orellfuessli.ch

Der letzte Grieche

Roman. Ausgezeichnet mit dem Preis der SWR-Bestenliste 2011

(1)

»Eine amüsante Travestie der >Odyssee<.« Tilman Krause in >Die Welt<
Jannis Georgiadis, ein Bauernsohn aus Griechenland, sucht in den sechziger Jahren sein Glück in Schweden. Zunächst findet er dort das Paradies: Er kommt bei einem griechischen Arzt unter, der mit seiner Familie an einem idyllisch gelegenen See lebt, lernt dort das Schlittschuhlaufen und die Kälte kennen und träumt vom Studium der Hydrologie, um das Bewässerungssystem in Makedonien zu reformieren - bis er sich in das schwedische Kindermädchen Agneta verliebt. Als die junge, emanzipierte Frau ungeplant schwanger wird, scheitert nicht nur eine der Zukunftsvisionen des griechischen Gastarbeiters ...

Portrait

Aris Fioretos, 1960 in Göteborg geboren, ist schwedischer Schriftsteller griechisch-österreichischer Herkunft. Er studierte in Paris und an der Yale University. Heute ist er Professor für Ästhetik in Stockholm sowie Vize-Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Für seine Übersetzungen – u. a. von Hölderlin, Auster und Nabokov ins Schwedische – wie für sein eigenes Werk hat er zahlreiche Preise erhalten, zuletzt den Kellgrenpreis der Schwedischen Akademie (2011), den Preis der SWR-Bestenliste (2011) sowie den Grossen Preis des Samfundet De Nio (2013). 2010 hat er die erste kommentierte Werkausgabe von Nelly Sachs sowie eine Bildbiographie über die Autorin veröffentlicht. Auf Deutsch erschienen die Romane ›Die Seelensucherin‹ (2000), ›Die Wahrheit über Sascha Knisch‹ (2003), der Essayband ›Das Mass eines Fusses‹ (2008) und zuletzt ›Die halbe Sonne‹ (2013). Aris Fioretos lebt in Berlin und Stockholm.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14311-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/126/35 mm
Gewicht 398
Originaltitel Den siste greken
Verkaufsrang 13.254
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35146958
    Wovon wir träumten
    von Julie Otsuka
    (7)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 37822322
    Aller Tage Abend
    von Jenny Erpenbeck
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42221441
    Das Haus der zwanzigtausend Bücher
    von Sasha Abramsky
    (1)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 2842656
    Das Spiel ist aus
    von Jean Paul Sartre
    (6)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37256330
    Die Abenteuer des Joel Spazierer
    von Michael Köhlmeier
    Buch
    Fr. 17.90
  • 15494080
    Das Maß eines Fußes
    von Aris Fioretos
    Buch
    Fr. 31.90
  • 37256240
    Kanada
    von Richard Ford
    (4)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 35290960
    Liselotte, Fräulein Nowak und der Grieche
    von Florian Herb
    (6)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 4188807
    Ein perfekter Freund
    von Martin Suter
    (23)
    Buch
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Anspruchsvoller Lesegenuss
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 12.07.2014

Der in Schweden lebende Aris Fioretos ist griechisch-österreichischer Herkunft und hat hier ein sehr interessantes, hochliterarisches Buch geschrieben. Der Stil ist etwas gewöhnungsbedürftig, da der Autor nicht konventionell schreibt, sondern vielmehr kreuz und quer durch Zeit und Raum springt, Erinnerungen und Gegenwart ineinanderüberfließen lässt und durch seine Erzählweise eine... Der in Schweden lebende Aris Fioretos ist griechisch-österreichischer Herkunft und hat hier ein sehr interessantes, hochliterarisches Buch geschrieben. Der Stil ist etwas gewöhnungsbedürftig, da der Autor nicht konventionell schreibt, sondern vielmehr kreuz und quer durch Zeit und Raum springt, Erinnerungen und Gegenwart ineinanderüberfließen lässt und durch seine Erzählweise eine gewisse Distanz zu den Figuren besteht. Der Erzähler nimmt -fiktiv- ein Manuskript zur Hand, dass ihm übergeben wurde und das er nun bearbeiten und veröffentlichen soll. Es geht um die Geschichte der Familie Georgiadis, die 1922 aus Smyrna, heute Izmir, vertrieben wurde und in den Bergen Nordgriechenlands eine neue Heimat fand. Der Hauptprotagonist Jannis Georgiadis geht 1964 nach Schweden, weil dort seine Freundin Eli lebt. Er findet Unterschlupf bei einem griechischen Arzt und verliebt sich in eine junge Schwedin. Und er möchte gerne Hydrologie studieren. Durch seinen ungewöhnlichen Stil ist der Roman nicht ganz einfach zu lesen, zuweilen hält sich der Autor auch zu lange an Details auf, dennoch ein sehr empfehlenswerter Roman mit einem liebenswerten Helden, der trotz seiner ärmlichen Herkunft niemals den Glauben an eine bessere Zukunft verliert. Migration als positiver Lebensentwurf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der letzte Grieche

Der letzte Grieche

von Aris Fioretos

(1)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Die halbe Sonne

Die halbe Sonne

von Aris Fioretos

Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 32.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale