orellfuessli.ch

Der Pavian

(gekürzte Lesung)

(1)
Adnan kommt direkt aus dem Gefängnis. Jetzt muss er dringend seine Schulden im Milieu bezahlen ... Magnus ist Detektiv. Er ermittelt immer hart am Rand der Legalität ... Amanda ist frisch gebackene Polizistin. Sie will diejenigen, die sie für den Selbstmord ihrer Schwester verantwortlich macht, um jeden Preis bestraft sehen … Schon bald finden sie sich alle drei in einem Geflecht aus Sex, Lügen und Intrigen zwischen Polizei und Unterwelt gefangen.
Portrait
David Nathan, die deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp und Leonardo Di Caprio, gehört zu den besten Sprechern Deutschlands. Als Hörbuchsprecher ist er Spezialist für Horror und Spannung.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-Hörbuch-Download
Sprecher David Nathan
Anzahl Dateien 301
Erscheinungsdatum 01.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783956396847
Verlag Audio Media Verlag
Spieldauer 593 Minuten
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 593 Minuten, 615.72 MB
Hörbuch-Download
Fr. 1.00 im Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
3 Monate lang für je 1.00 CHF testen, danach 12.90 CHF im Monat
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
1 Hörbuch-Download pro Monat, monatlich kündbar
Abo-Download
Hörbuch-Download
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40663163
    Versunken
    von Sabine Thiesler
    Hörbuch-Download
    Fr. 16.90
  • 46411368
    Generation Beziehungsunfähig
    von Michael Nast
    Hörbuch-Download
    Fr. 10.90
  • 46196555
    The Stand - Das letzte Gefecht
    von Stephen King
    Hörbuch-Download
    Fr. 15.90
  • 40668637
    Castle 2: Naked Heat - In der Hitze der Nacht
    von Richard Castle
    Hörbuch-Download
    Fr. 24.90
  • 46852311
    Die Blutschule (Ungekürzt)
    von Max Rhode
    Hörbuch-Download
    Fr. 15.90
  • 40661095
    Der Inquisitor
    von Wolfgang Hohlbein
    Hörbuch-Download
    Fr. 8.90
  • 40662484
    Wolfsfährte
    von Craig Russell
    Hörbuch-Download
    Fr. 16.90
  • 40596520
    Blutadler
    von Craig Russell
    Hörbuch-Download
    Fr. 23.90
  • 42922322
    Hard-Boiled Wonderland und das Ende der Welt
    von Haruki Murakami
    (1)
    Hörbuch-Download
    Fr. 29.90
  • 43027465
    Ein Gesicht in der Menge
    von Stephen King
    Hörbuch-Download
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Fesselnd bis zum Schluss!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 05.06.2016

Inhalt: Als Adnan endlich seine Füße in Freiheit setzen kann und die Mauern des Gefängnisses hinter sich lässt, weiß er genau welches Ziel er als nächstes anstreben wird. Endlich Schuldenfrei leben und mit dem Milieu abschließen. Doch der Gedanke ist einfacher als die Umsetzung, wie er schweren Herzens schnell feststellen... Inhalt: Als Adnan endlich seine Füße in Freiheit setzen kann und die Mauern des Gefängnisses hinter sich lässt, weiß er genau welches Ziel er als nächstes anstreben wird. Endlich Schuldenfrei leben und mit dem Milieu abschließen. Doch der Gedanke ist einfacher als die Umsetzung, wie er schweren Herzens schnell feststellen muss. Magnus ist korrupt bis hinter die Ohren. Er weiß genau welche Hebel er in Bewegung setzen muss um an sein Ziel zu gelangen und auch wenn es sich noch gerade so am Rande des Legalen befindet. Amanda kann sich endlich ihrem Ziel widmen, den Mörder ihrer Schwester dingfest zu machen, der sich immer noch auf freien Fuß befindet. Nach ihrem Abschluss als Polizistin stehen ihr mehr Mittel und Wege parat um ihr Ziel endlich zu erreichen. Doch was alle Drei nicht ahnen ist, dass sich ihre Wege ungewollt kreuzen und sie sich am Ende in einem Gefecht aus Lügen, Intrigen und Sex befinden, dessen Entwirrung schwerer ist als gedacht. Denn wenn Polizei und die Unterwelt ihre Finger im Spiel haben gibt es so schnell kein Entkommen… Meine Meinung: Dieses Hörbuch hat mich zum einen total überrascht, denn durch sein Aufgebot an Spannung und den verwirrend überraschenden Zweigen, die allmählich ineinander zusammen laufen, konnte es mich total fesseln. Aber auch gab es zum anderen etwas das mir einige Male etwas aufstieß, denn sind die Charaktere zwar irgendwie miteinander verbunden, so schaffte es das Hörbuch die unterschiedliche Erzählstränge manchmal nicht recht zu entwirren. Befand man sich gerade noch in der Verarbeitung der Geschehnisse von Adnan, so wurde man sofort und ohne umschweifen direkt z.Bsp. zu Magnus katapultiert und wusste nicht so recht wo man sich befindet und was geschah, weil eben die Gedanken noch wo anders festhingen. Da hätte ich mir irgendwie einen seichteren Übergang gewünscht, dass man das Gehörte verarbeiten und sich vollkommen auf den Nächsten konzentrieren kann. Es dauerte daher etwas bis ich mich ganz auf das Hörbuch einlassen konnte und mich von dem Positiven in einen Hörbuchmarathon einlassen konnte. Erst einmal in der Handlung angekommen und die Charaktere auseinander haltbar, war ich wie gebannt und wollte nur noch erfahren was als nächstes geschieht, wie sich das Geflecht zusammen fügt und wie die Charaktere es schaffen würden aus dem Irrgarten der Geschehnisse unbeschadet heraus zu kommen. David Nathan verleiht dem Hörbuch mit seiner Stimme leben und er weiß ganz genau wie er den Leser an seine Worte und die Handlung zu fesseln weiß. Auch, wenn ihm der weibliche Part nicht immer so gelingen mag, hat er das Ganze richtig gut in Szene gesetzt und konnte mich von sich und dem Hörbuch überzeugen. Magnus ist ein Typ Mensch, dem ich beim besten Willen nicht im Dunkeln begegnen will und bei Tageslicht auch nur in Begleitung. Er tendiert dazu mit seiner arroganten, sehr selbstsicheren und egozentrischen Art, die Menschen in seinem Umfeld unter Druck zu setzen, koste es was es wolle um an sein Ziel zu gelangen, auch wenn dies bedeutet Gewalt an zuwenden. Mir war er auf Anhieb total unsympathisch und gerne hätte ich ihm das ein oder andere Mal so gerne die Meinung gegeigt. Adnan ist eigentlich auch eher ein sehr selbstsicherer Charakter, doch durch das Milieu, in das er sich vor seiner Verhaftung eingelassen hat, verliert er immer mehr an dieser schützenden Sicherheit. Er ist dadurch sehr unscheinbar und wirkt auch auf gewisse Weise unberechenbar. Es brauchte etwas Zeit bis ich richtig hinter seinen Charakter blicken konnte und auch die gute Seite entdeckte. Amanda war mir sehr sympathisch. Sie strahlt ein unglaublich starkes Wesen aus, auch wenn sie sich nach Schutz und Gerechtigkeit sehnt. Sie ist taff und hat auch etwas Unberechenbares an sich womit sie der Männerwelt ein Schnippchen zu schlagen weiß! Das Cover besticht durch seine düstere Schlichtheit. In Kombination mit Titel und Klapptext weiß es seinen wahren Inhalt zu verbergen und man muss genauer hinter die Fassade sehen um sein wahres Potential zu erkennen. Fazit: Ein Krimi der nicht nur für Verwirrungen bei den Charakteren sorgt und dennoch mit einem Aufgebot an Spannung und Überraschungen den Hörer zu fesseln weiß. Mit David Nathan hat dieses Hörbuch die perfekte Erzählerstimme erhalten, denn er füllt das Hörbuch mit Leben und weiß wie man einem schlaflose Nächte bereiten kann. Ein Hörbuch für alle Spannungsvernarrtiger und auch die die Atmosphäre von Skandinavien und seine Begebenheiten lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein rasantes & derbes Krimi-Debüt
von SteffiKa am 07.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Amanda ist frischgebackene Polizistin, aber sie hat diesen Beruf aus einem sehr persönlichen Grund gewählt. Sie will diejenigen, die si für den Selbstmord ihrer Schwester verantwortlich macht, um jeden Preis bestraft sehen... Adnan kommt direkt aus dem Gefängnis - er hat wegen eines Drogendelikts gesessen. Jetzt muss er dringend seine... Amanda ist frischgebackene Polizistin, aber sie hat diesen Beruf aus einem sehr persönlichen Grund gewählt. Sie will diejenigen, die si für den Selbstmord ihrer Schwester verantwortlich macht, um jeden Preis bestraft sehen... Adnan kommt direkt aus dem Gefängnis - er hat wegen eines Drogendelikts gesessen. Jetzt muss er dringend seine Schulden im Milieu bezahlen... Magnus ist Kommissar. Er ermittelt immer hart am Rand der Legalität und hat eine Schwäche für schöne Frauen. er bekommt einen merkwürdigen Anruf, den er zunächst für einen schlechten Scherz hält. Schon bald finden sich alle drei in einem schier unentwirrbaren Geflecht aus Sex, Lügen und Intrigen zwischen Polizei und Unterwelt gefangen. Charaktere Amanda, jung, stark, erfolgreich. Sie hat noch am Selbstmord ihrer Schwester zu knabbern und will die Schuldigen finden - deshalb ist sie zur Polizei gegangen. Sie überzeugte durch eine gesunde Mischung aus Gefühl, Klugheit, aber auch Stärke und nutzte Dinge zur ihrem Vorteil, was ihrer Sympathie aber nicht schadete. Adnan, er Krimineller, der für mich nur durch andere stark war und sich was getraut hat. Er macht sein Ansehen und Selbstbewusstsein an materiellen Dingen fest und kommt bei den wichtigen Dingen nicht richtig in die Pötte. Er redet viel, aber meist steckt nicht viel dahinter. Punkten konnte er bei mir nur bei seinen Gefühlen. Magnus ist Kommissar. Er schaut nur nach sich, und wie er das Beste für sich rausholen kann - notfalls auch mit Gewalt. Alles in allem waren es sehr viele Namen und Schauplätze in Stockholm, die anfangs etwas verwirrend und viel waren. Aber mit der Zeit kommt man super damit zurecht - selbst mit den vielen Namen, die dann auch teilweise nochmal kurz erklärt wurden. Schreibstil Die Geschichte wird aus drei Blickwinkeln erzählt: Aus Amandas, aus Adnans und aus Magnus´ Sicht. Die Blickwinkel überschneiden sich nie, sodass wir nie eine gleiche Situation aus verschiedenen Sichtweisen betrachten können. Das tut der Geschichte aber keinen Abbruch. Anna Karolina Larsson schafft es mit kurzen knappen Sätzen eine Geschwindigkeit aufzubauen, die einen rasant mitten in die Geschichte fallen lässt. Sie wählt eine derbe Sprache, die die Welt der Bösen widerspiegelt. Abwechslung findet man in der Welt der Guten: Hier wechselt die Sprache zum normalen Umgangston und auch die Sätze werden ausformulierter und genauer. So nimmt die Geschichte an Fahrt auf - man kann aber auch zwischendrin durchatmen. Eine tolle Mischung. Auch fand ich toll, dass nicht nur erzählt wurde, sondern bei den wichtigen Passagen und Entscheidungen immer "im Gespräch" bei den Protagonisten dabei waren. Sie hat es geschafft, dass ich bis zum Schluss auf einer falschen Fährte war, ich immer überlegt habe: Kann das wirklich sein? Oder doch nicht? Fazit Ein gelungenes Krimi-Debüt, das Lust auf eine Fortsetzung macht und für mich nicht so ganz den typisch ruhigen und sachlichen Skandinavien-Thriller widerspiegelt - super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannendes Debüt mit Fortsetzungspotential
von Xirxe aus Hannover am 20.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Amandas ältere Schwester hat sich umgebracht nachdem sie vergewaltigt wurde. Doch Amanda glaubt nicht an diese Selbstmordthese und beginnt, auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Ihr Verdacht bestätigt sich und um die Täter dingfest zu machen, wird sie Polizistin. Ohne Rücksicht auf Vorschriften und Moral sucht sie die Wahrheit... Die Autorin... Amandas ältere Schwester hat sich umgebracht nachdem sie vergewaltigt wurde. Doch Amanda glaubt nicht an diese Selbstmordthese und beginnt, auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Ihr Verdacht bestätigt sich und um die Täter dingfest zu machen, wird sie Polizistin. Ohne Rücksicht auf Vorschriften und Moral sucht sie die Wahrheit... Die Autorin arbeitet selbst als Polizistin und das merkt man diesem Buch an. Es geht nicht nur um Klein- und Großkriminelle, mafiöse Organisationen in allen Sparten, nein, auch die Verwicklung der Polizei in diese Bereiche ist ebenso Thema wie gewisse Probleme innerhalb der Sicherheitsbehörde. Auf den ersten Blick mögen ihre Figuren recht klischeehaft wirken, doch nach und nach entwickeln sie eine Persönlichkeit, die klare Gut-/Böse-Zuweisungen schwer machen. Beispielsweise Adnan, der gutaussehende Araber der Amandas Schwester zu Drogen offenbar verführte und für sein Leben gerne eine große Nummer wäre. Tatsächlich entpuppt er sich jedoch als ein empathischer Mensch mit Familiensinn, der nichts Anderes als ein normales Leben führen möchte (allerdings ohne allzu viel Arbeit ;-)). Oder Hajir, zu Beginn Adnans Kumpel und deutlich risikobereiter als dieser, der seine Lebenseinstellung mit Kind und Frau aber radikal ändert. Die Geschichte ist durchweg spannend, wäre aber deutlich steigerungsfähig, da sie sich meiner Meinung nach immer wieder etwas verzettelt. Statt einem gibt es mehrere rote Fäden, die zwar zum Schluß alle logisch zusammengeführt werden, aber während der Lektüre stets auf's Neue auseinanderdriften. Der titelgebende Pavian ist zum Beispiel zeitweise durchaus das Hauptthema, verschwindet dann aber wiederholt fast vollständig in der Versenkung. So bleibt durchaus noch Raum nach oben und wer weiß, vielleicht wird er in der Fortsetzung ja genutzt ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eher Krimi als Thriller ohne überraschende Wendung, dafür m. Authentizität und einem fantastischem Schreibstil der mich begeistert.
von Ambermoon aus Wien am 10.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Leser begleitet drei Hauptprotagonisten. Drei verschiedene Gedanken, drei Sichtweisen, drei unterschiedliche Schreibstile. Und damit sind wir auch schon bei dem Punkt angelangt, der mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Je nach Charakter verändert sich die Ausdrucks- und Schreibweise. Mal derb und einfach, mal aggressiv und sexistisch und dann... Der Leser begleitet drei Hauptprotagonisten. Drei verschiedene Gedanken, drei Sichtweisen, drei unterschiedliche Schreibstile. Und damit sind wir auch schon bei dem Punkt angelangt, der mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Je nach Charakter verändert sich die Ausdrucks- und Schreibweise. Mal derb und einfach, mal aggressiv und sexistisch und dann eher ruhig, ohne derbe Kraftausdrücke auskommend. Aber allesamt flüssig und fesselnd. Als Leser spürt man regelrecht wie sich die dementsprechende Person fühlt und kann die Handlungen und Gedanken nachvollziehen - natürlich bis auf eine Ausnahme *g*. Ebenso passt sich der Schreibstil perfekt dem Tempo der entsprechenden Handlung an. Mal detailreich und ruhig und dann wieder kurz, knackig, rasant. Ich bin begeistert. In diesem "Thriller" (weshalb "" erkläre ich später) wird man in die Unterwelt Stockholms hinabgezogen - Korruption, Kriminalität, Mafia, schwere Jungs, nichts wird ausgelassen. Man erhält Einblicke in polizeiliche Ermittlungen und anderen Aktivitäten und merkt schnell, dass die Bösen nicht immer die Schlechtesten sind und umgekehrt. Schnell wird klar, dass die Autorin weiß wovon sie spricht, war sie doch selbst als Polizistin in Stockholm tätig. Dadurch erhält die Geschichte Authentizität. Die Auflösung ist schockierend, wenn auch nicht überraschend. Und damit wären wir bei dem Punkt, der mich etwas enttäuschte. Es werden zwar alle Fragen beantwortet, aber eine überraschende Wendung mit der man so überhaupt nicht gerechnet hätte, sucht man hier vergebens. Da hier das Augenmerk hauptsächlich auf die Aufklärungen focussiert ist, würde ich dieses Buch auch eher als Krimi einstufen. Es ist zwar immer eine gewisse Grundspannung vorhanden, aber die weitläufigen Spannungsbögen, wo man es vor Spannung nicht mehr aushält, sowie Cliffhanger und falsche Fährten fehlen. Fazit: Wenn dieses Buch als Krimi erschienen wäre, wäre ich mit einer ganz anderen Erwartung an dieses Buch herangegangen. Mir fehlte der Thrill und überraschende Wendungen. Als Krimi wäre dieses Buch jedoch absolut top. Aber diese Mankos machten der ungewöhnliche und fesselnde Schreibstil, die Authentizität und der Plot wieder wett. Daher gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung und ich werde die Autorin auf jeden Fall im Auge behalten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 20.11.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Schon der Titel des Buches hatte mich sehr neugierig gemacht. Was sich wohl hinter "dem Pavian" verbirgt? War damit wirklich ein Affe gemeint? Allgemein hatte mich das Cover sehr neugierig gemacht. Und um meine Neugier zu stillen, gab es nur eines.... lesen! Tja, was soll ich sagen...hm....nun, ich bin... Schon der Titel des Buches hatte mich sehr neugierig gemacht. Was sich wohl hinter "dem Pavian" verbirgt? War damit wirklich ein Affe gemeint? Allgemein hatte mich das Cover sehr neugierig gemacht. Und um meine Neugier zu stillen, gab es nur eines.... lesen! Tja, was soll ich sagen...hm....nun, ich bin großer Fan von Thrillern und habe dementsprechend auch schon sehr viele gelesen. Gute, sehr gute, aber auch...die anderen. Und genau zu diesen, gehört für mich auch das vorliegende Buch. Anfangs war die Story rasant und die Seiten sind nur noch so dahin gerast. Dann aber... Immer wieder gerät die Geschichte aus dem Fluß, da neue Randgeschehen aufgemacht werden, die zwar immer wieder zusammenlaufen, aber auch sehr verwirrend wirken. Wollte die Autorin hier einfach zuviele Informationen reinpacken? Unschwer kann man auch erkennen, dass die Autorin sich im Bereich der Polizeiarbeit heimisch ist. Allerdings fand ich die Protagonisten unspektakulär. Oder waren sie einfach nur klischeehaftig? War in der Polizistin vielleicht sogar ein bisschen die Autorin zu erkennen? Fazit: Mich konnte das Buch leider nicht wirklich erreichen. Weder die Geschichte, noch die Protagonisten konnten mich begeistern. Es war nicht schlecht, aber hat noch sehr viel Luft nach oben. Wie ich jedoch gelesen habe, wird es einen Nachfolgeband geben. Möglicherweise wurden darin auch die bisherigen Kritiken der bisherigen Rezensionen umgesetzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Sache mit den Affen
von FrauSchafski am 20.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Stockholm, drei Protagonisten, drei Erzählperspektiven. Der Einstieg fällt extrem leicht: Kurze, verständliche Sätze, schnelle Szenenwechsel, alltagstaugliche Sprache. So rasant, wie der Einstieg gelingt, bleibt das Tempo leider nicht. Der Schreibstil erlaubt zwar einen ungestörten, schnellen Lesefluss, aber der Handlung fehlt ein nachvollziehbarer stringenter Spannungsbogen. Die Figurenkonstellation erscheint bedauerlicherweise zu... Stockholm, drei Protagonisten, drei Erzählperspektiven. Der Einstieg fällt extrem leicht: Kurze, verständliche Sätze, schnelle Szenenwechsel, alltagstaugliche Sprache. So rasant, wie der Einstieg gelingt, bleibt das Tempo leider nicht. Der Schreibstil erlaubt zwar einen ungestörten, schnellen Lesefluss, aber der Handlung fehlt ein nachvollziehbarer stringenter Spannungsbogen. Die Figurenkonstellation erscheint bedauerlicherweise zu stereotyp und orientiert sich größtenteils an gängigen, insbesondere durch Film und Fernsehen beeinflussten Mustern: Der kleine Gauner, gefangen im Zwiespalt zwischen dem eigenen Schein und Sein, hinter dem der Leser aber ein gutes Herz vermutet; der korrupte, frauenfeindliche, rassistische Macho-Polizist, der von Beginn an als der eigentliche "Feind" ins Feld geführt wird; und schließlich die toughe, unerschrockene Polizistin, die mit voller Überzeugung ihren Job ausübt, aber durch den Verlust ihrer Schwester nun auf ihrem persönlichen Rachefeldzug jegliche moralisch vertretbare Grenze zu übertreten bereit ist. Das ist wenig überraschend, garantiert aber unangestrengte Unterhaltung. Am Ende bleibt vor allem die Frage nach der Moral der Stockholmer Polizei. Es macht ein wenig den Anschein, dass der Roman fast wie eine persönliche Abrechnung der Autorin mit ihrem ehemaligen Arbeitsumfeld daher kommt. Korruption, frauenfeindliches Verhalten, sexuelle Belästigung, allzeit berechnendes Verhalten, Mobbing und eine festgelegte Hackordnung ermöglichen es nur den Stärksten, in diesem Arbeitsumfeld zu überleben. Die Autorin beweist in jedem Fall ein Gespür für authentisch wirkende Milieustudien. Noch fehlt es ihr an literarischer Finesse bei der Umsetzung, ebenso an der Kunst der überzeugenden, stimmigen Charakterzeichnung. Insgesamt hat sie etwas zu viel auf einmal gewollt, aber zeigt auch, dass in ihr durchaus Potenzial vorhanden ist. Und was es mit den Affen auf sich hat ... das sollten neugierige Leser selbst herausfinden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Kundenbewertungen