orellfuessli.ch

Der Geschmack von Apfelkernen

Roman

(4)
Schillernd und magisch sind die Erinnerungen an die Sommerferien bei der Gross­mutter, geheimnisvoll die Geschichten der Tanten. Katharina Hagena erzählt von den Frauen einer Familie, mischt die Schicksale dreier Generationen. Ein Roman über das Erinnern und das Vergessen – bewegend, herrlich komisch und klug.
Als Bertha stirbt, erbt Iris das Haus. Nach vielen Jahren steht Iris wieder im alten Haus der Grossmutter, wo sie als Kind in den Sommerferien mit ihrer Kusine Verkleiden spielte. Sie streift durch die Zimmer und den Garten, eine aus der Zeit gefallene Welt, in der rote Johannisbeeren über Nacht weiss und als konservierte Tränen eingekocht werden, in der ein Baum gleich zweimal blüht, Dörfer verschwinden und Frauen aus ihren Fingern Funken schütteln.
Doch der Garten ist inzwischen verwildert. Nachdem Bertha vom Apfelbaum gefallen war, wurde sie erst zerstreut, dann vergesslich, und schliesslich erkannte sie nichts mehr wieder, nicht einmal ihre drei Töchter. Iris bleibt eine Woche allein im Haus. Sie weiss nicht, ob sie es überhaupt behalten will. Sie schwimmt in einem schwarzen See, bekommt Besuch, küsst den Bruder einer früheren Freundin und streicht eine Wand an. Während sie von Zimmer zu Zimmer läuft, tastet sie sich durch ihre eigenen Erinnerungen und ihr eigenes Vergessen: Was tat ihr Grossvater wirklich, bevor er in den Krieg ging? Welche Männer liebten Berthas Töchter? Wer ass seinen Apfel mitsamt den Kernen? Schliesslich gelangt Iris zu jener Nacht, in der ihre Kusine Rosmarie den Unfall hatte: Was machte Rosmarie auf dem Dach des Wintergartens? Und wollte sie Iris noch etwas sagen?
Iris ahnt, dass es verschiedene Spielarten des Vergessens gibt. Und das Erinnern ist nur eine davon.
Rezension
»Ich habe selten ein Buch erlebt, bei dem ich so gefühlt und gespürt, gerochen und geschmeckt habe [...] Intensiv, amüsant, traurig, schön und [...] federleicht.«
Portrait
Katharina Hagena, geboren in Karlsruhe, lebt als freie Schriftstellerin mit ihrer Familie in Hamburg. Sie schrieb zwei Bücher über James Joyce, bevor sie 2008 ihren ersten Roman »Der Geschmack von Apfelkernen« veröffentlichte. Das Buch wurde in 26 Sprachen übersetzt und für das Kino verfilmt. 2012 erschien ihr zweiter Roman »Vom Schlafen und Verschwinden«.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783462302202
Verlag EBook by Kiepenheuer&Witsch
Verkaufsrang 2.760
eBook (ePUB)
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (32)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (22)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33617872
    Hundert Namen
    von Cecelia Ahern
    (7)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33538950
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32914295
    Alle meine Wünsche
    von Grégoire Delacourt
    (10)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40942074
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (8)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 43403231
    Für immer Schwestern
    von Herrad Schenk
    eBook
    Fr. 13.00
  • 42784820
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    eBook
    Fr. 16.50
  • 32016486
    Cantucci-Herzen brechen nicht
    von Sarah-Kate Lynch
    eBook
    Fr. 8.90
  • 39278547
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (11)
    eBook
    Fr. 18.90
  • 40931386
    Herzensschwestern
    von Åsa Hellberg
    (1)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 27887250
    Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (12)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33538950
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 36370659
    Großmama packt aus
    von Irene Dische
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32884574
    Vom Schlafen und Verschwinden
    von Katharina Hagena
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 22595670
    Ein geschenkter Tag
    von Anna Gavalda
    (7)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 40990829
    Der Sommer, in dem es zu schneien begann
    von Lucy Clarke
    (7)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44401718
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (2)
    eBook
    Fr. 17.90
  • 33748292
    Die Wahrheit eines Augenblicks
    von Liane Moriarty
    eBook
    Fr. 15.00
  • 29339062
    Der Sommer ohne Männer
    von Siri Hustvedt
    (6)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 33780893
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    eBook
    Fr. 17.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Der Geschmack von Apfelkernen!
von Nicole Bouché aus Weiterstadt am 19.11.2010

Nach dem Tod ihrer Großmutter Bertha erbt Iris deren Haus, in dem sie viele Sommerferien verbracht hat. Während eines einwöchigen Aufenthaltes überlegt Iris, ob sie das Haus überhaupt behalten soll, denn viele verschiedene Erinnerungen sind damit verbunden: War ihr Großvater wirklich ein Nazi? Ist ihre Tante wirklich das Resultat... Nach dem Tod ihrer Großmutter Bertha erbt Iris deren Haus, in dem sie viele Sommerferien verbracht hat. Während eines einwöchigen Aufenthaltes überlegt Iris, ob sie das Haus überhaupt behalten soll, denn viele verschiedene Erinnerungen sind damit verbunden: War ihr Großvater wirklich ein Nazi? Ist ihre Tante wirklich das Resultat einer Affäre? Was geschah in der Nacht von Rosmaries Tod wirklich? Und dann ist da auch noch Max, der kleine Bruder einer alten Freundin... Mit der „Geschmack von Apfelkernen“ erzählt Katharina Hagena eine rührende Familiengeschichte, die beschreibt, dass das Vergessen ohne Erinnern und das Erinnern ohne Vergessen nicht möglich ist. Ein tolles Buch für verregnete Sonntage!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Weckt Kindheitserinnerungen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2010

Iris erbt von ihrer Oma Bertha das Elternhaus ihrer Mutter in Norddeutschland. Dort hat sie als Kind viele glückliche Sommer beim Baden im nahen See mit ihrer Kusine und deren Freundin verbracht. Nach der Beerdigung bleibt sie allein in dem Haus und zieht wieder wie früher die alten Kleider... Iris erbt von ihrer Oma Bertha das Elternhaus ihrer Mutter in Norddeutschland. Dort hat sie als Kind viele glückliche Sommer beim Baden im nahen See mit ihrer Kusine und deren Freundin verbracht. Nach der Beerdigung bleibt sie allein in dem Haus und zieht wieder wie früher die alten Kleider an. Während sie über ihre eigene Zukunft nachdenkt, spürt sie den Geheimnissen ihrer Mutter und den der beiden Tanten nach. Zugleich werden die Erlebnisse und zarte Liebesgeschichten ihrer Großmutter und deren Schwester erzählt. Ein wunderbarer Roman, der eigene Kindheitserinnerungen weckt und mich begeistert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Familienroman!
von Dr. Christian Rößner aus Göttingen am 24.10.2010

Auf den ersten Blick ist die Geschichte weder neu noch besonders spektakulär: Eine junge Frau, die seit langem ihr Eltern- bzw. Großelternhaus verlassen hat, erbt das Haus ihrer Großmutter Bertha. Die Rückkehr in das Haus wird für Iris zum Moment des Erinnerns und des Hervorholens von bereits vergessenen oder... Auf den ersten Blick ist die Geschichte weder neu noch besonders spektakulär: Eine junge Frau, die seit langem ihr Eltern- bzw. Großelternhaus verlassen hat, erbt das Haus ihrer Großmutter Bertha. Die Rückkehr in das Haus wird für Iris zum Moment des Erinnerns und des Hervorholens von bereits vergessenen oder bewusst verdrängten Erlebnissen. Warum diese einfache Geschichte doch einen so großen Reiz ausübt und den Roman zu einem heimlichen Besteller gemacht hat, ist schon noch wenigen Seiten Lektüre zu beantworten: Zum einen ist es wirklich spannend zu lesen, wie sich Iris auf die Spuren der – durchaus drastischen - Familiengeheimnisse macht. Zum anderen ist es die elegante wie treffende sprachliche Gestaltung des Romans. Die wichtigste Komponente ist allerdings in der Hauptfigur Iris begründet, die - teils bieder, teils forsch – ein einfach wundervoller Charakter ist. Eine angenehme und lohnenswerte Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei Generationen und ihre Geheimnisse
von Michelle Rößner aus Göttingen am 24.10.2010

Nach ihrem Tod vererbt Bertha ihrer Enkeltochter Iris das alteingesessene Familienhaus in der norddeutschen Tiefebene. Iris, die ihr Leben eigentlich im süddeutschen Freiburg eingerichtet hat, reist zur Beerdigung ihrer Großmutter in den Norden und wohnt für eine Woche in dem Haus, von dem sie zunächst noch nicht weiß, ob... Nach ihrem Tod vererbt Bertha ihrer Enkeltochter Iris das alteingesessene Familienhaus in der norddeutschen Tiefebene. Iris, die ihr Leben eigentlich im süddeutschen Freiburg eingerichtet hat, reist zur Beerdigung ihrer Großmutter in den Norden und wohnt für eine Woche in dem Haus, von dem sie zunächst noch nicht weiß, ob sie es behalten oder verkaufen soll. Doch gemeinsam mit dem Haus hat Iris auch alle Erinnerungen vererbt bekommen. Nicht nur ihre eigenen Kindheitserlebnisse kommen wieder zu Tage – Iris erfährt auch die Geheimnisse und Geschichten der anderen Bewohner vor ihr: die Geschichte ihrer Großmutter und ihres Großvaters genau so wie die Erlebnisse ihrer Muttern und deren Schwestern. Alle verbindet mit dem Haus eine besondere Liebesgeschichte – und auch Iris verliebt sich hier unerwartet in einen Freund aus der Vergangenheit. "Der Geschmack von Apfelkernen" ist ein typischer Drei-Generationen-Roman. Aber anders als die ansonsten eher emotional erzählten Familiensagen, wirkt Hagenas Schreibstil eher (typisch Norddeutsch?) kühl und distanziert. Aus der Perspektive Iris’, die die Geschichte ihrer Familie nahezu journalistisch recherchiert, kommt der Leser dem eigentlichen Familiengeheimnis auf die Spur. Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommerhitze!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch war genau die richtige Sommerlektüre für meinen diesjährigen Urlaub. Auf dem Balkon im Schatten habe ich dieses Buch verschlungen, während die Sonne unbarmherzig auf die Erde schien. Genauso eine Hitze herrschte in dem Roman. Iris kehrt nach dem Tod ihrer Großmutter in das Haus ihrer Sommerferienwochen zurück,... Dieses Buch war genau die richtige Sommerlektüre für meinen diesjährigen Urlaub. Auf dem Balkon im Schatten habe ich dieses Buch verschlungen, während die Sonne unbarmherzig auf die Erde schien. Genauso eine Hitze herrschte in dem Roman. Iris kehrt nach dem Tod ihrer Großmutter in das Haus ihrer Sommerferienwochen zurück, da sie es geerbt hat. Es ist Sommer und sie erinnert sich beim Baden im schwarzen See oder im Schatten der Apfelbäume um das Haus an ihre Sommer, die sie dort verbracht hat und an die Schicksale dessen Bewohner und Besucher. Ein Roman über das Vergessens und sich wieder Erinnerns.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Riecht wie bei Omma
von Mia80 am 14.07.2008
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Eine tolle Geschichte, die in mir so viele Erinnerungen an Großmutters Zeiten geweckt hat. Mädel erbt das Haus ihrer Großmutter, sie lebt eigentlich in England, kommt zur Beerdigung und bleibt. Das Buch erzählt von ihrer Kindheit, von ihrer Mutter und den Tanten und natürlich von Oma. Eine drei Generationengeschichte... Eine tolle Geschichte, die in mir so viele Erinnerungen an Großmutters Zeiten geweckt hat. Mädel erbt das Haus ihrer Großmutter, sie lebt eigentlich in England, kommt zur Beerdigung und bleibt. Das Buch erzählt von ihrer Kindheit, von ihrer Mutter und den Tanten und natürlich von Oma. Eine drei Generationengeschichte in einer wundervollen Sprache erzählt. Hoffentlich gibts bald wieder ein gutes Buch von Hagena.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nicht ganz mein Geschmack
von Monika aus Hagen am 20.12.2008
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein Buch über die Liebe, den Tod und das Vergessen. Der Roman, so hochgelobt an verschiedensten Stellen, kam mir gar nicht so an. Ich fand ihn etwas schwierig zu lesen. Ich mag Bücher, die lebendiger sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wunderschönes Buch. Unwahrscheinlich intensiv, schön, traurig und unglaublich feinsinnig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Buch und Hörbuch sind so überragend, dass ich es kaum beschreiben kann. Ich konnte Alles beschriebene vor meinen Augen sehen- excellent! Romantisch und Nostalgisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wundersame Idylle zwischen Schleuse und Obstwiese und die Geschichte dreier Frauengenerationen, die nach und nach aufgerollt wird - samt aller traurigen Wahrheiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine bewegende Geschichte, welche das Schicksal mehrerer Generationen miteinander verbindet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein schöner Ausflug in die Kindheit!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Liebenswerte verschrullte Großtanten und deren geheimes Leben. Ideal zum verschenken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Was für ein vielschichtiger Romane - nicht einfach nur eine Familiengeschichte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sensible Familien- und Sommergeschichte. Super Schmöker für Couch oder Urlaub.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wunderbarer Roman über Erbe und Identität mit einer sehr herzlichen Liebesgeschichte. Ein Buch für Mütter und Töchter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Familien- und Liebesgeschichte zum abtauchen. Ganz toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wunderschöner Familienschmöker.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsbuch
von einer Kundin/einem Kunden am 06.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Der Geschmack von Apfelkernen" ist mein absolutes Lieblingsbuch! Es handelt sich hierbei um einen Familienroman der mehrere Generationen behandelt. Es passiert inhaltlich zwar nichts atemberaubendes, aber man merkt einfach, dass dieses Buch mit ganz viel Liebe geschrieben wurde! Genau das richtige für heiße Sommertage zum "einfach drin versinken" Sie werden traurig sein... "Der Geschmack von Apfelkernen" ist mein absolutes Lieblingsbuch! Es handelt sich hierbei um einen Familienroman der mehrere Generationen behandelt. Es passiert inhaltlich zwar nichts atemberaubendes, aber man merkt einfach, dass dieses Buch mit ganz viel Liebe geschrieben wurde! Genau das richtige für heiße Sommertage zum "einfach drin versinken" Sie werden traurig sein wenn Sie das Buch ausgelesen haben aber dann können Sie "Sommertöchter" von Lisa-Maria Seydlitz direkt hinterher lesen, das ist mindestens genauso schön ;) !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jedes Jahr im Herbst...
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

...lese ich diesen wunderschönen Roman von Katharina Hagena. Mein Glück ist, dass dieser kleine Roman schnell zu lesen ist, doch seine Wirkung ist umwerfend: Immer habe ich den Geruch nach Apfelkuchen in der Nase, nach frisch gekochtem Apfelmus - und vor Augen habe ich das raue Norddeutschland. Die Atmosphäre dieses Romanes... ...lese ich diesen wunderschönen Roman von Katharina Hagena. Mein Glück ist, dass dieser kleine Roman schnell zu lesen ist, doch seine Wirkung ist umwerfend: Immer habe ich den Geruch nach Apfelkuchen in der Nase, nach frisch gekochtem Apfelmus - und vor Augen habe ich das raue Norddeutschland. Die Atmosphäre dieses Romanes ist dicht, sie zieht einen förmlich durch die Seiten und erzählt eine wunderbare, tragische Familiengeschichte und eine noch viel wunderbarere, zarte Liebesgeschichte. Also, ein Buch, zum immer wieder lesen, nicht nur von Liebhabern des deutschen Nordens- Aber für diese ist das Buch auf jeden Fall ein Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Geschmack von Apfelkernen

Der Geschmack von Apfelkernen

von Katharina Hagena

(4)
eBook
Fr. 10.00
+
=
Altes Land

Altes Land

von Dörte Hansen

(11)
eBook
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 28.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen