orellfuessli.ch

Der Mädchentausch - Neuauflage

(2)

Königlich amüsieren mit Sabine Ludwig.
Ach du doppeltes Lottchen! Camilla, Tochter von Baron Leopold, soll ihren Cousin Karl-Wilhelm heiraten - zumindest wenn es nach dem Testament ihrer Erbtante geht. Doch dann lernt sie im Zug nach Schloss Dünkelstein die freche Fridoline kennen und die Mädchen beschliessen, die Rollen zu tauschen. Ein turbulentes Verwechslungsspiel mit schusseligen Erwachsenen, witzigen Einfällen und einem höchst romantischen Ende beginnt.
Charmant, witzig, unverwechselbar - Sabine Ludwig! Endlich wieder da: die märchenhafte Verwechslungskomödie mit neuem Cover und Vignetten von Melanie Garanin.

Portrait
Sabine Ludwig, 1954 in Berlin geboren und dort aufgewachsen, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie und arbeitete u.a. als Rundfunkredakteurin, bevor sie sich als Autorin und Übersetzerin selbstständig machte. 1983 bekam sie den Literaturpreis des Literarischen Colloquiums in Berlin, 1993 wurde sie im Rahmen des BETTINA-VON-ARNIM-PREISES in Hamburg ausgezeichnet. Ihre Kinderbücher fallen durch Witz und Temperament auf und handeln sowohl von Alltagsproblemen als auch von völlig unrealistischen Dingen.
Ausserdem übersetzt sie aus dem Englischen, u.a. die Kinderbücher von Eva Ibbotson.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 20.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7915-1244-0
Verlag Dressler Cecilie
Maße (L/B/H) 216/148/20 mm
Gewicht 334
Abbildungen mit Illustrationen von Melanie Garanin
Illustratoren Melanie Garanin
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45307338
    Mein Lotta-Leben. Süßer die Esel nie singen
    von Alice Pantermüller
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42218664
    Mia and me - Die Legende von Centopia
    von Isabella Mohn
    Buch
    Fr. 28.90 bisher Fr. 33.90
  • 45272809
    Wir sind doch Freunde / Charlottes Traumpferd Bd.5
    von Nele Neuhaus
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45189759
    Conni streitet sich mit Julia
    von Liane Schneider
    Buch
    Fr. 6.40
  • 45189600
    Die drei !!!: Tatort Weihnachtsmarkt
    von Henriette Wich
    Buch
    Fr. 6.40
  • 31178012
    Thilo: Wie eine Freundin in mein Leben purzelte
    von Thilo
    Buch
    Fr. 15.90
  • 45306233
    Der Schuh des Känguru / Mein Lotta-Leben Bd.10
    von Alice Pantermüller
    Buch
    Fr. 17.90
  • 45260584
    Die magische Rettung / Die Glücksbäckerei Bd.5
    von Kathryn Littlewood
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45189813
    Conni geht einkaufen
    von Liane Schneider
    Buch
    Fr. 6.40
  • 45025892
    Mohn, I: Mia and me - Das Weihnachtsfest der Elfen
    von Isabella Mohn
    Buch
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
1
0

Ich kann nicht sagen für welches Alter dieses Buch geeignet ist.
von drei Lockenköpfe am 09.02.2015

Das Cover des Buches "Der Mädchentausch" ist ansprechend. Es zeigt die vier Hauptprotagonisten: Willi, Gustl, Camilla und Fridoline. Mir gefällt das bunte Bild sehr gut. Leider sind die Zeichnungen im inneren des Buches nur noch in Schwarz/Weiss. Beim Titel des Buches musste ich kurz an das Doppelte Lottchen denken. Dies erwartet... Das Cover des Buches "Der Mädchentausch" ist ansprechend. Es zeigt die vier Hauptprotagonisten: Willi, Gustl, Camilla und Fridoline. Mir gefällt das bunte Bild sehr gut. Leider sind die Zeichnungen im inneren des Buches nur noch in Schwarz/Weiss. Beim Titel des Buches musste ich kurz an das Doppelte Lottchen denken. Dies erwartet euch aber hier nicht einmal im Ansatz! Baron Leopold Oleander von Pelargonien liebt nichts so sehr wie seine Rosen. Seine fünf Töchter, die alle nach Blumen benannt sind, kann er nicht auseinander halten. Man bekommt das Gefühl er hat nur Augen für seinen Garten. Nach wenigen Seiten habe ich mich eingelesen und sofort Spass am Schreibstil und Satzbau gefunden. Der Baron soll ein Erbe antreten. Eine weitere Verwandte Gräfin Apollonia Dünkelstein ist auch Erbberechtigt. Beide müssen eine Bedingungen erfüllen eh sie das grosszügige Erbe unter sich Teilen dürfen. Eine der Bedingungen ist, das die ältesten Kinder der Beteiligten heiraten müssen. So macht sich Camilla auf dem weg zu ihrem "Bräutigam". Im Zug trifft sie auf Fridoline. Auch sie hat keinen schönen Weg vor sich. Ihre Eltern geben sie in ein Internat. Unglücklich wie beide sind, entscheiden sie spontan ihre Plätze zu tauschen..... Jede der vier, im Mittelpunkt stehenden, Kinder ist auf seine art sehr liebenswert. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Mein Lieblingscharakter ist Fridoline. Sie ist geradlinig und sagt was sie denkt. Die Namensgebung der Personen und Firmen hat mich das ein oder andere Mal zum schmunzeln gebracht, da sie uns abgeändert doch sehr bekannt sind. Die Personen haben einen Charakter- oder Standbezogenen Namen: Schock-Schwerreich oder Schnurren & Schnacksis.... Leider ist dies den Kindern nicht aufgefallen. Daher erntete ich für mein Schmunzeln nur verwirrte Blicke. Mir hat das Buch gefallen. Es ist ein bisschen verrückt und an manchen Stellen witzig. Die Autorin Sabine Ludwig hat mich mit ihrem Gesamtkonzept und ihrem flotten Schreibstil überzeugt. Der Spannungsbogen baut sich langsam auf und bleibt bis zum Ende erhalten. Klar das alles zu einem guten Ende kommt. Allerdings hat es mich sehr überrascht, es ist anders als erwartet. Die Altersempfehlung für dieses Buch liegt bei 8-10 Jahren. Kinder im 3/4 Schuljahr werden es problemlos lesen können. ABER ich habe ein Problem mit der Altersempfehlung. Im Buch werden Themen angeschnitten die ich für kleine Kinder ungeeignet empfinde. Ausserdem ist das Buch nicht "Rosa-Rot-mit-heiler-Welt" Alle Eltern werden in diesem Buch ehr negativ dargestellt. Der Vater kann seine Kinder nicht auseinander halten. Möchte eine seiner Töchter des Geldes wegen verheiraten. Die Baronin liebt ihren erstgeborenen mehr und lässt ihren Frust und auch Beschimpfungen an ihrem zweiten Sohn aus. Auch in der Familie von Fridoline ist nicht alles gut. Wegen ihrem schlechten Benehmen schieben die Eltern das Kind in ein Internat ab. Sensible Kinder könnten das falsch Interpretieren. Ein grosses Extra gibt es auf den letzten Seiten. Dort befindet sich das Rezept von Gerlindes göttlichem Gugelhupf. Fazit: Die Geschichte hat einen Spannungsbogen und ist stellenweise lustig. Wer hier etwas ähnliches wie Mr. Braithwistle erwartet sollte die Finger davon lassen. Eine kurze Leseprobe mitten aus dem Buch findet ihr auf sabine-ludwig-berlin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein fragwürdiges Abenteuer
von hi-speedsoul aus Eugendorf am 11.02.2015

Gleich vorweg, nach dem Lesen des Klappentextes rechnete ich mit einem lustigen Verwechslungsabenteuer. Auf dieses kann man aber lange warten. Herr Baron Leopold lebt zusammen mit seinen fünf Töchtern, die er aber leider nicht auseinanderkennt und auch ihre Namen meistens nicht weiß. Er kümmert sich ausschließlich um seine Rosenzucht, da... Gleich vorweg, nach dem Lesen des Klappentextes rechnete ich mit einem lustigen Verwechslungsabenteuer. Auf dieses kann man aber lange warten. Herr Baron Leopold lebt zusammen mit seinen fünf Töchtern, die er aber leider nicht auseinanderkennt und auch ihre Namen meistens nicht weiß. Er kümmert sich ausschließlich um seine Rosenzucht, da er dieses Jahr den Hauptpreis bei dem Wettbewerb gewinnen möchte. Gräfin von Funkelstein ist von einem ähnlichen Schlag. Ihr Sohn Karl-Wilhelm ist ihr eher egal - es kommt noch härter - sie beleidigt ihn ständig. Ihr zweiter Sohn Franz-August wurde anscheinend im Wald von Wölfen gefressen - doch das stellt sich am Ende als falsch heraus. Und dann gibt es noch Familie Schock-Schwerreich mit Töchterchen Fridoline, die ins Internat soll, da sie keine Manieren hat. Die Gräfin und der Baron treten ein Erbe an, können das Geld allerdings nur dann erhalten, wenn ihre ältesten Kinder heiraten. Also schickt der Baron Camilla zur Gräfin. Im Zug lernen sich Fridoline und Camilla, die zweiälteste Tochter des Barons, kennen und tauschen die Rollen. Leider wird Camilla von Räuber Rumpelmeyer entführt, da er sie ja für Fridoline hält. Das Ende fällt sehr überraschend aus... Meine Meinung: Ich war immer wieder entsetzt von gewissen Aussagen im Buch - die Eltern betreffend. Die Eltern zeigen ihren Kindern einen Vogel, bezeichnen Kinder als fett, Trottel oder bescheuert - so etwas geht wirklich gar nicht. Ich fragte mich auch fast durchgehend, wie alt diese Kinder sein sollten, da sie alle sehr kindlich redeten, aber sich eine z.B. heimlich mit dem Gärtner traf und auch Sätze kamen, wie "jetzt knutschten alle". Das Ende ist ziemlich an den Haaren herbei gezogen, die Wendung viel zu krass. Alles in allem kommt das Buch sehr gezwungen lustig rüber und ich kann das Buch nicht weiterempfehlen. Ich finde es pädagogisch nicht sehr wervoll, wie die Eltern mit ihren Kindern umspringen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Mädchentausch - Neuauflage

Der Mädchentausch - Neuauflage

von Sabine Ludwig

(2)
Buch
Fr. 17.90
+
=
So ein Mist! / Gregs Tagebuch Bd.10

So ein Mist! / Gregs Tagebuch Bd.10

von Jeff Kinney

(1)
Buch
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 39.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale