orellfuessli.ch

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2014 in der Kategorie »Bestes Hörspiel«

(4)
Unser Lieblings-Bestseller – jetzt endlich auch als Hörspiel


Eigentlich hat Allan Karlsson allen Grund zum Feiern: Er wird 100 Jahre alt. Das Problem ist nur, dass er im Altersheim festsitzt, noch alle Fünfe beisammen hat und sein Körper sich bisher standhaft weigert, das Zeitliche zu segnen. Zu allem Überfluss hat sich auch noch der Bürgermeister samt Lokalpresse angekündigt. Allan hat auf den ganzen Zirkus überhaupt keine Lust. So steigt er in seinen Pantoffeln kurzerhand aus dem Fenster und stellt bald ganz Schweden auf den Kopf ...


Das Hörspiel macht aus der urkomischen Flucht und irrwitzigen Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die grossen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt ist, ganz grosses Kino für die Ohren. Mit Matthias Habich als Allan Karlsson und vielen weiteren renommierten Stimmen. Aufwändig inszeniert von Leonhard Koppelmann – mit Auftritten von Franco, Mao, Stalin, Truman und anderen in Originalaufnahmen.


(3 CDs, Laufzeit: 2h 59)



Portrait
CHARLY HÜBNER, geboren 1972, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Als Alexander Bukow ermittelt er im Rostocker "Polizeiruf 110" und wurde dafür jüngst mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Seit 2008 ist Hübner auch in der Comedyserie "Ladykracher", als Sketchpartner von Anke Engelke, zu sehen. Auch in internationalen Kinoproduktionen wie "Die Zitadelle" (Regie: Nikita Michalkow), "Die Gräfin" oder "Das Leben der Anderen" war er auf der Leinwand zu bewundern. 2013 wurde er für seine Rolle im Psychothriller "Unter Nachbarn" mit der Goldenen Kamera als Bester deutscher Schauspieler ausgezeichnet. Für den Hörverlag ist er bereits im Hörspiel "Der Hunderjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand" zu hören.


Matthias Habich, Jahrgang 1940, begann 1967 seine Theaterlaufbahn mit Engagements an verschiedenen Bühnen, darunter die Münchner Kammerspiele, das Schauspielhaus Zürich und das Renaissancetheater Berlin. Neben wichtigen Titelrollen am Theater spielte Matthias Habich in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen wie in der ARD-Serie Klemperer – Ein Leben in Deutschland, in der Verfilmung des Grass-Romans Die Rättin oder in Margarethe von Trottas Verfilmung von Uwe Johnsons Jahrestage. Für seine Darstellung des Heinrich Cresspahl wurde er mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Im Kino war er ausserdem in Caroline Links Jenseits der Stille und in ihrem Oscar-prämierten Film Nirgendwo in Afrika zu sehen, für den er 2002 den Deutschen Filmpreis als Bester Nebendarsteller erhielt. Für seine Rolle in dem Thriller Das Urteil erhielt er 1998 den Adolf-Grimme-Preis. 2005 spielte er in der deutsch-polnischen Verfilmung der Unkenrufe von Günter Grass und 2008 in der internationalen Kinoproduktion Der Vorleser. Für den Hörverlag hat Matthias Habich u. a. in den Hörspielen Sofies Welt und Fräulein Smillas Gespür für Schnee mitgewirkt.


Der deutsche Schauspieler Udo Schenk, geboren 1953 in Wittenberge, absolvierte seine Ausbildung an der Theaterhochschule Leipzig. Von 1975 bis 1985 war er am Maxim-Gorki-Theater in Berlin engagiert und flüchtete dann, 1985 in den Westen. Seither war er in über 100 Film- und Fernseh-Produktionen zu sehen, so unter anderem in den Serien 'Tatort', 'Der Alte' oder 'Balko', ebenso in den Kinofilmen 'Dach über'm Kopf' (1980) und 'Der Geschichtenerzähler' (1989).
Darüber hinaus ist Udo Schenk die deutsche Stimme vieler Hollywood-Schauspieler, zum Beispiel die von Gary Oldman in 'Air Force One', von Ralph Fiennes in 'Der englische Patient' und 'Harry Potter und der Feuerkelch' und Kevin Spacey in 'Die üblichen Verdächtigen'.


Rosemarie Fendel, eine der grossen deutschen Charakterdarstellerinnen, hat alle „Fünf Freunde“- Titel bei den Audionauten vorgelesen, in der ELTERN-Edition „Abenteuer Hören“ von Ottfried Preussler „Die Abenteuer des starken Wanja“ sowie von Carlo Collodi „Pinocchio“
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Matthias Habich, Walter Renneisen, Rosemarie Fendel, Charly Hübner, Marion Breckwoldt
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 14.06.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783844510102
Genre Belletristik
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 179 Minuten
Hörbuch (CD)
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 31.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33790966
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Gekürzte Lesung)
    von Jonas Jonasson
    (10)
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 32106874
    Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (23)
    Hörbuch
    Fr. 29.90
  • 17564661
    Die Kathedrale des Meeres (Sonderedition)
    von Ildefonso Falcones
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 37871529
    Jonasson, J: Hundertjährige, der aus Fenster stieg/MP3-CD
    von Jonas Jonasson
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 39262564
    Ein Mann namens Ove (DAISY Edition)
    von Fredrik Backman
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 37619502
    Ein Traum von einem Schiff (Hörbestseller)
    von Christoph Maria Herbst
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 31689579
    Jonasson, J: Analphabetin, die rechnen konnte/6 CDs
    von Jonas Jonasson
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 44252854
    Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    von Jonas Jonasson
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 28276061
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (6)
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 40977358
    Die drei ??? (177) Der Geist des Goldgräbers
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 12.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Schräg, absurd, lesenswert“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Ein Hundertjähriger soll gefeiert werden. Das ganze Dorf und die Presse stehen bereit ihn zu würdigen.
Doch Allan hat keine Lust auf den Rummel und steigt kurzerhand aus dem Fenster seines Zimmers im Altenheim und taucht unter. Als er dann noch einen jungem Hippie seinen Koffer voller Geld klaut beginnt das Abenteuer....

Ein schräger
Ein Hundertjähriger soll gefeiert werden. Das ganze Dorf und die Presse stehen bereit ihn zu würdigen.
Doch Allan hat keine Lust auf den Rummel und steigt kurzerhand aus dem Fenster seines Zimmers im Altenheim und taucht unter. Als er dann noch einen jungem Hippie seinen Koffer voller Geld klaut beginnt das Abenteuer....

Ein schräger und absurder Roadmovie den man gelesen haben sollte!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39262564
    Ein Mann namens Ove (DAISY Edition)
    von Fredrik Backman
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 31689579
    Jonasson, J: Analphabetin, die rechnen konnte/6 CDs
    von Jonas Jonasson
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 37619485
    Das Rosie-Projekt (DAISY Edition)
    von Graeme Simsion
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 38902700
    Puértolas, R: Die unglaubliche Reise des Fakirs/CDs
    von Romain Puértolas
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 35329704
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry (Hörbestseller)
    von Rachel Joyce
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 42169724
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 39962469
    Der Rosie-Effekt
    von Graeme Simsion
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 35322958
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte (DAISY Edition)
    von Rachel Joyce
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 32106854
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 17.90
  • 40974213
    Ein Diktator zum Dessert
    von Franz-Olivier Giesbert
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 33790178
    Ein seltsamer Ort zum Sterben
    von Derek B. Miller
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 37430382
    Friedman, D: Alte, dem Kugeln nichts anhaben konnten
    von Daniel Friedman
    (7)
    Buch
    Fr. 26.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Der Hunderjährige. Auch als Hörbuch ein Genuss.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 11.09.2013

Unzählige Rezensionen sind zu dem Buch „Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand“ geschrieben worden. Ich habe natürlich auch eine ins Netz gestellt. Bei meiner letzten Autofahrt habe ich mir das Hörbuch gegönnt und ich muss sagen ich war begeistert. Die Fahrt nach... Unzählige Rezensionen sind zu dem Buch „Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand“ geschrieben worden. Ich habe natürlich auch eine ins Netz gestellt. Bei meiner letzten Autofahrt habe ich mir das Hörbuch gegönnt und ich muss sagen ich war begeistert. Die Fahrt nach Berlin was noch nie so schnell beendet. Selten hat mich ein Buch so amüsiert wie „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ Dem Schweden Jonas Janasson ist mit diesem Roman gelungen, Weltgeschichte einzubetten in eine sehr lustige Geschichte. Das ist meines Erachtens schon eine besondere Fähigkeit und ohne dass der Autor den Leser belehren möchte, kann dieser seine Kenntnisse bezüglich der Weltgeschichte auf ganz besondere Art und Weise auffrischen. Allan Karlsson, nicht sehr helle, aber ausgestattet mit einer unglaublichen Bauernschläue wird sage und schreibe hundert Jahre alt. Und dass möchte man im Altenheim gebührend feiern und natürlich vor allem mit dem Geburtstagskind. Aber nicht mit Allan, der steigt kurzerhand aus dem Fenster und verschwindet um dem ganzen Trubel zu entgehen. Er kommt bis zum Busbahnhof und löst eine Karte, so weit wie sein Geld reicht. Ein Abenteuer erster Güte beginnt. Nachdem er durch einen dummen Zufall in den Besitz eines Koffers mit etlichen Millionen Kronen kommt, beginnt seine Flucht und das ganze Land ist hinter ihm her. Auf seiner Flucht kreuzen einige Lichtgestalten seinen Weg. 1oo Jahre Lebenszeit, da hat man doch was zu erzählen, so auch Allan und zwar vom Feinsten. Maßgeblich hat wohl der alte Herr die Weltgeschichte mit beeinflußt. So hat er mit dem amerikanischen Präsidenten Truman zu Abend gegessen, zu Fuß ist er durch die halbe Welt zurück in seine geliebte Heimat Schweden gelaufen. Man kann sich ja vorstellen, dass dies nicht ohne Schwierigkeiten war. Ein Fettnäpfen folgt dem anderen, bis er endlich am Ziel ist. Lassen Sie sich von den Lügengeschichte des Allan Karlsson begeistern, man kann darüber nur herzhaft lachen. Mich erinnert die Geschichte ein wenig an Forrest Gump, ebenso herzerwärmend und verrückt. Ich kann den Roman meinen Kunden auf wärmste empfehlen. Kaufen und mit Allan Karlsson auf die Flucht gehen. Der Autor arbeitet bereits an seinem zweiten Buch, dass ich mit Spannung und ein wenig Ungeduld erwarte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Roadmovie, Dokumentation und Krimi in einem, was wil man mehr.
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2013

Die Geschichte besteht eigentlich aus 3 Geschichten die ineinander Verwoben sind. 1. Ein rüstiger Greis steigt aus dem Fenster eines Altersheimes und flieht. Auf seiner Flucht fällt ihm ein Koffer mit Drogengeld in die Hände. Er lernt einen nur wenig jüngeren Kleinkriminellen und einen charmanten Lebenskünstler kennen. Sie werden... Die Geschichte besteht eigentlich aus 3 Geschichten die ineinander Verwoben sind. 1. Ein rüstiger Greis steigt aus dem Fenster eines Altersheimes und flieht. Auf seiner Flucht fällt ihm ein Koffer mit Drogengeld in die Hände. Er lernt einen nur wenig jüngeren Kleinkriminellen und einen charmanten Lebenskünstler kennen. Sie werden von Gangstern verfolgt. Eine schöne Frau und ein Elefant gesellen sich zu dem Trio. Das ist der Stoff eines klassischen Roadmovies.2. Ein junger Mann verliert früh seine Eltern, erlernt den Umgang mit Sprengstoff und wird unversehens und ohne eigenes Zutun in die Geschichte des 20. Jahrhunderts verwickelt. Er lernt Franco, Stalin, Truman, de Gaulle, Mao und andere historische Persönlichkeiten kennen. Ganz nebenbei erfindet er die Atombombe. Unwillkürlich muss man dabei an Forrest Gump denken. 3. Ein einsamer melancholischer Kommissar, der seinen Trübsinn in schäbigen Hotelbars im Alkohol ertränkt und sich morgens verbissen wieder auf die Suche nach der Wahrheit begibt. Ein ehrgeiziger Staatsanwalt, dem weniger an der Wahrheit als an seinem Ruhm gelegen ist. Es klingt wie ein Schwedenkrimi. Für dieses Hörspiel hat Heinz Dieter Sommer auf diese drei Vorlagen zurückgegriffen. Das Roadmovie, die Dokumentation und den Krimi. Für die Dokumentation hat er Originaltöne von Stalin, Franco und anderen so ausgesucht dass sie in die Geschichte wie historische Zitate passen. Es klingt wie aus einen History Channel. Für den Schwedenkrimi hat er sich dagegen für das Mittel einer Reportage entschieden. Schnelle Schnitte, Fakten, Nachrichtenton und Newsticker. Und die Erzählform des Roadmovies ist ganz klassisches Szenisches Spiel. Der Schelmenroman der Vorlage erfährt so seine akustische Umsetzung als Spiel mit dem Genre. Ein großartiges Hörspiel was, obwohl nur 3 Stunden lang, die Geschichte perfekt wiedergibt. Was nicht zuletzt an den Großartigen Sprechern liegt. Matthias Habich, bekannt aus der Fernsehverfilmung "Jahrestage" spricht Allan. Walter Renneisen, bekannt aus "Tatort" und "Der Alte" spricht Julius.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einmalig
von Blacky am 21.03.2013

Inhalt: Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach - und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem... Inhalt: Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach - und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht. Ich habe schon jede Menge Bücher gelesen und/oder gehört, aber dieses ist einzigartig. Ich habe es von Anfang bis Ende genossen und war sehr gespannt, wie es augeht. Urkomisch geschrieben, in einem Stil, der einmalig ist. Ein Roman, den man jedem ob weiblich oder männlich, jung oder alt (oder irgendwo dazwischen) wärmstens empfehlen kann. Ich habe mit vielen gesprochen, die diesen Roman auch gelesen hatten und ausnahmslos jeder war begeistert -genau wie ich

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
passagenweise sehr anstrengend zu hören
von geheimerEichkater aus Essen am 18.06.2016

Die meisten werden das Buch vom Hundertjährigen, „der aus dem Fenster stieg und verschwand“ kennen, weshalb ich gar nicht großartig auf den Inhalt eingehen werde; es geht hier vielmehr um die Aufbereitung des Buches als Hörspiel und nicht um das Hörbuch. Das Buch habe ich nicht gelesen, aber weil mir... Die meisten werden das Buch vom Hundertjährigen, „der aus dem Fenster stieg und verschwand“ kennen, weshalb ich gar nicht großartig auf den Inhalt eingehen werde; es geht hier vielmehr um die Aufbereitung des Buches als Hörspiel und nicht um das Hörbuch. Das Buch habe ich nicht gelesen, aber weil mir viele so begeistert davon berichtet haben, war ich ganz neugierig auf diese Hörspiel-Fassung. Leider konnte diese mich so gar nicht fesseln, denn ich fand sie sehr anstrengend und chaotisch. Lange Passagen wurden mit drei oder vier verschiedenen Tonspuren dargestellt: Hintergrundmusik, Hintergrundgerede z.B. auf Französisch, Erzähler oder Gespräche, bei denen mehrere gleichzeitig sprechen und ein zeitgleiches Hintergrundrauschen, ähnlich dem Brummen eines Laserschwertes, was vielleicht einen nostalgischen Sound der Archivaufnahmen vermitteln sollte, dann noch simultan Musikeinspielungen – das alles gleichzeitig hat mich ziemlich überfordert und jedesmal war ich froh, wenn diese Passagen der Reizüberflutung beendet waren. Leider habe ich dadurch abschnittweise wahrscheinlich nicht den kompletten Inhalt wahrgenommen. Die Einspielungen der Radiomeldungen waren ähnlich anstrengend, was mir ein Mithörer der 3. CD auch bestätigte; von ihm, der das Buch gelesen hat, weiß ich nun, dass diese Passagen im Buch selber gar nicht so aufgekratzt inszeniert wurden, sondern sich wohl sehr interessant lesen lassen, im Gegensatz zu Hörspiel sehr charmant zu lesen und anscheinend auch stellenweise ausführlicher beschrieben sind. Die Abschnitte, die „nur gesprochen“ wurden fand ich sehr erfreulich und gelungen, das Hörspiel insgesamt konnte mich trotzdem nicht ganz überzeugen. Die Geschichte selber war schon interessant, erinnerte auch mich an Forrest Gump. Vor Kurzem habe ich das Hörbuch über den „Mörder Anders“, gelesen von Jürgen von der Lippe, gehört und war ganz begeistert davon; dieses war auch der Grund, dieses Hörspiel zu hören. Für mich muß ich feststellen, dass mir diese ruhigen und pointierten Lesungen, also Hörbücher, viel mehr zusprechen als eine eher pompöse und aufgekratzte Inszenierung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein beeindruckendes Leben
von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Man nehme einen Hundertjährigen, der keine Lust hat seinen Geburtstag zu feiern und einen geklauten Koffer - und schon beginnt die unterhaltsame Verfolgungsjagd. In Rückblenden erzählt der Autor gleichzeitig auch noch das bewegte Leben des hundertjährigen Flüchtlings Alan, der einige bedeutende Personen der Zeitgeschichte getroffen hat und das, obwohl... Man nehme einen Hundertjährigen, der keine Lust hat seinen Geburtstag zu feiern und einen geklauten Koffer - und schon beginnt die unterhaltsame Verfolgungsjagd. In Rückblenden erzählt der Autor gleichzeitig auch noch das bewegte Leben des hundertjährigen Flüchtlings Alan, der einige bedeutende Personen der Zeitgeschichte getroffen hat und das, obwohl er politisch noch nicht einmal interessiert ist. Kurzweilig geschrieben, unterhaltsam, witzig und spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
grausig
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Das Buch ist weder spannend noch witzig und es wird mit zunehmender Seitenanzahl langweiliger. Ich hatte mühe dieses Buch bis zum Schluss auszuhalten und "aushalten" ist genau das richtige Wort. Meiner Ansicht nach ist dieses Buch nicht empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 1
Roadmovie trifft auf Schelmenroman
von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt, hatte ich keine großen Erwartungen an die unscheinbar klingende Geschichte mit dem etwas längeren Titel. Doch ich wurde schon nach kurzer Zeit eines besseren belehrt. Allan Karlsson ist von Beginn an ein Sympathieträger und auch die anderen Charaktere wachsen... Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt, hatte ich keine großen Erwartungen an die unscheinbar klingende Geschichte mit dem etwas längeren Titel. Doch ich wurde schon nach kurzer Zeit eines besseren belehrt. Allan Karlsson ist von Beginn an ein Sympathieträger und auch die anderen Charaktere wachsen dem Leser doch irgendwie ans Herz. Dabei handelt es sich nicht nur um eine Reise durch Allans Leben, sondern auch um eine Reise durch die letzten hundert Jahre, wenn auch nicht ganz ernst zu nehmen und auch nicht unbedingt wahr. Dieses Buch hat mich mehr als überrascht. Es ist wieder ein Beweis, dass die Autoren des kühlen Nordens doch zu den Besten gehören und das nicht nur im Bereich Spannung. Es ist eine gute Mischung aus einem Roadmovie und einem Schelmenroman gemixt mit einem Hauch Krimi und historischem Roman. Der historische Part sollte jedoch nicht allzu ernst genommen werden. Es ist ein Buch, welchen jungen Menschen die Möglichkeit gibt, mehr übers Leben nachzudenken und mehr draus zu machen. Und für ältere Menschen, die schon ein größeren Teil ihres Lebens hinter sich haben, ist es eine gute Möglichkeit, ihr Leben noch einmal geschehen zu lassen und zu sehen, dass, egal wie alt man ist, das Leben immer etwas zu bieten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Du bist nie zu alt für ein Abenteuer!
von Kea Sager aus Wilhelmshaven am 25.02.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Wahnsinniges Buch, enorm sympathischer Held, geliebter, trockener Humor! Allan Karlsson nimmt uns mit auf die Reise durch seine hundert Lebensjahre, in denen es nichts gibt, was er nicht erlebt oder gesehen hat, keine Persönlichkeit von historischem Weltrang, die er nicht kennengelernt hat und immer wenn man denkt, verrückter geht... Wahnsinniges Buch, enorm sympathischer Held, geliebter, trockener Humor! Allan Karlsson nimmt uns mit auf die Reise durch seine hundert Lebensjahre, in denen es nichts gibt, was er nicht erlebt oder gesehen hat, keine Persönlichkeit von historischem Weltrang, die er nicht kennengelernt hat und immer wenn man denkt, verrückter geht es nicht mehr...nun ja, lesen Sie selbst! Erneut bin ich von einem schwedischen Autor nicht enttäuscht worden und nur allzu gerne würde ich noch weitere hundert Jahre mit Herrn Karlsson verbringen. Denn er hat mich einmal mehr daran erinnert, daß wir nur dieses eine Leben haben und daß man Dinge, welche vielleicht unmöglich erscheinen, manchmal einfach wagen muß!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Hundert Jahre und kein bisschen alt!
von Nina Marlene Gollmann aus Graz am 10.11.2011
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Als sich Herr Karlsson aus dem Fenster des Altersheim davon stahl, da beginnt die Geschichte- der Erstling von Jonas Jonasson- Und sie ist genau so turbulent und lustig, wie die eingefügten Erzählungen aus Karlssons früherem Leben sind. (Frühere US-Präsidenten, sowie sogar Mao Tse-tung erwiesen sich für Karlsson als gute... Als sich Herr Karlsson aus dem Fenster des Altersheim davon stahl, da beginnt die Geschichte- der Erstling von Jonas Jonasson- Und sie ist genau so turbulent und lustig, wie die eingefügten Erzählungen aus Karlssons früherem Leben sind. (Frühere US-Präsidenten, sowie sogar Mao Tse-tung erwiesen sich für Karlsson als gute Freunde; Sehr gut, dass Herr Karlsson sein Haus in die Luft gesprengt hat! Sonst hätte er das alles nicht erlebt, was er erlebt hat!) Schade eigentlich, dass die Geschichte erfunden ist! Liebenswert, locker und in einem wundervollen Erzählstil kann der Leser leicht und häufig zum Schmunzeln gebracht werden! Erfolgsrezept schlechthin- und es bleibt ein postivies herzerwärmendes Gefühl bei und nach der Lektüre zurück!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Anders
von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Eigentlich müsste Allan Karlsson doch sehr glücklich seien, er feiert nämlich seinen 100 Geburtstag. Er jedoch hat keine Lust sich im Altersheim vom Bürgermeister und allen den anderen Feiern zu lassen und beschließt aus dem Fenster zu verschwinden. An einen Busbahnhof soll Allan dann schließlich nur kurz auf... Eigentlich müsste Allan Karlsson doch sehr glücklich seien, er feiert nämlich seinen 100 Geburtstag. Er jedoch hat keine Lust sich im Altersheim vom Bürgermeister und allen den anderen Feiern zu lassen und beschließt aus dem Fenster zu verschwinden. An einen Busbahnhof soll Allan dann schließlich nur kurz auf dem Koffer eines jungen Mannes aufpassen, jedoch entschließt sich Allan den Koffer einfach mal mitzunehmen. Wie unser hundertjährige jedoch schnell merkt sind in dem Koffer keine Kleidung sondern 50 Millionen Kronen aus Mafia Geschäften. Nun ist auf einmal ganz Schweden hinter dem hundertjährigen Flüchtling her. Nebenbei erfahren wir das Allan in seinem Leben ein ziemlichen Einfluss und Bekanntheitsgrad bei den mächtigen dieser Welt hatte. Fazit: Besonderer Spaßfaktor. Nur am Anfang des Buches hatte ich etwas Probleme mit der Schreibweise klar zu kommen, hat sich aber schnell gelegt. Danach war es für mich einfach ein wundervoller Unterhaltungsroman. Fazit: Unterhaltung pur wenn man sich auf die für mich ungewöhnliche Art zu schreiben eingelassen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Das Buch funktioniert bei mir nicht
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2013
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Verheissungsvoller Titel, einige positive Feedbacks aus meinem Bekanntenkreis, guter Platz in den Charts ... all das waren Gründe, warum ich mir den 100jährigen Mann angetan habe. Immer wieder haben ich - nachdem ich temporär abgebrochen habe - gedacht: naja, vielleicht kommts ja noch. Bei einem Kollegen habe ich z.B.... Verheissungsvoller Titel, einige positive Feedbacks aus meinem Bekanntenkreis, guter Platz in den Charts ... all das waren Gründe, warum ich mir den 100jährigen Mann angetan habe. Immer wieder haben ich - nachdem ich temporär abgebrochen habe - gedacht: naja, vielleicht kommts ja noch. Bei einem Kollegen habe ich z.B. immer mal wieder nachgefragt "ab wann fandest Du das Buch denn gut" ... als ich dann an der Stelle angekommen bin hat das mein Kopfschütteln nur noch verstärkt. Sorry, aber ich musste nicht mal grinsen, geschweige denn lachen ... ich kann nicht mal sagen, dass das ne nette Geschichte ist. Für mich zieht sich das Ganze so zäh dahin, dass es eines meiner wirklich sehr sehr wenigen Büchern ist, welches ich leicht verzagt aufgegeben und nicht bis zum Ende fertig gelesen habe. Somit kann ich dieses Buch auch leider nicht empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 1
Einfach liebenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 24.01.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Allan Karlssons 100. Geburtstag soll im Altersheim gefeiert werden. Er hat aber so gar keine Lust darauf und steigt aus dem Fenster seines Zimmers. Am Bahnhof hat er eine folgenschwere Begegnung mit einem jungen Mann und dessen Koffer. Ab da beginnt die abenteuerliche Reise....... Allan und seine neu gewonnenen Freunde... Allan Karlssons 100. Geburtstag soll im Altersheim gefeiert werden. Er hat aber so gar keine Lust darauf und steigt aus dem Fenster seines Zimmers. Am Bahnhof hat er eine folgenschwere Begegnung mit einem jungen Mann und dessen Koffer. Ab da beginnt die abenteuerliche Reise....... Allan und seine neu gewonnenen Freunde stolpern von einer Katastrophe in die nächste. Aber man kann dem 100jährigen nicht böse sein! Sehr humorvoll, in einem tollen Erzählstil geschrieben! Intelligent und unterhaltsam werden einzelne Storys wie ein Puzzle zu einer wunderbaren Geschichte zusammengefasst. Sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein wirklich großartiger Hörgenuss
von Silke Schröder aus Hannover am 05.12.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Mit ungezügelter Fantasie und jeder Menge herrlich trockenem Humor erzählt der Schwede Jonas Jonasson in „Der 100-Jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ die wunderbare Geschichte des ebenso steinalten wie umtriebigen Rentners Alan Karlson. Seine Flucht aus dem Pflegeheim gerät zu einem Streifzug durch die Geschichte und zu... Mit ungezügelter Fantasie und jeder Menge herrlich trockenem Humor erzählt der Schwede Jonas Jonasson in „Der 100-Jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ die wunderbare Geschichte des ebenso steinalten wie umtriebigen Rentners Alan Karlson. Seine Flucht aus dem Pflegeheim gerät zu einem Streifzug durch die Geschichte und zu fast allen wichtigen Ereignissen der letzten Jahrhunderts. Sei es der spanische Bürgerkrieg, die Entwicklung der Atombombe in den USA, Mao Tse Tungs Sieg in China oder der Mai 1968 in Paris - überall war sein Held Alan mit dabei, und meistens nicht ganz unbeteiligt. Neben den Großen der Weltgeschichte tauchen natürlich auch noch andere Figuren auf, die der Autor liebevoll und ohne Eile einführt. So gelingt Jonas Jonasson mit seiner raffiniert aufgebauten Story ein Stück grandiose Unterhaltung. Unbestritten erinnert sein Plot ein wenig an „Forrest Gump“ und glänzt auch mit einem ähnlich lakonisch-naiven Erzählstil. Aber vielleicht ist es genau das, was die Figur des Alan Karlson so sympathisch macht und die Geschichte so liebenswert. Jonassons Debütroman sprüht vor Sprachwitz und perfekt gesetzten Pointen. Ein wirklich großartiger Hörgenuss – gelesen vom Schauspieler Otto Sander, der diese Sprecherrolle mit viel Charme und genau der richtigen Portion verschmitzem Witz ausfüllt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Höchst vergnüglich - erinnert an Forrest Gump
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Neben der Gegenwarts-Geschichte - die Flucht aus dem Altersheim und die damit verbundenen Entwicklungen - ist das eigentliche Highlight dieses Romans meiner Meinung nach die in Rückblicken erzählte Lebensgeschichte des Protagonisten Allan Karlsson! Diese erinnert ein wenig an Forrest Gump... An Politik völlig desinteressiert, trifft Allan in seinem hundertjährigen Leben... Neben der Gegenwarts-Geschichte - die Flucht aus dem Altersheim und die damit verbundenen Entwicklungen - ist das eigentliche Highlight dieses Romans meiner Meinung nach die in Rückblicken erzählte Lebensgeschichte des Protagonisten Allan Karlsson! Diese erinnert ein wenig an Forrest Gump... An Politik völlig desinteressiert, trifft Allan in seinem hundertjährigen Leben nämlich eine Reihe berühmter Persönlichkeiten wie z. B. Stalin, Präsident Truman oder Mao Tse-tung. Er macht sich aber gar nichts daraus. Es sind halt einfach "komische oder nette" Leute, die er da trifft. Ungewollt beeinflusst er dann jedoch die Geschichte, in dem er "versehentlich" den Amerikanern bei der Entwicklung der Atombombe hilft und diese Kenntnisse später bei einem Schnaps einem russischen Physiker verrät - natürlich auch nicht absichtlich. Viele weitere unglaubliche "Zufälle" ergeben eine großartige Geschichte, die richtig viel Spaß macht und dem Leser regelmäßig ein Schmunzeln und lautes Auflachen entlocken! Viel Vergnügen dabei!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Im Stil des Groschen-Romans
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 17.12.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Ich verstehe die positiven Bewertung nur so, dass die Leute nicht gewohnt sind anspruchsvoll geschriebene Bücher zu lesen. Um es kurz zu machen: - schlechter Schreibstil - uninspirierende Story-Line - niveaulos comedy-komisch - insgesamt recht plump Ich glaube selbst Konsalik schreibt da überzeugender...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 2
Super lustig
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 15.03.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Als Urlaubslektüre sehr empfehlenswert! Wenn man glaubt das es gerade langatmig wird, hat der Hauptcharakter einen neue Idee/Geschichte auf Lager die einen nur amüsieren kann

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist auf sehr lustige und unterhaltsame Weise geschrieben. Habe es zur Weihnacht verschenkt und wurde innerhalb von drei Tagen gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Absolut Therapie geeignet!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 14.01.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Köstlich zu lesen, wie sich ein offenbar Irrer durch seltsame Zufälle sowohl mit den Mächtigsten der Welt verbrüdert, schlimme und gleichzeitig geniale Dinge tut, ohne dass Berechnung, politischer Hintergrund oder eigene Bereicherung dahinterstehen. Anscheinend ganz einfache Denkstrukturen, manchmal wie Dummheit wirkend, lassen den Hauptdarsteller die skurrilsten Situationen erleben. Für... Köstlich zu lesen, wie sich ein offenbar Irrer durch seltsame Zufälle sowohl mit den Mächtigsten der Welt verbrüdert, schlimme und gleichzeitig geniale Dinge tut, ohne dass Berechnung, politischer Hintergrund oder eigene Bereicherung dahinterstehen. Anscheinend ganz einfache Denkstrukturen, manchmal wie Dummheit wirkend, lassen den Hauptdarsteller die skurrilsten Situationen erleben. Für den Leser gespickt mit vielen Erkenntnissen, das gut nicht immer gut ist und böse nicht immer böse. Am Anfang der Lektüre ist nicht zu erahnen, wie es möglich sein soll, dass der dort beschriebene 100 Jährige überhaupt seine Kindheit überleben wird. Es folgt in Kombination des aktuellen Geschehens und dem Rückblick auf den Lebensweg des 100 Jährigen eine Überraschung nach der anderen. Es ist schwer, dieses Buch aus der Hand zu legen. Wenn man spätestens in der Mitte des Buches denkt, es gäbe keine Steigerung mehr, hat man sich getäuscht. Ein absolut lesenswertes Buch, das den Horizont erweitert, das unheimlich unterhaltsam ist und das eigene Sorgen und Nöte auf einmal in ganz anderem Licht dastehen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Überraschend gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 07.01.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Bei dem sperrigen Titel habe ich zweimal überlegt, ob ich das Buch kaufe. Die Kurzbeschreibung hat mir aber gefallen und so habe ich es gewagt. Und wurde nicht enttäuscht. Abwechslungsreich, lustig, echt unterhaltsam! Die Hauptperson erlebt eine spannende Geschichte, genauso spannend wie sein ganzes bisheriges Leben, welches immer wieder... Bei dem sperrigen Titel habe ich zweimal überlegt, ob ich das Buch kaufe. Die Kurzbeschreibung hat mir aber gefallen und so habe ich es gewagt. Und wurde nicht enttäuscht. Abwechslungsreich, lustig, echt unterhaltsam! Die Hauptperson erlebt eine spannende Geschichte, genauso spannend wie sein ganzes bisheriges Leben, welches immer wieder im Rückblick zwischendurch erzählt wird. Mehr zum Inhalt muss ich nicht schreiben, dass wurde hier schon ausführlich getan. Ich kann es nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Selten so ein schräges und witziges Buch gelesen
von einer Kundin/einem Kunden am 10.12.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Selten habe ich in letzter Zeit ein Buch gelesen, bei dem ich zum Teil so herzhaft lachen musste. Ich wurde in der Bahn schon ganz komisch angeguckt! Jonas Jonasson hat ein einfach köstliches Buch geschrieben, bei dem man auch noch einen, wenn auch sehr eigenwilligen, Rückblick auf 100 Jahre... Selten habe ich in letzter Zeit ein Buch gelesen, bei dem ich zum Teil so herzhaft lachen musste. Ich wurde in der Bahn schon ganz komisch angeguckt! Jonas Jonasson hat ein einfach köstliches Buch geschrieben, bei dem man auch noch einen, wenn auch sehr eigenwilligen, Rückblick auf 100 Jahre Geschichte bekommt. Und endlich gibt es dieses Buch als Taschenbuch! Wir schreiben den 2. Mai 2005. Alan Karlsson steigt einfach ohne Nachzudenken an seinem 100sten Geburtstag aus dem Fenster seines Altenheimes, um seiner Geburtstagsfeier zu entgehen. Da er das so spontan tut, hat er doch glatt noch seine Puschen an und den Hut vergessen. Zum Glück hat er allerdings etwas Bargeld dabei. Also marschiert er nach kurzem Nachdenken zum Busbahnhof und fragt bis wohin er mit 50 Kronen mit dem nächsten Bus, der abfährt, kommt. Der Schaffner nennt den Bus und Alan braucht auch nur noch kurz zu warten. Die einzige andere Person in diesem Busbahnhof ist ein ungepflegter, junger Mann mit einem großen Koffer. Als diesen ein dringendes Bedürfnis plagt, bittet er Alan auf seinen Koffer aufzupassen. Doch derweil er sein Geschäft verrichtet, kommt der Bus und Alan nimmt kurzerhand den Koffer mit. Was hat er mit seinen hundert Jahren schon groß zu verlieren. Und so beginnt eine Odyssee durch Schweden. Denn in dem Koffer sind 50 Millionen schmutziges Geld, und der junge Mann will es natürlich zurückhaben. Schnell entspinnt sich daraus eine aberwitzige Geschichte, in welcher Alan nach und nach Freundschaft mit einem Gelegenheitsdieb, einem ewigen Studenten, einer schönen Frau mitsamt ihrem deutschen Schäferhund und ihrem Elefanten, dem Bruder des ewigen Studenten und auch noch einem Gangsterboss schließt. Zur gleichen Zeit nimmt die Polizei unter dem Kommissar Aronsson und Staatsanwalt Ranelid die Verfolgung auf. Während dieses Roadmovies gibt es natürlich ganz viel Zeit, die Geschichten der einzelnen Hauptpersonen zu erzählen. Und gerade ein Hundertjähriger hat natürlich besonders viel zu erzählen. Alan hat in seinem Leben nämlich schon irre viel erlebt, und das alles nur, weil er schon in ganz frühen Jahren gelernt hat mit Sprengstoff umzugehen. Dadurch hat Alan eine ganze Menge bekannter Persönlichkeiten auf allen Kontinenten kennengelernt und stand immer mitten im aktuellen politischen Geschehen und das, obwohl er Politik verabscheut. Lassen sie sich auf diese aberwitzige Geschichte ein und Sie werden viel Spaß haben. Alan Karlsson ist so ein sympathischer, unpolitischer aber bauernschlauer Mensch, der immer wieder die richtigen Ideen zur richtigen Zeit hat. Und der Autor erzählt diese Geschichte so wunderbar lakonisch. „Die koreanische Halbinsel blieb mehr oder weniger übrig als der Weltkrieg zu Ende war. … Doch drei Jahre und vier Millionen Tote später war immer noch nichts passiert (außer, dass eben Menschen gestorben waren). Der Norden war immer noch der Norden, der Süden war der Süden. Getrennt durch den achtunddreißigsten Breitengrad. (S. 258) Ein bisschen Grimmelshausen, ein wenig Till Eulenspiegel, etwas Forrest Gump und ganz viel Spaß!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

von Jonas Jonasson

(4)
Hörbuch
Fr. 31.90
+
=
Die Känguru-Chroniken

Die Känguru-Chroniken

von Marc-Uwe Kling

(18)
Hörbuch
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 55.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale