orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Der Krieg hat kein weibliches Gesicht

„Ganze Züge voller Frauen gingen an die Front“, erinnert sich eine ehemalige Rotarmistin im Gespräch mit Swetlana Alexijewitsch. „Es waren nicht mehr genug Männer da. Sie waren gefallen. Lagen unter der Erde oder waren in Gefangenschaft.“ Die Frauen waren „bereit, für die Heimat zu sterben. So waren wir erzogen.“ Sie waren nicht nur Ärztinnen und Krankenschwestern, sondern auch Fliegerinnen, weibliche Scharfschützen und Panzersoldaten. Und sie waren jung: „Ich war noch so klein, als ich an die Front ging“, erzählt eine ehemalige Scharfschützin, „dass ich im Krieg noch gewachsen bin.“ Und sie waren für ihr Leben traumatisiert. Sie erzählen der Autorin vom Tod und vom Töten, von Blut, Dreck und Läusen, von Kriegsverbrechen, von Verwundungen, Schmerzen, Hunger und miserabler Ausrüstung – und wie man sie vergessen hat, als es nach dem Krieg darum ging, die „Helden“ zu feiern.
Das erschütternde Dokument einer ausgeblendeten Seite des Zweiten Weltkriegs: Rund eine Million Frauen haben in der Roten Armee gekämpft. Swetlana Alexijewitsch lässt sie zu Wort kommen.
Rezension
"Dieses Buch ist das erste der im letzten Jahr mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichneten russischen Schriftstellerin, und schon hier beweist sie, dass man ihr den Preis - über vierzig Jahre später - zu Recht verliehen hat."
Frank Raudszus, egotrip.de 14.01.2016
Portrait
Swetlana Alexijewitsch, 1948 in der Ukraine geboren, ist eine der wichtigsten Zeitzeugen der postsowjetischen Gesellschaft. Ihre Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem "Kurt-Tucholsky-Preis" des schwedischen PEN, mit dem "Triumph-Preis für Kunst und Literatur Russlands" und mit dem "Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung". 2013 erhielt Swetlana Alexijewitsch den "Friedenspreis des Deutschen Buchhandels" und 2015 den "Nobelpreis für Literatur".
Ganna-Maria Braungardt,
geboren 1956 in Crimmitschau, Studium in Woronesh, übersetzt seit 1991 aus dem Russischen, u. a. Werke von Ljudmila Ulitzkaja, Boris Akunin und Polina Daschkowa.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 359
Erscheinungsdatum 08.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46605-6
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 206/110/20 mm
Gewicht 332
Auflage 3. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 941111
    Die russischen Zaren
    von Hans-Joachim Torke
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 3181778
    Nie mehr nach Hause?
    von Ernst G. Schenck
    Buch
    Fr. 26.40
  • 32184585
    Meine Beichte
    von Leo N. Tolstoi
    (1)
    Buch
    Fr. 5.90
  • 36017731
    Der Krieg hat kein weibliches Gesicht
    von Swetlana Alexijewitsch
    Buch
    Fr. 31.90
  • 42498168
    Die Kraft der Kriegsenkel
    von Ingrid Meyer-Legrand
    Buch
    Fr. 23.90
  • 6726141
    Tagebuch 1920
    von Isaak Babel
    Buch
    Fr. 25.90
  • 32619423
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    (6)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 35361510
    Vom alten Schlag
    von E. B. Sledge
    (1)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 45273808
    Ich suche dich
    von Olga Watkins
    Buch
    Fr. 29.90
  • 45244499
    Höllensturz
    von Ian Kershaw
    (2)
    Buch
    Fr. 48.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Krieg hat kein weibliches Gesicht

Der Krieg hat kein weibliches Gesicht

von Swetlana Alexijewitsch

Buch
Fr. 17.90
+
=
Secondhand-Zeit

Secondhand-Zeit

von Swetlana Alexijewitsch

Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 35.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale