orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der König von Berlin

(4)
Der Hauptgewinn! Der junge und ehrgeizige Kommissar Lanner aus dem niedersächsischen Cloppenburg wird tatsächlich nach Berlin versetzt. Allerdings erwarten ihn dort Kollegen, die ihn als «Dorfsheriff» schikanieren, eine Bevölkerung ohne den geringsten Respekt und eine Stadt, die ihn mit ihrer anregenden Mischung aus Minderwertigkeitskomplex und Grössenwahn in immer neue Bredouillen bringt. Dazu die Leiche eines Mannes, der vor Monaten im Garten seines Mietshauses vergraben wurde, den niemand kannte, in dessen Wohnung man jedoch Unmengen von Bargeld findet. Obendrein ereilt den Chef der grössten Schädlingsbekämpfungsfirma ein mysteriöser Tod, und kurz darauf wird Berlin von einer gewaltigen Rattenplage bedroht … Die sich dramatisch entwickelnden Fälle überfordern Lanner bald noch mehr als die Stadt. Zum einzigen Verbündeten wird ausgerechnet ein alter Mitschüler und Feind aus Cloppenburg, der schon vor langer Zeit in Berlin gestrandet ist und als Aushilfskammerjäger arbeitet. Die beiden machen sich an die Enträtselung eines Geheimnisses, das sie sehr viel tiefer in die Abgründe und den Organismus Berlins führt, als sie sich das eigentlich gewünscht hätten. Der neue Horst Evers – umwerfend komisch, unglaublich spannend und undurchschaubar wie das Leben selbst.
Rezension
Fesselnd und irre komisch. Sehr vergnügliche Lektüre!
Portrait
Horst Evers, geboren 1967 in der Nähe von Diepholz in Niedersachsen, studierte Germanistik und Publizistik in Berlin und jobbte als Taxifahrer und Eilzusteller bei der Post. Er erhielt u.a. den Deutschen Kabarettpreis und den Deutschen Kleinkunstpreis. Jeden Sonntag ist er auf radioeins zu hören. Seine Geschichtenbände, zuletzt «Für Eile fehlt mir die Zeit» (2011) und «Wäre ich du, würde ich mich lieben» (2013), wie auch sein Roman «Alles ausser irdisch» (2016) sind Bestseller. Horst Evers lebt mit seiner Familie in Berlin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644112117
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 20.393
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32306647
    Urlaub mit Punkt Punkt Punkt
    von Horst Evers
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42502262
    Alles außer irdisch
    von Horst Evers
    eBook
    Fr. 18.50
  • 42785826
    Vergiss ihn nicht
    von Liane Moriarty
    eBook
    Fr. 8.00
  • 33538950
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39015839
    Vom Mentalen her quasi Weltmeister
    von Horst Evers
    eBook
    Fr. 19.00
  • 38531679
    Deichmörder
    von Hendrik Berg
    eBook
    Fr. 8.90
  • 43430707
    Sophia, der Tod und ich
    von Thees Uhlmann
    eBook
    Fr. 19.00
  • 42420887
    Weil du bei mir bist
    von Anna McPartlin
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42437651
    Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (3)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 42220895
    Neununddreißigneunzig
    von Frédéric Beigbeder
    eBook
    Fr. 12.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36608051
    Wäre ich du, würde ich mich lieben
    von Horst Evers
    eBook
    Fr. 11.50
  • 31168470
    Sommerfest
    von Frank Goosen
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 32306647
    Urlaub mit Punkt Punkt Punkt
    von Horst Evers
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31356845
    On se left you see se Siegessäule
    von Tilman Birr
    eBook
    Fr. 8.90
  • 36285540
    Kalte Macht
    von Jan Faber
    (4)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 24478764
    Kühlfach 4
    von Jutta Profijt
    (2)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 26801583
    Der Prinzessinnenmörder
    von Andreas Föhr
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 35379379
    Ihr müsst bleiben, ich darf gehen
    von Dietmar Wischmeyer
    eBook
    Fr. 8.50
  • 42162737
    Gebrauchsanweisung für Berlin
    von Jakob Hein
    eBook
    Fr. 14.50
  • 26183009
    Kühlfach zu vermieten
    von Jutta Profijt
    (2)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 41335786
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942264
    Kühn hat zu tun
    von Jan Weiler
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
1

Die Ratten sind los
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2013

Hauptkommissar Lanner aus der niedersächsischen Provinz tritt seinen Dienst in Berlin an und wird von sämtlichen Kollegen nur als Landei verspottet. Und gleich sein erster Fall hat es in sich: Der selbsternannte König von Berlin, seines Zeichens Inhaber eines großen Unternehmens, das Ratten und andere Schädlinge bekämpft, ist zu... Hauptkommissar Lanner aus der niedersächsischen Provinz tritt seinen Dienst in Berlin an und wird von sämtlichen Kollegen nur als Landei verspottet. Und gleich sein erster Fall hat es in sich: Der selbsternannte König von Berlin, seines Zeichens Inhaber eines großen Unternehmens, das Ratten und andere Schädlinge bekämpft, ist zu Tode gekommen und es scheint ganz so, als ob einige einflussreiche Berliner Persönlichkeiten etwas gegen die Aufklärung des Falles haben. Als dann auch noch eine enorme Rattenplage die Stadt heimsucht, droht Berlin fast im Chaos zu versinken. Aber Lanner und einige Kammerjäger geben nicht auf. Horst Evers gelang ein skurriler, aber auch spannender Krimi, der seinesgleichen sucht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sa(tier)isch gut
von maleur aus Berlin am 02.10.2015

Der junge Kommissar Carsten Lanner kommt von Cloppenburg (Niedersachsen) nach Berlin Hier ermittelt er in dem Fall des ermordeten Kaminski, dessen Leiche bei einem Kammerjägereinsatz entdeckt wird. Lanner muss nicht nur den Mordfall aufklären, er kämpft auch gegen die Respektlosigkeit der Kollegen ist ortsfremd und muss sich erst an... Der junge Kommissar Carsten Lanner kommt von Cloppenburg (Niedersachsen) nach Berlin Hier ermittelt er in dem Fall des ermordeten Kaminski, dessen Leiche bei einem Kammerjägereinsatz entdeckt wird. Lanner muss nicht nur den Mordfall aufklären, er kämpft auch gegen die Respektlosigkeit der Kollegen ist ortsfremd und muss sich erst an die Eigenheiten der Berliner gewöhnen. Er durchschaut oft gar nicht oder zu spät die Fallen oder Manipulationen der Kollegen. In dem Krimi geht es keinesfalls nur um die Ermittlung des Todesfalls, es geht auch um Machtanspruch der Beteiligten und Verdächtigen, Seilschaften und Filz in Politik und Wirtschaft und um den Verfall moralischer Ansprüche. Das Buch ist hintergründig satirisch geschrieben, wobei Informationen einiger realer Kriminalfälle erkennbar mit verarbeitet wurden. Die Charaktere sind oftmals karikativ Überzeichnet. Und auch hier kann man bei einigen der Beteiligen die Parallelen zu real existierenden Personen finden, obwohl sie natürlich literarisch verfremdet sind. Meiner Meinung nach kam der Fall Kaminski viel zu kurz und die Lösung hat mich ebenfalls nicht sehr begeistert. Bei Kaminskis Hintergrund war da doch sicherlich mehr drin. Herr Evers, zu dem Thema lässt sich doch noch mal ein Krimi schreiben. Ich selbst musste mir teilweise Mühe geben auseinanderzuhalten WER mit oder gegen WEN oder WAS. Gut gefallen haben mir die Recherche des Autors im Kammerjägermilieu und die Kenntnis zur Rattenpopulation. Ich war beim Erwerb des Buches etwas skeptisch, denn ich habe schon einige Krimis von Comedians, Satirikern und Schauspielern gelesen. Hier war ich aber angenehm enttäuscht. Fazit: Wer Spaß an skurrilen Krimis hat, der muss das Buch unbedingt lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
amüsant
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Ingbert am 30.04.2014

Am Anfang sehr amüsant, was sich auch immer wieder im Buch wiederholt. Habe es noch nicht ganz gelesen und kann daher mehr noch nicht sagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts für mich!
von einer Kundin/einem Kunden aus Syke am 25.03.2016

Wie weit bin ich gekommen bis ich das Handtuch geworfen habe? Seite 20? Zugegeben, wenn man am Anfang in die Irre geleitet wird mit dem ersten Leichenfund, ist das ganz nett gemacht. Wenn aber schon 3 Seiten weiter ein minderbemittelter Spurensicherer Spaß daran hat seinen Vorgesetzten zu mobben, ... Wie weit bin ich gekommen bis ich das Handtuch geworfen habe? Seite 20? Zugegeben, wenn man am Anfang in die Irre geleitet wird mit dem ersten Leichenfund, ist das ganz nett gemacht. Wenn aber schon 3 Seiten weiter ein minderbemittelter Spurensicherer Spaß daran hat seinen Vorgesetzten zu mobben, denn nichts anderes ist diese "Verarsche" und der auch noch geradezu danach schreit, ist mir der Spass vergangen. Ich werde nur im Notfall weiter lesen. Schade um das Geld.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Berlin mal aus einer ganz anderen Perspektive. Lustiger Krimi - Horst Evers in ungewohnter Form.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender Krimi !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Horst Evers kann auch Krimis schreiben. Für alle Fans ein echtes MUSS. Großartig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Vorsicht bei Ungezieferphobie. Ein norddeutsches Landei muss in Berlin seinen ersten großen Fall knacken. Viel trockener Humor trifft auf eine Menge Ratten ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial!
von Cora Lein aus Berlin am 19.02.2014
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Inhalt: Eine Leiche wird gefunden, aber keine gewöhnliche, es handelt sich um eine Ratte. Die Kammerjäger Toni und Georg wissen: Wo eine Leiche liegt, da gibt es mehrere! Sie finden den Bau der Ratten und darin eine Leiche, diesmal menschlicher Natur. Als dann auch noch der verhasste Schulfreund von Georg,... Inhalt: Eine Leiche wird gefunden, aber keine gewöhnliche, es handelt sich um eine Ratte. Die Kammerjäger Toni und Georg wissen: Wo eine Leiche liegt, da gibt es mehrere! Sie finden den Bau der Ratten und darin eine Leiche, diesmal menschlicher Natur. Als dann auch noch der verhasste Schulfreund von Georg, Hauptkommissar Lanner, die Ermittlungen aufnimmt entdecken sie unvorstellbares im Herzen von Berlin … Stil: Ich mag Horst Evers und seine Art Dinge, die trocken sind, absolut witzig zu beschreiben und vorzutragen. Normalerweise sind es kleine Kurzgeschichten, die Evers seinen Zuhörern eröffnet, aber mit diesem Kriminalroman hat er gezeigt, dass viel mehr in ihm steckt. Die Geschichte ist logisch, witzig und macht einfach nur Spaß. Durch die, doch sehr wandelbare Stimme war jede Sekunde des zuhörens ein Genuss. Charaktere: Ich bin ganz großer Fan von Toni. Der polnische Kammerjäger, kann ganz gut Deutsch, hat aber festgestellt, dass er mit “ist gut – ist nicht gut – ist egal” viel weiter kommt und genau diese Einfachheit macht ihn zu meinem Liebling Georg, der kleine vertrottelte, entpuppt sich doch als sehr liebenswürdig und passt hervorragend in seine Rolle. Hauptkommissar Lanner, ein nordischer Typ, der es echt schwer hat mit den Berlinern. Ich musste immer wieder lachen, wie Lanner uns Berliner empfand und seine Gedanken dazu waren so toll, dass man ihn lieb haben muss. Cover: Das Cover passt, da die Berliner U-Bahn eine Rolle in der Geschichte spielt, was nun das Federvieh auf der Bahnsteigkante verloren hat, dass weiß ich nun nicht. Fazit: Ein absolutes must read / hear für alle,die Humor lieben. Dieser Kriminalroman ist leicht, kommt ohne Blut aus und ist sogar für Kinder geeignet. Eine wundervolle Geschichte, die gerade für Berliner ein ganz besonderer Genuss ist. Auch nicht Berliner können der Geschichte ohne Probleme folgen – und lernen das mürrische Volk somit gleich ganz gut kennen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, witzig und sehr einfallsreich
von bookmark am 25.11.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Da man Horst Evers ja bisher nur eher klamaukig kennt, war ich mir bei dem Krimi nicht immer sicher, ob jetzt gleich ein Witz kommt oder ob das Buch ernst gemeint ist. Das lag aber sicher an mir. Die Idee zu dem Buch ist toll, da muß man erst mal drauf kommen. Eine... Da man Horst Evers ja bisher nur eher klamaukig kennt, war ich mir bei dem Krimi nicht immer sicher, ob jetzt gleich ein Witz kommt oder ob das Buch ernst gemeint ist. Das lag aber sicher an mir. Die Idee zu dem Buch ist toll, da muß man erst mal drauf kommen. Eine Rattenplage rollt auf Berlin zu, vermeintlich von "finsteren" Mächten gesteuert, es gibt auch einen Toten und der Kommissar Lanner, gerade aus Cloppenburg nach Berlin versetzt, soll den Fall lösen. "Dorfsheriff" Lanner kennt sich in Berlin nicht aus und irgendwie ist ihm die Stadt auch viel zu groß. Daraus entstehen dann wirklich witzige Verwicklungen und Mißverständnisse, die für manchen Lacher sorgen. Spannend ist es auf jeden Fall auch und man hat mit dem Buch wirklich viel Freude. Viele Seitenhiebe auf die Berliner Politik Szene lassen uns außerdem hinter die Fassade von Berlin schauen und da ist sicher ganz viel Wahrheit zu finden. Am Besten fand ich die Stelle als man der Meinung war, die ideale Rattenfalle für Berlin gefunden zu haben."...Praktisch alle Kanäle führen die Ratten der Stadt direkt dorthin....Als läge darin der eigentliche Sinn dieses Gebäudes: ein Auffangbecken für die Ratten der Stadt zu sein." Ich hätte da auf das Rote Rathaus oder das Kanzleramt getippt, war aber leider nicht so.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fiktion oder Wirklichkeit??
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 21.11.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nun,daß ich mal so eine Überschrift über ein Buch von Horst Evers setzen würde,hätte ich nie gedacht.In einer wunderbar lakonischen,humorvollen Art erzählt er von einem Kommissar aus Cloppenburg,seinem ehemaligen Schulkamerad der nach dem Studium nun Rattenfänger ist und dem wichtigsten Utensil einer Mordermittlung(einem Kaffeeautomaten!!!!).Der selbsternannte König von Berlin ist... Nun,daß ich mal so eine Überschrift über ein Buch von Horst Evers setzen würde,hätte ich nie gedacht.In einer wunderbar lakonischen,humorvollen Art erzählt er von einem Kommissar aus Cloppenburg,seinem ehemaligen Schulkamerad der nach dem Studium nun Rattenfänger ist und dem wichtigsten Utensil einer Mordermittlung(einem Kaffeeautomaten!!!!).Der selbsternannte König von Berlin ist ein gerissener Schädlingsbekämpfer.Mit viel List und Tücke hat er sich einen Platz bei den Oberen gesichert.Denn er allein kann bestimmen,ob ,wo und wann Ratten vernichtet oder aber in den Krieg geschickt werden.Denn ein Krieg bricht nach seinem Tod aus.Die Erben sind nicht in die grossen Pläne eingeweiht und müssen erst mühsam dahinterkommen.Die Sekretärin weiß mal wieder mehr und der Kommissar aus Cloppenburg hat seine grosse Chance.Ein skuriller,aber nicht minder spannender Krimi,der mich mit dem Gedanken zurückgelassen hat,daß dieser Plan sehr wohl Realität sein könnte.Oder schon ist??????

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der König von Berlin
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Komsich, witzig, ironisch - vergnügliche Krimilektüre. Die Berliner Filz- und Vetternwirtschaft wird kräftig durch den Kakao gezogen, es geht drunter und drüber - ich hätte gerne noch mehr davon gelesen .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Horst Evers kann nicht nur wunderbare Kurzgeschichten schreiben, nein, auch einen richtig spannenden Krimi, mit einer dicken Portion Humor und Wortwitz!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Jede Menge Ratten und jede Menge Anspielungen auf die Politik usw. Gut f alle, die auch mal etwas Überdrehtes oder Verrücktes mögen. Ich fand es witzig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannend-komischer Krimi aus Berlin
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Hauptkommissar Lanner wird endlich nach Berlin versetzt - und dort als Landei verspottet. Er hat gleich zu Beginn seiner Karriere mit einer Leiche zu tun und mit einer Rattenplage - ein äußerst dramatischer Fall, in dem sogar einflussreiche Berliner Persönlichkeiten verwickelt sind. Unter Lebensgefahr und mit Hilfe der besten Kammerjäger... Hauptkommissar Lanner wird endlich nach Berlin versetzt - und dort als Landei verspottet. Er hat gleich zu Beginn seiner Karriere mit einer Leiche zu tun und mit einer Rattenplage - ein äußerst dramatischer Fall, in dem sogar einflussreiche Berliner Persönlichkeiten verwickelt sind. Unter Lebensgefahr und mit Hilfe der besten Kammerjäger Berlins und seiner Assistentin kommt er der Lösung endlich näher. Und so entlarven sie auch den echten König von Berlin. Ein urkomischer und bis zur letzten Seite spannend erzählter Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der König von Berlin

Der König von Berlin

von Horst Evers

(4)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Voll streng, Frau Freitag!

Voll streng, Frau Freitag!

von Frau Freitag

(1)
eBook
Fr. 10.00
+
=

für

Fr. 21.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen