orellfuessli.ch

Der Koch

(ungekürzte Lesung)

(1)
Maravan, 33, tamilischer Asylbewerber, arbeitet als Hilfskraft in einem Zürcher Sternelokal, tief unter seinem Niveau, denn Maravan ist ein begnadeter, leidenschaftlicher Koch. In Sri Lanka hatte ihn seine Grosstante in die Kochkunst eingeweiht, nicht zuletzt in die Geheimnisse der aphrodisischen Küche. Als er gefeuert wird, ermutigt ihn seine Kollegin Andrea, die von seinen Fähigkeiten weiss, zu einem Deal der besonderen Art: einem gemeinsamen Catering für Liebesmenüs. Anfangs kochen sie für Kunden, die ihnen eine Sexualtherapeutin vermittelt. Doch ihr Erfolg spricht sich herum, und eine weitaus zahlungskräftigere Klientel bekundet Interesse: Männer aus Politik und Wirtschaft - und deren Grauzonen. Maravan hat Sorge, das Geschäft könne ›unanständig‹ werden. Und das wird es. Doch er benötigt das Geld, um seine Familie in Sri Lanka am Leben zu erhalten.
Portrait
Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, ist Schriftsteller, Kolumnist (er schrieb die wöchentliche Kolumne "Business Class" und verfasste die Geschichten um Geri Weibel) und Drehbuchautor (u. a. schrieb er 2009 das Drehbuch zu dem Film "Giulias Verschwinden"). Bis 1991 arbeitete er als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Seine Romane - zuletzt erschien "Die Zeit, die Zeit" - sind auch international große Erfolge. 2011 erschien der Auftakt zu seiner Krimiserie, "Allmen und die Libellen", gefolgt von "Allmen und der rosa Diamant" sowie "Allmen und die Dahlien". Suter lebt mit seiner Familie in Spanien und Guatemala.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-Hörbuch-Download
Sprecher Heikko Deutschmann
Anzahl Dateien 67
Erscheinungsdatum 01.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783257692433
Verlag Diogenes Verlag
Spieldauer 437 Minuten
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 437 Minuten, 314.14 MB
Hörbuch-Download
Fr. 1.00 im Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
3 Monate lang für je 1.00 CHF testen, danach 12.90 CHF im Monat
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
1 Hörbuch-Download pro Monat, monatlich kündbar
Abo-Download
Hörbuch-Download
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41244082
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    Hörbuch-Download
    Fr. 22.90
  • 47584542
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    Hörbuch-Download
    Fr. 15.90
  • 42000325
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    Hörbuch-Download
    Fr. 7.40
  • 46437631
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    Hörbuch-Download
    Fr. 15.90
  • 46469732
    Flawed - Wie perfekt willst du sein? (Ungekürzte Lesung)
    von Cecelia Ahern
    Hörbuch-Download
    Fr. 17.90
  • 45031617
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    Hörbuch-Download
    Fr. 8.90
  • 41498416
    Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (2)
    Hörbuch-Download
    Fr. 8.90
  • 43066719
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    Hörbuch-Download
    Fr. 12.90
  • 46437606
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    Hörbuch-Download
    Fr. 12.90
  • 43743817
    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E L James
    Hörbuch-Download
    Fr. 11.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41328227
    Allmen und die Libellen
    von Martin Suter
    Hörbuch-Download
    Fr. 22.90
  • 40589692
    Rotes Gold
    von Tom Hillenbrand
    Hörbuch-Download
    Fr. 18.90
  • 41328222
    Englischer Harem
    von Anthony McCarten
    Hörbuch-Download
    Fr. 22.90
  • 40938865
    Tödliche Oliven
    von Tom Hillenbrand
    Hörbuch-Download
    Fr. 15.90
  • 41244520
    Bruno Chef de police
    von Martin Walker
    Hörbuch-Download
    Fr. 26.90
  • 41244082
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    Hörbuch-Download
    Fr. 22.90
  • 40938093
    In Dubio Pro Vino
    von Carsten Sebastian Henn
    Hörbuch-Download
    Fr. 18.90
  • 40931253
    Die seltsame Reise mit meinem Bruder
    von Renee Karthee
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41328220
    Tierische Profite
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    Fr. 11.90
  • 41226231
    Himmlische Juwelen
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    Fr. 13.90
  • 41358282
    Das goldene Ei
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    Fr. 22.90
  • 43737206
    Tod zwischen den Zeilen
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

langweilig und oberfächlich
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2016

Der tamilische Koch Maravan möchte ein Meisterkoch werden. Eigentlich ist er es schon. Er arbeitet in einem Gourmettempel bei DEM Koch in der Schweiz, allerdings als Küchenhilfe. Er schnippelt und wäscht Teller, träumt vom eigenen Restaurant. Als er seinen Job verliert, macht ihm seine ehemalige Kollegin Andrea ein Angebot.... Der tamilische Koch Maravan möchte ein Meisterkoch werden. Eigentlich ist er es schon. Er arbeitet in einem Gourmettempel bei DEM Koch in der Schweiz, allerdings als Küchenhilfe. Er schnippelt und wäscht Teller, träumt vom eigenen Restaurant. Als er seinen Job verliert, macht ihm seine ehemalige Kollegin Andrea ein Angebot. Er hatte sie zu Hause bekocht und dieses Mal war nicht nur köstlich, es hatte erotische Auswirkungen auf ihren Körper. Die beiden agieren nun schwarz als Caterer mit erotischen Gerichten: «Love Food». Im Prinzip ist das auch schon alles. Er liebt sie, sie aber nicht ihn, denn sie ist lesbisch, dafür aber die junge Sandana, die er nicht liebt. Gähn … Das Ganze wird nebenbei garniert mit ein wenig Weltpolitik. Waffenhändler, sexbesessene Reiche, trickreiche Bosse, die ihr Geld in der Finanzkrise retten wollen, die Bourgeoise von Zürich, alle landen irgendwann bei Maravan, speisen im Sternerestaurant. Der Tamile selbst hat mit Politik nichts am Hut, muss sich aber mit seinen Landsleuten gutstellen, um Aufträge zu bekommen. Seine Schwester bettelt dauernd nach Geld, das er in die Heimat senden soll, denn dort macht die Politik das Leben teuer. Nebenbei wird erwähnt, dass die junge Tamilin Sandana zwangsverheiratet werden soll, sich das nicht gefallen lassen will. Hier wird ein wenig angerissen, aber drüber hinweggeschrieben. Die Reichen sind dekadent, verfressen und böse. Klischee lässt grüßen. Maravan bedient sich der ayurvedischen Rezepte seiner Großtante, setzt sie ins Moderne der Molekularküche. Er hantiert mit Vakuumkocher, Mixer, Siphon, kreiert Kügelchen, serviert auf Löffeln, in Reagenzgläsern und Phiolen. Normalerweise lese ich gern Bücher, in denen gekocht wird, ich rieche Gewürze, den Duft von brodelnden Essenzen, sehe das Menü vor mir. Nichts davon geschah beim Lesen. Nicht mal der Hunger stellte sich ein. „Gefrorene Safran-Mandel-Espuma und ihre Safrantexturen“, «Curry vom jungen Huhn auf Sashtika-Reis mit Korianderschaum und „Eislutscher aus Lakritze-Honig-Ghee“ kamen in meinem Kopf nicht an, destilliert im Vakuumkocher, gematschte Molukulare. Widerkäuend über lange Strecken wurde gekocht, serviert, bis die Langeweile aufkam von der Brodelei. Gut erzählt ist die Geschichte allemal. Aber das reicht nicht. Was wollte der Autor sagen? Die Schweiz ist verstickt in Waffengeschäfte und Finanztricksereien, liefert in Kriegsländer, während die Kriegsflüchtigen eben diese Bosse hier bekochen, bis sie von Völlerei geplagt am Herzinfarkt krepieren, bezahlt von dem Geld, was sie am Krieg verdienten. Die Kette schließt. Für mich floss die Geschichte dahin, nett erzählt, ohne Höhepunkte und Spannung. Die Protagonisten sind flach, geben nichts her. Die ganze Geschichte treibt an der Oberfläche, nichtssagend in Inhalt und Protagonisten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein erotischer Kochkrimi mit unerwartetem Ausgang
von Segler und Bücherfan am 09.09.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe den Roman von Martin Suter während einer Bahnfahrt von 8 Stunden verschlungen. Suter schreibt wie immer sehr unterhaltsam, ich musste häufig schmunzeln und hatte eine gute Stimmung beim Lesen. Suter schafft es immer wieder, mit seiner leichten, blumigen Sprache eine Stimmung rüberzubringen, die mich bei der Handlung... Ich habe den Roman von Martin Suter während einer Bahnfahrt von 8 Stunden verschlungen. Suter schreibt wie immer sehr unterhaltsam, ich musste häufig schmunzeln und hatte eine gute Stimmung beim Lesen. Suter schafft es immer wieder, mit seiner leichten, blumigen Sprache eine Stimmung rüberzubringen, die mich bei der Handlung dabei sein lässt. Der Stoff ist sehr gut recherchiert, man erfährt etwas über die Molekularküche, über die Tamilen in Sri Lanka , die Machenschaften in der Politik und der Wirtschaft in allen Teilen der Welt. Aber der Patriotismus lässt der Handlung letztlich eine unerwartete Pointe geben. Aber vor allem auch die Erotik und die Sinnlichkeit kommen nicht zu kurz. Die Handlung läuft ,wie schon andere festgestellt haben, wie ein Film ab, d.h. ich könnte mir durchaus vorstellen, das der Stoff auch irgendwann im Kino zu sehen ist. Daher kann ich das Buch sehr empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Liebe geht durch den Magen
von Kristina König aus Hamburg am 08.01.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Sinnliches Essen regt an und verführt einen, Dinge zu tun, die man sonst lieber gelassen hätte. Das und vieles anderes beweist uns Martin Suter in diesem Roman sehr eindrucksvoll. Der 33-jährige Maravan, tamilischer Asylant aus Sri Lanka, arbeitet als Hilfskoch in einem langsam aus der Mode gekommenen Restaurant, in dem... Sinnliches Essen regt an und verführt einen, Dinge zu tun, die man sonst lieber gelassen hätte. Das und vieles anderes beweist uns Martin Suter in diesem Roman sehr eindrucksvoll. Der 33-jährige Maravan, tamilischer Asylant aus Sri Lanka, arbeitet als Hilfskoch in einem langsam aus der Mode gekommenen Restaurant, in dem seine wahren Fähigkeiten nicht zu Tage kommen können. In der Küche gibt es eine Hackordnung und somit darf er Teller spülen und den eingebildeten Köchen ihre Hilfsmittel hinterher tragen. Durch eine unüberlegte Handlung mit einer Kellnerin wird er vor die Tür gesetzt. Mit besagter Frau, Andrea, gründet er einen kleinen Cateringservice, die nur Liebesmenüs herstellt. Doch das geht nur solange gut, wie er seine anzüglichen Gerichte für Ehepaare kocht. Als auch Männer aus Wirtschaft und Politik bedient werden, beginnen Intrigen, Skandalfotos und Vertuschungen, mitten in der Finanzkrise, die sogar den Manager des Jahres zu Fall bringen. Wie kann ein kleiner Koch das aushalten? Schluss machen? Aber er braucht doch das Geld für seine Familie in Sri Lanka! Martin Suter zeigt uns, das Essen mehr sein kann. Es geht ihm auch um wahre Liebe, Wahrheit und unsere Gesellschaft. Durch das ganze Buch zieht sich ein Vergleich zwischen unserer Wohlstandsgesellschaft und einem Land in dem Krieg und Hunger herrschen. Ein spannendes, sehr zu empfehlendes Buch, gerade durch seine Aktualität und Vielschichtigkeit!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
sinnlich, elegant, spannend, sozialkritisch
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Maravan, ein tamilischer Asylant aus Sri Lanka, als Hilfskraft in einem Züricher Haubenlokal beschäftigt, baut nach seinem Rausschmiss ein erfolgreiches Catering-Service namens "Love Food" auf. Mit den aphrodisischen Rezepten seiner tamilischen Großtante bringt er zuerst nur das Liebesleben von Ehepaaren in Schwung.Doch schon bald ändert sich seine Klientel: bald nehmen... Maravan, ein tamilischer Asylant aus Sri Lanka, als Hilfskraft in einem Züricher Haubenlokal beschäftigt, baut nach seinem Rausschmiss ein erfolgreiches Catering-Service namens "Love Food" auf. Mit den aphrodisischen Rezepten seiner tamilischen Großtante bringt er zuerst nur das Liebesleben von Ehepaaren in Schwung.Doch schon bald ändert sich seine Klientel: bald nehmen finanzkräftige Manager aus Politik und Wirtschaft seine Dienste in Anspruch. Martin Suter schreibt elegant wie immer, spannend, sozialkritisch und sinnlich. .....und der Duft von fritterten Curryblättern und Zimt weht uns bei jeder Seite entgegen....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Kochen für die Sinnlichkeit
von Thomas Ludwig aus Coburg am 03.01.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Catering-Service zur Steigerung der Libido - eine brillante Idee, die aber auch gewisse Schattenseiten hat. Doch vor allem in den "höheren Kreisen" findet dieses Angebot großen Anklang, obwohl da die Männer weniger an ihre "rechtmäßigen" Partnerinnen denken. Es läuft jedoch nicht immer alles so, wie die Beteiligten es... Ein Catering-Service zur Steigerung der Libido - eine brillante Idee, die aber auch gewisse Schattenseiten hat. Doch vor allem in den "höheren Kreisen" findet dieses Angebot großen Anklang, obwohl da die Männer weniger an ihre "rechtmäßigen" Partnerinnen denken. Es läuft jedoch nicht immer alles so, wie die Beteiligten es erwartet haben. Es war gewissermaßen erfrischend, die Wirtschaftskrise mal aus einem anderen Blickwinkel zu erlesen. Die Darstellung dieser Verkommenheit bei den Drahtziehern der Wirtschaft und Politik war meiner Ansicht nach recht gut beschrieben, wenn ich auch davon ausgehe, dass es in der Realität weitaus schlimmer sein dürfte ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Koch
von einer Kundin/einem Kunden am 21.10.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die Leser können sich auf Martin Suter, “Der Koch“, freuen, denn es ist eine originelle und besondere Geschichte in der es um Liebe, Kochen und der weltweiten Finanzkrise geht. Eislutscher aus Lakritze-Honig-Ghee, Ladies'-Fingers-Curry und viele andere Leckerein zu einem Menü kreiert, welches nach dem Verzehr in erotische Stimmung versetzt, spielt... Die Leser können sich auf Martin Suter, “Der Koch“, freuen, denn es ist eine originelle und besondere Geschichte in der es um Liebe, Kochen und der weltweiten Finanzkrise geht. Eislutscher aus Lakritze-Honig-Ghee, Ladies'-Fingers-Curry und viele andere Leckerein zu einem Menü kreiert, welches nach dem Verzehr in erotische Stimmung versetzt, spielt eine zentrale Rolle in diesem Roman. Der Tamile Maravan hat durch seine Großtante leidenschaftliches Kochen gelernt und gründet mit seiner Kollegin Andrea in der Schweiz die Agentur „Love-Food“ welche aphrodisische Mehrgängemenüs anbietet. Der Genuss des Liebesmenüs bleibt nicht ohne Folgen. Zu seinen Gästen gehören nicht nur Paare einer Sexualtherapie sondern auch Männer aus Politik und Wirtschaft, die illegalen Waffenhandel betreiben... Ein ganz tolles Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannung bis zum Schluss!!
von Isabella Hauser aus Sillpark, Innsbruck am 19.03.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wie tausende seiner Landsleute ist Maravan vor dem grausamen Bürgerkrieg in seiner Heimat Sri Lanka nach Europa geflohen Nun fristet der tamilische Asylwerber ein Leben als Küchenhilfe in einem Zürcher Nobelrestaurant. Niemand ahnt, dass der leideschaftliche Koch Maravan ein Meister der ayurvedischen Küche ist - und außerdem das Geheimnis der Zubereitung... Wie tausende seiner Landsleute ist Maravan vor dem grausamen Bürgerkrieg in seiner Heimat Sri Lanka nach Europa geflohen Nun fristet der tamilische Asylwerber ein Leben als Küchenhilfe in einem Zürcher Nobelrestaurant. Niemand ahnt, dass der leideschaftliche Koch Maravan ein Meister der ayurvedischen Küche ist - und außerdem das Geheimnis der Zubereitung aphrodisierender Speisen kennt. Als er gefeuert wird, schlägt ihm seine Kollegin Andrea eine besondere Geschäftsidee vor: Liebesmenüs für Paare, die ihre Beziehung neu beleben wollen. Da der Erfolg sich herumspricht, bekommen Maravan und Andrea ganz andere Kunden als ursprünglich geplant: Größen aus Politik und Wirtschaft und deren "Begleiterinnen". Als internationale Spekulationen, undurchsichtige Deals und Waffenhandel ins Spiel kommen, beginnt sogar das harmlose Geschäft mit dem aphrodisierenden Essen seine Unschuld zu verlieren ... Raffiniert verbindet Autor Martin Suter die Geschicke seiner beiden Hauptfiguren mit der Wirtschaftskrise und dem Schicksal ihrer Akteure.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
3 Michelin-Sterne für diesen Koch
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Bereits das Titelbild ist ein Versprechen. Bei der Einlösung trifft handwerkliche Meisterklasse auf prickelnde Handlung. Beste Zutaten finden ihre perfekte Zubereitung. Die herben und süßlichen Aromen ergänzen sich raffiniert zu einem vollendeten Sternemenü. Ein Fest für alle Sinne, gerade auch weil Martin Suter den entlarvenden Blick hinter... Bereits das Titelbild ist ein Versprechen. Bei der Einlösung trifft handwerkliche Meisterklasse auf prickelnde Handlung. Beste Zutaten finden ihre perfekte Zubereitung. Die herben und süßlichen Aromen ergänzen sich raffiniert zu einem vollendeten Sternemenü. Ein Fest für alle Sinne, gerade auch weil Martin Suter den entlarvenden Blick hinter alle Fassaden so scheinbar beiläufig erzählt. 3 Michelin-Sterne für Martin Suter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Koch
von Eva Schmidt aus Düsseldorf, Arcaden am 21.01.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Genießen Sie diesen Roman von Martin Suter langsam und mit viel Genuss, - eben wie ein perfektes Menü. Lassen Sie sich Personen und Geschichte wie eine besonders raffinierte Vorspeise servieren. Danach das Hauptmenü, aussagekräftig, hintergründig, ungewöhnlich in der Zusammensetzung. Und zum Schluss die Nachspeise, die langsam auf der Zunge zergeht und... Genießen Sie diesen Roman von Martin Suter langsam und mit viel Genuss, - eben wie ein perfektes Menü. Lassen Sie sich Personen und Geschichte wie eine besonders raffinierte Vorspeise servieren. Danach das Hauptmenü, aussagekräftig, hintergründig, ungewöhnlich in der Zusammensetzung. Und zum Schluss die Nachspeise, die langsam auf der Zunge zergeht und einen leicht bittersüßen Nachgeschmack hinterlässt. Ein wunderbarer Suter, der Hunger auf mehr macht! Lassen Sie sich überraschen und verwöhnen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
guter Unterhaltungsroman
von einer Kundin/einem Kunden am 10.02.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe mich bei der Lektüre gut unterhalten gefühlt. Vor dem Hintergrund von Bürgerkrieg (in Sri Lanka), Krise (in der Weltfinanzwirtschaft) und der Selbstfindung des tamilischen Asylanten (des Kochs Maravan) wird die aphrodisische Wirkung einer molekularen Küche mit ayurvedischen Einflüssen zum eigentlichen Thema des Buches. Letztendlich aber scheint mir... Ich habe mich bei der Lektüre gut unterhalten gefühlt. Vor dem Hintergrund von Bürgerkrieg (in Sri Lanka), Krise (in der Weltfinanzwirtschaft) und der Selbstfindung des tamilischen Asylanten (des Kochs Maravan) wird die aphrodisische Wirkung einer molekularen Küche mit ayurvedischen Einflüssen zum eigentlichen Thema des Buches. Letztendlich aber scheint mir die Mischung aus Zeitgeschehen, Kriminalstory und Sinnlichkeit zu sehr unter einem verkaufsfördernden Aspekt kalkuliert. Die Rezepte am Ende des Buches sind für Liebhaber der exotischen Küche eine Bereicherung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Kulinarisches Lesevergnügen
von Anne Granzow aus Aarau am 11.02.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Martin Suter erzählt in seinem neuesten Roman die Geschichte des Tamilen Maravan, der die Kunst der aphrodisierenden ayurvedischen Küche beherrscht. Aus der Not heraus eröffnet Maravan einen Cateringservice der besonderen Art: er bekocht Paare mit erotischen Menüs.Doch es dauert nicht lange, bis auch zwielichtige Gestalten aus der Wirtschaft auf... Martin Suter erzählt in seinem neuesten Roman die Geschichte des Tamilen Maravan, der die Kunst der aphrodisierenden ayurvedischen Küche beherrscht. Aus der Not heraus eröffnet Maravan einen Cateringservice der besonderen Art: er bekocht Paare mit erotischen Menüs.Doch es dauert nicht lange, bis auch zwielichtige Gestalten aus der Wirtschaft auf diesen Service aufmerksam werden....spannend und unterhaltsam ist diese Geschichte, in der auch aktuelle Themen, wie Wirtschaftskrise und Migrationsprobleme eine Rolle spielen. Als besonderes Bonbon findet der Leser am Ende des Buches die Rezepte der Liebesmenüs zum Nachkochen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Kochkunst einmal anders
von einer Kundin/einem Kunden am 31.01.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der junge Tamile Maravan arbeitet als Hilfskraft in einem Edelrestaurant in der Schweiz. Doch seine Fähigkeiten sind andere. Durch seine Großtante Nangay hat er die Kunst erlernt, aphrodisisch zu kochen. So auch für seine Kollegin Andrea. Im Restaurant "leiht" er sich dafür einen Rotationsverdampfer aus. Dies wird bemerkt und... Der junge Tamile Maravan arbeitet als Hilfskraft in einem Edelrestaurant in der Schweiz. Doch seine Fähigkeiten sind andere. Durch seine Großtante Nangay hat er die Kunst erlernt, aphrodisisch zu kochen. So auch für seine Kollegin Andrea. Im Restaurant "leiht" er sich dafür einen Rotationsverdampfer aus. Dies wird bemerkt und er fliegt aus dem Restaurant. Andrea solidarisiert sich und wird ebenfalls entlassen. Andrea hat dann die Geschäftsidee. Maravan und Andrea gründen die Firma "Love Food". Ihre Kunden sind zahlungskräftig und einflussreich. Immer mehr erkennen sie Zusammenhänge zwischen Wirtschaft und Politik. Martin Suter beschreibt mit einer unnachahmlichen klaren Sprache das aktuelle Zeitgeschehen. Er führt ein in die ayurvedische Küche, verbindet dies mit der Tagespolitik. Als Höhepunkt gibt es im Anschluss Maravans Rezepte mit Quellenangaben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Für Freunde des guten Geschmacks
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Lassen sie sich entführen in die Kunst der aphrodisischen Küche. Doch Vorsicht, auch hier gilt: " Was dem einen Freud ist dem anderen ..." Ein Lesevergnügen für Liebhaber der guten Küche sowie für Krimifans gleichermaßen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Koch
von Daniela Bechtel aus Frankenthal (Pfalz) am 25.01.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

In einem 3-Sterne-Lokal arbeitet ein Asylant aus Sri Lanka als Küchenhilfe. Weit unter seinem Niveau, denn niemand ahnt, dass Maravan ein begnadeter Koch ist. Jeder, der seine Gerichte probiert, will am liebsten sofort mit demjenigen, der ihm beim Essen gerade gegenüber sitzt ins Bett gehen. Gemeinsam mit seiner Kollegin... In einem 3-Sterne-Lokal arbeitet ein Asylant aus Sri Lanka als Küchenhilfe. Weit unter seinem Niveau, denn niemand ahnt, dass Maravan ein begnadeter Koch ist. Jeder, der seine Gerichte probiert, will am liebsten sofort mit demjenigen, der ihm beim Essen gerade gegenüber sitzt ins Bett gehen. Gemeinsam mit seiner Kollegin macht er einen Love-Food-Cateringservice auf. Die Vorkosterin, eine Sexualtherapeutin, ist so begeistert, dass sie all ihre Patienten aus der Paartherapie zu ihnen schickt. Als dann aber Männer aus Wirtschaft u. Politik kommen, beginnen für Love-Food die Schwiriegkeiten. Suter schafft es auf unnachahmliche Weise den Leser nicht nur tief in Maravans Töpfe schauen zu lassen, sondern er bindet auch den kaum wahrgenommenen Bürgerkrieg in Sri Lanka u. die hoch aktuellen Zusammenhänge der gegenwärtigen Weltpolitik in seine Geschichte ein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
.
von Calvin Krüger am 14.02.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der neue Suter ist wie immer, sehr flüssig geschrieben, hervorragend recherchiert und in einem Zug durchgelesen. Auch die Geschichte hat mich an diesem Roman sehr fasziniert. Was mir aber sauer aufgestossen ist, ist dass es Suter nicht schafft echte Charaktere zu zeichnen. Die Detailverliebtheit die er für die Beschreibungen des... Der neue Suter ist wie immer, sehr flüssig geschrieben, hervorragend recherchiert und in einem Zug durchgelesen. Auch die Geschichte hat mich an diesem Roman sehr fasziniert. Was mir aber sauer aufgestossen ist, ist dass es Suter nicht schafft echte Charaktere zu zeichnen. Die Detailverliebtheit die er für die Beschreibungen des Kochens braucht, übernimmt er leider überhaupt nicht für die Figuren. In ihrer Gesamtheit bleiben sie so platt und man kann wenig Empathie entwickeln. Trotz allem ein lesenswertes, angenehm geschriebenes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Krieg, Frieden und die aphrodisierenden Geheimnisse der ayurvedischen Küche - eine Glanzleistung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Erotisch, mit spannenden Kochvorschlägen und einer interessanten Geschichte, ich fand diese Mischung interessant und sehr kurzweilig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Liebe,Essen,Politik.... Ich liebe Suter und seine Ideen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Tamile versucht sich in Europa als Koch, ein wahrer Gewürzkünstler. Doch der Erfolg bleibt aus. Erotisch, aphrodisierend aber vor allem geschäftlich. Ein schöner Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Aussergewöhnlich, spannend, hochinteressant
von Evelyn Kaltenbach aus Basel am 18.11.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Von der Idee des Love Food zum politischen Background bis zum Schreibstil ganz grosse Klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Kundenbewertungen