orellfuessli.ch

Der Kosakenaufstand unter Bohdan Chmel’nyc’kyj

Die Geburtsstunde der ukrainischen politischen Gemeinschaft?

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: I. Einleitung
Im Jahr 1648 entfachte der Kosakenführer Bohdan Chmel’nyc’kyj einen der grössten Aufstände der frühneuzeitlichen osteuropäischen Geschichte. Fast zehn Jahre sollte sich dieser Aufstand hinziehen und den weiteren Verlauf der Geschichte Osteuropas massgeblich prägen. Der Aufstand markiert den Zeitpunkt des beginnenden Machtverfalls des polnischen-litauischen Reiches, den Eintritt des Zarenreichs in das Spiel um die westlich von ihm gelegenen Gebiete und das Erscheinen eines geographisch definierten kosakisch-ukrainischen Raums. Seiner historischen Bedeutsamkeit entsprechend hat dieses Jahrzehnt besondere Aufmerksamkeit der osteuropäischen wie der westlichen Historiographie erfahren. Die Forschungsarbeiten zeichnen sich durch eine Vielzahl von Kontroversen aus und stehen nicht selten in Zusammenhang mit politischer Instrumentalisierung. Für ukrainische Historiker schien die Maxime zu gelten, die ukrainische Eigenstaatlichkeit für diese Zeit nachzuweisen und so spätere Unabhängigkeitsbestrebungen zu legitimieren. Russische und dann sowjetische Forscher fanden in dieser Periode Argumente für die Einordnung der Ukraine in den russischen bzw. sowjetischen Staatsverband. Auch nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion verlor diese Diskussion nicht an Brisanz.
Mit der Politisierung, so kritisiert Kumke, ging eine stark dualistische Sichtweise einher, die in der ukrainischen und westlichen Forschung dazu führte, dass die Kosaken als abgeschlossenes Phänomen betrachtet wurden. Dieses wurde mit den Attributen „Freiheitsstreben“ und „demokratisch organsiert“ versehen und so als Antagonismus zur polnischen Feudalherrschaft und russischen Despotie konzipiert. Der Aufstand Chmel’nyc’kyjs wurde sodann mit der Gründung eines Kosakenstaates gleichgesetzt, dem dieselben Merkmale zugeschrieben wurden. Problematisch erscheinen diese aufgrund der verwendeten modernen Terminologien. Das Diktum der demokratisch organisierten Kosaken eignet sich nur bedingt, um eine Gemeinschaft zu beschreiben, die weder mit dem Mehrheitsprinzip vertraut war und noch einen abstrakten Begriff von individueller Freiheit entwickelt hatte. Staatliche Züge können in dem von den Kosaken beherrschten Gebiet durchaus ausgemacht werden, doch um einen Staat im Sinne Webers handelte es sich nicht...
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 31, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783656167181
Verlag GRIN
eBook
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26289303
    Der Grosse Nordische Krieg 1700 - 1721 - Der Kampf um die Ostseeherrschaft
    von Franziska Drax
    eBook
    Fr. 13.90
  • 33835045
    Schwangerschaft und Geburt begleiten mit Naturheilkunde, Homöopathie, Schüsslersalzen (Biochemie) und Pflanzenheilkunde
    von Robert Kopf
    eBook
    Fr. 5.50
  • 26320750
    Schengen und die Europäische Nachbarschaftspolitik: Exklusion vs. Integration?
    von Kalle Hübner
    eBook
    Fr. 8.90
  • 31773455
    Does a Grounded Theory dissociated from its epistemological bases make sense?
    von Anna-Maria Damalis
    eBook
    Fr. 13.90
  • 36476727
    Eine kurze Geschichte der Menschheit
    von Yuval Noah Harari
    (14)
    eBook
    Fr. 13.90
  • 32430559
    Schnelles Denken, langsames Denken
    von Daniel Kahneman
    eBook
    Fr. 10.90
  • 55056799
    Die Weltanschauung des Steve Bannon
    von Ingmar Blessing
    eBook
    Fr. 1.90
  • 54893251
    Die den Sturm ernten
    von Michael Lüders
    eBook
    Fr. 13.50
  • 46472157
    Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    eBook
    Fr. 11.50
  • 48779845
    Die Entschlüsselung des Alterns
    von Elissa Epel
    eBook
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Kosakenaufstand unter Bohdan Chmel’nyc’kyj

Der Kosakenaufstand unter Bohdan Chmel’nyc’kyj

von Anna-Maria Damalis

eBook
Fr. 12.90
+
=
Kosakenaufstände des 18. Jahrhunderts - Die Erhebungen unter Ivan Mazepa und Emel'jan Pugacev im Vergleich

Kosakenaufstände des 18. Jahrhunderts - Die Erhebungen unter Ivan Mazepa und Emel'jan Pugacev im Vergleich

von Keno Peterson

eBook
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 27.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen