orellfuessli.ch

Der Feind meines Vaters

Roman

(1)
Nino, das Kind eines Polizisten der Guardia Civil, ist neun und lebt in einem Dorf in Andalusien. Im Sommer 1947 lernt er den geheimnisvollen Pepe kennen, der sein Freund und Vorbild wird. Mit ihm entdeckt er seine Leidenschaft für die Abenteuerromane von Jules Verne. Doch was hat Pepe mit dem Freischärler Cencerro zu tun, der in den Bergen gegen die Franco-Diktatur kämpft? Nino gerät mehr und mehr selbst in ein Abenteuer und muss sich entscheiden, auf wessen Seite er steht. Almudena Grandes, „eine der besten Autorinnen unserer Zeit“ (Mario Vargas Llosa), erzählt die Geschichte einer gefährlichen Freundschaft, die „stärker ist als die Liebe“. Ein Meisterwerk voller Lebenskraft und Poesie.
Portrait
Almudena Grandes, 1960 geboren, gehört zu den wichtigsten und erfolgreichsten spanischen Autorinnen der Gegenwart. Ihre Bücher sind in mehr als 20 Sprachen übersetzt worden. Für ihr bisheriges Gesamtwerk erhielt sie u.a. den Premio Julián Besteiro. 2011 wurde ihr Roman Inés y la alegría mit dem Premio Sor Juana Inés de la Cruz ausgezeichnet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783446242685
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Originaltitel El lector de Julio Verne
eBook (ePUB)
Fr. 17.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 17.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31687489
    Im Land der Feuerblume
    von Carla Federico
    eBook
    Fr. 11.00
  • 30512078
    Doch du wirst nie vergessen
    von Lesley Pearse
    (1)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 44140285
    Sommer für immer
    von Paige Toon
    (1)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 39938986
    Inés und die Freude
    von Almudena Grandes
    eBook
    Fr. 22.00
  • 42553856
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    (2)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 28672967
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (7)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Mein Lieblingsbuch“

Eva Müller-Sahli, Buchhandlung Aarau

Spanien zur Zeit des Franco-Regimes. Nino, der Sohn eines Polizisten wächst in einer Kaserne auf. Vieles hört er mit, vieles kann er nicht einordnen. Mit Pepe, einem Fremden im Dorf verbindet ihn eine tiefe Freundschaft.
Ein Meisterwerk voller Kraft und Poesie!
Spanien zur Zeit des Franco-Regimes. Nino, der Sohn eines Polizisten wächst in einer Kaserne auf. Vieles hört er mit, vieles kann er nicht einordnen. Mit Pepe, einem Fremden im Dorf verbindet ihn eine tiefe Freundschaft.
Ein Meisterwerk voller Kraft und Poesie!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 25327190
    Die Stimmen des Flusses
    von Jaume Cabre
    (2)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 34650057
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39283517
    Das Flüstern der Stadt
    von Rosa Ribas
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 33790386
    Muñoz Molina, A: Nacht der Erinnerungen
    von Antonio Munoz Molina
    Buch
    Fr. 22.90
  • 43249120
    Luke und Jon
    von Robert Williams
    eBook
    Fr. 9.50
  • 28744473
    Im Meer schwimmen Krokodile -
    von Fabio Geda
    (6)
    eBook
    Fr. 8.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Nino zwischen den Fronten!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2013

Nino, neun Jahre alt und Sohn eines Guardia Civil Soldaten, erlebt die Nachwirkungen des spanischen Bürgerkriegs und die Schrecken der Franco-Diktatur. Die Rebellen verschanzen sich in den andalusischen Bergen und die Guardia Civil macht sich unbeliebt. Es wird verhaftet, gefoltert und sogar gemordet im Namen des Gesetzes. Als Nino... Nino, neun Jahre alt und Sohn eines Guardia Civil Soldaten, erlebt die Nachwirkungen des spanischen Bürgerkriegs und die Schrecken der Franco-Diktatur. Die Rebellen verschanzen sich in den andalusischen Bergen und die Guardia Civil macht sich unbeliebt. Es wird verhaftet, gefoltert und sogar gemordet im Namen des Gesetzes. Als Nino den Fremden Pepe, genannt der Portugiese, kennen lernt, muss er lernen das nichts nur schwarz oder weiß ist, sondern viele Zwischentöne im Leben vorhanden sind, und er muss erfahren, dass man unbequeme Entscheidungen treffen muss um seinem Gewissen gerecht zu werden.Er erfährt aber auch was Freundschaft ist und wie wichtig Freunde sind im Leben und er entdeckt seine Liebe für Abenteuerromane. Literatur kann trösten! In einem Wort: Nino wird erwachsen! Almudena Grandes ist hier ein großes Buch gelungen. Sie entwickelt wunderbare Figuren und eine poetische Sprache die den Charakteren gerecht wird. Großartige Lektüre!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Nachwirkungen des spanischen Bürgerkriegs und die Schrecken der Franco-Diktatur werden spannend aus der Sicht eines 9jährigen erzählt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei schicksalsschwere Jahre
von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Was wissen Sie über den spanischen Bürgerkrieg? Meine Kenntnisse beschränken sich hauptsächlich auf die Spanne von 1936 bis 1939. Doch was geschah nachdem Franco gesiegt hatte? Viele seiner Gegner sind ins Ausland geflohen, aber gerade in den ländlichen Gegenden ging der Krieg weiter. Einige Widerstandskämpfer sind in den Untergrund... Was wissen Sie über den spanischen Bürgerkrieg? Meine Kenntnisse beschränken sich hauptsächlich auf die Spanne von 1936 bis 1939. Doch was geschah nachdem Franco gesiegt hatte? Viele seiner Gegner sind ins Ausland geflohen, aber gerade in den ländlichen Gegenden ging der Krieg weiter. Einige Widerstandskämpfer sind in den Untergrund gegangen und wurden von einem Gutteil der Bevölkerung unterstützt. Die Guardia Civil sollte diese Widerstandsnester ausheben und ging dabei brutal vor. Und hier setzt der neue Roman von Almudena Grandes an. Ort des Geschehens ist ein kleiner, fiktiver Ort in Andalusien. Der Roman beginnt 1947, die Haupthandlung endet 1949. In diesem kleinen Bergdorf lebt der Junge Nino, der zu Beginn des Romans 9 Jahre alt ist. Nino ist der Sohn eines einfachen Guardia Civils und lebt mit seiner Familie in der Kaserne. Er bekommt schon mit, dass die Menschen den Bewohnern der Kaserne ablehnend gegenüberstehen. Und er bekommt auch mit, dass nachts etwas in der Kaserne vorgeht, was er sich nicht erklären kann. Eines Tages lernt er einen jungen Mann Pepe, genannt „der Portugiese“ kennen, der einsam in einer Mühle wohnt. Sie freunden sich an. Doch der Portugiese ist noch viel mehr als ein guter Freund. Er erklärt ihm einiges über seine eigene Familie und die Zusammenhänge in dem Dorf. Irgendwann muss Nino sich entscheiden, für wen er ist, denn der Kampf zwischen der Guardia Civil und den in die Berge geflohenen Freiheitskämpfer nimmt an Härte zu. Auf welcher Seite steht eigentlich der Portugiese? Und was denkt Ninos Familie wirklich? Wenn man die damalige Zeit unbeschadet überstehen wollte, „musste man sich dem Terror beugen, das Leben auf ein Minimum beschränken und nichts tun, nichts wissen, nichts sagen, musste man sehen, ohne etwas zu erkennen, hören, ohne etwas zu verstehen. So lautete die goldene Regel.“ Bereits 2010 habe ich Ihnen einen Roman der großen spanischen Autorin Almudena Grandes vorgestellt – „Das gefrorene Herz“ (Rowohlt Verlag). Jetzt ist ein neues Buch dieser Autorin im Hanser Verlag erschienen. Beide Bücher beschäftigen sich mit dem spanischen Bürgerkrieg, aber sie sind sowohl stilistisch als auch in der Handlung extrem unterschiedlich. In ihrem aktuellen Roman beschreibt die Autorin sehr einfühlsam die Situation eines Jungen, der in die Wirren der damaligen Zeit ungewollt mit hineingezogen wird. Herausgekommen ist dabei ein sehr facettenreicher Roman. Er eint ganz unterschiedliche Genres. Man kann ihn als Abenteuerroman lesen, denn Nino bewundert den Freiheitskämpfer Cencerro und wird ganz ungewollt in den Kampf mit hineingezogen. Es ist ein politischer Roman, der die damalige Zeit sehr gut beschreibt. Und es ist ein sehr poetischer Roman über das Erwachsenwerden und die Freundschaft. Ich habe die Lektüre dieses Romans sehr genossen. Man muss sich allerdings ein wenig Zeit dafür nehmen, denn Almudena Grandes schweift wie andere spanische und lateinamerikanische Autoren gerne mal etwas von ihrer eigenen Handlung ab. Und so kann man leicht den Überblick verlieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandioses Buch!
von Michaela Weiler aus Innsbruck am 26.03.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Angesiedelt in einem kleinen Dorf im franquistischen Spanien der 1940er-Jahre entwickelt sich eine Freundschaft zwischen dem 9-jährigen Nino, Sohn eines Guardia-Civil-Beamten, und dem etwa 30-jährigen Pepe, genannt auch der Portugiese, der allein in einem Haus zwischen den Bergen und dem Dorf wohnt. Während die Guardia Civil sich mit den in... Angesiedelt in einem kleinen Dorf im franquistischen Spanien der 1940er-Jahre entwickelt sich eine Freundschaft zwischen dem 9-jährigen Nino, Sohn eines Guardia-Civil-Beamten, und dem etwa 30-jährigen Pepe, genannt auch der Portugiese, der allein in einem Haus zwischen den Bergen und dem Dorf wohnt. Während die Guardia Civil sich mit den in den Bergen versteckten Partisanen Gefechte liefert, die Angst im Dorf vor Denunziation und Verrat immer mehr wächst, immer mehr Dorfbewohner in die Berge gehen, ist die Freundschaft zwischen Nino und Pepe eine Oase an Vertrauen, echter (Männer-)Freundschaft und Liebe. Doch Pepe hat etwas zu verbergen ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pageturner mit Niveau
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Aus der Sicht eines Jungen, der zu Beginn des Romans 9 Jahre alt ist, erzählt Almudena Grandes die Geschichte eines andalusischen Bergdorfes Ende der 40er Jahre. Während in anderen Teilen Spaniens das Franco-Regime bereits fest sitzt, tobt hier der Krieg gegen die brutale faschistische Willkürherrschaft weiter. Der junge Nino... Aus der Sicht eines Jungen, der zu Beginn des Romans 9 Jahre alt ist, erzählt Almudena Grandes die Geschichte eines andalusischen Bergdorfes Ende der 40er Jahre. Während in anderen Teilen Spaniens das Franco-Regime bereits fest sitzt, tobt hier der Krieg gegen die brutale faschistische Willkürherrschaft weiter. Der junge Nino wächst als Sohn eines Polizisten in der Kaserne der Guardia Civil auf und hat längst verstanden, dass die nächtlichen Geräusche nicht - wie seine grosse Schwester ihm versucht hat weiszumachen und er an seine kleine Schwester weitergibt - aus dem Fernseher kommen. So wundert es nicht, dass er heimlich für den Freiheitskämpfer Cencerro schwärmt und sich mit dem Portugiesen anfreundet, den er schnell im Verdacht hat, mit denen in den Bergen zu sympathisieren. Almudena Grandes ist hier ein echtes literarisches Juwel geglückt. Basierend auf der Lebensgeschichte eines Freundes hat sie ein Buch geschaffen, dass man -trotz aller Schrecken- mit seiner tollen Mischung aus Abenteuer- und Entwicklungsroman nicht aus der Hand legen kann. Unbedingt lesen!! Toller Tip auch für Allende-LeserInnen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Feind meines Vaters. Eine Hommage an die Literatur.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 29.01.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Almudena Grandes gehört zu den erfolgreichsten und wichtigsten Schriftstellerinnen Spaniens. Ihre Bücher wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Ihr ist es gelungen in ihrem beeindruckenden Roman „Der Feind meines Vater“ große, kleine, bedeutende und weniger wichtige Charaktere mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Verständnis dem... Almudena Grandes gehört zu den erfolgreichsten und wichtigsten Schriftstellerinnen Spaniens. Ihre Bücher wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Ihr ist es gelungen in ihrem beeindruckenden Roman „Der Feind meines Vater“ große, kleine, bedeutende und weniger wichtige Charaktere mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Verständnis dem Leser nahe zu bringen. Einige Szenen haben sich mir unauslöschlich in mein Gedächtnis eingeprägt. Der neunjährige Nino lebt mit seinen Eltern in einem kleinen Dorf in Andalusien. Im Sommer 1947 lernt er den geheimnisvollen Portugiesen Pepe kennen. Schon bald verbindet das ungleiche Paar eine tiefe Freundschaft. Sie teilen unter anderem die Leidenschaft für Abenteuerromane. Manche Dinge bleiben dem kleinen Jungen verschlossen und er fragt sich, was sein Freund Pepe mit dem Kampf gegen den legendären Freischärler Cencerro, der aus den Bergen heraus das Franko-Regime bekämpft, zu tun hat. Immer mehr gerät er zwischen die Fronten und bald muss er sich entscheiden auf wessen Seite er steht. Die Freundschaft wir auf eine harte Probe gestellt. Der Autorin gelingt es mit unvergleichlicher Leichtigkeit historische Themen anhand von persönlichen Schicksalen zu erzählen. Sie ist mit dem Dichter und Universitätsprofessor Luis Gracia Montero verheiratet. Sie leben mit der gemeinsamen Tochter in Madrid und im andalusischen Granada.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwschen den Fronten
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein wunderbarer mit Liebe zum Detail geschriebener stimmungsvoller Roman. Spanien in der Franco-Zeit, die Separatisten verstecken sich in den Bergen, das Militär versucht diese zu kontrollieren. Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen und Gewalt. In diesem Umfeld wächst Nino auf. Sein Vater arbeitet für die im Dorf unterschwellig durchaus... Ein wunderbarer mit Liebe zum Detail geschriebener stimmungsvoller Roman. Spanien in der Franco-Zeit, die Separatisten verstecken sich in den Bergen, das Militär versucht diese zu kontrollieren. Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen und Gewalt. In diesem Umfeld wächst Nino auf. Sein Vater arbeitet für die im Dorf unterschwellig durchaus verhasste Guardia Civil. Er muss Menschen die er aus seiner Kindheit kennt denunzieren und verhaften um seine eigene Familie zu schützen. Als Nino Pepe kennenlernt, wird von Tag zu Tag klarer das auch er sich bald für eine Seite entscheiden muss. Welche ist die Richtige ? Und kann man wirklich beiden Gruppen zweifelsfrei ihre Mitglieder zuordnen ? Finden Sie es heraus.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Almudena Grandes geht einfühlsam ihrem großen Thema nach - der Aufarbeitung der Geschichte Spaniens. Leicht lesbar, mit Anspruch und voller Sympathie. Gute Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Feind meines Vaters

Der Feind meines Vaters

von Almudena Grandes

(1)
eBook
Fr. 17.50
+
=
Weit weg und ganz nah

Weit weg und ganz nah

von Jojo Moyes

(39)
eBook
Fr. 14.00
+
=

für

Fr. 31.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen