orellfuessli.ch

Der Junge, der Träume schenkte

Jubiläumsausgabe

(6)

New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Timmo Niesner
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 11.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783785752890
Verlag Lübbe Audio
Originaltitel La Gang dei Sogni
Auflage 1. Auflage 2016
Spieldauer 397 Minuten
Hörbuch (CD)
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 15.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21243810
    Der verborgene Garten
    von Kate Morton
    (6)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 37619498
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 45254391
    Das letzte Königreich
    von Bernard Cornwell
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 37821924
    Arbeit macht Arbeit, darum heißt sie ja so...
    von Ralf Husmann
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 30982856
    Der Junge, der Träume schenkte
    von Luca Di Fulvio
    (4)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 45291402
    Loney
    von Andrew Michael Hurley
    (3)
    Hörbuch
    Fr. 32.50
  • 40364160
    Dumm gelaufen (Hörbestseller)
    von Moritz Matthies
    (3)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 42436412
    Die Rote Wand
    von David Pfeifer
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 38863791
    Die Wanderapothekerin
    von Iny Lorentz
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 17.50
  • 28963912
    Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
    von Kerstin Gier
    (15)
    Hörbuch
    Fr. 17.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Lassen sie sich nicht täuschen“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

Als erstes: Lassen sie sich nicht vom Titelbild und Titel täuschen, denn man würde einen Unterhaltungsroman mit einem kleinen Jungen erwarten.

Zum Inhalt: Der Roman beginnt mit der jungen Italienerin Cetta, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach New York kommt zusammen mit ihrem kleinen Jungen Christmas. Um Geld zu verdienen arbeitet
Als erstes: Lassen sie sich nicht vom Titelbild und Titel täuschen, denn man würde einen Unterhaltungsroman mit einem kleinen Jungen erwarten.

Zum Inhalt: Der Roman beginnt mit der jungen Italienerin Cetta, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach New York kommt zusammen mit ihrem kleinen Jungen Christmas. Um Geld zu verdienen arbeitet sie als Prostituierte. Christmas wächst im Armenviertel der Stadt auf, sein zu Hause ist die Strasse und so gerät er auch ein wenig auf die schiefe Bahn. Aber Christmas hat das gewisse etwas, er kann Geschichten erzählen. Eines Tages findet er schwer verletzte und traumatisierte junge Mädchen Ruth und verliebt sich in sie. So nimmt die Geschichte von Christmas und Ruth ihren Lauf und ist alles andere als einfach.

Dieses Buch ist sicher nichts für schwache Nerven, denn es ist geprägt von vielen Vergewaltigungs- und Gewaltszenen. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen, habe mich entführen lassen in das New York der 20er Jahre, einer Welt der Gangster und Verbrechen. Für mich war der Roman schlussendlich gute Unterhaltung.

„Das Beste Buch dieses Jahres!“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Die junge Cetta wird in Italien vergewaltigt, wird schwanger und flieht Jahre später mit ihrem Jungen in die USA.
Dort trifft sie auf den Zuhälter und Verbrecher Sal, der ihr widerstrebend hilft. Ihr Junge Christmas erfindet Geschichten von seiner Gang, den Diamond Dogs. So schafft er es in die höchsten Kreise New Yorks und wird berühmt.
Die junge Cetta wird in Italien vergewaltigt, wird schwanger und flieht Jahre später mit ihrem Jungen in die USA.
Dort trifft sie auf den Zuhälter und Verbrecher Sal, der ihr widerstrebend hilft. Ihr Junge Christmas erfindet Geschichten von seiner Gang, den Diamond Dogs. So schafft er es in die höchsten Kreise New Yorks und wird berühmt. Da ist da noch Ruth, die in sein junges Leben tritt, welche ebenfalls vergewaltigt wurde. Zeit seines Lebens liebt er nur dieses Mädchen.

Sal beginnt sich immer mehr in Cetta zu verlieben. Seine Rührung und sein Herz kann er nur zeigen, in dem er "verärgert" flucht, was sehr amüsant zu lesen ist.

Ich könnte noch lange weitere amüsante, spannende oder traurige Episoden daraus erwähnen. Am besten jedoch lesen Sie das Buch selbst. Es ist wirklich grandios und noch nie war ich so traurig, dass die Geschichte zu Ende ist. Es kommt schon viel Gewalt vor, da Christmas in der Lower East Side im New Yorker Ghetto aufwächst, doch es kommt auch sehr viel Herz, Wärme und Humor vor. Ich liebe dieses Buch und die meisten Personen darin sind mir sehr ans Herz gewachsen ich wünschte, die Geschichte ginge weiter....

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44681392
    Spiel der Zeit
    von Jeffrey Archer
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 39137058
    Kinder der Freiheit
    von Ken Follett
    (4)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 16472567
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (4)
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 33801493
    Die Winterrose
    von Jennifer Donnelly
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 37871512
    Tartt, D: Distelfink/3 MP3-CDs
    von Donna Tartt
    Hörbuch
    Fr. 37.90
  • 32018246
    Die verlorenen Spuren
    von Kate Morton
    (4)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 15154990
    Die unglaubliche Reise der Lillian Leyb
    von Amy Bloom
    (2)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 33793584
    Knapp am Herz vorbei (DAISY Edition)
    von J. R. Moehringer
    Hörbuch
    Fr. 41.90
  • 26189822
    Wasser für die Elefanten (DAISY Edition)
    von Sara Gruen
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 5705841
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (56)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35146913
    Die Erben von Somerset
    von Leila Meacham
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2986705
    Der Pate
    von Mario Puzo
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
5
0
0
0

Hier zeigt sich wieder die Kunst des Autoren, die der Sprecher mit Akzenten an den richtigen Stellen vermag zu transportieren
von Stefan Wichmann am 22.08.2016

Cover und Verpackung: Die Gestaltung, silbern gehalten mit in schwarz dargestellter stilisierter Freiheitsstatue und CD-Hüllen aus Pappe erwecken einen nicht ganz so prickelnden Eindruck. Auf der anderen Seite werden diese Hüllen lang genug halten, die Umwelt dankt es! Inhalt 1909, eine interessante Zeit, die hier mit teils gut recherchierten Details ausgeschmückt, erzählt... Cover und Verpackung: Die Gestaltung, silbern gehalten mit in schwarz dargestellter stilisierter Freiheitsstatue und CD-Hüllen aus Pappe erwecken einen nicht ganz so prickelnden Eindruck. Auf der anderen Seite werden diese Hüllen lang genug halten, die Umwelt dankt es! Inhalt 1909, eine interessante Zeit, die hier mit teils gut recherchierten Details ausgeschmückt, erzählt wird. Das Radio braucht seine Zeit, bis es mit den sechs Röhren den ersehnten Ton liefert. Der Fahrer ist Profi, klopft leise gegen die Tür, während der schlechter gestellte Mitbürger schon mal gegen die Tür bummert. Durch diese perfekt eingestreute Hinweise gelingt es dem Autor, die Stimmung der Zeit zu fassen. Der Unterschied zwischen Arm und Reich wird menschlich erzählt. So wird nicht abgedroschen das übliche Verhalten wiedergekäut, sondern durch die Nebenfigur des Großvaters eine erwärmende Facette eingebracht, die gleichzeitig durch die Nebenfiguren ins bekannte Licht gerückt werden. Ruth, hin- und hergerissen zwischen den Klassenunterschieden und durch das, was ihr geschah, tastet und kämpft sich in das Leben zurück. Nach dem tollen Einstieg in das Leben auch des Protagonisten Christmas, der im Abrutschen in die Illegalität begriffen ist, folgt eine überraschende Wendung. Plausibel ergibt sich die neue Ausrichtung, folgerichtig das neue Gebaren. Der Hörer hofft auf ein gutes Ende, wobei wir erst in der Mitte der Geschichte sind! Die Spannung wird gehalten, ... nein, sie wächst mit jedem Detail, dass erzählt wird und weiterhin ist es dem Hörer, als stünde er selbst in der Werkstatt, in dem Studio oder neben der falschen Uhr. Auch der Weg von Ruth wird weitererzählt, obwohl sie weder Kontakt zu ihrem alten Peiniger, noch zum Protagonisten hat. Der Hörer fiebert mit und fragt sich, ob sich die Handlungsstränge zum Ende hin etwa gar zu simpel zusammenfinden werden. Nach der Erfahrung der ersten vier CDs steht dies wohl nicht zu befürchten. Fürwahr, auch hier entwickelt sich die Geschichte weiter. Und kaum glaubt man, es läuft in geordneten Bahnen, wird ein durchaus möglicher Baustein hinzugefügt, der gärt, die Szenerie mitreißt und das Szenario schier platzen lassen könnte. Hoffentlich geht das gut aus, denkt sich der Hörer, während sich der Nebenstrang zum Hauptstrang mausert. Ging es insgeheim nicht die ganze Zeit um Ruth? Stand sie nicht die ganze Zeit im Raum, während von Christmas erzählt wurde? Hier zeigt sich wieder die Kunst des Autoren, die der Sprecher mit Akzenten an den richtigen Stellen vermag zu transportieren. Die Geschichte selbst ist stimmig, die Handlung baut aufeinander auf, sodass ein gutes Folgen möglich ist, selbst als der Parallelstrang dazukommt. Die Umsetzung: Einstiegsmusik und musikalischer Abspann vermitteln dieses ?Es geht los?-Gefühl. Der Vorhang lichtet sich und mit angenehmer Stimme und gut betont (und nicht übertrieben) zieht Herr Niesner den Hörer in das Geschehen. Erst nach einer Weile wurde mir bewusst, dass der Sprecher es versteht vorzutragen, ohne selbst in den Vordergrund zu treten. Fazit: Da ich die CDs im Auto höre, muss ich sagen: Bei diesem Hörbuch ist jedes Fahrtende zu schnell da!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Trotz Kürzung hörenswert
von lesenundmehr am 28.08.2016

Dieses Hörbuch hat mich direkt mitgerissen und abtauchen lassen. Ich wurde sofort von der Geschichte gefangen genommen, anfangs besonders von dem Mut und dem Schicksal von Natales (alias Christmas) Mutter. Erstaunt hat mich nicht nur an dieser Stelle, die immer wieder aufflackernde Brutalität. Die Begebenheiten, die damit zu tun hatten,... Dieses Hörbuch hat mich direkt mitgerissen und abtauchen lassen. Ich wurde sofort von der Geschichte gefangen genommen, anfangs besonders von dem Mut und dem Schicksal von Natales (alias Christmas) Mutter. Erstaunt hat mich nicht nur an dieser Stelle, die immer wieder aufflackernde Brutalität. Die Begebenheiten, die damit zu tun hatten, passten zugegebenermaßen gut in die Zeit und somit auch zur Geschichte, aber eine Nebenhandlung wurde fast gänzlich von ihr bestimmt. Ich fand das o.k., es ist aber bestimmt nicht jedermanns Sache. In der Hauptsache jedoch verfolgt man Natales/Christmas´ Geschichte. Er ist ein Lebenskünstler, gaukelt dabei manchen Leuten auch gerne mal etwas vor und erfindet sich immer wieder neu. Er hat eine besondere Ausstrahlung und im Grunde ein gutes Herz. Letzteres verschenkt er an Ruth, doch die beiden trennen zunächst Welten, dann verlieren sie sich aus verschiedenen Gründen sogar ganz aus den Augen. Von da an sind es beide, Christmas und Ruth, deren Geschichte erzählt wird. Man trifft hier auf die schon erwähnte Brutalität, wie auch auf Traurigkeit, Orientierungslosigkeit, Hoffnung, Humor und anderes mehr. Die Bandbreite der Gefühle ist groß. Wenn man den Titel zu Grunde legt, so mag man sich während des hörens fragen, welche Träume Christmas denn nun schenkt. Das ist allerdings gar nicht so leicht zu beantworten, und es liegt sicher im Auge des Betrachters, was als Traum gelten kann und was nicht. Fest steht für mich, dass es keine nächtlichen, sondern sehr reale Träume sind, und sie handeln von Erfolg, Freundschaft, Liebe etc.. Christmas lässt die Menschen an das Gute glauben, auch wenn sie teilweise einen Preis für diesen und andere Träume zahlen müssen. Das einzige was ich zu bemängeln hätte ist, dass es sich bei der CD-Ausgabe um eine gekürzte Fassung handelt. Dadurch wirkten einige Szenen leider nicht ganz rund. Obwohl ich gekürzte Hörbücher nicht so sehr mag, empfand ich das hier allerdings als nicht ganz so tragisch, weil der Kern der Geschichte trotzdem gut herausgearbeitet war. Zudem hat Timmo Niesner die Geschichte sprecherisch toll umgesetzt. So wird eine überwiegend gleichmäßig ruhige und unaufgeregte Stimmung geschaffen, aber ohne dabei langweilig zu wirken, weil er mit den nötigen Betonungen an den richtigen Stellen geradezu spielerisch umgeht. Diese Hörreise nach Amerika hat mich verzaubert und in eine Welt entführt, die schön und grausam zugleich war. Trotz der Kürzungen ein empfehlenswertes Hörbuch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großstadtmärchen
von melange aus Bonn am 27.08.2016

Zum Inhalt: Christmas, ein armer Einwanderersohn aus Italien, rettet die wohlhabende Jüdin Ruth nach einer Vergewaltigung. Trotz des Standesunterschiedes verlieben sie sich ineinander, werden jedoch durch den Wegzug Ruths aus New York nach Kalifornien getrennt. Aber obwohl beiderlei Lebenswege sehr unterschiedlich verlaufen, können sie sich nicht vergessen. Mein Eindruck: Bei dieser gekürzten... Zum Inhalt: Christmas, ein armer Einwanderersohn aus Italien, rettet die wohlhabende Jüdin Ruth nach einer Vergewaltigung. Trotz des Standesunterschiedes verlieben sie sich ineinander, werden jedoch durch den Wegzug Ruths aus New York nach Kalifornien getrennt. Aber obwohl beiderlei Lebenswege sehr unterschiedlich verlaufen, können sie sich nicht vergessen. Mein Eindruck: Bei dieser gekürzten Fassung der Geschichte ist der Sprecher das größte Pfund. Timmo Niesner weiß den Figuren im Dialog so viel Leben einzuhauchen, dass man verschiedene Leute zu sehen meint. Dazu gelingen ihm die erzählerischen Passagen auf eine Weise, die einem insbesondere bei den brutalen Szenen (und davon gibt es einige) das Blut in den Adern gefrieren lassen. Leider kann auch der hervorragende Sprecher nicht verhindern, dass das Hörbuch zum Schluss zu sehr beschnitten klingt. Nimmt es sich zu Beginn genügend Zeit, die Charaktere glaubhaft zu zeichnen, wirkt das Ende zu abrupt und lässt den Hörer leicht unbefriedigt zurück. Diese Kritik ist damit ein Plädoyer für die ungekürzte Fassung oder das ganze Buch. Denn der Autor ist ein großer Könner, was das Einfühlungsvermögen in die unterschiedlichsten Personen mit den unterschiedlichsten Hintergründen an den unterschiedlichsten Schauplätzen anbelangt. Er vermag es genauso glaubhaft einen Kleinganoven zu betrachten, wie er sich in die Psyche einer vergewaltigten Frau findet oder das hektische Leben innerhalb der Medien schildert. Luca di Fulvio bedient sich dabei eines ausschweifenden Erzählstils, ohne nervtötend zu werden. Von den mit einem feinen Humor und großer Seele ausgestatteten Teilen seiner Geschichte hätte ich gerne mehr gelesen, von den Gewaltszenen (egal wie glaubhaft) hätte es weniger sein dürfen. Mein Fazit: Viel Herz, welches leider durch eine zu große Schere teilamputiert wurde. Mit Wohlwollen 4 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Geschichtenerzähler
von leseratte1310 am 24.08.2016

Cetta bringt einen kleinen Junge zur Welt. Er ist das Ergebnis einer Vergewaltigung durch einen Freund des Gutsherren. Dann aber flieht sie vor diesem Leben nach Amerika. Doch schon auf der Überfahrt wird ihr klar, dass sich ihre Träume wohl nicht erfüllen werden. Um ihren geliebten Natale durchzubringen, muss... Cetta bringt einen kleinen Junge zur Welt. Er ist das Ergebnis einer Vergewaltigung durch einen Freund des Gutsherren. Dann aber flieht sie vor diesem Leben nach Amerika. Doch schon auf der Überfahrt wird ihr klar, dass sich ihre Träume wohl nicht erfüllen werden. Um ihren geliebten Natale durchzubringen, muss sie sich prosituieren. Wegen Verständigungsproblemen bei der Einwanderungsbehörde wird aus Natale Christmas. Cetta und Christmas leben in einem rauen Viertel New Yorks, in denen die Gangs das Sagen haben. So lernt der Junge schon früh das Gesetz der Straße kennen. Aber er ist intelligent und hat Phantasie und so tut er so, als gehöre er mit seinem Freund Santos zu den „Diamond Dogs“. Dann rettet Christmas das Mädchen Ruth, welches etwas erleben wollte und dabei an den falschen geraten ist. Christmas verliebt sich sofort, aber Ruth stammt aus einem wohlhabendem Elternhaus. Als Ruth dann auch noch mit ihren Eltern wegzieht, ist Christmas ganzes Bestreben Ruth wiederzufinden. Der Sprecher des Hörbuchs gibt die Geschichte gut und lebendig wieder. Es ist eine Geschichte, die vom Traum auf ein besseres Leben und von den harten Realitäten erzählt. Es ist oft sehr bedrückend zu hören, wie Cettas Mutter ihre Tochter vor der Vergewaltigung durch den Gutsherrn bewahren will, wie brutal Ruths Peiniger vorgeht und wie rücksichtslos ein Filmproduzent mit Menschen umgeht des Profits willen. Daneben wirken die Gangster fast schon nett. Cetta ist Realistin und tut, was getan werden muss, um Christmas ein besseres Leben zu ermöglichen. Christmas ist ein sympathischer Junge, der nicht kriminell werden möchte und den die schwierigen Bedingungen fast dazu bringen. Aber er kann Geschichten erzählen und Menschen damit in Bann ziehen. Er trifft Leute, die ihm Möglichkeiten eröffnen und er nutzt sie. Alle Personen sind ihrer Rolle entsprechend sehr gut dargestellt. Man kann mit ihnen fühlen oder sie von Herzen verabscheuen. Es ist ein eindringliche und oft brutale Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Harte Zeiten
von Wortschätzchen am 23.08.2016

Tiefster Süden Italiens. Natale ist das Produkt einer Vergewaltigung, dennoch liebt seine Mutter ihn abgöttisch und nimmt sehr viel auf sich, um ihm ein gutes Leben in Amerika ermöglichen zu können. Doch das ist mit weiterem Leid verbunden und auch in der Lower East Side in New York,... Tiefster Süden Italiens. Natale ist das Produkt einer Vergewaltigung, dennoch liebt seine Mutter ihn abgöttisch und nimmt sehr viel auf sich, um ihm ein gutes Leben in Amerika ermöglichen zu können. Doch das ist mit weiterem Leid verbunden und auch in der Lower East Side in New York, wo sie mit Natale, der fortan Christmas genannt wird, landet, herrscht Elend und Kriminalität. Christmas lernt schnell, wie er mit seinem Charisma und einigen Tricks die Leute manipulieren kann. Als er dann die geschändete und verstümmelte Ruth findet, verliebt er sich sofort in sie. Er rettet sie und kämpft darum, sie immer wieder zu sehen. Ihre Familie ist wohlhabend und noch dazu jüdisch – dazu noch die herrische Mutter von Ruth. Schnell wird klar, dass sie fast wie Romeo und Julia sind. Christmas kämpft für seine Träume und vergisst dabei nie seine Ruth, die währenddessen ebenfalls viel an ihn denkt und mit den Dämonen ihrer Vergangenheit kämpft … Dieses Buch steckt voller Schmerz und Traurigkeit, Brutalität (besonders Frauen gegenüber) und Armut, aber dennoch macht es Hoffnung und strahlt eine Menge Liebe aus. Die drei Erzählstränge (Christmas, Ruth, Bill) wechseln sich ab und steuern unaufhaltsam aufeinander zu. Alle drei Leben sind auf ihre Weise hart, alle drei Schicksale nicht einfach. Bill ist dabei die Figur, die man so richtig schön hassen und verachten kann, um alle Sympathie auf Ruth und Christmas zu fokussieren. Christmas weiß zu überzeugen, auch den Leser, der seine Tricks ja erkennt. Trotzdem zieht er magisch an und man möchte ihm bei der Erfüllung seiner Träume so gerne helfen. Ruth berührt das Herz, weil sie auf so starke Weise mit ihrem Leid umgeht, bei dem ihr niemand hilft. Am Ende ahnt man Schlimmes und der Show-Down ist grandios. Das Hörbuch ist eine „bearbeitete Fassung“. Da das Buch 784 Seiten hat und das Hörbuch 397 Minuten, bedeutet dies wohl „gekürzt“. Stellenweise waren die Sprünge auch ein wenig groß, dennoch hatte ich nie das Gefühl, mir fehlt zum Verständnis des Geschehens etwas. Timmo Niesner ist ein bekannter Synchronsprecher, der sich in diesem Hörbuch jedoch völlig anders als gewohnt anhört. Dennoch weiß er perfekt, die Personen mit seiner Stimmfarbe zu zeichnen. Man hört ihm einfach gerne zu. Insgesamt hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen, dennoch ziehe ich einen Stern ab und vergebe somit vier Sterne. Das liegt daran, dass mir die Grundstimmung zu düstere war und ich teilweise echte große Pausen brauchte, um das Gehörte zu verkraften. Beim Lesen wären die Pausen vermutlich noch sehr viel länger geworden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der letzte Rest zur Begeisterung hat gefehlt
von Steffi1611 aus Schwerin am 23.08.2016

Die Geschichte dreht sich zu Beginn um Cetta, welche schon ein grausiges Schicksal über sich ergehen lassen muss. Aber mit ihrem Sohn reist sie nach Amerika und will eine Chance haben. Oder zumindest ihr geliebter Natale. Schon beim Ankommen bekommt der Junge als erstes einen neuen Namen: Christmas. Mit... Die Geschichte dreht sich zu Beginn um Cetta, welche schon ein grausiges Schicksal über sich ergehen lassen muss. Aber mit ihrem Sohn reist sie nach Amerika und will eine Chance haben. Oder zumindest ihr geliebter Natale. Schon beim Ankommen bekommt der Junge als erstes einen neuen Namen: Christmas. Mit so einem Vornamen, einem italienischen Nachnamen und blonden Haaren hat er es alles andere als leicht in den Straßen von New York. Aber er hat Köpfchen und weiß dieses einzusetzen. Ein ganz anders Leben führt Ruth. Sie ist Tochter einer reichen jüdischen Familie. Nur sie hat schon früh das Pech an den falschen Menschen zu geraten und muss dafür teuer bezahlen. Durch dieses Ereignis und der damit ersten Begegnung von Christmas und Ruth ändert sich das Leben beider. Wer jetzt von einer eher seichten Liebesgeschichte ausgeht, täuscht sich gewaltig. In der hier erzählten Geschichte kommt so ziemlich alles vor, was man sich vorstellen kann. Detaillierte Beschreibungen von Mord, Vergewaltigung, Gangs und deren Geschäften, Schutzgelderpressung usw. Es wird ein Bild der 20 Jahre vermittelt, welches ich mir genauso vorstellen kann. Auf der anderen Seite gibt es ein junges Mädchen in Angst, einen Großvater der es liebt, einen Jungen der aufsteigen will um sein Mädchen zu bekommen und und und… Vom Inhalt her ist dieses Hörbuch sowie die Buchvorlage sehr weit gefächert. Durch die gekürzte Fassung hatte ich zum Ende (CD 5+6) irgendwie das Gefühl etwas verpasst zu haben. Ich war sehr angetan von der Geschichte aber umso weiter sie lief umso weniger gefiel mir. Dies hat auch nichts mit der Brutalität oder Gewalt zu tun. Die war zwar nicht schön zu hören, aber aushaltbar. Bei der Geschichte überlege ich, ob ich nicht noch das Buch lesen sollte um meinen Gesamteindruck abzurunden. Der Sprecher Timmo Niesner hat das Hörbuch sehr gut gesprochen. Nie zu übertrieben und immer an den spannenden Stellen richtig. Von ihm war ich sehr begeistert. Weniger gefallen hat mir die Anfang- und Endmusik. Ich hab diese eher als störend und nervig empfunden. Ein Hinweis auf den Beginn und das Ende einer CD kann ich nachvollziehen, aber bitte nicht so. Mein Fazit fällt trotz der Kritikpunkte positiv aus. Das Hörbuch hat mich unterhalten und an einigen Stellen gefesselt und geschockt. Des Weiteren hat es Gefühl und interessante Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Traumhaft
von einer Kundin/einem Kunden am 16.01.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Das beste Buch, welches ich in letzter Zeit gelesen habe. Unbedingt empfehlenswert. Geschichten können so fesselnd sein. Spannend, traurig, lustig, schaurig schön und der Unterhaltungswert riesig. Suchtpotential echt gross!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
6 1
gehört in jede Bibliothek
von Critica am 14.02.2013
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt. Man wünscht sich, man könnte ewig weiterlesen. Sprachlich finde ich "Der Junge, der Träume schenkte" wunderbar, weil nichts beschönigt wird. Es wird alles den Tatsachen entsprechend ausgesprochen. Ich habe dieses Buch schon einigen Menschen weiterempfohlen und ausschließlich positive Rückmeldungen bekommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Der amerikanische Traum – und ein Traum von einem Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Kritiker haben das Buch bereits mit dem Film „Es war einmal in Amerika“ von Sergio Leone verglichen – einem Meisterwerk. Das Buch hält diesem Vergleich stand. Genau wie der Regisseur verschachtelt Luca die Fulvio verschiede Zeitebenen und erzählt so das Leben von Natale Luminita, der direkt bei der... Kritiker haben das Buch bereits mit dem Film „Es war einmal in Amerika“ von Sergio Leone verglichen – einem Meisterwerk. Das Buch hält diesem Vergleich stand. Genau wie der Regisseur verschachtelt Luca die Fulvio verschiede Zeitebenen und erzählt so das Leben von Natale Luminita, der direkt bei der Einreise seinen neuen amerikanischen Namen erhält: Christmas. Zusammen mit seiner Mutter, die voller Hoffnung nach Amerika kam und unbedingt aus ihrem Sohn einen echten Amerikaner machen will, landet er jedoch zuerst in der von Armut und Kriminalität geprägten Lower East Side. Doch schon bald stellt sich heraus, dass Christmas über ein ganz besonderes Talent verfügt: Menschen mit seinen Worten Träume zu schenken. Und so führt ihn sein Weg schließlich zum Radio. Doch es ist nicht nur seine Geschichte, die erzählt wird, sondern auch die seiner Mutter Cetta und ihrer seltsamen Liebe zu ihrem Zuhälter und die von Ruth, Enkeltochter eines reichen jüdischen Fabrikanten, der Christmas nach einem brutalen Überfall das Leben rettet und die später seine große Liebe wird. Von der ersten Zeile an ist man eingefangen, man findet sich auf einmal wieder in dieser Welt mit ihrem Elend aber auch der Hoffnung der Menschen auf ein besseres Leben, und man erlebt wie sie sich schließlich für einige erfüllt. Und am Schluss klappt man das Buch zu und wacht auf aus dem Traum - und findet es schade, dass er schon zu Ende ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
DAS BESTE BUCH ,meiner Meinung nach!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zwickau am 22.01.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich liebe dieses Buch! Gestern erreichte ich die letzte Seite (598) und war darüber sehr traurig.Ich wünschte es folge eine Fortsetzung!Meiner Meinung nach ist es das beste Buch was es gibt! Kurze Zusammenfassung: Ein Junge der wie alle in den New Yorker Slums dazu bestimmt scheint ein Gangsterleben zu führen und daran... Ich liebe dieses Buch! Gestern erreichte ich die letzte Seite (598) und war darüber sehr traurig.Ich wünschte es folge eine Fortsetzung!Meiner Meinung nach ist es das beste Buch was es gibt! Kurze Zusammenfassung: Ein Junge der wie alle in den New Yorker Slums dazu bestimmt scheint ein Gangsterleben zu führen und daran zu Grunde zu gehen.Er wurde in dieses Leben hinein geboren indem Prostitution,Schutzgelderpressung,Morde,Diebstahl usw. zum Alltag gehören. Doch er ist ein besonderer Mensch denn er schenkt Ihnen Träume da er wunderbare Geschichten erzählen kann.Und so nimmt sein Leben eines Tages einen anderen,unvorhergesehenen Lauf....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Der Junge, der Träume schenkte.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 04.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich konnte mich kaum dem Zauber und der Eindringlichkeit des dicken Schmökers „ Der Junge, der Träume schenkte „ entziehen. Mit diesem Roman ist dem Autor Luca di Fulvio ein sehr imposantes Werk gelungen. Er nimmt uns auf eine Reise mit, von der der Leser möchte, dass sie nie... Ich konnte mich kaum dem Zauber und der Eindringlichkeit des dicken Schmökers „ Der Junge, der Träume schenkte „ entziehen. Mit diesem Roman ist dem Autor Luca di Fulvio ein sehr imposantes Werk gelungen. Er nimmt uns auf eine Reise mit, von der der Leser möchte, dass sie nie endet. Cetta, eine Frau aus ärmlichen Verhältnissen verlässt mit ihrem unehelichen Sohn Natale ihre süditalienische Heimat um in Amerika ihren Traum von einem besseren Leben zu erfüllen. Doch die Ernüchterung lässt nicht lange auf sich warten. Die Anfänge in der neuen Heimat sind von Armut und Elend geprägt. Den Lebensunterhalt bestreiten Mutter und Sohn mit kleinen Gaunereien und mit Prostitution. Natale zeichnet jedoch eine besondere Gabe aus, die Menschen durch sein überaus positives Wesen zu verzaubern und für sich zu gewinnen. Diese Veranlagung ebnet ihm doch letztendlich den Weg sich zu einem außergewöhnlichen, charismatischen Mann zu entwickelt, der sein Leben selbst in die Hand nimmt, in dem Selbstachtung und auch ein wenig Stolz ihren Platz finden. Obwohl ich im Laufe der Jahre unzählige Bücher gelesen habe, von denen mich manche zu Begeisterungstürmen hingerissen haben, bin ich doch immer wieder erstaunt und freue mich, dass dies immer wieder möglich ist. Das hier rezensierte Buch gehört auf jeden Fall dazu.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Eine spannende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 11.01.2013
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich fand dieses Buch sehr spannend, auch wenn ich der Beschreibung nach etwas anderes erwartet hatte.Aber es war besser als erwartet, es hat mich bereits auf den ersten Seiten gefesselt. Heute habe ich es zu Ende gelesen und bin etwas traurig.Es ist so als wäre es mitten drin zu... Ich fand dieses Buch sehr spannend, auch wenn ich der Beschreibung nach etwas anderes erwartet hatte.Aber es war besser als erwartet, es hat mich bereits auf den ersten Seiten gefesselt. Heute habe ich es zu Ende gelesen und bin etwas traurig.Es ist so als wäre es mitten drin zu Ende, da wo man noch weiter lesen könnte.Ich hätte zumindest gern noch weiter gelesen. Es ist spannend.Vor allem auch dadurch, dass man in den Kapiteln vom Leben einer Person zur anderen ständig wechselt. Damit steigt die Spannung immer weiter. Während man die Geschichte einer Person liest, möchte man wissen, wie es nun mit der anderen Person weiter geht, der man im Kapitel vorher gefolgt war. Ich habe jede freie Minute damit verbracht und bin die ganze Woche unausgeschlafen zur Arbeit gegangen. Einige haben in den Bewertungen geschrieben, es sei grausam, der Autor wäre mit vielen Dingen zu weit gegangen. Das mag vielleicht sein, dass einige Sachen nicht für schwache Nerven sind, aber das sind alles Dinge, die alltäglich passieren,überall auf der Welt. Gewaltverbrechen, Morde, mit solchen Meldungen werden wir alltäglich konfrontiert und daher finde ich nicht, dass der Autor an dieser Stelle irgendeine Grenze überschritten hat. Jemand, der das zu hart findet, sollte auch aufhören, die Nachrichten zu verfolgen. Der erste Teil des Buches ist düster wie ich finde. Armut, Gewalt, Prostitution, die Vergewaltigung und im zweiten Teil wird dann alles heller, diese Liebesgeschichte, die da entsteht, wie jede der Personen allmählich zu sich selbst findet, wie ihre Leben sich nach und nach in die richtigen Richtungen bewegen und da ist man nicht mehr traurig über den Verlauf ihres Lebens wie im ersten Buch, sondern schmunzelt auch an der einen oder anderen Stelle. Also, jedem, der nicht zu empfindlich ist, kann ich das Buch nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
...
von Sandra am 25.01.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich kann mich der anderen Rezension nur anschließen. Es ist eine fesselnde Geschichte! Man fiebert mit den Figuren mit und kann das Buch nicht aus der Hand legen. Teilweise trifft einen die Härte der Einzelschicksale mitten ins Gesicht, brutal und doch so realistisch... Ich kann dieses Buch nur jedem... Ich kann mich der anderen Rezension nur anschließen. Es ist eine fesselnde Geschichte! Man fiebert mit den Figuren mit und kann das Buch nicht aus der Hand legen. Teilweise trifft einen die Härte der Einzelschicksale mitten ins Gesicht, brutal und doch so realistisch... Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen! Einfach nur wow!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Lassen wir einen Jungen zu Wort kommen....
von Robert Baranj aus Klagenfurt am 23.08.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Luca Di Fulvio ist ein begnadeter Erzählmeister! Sollten Sie sich mal langweilen, weil das Fernsehprogramm mal wieder nicht das hält was es verspricht, so greifen Sie beruhigt zu diesem Buch. Als ich Natale alias "Christmas" und seine Mutter Cetta von Süditalien nach New York begleitet habe, so hatte ich... Luca Di Fulvio ist ein begnadeter Erzählmeister! Sollten Sie sich mal langweilen, weil das Fernsehprogramm mal wieder nicht das hält was es verspricht, so greifen Sie beruhigt zu diesem Buch. Als ich Natale alias "Christmas" und seine Mutter Cetta von Süditalien nach New York begleitet habe, so hatte ich das Gefühl "mittendrinn statt nur dabei" zu sein! Die Geschichte spielt Anfang des 19ten Jahrhunderts in New York. Christmas ist ein kleiner Junge der in den Strassen New Yorks aufwächst und aus dem mal ein richtiger Amerikaner werden soll. Mit jeder Seite durchlebt man seine Träume und Enttäuschungen bis hin zu dem, was er wirklich werden will. Ein Talkmaster im Radio, der seine Traumfrau Ruth erreichen möchte. Ob ihm das aber gelingt und noch viel mehr werde ich hier nicht verraten aber soviel sei schon jetzt gesagt: Dieses Buch ist absolut sein Geld wert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Gute 4 Sterne!
von Domnec Êlle aus Bern am 16.10.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Was den Titel angeht, kann ich mich den kritischen Stimmen meiner Vorredner anschliessen: Er hält nur mit Müh und Not, was er verspricht. ... und mal unter uns gesagt, hält er sein Versprechen eigentlich in keinster Weise! Will heissen: "Der Junge, der Träume schenkte", ist weder leicht verdauliche noch literarisch... Was den Titel angeht, kann ich mich den kritischen Stimmen meiner Vorredner anschliessen: Er hält nur mit Müh und Not, was er verspricht. ... und mal unter uns gesagt, hält er sein Versprechen eigentlich in keinster Weise! Will heissen: "Der Junge, der Träume schenkte", ist weder leicht verdauliche noch literarisch eingängie Kost. Mit "wenig eingängig" meine ich dabei aber keinesfalls den Lesefluss. Sondern die enorm bildhafte Sprache, die dem Leser so einiges abverlangt! Nicht unbedingt Bettlektüre. Und hiermit wären wir auch schon bei einer der zahlreichen Stärken des Buches: Das Buch lebt! Die Geschichte schreibt sich quasi von selbst und die darin enthaltenen Figuren schillern regelrecht um ihr Leben! Luca Di Fulvio schafft es gar, innert Kürze neue Figuren zu kreieren, die einem nach 400 Seiten das erste Mal begegnen, bei denen man aber nach 3 Seiten bereits das Gefühl hat, sie seit Beginn des Buches zu kennen. Das ist wahre Kunst!! Die Figuren sind dabei nicht nur billiant, sondern auch extrem charakterstark gezeichnet. Ihre Profile sind so anspruchsvoll und brutal wie die Taten, die sie begehen und die Absichten, die sie hegen. Dementsprechend also nichts für schwache Nerven! ... und das soll keine Anspielung auf einen gewöhnlichen Krimi, sondern auf brutalen Sex, Vergewaltigung, Verstümmelung und Schändung sein! Und wer jetzt denkt, sich verlesen zu haben, den kann ich damit trösten, dass einen die Geschichte - so brutal sie auch klingen mag - dermassen einnimmt, dass man mitfühlt, ja gar mitfiebert und vollends in das Elend (aber auch die Widerauferstehung) eintauchen kann. Und zwar in einer Weise, wie es keine zehn Adler Olsen dieser Welt schaffen! Denn Di Fulvio ist anders. Er haucht den Dingen Leben ein! Das Böse erhält Kontur, ein Gesicht. Es formt sich zur Angst, zur Allgegenwart und zum Feindbild des Lesers. Gleichwohl sich die Liebe dazu zum Freund, zum Hoffnungsschimmer und zum lang ersehnten Gegenstück auf den lebhaften Strassen New Yorks formt. Grossartig! Insgesamt eines der besten Werke, das mir je untergekommen ist! Dort, wo viele Krimis und Thriller Halt machen, hält Luca Di Fulvio gnadenlos drauf. In detailverliebten aber auch brutalen Beschreibungen über Gewalt, Misshandlung und Verbrechen, aber auch Liebe, Hoffnung, Verlust und Schmerz. Vielleicht ist das Buch deswgen so wahnsinnig ehrlich; weil es vor nichts und niemandem zurückschreckt. Und vielleicht fühlen sich auch einige gerade deswegen so peinlich berührt, wenn sie das Buch nicht einfach beiseite legen können, sondern hinschauen müssen. Wenn Blut und Tränen fliessen. Wenn Freude und Liebe herrschen. Und wenn der Leser plötzlich Zeuge von Handlungen wird, die ihn so tiefgründig und peinlich berühren, aber auch verletzlich, mitfühlend und gerührt machen, dass man sich mitschuldig, ergriffen und teilweise regelrecht erniedrigt fühlt! Ganz grosse Klasse! Das schaffen nur wenige.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Verzaubernd. Spannend. Grandios.
von *Robert_Pattinson-Fan* am 20.04.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Der Junge, der Träume schenkte" ist ein äußerst beeindruckendes, verzauberndes und wunderschönes Buch. Auf dieses Werk von Luca Di Fulvio bin ich vorallem gekommen, weil mir gleich das Cover mit dem kleinen Jungen ins Auge fiel. Mehrere Wochen stand ich vor dem Regal, bis ich es schließlich kaufte und... "Der Junge, der Träume schenkte" ist ein äußerst beeindruckendes, verzauberndes und wunderschönes Buch. Auf dieses Werk von Luca Di Fulvio bin ich vorallem gekommen, weil mir gleich das Cover mit dem kleinen Jungen ins Auge fiel. Mehrere Wochen stand ich vor dem Regal, bis ich es schließlich kaufte und diese Entscheidung bis heute nicht bereut habe. Schon der Titel deutete auf eine Geschichte hin, die sehr sentimental, geheimnisvoll, aber auch träumerisch ist. Erzählt wird die Geschichte des zu Anfang kleinen Jungen Christmas, der mit seiner Mutter Cetta aus Italien kommt, wie er sich in den brutalen und gefährlichen Straßen New Yorks durchschlägt und sich mit seinen ausgedachten Geschichten von einem Abenteuer ins nächste stürzt. Die außergewöhnliche Begegnung mit dem Judenmädchen Ruth lässt ihn sein weiteres Leben nicht mehr los und aus einer Kinderfreundschaft entwickelt sich im Laufe der Zeit eine bewegende und zugleich tieftraurige Liebe. Eine Liebe, die einen nicht mehr los lässt und doch ohne Hoffnung zu sein scheint. Als Ruth nach Los Angeles zieht, gibt Christmas ihr ein Versprechen. Dieses vergisst er nie und mit Hilfe seines großen Traumes, im Radio seine Geschichten erzählen zu können, gelingt es ihm nach Jahren, dieses Versprechen einzulösen. Die Figuren sind sehr facettenreich ausgeschmückt und man fühlt von der ersten Seite mit ihnen mit. Viele von ihnen schließt man sofort ins Herz, so wie Christmas, seine Mutter Cetta oder Ruth. Auch wird zu Beginn des Romans die Geschichte seiner Mutter Cetta erzählt, die kein leichtes Leben hatte und einen schweren Start in Amerika hatte. Dieses Buch läast einen nicht mehr los und man möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Mich hat es zutiefst bewegt und mich auch an manchen Stellen sehr nachdenklich werden lassen. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Klasse!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 26.02.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Eines der besten Bücher, das ich in den letzten Monaten gelesen. Sehr zu empfehlen. Ich konnte es kaum zur Seite legen und war traurig, als ich auf der letzten Seite war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
einfach faszinierend
von einer Kundin/einem Kunden aus Pulheim am 21.02.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

das buch versetzte mich wieder in mein geliebtes new york, mit all seinen sonnigen und schattigen seiten. aber auch für "nicht-new-yorker" ist es ein buch, das dich nicht mehr loslässt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Mitreißend, faszinierend, einfach ein gutes und empfehlenswertes Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Im frühen 20. Jahrhundert überqueren Europäer in Scharen den Ozean, um das große Glück zu finden, darunter auch Cetta mit ihrem Sohn Natale. Tatsächlich ist das Leben in New York aber in erster Linie geprägt vom Kontrast zwischen Reich und Arm. Die Geschichte handelt von Armut, Abhängigkeit, Kriminalität, Straßengangs... Im frühen 20. Jahrhundert überqueren Europäer in Scharen den Ozean, um das große Glück zu finden, darunter auch Cetta mit ihrem Sohn Natale. Tatsächlich ist das Leben in New York aber in erster Linie geprägt vom Kontrast zwischen Reich und Arm. Die Geschichte handelt von Armut, Abhängigkeit, Kriminalität, Straßengangs und Mafia, Morden, Vergewaltigungen und Verstümmelungen. Das Buch weckt alle Arten von Emotionen, es ist traurig, lustig, schockierend, spannend und hat im Kern einen Hauch Romantik versteckt. Wenn man sich erst in die einzelnen Geschichten der Protagonisten eingelesen hat, ist es nicht mehr möglich, das Buch zur Seite zu legen. Der Titel sowie Layout sind tatsächlich irreführend, daher ein Punkt Abzug. Allerdings hätte ich mir, wenn ich den Inhalt vorher gekannt hätte, das Buch wohl nie gekauft, da ich üblicherweise eher romantische und lustige Geschichten lese. Wodurch ich aber nie in den Genuss gekommen wäre, dieses Buch zu lesen. Zartbeseiteten würde ich vom Kauf abraten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
halbwegs...
von IBO am 12.04.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dies ist das 1. Buch, dass ich gut und nicht gut zugleich finde.Die Geschichte von Cetta und Natale (auf die hier schon hinreichend eingegangen wurde) ist eine, die bewegt, fesselt und den "Traum von Amerika" in all seinen Facetten unverschnörkelt bedient.Eine gute, lesenswerte Geschichte.Leider, leider wird das Lesevergnügen... Dies ist das 1. Buch, dass ich gut und nicht gut zugleich finde.Die Geschichte von Cetta und Natale (auf die hier schon hinreichend eingegangen wurde) ist eine, die bewegt, fesselt und den "Traum von Amerika" in all seinen Facetten unverschnörkelt bedient.Eine gute, lesenswerte Geschichte.Leider, leider wird das Lesevergnügen einzig durch deutlich zu viel und zu brutal beschriebenem Sex sehr getrübt oder geht zeitweise ganz verloren. Gegen das Thema Sex in einem guten Buch is im Allgemeinen nichts einzuwenden Wenn es jedoch immer wieder, eindeutig zu oft und in vielen Bereichen sehr einseitig aufgegriffen wird, vermindert es den Lesespass! Für mich daher nach der ganzen positiven Publicity enttäuschend, aber eine schöne Lebensgeschichte, darum auch 2,5 Sterne Abzug.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Junge, der Träume schenkte

Der Junge, der Träume schenkte

von Luca Di Fulvio

(6)
Hörbuch
Fr. 15.90
+
=
Die Insel der roten Mangroven

Die Insel der roten Mangroven

von Sarah Lark

Hörbuch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 33.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale