orellfuessli.ch

Der Gefangene des Himmels

Roman

(4)

Der packendste und temporeichste Roman des grossen Carlos Ruiz Zafón, der mit den beiden Weltbestsellern ›Der Schatten des Windes‹ und ›Das Spiel des Engels‹ Millionen Leser auf der ganzen Welt in den Bann schlug.

Jäh wird das traumschöne Barcelona aus dem Schlummer gerissen und zum Schauplatz eines rasanten Abenteuers: Als Fermín, ein charmanter Herumtreiber und Freund der Buchhändler Sempere, überraschend Besuch von einem mysteriösen Fremden bekommt, holen ihn finstere Intrigen aus der Zeit des Spanischen Bürgerkriegs ein. Sie drohen nicht nur sein Leben und Liebesglück zu zerstören, sondern schlingen sich bald auch um das Glück seiner Freunde … Spannender und temporeicher als je zuvor entführt uns Carlos Ruiz Zafón mit erzählerischem Furor in eine magische Geschichte von Verfolgung, Liebe und Freundschaft.

Portrait
Carlos Ruiz Zafón begeistert mit seinen Barcelona-Romanen um den Friedhof der Vergessenen Bücher ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt. ›Der Schatten des Windes‹, ›Das Spiel des Engels‹ und ›Der Gefangene des Himmels‹ waren allesamt internationale Bestseller. Auch ›Marina‹, der Roman, den er kurz vor den grossen Barcelona-Romanen schuf, stand wochenlang auf den Bestsellerlisten. Seine ersten Erfolge feierte Carlos Ruiz Zafón mit den drei phantastischen Schauerromanen ›Der Fürst des Nebels‹, ›Mitternachtspalast‹ und ›Der dunkle Wächter‹. Carlos Ruiz Zafón wurde 1964 in Barcelona geboren und teilt seine Zeit heute zwischen Barcelona und Los Angeles.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783104027067
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 17.176
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28810616
    Marina
    von Carlos Ruiz Zafón
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 29766157
    Der dunkle Wächter
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    Fr. 11.50
  • 25768946
    Der Mitternachtspalast
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20423396
    Der Fürst des Nebels
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42449090
    Gaudí in Manhattan
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    Fr. 2.50
  • 34650057
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28064673
    Alle Toten fliegen hoch
    von Joachim Meyerhoff
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (22)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38301908
    Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (26)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 33074456
    Die Zeit, die Zeit
    von Martin Suter
    (9)
    eBook
    Fr. 13.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 34650057
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28810616
    Marina
    von Carlos Ruiz Zafón
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20423041
    Das Spiel des Engels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32934350
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (1)
    eBook
    Fr. 16.00
  • 25768946
    Der Mitternachtspalast
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    Fr. 11.50
  • 29048214
    Die Landkarte der Zeit / Landkarten - Trilogie Bd. 1
    von Félix J. Palma
    (14)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 20423396
    Der Fürst des Nebels
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    Fr. 11.50
  • 2920672
    Die Stadt und die Hunde
    von Mario Vargas Llosa
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 29388474
    Die Brautprinzessin
    von William Goldman
    eBook
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Fesselndes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Burglengenfeld am 04.02.2014

guter Schriftsteller, habe bereits alle Bücher von ihm gelesen. Sehr zu empfehlen, man sollte alle Bücher lesen. Wer sich für Barcelona interessiert ist hier richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dritter Teil der Tetralogie um den Friedhof der vergessenen Bücher
von einer Kundin/einem Kunden am 05.07.2013

Nach den zweiten etwas enttäuschenden Band um den Friedhof der vergessenen Bücher, ist dieser Band wieder großartig. Wie beim Schatten des Windes ist auch der humorvolle Fermin wieder dabei. Er erzählt seine Geschichte und vieles was in den beiden Vorgängern noch verwirrte erklärt sich jetzt. Wie immer entwickelt Zafon... Nach den zweiten etwas enttäuschenden Band um den Friedhof der vergessenen Bücher, ist dieser Band wieder großartig. Wie beim Schatten des Windes ist auch der humorvolle Fermin wieder dabei. Er erzählt seine Geschichte und vieles was in den beiden Vorgängern noch verwirrte erklärt sich jetzt. Wie immer entwickelt Zafon einen Sog dem man sich kaum entziehen kann. Leider müssen wir wieder warten bis der letzte Teil der Geschichte endlich erscheint. Ich freue mich jetzt schon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts bleibt wie es ist
von Gaby W. aus Köln am 21.06.2016

Dieser Roman ist einer der 3 Barcelona-Romane, in denen der Leser die Protagonisten Daniel und Fermin wieder trifft. Schnell erkennt man den typischen Stil Zafons wieder, der mit ungewöhnlichen Worten die Personen und die Handlungen beschreibt. Jedoch entwickelt sich die Geschichte eher langsam und Spannung kommt nur immer wieder... Dieser Roman ist einer der 3 Barcelona-Romane, in denen der Leser die Protagonisten Daniel und Fermin wieder trifft. Schnell erkennt man den typischen Stil Zafons wieder, der mit ungewöhnlichen Worten die Personen und die Handlungen beschreibt. Jedoch entwickelt sich die Geschichte eher langsam und Spannung kommt nur immer wieder mal auf. Ich hatte mich auf dieses Buch gefreut. Aber im Gegensatz zu " Schatten des Windes" riss es mich nicht mit und ich benötigte mehrere Wochen um das Buch zu Ende zu lesen. Schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Größtenteils wunderbar - zum Schluss geht es recht schnell zu Ende
von Literat65 am 02.01.2014

Der dritte Teil der (geplanten) Tetralogie führt den Leser erneut ins Labyrinth der Bücher und Geschichten. Wir begleiten Daniel wieder - mittlerweile älter mit Frau und Kind - durch das alte Barcelona, dieses Mal startet die Rahmenhandlung 1957. Der Roman weist eine längere Binnenhandlung auf (Geschichte in der Geschichte),... Der dritte Teil der (geplanten) Tetralogie führt den Leser erneut ins Labyrinth der Bücher und Geschichten. Wir begleiten Daniel wieder - mittlerweile älter mit Frau und Kind - durch das alte Barcelona, dieses Mal startet die Rahmenhandlung 1957. Der Roman weist eine längere Binnenhandlung auf (Geschichte in der Geschichte), die in den dreißiger und vierziger Jahren angesiedelt ist und ergänzt die Geschichte Femíns, wie es die anderen Rezensenten bereits angemerkt haben. Die Brutalität des Franko-Regimes wird ein weiteres Mal nahezu spürbar deutlich. Insgesamt - auch hier gebe ich den anderen Kritikern Recht - gefällt mir der 3. Teil deutlich besser als der zweite, zumal er das Thema deutlicher variiert. Die Sprache des Romans ist wunderbar und das literarische Spiel mit Alexandre Dumas' Roman "Der Graf von Monte Christo" ist gelungen. Auf diese Weise stellt Zafón nicht nur mit Blick auf Konstruktion und Genre-Anspielungen, sondern ganz explizit Bezüge zur Weltliteratur her. Die Welt der Bücher wird dem Leser nicht bloß erzählt; er erlebt deren Komplexität aufgrund dieser so genannten "intertextuellen Bezüge". Kleines Manko: Dieses Mal merkt man dem Roman an, dass ein weiterer Teil folgen soll. Auf den ca. letzten dreißig Seiten (E-Book) nahm das Erzähltempo deutlich zu und die Fäden, die im Verlauf der Handlung sorgfältig ausgelegt wurden, blieben größtenteils liegen. Im Grunde endet der 3. Teil nicht, sondern "hört einfach auf". Natürlich harre ich des 4. Teils ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

So mitreißend können nur wenige schreiben! Und Fermín, dieser Tausendsassa, erobert die Herzen der Leser im Sturm. Unterhaltung vom Feinsten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine ganz einzigartige individuelle sprachliche Dichte macht diesen Roman zu etwas ganz besonderem.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Kaum ist die erste Seite verschlungen, ist man dem Zauber Zafóns schon erlegen. Er malt wunderschöne Sätze, die ihre ganz eigene Stimmung erzeugen. Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Man wird sofort von der Geschichte gefangen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr lesenswerter Roman !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Verwirrend. Literarisch aber absolut empfehlenswert. Dieses Buch lässt einen nicht mehr los.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mystisch und spannend. Wer "Den Schatten des Windes" mochte, sollte auch diesen Roman nicht verpassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Buch für alle Fans von Spanien und dessen Landsleuten. Wunderschöne Sprache und sehr tiefgehende Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wiedersehen mit alten Bekannten
von Xirxe aus Hannover am 07.12.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wer die beiden Vorgängerromane von Zafón 'Das Spiel des Engels' und 'Der Schatten des Windes' gelesen hat, wird hier bald auf bekannte Namen stoßen. Daniel Sempere und David Martín spielen eine wichtige Rolle, doch zum Verständnis ist das Lesen der anderen Bücher nicht vonnöten, vielleicht erhöht es den Lesegenuss... Wer die beiden Vorgängerromane von Zafón 'Das Spiel des Engels' und 'Der Schatten des Windes' gelesen hat, wird hier bald auf bekannte Namen stoßen. Daniel Sempere und David Martín spielen eine wichtige Rolle, doch zum Verständnis ist das Lesen der anderen Bücher nicht vonnöten, vielleicht erhöht es den Lesegenuss ein bisschen. Wieder spielt die Geschichte im Barcelona vergangener Zeiten, in den Jahren 1957/58 und von dort mit Rückblicken in die Zeit des Franco-Regimes. Als Daniels bester Freund heiraten will, muss er seine Vergangenheit offenbaren, die intensiver mit der Daniels verbunden ist als dieser weiß. Und gleichzeitig taucht ein unheilvoller Bekannter aus jener Zeit auf - Zufall? Es geht um Liebe, Verrat, Betrug, Macht und Geld. Und wie bei Zafón üblich, ist alles miteinander verbunden und verworren, der Rückblick offenbart nur einen Teil der Wahrheit. Doch gegenüber den beiden anderen Büchern ist diese Geschichte deutlich kürzer gefasst, auch wenn das Taschenbuch mit mehr als 400 Seiten angegeben wird. Wäre die Schrift nur etwas kleiner und das Format nur geringfügig größer, hätten 250 Seiten vermutlich vollauf genügt. So fehlt dem Ganzen jedoch der Umfang zu einem richtigen Schmöker: Kaum ist man dabei ganz und gar in die Geschichte einzutauchen, vollzieht sich ein Wechsel in eine andere Richtung. Keine Frage, das Buch ist voll mit überraschenden Wendungen und unterhält die Lesenden bis zum Ende ohne jede Schwierigkeit. Doch zum wirklichen Schmökern fehlt die intensive Darstellung der einzelnen Bereiche. Vieles wird angerissen, manches auch geklärt, doch allzu viele Frage bleiben offen. Stoff für einen Folgeband? Das wäre schön, wenn dieser wieder die Opulenz der ersten beiden Barcelona-Bände hätte. So schwanke ich zwischen drei und vier Sternen - und vergebe dann doch vier, da es in jedem Fall eine gute, wenn auch nicht ganz befriedigende Unterhaltung ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Gefangene des Himmels
von Maus aus Nürnberg am 19.06.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Carlos Ruiz Zafon hat in allen seinen Büchern einen angenehmen, flüssigen Schreibstil, der es ermöglicht, ein Buch schnell zu lesen, ohne Details der Geschichte zu überlesen. Allerdings gefiel mir dieses Buch weitaus weniger als die Vorgänger. Der Grund: nachdem ich dieses Buch gelesen hatte, hatte ich den Eindruck, als... Carlos Ruiz Zafon hat in allen seinen Büchern einen angenehmen, flüssigen Schreibstil, der es ermöglicht, ein Buch schnell zu lesen, ohne Details der Geschichte zu überlesen. Allerdings gefiel mir dieses Buch weitaus weniger als die Vorgänger. Der Grund: nachdem ich dieses Buch gelesen hatte, hatte ich den Eindruck, als wäre es erst die Einleitung zum eigentlichen Buch gewesen. Der Autor schreibt genau das auf der letzten Seite: "Sie hat eben erst angefangen". Man weiß das ganze Buch lang nicht so genau, wohin die Geschichte verlaufen soll, um was es geht und wo der Höhepunkt ist. Im Gegensatz zu diesem Buch sind die Vorgänger in sich abgeschlossene Geschichten, die eine komplexe, raffinierte Handlung haben. Hier hingegen denkt man ständig, die Handlung würde erst beginnen und dann hat man das Buch auch schon fertig gelesen und darf noch Monate oder Jahre auf die Fortsetzung warten. Dennoch kam keine Langeweile auf und es machte Spaß, das Buch zu lesen - man wartete nur immer auf etwas, das nie kam...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Gefangene des Himmels

Der Gefangene des Himmels

von Carlos Ruiz Zafón

(4)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Das Spiel des Engels

Das Spiel des Engels

von Carlos Ruiz Zafón

(2)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 23.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen