orellfuessli.ch

Der kleine Bruder

Roman

(4)
Wie aus dem kleinen Bruder Frank der grosse Herr Lehmann wurde


Berlin-Kreuzberg, November 1980: Im Schatten der Mauer gedeiht ein Paralleluniversum voller Künstler, Hausbesetzer, Kneipenbesitzer, Kneipenbesucher, Hunde und Punks. Bier, Standpunkte, Reden, Verräterschweine, alles ist da. Nur eines fehlt: jemand, der alles mal richtig durchdenkt – Frank Lehmann aus Bremen. Nachdem dessen WG dort vom Gesundheitsamt geschlossen wurde, macht Frank sich auf nach Berlin zu seinem grossen Bruder Manni. Doch der ist verschwunden. Es beginnt eine abenteuerliche Suche quer durch die nächtliche Stadt ...


Sven Regeners dritter grosser Herr-Lehmann-Roman, chronologisch zwischen „Neue Vahr Süd“ und „Herr Lehmann“ angeordnet.



Portrait
Sven Regener, 1961 in Bremen geboren, lebt in Berlin
und ist Sänger, Texter und Trompeter der Band Element
of Crime, die mit Alben wie „Damals hinterm Mond“ und „Weisses Papier“ grosse Popularität erlangte. Sein Debütroman „Herr Lehmann“ stürmte auf Anhieb die Bestsellerliste. Mehr als 700.000 Kinobesucher sahen sich die Verfilmung dieses Bestsellers an. Für das Drehbuch erhielt Sven Regener 2004 den Deutschen Filmpreis in Gold. Mit „Neue Vahr Süd“ konnte der Autor seinen sensationellen literarischen Erfolg fortführen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 313
Erscheinungsdatum 06.04.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47031-0
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 190/118/25 mm
Gewicht 262
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39229946
    Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt
    von Sven Regener
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3836606
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    (16)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2904801
    America
    von T. C. Boyle
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14256333
    Als wir träumten
    von Clemens Meyer
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33593811
    Heyde, D: Handvoll Erde im Meer
    von Dietrich Heyde
    Buch
    Fr. 16.90
  • 5689619
    Neue Vahr Süd
    von Sven Regener
    (3)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 26145115
    Harold
    von Einzlkind
    (19)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 15526967
    Der kleine Bruder
    von Sven Regener
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 35344395
    Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt
    von Sven Regener
    (6)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 2980323
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    Buch
    Fr. 28.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 8206725
    Fleisch ist mein Gemüse
    von Heinz Strunk
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 6405756
    Dorfpunks
    von Rocko Schamoni
    (8)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 14256333
    Als wir träumten
    von Clemens Meyer
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37438006
    Sommerfest
    von Frank Goosen
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14235178
    Vincent
    von Joey Goebel
    (24)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 3836606
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    (16)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 21108717
    Juliet, Naked
    von Nick Hornby
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 32152329
    So was von da
    von Tino Hanekamp
    Buch
    Fr. 12.90
  • 35485768
    A Long Way Down
    von Nick Hornby
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42541538
    Liegen lernen
    von Frank Goosen
    Buch
    Fr. 12.90
  • 28852584
    Was kostet die Welt
    von Nagel
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 42492557
    Telegraph Avenue
    von Michael Chabon
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Es gibt ihn wirklich, den deutschen Humor
von einer Kundin/einem Kunden am 17.11.2011

Lachen Sie gern? Mögen Sie Berlin? Speziell Berlin-Kreuzberg? Die charmante Schnoddrigkeit seiner Bewohner schon einmal genossen? Das Buch für Sie. Es kann auch als therapeutische Hilfe bei Tränenkanalverstopfung verwendet werden. Durch die vermehrt auftretenden Heiterkeitsanfälle bei Lektüre des Werkes, werden diese ordentlich geflutet, und schon ist das Auge nicht... Lachen Sie gern? Mögen Sie Berlin? Speziell Berlin-Kreuzberg? Die charmante Schnoddrigkeit seiner Bewohner schon einmal genossen? Das Buch für Sie. Es kann auch als therapeutische Hilfe bei Tränenkanalverstopfung verwendet werden. Durch die vermehrt auftretenden Heiterkeitsanfälle bei Lektüre des Werkes, werden diese ordentlich geflutet, und schon ist das Auge nicht mehr trocken. Ein höchst amüsantes Stück Berliner Geschichte aus den beginnenden achtziger Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die 80er Jahre leben
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 08.06.2010

Herr Lehmann kommt nach Berlin und damit direkt ins Herz der deutschen achtziger Jahre. Punk lebt, Gott ist tot und alles muß erst mal in Ruhe durchdacht und ausdiskutiert werden. Der chronologische Mittelteil der Lehman-Trilogie hält alles, was mit den zuerst erschienen Teilen versprochen wurde. Der Tonfall ist lakonisch und... Herr Lehmann kommt nach Berlin und damit direkt ins Herz der deutschen achtziger Jahre. Punk lebt, Gott ist tot und alles muß erst mal in Ruhe durchdacht und ausdiskutiert werden. Der chronologische Mittelteil der Lehman-Trilogie hält alles, was mit den zuerst erschienen Teilen versprochen wurde. Der Tonfall ist lakonisch und die Typen schräg, klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Würdiger Abschluß der Trilogie
von Henry Gerlach aus Münster am 24.04.2010

Wobei Abschluß nicht das richtige Wort ist, beschreibt das Buch doch den Mittelteil zwischen "Neue Vahr Süd" und "Herr Lehmann",die Handlung spielt innerhalb von kaum 2 Tagen (genau 46 Stunden) und füllt dennoch mit Leichtigkeit und Eleganz und dem Stil,den man bei "Herr Lehmann" so schätzte, die Lücke zwischen... Wobei Abschluß nicht das richtige Wort ist, beschreibt das Buch doch den Mittelteil zwischen "Neue Vahr Süd" und "Herr Lehmann",die Handlung spielt innerhalb von kaum 2 Tagen (genau 46 Stunden) und füllt dennoch mit Leichtigkeit und Eleganz und dem Stil,den man bei "Herr Lehmann" so schätzte, die Lücke zwischen beiden Büchern.Das Berliner 80er Milieu um verhinderte Künstler, Punker, Hausbesetzer und Kneipengänger wird wieder wunderbar geschildert, da kommen nostalgische Gefühle hoch. Auch die Sätze, die Regener wieder baut - herrliche Konstrukte und Situationen sowie Dialoge, wie sie das Leben schreibt.Habe mich wunderbar amüsiert und mit einem tränenden Auge an diese Zeit zurückgedacht. Würdiger Abschluß, der dazu anregt "Herr Lehmann" noch einmal zu lesen. Danke für diese Trilogie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Nächte im Berlin der 80er Jahre
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2010

Lachanfälle von der ersten bis zur letzten Seite! Sven Regener beschreibt zwei Nächte im Berlin der 80er Jahre voller fliegender Bierdosen, Punks und Hausbesetzern. In diesem Buch steckt so viel Anarchie und Spaß, für mich war es ein Vergnügen, es zu lesen. Wer Heinz Strunk mag oder auch Jan Weiler, der wird... Lachanfälle von der ersten bis zur letzten Seite! Sven Regener beschreibt zwei Nächte im Berlin der 80er Jahre voller fliegender Bierdosen, Punks und Hausbesetzern. In diesem Buch steckt so viel Anarchie und Spaß, für mich war es ein Vergnügen, es zu lesen. Wer Heinz Strunk mag oder auch Jan Weiler, der wird hier bestens unterhalten: eine tolle Sprache verbunden mit Situationskomik und viel Augenzwinkern. Als weitere Leseempfehlungen: Der Vorgänger zu diesem Buch "Neue Vahr Süd" und der Nachfolger "Herr Lehmann", der auch verfilmt wurde mit Christian Ulmen als Frank.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
schade..
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2008
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

nach den vorangegangenen büchern von s. regener hab ich deutlich mehr von diesem buch erwartet.für lehmann-kenner ein muß, aber eindeutig das schwächste der drei bücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gewohnt souverän erzählt Regener den Übergang von Bremen (Neue Vahr Süd) nach Berlin (Herr Lehmann). Gekonnt fängt er die Stimmung der Zeit ein und würzt alles mit seinem Humor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

In Sven Regeners gewohnt literarischer und doch so einfacher Sprache entblättert sich hier die Vorgeschichte zu 'Herr Lehmann'. Wunderschön erzählt und so abstrus wie das Leben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Als Hörbuch auch spitzenmäßig
von bookmark am 16.02.2013
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Habe Sven Regeners Trilogie komplett als Hörbuch gehört und finde sie einfach spitzenmäßig. Man ist mitten drin und die Kumpels wachsen einem dermaßen ans Herz, dass man am Ende einfach von vorne anfangen möchte. Das ist wie die Clique mit den guten Freunden. Das macht richtig Spaß. Alles andere ist in den Rezensionen schon... Habe Sven Regeners Trilogie komplett als Hörbuch gehört und finde sie einfach spitzenmäßig. Man ist mitten drin und die Kumpels wachsen einem dermaßen ans Herz, dass man am Ende einfach von vorne anfangen möchte. Das ist wie die Clique mit den guten Freunden. Das macht richtig Spaß. Alles andere ist in den Rezensionen schon gesagt worden, ich wollte unbedingt auf das Hörbuch hinweisen. Lesen kann die Bücher einfach nur Sven Regener und das macht er super.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Arsch Art
von Stefanie Strachotta aus Berlin am 27.04.2010
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

High Speed Reading von Sven Regener. Erst denkt man „oh Gott, oh Gott“, findet aber sehr schnell (!) ins Geschehen hinein. Vor allem Sven Regeners Hamburgischer Dialekt und die merkwürdigen, fluchenden Gestalten (z.B. P. Immel oder der Doktor Fotz-Bassist), die sich um Herrn Lehmann tummeln und großartige Dialoge schmettern... High Speed Reading von Sven Regener. Erst denkt man „oh Gott, oh Gott“, findet aber sehr schnell (!) ins Geschehen hinein. Vor allem Sven Regeners Hamburgischer Dialekt und die merkwürdigen, fluchenden Gestalten (z.B. P. Immel oder der Doktor Fotz-Bassist), die sich um Herrn Lehmann tummeln und großartige Dialoge schmettern (obwohl es nur um Banalitäten geht), machen dieses Hörbuch großartig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der kleine Bruder
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der letzte Teil der Frank-Lehmann-Trilogie von Sven Regener. Er bildet in der zeitlichen Abfolge das Bindeglied zwischen "Neue Vahr Süd" und "Herr Lehmann". Das Buch beginnt mit der Ankunft Frank Lehmanns in Westberlin, wo er bei seinem Bruder Manni, der dort als Künstler lebt, unterkommen will. Manni ist jedoch verschwunden und... Der letzte Teil der Frank-Lehmann-Trilogie von Sven Regener. Er bildet in der zeitlichen Abfolge das Bindeglied zwischen "Neue Vahr Süd" und "Herr Lehmann". Das Buch beginnt mit der Ankunft Frank Lehmanns in Westberlin, wo er bei seinem Bruder Manni, der dort als Künstler lebt, unterkommen will. Manni ist jedoch verschwunden und Frank macht sich auf die Suche nach ihm. Das Buch schildert Frank Lehmanns erste Nacht auf dem "Planeten Kreuzberg" und wie er dabei all die skurrilen Typen kennen lernt, die man schon aus dem Vorgänger "Herr Lehmann" kennt: Karl, der zu Franks bestem Freund werden wird, oder auch den grummeligen schwäbischen Kneipenbesitzer Erwin. Das Buch setzt wie erwartet den Erzählstil der ersten beiden Romane fort, lange, zahlreiche Dialoge, ohne dass allzuviel dabei herumkommt bzw. passiert. "Der kleine Bruder" ist noch handlungsärmer und puristischer auf dem Wahnsinn des Lehmannschen' Kosmos aufbauend, als seine Vorgänger. Daher ist es sicherlich nicht der ideale Lehmann-Einstieg, dafür eignen sich die Vorgänger besser, insbesondere das brillante "Neue Vahr Süd". An das reicht auch "Der kleine Bruder nicht heran", dafür passiert dann in dieser Nacht doch zuwenig. Dennoch - wer die ersten beiden Teile mochte, der wid auch "Der kleine Bruder" lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Fortsetzung von „Herr Lehmann“ und „Neue Vahr Süd“
von einer Kundin/einem Kunden am 19.05.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Berlin 1980: Hippies, Punks und Hausbesetzer im Schatten der Mauer. Herr Lehmann wurde nach einem originellen Selbstmordversuch aus der Bundeswehr entlassen und macht sich auf nach Berlin zu seinem großen Bruder Manni. Der allerdings ist verschollen. Statt auf Manni trifft Herr Lehmann erst mal auf eine Menge schräger Zeitgenossen...... Berlin 1980: Hippies, Punks und Hausbesetzer im Schatten der Mauer. Herr Lehmann wurde nach einem originellen Selbstmordversuch aus der Bundeswehr entlassen und macht sich auf nach Berlin zu seinem großen Bruder Manni. Der allerdings ist verschollen. Statt auf Manni trifft Herr Lehmann erst mal auf eine Menge schräger Zeitgenossen... Es passiert nicht allzu viel in diesem Buch, aber es wird sehr viel geredet. Und getrunken. Dieses Buch ist nostalgisch, lakonisch und ungeheuer witzig. Sehr bedauerlich, dass der dritte Teil der letzte sein wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Muss für alle Fans des sympathischen Großstadthelden.
von Silke Schröder aus Hannover am 13.11.2008
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Frank Lehmann fährt mit seinem Punker-Kumpel Wolly nach Berlin. Nachdem er ihn vor einem besetzten Hinterhaus abgesetzt hat, geht es weiter in die WG seines Bruders Manfred. Dort erfährt er, dass sein Bruder inzwischen Freddy heißt, jede Menge Schulden hat und überhaupt schon länger nicht mehr zuhause war. Dafür... Frank Lehmann fährt mit seinem Punker-Kumpel Wolly nach Berlin. Nachdem er ihn vor einem besetzten Hinterhaus abgesetzt hat, geht es weiter in die WG seines Bruders Manfred. Dort erfährt er, dass sein Bruder inzwischen Freddy heißt, jede Menge Schulden hat und überhaupt schon länger nicht mehr zuhause war. Dafür macht er die Bekanntschaft mit Chrissy und Erwin aus Schwaben, trifft Freddys Freund Karl wieder und lernt auf der Suche nach Manfred viele skurrile Menschen und noch abstrusere Situationen kennen. Das neue Buch von Sven Regener setzt genau dort an, wo Herr Lehmanns Abenteuer in „Neue Vahr Süd“ aufgehört haben. Frank und Wolly sitzen im Auto nach West-Berlin. Die Mauer-Stadt in den 80ern, das war vor allem Kreuzberg mit seinen besetzten Häusern, durchgeknallten Künstlern und alternativen Schwabenhochburgen. Was folgt, ist ein Fest an Wortwitz und Situationskomik. Regener, der das Hörbuch selbst liest, versteht es brillant, sein Publikum zu fesseln. Die Themen sind alltäglich-banal und doch für seine Protagonisten lebenswichtig: Die coolste Kneipe, die nächste Party, wer wem Geld schuldet und wer gerade eine Macke hat. Der beste Band der Lehmann-Trilogie - selten wurde jugendliches Rumgeblubbere so charmant und mitreißend erzählt. Ein Muss für alle Fans des sympathischen Großstadthelden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top Unterhaltung
von nix am 08.11.2008
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Lässt sich wunderbar an einem Tag lesen. In seinem dritten Buch hatt Herr Regener seinen bis dato schon wunderbaren Sreibstil sogar noch etwas verbessert. Lesetipp

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Vorgeschichte zu "Neue Vahr Süd" und "Herr Lehmann". Mit viel Sprachwitz erzählt. Die 80Jahre in Berlin. Ein humorvolles Zeugnis der jüngeren deutschen Vergangenheit

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Als Abschluss der "Lehmann-Trilogie" muss man das Buch unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Auch die Geschichte, wie aus dem "kleinen Bruder" letztendlich "Herr Lehmann" wurde, ist absolut unterhaltsam!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der kleine Bruder
von einer Kundin/einem Kunden am 06.01.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nach „Herr Lehmann“ und „Neue Vahr Süd“ strickt Sven Regener weiter an der Geschichte von Frank Lehmann. „Der kleine Bruder“ ist – obwohl zuletzt erschienen – zeitlich zwischen den beiden anderen Romanen angesiedelt und erzählt die Geschichte von Frank, der nach Abbruch der Bundeswehr und der Auflösung seiner WG... Nach „Herr Lehmann“ und „Neue Vahr Süd“ strickt Sven Regener weiter an der Geschichte von Frank Lehmann. „Der kleine Bruder“ ist – obwohl zuletzt erschienen – zeitlich zwischen den beiden anderen Romanen angesiedelt und erzählt die Geschichte von Frank, der nach Abbruch der Bundeswehr und der Auflösung seiner WG beschließt, erst einmal nach Berlin zu seinem großen Bruder Manni abzuhauen. Bis er den jedoch endlich zu Gesicht bekommt erlebt Frank so einige verschrobene Dinge – die nicht nur mit den schrillen 80ern zu tun haben. Sven Regener ist wunderbar ruhig zu lesen. Frank Lehmann zu begleiten heißt, seinen Entwicklungsprozess zu erleben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schwächer als die anderen Regener-Romane, aber eine wichtige Brücke zwischen Herrn Lehmann und Neue Vahr Süd.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der kleine Bruder

Der kleine Bruder

von Sven Regener

(4)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Neue Vahr Süd

Neue Vahr Süd

von Sven Regener

(15)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale