orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Der Islam braucht eine sexuelle Revolution

Eine Streitschrift

(1)
Sexualität im Islam ist von Verboten, Ängsten und Gewalt geprägt. Die Folgen sind fatal, und das nicht nur für die Einzelnen, sondern für eine ganze Kultur. Seyran Ates, fordert eine sexuelle Revolution im Islam, denn eine freie Gesellschaft braucht eine freie Lebensgestaltung.
Musliminnen, die selbst entscheiden wollen, wen sie lieben, werden mit dem Tode bedroht. Muslime, die sich gegen eine arrangierte Ehe wehren, werden von ihren Familien verstossen. Wer sich im Islam offen zu seiner Homosexualität bekennt, begibt sich in Lebensgefahr. Dennoch behauptet die islamische Welt, die bessere, die moralischere Religion zu haben. Einige religiöse Fanatiker bekämpfen den vermeintlich dekadenten Westen sogar mit Gewalt. Doch eine Gesellschaft, die freie Selbstbestimmung untersagt, ist in jeder Hinsicht rückschrittlich: In Bildung, Forschung und Wirtschaft sind muslimische Länder dem Westen deutlich unterlegen. Seyran Ates, plädiert für eine sexuelle Revolution im Islam. Genau wie die Frauen und Männer in westlichen Ländern, die in den 60er Jahren erfolgreich für ihre sexuelle Selbstbestimmung gekämpft haben, müssen sich auch die Musliminnen und Muslime ihre Rechte erstreiten. Nur so können Freiheit und Menschenwürde in der islamischen Welt wirklich gelebt werden.
Portrait
Seyran Ates, geb. 1963 in Istanbul, lebt seit 1969 in Deutschland. Sie ist Autorin und arbeitete bis 2006 als Rechtsanwältin mit eigener Kanzlei. 2003 Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Berliner Frauenpreis des Berliner Senats für Wirtschaft, Arbeit und Frauen (2004), die Ehrung zur Frau des Jahres durch den Deutschen Staatsbürgerinnen-Verband (2005) und den Ossip-K.-Flechtheim-Preis des Humanistischen Verbands Deutschland (2006). Seyran Ates lebt in Berlin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 16.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37371-3
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 185/118/22 mm
Gewicht 214
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18620980
    Himmelsreise
    von Necla Kelek
    (1)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 23346825
    Sex, Djihad und Despotie
    von Thomas Maul
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42436086
    Keine Toleranz den Intoleranten
    von Alexander Kissler
    (1)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 37356639
    Scharia in Deutschland
    von Sabatina James
    (2)
    Buch
    Fr. 11.90 bisher Fr. 16.90
  • 37828347
    Unter dem Schleier die Freiheit
    von Khola Maryam Hübsch
    Buch
    Fr. 26.90
  • 44107344
    Unsere Ehre ist uns heilig - Muslimische Familien in Deutschland
    von Ahmet Toprak
    Buch
    Fr. 5.90
  • 32173038
    Richter ohne Gesetz
    von Joachim Wagner
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28941520
    Krieg oder Frieden
    von Hamed Abdel-Samad
    (1)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 41924181
    Die andere Gesellschaft
    von Heinz Buschkowsky
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42775064
    Mekka Deutschland
    von Udo Ulfkotte
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Nicht nur eine Frauenfrage
von Werner Jaroschek aus Duisburg am 17.05.2011

Frau Ates wurde vielfältig ausgezeichnet, letztlich auch mit dem Bundesverdienstkreuz. Das zeigt auf, für wie wichtig man ihr Bemühen einschätzt, den Islam aus seiner Rückständigkeit herauszuholen. Wir brauchen über die Missachtung der Frauen, über das verklemmte Verhältnis zur Sexualität nicht die Nase zu rümpfen. Bis in die 60er... Frau Ates wurde vielfältig ausgezeichnet, letztlich auch mit dem Bundesverdienstkreuz. Das zeigt auf, für wie wichtig man ihr Bemühen einschätzt, den Islam aus seiner Rückständigkeit herauszuholen. Wir brauchen über die Missachtung der Frauen, über das verklemmte Verhältnis zur Sexualität nicht die Nase zu rümpfen. Bis in die 60er Jahre herrschten bei uns ähnliche Verhältnisse, durften doch Frauen erst zu Beginn des 20.Junderts studieren, bekamen noch später eine den Jungen vergleichbare gymnasiale Bildung, wurde die Gleichberechtigung der Frau erst in den 60er Jahren durchgesetzt. Frau Ates erwähnt all das, um aufzuzeigen, welche Defizite im menschlichen Bereich in der islamischen Welt überwurden werden müssen. Wenn Muslims sich bei der Verteidigung dieser Rückständigkeit auf den Koran und die Hadithen (religiöse Überlieferungen) berufen, dann wird die Religion zur Verteidigung einer schlimmen Fehlhaltung missbraucht. War diese religiös begründete Fehlhaltung schon bei den Christen schlimm, so wird sie bis ín unsere Tage im Islam noch negativ übersteigert. Es geht letztlich nicht nur um das sexuelle Verhalten der Menschen. Von diesem Verhalten ist auch abhängig die Rolle der Frau in der Gesellschaft. Und die Gleichberechtigung der Menschen gehört zum Wesenskern der Demokratie Frau Ates sagt: „Wenn der Islam die Schallmauer zur Moderne durchbrechen will, muss dort ebenfalls eine sexuelle Revolution stattfinden und das Geschlechterverhältnis neu gestaltet werden..“ Und sie zitiert Obama, der erklärt hatte: „Es ist kein Zufall, dass in den Ländern, in denen Frauen gut gebildet sind, die Wahrscheinlichkeit weitaus höher ist, dass die Länder sehr erfolgreich sind.“ Wir müssen begreifen, dass nicht durch Krieg, sonder durch eine erhöhte Bildung entwicklungsbedürftigen Ländern der Weg zur Demokratie bereitet wird. Optimistisch lässt sich erhoffen, dass ein Modernisierungsprozess, den wir in christlichen Länder in ca.100 Jahren zurückgelegt haben, angesichts des Internets, der Bücher und Zeitschriften und der vielen Frauen, die in unseren Ländern bessere Möglichkeiten kennen lernen, schneller ablaufen wird. Die Informationen, die dieses Buch vermittelt, sollten wir nicht nur selbst aufnehmen, sondern immer wieder auch Muslimen nahe bringen. Das Buch wäre ein gutes Geschenk für jeden Moslem.;

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Islam braucht eine sexuelle Revolution

Der Islam braucht eine sexuelle Revolution

von Seyran Ates

(1)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Der Multikulti-Irrtum

Der Multikulti-Irrtum

von Seyran Ates

(2)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale