orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Der Sohn

Roman. Literaturpreis der Europäischen Union

Der Roman „Der Sohn“ erzählt von einer Nacht im Leben ei-
nes misanthropischen und zynischen (Anti-)Helden. Er lebt
isoliert und ist angewidert von seinen Mitmenschen und den
vielen Touristen, die Ulcinj überfluten und Party machen. Am
liebsten würde er jeglichen Kontakt zu anderen meiden. Als
seine Frau ihn verlässt, macht er sich auf den Weg in die Stadt.
Es wird eine Reise in die Nacht, auf der er die unterschied-
lichsten grotesken Charaktere trifft: eine Prostituierte, deren
Zuhälter ihr Vater ist, einen Klavierstudenten, der seine mu-
sikalische Karriere hinter sich gelassen und dem radikalen
Islam zugewandt hat, sowie eine Familie von Flüchtlingen aus
dem Kosovo, die in einer nie fertiggestellten Tiefgarage lebt.
Ihm begegnen gescheiterte Hoffnungen, nicht verwirklichte
Träume – aber auch Würde und Lebenswille.
Der Roman „Der Sohn“ ist offensichtlich beeinflusst von Thomas Bernhard — ein Autor,
den Andrej Nikolaidis sehr schätzt. Nikolaidis seziert im Roman die zwischenmenschli-
chen Beziehungen mit Intelligenz und schwarzem Humor und bedient sich einer leben-
digen und bildhaften Sprache.
Portrait
Andrej Nikolaidis wuchs als Kind einer montenegrinisch-griechischen Familie in Sarajevo auf und lebt in Montenegro. Nikolaidis ist für seine schonungslosen Anti-Krieg-Reportagen und sein bedingungsloses Eintreten gegen Nationalismus und für Menschenrechte bekannt. Er gilt als einer der einflussreichsten Intellektuellen der Region. Nikolaidis ist Schriftsteller und Publizist, er veröffentlichte mehrere Romane und einen Kurzgeschichtenband. Für den Roman Sin erhielt er 2011 den Literaturpreis der Europäischen Union.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum September 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86391-112-6
Verlag Voland & Quist
Maße (L/B/H) 205/185/15 mm
Gewicht 254
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 26.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42221886
    Unabhängigkeitstag
    von Richard Ford
    Buch
    Fr. 17.90
  • 43153250
    Die Wissenden
    von Mircea Cartarescu
    Buch
    Fr. 35.90
  • 42457925
    Die Zeitwaage
    von Lutz Seiler
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42554990
    Der schmale Pfad durchs Hinterland
    von Richard Flanagan
    (1)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 42802530
    Der Sohn des Teufels
    von Holger Schaeben
    Buch
    Fr. 28.90
  • 42419323
    Wallner beginnt zu fliegen
    von Thomas von Steinaecker
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42790464
    Blutige Launen
    von Gisela Opitz
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42436205
    Das verrückte Tagebuch des Henry Shackleford
    von James McBride
    (16)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 3004156
    Auroras Anlaß
    von Erich Hackl
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42775912
    Unschuld kennt keine Verjährung
    von Günter Ohnemus
    Buch
    Fr. 26.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Sohn

Der Sohn

von Andrej Nikolaidis

Buch
Fr. 26.90
+
=
Als ich noch der Waldbauernbub war

Als ich noch der Waldbauernbub war

von Peter Rosegger

Buch
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 38.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale