orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Der Staat in der Flüchtlingskrise

Zwischen gutem Willen und geltendem Recht

Schönburger Schriften zu Recht und Staat

Deutschland erlebt eine säkulare Flüchtlingswelle. Grundfragen des Staatsrechts werden in seltener Prägnanz aktuell: Die Staatsgrenzen stehen offen und werden von zehntausenden Menschen Woche für Woche weithin unkontrolliert passiert. Die Staatsgewalt erscheint ratlos, der Rechtsstaat verzichtet auf die Durchsetzung des geltenden Rechts, Regierung und Exekutive treffen ihre Entscheidungen am demokratisch legitimierten Gesetzgeber vorbei, staatsfinanzierte Medien üben sich in Hofberichtserstattung, das Volk wird stummer Zeuge der Erosion seiner kollektiven Identität. Was folgt, ist Verunsicherung; was droht, ist wachsende Radikalisierung; was Not tut, ist das Aufzeigen Orientierung stiftender Perspektiven. Politik und Staatsrechtslehre sind aufgefordert, verfassungsrechtliche Leitlinien, Massstäbe und Grenzen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise zu formulieren und umzusetzen.
Portrait
Dr. iur, Dr. rer. soc. oec. Christoph Grabenwarter ist seit 2008 Universitätsprofessor für Öffentliches Recht, Wirtschaftsrecht und Völkerrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien und Vorstand des Instituts für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht. Davor war er als Universitätsassistent an der Universität Wien, als Gastprofessor an der Universität Linz sowie jeweils als Universitätsprofessor an den Universitäten Bonn und Graz tätig. Seit 2005 ist Christoph Grabenwarter Mitglied des Verfassungsgerichtshofes in Wien. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen auf den Gebieten des Europäischen Verfassungs-und Verwaltungsrechts, des Europäischen und Internationalen Menschenrechtsschutzes, der Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit und des Staatskirchenrechts.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Otto Depenheuer, Christoph Grabenwarter
Seitenzahl 270
Erscheinungsdatum 19.09.2016
Serie Schönburger Schriften zu Recht und Staat 5
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-506-78536-7
Verlag Ferdinand Schoeningh
Maße (L/B/H) 175/114/25 mm
Gewicht 290
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 36.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Staat in der Flüchtlingskrise

Der Staat in der Flüchtlingskrise

von Christoph Grabenwarter

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
+
=
Die unbegrenzte Auslegung

Die unbegrenzte Auslegung

von Bernd Rüthers

Buch (Taschenbuch)
Fr. 38.40
+
=

für

Fr. 75.30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Schönburger Schriften zu Recht und Staat

  • Band 1

    32209904
    Vermessenes Recht
    von Otto Depenheuer
    Fr. 31.90
  • Band 2

    32209999
    Das Paradox der Verfassungsauslegung
    von Gerd Roellecke
    Fr. 28.40
  • Band 3

    32210008
    Staatsferne Privatheit in der Antike
    von Walter Leisner
    Fr. 28.40
  • Band 5

    44558937
    Der Staat in der Flüchtlingskrise
    von Christoph Grabenwarter
    Fr. 36.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    48650207
    Kritik des moralischen Universalismus
    von Lothar Fritze
    Fr. 45.90

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale