orellfuessli.ch

Der schwarze Tanner

Während dem Zweiten Weltkrieg lehnt sich ein Schweizer Bergbauer gegen die Massnahmen des Staates auf und gerät mit den Gesetzen immer tiefer in Konflikt. Im Gefängnis wird er durch einen weisen, gütigen Seelsorger zur Einsicht gebracht und kehrt als anderer auf sein Heimwesen zurück.
Die Erzählung zeigt, dass persönliche Freiheit ebenso Verantwortung einem grösseren Ganzen gegenüber bedeutet.
Portrait
Meinrad Inglin (1893-1971) Für das Album der Ehrendoktoren der Universität Zürich verfasste der Schwyzer Meinrad Inglin 1948 einen kurzen Lebenslauf. Hier ein Auszug: "Als vierzehnjähriger Realschüler beschloss ich, Schriftsteller zu werden, begann auch gleich zu schreiben und sah zu meinem Glück und Unglück schon eine meiner ersten Erzählung in der Lokalzeitung abgedruckt. Meine Erzieher erklärten dagegen, ich müsse einen rechten bürgerlichen Beruf erlernen, was nun jahrelang notgedrungen versuchte, ohne einen Augenblick auf meinen Entschluss zu verzichten. Ich ging zu einem Uhrmacher in die Lehre, kehrte in die Realschule zurück, besuchte die Hotelfachschule in Luzern, war Saalkellner im Caux Palace bei Montreux und im Hotel Beau-Rivage in Luzern, flüchtete zu einem mir wohlgesinnten Professor nach Schwyz, verschlang unter seiner Leitung in sechs Wochen den Stoff von zwei Gymnasialjahren und wurde am Kollegium in die Klasse des Gymnasiums aufgenommen. Ich konnte nur in den humanistischen Fächer Schritt halten, versagte in der Mathematik völlig und versuchte nach zwei Jahren kurzweg, mich ohne Maturitätszeugnis an einer Universität immatrikulieren zu lassen, Das gelang mir zunächst in Neuenburg, dann in Genf, und mit dem Genfer Certificat d'exmatriculation gelang es auch in Bern. Ich studierte vor allem deutsche, französische und englische Literaturgeschichte, Philosophie, Psychologie und Kunstgeschichte.
(...) Nach fast ununterbrochenen, mehr oder weniger erfolglosen schriftstellerischen Bemühungen erschien 1922 mein erstes Buch. Von diesem Jahre an blieb ich mit wechselnden äusseren Erfolgen, immer ohne genügendes Einkommen, unter einigen Entbehrungen, aber mit gutem Gewissen ausschliesslich bei der Arbeit, di ich als die mir aufgetragene empfand."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 32, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783726907280
Verlag SJW - Schweizerisches Jugendschriftenwerk
Illustratoren Bruno Gentinetta
eBook (ePUB)
Fr. 4.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33074334
    Emoticon
    von Jessica Durlacher
    eBook
    Fr. 14.50
  • 39677040
    Schweizerspiegel
    von Meinrad Inglin
    eBook
    Fr. 49.90
  • 20422605
    Der Zauberberg
    von Thomas Mann
    (1)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (19)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44872454
    Crossfire. Vollendung
    von Sylvia Day
    (7)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der schwarze Tanner

Der schwarze Tanner

von Meinrad Inglin

eBook
Fr. 4.90
+
=
Der Lebhag

Der Lebhag

von Meinrad Inglin

eBook
Fr. 4.90
+
=

für

Fr. 9.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen