orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der Schlüssel nach Arvranna

(4)
Um den letzten Wunsch ihrer Grossmutter zu erfüllen, muss Holly nach Arvranna reisen. Dort angekommen wird sie jedoch gefangen genommen und an einen Menschenhändler verkauft. Nach Tagen der Qual kann der gut aussehende und verschlossene Krieger Ben sie retten. Holly spürt sofort eine tiefe Verbindung zu ihm, doch Ben entzieht sich ihr immer wieder. Denn Ben hütet ein furchtbares Geheimnis, das ihm verwehrt, jemals glücklich zu sein - (ca. 300 Seiten)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 300, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783736301221
Verlag Lyx.digital
eBook (ePUB)
Fr. 6.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 6.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44138479
    Porta Inferna - Auserwählte des Schicksals
    von Nancy Steffens
    (8)
    eBook
    Fr. 6.00
  • 43250881
    Heartbeat - Jede Sekunde mit dir
    von J. L. Berg
    eBook
    Fr. 8.50
  • 41200611
    Tigers & Devils - Gemeinsam atemlos
    von Sean Kennedy
    eBook
    Fr. 8.00
  • 33029072
    Liebe auf den zweiten Blick
    von Lynsay Sands
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43737448
    Munditia
    von Melanie Vogltanz
    (4)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 43595860
    Th'Ragon
    von Lorne King-Archer
    (4)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 41044252
    Wer wird denn gleich von Liebe sprechen?!
    von Emma Chase
    eBook
    Fr. 8.00
  • 43942650
    Herz verloren in den Highlands
    von Julia London
    eBook
    Fr. 6.00
  • 33029025
    Light Dragons
    von Katie MacAlister
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43142920
    Süße Rache
    von Lynsay Sands
    eBook
    Fr. 5.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

Genial
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 26.04.2016

Es herrscht Krieg in der Welt von Arvranna. Seit Jahrhunderten zieht der Clan der Sol Ben Krain in dem Kampf, um die dämonischen Nargs zu töten und ihr Volk zu beschützen. Ein Krieg, der seit Zeiten auf beiden Seiten immer wieder Opfer fordert. Jeden Tag kämpfen die Krieger bis... Es herrscht Krieg in der Welt von Arvranna. Seit Jahrhunderten zieht der Clan der Sol Ben Krain in dem Kampf, um die dämonischen Nargs zu töten und ihr Volk zu beschützen. Ein Krieg, der seit Zeiten auf beiden Seiten immer wieder Opfer fordert. Jeden Tag kämpfen die Krieger bis zu 18 Stunden und haben lediglich in den Wintermonaten Zeit, sich zu erholen, wenn die Nargs selbst im silbernen Berg verschwinden. Als Haydans Zwillingsbruder Dorian in einem der Kämpfe getötet wird, scheint es für ihn keinen Sinn mehr zum leben zu geben. Tag für Tag versucht er auf dem Schlachtfeld zu sterben, doch immer und immer wieder gelingt es ihm nicht. Denn obwohl er immer wieder durch Schwerter, Äxte und Speere verletzt wird und einen menschlichen Tod stirbt, gelingt es seinen Mitkämpfern immer wieder seinen Körper vor Schlimmeren zu schützen. Die Sol Ben Krain sind keine gewöhnlichen Krieger. Sie stammen von einer Halbgöttin ab und sind unsterblich. Jeden Tag erwacht Haydan aufs Neue und stürzt sich wieder in den Kampf, nur, um am Abend wieder tot von den Feldern geborgen zu werden. Doch wirklich sterben kann ein Unsterblicher nur, wenn man ihm das Herz heraus reißt oder ihm den Kopf abschlägt. Damit sich Haydan wieder fängt, schickt General Luca ihn aus dem Lager weg. Er soll erst wieder kommen, wenn er sich nicht mehr unnütz in Gefahr bringt und endlich wieder Gefallen am Leben gefunden hat. Gar nicht so einfach, wenn man als der Eisblock der ganzen Garnison gilt und sämtliche menschlichen Regungen und Beziehungen ablehnt. Was niemand weiß, Haydan birgt ein dunkles Geheimnis, welches seit Jahren an seiner Seele zehrt. Ein Geheimnis, welches er ohne seinen Zwilling nicht durchzustehen scheint. Weit ab von Arvanna lebt die junge Frau Holly, welche das Leben in vollen Zügen genießt. Trotz zweier gescheiterter Ehen und einer sehr unglücklichen Beziehung zu ihrem Exfreund Tyler ist sie ein sehr selbstbewusster Mensch. Das ändert sich schlagartig, als Tyler ihr auflauert und sie fast umbringt. Am Nachmittag zuvor besucht Holly ihre Großmutter und bekommt von ihr eine fantastische Geschichte aus der Vergangenheit erzählt. Einst reiste ihre Großmutter in ein fremdes Reich, wo sie sich unsterblich in einen Krieger verliebte. Doch als sie schwanger wurde, verstieß dieser Krieger sie und sie verschmähte einen anderen, der sie wirklich liebte und sich um sie und das Kind kümmern wollte. Hollys Großmutter bittet sie nach Arvranna zu reisen und die beiden Männer zu suchen, denn sie selbst ist inzwischen alt und gebrechlich. Als die Großmutter stirbt und Holly in Lebensgefahr schwebt, kann sie sich mit letzter Kraft nach Arvranna retten. Doch hier wird sie bald gefangen genommen und an einen Menschenhändler verkauft, der ganz eigene Pläne mit ihr hat und sie durch die Hölle gehen lässt. Hilfe bekommt sie unerwartet von dem Krieger Ben, welcher sich aufopfernd um die halb tote Frau kümmert, während sie in einer Höhle festsitzen. Doch nicht nur Holly scheint seelische Wunden mit sich herum zu tragen, auch mit dem Krieger stimmt etwas ganz und gar nicht. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und ich muss sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat, auch wenn es zum Ende hin meiner Meinung nach viel zu schnell vorbei war. Diese Geschichte ist etwas völlig Neues und begeistert durch ihre gefühlsschwangeren, aber auch spannenden Momente. Zu Beginn begegnet man Haydan, einem knallharten Krieger, der verbittert scheint. Er möchte sich von niemanden berühren lassen, nicht einmal von seinen Geschwistern. Selbst ein freundschaftliches Schulterzucken ist ihm schon zu viel und er scheint innerlich zu kollabieren. Haydan scheint eiskalt zu sein und nur für den Krieg zu leben. Als sein Zwilling Dorian stirbt, scheint auch für Haydan das Leben vorbei zu sein, denn immer wieder legt er es darauf an zu sterben, möglichst endgültig. Lange sehen sich seine Geschwister diese Wandlung nicht mehr an und so wird er weg geschickt und soll erst wieder kommen, wenn er sich geändert hat. Dass sich aber hinter der harten Fassade ein ganz weicher Kern befindet, gar eine verletzte Seele, erfährt der Leser im Laufe der Geschichte und man kann gar nicht anders, als Haydan immer mehr ins Herz zu schließen. Der Leser leidet mit ihm. Die Szenen sind einfach so gut beschrieben, dass man sich nur zu gut vorstellen kann, was in Haydan vorgeht. Auf der anderen Seite haben wir Holly. Von der selbstbewussten jungen Dame wird sie immer mehr eingeschüchtert und vom Schicksal gebeutelt, sodass sie fast nur noch eine leere Hülle ist. Das ist alles sehr schockierend zu lesen gewesen und hat mich so manches Mal den Atem anhalten lassen. Trotzdem war das alles für mich wirklich eine schriftstellerische Höchstleistung, denn das war alles so gut beschrieben, dass man hätte meinen können, dass man selbst Holly ist. Holly als Charakter ist am Anfang etwas undurchsichtig, aber auch sie ist eine zarte Seele und man muss sich immer wieder wundern, wie sie es immer wieder schafft sich in Gefahr zu bringen. Trotzdem ist Holly ein sehr sympathischer Charakter und man muss sie genau wie Haydan einfach lieben. Dass die beiden sich über kurz oder lang näher kommen, kann man bereits zu Beginn erahnen, trotzdem ist es wunderbar zu lesen, wie die beiden sich gegenseitig aus ihren schweren Zeiten heraus helfen und immer mehr Vertrauen zueinander fassen. Auch die Geheimnisse, die die beiden haben, werden mehr und mehr aufgedeckt. Schnell wird klar, dass die beiden einfach zusammen gehören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilchenbach am 24.04.2016

Zunächst muss ich sagen, dass mir das Cover sehr gut gefällt. Zunächst hatte ich nur realisiert, dass ein Mann abgebildet ist, aber nach kurzer Zeit war mir klar, dass dieser Mann definitiv Haydan verkörpert – genau so, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Man kennt es ja oft, dass man... Zunächst muss ich sagen, dass mir das Cover sehr gut gefällt. Zunächst hatte ich nur realisiert, dass ein Mann abgebildet ist, aber nach kurzer Zeit war mir klar, dass dieser Mann definitiv Haydan verkörpert – genau so, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Man kennt es ja oft, dass man in ein Buch, vor allem, wenn es in eine andere Richtung geht, als das was man davor gelesen hat, nicht so recht rein kommt – dies war hier nicht der Fall. Ich war sofort in der Geschichte drin und konnte mir alles sehr gut vorstellen. Es ist sehr lebhaft erzählt und ich hatte keine Probleme, der unterschiedlichen Sichtweisen (von Haydan zu Holly, zu Haydan und zurück) zu folgen. Es war immer klar, wer gerade denkt oder erzählt. An manchen stellen habe ich allerdings immer gedacht, das Kapitel endet, da der letzte Satz auf der Seite sich wie ein „Abschluss“ las, dies war nicht der Fall und es fühlte sich dann manchmal etwas komisch an, einfach im Text weiter zu lesen. Ich hätte mir noch etwas mehr Handlung außerhalb der Höhle gewünscht, da sich doch gut 80% dort abgespielt haben, was aber nicht ganz so schlimm ist. Ich mochte die Charaktere von Anfang an, wobei ich Holly zu Beginn etwas falsch eingeschätzt hatte. Sie hat sich zum Glück als das genaue Gegenteil meiner Erwartung entpuppt! Es war schön zu lesen, wie sich ihrer beider Leben durch den anderen verändert haben, wie sie zu einander gefunden haben und somit ihr Glück finden konnten. Ich kann die Geschichte defintiv weiter empfehlen, zumal sie genau in die Richtung geht, was ich super gern lese. Starke Krieger, Beschützer, alles dabei ? Aufgrund des kleinen Kritikpunktes ziehe ich einen halben Stern ab! Somit gibt es hier 4,5 /5 Sterne für Haydan und Holly ???

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Liebe die alles Überstehen kann!
von Tanja am 02.02.2016

****KANN SPOILER ENTHALTEN**** Um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen, muss Holly nach Arvranna reisen. Dort angekommen wird sie jedoch gefangen genommen und an einen Menschenhändler verkauft. Nach Tagen der Qual kann der gut aussehende und verschlossene Krieger Ben sie retten. Holly spürt sofort eine tiefe Verbindung zu ihm,... ****KANN SPOILER ENTHALTEN**** Um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen, muss Holly nach Arvranna reisen. Dort angekommen wird sie jedoch gefangen genommen und an einen Menschenhändler verkauft. Nach Tagen der Qual kann der gut aussehende und verschlossene Krieger Ben sie retten. Holly spürt sofort eine tiefe Verbindung zu ihm, doch Ben entzieht sich ihr immer wieder. Denn Ben hütet ein furchtbares Geheimnis, das ihm verwehrt, jemals glücklich zu sein … Das Cover gefällt mir sehr gut, da es nicht zu viel verrät und zum Lesen einlädt, genauso wie der Titel. Wenn man anfängt zu lesen ist man sofort im Geschehen mit dabei und findet sich sofort zurecht. Man erfährt zuerst etwas über Hayden und dann über Holly. Beide sind sehr gezeichnete Menschen, die lernen müssen ihre Ängste zu überwinden und einander zu vertrauen. Diese Entwicklung mit zu erleben ist eine Achterbahn der Gefühle und ich persönlich finde, dass die Autorin dies richtig gut rüber gebracht hat. Ich persönlich empfinde auch diese Wiederholungen die in der Geschichte drin vorkommen nicht als störend, sondern teilweise als notwendig um noch besser begreifen zu können, wie Hayden und Holly sich fühlen. Am Ende des Buches hat man eine ganz andere Holly und einen ganz anderen Hayden vor sich als am Anfang und trotz allem sind sie sich treu geblieben. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben worden, so dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, obwohl ich für wichtige Klausuren lernen musste ;-) Was mir nicht so gut gefallen hat, ist dass es gegen Ende hin das Tempo extrem zugenommen hat und sich die Ereignisse überschlugen haben. das finde ich etwas schade, denn ich hätte gerne etwas mehr von Hayden und Holly gehabt. Den roten Faden kann man durch das ganze Buch spüren und am Ende findet die Autorin einen sehr gelungenen Abschluss, den dieses Buch echt verdient hat! Mein Fazit: Dieses Buch MUSS man einfach lesen, jedoch sollte man beachten, dass wenn man es anfängt, dass man es nicht mehr aus der Hand legen kann. Man kann sich super in die Charaktere hineinversetzten und man erlebt ihre Gefühle live mit und dies ist echt eine Achterbahn der Gefühle! Ich bin richtig froh dieses Buch gelesen zu haben, denn ich möchte es nicht mehr missen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Katja Schnee – Der Schlüssel nach Arvranna
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 24.01.2016

Katja Schnee – Der Schlüssel nach Arvranna Verlag : Egmont LYX.digital, Ebook Lieblingszitat:...“Ehrenkodex: Das Leben ist kostbar und unter allen Umständen zu bewahren.“... Der Clan der Sol Ben Krain kämpft schon seit Jahrhunderten in einem Krieg gegen die Nargs, um den Fortbestand der Menschheit und das Leben zu erhalten. So auch die... Katja Schnee – Der Schlüssel nach Arvranna Verlag : Egmont LYX.digital, Ebook Lieblingszitat:...“Ehrenkodex: Das Leben ist kostbar und unter allen Umständen zu bewahren.“... Der Clan der Sol Ben Krain kämpft schon seit Jahrhunderten in einem Krieg gegen die Nargs, um den Fortbestand der Menschheit und das Leben zu erhalten. So auch die unsterblichen Zwillinge Dorian und Haydan. Doch das Unfassbare passiert und Dorian wird getötet ohne Chance auf Wiederbelebung. Haydan, der eine tiefe Verbundenheit zu seinem Zwilling verspürte, wird aus der Bahn geworfen und wird unvorsichtig. Aufgrund eines lang zurück liegenden Traumas will er ebenfalls in den Tod gehen, jetzt wo sein Bruder verstorben ist. Doch sein älterer Bruder und oberster General verweist ihn des Kriegsplatzes und Haydan darf erst zurück kommen, wenn er seine Aufgabe bewältigt hat. Unterwegs rettet er Holly, die aus einer anderen Welt kommt, und Haydans verschmähter Liebe Charlene so ähnlich sieht. Sie ist die Frau aus seinen Träumen, Visionen die ihn heimgesucht haben, aber er kann sich ihr nicht nähern. Auch Holly spürt eine Verbundenheit zwischen ihr und Haydan. Doch wie soll man einem Mann nahe kommen, der keine Berührungen zulässt? Der Roman ist eher langatmig geschrieben, zwar locker und flüssig, aber durch viele Details, Ausschweifungen und Wiederholungen kam mir der Roman sehr lang vor. Trotzdem gab es auch viele spannende Elemente und sinnliche Momente in der Geschichte. Der etwas langatmige, detailreiche, ausführliche, ausschweifende Erzählstil führte dazu, dass ich das Buch öfter zur Seite legen musste und ich erst nach gut der Hälfte des Buches mit den Charakteren warm wurde. Ich konnte mich gut in die Welt der Charaktere zurecht finden, die mir überwiegend unsympathisch erschienen, da die Handlung aber von Krieg, Verlust, Schmerz und Gewalt beherrscht wurde, war dies weniger überraschend. Holly, die mit ihren zweiunddreißig Jahren schon mehrere Ehen hinter sich hat, wird nun von ihrem letzten Freund gestalkt. Ein brutaler Psychopath, der Holly quält. Zuvor hat ihr ihre Granna von Arvranna erzählt, eine Welt, in der Krieg herrscht und wo sie von einem Krieger schwanger geworden ist. Leider hat dieser sie nur ausgenutzt und vor lauter Wut und Frustration hat sie sich nicht gerade damenhaft verhalten, was Granna nun bedauert. Nachdem Granna verstirbt, will Holly den letzten Wunsch ihrer Großmutter erfüllen und reist eher unfreiwillig nach Arvranna. Haydan hat Schreckliches in seiner Kindheit erlebt, dass ihn bis heute verfolgt. Einzig seinen Zwillingsbruder Dorian ließ er nah an sich heran, der jedoch auch nicht unbedingt ein Sympathieträger war, obwohl er Haydan zur Seite stand. Als Haydan auf Holly trifft, muss er seine Ängste überwinden, denn sonst wird die junge Frau ihren sicheren Tod finden und dabei entdeckt Haydan, dass Nähe nicht immer mit Schmerzen verbunden sein muss. Auch die weiteren Charaktere waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/ unsympathisch und haben die Geschichte gut abgerundet. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich besser in die Geschichte hinein finden ließ. Die Handlung wurde ab Mitte des Buches deutlich positiver und spannender. Ich will ehrlich sein, wäre ich nicht mit an einer Leserunde beteiligt gewesen, hätte ich das Buch vorher schon zur Seite gelegt, aber ich bin froh, es nicht getan zu haben, denn ab der Mitte gab es schöne und spannende Wendungen, die das Buch interessant gemacht haben. Die Perspektivwechsel machten das Buch interessanter, auch wenn es eine Zeit gedauert hat, bis ich mich in die Geschichte fallen lassen konnte. Die Autorin Katja Schnee verbindet am Ende des Buches alle Handlungsstränge und lässt keine weiteren Fragen offen. Es ist schade und es tut mir leid, keine bessere Rezension schreiben zu können. Für mich war die Geschichte im allgemeinen zu unrund, hatte einen sehr guten Start aber dann wurde die Story schnell langatmig durch viel zu viele Details und Wortwiederholungen, erst ab der Mitte des Buches haben ein paar überraschende Wendungen das Buch wieder interessant gemacht. Als eingefleischter Fantasy-Leser hab ich mir etwas anderes vorgestellt. Trotzdem bekommt das Buch eine Leseempfehlung von mir, für alle Leser, die Fantasy-Fans sind, detailreiche Handlungen mögen, die etwas gemütlicher in die Gänge kommt. Das Cover ist ein typisches Lyx-Cover, perfekt abgestimmte Farben, sinnliches Cover, aufwendig und ansprechend. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme mit düsteren Touch. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Fazit: Nette Geschichte, leider nicht ganz rund. Etwas langatmig mit vielen Wiederholungen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 2 – 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Schlüssel nach Arvranna

Der Schlüssel nach Arvranna

von Katja Schnee

(4)
eBook
Fr. 6.00
+
=
Dark Hope - Verbindung des Schicksals

Dark Hope - Verbindung des Schicksals

von Vanessa Sangue

(5)
eBook
Fr. 8.50
+
=

für

Fr. 14.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen