orellfuessli.ch

Der Sommer, in dem es zu schneien begann

Roman

(7)
Abrupter und schmerzhafter kann das Schicksal kaum zuschlagen: Als Eva nur wenige Monate nach der Hochzeit ihren Mann durch einen Unfall auf See verliert, erstarrt sie vor Schmerz und Entsetzen. Ihr gerade erst begonnenes Leben als glückliche Ehefrau soll schon zu Ende sein? Eva fühlt sich völlig allein in ihrer Trauer und reist kurzerhand nach Tasmanien, um Trost bei Jacksons Angehörigen zu finden. Doch so bezaubernd die australische Insel ist, so abweisend verhält sich Jacksons Familie. Warum nur wollen sein Vater und sein Bruder partout nicht über ihn sprechen? Auf Eva warten schockierende Wahrheiten, die sie zu einem schicksalhaften Sommer in der Vergangenheit führen - dem Sommer, in dem es zu schneien begann.
Rezension
»Eine ganz und gar perfekte Sommerlektüre!«, Allgemeine Zeitung der Lüneberger Heide, 08.08.2015
Portrait
Lucy Clarke studierte Englische Literatur an der Universität von Cardiff, bevor sie sich ganz ihrer Karriere als Schriftstellerin widmete. Ihre Romane erobern auf der ganzen Welt die Bestsellerlisten. Sie ist passionierte Tagebuchschreiberin und mit einem professionellen Windsurfer verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat und die Liebe zum Meer teilt. Den Sommer verbringen sie an der Südküste Englands, den Winter in fernen, exotischen Ländern.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783492969314
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 122
eBook (ePUB)
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 42749222
    Zwanzig Zeilen Liebe
    von Rowan Coleman
    eBook
    Fr. 13.50
  • 42850972
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32671834
    Die Landkarte der Liebe
    von Lucy Clarke
    (8)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42437651
    Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (3)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42914535
    Und Gott sprach: Es werde Jonas
    von Sebastian Niedlich
    (8)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 40407042
    Das Meer in deinem Namen
    von Patricia Koelle
    (7)
    eBook
    Fr. 7.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (75)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 40108230
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (10)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41804563
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (7)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41087420
    Letzte Nacht
    von Catherine McKenzie
    (2)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 40942522
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (15)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38238062
    Der Sommer der Blaubeeren
    von Mary Simses
    (25)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39274382
    Sommer im Herzen
    von Mary Kay Andrews
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 36508632
    Tanz auf Glas
    von Ka Hancock
    (6)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942120
    Das Institut der letzten Wünsche
    von Antonia Michaelis
    (5)
    eBook
    Fr. 19.50
  • 41198440
    Als ich erwachte
    von Cynthia Swanson
    (2)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 24435147
    Der Geschmack von Apfelkernen
    von Katharina Hagena
    (4)
    eBook
    Fr. 10.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
0
1
0
1

Urlaubslektüre von Feinsten..
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 01.07.2015

Ich bin eigentlich ein Thrillerfan, aber ab und zu ..... hier hatte ich mich ins Cover verguckt. Ich wurde nicht enttäuscht - ich konnte es nicht aus der Hand legen. Dieses Buch hat Spannung, etwas Thriller, Gefühl und Liebe. Alles zusammen einfach gut und nicht nur etwas für den... Ich bin eigentlich ein Thrillerfan, aber ab und zu ..... hier hatte ich mich ins Cover verguckt. Ich wurde nicht enttäuscht - ich konnte es nicht aus der Hand legen. Dieses Buch hat Spannung, etwas Thriller, Gefühl und Liebe. Alles zusammen einfach gut und nicht nur etwas für den Urlaub.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Perfekte Sommerlektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 09.07.2016

Meines Erachtens wird das Buch unterschätzt. Eine gute Sommerlektüre, auch wenn nicht alles luftig leicht ist wie in anderen Romanen. Die Sprache und Erzählform ist passend gewählt und das Buch hat mich einfach gefesselt, konnte es gar nicht mehr aus den Händen legen. Einzig zu kritisieren wäre, dass der... Meines Erachtens wird das Buch unterschätzt. Eine gute Sommerlektüre, auch wenn nicht alles luftig leicht ist wie in anderen Romanen. Die Sprache und Erzählform ist passend gewählt und das Buch hat mich einfach gefesselt, konnte es gar nicht mehr aus den Händen legen. Einzig zu kritisieren wäre, dass der Plot ein wenig vorhersehbar ist, trotzdem eines der besten Bücher, die ich mir in diesem Jahr gekauft habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach schön!
von Lesemaus am 15.11.2015

Eine schöne Geschichte. Sanft und undramatisch, aber schön. Eine Liebe die sich zart entwickelt, Menschen die zu sich selbst finden. Sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaltbach am 21.06.2015

Am Anfang dachte ich schnell das dieses Buch wohl ein Flop war. Doch ich irrte mich gewaltig. Es fängt sehr dramatisch an und man denkt was soll den jetzt noch kommen? Doch man wird immer wieder eines besseren belehrt. Es bleibt bis zur letzten Seite sehr spannend. Also ich... Am Anfang dachte ich schnell das dieses Buch wohl ein Flop war. Doch ich irrte mich gewaltig. Es fängt sehr dramatisch an und man denkt was soll den jetzt noch kommen? Doch man wird immer wieder eines besseren belehrt. Es bleibt bis zur letzten Seite sehr spannend. Also ich war voll dabei, bei Ihr. Das hatte ich noch nie so fest wie bei diesem Buch. Ich kann es nur weiter empfehlen. Denn es hebt sich auch ein wenig von den 0815 Liebes Geschichten ab die man so kennt. Bin begeistert, immer noch. Könnte glatt ein Buch darüber schreiben ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mich total fasziniert
von Nicole am 03.06.2015

Nicht nur die Handlung war spannend und unvorhersehbar. Als Sporttaucherin hat es mich natürlich sehr interessiert, mehr übers "Freitauchen" zu erfahren. Ein rundum gelungenes, unterhaltsames Werk; sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Etwas zu viel & trotzdem schön
von NiWa aus Euratsfeld am 01.11.2015

Die Trauer ist kaum zu ertragen. Gerade noch glücklich und frisch verheiratet, wird Eva ihr Mann vom Meer geraubt. Einfach so, von einem Augenblick auf den anderen, ist sie plötzlich Witwe, dabei ist doch alles so schön gewesen. Eigentlich hatten sie gemeinsam als Ehepaar eine Reise auf die australische Insel... Die Trauer ist kaum zu ertragen. Gerade noch glücklich und frisch verheiratet, wird Eva ihr Mann vom Meer geraubt. Einfach so, von einem Augenblick auf den anderen, ist sie plötzlich Witwe, dabei ist doch alles so schön gewesen. Eigentlich hatten sie gemeinsam als Ehepaar eine Reise auf die australische Insel Tasmanien geplant, weil ihr Jackson seine Heimat zeigen und die Familie vorstellen wollte. Eva beschließt nun allein den Schwiegervater und den Schwager kennenzulernen, um dabei mehr über ihn zu erfahren. Die Erzählung beginnt mit Jacksons Verschwinden. Eigentlich sollte es ein beschauliches Wochenende werden. In aller Frühe drückt Jackson seiner kürzlich Angetrauten im Schlaf einen Kuss auf die Wange und macht sich zum Angeln auf. Als Eva erwacht, möchte sie Jackson am Strand besuchen, doch der wird mittlerweile in der rauhen See von Dutzenden Hilfskräften gesucht. Der Beginn dieser Geschichte hat mich sehr ergriffen. Evas Verzweiflung ist mir spürbar unter die Haut gekrochen. Ich habe den eisigen Wind und die salzige Luft der britischen Küste gefühlt, als wir mit einem Schlauchboot nach Jackson suchten, stand vor den Scherben ihrer Existenz, als es darum ging, seinen Tod zu akzeptieren und schöpfte etwas Mut, als sie beschloss, zu seiner Familie nach Tasmanien aufzubrechen. Das australische Tasmanien war ein außergewöhnlicher Schauplatz. Die Liebe zum Tauchen und dem Meer haben Eva und ich gemeinsam entdeckt, aber dann wurden wir mit einem erschütternden Geheimnis konfrontiert, das uns die Schuhe ausgezogen hat. Und dann konnte mich die Geschichte nicht mehr packen. Die Mischung aus Liebe, Meer und Tasmanien war besonders, doch der Zauber wurde durch einsetzende Langeweile und einem überspannten Bogen gebrochen. Denn wie man es dreht und wendet, hier ist einfach zu viel passiert, es wurde zu viel gelogen und viel zu viel verheimlicht, was mir im Endeffekt zu viel des Guten war. Die gewählten Perspektiven haben dem Roman zumindest eine Weile Leben und Spannung eingehaucht. Abwechselnd sind es Evas und Jacksons Blickwinkel, aus denen man den Ereignissen auf die Spur kommt, und nicht nur Eva fragt sich, wer Jackson eigentlich wirklich ist. Obwohl mich Evas Geschichte vom Sommer, in dem es zu schneien begann nicht durchgehend überzeugen konnte, ist es trotzdem schon allein wegen des besonderen Schauplatzes und der Nähe zum Meer ein schönes, lesens- und hörwertes Buch, das mir gerade als Zwischendurchlektüre geeignet erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vorhersehbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 31.03.2016

Damit ist eigentlich alles gesagt. Null Überraschung. Gut / Böse einfach gestrickt..... Vergesst es.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wundervoll!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Eva’s Mann Jackson stirbt nur wenige Wochen nach der Hochzeit. Sie reist nach Tasmanien um Jacksons Familie zu besuchen, die sie ja kaum kennt. Dort angekommen verhält sich diese sehr abweisend. Jackson hatte ein schreckliches Geheimnis. Dieses Buch ist eine Berg-und Talfahrt der Gefühle. Wie auch schon bei dem... Eva’s Mann Jackson stirbt nur wenige Wochen nach der Hochzeit. Sie reist nach Tasmanien um Jacksons Familie zu besuchen, die sie ja kaum kennt. Dort angekommen verhält sich diese sehr abweisend. Jackson hatte ein schreckliches Geheimnis. Dieses Buch ist eine Berg-und Talfahrt der Gefühle. Wie auch schon bei dem Buch „Die Landkarte der Liebe“ bin ich restlos begeistert

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schon der Einband macht Lust aufs Lesen. Und der Inhalt enttäuscht einen nicht. Es ist von allem etwas dabei - Liebesgeschichte, Urlaubsspaß und Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nach dem Tod ihres Mannes muss Eva feststellen, dass er nicht der war, der er vorgab zu sein. Sie reist zu seiner Familie nach Tasmanien und erfährt erschreckende Dinge ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was geschah in jenem Sommer?
von einer Kundin/einem Kunden am 09.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

2013 hatte ich Ihnen das Buch „Die Landkarte der Liebe“ von dieser Autorin vorgestellt. Ein Roman, der mich damals sehr positiv überrascht hatte. 2015 fiel mir dann das Buch „Der Sommer, in dem es zu schneien begann“ auf. Und erst ziemlich spät merkte ich, dass es der neue Roman... 2013 hatte ich Ihnen das Buch „Die Landkarte der Liebe“ von dieser Autorin vorgestellt. Ein Roman, der mich damals sehr positiv überrascht hatte. 2015 fiel mir dann das Buch „Der Sommer, in dem es zu schneien begann“ auf. Und erst ziemlich spät merkte ich, dass es der neue Roman von Lucy Clarke ist. Der Verlag hatte sich überraschenderweise für eine ganz andere Optik entschieden. Und dieses Buch gibt es jetzt als Taschenbuch. Lucy Clarke ist eine Autorin, die das Meer liebt. Und das merkt man ihren Romanen an, denn auch in diesem Roman spielt das Meer wieder eine wichtige Rolle. Gleich am Anfang werden wir Zeugen, wie Eva ihren Ehemann Jackson an das Meer verliert. Eva und Jackson waren ein Paar der schnellen Entschlüsse – kurz nachdem sie sich kennengelernt hatten, haben sie schon geheiratet. Und nun ist ihr geliebter Ehemann nur wenige Monate nach der Hochzeit ertrunken. Eva beschließt, nach einiger Zeit der Trauer, ihren Schwiegervater und ihren Schwager in Tasmanien zu besuchen. Beide hat sie noch nicht kennengelernt. Doch diese Reise wird ganz anders als sie es sich vorgestellt hat. Ihr Schwiegervater reagiert sehr zurückhaltend und ihr Schwager, der seinem Bruder zum Verwechseln ähnlich sieht, sogar sehr abweisend. Doch Eva gibt nicht auf. Und so kommt sie langsam einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur. Lucy Clarke hat wieder eine ausgesprochen spannende Familiengeschichte geschrieben, bei der man sehr lange im Dunkeln tappt. Immer wieder kommen überraschende Wendungen. Und am Ende wird die Geschichte sogar ein wenig unheimlich. Und was mich an diesem Buch so ganz speziell begeistert hat, ist, dass nicht nur die Geschichte absolut fesselnd ist, sondern die Autorin in diesem Buch wieder die Landschaft, das Meeres und die Beobachtungen bei den Tauchgängen so beschreibt, dass ich sofort Lust bekommen habe, nach Tasmanien zu reisen. Das Buch ist ein richtig toller Lesespaß, der supergut zu einem Urlaub passt, egal, ob Sie ihn in Tasmanien oder sonst wo lesen. Sie bekommen damit eine tragische Liebesgeschichte mit einem dunklen Familiengeheimnis und sogar ein wenig Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

So schön und tragisch. Eva verliert Ihren Mann. Kurze Zeit später erfährt sie Dinge über Ihn die Ihr ganzes Leben umwerfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Roman, der spannender ist wie ein Krimi. Eva verliert nach wenigen Monaten ihren Mann,glaubte ihn zu kennen. Als sie zu seiner Familie reist, erfährt sie einiges.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herzschmerz und Fernweh
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Dieser Roman entführt uns nach Tasmanien - diese wunderbare Landschaft sorgt direkt für Fernweh. Während Eva um ihren Mann trauert und Dinge heraus finden muss, die ihr Leben in Frage stellen, erlebt sie die unglaublich wunderschöne Welt Tasmaniens. Ich konnte gar nicht mehr aufhören, dieses Buch zu lesen. In... Dieser Roman entführt uns nach Tasmanien - diese wunderbare Landschaft sorgt direkt für Fernweh. Während Eva um ihren Mann trauert und Dinge heraus finden muss, die ihr Leben in Frage stellen, erlebt sie die unglaublich wunderschöne Welt Tasmaniens. Ich konnte gar nicht mehr aufhören, dieses Buch zu lesen. In liebevollen und malerischen Details wir Wattleboon beschrieben - man möchte direkt den nächsten Flieger buchen. Gleichzeitig ist man fasziniert und schockiert zu gleich über die Wahrheiten, die man über Evas verstorbenen Mann heraus findet. In fast jedem Kapitel kommen neue Geschichten ans Tageslicht und man starrt schockiert auf die soeben gelesenen Seiten. Man wird hineingesogen in diese Geschichte wie in einen Strudel und möchte gar nicht, dass es endet. Ein wunderschönes Leseerlebnis, das zum Träumen einlädt und Fernweh weckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eva ist unendlich traurig. Ihr Ehemann ist beim Angeln von der Klippe gestürzt und für tot erklärt worden.Um ihm näher zu sein reist sie nach Tasmanien und erfährt unfassbare Dinge

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Dramatisch-traurig und bezaubernd-schön zugleich. Spannend geschrieben und kein bißchen kitschig. Vor der traumhaften Kulisse Tasmaniens angesiedelt - absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Geheimnis, das es zu lüften gilt
von Cornelia Krompaß aus Nossen am 02.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Als Jackson, Evas Ehemann, nur wenige Monate nach der Hochzeit stirbt, beginnt für Sie eine Reise in die Vergangenheit ihres Mannes. Sie reist nach Tasmanien, um zusammen mit seiner Familie zu trauern. Dabei entdeckt sie unglaubliches über den Mann, den sie dachte zu kennen. Ein wunderbar gefühlvoller Roman über den... Als Jackson, Evas Ehemann, nur wenige Monate nach der Hochzeit stirbt, beginnt für Sie eine Reise in die Vergangenheit ihres Mannes. Sie reist nach Tasmanien, um zusammen mit seiner Familie zu trauern. Dabei entdeckt sie unglaubliches über den Mann, den sie dachte zu kennen. Ein wunderbar gefühlvoller Roman über den Verlust eines geliebten Menschen. Dabei hatte ich dennoch immer das Gefühl, einem sehr großen Geheimnis auf der Spur zu sein. Mit jeder Seite wurde die Spannung größer. Allein die Reaktion der Familie auf Evas Erscheinen auf Tasmanien, machte mir das Weglegen des Buches unmöglich. In diesem Roman ist alles was man braucht, Liebe, wunderbare Landschaften und ein bisschen Thriller. Daher kann ich eine klare Leseempfehlung geben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbarer und einfühlsamer Roman über Liebe, Vertrauen, aber auch Lügen und Geheimnisse
von janaka aus Rendsburg am 19.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Eva und Jackson sind frisch verheiratet und total verliebt, als das Schicksal grausam zuschlägt. Jackson geht zum Angeln und stürzt von den Klippen, die raue See gibt seine Leiche nicht wieder her. Gelähmt vor Trauer kann Eva nicht an seinen Tod glauben. Sie reist nach Tasmanien, um seine Familie zu... Eva und Jackson sind frisch verheiratet und total verliebt, als das Schicksal grausam zuschlägt. Jackson geht zum Angeln und stürzt von den Klippen, die raue See gibt seine Leiche nicht wieder her. Gelähmt vor Trauer kann Eva nicht an seinen Tod glauben. Sie reist nach Tasmanien, um seine Familie zu besuchen, die sie noch nicht kennt. Vielleicht können sie seinen Tod gemeinsam betrauern. Doch ihre erste Begegnung mit Vater Dirk und Bruder Saul verläuft anders als geplant, sie wird nicht mit offen Armen empfangen eher mit Widerwillen. Nach und nach stellt Eva fest, dass Jackson nicht der Mann ist, den sie meint zu kennen. Was für Geheimnisse kommen ans Tageslicht? "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" von Lucy Clarke ist ein wundervoll einfühlsamer Roman über Vertrauen und Verrat, Liebe und Hoffnung und ganz vielen Geheimnisse. Mit ihrem emotionalen aber leichten und lockeren Schreibstil hat die Autorin mich von Anfang an gefesselt, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die bildhaften Beschreibungen der Autorin entführen mich an wunderschöne Orte in Tasmanien, so dass man Lust bekommt, dort einmal Urlaub zu machen. Die Charaktere sind authentisch und mit viel Liebe ins Leben gerufen worden, sie entwickeln sich im Laufe des Buches. Saul ist hier einer meiner Lieblinge, zuerst ist er sehr reserviert und trotzdem führsorglich. Nach und nach taut er auf und erzählt Eva Dinge aus seinem und Jacksons Leben. Auch Eva ist mir sehr sympathisch, ihre Traurigkeit und auch ihre Hilfslosigkeit wurden von der Autorin authentisch dargestellt, ich könnte sie förmlich spüren. Und dann die Freude, als sie feststellt, dass sie schwanger ist und ihr etwas von Jackson bleibt. Wow, ein Achterbahn der Gefühle! Jackson ist ein vielschichtiger Charakter, auf der einen Seite merkt man genau, wie sehr er Eva liebt und wie gerne er sein Leben mit ihr zusammen verbringen möchte, aber dann sind da seine Geheimnisse. Was hat ihn veranlasst, solch ein Lügengerüst aufzubauen? Das Cover ist ein echter Eye-Catcher, es fällt einem sofort ins Auge. Die blauen Streifen sehen wie Wellen aus und setzen sich im Buchschnitt fort. Der Titel fügt sich farblich und vom Schriftbild her wunderbar in das Wellenmotiv. Mir gefällt das Cover sehr gut. Fazit: Wer eine Achterbahnfahrt der Gefühle erleben möchte, sollte diesen wunderbaren Roman lesen. Er bekommt von mir verdiente 5 Sterne!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Brühl am 21.12.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Habe dieses Buch in nur einer Woche durchgelesen. An manchen Stellen war es zwar schon vorhersehbar, was passieren wird, aber dennoch hat es mir sehr gut gefallen. Der Text lässt sich flüssig lesen und ist gibt kaum ausschweifende, für die Handlung unwichtige, Passagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei schicksalhafte Sommer ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Viernau am 16.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Nachdem ich ein Buch ausgelesen habe, brauche ich manchmal ein paar Tage, ehe ich es rezensieren kann. Bei „Der Sommer, in dem es zu schneien begann“, habe ich mir noch ein paar Tage mehr genommen, um die Geschichte in mir nachwirken zu lassen. Lucy Clarke hat keinen gewöhnlichen Liebesroman geschrieben,... Nachdem ich ein Buch ausgelesen habe, brauche ich manchmal ein paar Tage, ehe ich es rezensieren kann. Bei „Der Sommer, in dem es zu schneien begann“, habe ich mir noch ein paar Tage mehr genommen, um die Geschichte in mir nachwirken zu lassen. Lucy Clarke hat keinen gewöhnlichen Liebesroman geschrieben, denn Evas Mann Jackson kommt knapp zehn Monate nach ihrer Hochzeit bei einem tragischen Unfall ums Leben. Eva kommt mit ihrer Trauer nicht gut zurecht und beschließt, die Familie ihres Mannes in Tasmanien zu besuchen. Dorthin wollte sie sowieso mit Jackson reisen. Doch in Australien scheint sie nicht willkommen zu sein und es erwarten sie eine Menge Überraschungen . Plötzlich muss Eva alles infrage stellen, was sie bisher geglaubt hat … Die Aufmachung des Romans ist sehr gelungen, ich mag das blau gestreifte Cover, dessen Muster sich auf dem Buchschnitt fortsetzt und wunderbar die Wellen des Meeres symbolisiert. Erzählt wird die Geschichte aus der personalen Perspekte von Eva, die sich mit ein paar briefartigen Einschüben in Ich-Form abwechselt, in denen wir Jacksons Stimme hören. Gleich vorab: Ich habe das Buch in einer Nacht ausgelesen, obwohl ich eigentlich nur ein paar Seiten vor dem Schlafengehen lesen wollte. Doch man ist sofort von der Geschichte gebannt und möchte wissen, wie sie weitergeht. Dabei sind es nicht mal die Wendungen, die so fesseln, denn man ahnt bereits recht früh, wie sich die Geschichte entwickeln wird. Trotzdem bleibt es spannend bis zum Schluss. Es ist vielmehr die gesamte Bandbreite der Gefühle, die Lucy Clarke ihre Protagonisten erleben lässt, und somit auch den Leser, die das Buch so lesenswert macht, und natürlich die zauberhafte Welt am Meer, die sie uns präsentiert. Die Liebe zu Tasmanien spricht aus jeder Seite und die Gegend wird so liebevoll beschrieben, dass man selbst Sehnsucht nach dem Strand von Wattleboon bekommt. Dabei verzichtet sie auf weitschweifige Landschaftsbeschreibungen, sondern beschreibt ein Lebensgefühl. Im nächsten Urlaub werde ich mich ganz sicher mal am Freitauchen versuchen. Spannend fand ich auch die Fragen, die der Roman aufwirft: Verlieben wir uns in die Person oder die Geschichte der Person? Wie gut kann man einen anderen Menschen überhaupt kennen? Gibt es eine Zukunft ohne Vergangenheit? Was lässt Liebe noch verzeihen? Alles in allem eine wunderbare Sommerlektüre, die Lust auf Meer, Tasmanien und das Leben macht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Sommer, in dem es zu schneien begann

Der Sommer, in dem es zu schneien begann

von Lucy Clarke

(7)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Hot Dogs zum Frühstück

Hot Dogs zum Frühstück

von Elke Becker

(5)
eBook
Fr. 3.90
+
=

für

Fr. 14.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen