orellfuessli.ch

Der Fliegende Proletarier

Ein Langgedicht. Russ.-Dtsch. Nachw. v. Jan Kuhlbrodt

Wladimir Majakowski (1893–1930) ist einer der bedeutendsten russischen Dichter des zwanzigsten Jahrhunderts. Majakowski versucht eine radikale Subjektivität mit einem Kollektiv zu verbinden, was im Grunde nicht geht und woran er zuletzt auch scheitert. Majakowski treibt bürgerliche und kommunistische Freiheitsversprechen auf die Spitze. Und nimmt auch jene Versprechen ernst, die er in der Technologie vorfindet. Angesichts Manhattans träumt er von der Befreiung der Arbeiter und damit der Befreiung ihrer Produkte/Häuser. Also auch in den Wolkenkratzern und Flugzeugen sieht er das Versprechen der Selbstüberwindung, das heisst der sozialen und auch der körperlichen Schranken. Ein Irrtum vielleicht, aber ein grandioser. Für Majakowski stellte Der fliegende Proletarier auch eine metaliterarische Auseinandersetzung dar zwischen der faktenorientierten, journalistischen Prosa streng kommunistisch orientierter Autoren und der fiktionalen Ästhetik des Futurismus. Der fliegende Proletarier ist über weite Strecken in einem atemlosen Telegrammstil abgefasst. Majakowski setzt Verfahren ein, die er aus seiner Übung in sozialistischer Werbesprache, dem Agitprop der Plakatkunst und den Szenenbeschreibungen seiner Film-Scripts entwickelt hatte. Obwohl dieses Werk in der russischen Gesamtausgabe (1955–61) enthalten ist, fand es aus unbekannten Gründen keine Aufnahme in die fünfbändige deutsche Gesamtausgabe von 1967–73 (Verlage Volk & Welt/Insel) sowie die textgleiche zehnbändige Edition von 1980 (Suhrkamp). Da, soweit bekannt, auch keine Einzelübersetzung des Textes in einer Anthologie vorliegt, ist dieses Werk hiermit erstmals in deutscher Sprache zugänglich.
'Da war es, als brächten // giftstickige Schwaden bereits // millionenfach Köpfe zu Schaden. // Man hastete los. Riss Hörer ans Ohr // Ran ans Radio: „Hallo! Hallo!!“ // Ein Motor erstarb // nach verjaultem Alarm. // So verglomm droben hin // der gleissende Phosphor.'
Portrait
Wladimir Majakowski, geb. 1893 im georgischen Dorf Bagdady, verfasste seit 1912 zahlreiche Gedichte, Poeme, Theaterstücke und Essays. Wurde zu einem der bedeutendsten Dichter des russischen Futurismus, nach 1917 zum 'Sänger der Revolution'. Schrieb an vielen Auftragswerken, darunter auch Plakat- und Werbetexten. Ob es sich bei seinem Tod 1930 um einen Selbstmord oder einen politschen Mord handelt, ist bis heute nicht hinreichend geklärt.
Boris Preckwitz studierte Germanistik, Politik und Philosophie in Göttingen, Hamburg und London. Er ist einer der entscheidenden Wegbereiter der deutschsprachigen Spoken-Word-Szene und arbeitet als PR-Berater
Jakob Hinrichs studierte Illustration an der UdK Berlin (2004). Er lebt in Berlin und arbeitet als selbstständiger Illustrator und Comiczeichner für internationale Publikationen wie die NYTimes, Boston Globe, The Guardian und viele andere.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum Oktober 2014
Sprache Russisch, Deutsch
ISBN 978-3-940249-62-3
Verlag Frank, J. Verlagshaus
Maße (L/B/H) 190/129/15 mm
Gewicht 185
Abbildungen Jakob Hinrichs illustrierte diesen Band. Angelehnt an die futuristische Bildsprache, die in Majakowskis Zeit zu Propagandazwecken verwendet wurde, entwickelte er einen eigenen Stil, um den rasanten Text Majakowskis zu interpretieren. Durch die Darste
Auflage 1
Illustratoren Jakob Hinrichs
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 19.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42772802
    Die prophetische Byline
    von Sergej Prokofjew
    Buch
    Fr. 18.90
  • 15210584
    Der Großinquisitor
    von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
    Buch
    Fr. 5.40
  • 39639189
    Wer hat mein Eis gegessen? 15
    von Rania Zaghir
    Buch
    Fr. 7.40
  • 30542500
    Moderne russische Satire. Einladung zum Lesen
    von Michail Sadornow
    Schulbuch
    Fr. 14.90
  • 37279522
    Pauli - Liebste Mama Deutsch-Russisch
    von Brigitte Weninger
    Buch
    Fr. 21.90
  • 36614120
    Europäische Nacht/Evropejskaja Noc´
    von Vladislav F. Chodasevic
    Buch
    Fr. 33.90
  • 15151618
    Russische Persönlichkeiten
    von Natalija Nossowa
    Buch
    Fr. 12.90
  • 1931452
    Rose aus Asche
    von Erwin W. Palm
    Buch
    Fr. 19.90
  • 28846147
    Junge russische Literatur
    von Kristina Senft
    Buch
    Fr. 14.90
  • 38962003
    Berge sind Legende
    von Mukaghali Makatayev
    Buch
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Fliegende Proletarier

Der Fliegende Proletarier

von Wladimir Majakowskij

Buch
Fr. 19.90
+
=
Der Gewitter-Ritter und weitere Geschichten

Der Gewitter-Ritter und weitere Geschichten

von Kai Lüftner

(2)
Hörbuch
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 38.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale