunden:... Canda, eine junge Frau aus der Wüstenstadt Ghan, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und nur langsam wird ihr bewusst, dass sich etwas Wesentliches verändert hat. Sie spürt ihren zukünftigen Mann nicht mehr und muss kurz darauf feststellen, dass er tatsächlich entführt wurde. Aber noch etwas ist spurlos verschwunden: Candas 4. Gabe ist dahin und mit ihr der Glanz, mit dem sie alle in ihrem Umkreis bezaubert hat. Ohne ihren Geliebten und ohne die Gabe bricht Candas Leben auseinander, sie kann nun nicht mehr die Herrscherin Ghans werden und wird sogar in ein Verwaistenhaus verbannt. Nina Blazon schafft es von einem zum anderen Mal mich in eine märchenhafte Welt zu entführen, wobei - Der dunkle Kuss der Sterne - mich ein bisschen, zumindest was die Abfolge der Handlung anbelangt, an – Ascheherz - erinnert hat und nebenbei bemerkt, mein erster Roman von der wirklich äußerst talentierten Schriftstellerin war. Es gibt zwar hie und da ein bisschen Technologie, aber das Ganze fügt sich so geschmeidig in die Geschichte ein, und kreiert auch dadurch eine magische Welt, wie sie selten jemand noch entwerfen mag, ohne aber alles erklären zu müssen. Das Einzige was man hier vielleicht der Geschichtenerzählerin vorwerfen könnte, wäre der ein wenig lang geratene Mittelteil. Allerdings ist das erstens Geschmacksache und zweitens ein Stilelement, dem sich Blazon eben bedient und das obendrein, jedenfalls meiner Meinung nach, äußerst geschickt. Obgleich die Handlungen im Allgemeinen im Fantasy-Genre, oft ein bisschen vorhersehbar sind, lugen die Geschichten von Frau Blazon, im Dickicht der jährlichen Neuerscheinungen deutlich hervor und sind in meinem Lesezimmer, immer ein willkommener Gast. Wer nun, so wie ich, Blut geleckt hat und noch mehr von den verwunschenen und märchenhaften Geschichten lesen will, dem kann ich schlicht alle Romane von Blazon weiterempfehlen. Bisher haben noch alle ihre Geschichten, meinen Geschmack getroffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Blazons neuestes Fantasyspektakel
von einer Kundin/einem Kunden am 08.11.2014

Die junge Canda Moreno wächst behütet im innersten Kreis der reichen Stadt Ghan auf. Ihr Leben verläuft in geregelten Bahnen, bis sie am Morgen ihrer Hochzeit aufwacht und die zwei wichtigsten Dinge in ihrem Leben verschwunden sind: ihr zukünftiger Bräutigam Tian und ihr strahlendes Wesen. In der streng reglementierten... Die junge Canda Moreno wächst behütet im innersten Kreis der reichen Stadt Ghan auf. Ihr Leben verläuft in geregelten Bahnen, bis sie am Morgen ihrer Hochzeit aufwacht und die zwei wichtigsten Dinge in ihrem Leben verschwunden sind: ihr zukünftiger Bräutigam Tian und ihr strahlendes Wesen. In der streng reglementierten Stadt können Ereignisse wie diese lebensbedrohend sein. Die bislang verwöhnte Canda wird in einen der äußeren Kreise abgeschoben, wo sie den Rest ihres Lebens verbringen soll, ohne Hoffnung auf ein Wiedersehen mit ihrer Familie oder ihren Freunden. Doch Canda will sich mit ihrem Schicksal nicht abfinden und flieht. Auf der Suche nach Tian muss sie sich auf Befehl der Stadthöchsten mit dem Jäger Amad verbünden. Der Gewaltmarsch an die Küste führt Canda duch die Wüste und über Berge, und auf ihrem Weg lernt sie die grausamen Hintergründe ihrer Stadt kennen... Nina Blazon wie sie leibt und lebt! Ein bisschen romantisch, sehr spannend und abenteuerlich und wie immer eine gänzlich neue Welt, in der Haie und Talente Menschenform annehmen können. Ähnlich wie bei "Zweilicht" und "Faunblut" spielen auch hier Gier, Unterdrückung und Rebellion eine sehr große Rolle. Ein toller und spannender stand-alone Fantasyroman für junge Mädchen ab ca. 14 Jahren und natürlich für alle Nina Blazon Fans!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fantastische Welt mit vielschichtigen Charakteren
von mithrandir am 04.03.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als Canda am Tag ihrer Verbindung mit Tian aufwacht, weiß sie, dass etwas Schlimmes geschehen ist. Der Mann, den sie liebt und mit dem sie für immer verbunden werden sollte ist verschwunden! Und mit ihm Candas Glanz, eine Gabe, die sie zu einer strahlenden, jungen Frau macht! Nunmehr unscheinbar und... Als Canda am Tag ihrer Verbindung mit Tian aufwacht, weiß sie, dass etwas Schlimmes geschehen ist. Der Mann, den sie liebt und mit dem sie für immer verbunden werden sollte ist verschwunden! Und mit ihm Candas Glanz, eine Gabe, die sie zu einer strahlenden, jungen Frau macht! Nunmehr unscheinbar und zurückgelassen mit ihren verbliebenen drei Gaben ist sie gesellschaftlich in Ungnade gefallen, so dass ihre eigene Familie sie daraufhin verstößt und für immer wegsperren will. Nur knapp kann Canda dem entkommen, wird auf ihrer Flucht jedoch von der Mégana, der obersten Herrscherin ihrer Stadt und einem ihrer Sklaven abgefangen. Ein Handel verhilft Canda zur weiteren Flucht, auf der sie sich auf die Suche nach Tian macht, an dessen Liebe sie immer noch festhält. Doch die Bedingungen des Handels sind hart, ebenso wie die beschwerliche Reise, auf die sich Canda gemeinsam mit dem Sklaven Amad begibt. Meine Meinung: Die Welt von Ghan, in der Canda behütet aufgewachsen ist, mutet durch und durch fantastisch an. Abseits gelegen in der Wüste ist die Stadt das Zentrum der Macht des ganzen Landes. Hier herrschen fünf mächtige Familien, die sich alle durch besondere Gaben auszeichnen, die ihre Position festigen. Sie residieren hoch oben im inneren Kreis der Stadt in jedem erdenklichen Luxus. Um sie herum sind kreisförmig absteigend die niederen Kasten angeordnet, die ihnen zu Diensten sind. Gemeinsam mit Canda, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, tastet man sich ganz langsam an das Geheimnis dieser Stadt heran, dessen Ursprünge tief in der Vergangenheit liegen. Dabei durfte ich mitverfolgen wie sehr sich das Mädchen im Laufe der Handlung gewandelt hat. Der Verlust ihrer gesellschaftlichen Position und jeglicher Vorteile sind ein schmerzhafter Einschnitt in ihrem Leben, doch beweist Canda viel innere Stärke und gewinnt dabei einen neuen, unverstellten Blick auf ihre Welt. Besonders gut gefallen an ihr hat mir, dass sie stets an die Menschen, die sie liebt, glaubt und an ihnen festhält, egal, was andere über sie sagen oder denken. Auch an die Hintergründe für Tians Verschwinden und den Verlust von Candas Glanz führt die Autorin ihre Leser Schritt für Schritt heran. Lange habe ich im Dunkeln getappt, so dass mich Nina Blazon stets mit ihren Wendungen überraschen konnte. Nie war etwas vorhersehbar, die Spannung dafür konstant spürbar. Die Idee zu der Geschichte war für mich gänzlich neu und frisch und erschien mir wirklich gut umgesetzt. Ich bin jedes Mal wieder überrascht, wie Nina Blazon es schafft, immer wieder unverbrauchte und einzigartige Ideen zu präsentieren. Zudem beeindruckte mich die Autorin wieder einmal mit ihren wundervollen Beschreibungen der Orte, die Canda besucht hat, die vor meinem geistigen Auge schnell Gestalt angenommen haben. Fazit: Nina Blazon ist eine geniale Geschichtenerzählerin und auch mit "Der dunkle Kuss der Sterne" hat sie mich schnell wieder in ihren Bann geschlagen. Fasziniert habe ich den Roman verfolgt, der von einer atemberaubenden, magischen Welt erzählt. Tolle und vielschichtige Charaktere haben mich ebenso wie die unvorhersehbare und spannende Handlung beeindruckt und ich hätte Canda gerne noch weiter auf ihrer Reise begleitet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 03.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Beeindruckend, herzzerreißend und aufregend. Mit Worten ist dieses Leseabenteuer kaum zu beschreiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Mandy Krajewski aus Paderborn am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Beeindruckende Fantasy, faszinierende Story, gut ausgearbeitete Charaktere. Angenehm mal einen Einzelroman zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nina Blazon schafft es immer wieder mit Leichtigkeit fantastische Welten zu erschaffen.So hat mich dieser Roman mit vielen Geheimnissen und Fabelwesen sofort in seinen Bann gezogen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannende Liebesgeschichte a la "Göttlich", "Biss" & co...und doch- unglaublich überraschend- eine wiederum schöne neue Idee. Die Story verzaubert und fesselt bis zum Schluß- toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine geniale Geschichtenerzählerin. Fasziniert habe ich den Roman verfolgt, der von einer atemberaubenden, magischen Welt erzählt. Tolle und vielschichtige Charakte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Natürlich überzeugt dieses Buch mit einer grandiosen und spannenden Handlung, aber es ist besonders diese zauberhafte und magische Welt, mit der dieses Buch überzeugt. Klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Action + Romantik = gekonnt
von einer Kundin/einem Kunden am 22.12.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wenn eine Autorin gut in ihrem Genre ist, dann ist das für mich Nina Blazon beim Thema Romantasy=Fantasygeschichten mit überzeugender Liebesgeschichte ! Wobei ich damit nicht Sex meine ! Dagegen ist zwar auch nichts einzuwenden, aber da ihre Bücher bei Bertelsmann Jugendbuch erscheinen und meiner Meinung nach eher... Wenn eine Autorin gut in ihrem Genre ist, dann ist das für mich Nina Blazon beim Thema Romantasy=Fantasygeschichten mit überzeugender Liebesgeschichte ! Wobei ich damit nicht Sex meine ! Dagegen ist zwar auch nichts einzuwenden, aber da ihre Bücher bei Bertelsmann Jugendbuch erscheinen und meiner Meinung nach eher auch immer das Grundthema der Selbstfindung beinhalten, braucht es keine Bettszenen, um die gefesselten Leserinnen bei der Stange zuhalten.Und die Autorin versteht es hervorragend ihre Themen auch in Einzelbänden(!) zu verpacken. Diesmal landen wir bei der jungen Canda in einer wünderschönen (!?) Wüstenstadt mit Macht und Ansehen, deren hohe Familien seit langem ihre Kinder untereinander verheiraten.Denn die Söhne und Töchter der Mächtigsten haben besondere Gaben, die sie befähigen sollen, das Wüsten-Imperium später zu leiten.Die junge Canda hat allerdings ein Problem:ihr geliebter Tian verschwindet in der Nacht vor der Hochzeit spurlos und eine ihrer vier Gaben, nämlich die Macht zu betören( + wundervolle Schönheit) hat sich ebenfalls sozusagen in Luft aufgelöst... Aber Canda ist eine Kämpfernatur, sie läßt sich nicht von ihrer Überzeugung abbringen, das Tian entführt wurde und tritt, auf Geheiß der Anführerin der Wüstenstadt, eine mehr als gefährliche Reise mit einem Gefährten, der ihr aufgezwungen wird, an, um Tian und seine Gaben für ihr Reich zurückzuholen. Was Canda aber nicht weiss, ist, das sie nur als Mittel zum Zweck dient.. Natürlich haben versierte Fantasyleserinnen schnell Ideen, wie diese Geschichte ausgehen könnte, aber Nina Blazon schlägt sozusagen Volten und legt Fallstricke und auch wenn sich einiges bewahrheitet,die eigentliche phantastische Grundidee ist ihr so gut gelungen wie immer und der Spannungsbogen durchgehend vorhanden, also: Chapeau, Frau Blazon, gelungen !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nina Blazon erschafft auch hier wieder eine tolle Fantasy-Welt, in der die Geheimnisse bis zum Schluss gewahrt werden, was das Lesen umso spannender macht. Großartig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der dunkle Kuss der Sterne
von Kat B. aus Thun am 15.01.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Canda Moreno gehört der obersten Kaste Ghans an, ist die Tochter der obersten Richterzweiheit und wird überall nur bewundert und verehrt - und nicht ohne Grund, denn sie und ihr Versprochener Tian sollen eines Tages das neue Herrscherpaar der Metropole werden. Doch in der Nacht vor ihrer langersehnten Vermählung... Canda Moreno gehört der obersten Kaste Ghans an, ist die Tochter der obersten Richterzweiheit und wird überall nur bewundert und verehrt - und nicht ohne Grund, denn sie und ihr Versprochener Tian sollen eines Tages das neue Herrscherpaar der Metropole werden. Doch in der Nacht vor ihrer langersehnten Vermählung schreckt sie aus einem seltsamen Traum hoch und spürt sofort, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Und sie soll recht behalten, denn ihr Versprochener ist spurlos verschwunden - entführt!, so ist sich Canda sicher. Doch nicht genug, denn Canda scheint ihre wichtigste Gabe verloren zu haben: ihren Glanz. Und so kommt es, dass ihre Familie sie verstösst, sie in das Haus der Verwaisten abschiebt, wo sie den Rest ihres Lebens trist vor sich hinsiechen soll. Doch Canda wäre nicht eine Moreno, wenn sie nicht für ihr Recht und ihre Würde kämpfen würde - und für ihren Geliebten. So flüchtet die junge Frau und bekommt unerwartete Unterstützung von der Herrscherin der Stadt. Gemeinsam mit einem Sklaven soll sie ihren Geliebten zurückholen. Nicht gerade begeistert, dass sie nun einen Sklaven zur Seite hat, macht sich Canda auf den Weg in die Wüste...und langsam erkennt sie die Wahrheit - die einzig wahre Wahrheit, dass ihr ganzes Leben auf einer Lüge aufgebaut ist - und nichts so ist, wie sie geglaubt hat. Canda lernt, was es heisst wahrhaft zu lieben, was wahre Freundschaft bedeutet und wie schrecklich Schicksale sein können. "Der dunkle Kuss der Sterne" lässt einen atemlos zurück, ein Werk voller Träume und Licht, voller Abenteuer und Liebe. Authentisch bringt die Autorin die Hitze der Wüste und den Duft des Meeres rüber, erzählt eine Geschichte aus einer fernen Welt mit unglaublichen Orten, wunderbaren Erfahrungen und Charakteren, die man sofort ins Herz schliesst. Vorallem Candas Wandel von der schnöden Stadtprinzessin in eine herzensgute junge Kämpferin hat mich persönlich sehr berührt. Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
vielschichtig, facettenreich, faszinierend ..... einfach ganz grosses Kino!
von Favola am 03.11.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich habe schon einige Bücher von Nina Blazon gelesen und bisher wurde ich nie enttäuscht. Ich finde es bewundernswert, wie breit gefächert die Autorin schreibt. High Fantasy, Urban Fantasy, historisch angehaucht .... und kein Buch gleicht dem anderen. So ist auch "Der dunkle Kuss der Sterne" wieder etwas ganz... Ich habe schon einige Bücher von Nina Blazon gelesen und bisher wurde ich nie enttäuscht. Ich finde es bewundernswert, wie breit gefächert die Autorin schreibt. High Fantasy, Urban Fantasy, historisch angehaucht .... und kein Buch gleicht dem anderen. So ist auch "Der dunkle Kuss der Sterne" wieder etwas ganz Neues. Nina Blazons Weltenentwurf ist äusserst faszinierend. Die Gesellschaft, die in Kasten eingeteilt wird und die Seidengewänder erinnern mich irgendwie ein wenig an Indien. Die Wüste und die Sterne spielen eine zentrale Rolle und ein Sklave, der der gefallenen hohen Tochter helfen soll, ihren Geliebten zu suchen. Vom ersten Satz an konnte mich Nina Blazon mit "Der dunkle Kuss der Sterne" fesseln, was unter anderem an ihrem tollen Schreibstil liegt, aber vor allem auch an Blazons detailliert geschilderten Welt, die mich total begeistern konnte. Canda und Ghan könnten genau so gut in 1001 Nacht anzutreffen sein. Die Geschichte ist aus der ich-Perspektive von Canda erzählt und wir durchleben mit ihr eine gewaltige Entwicklung. Erst erleben wir sie als begünstigte Tochter aus eine der fünf hohen Familien und genau so denkt und agiert sie auch. Doch dann verliert sie eines ihrer vier Talente und wird von der eigenen Familie verstossen. Als sie mit dem Sklaven Amad an ihrer Seite loszieht um ihren entführten Verlobten zu suchen, landet sie auf dem Boden der Tatsachen und muss sich erst in einem Leben ohne Privilegien und Rechte orientieren. Doch sie beweist einen enormen Willen und entwickelt ungeahnte Kräfte. So ist "Der dunkle Kuss der Sterne" nicht nur eine abenteuerlicher Trip durch die Wüste, sondern auch der Weg zu sich selbst und die Reise in die Vergangenheit eines sagenumwobenen Volkes. Die Autorin baut eine sehr dichte, oft sogar düstere Atmosphäre auf, der man sich einfach nicht mehr entziehen kann. Gekonnt mischt sie einen Schuss Romantik bei, der den Leser immer hoffen lässt. Ein absolut traumhaftes Buch, in das ich unbedingt ein weiteres Mal versinken möchte. Fazit: "Der dunkle Kuss der Sterne" ist für mich nicht nur optisch ein Highlight. Auch inhaltlich konnte mich Nina Blazon mit ihrem High Fantasy Werk begeistern und faszinieren. Eine vielschichtige Story, facettenreiche Charaktere und eine umwerfende Welt ... ganz grosses Kino!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein besonderer Fantasyroman
von Manja Teichner am 05.05.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der Fantasyroman „Der dunkel Kuss der Sterne“ stammt von der Autorin Nina Blazon. Ich persönlich lese sehr gerne Werke von ihr, denn sie schafft es immer wieder mich aufs Neue zu begeistern. So auch dieses Mal, mit einem Roman, in dem sie ihre Leser in die Welt von „Faunblut“... Der Fantasyroman „Der dunkel Kuss der Sterne“ stammt von der Autorin Nina Blazon. Ich persönlich lese sehr gerne Werke von ihr, denn sie schafft es immer wieder mich aufs Neue zu begeistern. So auch dieses Mal, mit einem Roman, in dem sie ihre Leser in die Welt von „Faunblut“ und „Ascheherz“ entführt. Man kann dieses Buch aber ganz ohne Vorwissen lesen, es besteht keinerlei Zusammenhang. Die Charaktere in Nina Blazons Büchern sind immer etwas ganz besonderes, so auch hier. Canda wächst wohlbehütet in einer Wüstenstadt auf. Diese ist in 5 Ringe unterteilt. Sie lebt im Innersten, somit ranghöchsten, der Ringe, ihre Familie ist wohlhabend. Canda hat 4 Gaben, mathematisches Verständnis, Glanz, Erinnerung und Orientierung. Doch ausgerechnet der Glanz geht ihr verloren. Bisher hat Canda immer alles geglaubt was ihr über ein Leben außerhalb der Mauern erzählt wurde. Sie hat nichts hinterfragt. Dies ändert sich aber im Verlauf der Geschichte merklich und Canda erkennt was Lügen sind und was nicht. Amad ist ein Sklave. Er wirkt eine gewisse Zeit lang sehr mysteriös und geheimnisvoll. Ich habe mich lange gefragt ob man ihm wirklich trauen kann. Doch nach und nach hat sich meine Meinung geändert und ich mochte Amad sehr gerne. Neben den beiden Protagonisten gibt es noch weitere Charaktere und faszinierende paranormale Wesen. Auch sie sind Nina Blazon wirklich mehr als gelungen. Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll einzigartig. Sie beschreibt die Szenen lebendig und sehr bildhaft, die Welt im Buch wird zu Leben erweckt und man sieht als Leser die Szenen vor dem inneren Auge. Geschildert wird das Geschehen aus der Sicht von Canda in der Ich-Perspektive. Dies führt dazu, dass man zu ihr eine besondere Bindung aufbaut und sich in sie hineinversetzen kann. Die Handlung an sich ist zauberhaft gestaltet. Die Hintergrundidee ist toll. Sie ist magisch, fantastisch und geheimnisvoll. Je weiter man voranschreitet desto spannender wird das Geschehen. Es ist quasi wie ein Puzzle, man liest und liest, bekommt immer mehr Dinge, die Wichtig sind und am Ende ergibt sich ein komplexes Ganzes, das einzigartig ist. Das Ende ist wunderbar passend. Es wird alles logisch zusammengeführt, die Fragen, die während des Lesens ausgekommen sind, werden beantwortet und das Geschehen ist abgeschlossen. Fazit: „Der dunkle Kuss der Sterne“ von Nina Blazon ist für mich ein besonderer Fantasyroman einer besonderen Autorin. Die tollen Protagonisten, der unglaubliche Schreibstil und eine komplexe einzigartige Welt mit einer spannenden Handlung haben mich verzaubert, gefangen genommen und vollends begeistert. Absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zeit der Lichter
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der jungen hübschen Canda wird in der Nacht vor ihrer Hochzeit mit ihrem Versprochenen, Tian, ihre wichtigste Gabe, der Glanz gestohlen. Ohne ihren Glanz ist Canda in der Stadt Ghan nicht mehr so viel Wert wie sie es vorher war. Von ihren Eltern wird sie verstoßen und in ein... Der jungen hübschen Canda wird in der Nacht vor ihrer Hochzeit mit ihrem Versprochenen, Tian, ihre wichtigste Gabe, der Glanz gestohlen. Ohne ihren Glanz ist Canda in der Stadt Ghan nicht mehr so viel Wert wie sie es vorher war. Von ihren Eltern wird sie verstoßen und in ein Waisenhaus gesteckt. Doch Canda kann sich mit ihrem Schicksal nicht anfreunden und flieht. Auf ihrer Flucht trifft sie auf den jungen und äußerst attraktiven Amad, er bringt sie zur Megana, die oberste Richterin der Stadt. Diese schlägt ihr einen Deal vor um Canda eine bessere Zukunft zu sichern, jedoch stellt sich im Laufe der Zeit heraus, das Canda keinen guten Deal gemacht hat. Gemeinsam mit Amad macht sie sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Tian und erfährt immer mehr dunkle Geheimnisse über ihre Vorfahren und Familienmitglieder. Mir hat dieses Buch ausgesprochen gut gefallen, durch eine tolle noch nicht so verbreitete Handlung. Es ist mein erster Titel den ich von Nina Blazon gelesen habe, aber mir gefällt ihr Schreibstil und die Erzählweise. Ich bin zwar etwas länger an dem Buch gesessen aber man konnte durch eine gute Abteilung der Kapitel auch mal aufhören und hatte keinen Stress unbedingt weiterlesen zu müssen da man sonst vor Spannung ausflippt. Es war angenehm zu lesen und mitten drin hatte ich auch ein paar Tränen verschenkt. Canda und Amad wachsen einem sofort ans Herz und man kann mit ihnen mitfühlen. Es wird nur aus Candas Sicht erzählt, dafür aber alles sehr genau und logisch. Dieses Buch kann ruhig ab 13 gelesen werden, da vieles sehr harmlos erzählt wird und auch für jüngere Fantasyleser optimal geeignet. Dieses Buch hat alle Sterne verdient und ich würde es jederzeit weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderschöne Geschichte mit einem komplexen Verwirrspiel
von Lilli33 am 18.04.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Als die 17-jährige Canda am Morgen ihres Hochzeitstages aufwacht, ist ihre Zukunft zerstört. Der Glanz, der sie bis dahin umgeben hat, ist über Nacht verschwunden, ebenso Tian, der Bräutigam, dem sie seit ihrer frühesten Kindheit versprochen war. Canda und Tian gehören zur obersten Kaste in der Stadt Ghan. Die... Inhalt: Als die 17-jährige Canda am Morgen ihres Hochzeitstages aufwacht, ist ihre Zukunft zerstört. Der Glanz, der sie bis dahin umgeben hat, ist über Nacht verschwunden, ebenso Tian, der Bräutigam, dem sie seit ihrer frühesten Kindheit versprochen war. Canda und Tian gehören zur obersten Kaste in der Stadt Ghan. Die Herrschenden sind hier mit Gaben ausgestattet, die man im gemeinen Volk nicht findet. So hat Canda zum Beispiel eine ausgeprägte Begabung für Zahlen, ein enormes Erinnerungsvermögen und einen Glanz, eine Ausstrahlung, die die Menschen für sie einnimmt. Da Canda ohne ihre große Liebe Tian eine „Einzelne“ ist, wird sie von ihrer Familie verstoßen und eingesperrt. Ihr gelingt die Flucht, und ausgerechnet die höchste Herrscherin, die Mégana, unterstützt sie dabei. Sie schließen einen gefährlichen Pakt. Meine Meinung: Nina Blazon hat mich mit ihrem neuen Fantasyroman von der ersten Seite an gefangen genommen. Durch die bildhaften Beschreibungen und die äußerst lebendig dargestellten Figuren kann man tief in die Geschichte eintauchen. Dabei hilft auch, dass die Protagonistin Canda in der Ich-Form erzählt. So lernt man vor allem diese Person gut kennen - soweit sie sich selbst kennt. Die anderen bleiben lange Zeit sehr mysteriös und undurchschaubar, was natürlich die Spannung, abgesehen von der Handlung an sich, noch einmal erhöht. Man weiß nie, wem man trauen soll und wem besser nicht. Konzentriertes Lesen erhöht die Chance, dass man die vielen Details, zum Teil auch abstrakten Ideen, richtig sortiert und die eigenen Spekulationen in die richtige Richtung gehen lässt. Der Charakter Canda hat mir ausgesprochen gut gefallen. Das Mädchen entwickelt sich von einer arroganten höheren Stadtbewohnerin, die in strengen Regeln gefangen ist, ohne sie zu hinterfragen, zu einem offenen Wesen mit einem großen Herz für andere. Dabei mutiert sie aber nicht zu Super-Woman, sondern macht auch Fehler, wirkt manchmal unbeholfen und verletzlich. Auf ihrer abenteuerlichen Reise mit Amad durch die Wüste und über das Meer lauern unzählige Gefahren. Canda lernt nicht nur mit Waffen und um ihre Liebe zu kämpfen, sondern muss auch erkennen, dass die Gesellschaft der Stadt Ghan auf einem Geheimnis beruht, das weit in die Vergangenheit zurückreicht. Blazon versteht es hier perfekt, Canda und mit ihr den Leser lange Zeit zu verwirren. Erst ganz am Schluss wird klar, was hinter allem steckt. Dieses Verwirrspiel ist wirklich einzigartig. Kaum etwas in diesem Buch ist vorhersehbar. Und hat man noch kurz vorher den Eindruck, das ist alles zu verzwickt, das geht niemals auf, belehrt die Autorin uns eines Besseren. Die Auflösung ist stimmig, und die wichtigsten Fragen werden befriedigend beantwortet. Einfach klasse gemacht! Obwohl „Der dunkle Kuss der Sterne“ in derselben fantastischen und magischen Welt angesiedelt ist wie „Faunblut“ und „Ascheherz“, ist es ein Einzeltitel. Wir begegnen hier neuen Charakteren und neuen Landstrichen. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Die Handlung ist in sich abgeschlossen. Auch wenn ich gerne noch mehr von Canda und Amad lesen würde, finde ich es toll, dass ich nun nicht ewig auf eine Fortsetzung warten muss. Fazit: Anspruchsvolle Jugendfantasy, auch für Erwachsene bestens geeignet :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein fesselnder Fantasieroman
von Simona Westermann aus Recke am 17.03.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Canda ist eine junge Frau aus höchstem Kreise und steht kurz vor ihrer Hochzeit. Doch in der Nacht vor ihrer Hochzeit schreckt sie aus einem furchtbaren Alptraum auf. Doch Menschen aus Ghan träumen nicht, denn Träume sind schlecht und machen die Menschen verrückt. Nicht nur der Traum war seltsam,... Canda ist eine junge Frau aus höchstem Kreise und steht kurz vor ihrer Hochzeit. Doch in der Nacht vor ihrer Hochzeit schreckt sie aus einem furchtbaren Alptraum auf. Doch Menschen aus Ghan träumen nicht, denn Träume sind schlecht und machen die Menschen verrückt. Nicht nur der Traum war seltsam, irgendwie fühlt sich Canda anders, leer und ausgebrannt und muss feststellen, daß ihr ein wichtiger Teil ihres inneren Wesens fehlt, der Glanz. Die Menschen in Ghan wurden mit Gaben gesegnet. Je höher der soziale Stand, desto mehr Gaben besitzt ein Mensch. Canda hat 4 Gaben. Die Fähigkeit mit Zahlen umzugehen, die Fähigkeit der Orientierung, die Fähigkeit der Erinnerung und die Fähigkeit jeden mit ihrer Schönheit und Glanz zu bezaubern. Mit der Erkenntnis, daß ihr Glanz verloren ist, fängt der Alptraum erst an. Ihr verlobter Tian ist verschwunden und da keiner außer Canda an eine Entführung glaubt, wird sie von ihrer Familie als verschmähte Braut verstoßen. Doch Canda findet Mittel und Wege um sich doch noch auf die suche nach ihren Tian zu machen und so beginnt das größte Abendteuer ihres Lebens. Das Buch hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Ich war sofort von der Geschichte gefesselt. Nina Blazon hat eine unglaublich rasante und spannende Geschichte geschrieben. Der Roman hat sich dank der relativ großen Schrift und den kurzen Kapiteln schnell gelesen. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und ich hatte stets ein klares Bild von den verschiedenen Charakteren vor Augen. Von den Schauplätzen kann ich das leider nicht so ganz behaupten. Manchmal hatte ich das Gefühl, die Autorin vergaß, daß wir die Umgebung nicht kennen. Mir schien die Flucht durch Gahn sehr konfus und ich hatte schnell die Orientierung verloren. Genauso einige Begebenheiten in der Wüste oder beim Showdown konnte ich mir schwer vorstellen und musste es doppelt lesen um trotzdem noch Fragezeichen über dem Kopf zu haben. Das fand ich ein wenig schade. Ich finde es immer wieder faszinierend wie so eine Geschichte entstehen muss. Ich meine weiß die Autorin schon von Anfang an welche Rolle wer spielt? Amad´s Rolle im Buch fand ich wunderbar ausgetüftelt und ich bin auch ziemlich spät auf sein Geheimnis gekommen. Ich find es toll, wenn ein Roman überraschend ist und nicht so leicht vorausschaubar. Überraschend, dies kann man definitiv von „Der dunkle Kuss der Sterne“ sagen. Klare Leseempfehlung und 5 von 5 Blümchen von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy vom Feinsten
von Hope am 13.03.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Canda wächst wohlbehütet in Ghana auf. Einer Wüstenstadt die in fünf Ringe unterteilt ist. Sie gehört dem inneren und damit dem höchsten Ring an. Alles was man ihr über das Leben außerhalb dieser Mauern erzählt, hält sie für wahr, da sie es nie mit eigenen Augen gesehen und erlebt... Canda wächst wohlbehütet in Ghana auf. Einer Wüstenstadt die in fünf Ringe unterteilt ist. Sie gehört dem inneren und damit dem höchsten Ring an. Alles was man ihr über das Leben außerhalb dieser Mauern erzählt, hält sie für wahr, da sie es nie mit eigenen Augen gesehen und erlebt hat. Canda verfügt über vier "Gaben". Glanz, mathematisches Verständnis, Erinnerung und Orientierung. Am Tage ihrer Hochzeit wacht sie auf und ihre, für sie wichtigste Gabe ist weg. Der Glanz. Zugleich ist auch ihr versprochener Ehemann verschwunden. Da ihr Glanz nun nicht mehr erstrahlt, wird sie von ihrer eigenen Familie verstoßen. Canda soll eingesperrt werden, doch es gelingt ihr die Flucht. Um ihren Glanz und Tian wieder zufinden stellt ihr die Megána den Sklaven Amad zur Seite, da sie weiß, das Canda sonst nicht überleben würde. Amad ist in Candas Augen am Anfang nur ein Rangniederer, dem sie weiterhin versucht Befehle zu erteilen. Amad jedoch gibt ihr oftmals Kontra und sehr schnell bemerkt Canda, das Amad nicht nur störrisch und widerspenstig ist, sondern sie oftmals aus Gefahrensituationen rettet. Je weiter ihre gemeinsame Reise führt und sie Kreaturen, Wüstenwinde, Haie die zu Menschen werden überleben müssen, destso mehr stellt Canda ihr bisheriges Leben in Frage und entwickelt zarte Gefühle für Amad. Doch diesen umgibt immer noch ein Geheimnis, dass er noch nicht preisgeben möchte. Canda bemerkt endgültig das sie in einer Welt von Lügen aufgewachsen ist, als sie ihren restlichen Gaben "persönlich" gegenübersteht und sie mit vielen Personen auf ihrer Abenteuerreise spricht, die so ganz anders von der Stadt Ghan reden. Nicht von gütigen Menschen die dort leben, von Dämonen. Zusammen mit Amad, Juniper, der Grauen, ihren Lichtern und anderen Weggefährten nimmt sie den Kampf gegen die Dämonen auf um die Lichter zu befreien. Dies war mein erster Fantasy-Roman und Nina Blazon ist es gelungen mich vollkommen in den Bann dieser Fantasy zu ziehen. Sie schreibt mit so viel Herzblut. Jeder der Charaktere wächst einem ans Herz, wenn auch einige etwas spät. ;-) Was am Anfang als verwirrend empfunden wurde, wird zum Ende hin alles immer logischer und wahrscheinlicher, so dass kaum eine Frage offen bleibt. Alles wird so beschreiben, dass mein Kopfkino seine helle Freude daran hatte. Für so einen brillianten Fantasy-Roman kann ich nur 5 Sterne vergeben. :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur großartig!
von Nicole Mohr aus Heilbronn am 09.03.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nina Blazon hat die Gabe, mich immer wieder völlig in den Bann ihrer Geschichten zu ziehen. Ihre erfrischend neuen Ideen und ihre magische Erzählweise lassen mich bis zum Ende nicht los. Canda ist eine junge Frau, die gesegnet ist mit Macht, Reichtum, Liebe und vor allem mit 4 Gaben, die... Nina Blazon hat die Gabe, mich immer wieder völlig in den Bann ihrer Geschichten zu ziehen. Ihre erfrischend neuen Ideen und ihre magische Erzählweise lassen mich bis zum Ende nicht los. Canda ist eine junge Frau, die gesegnet ist mit Macht, Reichtum, Liebe und vor allem mit 4 Gaben, die sie über alle anderen erhebt. Doch am Morgen ihres Hochzeitstages ändert sich plötzlich alles: Sie hat eine Gabe (grenzenlose Schönheit) verloren, ihr Verlobter Tian ist verschwunden und ihre Familie verstößt sie. Doch während alle glauben, Tian hätte sie sitzen lassen, ist sie der festen Überzeugung, dass er entführt wurde. Also macht sie sich auf, ihn zu suchen und findet dabei weit mehr als sie sich erhofft hatte: Liebe, Freundschaft, die grausame Wahrheit über ihre Vorfahren, und wer sie eigentlich wirklich ist ohne Macht, Reichtum und ihren Gaben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rätselhaftes Wüstenabenteuer mit packenden Verstrickungen
von Skyline Of Books am 01.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Klappentext: "Die finstere Vergangenheit der Macht Canda, eine junge Frau der obersten Kaste Ghans, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und erkennt sich selbst nicht mehr im Spiegel: Es ist ihr Gesicht, das ihr entgegenblickt, aber etwas ist verloren gegangen. Ihr fehlt der Glanz, mit dem sie alle bezaubert hat. Und... Klappentext: "Die finstere Vergangenheit der Macht Canda, eine junge Frau der obersten Kaste Ghans, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und erkennt sich selbst nicht mehr im Spiegel: Es ist ihr Gesicht, das ihr entgegenblickt, aber etwas ist verloren gegangen. Ihr fehlt der Glanz, mit dem sie alle bezaubert hat. Und Tian, dem sie versprochen war, ist spurlos verschwunden … Ihre eigene Familie verstößt sie und lässt sie wegsperren, doch Canda entkommt. Und trifft ausgerechnet auf die Mégana, die Herrscherin des Landes, die ihr einen erstaunlichen Handel vorschlägt: Sie stellt Canda einen Sklaven, den geheimnisvollen Amad, zur Seite, um Tian zu suchen. Doch der Preis, den Canda dafür zahlen muss, ist hoch, und ihre Suche führt auf ungeahnte Wege …" Gestaltung: Das Cover ist super gewählt, es passt zur Geschichte und zeigt ein junges Mädchen, welches die Protagonistin Canda sein könnte. Auf der einen Seite ist das Mädchen klar zu erkennen und auf der anderen jedoch scheint es sich (im Wasser) zu spiegeln. Ein Mädchen mit und eins ohne Glanz, derselbe Mensch und doch vom Aussehen her in einer bestimmten Art verschieden. Dazu die dunklen, mysteriösen Farben und der Titel in blauer Glanzschrift, die perfekt zur mysteriösen Handlung passen. Meine Meinung: Ich bin ein großer Fan von Nina Blazons Büchern, vor allem die Welt aus Faunblut und Ascheherz fand ich wunderschön, sodass ich es kaum erwarten konnte, „Der dunkle Kuss der Sterne“ in die Finger zu bekommen, da diese Geschichte in derselben Welt spielt. Und wie ich es erwartet habe: ich wurde nicht enttäuscht! Der bildreiche Schreibstil von Nina Blazon hat mich selbst mehrmals tief in die Wüste versetzt, sodass ich schon beinahe an eigener Haut die Hitze gespürt habe. Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Canda, die man dadurch besser verstehen lernt und so auch ihre Entwicklung wirklich gut nachvollziehen kann. Canda durchlebt auf ihrer Reise mehrere Abenteuer und entwickelt sich von der anfänglich hochnäsigen Stadtprinzessin zu einer liebenswürdigen, warmherzigen und weitsichtigen Heldin, die aber auch sturköpfig ist und auch Fehler macht. Aber nicht nur die Protagonistin ist ein wirklich bunter Charakter, sondern auch die anderen Figuren sind sehr vielschichtig und super beschrieben. Man erlebt mit ihnen die Reise, hat das Gefühl, sie zu Freunden zu haben und wenn man das Buch schließt, glaubt man, ihre Schatten kurz neben sich zu spüren, ehe sie langsam verblassen und in ihre Wüstenwelt zurückkehren. Wundervoll gemacht waren auch die ganzen Geheimnisse, Entdeckungen und Verstrickungen der Handlung. Nichts war so, wie man dachte, man konnte mit rätseln und wurde am Ende dennoch überrascht. Die Spannung wurde stets aufrechterhalten und wenn man ein paar Mysterien geklärt hatte, so tauchten gleich neue auf, die es zu entdecken und enthüllen galt. Es hat wirklich Spaß gemacht, immer wieder aufs Neue hinters Licht geführt zu werden und mitzuraten, nur um am Ende zu entdecken, wie weit die Verstrickungen reichen. Vorhersehbar war wirklich kaum etwas, sodass man, gepackt von der Handlung, die ganze Zeit gemeinsam mit Canda versucht , die Rätsel zu lösen. Einzig einen Stern Abzug gibt es dafür, dass es für mich manchmal schwer war, aufgrund der vielen Begegnungen, alle Namen und Menschen der Reise zu behalten. So habe ich auch, wegen der vielen Andeutungen, die alle wichtig schienen, manchmal etwas die wichtigen Geschehnisse aus dem Blick verloren (da ich mich in die Details vertieft habe). Wett gemacht wird dieser kleine Kritikpunkt aber durch die farbenfrohen, liebenswürdigen Charaktere, den tollen Weltentwurf und das packende Rätselraten um die Geheimnisse Ghans, Candas verlorenen Glanz und den mysteriösen, sympathischen Sklaven Amad! Fazit: Ein spannender Fantasyroman in typischer Nina Blazon-Manier! Einzig die vielen Begegnungen und Andeutungen zu Beginn von Candas Reise lassen den Leser etwas den Überblick verlieren. Aber der spannende Twist am Ende lässt auch dies vergessen. Ein wundervoller Schreibstil, ein romantisches, packendes Abenteuer, rätselhafte Geheimnisse und tolle Protagonisten machen diese Geschichte zu einem wahren Lese-Highlight. 4 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der dunkle Kuss der Sterne

Der dunkle Kuss der Sterne

von Nina Blazon

(2)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Die Pan-Trilogie: Band 1-3

Die Pan-Trilogie: Band 1-3

von Sandra Regnier

(53)
eBook
Fr. 12.00
+
=

für

Fr. 22.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen