orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Der Edelsteingarten

Roman

(2)
Bagdad Es begann wie im Märchen

Am Weihnachtsabend des Jahres 1955 kreuzen sich ihre Wege. Es ist Liebe auf den ersten Blick zwischen Laura aus Wien und Younis aus Bagdad und wird es bis zum letzten bleiben. Aus dem Wien der Nachkriegszeit folgt Laura Younis in seine Heimat, die damals neu erbaute, elegante Metropole. Fremd und zugleich wundervoll erscheint Laura das Leben im Irak, die Welt des Orients mit ihren Düften, Farben und Klängen zieht sie in ihren Bann. Doch jenseits der Villen,
wo die Wohlhabenden wie im Märchen leben, endet die Idylle. Das Attentat auf die Königsfamilie stürzt das Land in ein Chaos. Allein zu Hause mit ihrer Tochter Jenny erlebt Laura den Ausbruch des Bürgerkrieges. Auch Younis wird ein anderer, er führt ein zweites Leben an dem seine Frau nicht teilhaben darf. Wie die Wellen der Gewalt das Land, so erschüttert Younis Geheimnis das Vertrauen in ihre Ehe.
Portrait
Susanne Ayoub, geboren 1956 in Bagdad, lebt heute in Wien. Sie arbeitet als Autorin und Regisseurin für Radio und Film. Sie schreibt Drehbücher, Hörspiele und Romane, u.a. die Kriminalromane Engelsgift, Schattenbraut und Mandragora. Für ihre Arbeiten erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. Auf den Spuren ihrer Vergangenheit hat Susanne Ayoub eine Filmdokumentation über Bagdad gedreht.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 08.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7844-3391-2
Verlag Langen/Müller
Maße (L/B/H) 218/139/40 mm
Gewicht 645
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 29.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37947664
    Bagdad Marlboro
    von Najem Wali
    (1)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 34117337
    Bicks, E: Eddas Geheimnis
    von Elinor Bicks
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    Fr. 25.90 bisher Fr. 31.90
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (45)
    Buch
    Fr. 23.90 bisher Fr. 28.90
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
0
0

Die Liebe ihres Lebens
von Xirxe aus Hannover am 19.03.2016

Als Frau nach kurzer Zeit einen Orientalen heiraten und in seine Heimat ziehen? Was heutzutage vermutlich vorsichtiges Kopfschütteln und gute Ratschläge zuhauf auslösen würde, muss in den fünfziger Jahren wie eine Reise zum Mond gewirkt haben. Doch Laura, die Hauptfigur dieses Buches, lässt sich nicht abschrecken. Sie folgt der... Als Frau nach kurzer Zeit einen Orientalen heiraten und in seine Heimat ziehen? Was heutzutage vermutlich vorsichtiges Kopfschütteln und gute Ratschläge zuhauf auslösen würde, muss in den fünfziger Jahren wie eine Reise zum Mond gewirkt haben. Doch Laura, die Hauptfigur dieses Buches, lässt sich nicht abschrecken. Sie folgt der Liebe ihres Lebens, dem jungen, gutaussehenden und vermögenden Younis nach Bagdad, nicht zuletzt um die belastende und deprimierende Atmosphäre ihres Elternhauses in Wien hinter sich zu lassen. Und ihr neues Leben entwickelt sich erst einmal gut, auch zu meiner Überraschung, da ich nach Lauras Übertritt zum Islam bereits das 'Schlimmste' befürchtete ;-) Auch wenn Younis orientalische Erziehung und Sozialisation immer wieder aufblitzen, gestaltet sich ihr gemeinsames Leben doch als überwiegend harmonisch, erst recht als Laura die kleine Jenny zur Welt bringt... Es könnte eine Liebesgeschichte sein wie ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht, wenn da nicht immer wieder die böse Politik dazwischen funken würde. Doch es ist die Zeit der Revolutionen im Irak, und so kämpfen nicht nur die Iraker auf der Straße, sondern auch die beiden jungen Menschen um ihre Liebe - aber auch irgendwie nicht. Denn erzählt wird ausschließlich aus Lauras Sicht, und sobald es um unangenehme Dinge geht (Younis könnte in die Revolution verwickelt oder ein Verräter sein oder ...) verschließt sie die Augen und will nichts weiter wissen. Und Younis selbst berichtet nur Nebensächliches. So erfährt man über das Tun von Lauras Ehemann ebenso wie über die historischen Hintergründe nur wenig bis nichts, was ich sehr bedauerlich finde. Auch die Figuren selbst bleiben eher blass, da aus Lauras Perspektive keinerlei intensivere Betrachtungen zu was auch immer angestrengt werden, sondern sich meist auf reine Beschreibungen beschränken. Auch wenn das Ganze einen biographischen Hintergrund haben mag (die Mutter der Autorin soll als 'Vorlage' für diesen Roman gedient haben), wäre es sicherlich möglich gewesen, das damalige politische Geschehen zu recherchieren und in die Geschichte hineinzuarbeiten. So aber ist es sicherlich kein schlechter, aber doch recht oberflächlicher Liebesroman zweier Menschen aus sehr unterschiedlichen Kulturen geworden, der zudem mit ungewöhnlich vielen Rechtschreibe- und Druckfehlern versehen ist. Schade, daraus hätte man mehr machen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Potential veschenkt
von mabuerele am 17.03.2016

„...Es gab niemand außer ihnen beiden, nur das Rauschen des Windes in den hohen Fichten, das zarte Knirschen des Schnees, wenn sich die Zweige bewegten...“ Die 25jährige Laura lebt in Wien des Jahres 1955. Die Ehe ihrer Eltern ist zerrüttet. Sie lieben sich nicht, aber sie können auch nicht ohne... „...Es gab niemand außer ihnen beiden, nur das Rauschen des Windes in den hohen Fichten, das zarte Knirschen des Schnees, wenn sich die Zweige bewegten...“ Die 25jährige Laura lebt in Wien des Jahres 1955. Die Ehe ihrer Eltern ist zerrüttet. Sie lieben sich nicht, aber sie können auch nicht ohne einander. Der Vater ist oft betrunken. Das beeinflusst aber seine berufliche Tätigkeit als Geschäftsführer eines Hotels nicht. Die Mutter jammert und kann nicht auf eigenen Füßen stehen. Ihr zuliebe ist Laura wieder zu Hause eingezogen. Laura rechnet mit einem freudlosen Weihnachtsabend. Doch dann bringt der Vater drei junge Männer aus dem Hotel als Gäste mit. Es sind die Geschwister Al-Quassem aus Bagdad. Laura und Younis, der jüngste der Brüder und Anwalt, finden Gefallen aneinander. Die Autorin hat in dem Buch die Lebens- und Liebesgeschichte ihrer Eltern aufgearbeitet. Für Laura ist die Liebe zu Younis die Chance, ihrem freudlosen Leben zu entfliehen. Sie folgt ihm trotz Warnungen nach Bagdad. Sie weiß nichts über seine Welt. Younis hat für Laura einiges aufgegeben, doch das Zusammenleben gestaltet sich schwierig. Laura konvertiert zum Islam, ohne Kenntnis darüber, was das für sie als Frau bedeutet. Beide leben mehr nebeneinander als miteinander. Das Buch lässt sich zügig lesen. Die Lebensverhältnisse in Wien und Bagdad werden gut beschrieben. Die Autorin findet schöne Metapher nicht nur für die Welt des Orients. Obiges Zitat steht für eine Moment in Wien, bevor sie sich ihre Liebe gestehen. Eingeflochten in die Geschichte werden die politischen Ereignisse im Irak. Eine Revolution folgt auf die nächste. Die Grausamkeiten der Sieger werden mir allerdings zu ausführlich geschildert. Dafür bleibt im Unklaren, auf welcher Seite Younis wann steht. Gespräche zu politischen Themen gibt es kaum. Nur dann, wenn sich Younis gegen Freundschaften von Laura stellt, wird deutlich, dass dahinter auch politische Interessen stecken. Mit der Zeit wird der Umgang der Liebenden miteinander immer nüchterner. Nur im Bett finden sie noch zueinander. Schweigen und Lügen, Drohungen und Unverständnis bestimmen das Geschehen. Häufig kann ich nicht nachvollziehen, was Laura eigentlich will. Bei Younis wird deutlich, dass er im inneren Konflikt steht zwischen seinen anerzogenen Werten und dem Rest Liebe, die er für Laura empfindet. Mir fehlt an vielen Stellen die emotionale Komponente. Außerdem gelingt es beiden nicht, ehrlich miteinander über ihre Probleme zu reden. Lauras Entscheidungen sind oft nicht nachvollziehbar. Warnungen ignoriert sie. Das Cover in dunklem Rot ist auffallend. Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen, es wurde aber eine Menge an Potential verschenkt. Oft hatte ich den Eindruck, Episoden eines Lebens zu lesen, ohne dass Zusammenhänge klar wurden. Hinzu kommt, dass der anfänglichen Liebe bald die Basis fehlte. Eigensucht dominierte auf beiden Seiten über Gemeinsamkeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Edelsteingarten

Der Edelsteingarten

von Susanne Ayoub

(2)
Buch
Fr. 29.90
+
=
Provenzalische Intrige / Pierre Durand Bd.3

Provenzalische Intrige / Pierre Durand Bd.3

von Sophie Bonnet

(7)
Buch
Fr. 22.90
+
=

für

Fr. 52.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale