orellfuessli.ch

Der Preis für kein Kind

(3)
Tödlicher Kinderwunsch!
Ausgerechnet auf einem Friedhof macht eine Unbekannte Johanna Bischoff, die gerade ihren Job gekündigt hat, ein irritierendes Angebot: Johanna soll als Leihmutter das Kind der anderen austragen.
Einige Tage später wird die Unbekannte ermordet aufgefunden. Als Johanna der Polizei von der Begegnung auf dem Friedhof erzählt, glaubt man ihr zunächst nicht. Doch dann stellt sich heraus, dass es eine Verbindung zwischen Johanna und der Toten gab und dass diese sich nicht zufällig an Johanna gewandt hat. Johanna wird in einen Mordfall hineingezogen, dessen Motiv in der Vergangenheit zu liegen scheint. In ihrer eigenen Vergangenheit?
Portrait
Petra Johann, Jahrgang 1971, ist promovierte Mathematikerin. Sie arbeitete mehrere Jahre in der Forschung und in der Softwarebranche, bevor sie ihre wahre Berufung fand: Menschen umbringen - wenn auch nur auf dem Papier. In ihren Kriminalromanen stehen die Figuren und die Beziehungen zwischen ihnen im Mittelpunkt. Ausserdem geht es oft um Themen, die Petra Johann selbst faszinieren, sei es Reproduktionsmedizin oder das Schicksal von Wehrmachtsdeserteuren.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 380, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739332901
Verlag Via tolino media
eBook (ePUB)
Fr. 5.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 5.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32712061
    Falsch
    von Gerd Schilddorfer
    (3)
    eBook
    Fr. 18.90
  • 46622431
    Krähenkeller
    von Thorsten Siemens
    (4)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 47527231
    Der 6. Geburtstag
    von Nika Lubitsch
    eBook
    Fr. 2.50
  • 46093254
    Engelchen...
    von Irene Dorfner
    eBook
    Fr. 5.90
  • 47792630
    (W)ehe du gehst
    von Jannes C. Cramer
    (1)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 47171338
    Todesflüstern
    von Luisa Blum
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42790294
    Schweigende Schuld - Ostfrieslandkrimi
    von Elke Bergsma
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44993174
    Die Schwester - Psychothriller
    von B. C. Schiller
    (7)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 47394988
    Die Jagd nach dem Serum
    von Irene Dorfner
    eBook
    Fr. 5.90
  • 45645351
    Eiskalt abserviert
    von Ariane Nasskalt
    eBook
    Fr. 2.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Spannend mit brisantem Thema
von Yvonne Hantschel am 31.03.2016

Johanna Bischoff wird auf dem Friedhof von Christine Lenz angesprochen und um Hilfe gebeten. Sie soll als Leihmutter das Kind von Christine und ihrem Freund Paul austragen. Tage später ist Christine tot. Johanna sieht das Bild von der toten Christine an einem Zeitungskiosk und erkennt sie wieder. Daraufhin... Johanna Bischoff wird auf dem Friedhof von Christine Lenz angesprochen und um Hilfe gebeten. Sie soll als Leihmutter das Kind von Christine und ihrem Freund Paul austragen. Tage später ist Christine tot. Johanna sieht das Bild von der toten Christine an einem Zeitungskiosk und erkennt sie wieder. Daraufhin geht sie sofort zur Polizei und erzählt von der Begegnung auf dem Friedhof. Doch dort stößt sie auf taube Ohren, ihrer Geschichte wird nicht geglaubt. Johanna wurde aber von Christine nicht zufällig angesprochen und schon bald sieht sie sich mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert, mit Geheimnissen von Freunden und Lügen und Intrigen, die man so nicht vermuten würde und dann wird sie selbst zur Verdächtigen…… Das Buch „Der Preis für kein Kind“ ist mein zweiter Kriminalroman von Petra Johann und ich kann auch hier wieder sagen, es wird nicht mein letzter gewesen sein. Der Plot ist einfach so spannend geschrieben, dass man das Buch nur schwer aus der Hand legen kann und die über 350 Seiten am liebsten in einem Rutsch lesen möchte. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd geschrieben und ein Spannungsaufbau ist von Beginn an vorhanden. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und authentisch dargestellt. Selbst mit weniger sympathischen Protagonisten hatte ich irgendwie Mitleid aufgrund ihrer Lebenssituation. Man spürt auch die Verzweiflung von Christine Lenz, die sich so sehnlichst ein Kind wünscht. Nicht nachvollziehbar für Frauen, für die Kinder zu bekommen das Normalste der Welt ist. Das Thema, um welches es im Buch geht, ist sehr sensibel und auch in unserer fortgeschrittenen modernen Gesellschaft noch ein Tabuthema. Hier gelingt es Petra Johann exzellent, den Leser damit vertraut zu machen. Es geht um das Thema künstliche Befruchtung, dem Einfrieren von Eizellen und Leihmutterschaft, die ja in Deutschland durch das Embryonenschutzgesetz verboten ist. Man bekommt fundierte Informationen dazu, gut eingebettet in den Plot und merkt, dass Petra Johann hier hervorragende Recherchearbeit geleistet hat und das, was sie schreibt, Hand und Fuß hat und jederzeit in einschlägigen Suchmaschinen nachzulesen ist. Mit unerwarteten Wendungen und geschickten Verwirrungen lenkt die Autorin den Leser des öfteren auf eine falsche Fährte den Mörder von Christine betreffend. Am Ende war auch ich diesem Katz-und Maus-Spiel erlegen und hatte keinen Schimmer, wer es sein könnte. Von Kapitel zu Kapitel wechselten meine potentiellen Verdächtigen. Umso überraschender waren für mich die Auflösung und der Showdown des Buches. Petra Johann ist mit diesem Buch ein Kriminalroman gelungen, der es schon jetzt wohl unter die TOP 5 meiner Lesehighlites 2016 geschafft hat und ein „must read“ für alle Krimifans ist. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Preis für kein Kind
von Barbara Diehl am 22.03.2016

Der Preis für kein Kind Während Johanna Bischoff in Ammerbach an der Ampel warten muss, fällt Ihr Blick auf eine Tageszeitung, die in einem Ständer am Kiosk direkt neben der Ampel ausgehängt ist. Auf dem Titelblatt der Zeitung prangt das Foto einer Frau, deren Leiche man aus dem Ammerbacher Weiher... Der Preis für kein Kind Während Johanna Bischoff in Ammerbach an der Ampel warten muss, fällt Ihr Blick auf eine Tageszeitung, die in einem Ständer am Kiosk direkt neben der Ampel ausgehängt ist. Auf dem Titelblatt der Zeitung prangt das Foto einer Frau, deren Leiche man aus dem Ammerbacher Weiher geborgen hat. Bei der Toten handelt es sich um Christine Lenz - die Frau, die Johanna vor ca. 10 Tagen auf einem Münchener Friedhof angesprochen und um Hilfe gebeten hatte. Johanna geht sofort zur Polizei - aber die Geschichte, die sie dort erzählt, ist so außergewöhnlich, dass die Polizisten denken, sie wolle ihnen einen Bären aufbinden und schenken ihrer Aussage keinen Glauben. Johannas Aussage nach hat Christine Lenz sie angefleht, ein Kind für sie auszutragen. Und nun ist sie tot. Nach "Schatten der Schuld" (mein Krimi-Highlight 2015) habe ich mit "Der Preis für kein Kind" den 2. Kriminalroman aus der Feder von Petra Johann gelesen. Die Erstveröffentlichung fand im Jahre 2011 statt. Das Buch wurde nun erstmals als eBook aufgelegt. Der Schreibstil ist auch hier sehr angenehm und man rutscht als Leser gleich ins Geschehen hinein. Johanna Bischoff hat ihren Job gekündigt und gönnt sich ein paar Tage Auszeit in Ammerbach - bei ihrer Freundin Mona, die gerade mit Zwillingen schwanger ist, und deren Ehemann Holger. Durch den Kontakt zu Christine Lenz, kurz vor ihrem Tod, wird Johanna unfreiwillig in die Ermittlungen hineingezogen. Die Polizisten Grabmeier und Becker können es drehen und wenden, wie sie möchten, niemand hatte ein wirkliches Motiv Christine Lenz umzubringen. Genau wie die Polizei, tappe auch ich bis zum Schluss des Buches im Dunkeln, denn ohne Motiv tötet (im Normalfall) niemand einen anderen Menschen. Zum Ende werden alle offenen Fragen, die sich dem Leser nach und nach stellen, beantwortet. Im Laufe der Ermittlungen stoßen die Polizisten auf das Thema Reproduktionsmedizin [Intrauterine Insemination (IUI) / In-Vitro-Fertilisation (IVF) / Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) / MESA/TESE / Einfrieren von Eizellen (Kryokonservierung)] und man merkt schnell, dass die Autorin diesbezüglich keine Floskeln von sich gibt, sondern wirklich hervorragende Recherchearbeit geleistet hat. Das Thema wird mit der notwendigen Sensibilität behandelt und gut verständlich beschrieben. Die Protagonisten sind allesamt schön ausgearbeitet und auch die Gefühle der betroffenen Personen, für die es ohne Hilfe nicht möglich ist eigene Kinder zu bekommen, werden schön zwischen den Figuren und dem Leser transportiert. An ungewollter Kinderlosigkeit können Ehen oder ganze Familien ohne weiteres zerbrechen - am selbst auferlegten Stress, unbedingt ein Kind bekommen zu müssen, jedoch auch. Nun muss ich mir in meinem straff durchorganisierten Leserundenkalender einen Termin suchen, an dem ich das Buch "Windflüchter" von Petra Johann lesen kann. Wer eine guten Krimi sucht, der ist bei einem Buch von Petra Johann an der richtigen Adresse. Herzlichen Dank, liebe Petra, für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares und Deine Zeit, unsere Leserunde zu begleiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kinderwunsch mit tödlichen Folgen
von Caren Lückel aus Bad Berleburg am 13.03.2016

Inhalt: Johanna wird auf dem Friedhof von einer wildfremden Frau angesprochen. Sie soll für die Unbekannte ein Kind austragen. Johanna lehnt ab. Kurz darauf wird die Fremde ermordet aufgefunden. Johannas Geschichte ist für die Polizei erst unglaubwürdig, im Laufe der Ermittlungen stellt sich jedoch heraus, dass Johanna nicht zufällig als... Inhalt: Johanna wird auf dem Friedhof von einer wildfremden Frau angesprochen. Sie soll für die Unbekannte ein Kind austragen. Johanna lehnt ab. Kurz darauf wird die Fremde ermordet aufgefunden. Johannas Geschichte ist für die Polizei erst unglaubwürdig, im Laufe der Ermittlungen stellt sich jedoch heraus, dass Johanna nicht zufällig als potentielle Leihmutter ausgewählt wurde. Der Grund dafür und für den Mord liegt in der Verganganheit. Meine Meinung: Das Buch ist von der ersten Seite an fesselnd geschrieben. Das heikle Thema künstliche Befruchtung wird sehr sensibel und gut recherchiert angegangen. Die Protagonisten sind sehr überzeugend beschrieben, sympathisch oder eben nicht. Der Leser wird mit hineingenommen in Freundschaften und Familien, die fast zerbrechen am unerfüllten Kinderwunsch. Der Wunsch nach einem Kind kann eine Frau oder ein Paar bis fast in den Wahnsinn treiben..... Wie man das bei Petra Johann kennt, ist die Handlung sehr spannend und bringt immer wieder überraschende Wendungen. Ich habe bis zum Schluss gerätselt, wer der Mörder / die Mörderin sein könnte - und dann gibt es doch ein unerwartetes Ende. "Der Preis für kein Kind" ist so ein Buch, das man am liebsten in einem Rutsch durchlesen würde. Es lässt sich schwer aus der Hand legen. Fazit: Ein absolut lesenswertes Buch! Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Preis für kein Kind

Der Preis für kein Kind

von Petra Johann

(3)
eBook
Fr. 5.90
+
=
Windflüchter

Windflüchter

von Petra Johann

eBook
Fr. 5.90
+
=

für

Fr. 11.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen