orellfuessli.ch

Der Tod fährt Audi

Roman

(1)
Der Werbetexter Asger wird nach einer grandios verpatzten Kampagne gefeuert und fühlt sich von der Welt betrogen. Als er einen Pflegejob bei einem Mann im Rollstuhl annehmen soll, will er sich am liebsten drücken. Aber dann freunden sich Asger und der todkranke Waldemar an. Mit gnadenlosem Zynismus und viel schwarzem Humor betrachten sie ihr tristes Dasein. Bis Waldemar Asger zu einer verrückten Reise von Dänemark bis nach Marokko überredet, wo es einen Wunderheiler geben soll.
Die Fahrt mit einem schrottreifen VW-Bus durch ganz Europa wird zu einem unvergesslichen Erlebnis voller skurriler Begegnungen und ungeahnter Hürden. Und was hat es mit dem mysteriösen Audi auf sich, der an den unterschiedlichsten Orten der Reise immer wieder auftaucht? Der Tod fährt Audi ist ein herrlich unterhaltsamer, tragikomischer Roman über eine einzigartige Freundschaft und die Abenteuer, die das Leben bis zuletzt bereithält.


Rezension
"Zwei Männer, ein Auto, die Liebe und der Tod - das sind die Zutaten für diesen herrlich schrägen Roadtrip."
Portrait
Kristian Bang Foss, geboren 1977, veröffentlichte bisher zwei hochgelobte Romane und gehört zu den wichtigsten jüngeren Autoren seines Landes. „Der Tod fährt Audi“ wurde in Dänemark als eines der originellsten Bücher der Saison gefeiert und mit dem EU-Literaturpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 224, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641123796
Verlag Carl's books
eBook (ePUB)
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (19)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44872454
    Crossfire. Vollendung
    von Sylvia Day
    (7)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    Fr. 12.50
  • 29132273
    Ein Engel zur Weihnacht
    von Donna VanLiere
    (4)
    eBook
    Fr. 4.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 27698104
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (11)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38837190
    Tschick von Wolfgang Herrndorf. Königs Erläuterungen.
    von Wolfgang Herrndorf
    eBook
    Fr. 7.50
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (81)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38622074
    Der Alte, dem Kugeln nichts anhaben konnten
    von Daniel Friedman
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31391968
    Ziemlich beste Freunde
    von Philippe Pozzo di Borgo
    (3)
    eBook
    Fr. 16.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Für Ihren eReader!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2014

Ein beeindruckender Roman dieses dänischen Autors! Kurz, knapp aber trotzdem spannend geschrieben ist diese außergewöhnliche Geschichte über eine allerletzte Reise von Dänemark nach Marokko...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
recht witzig mit klar gezeichneten Charakteren
von Manja Teichner am 20.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Der Roman „Der Tod fährt Audi“ stammt von dänischen Autor Kristian Bang Foss. Er hat bereits zwei sehr erfolgreiche Romane veröffentlicht, für mich war dieses Buch das erste von ihm. Die Protagonisten im Roman sind sehr klar und deutlich gezeichnet. Asger ist ein Werbetexter und wohnt in Kopenhagen. Allerdings verliert er... Der Roman „Der Tod fährt Audi“ stammt von dänischen Autor Kristian Bang Foss. Er hat bereits zwei sehr erfolgreiche Romane veröffentlicht, für mich war dieses Buch das erste von ihm. Die Protagonisten im Roman sind sehr klar und deutlich gezeichnet. Asger ist ein Werbetexter und wohnt in Kopenhagen. Allerdings verliert er in einer Krise seinen Job, was ihn doch sehr mitnimmt. Asger lässt sich daraufhin sehr gehen und so ist auch seine Freundin weg. Ich geb zu es gab Zeiten wo mir Asger doch ziemlich leid getan hat. Doch dann geht es aufwärts und als er einen Job als Pfleger annimmt ist er wieder positiver gestimmt. Er musste erst mal alles verlieren um zu begreifen was das Leben noch für ihn bereit hält. Waldemar ist ein junger Mann im Rollstuhl. Er lebt in einem sozialen Brennpunkt. Er hat mir persönlich gut gefallen. Waldemar kämpft für sein leben, auch wenn andere ihn vielleicht schon längst aufgegeben haben. Es scheint sogar als ob er Asger quasi die Augen öffnet, denn er versteht mehr vom Leben als manch anderer. Diese beiden sehr unterschiedlichen Charaktere kommen zusammen und es entwickelt sich eine wirklich tolle Freundschaft. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und recht witzig, zumindest zu Beginn. Allerdings verliert Kristian Bang Foss im Verlauf der Handlung seine Leichtigkeit ein wenig. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Asger in der Ich-Perspektive. Er bringt die Handlung recht schnell auf Trab und man ist rasch mittendrin. Die Handlung wirkt wie aus dem Leben gegriffen. Sie ist ziemlich rasant, eben ein richtiges Roadmovie und spiegelt unsere Gesellschaft sehr gut wieder. Es wirkt realistisch, besonders die Krankheit von Waldemar wird recht gut dargestellt. An manchen Stellen wären mir zwar gerne noch ein paar Details lieb gewesen aber gut, man kann nicht alles haben. Was mich etwas gestört hat, ab dem Zeitpunkt wo es auf nach Marokko geht, wirkt die Handlung recht vorhersehbar. Es wandelt sich ein wenig zu einem Reisebericht. Das Ende empfand ich als ganz okay. Es ist passend, auch wenn es etwas tiefgründiger hätte sein können. Auf jeden Fall aber stimmt es nachdenklich. Fazit: Zusammengefasst ist „Der Tod fährt Audi“ von Kristian Bang Foss ein recht guter Roman. Klar gezeichnete Charaktere, der witzige Stil und eine Handlung mit Höhen und Tiefen, die aus dem Leben gegriffen wirkt, haben mich doch recht gut unterhalten können. Gar nicht mal so schlecht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
On the road again
von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

"Waldemar war ein wandelndes Lexikon seltener und unschöner Leiden, ja, er hatte so viele Krankheiten, dass ich wohl ohne Weiteres einen Mord begangen hätte, um vor derlei verschont zu bleiben." Trotzdem findet der arbeitslose Werbetexter Asger soviel Gefallen an Waldemar und seinem subtilen Humor, daß er sich schon bald... "Waldemar war ein wandelndes Lexikon seltener und unschöner Leiden, ja, er hatte so viele Krankheiten, dass ich wohl ohne Weiteres einen Mord begangen hätte, um vor derlei verschont zu bleiben." Trotzdem findet der arbeitslose Werbetexter Asger soviel Gefallen an Waldemar und seinem subtilen Humor, daß er sich schon bald auf ein verrücktes Abenteuer einlässt. Schräges Roadmovie um einen unheilbar Kranken und seinen Amateur-Betreuer. Urkomisch und melodramatisch, gute Story. Meine Lesetipps-Live-Empfehlung vom 8.4.2014

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein lustiger Roadtrip mit zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
„Roadmovie“
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Als Asger seinen Job in der Werbebranche verliert (und daraufhin seine Familie zerbricht), fällt er zunächst in ein tiefes Loch. Er wird jedoch gezwungen sich eine neue Anstellung zu suchen und landet bei dem schwer kranken Waldemar als Pfleger. Als Waldemar sich in den Kopf setzt, dass nur ein... Als Asger seinen Job in der Werbebranche verliert (und daraufhin seine Familie zerbricht), fällt er zunächst in ein tiefes Loch. Er wird jedoch gezwungen sich eine neue Anstellung zu suchen und landet bei dem schwer kranken Waldemar als Pfleger. Als Waldemar sich in den Kopf setzt, dass nur ein Wunderheiler in Marokko ihm noch helfen kann, beginnt eine Reise quer durch Europa. Ein sehr kurzweiliger Roman, der einen zunächst durch zwei Viertel Kopenhagens führt, die unterschiedlicher nicht sein könnten und leider erst viel zu spät auf eine Reise durch Europa geht. Ein bisschen erinnert einen der Roman an „Ziemlich beste Freunde“. Er zeigt, dass viel Geld und Superjob nicht alles im Leben sind. Leider fängt das, vom Klappentext versprochene, Roadmovie erst weit in der zweiten Hälfte des Buches an und gerät dadurch zu kurz. Trotzdem ein Buch bei dem man gerne die Koffer packen und aufbrechen möchte und das zum nachdenken anregt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erwartung leider nicht erfüllt
von Hope am 20.03.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

sger verliert seinen gut bezahlten Job. In Folge dessen wird er immer träger und fängt mit dem Trinken an. Irgendwann reicht es seiner Freundin und sie setzt ihn vor die Tür. Als das Geld knapp wird tritt Asger eine Stelle als Pflegekraft bei dem von mehreren Krankheiten und Gebrechen... sger verliert seinen gut bezahlten Job. In Folge dessen wird er immer träger und fängt mit dem Trinken an. Irgendwann reicht es seiner Freundin und sie setzt ihn vor die Tür. Als das Geld knapp wird tritt Asger eine Stelle als Pflegekraft bei dem von mehreren Krankheiten und Gebrechen im Rollstuhl sitzenden Waldemar. Waldemar möchte seinem trost- und perspektivlosen Dasein entfliehen und verspricht sich Hilfe von einem Heiler in Marokko. In einem alten VW-Bus begeben sie sich auf die Reise. Der erste Teil des Romans liest sich relativ schwungvoll und ist auch mit Humor gespickt. Doch sobald Asger und Waldemar ihre Reise beginnen ist es vorbei mit der Freude am Lesen. Ganz gleich wo sie auf ihrer Reise Station machen. Es wird immer nur das besonders negative hervorgehoben. Das sich der Heiler als Enttäuschung entpuppte, war wohl ziemlich klar. So war das Ende für mich auch nicht mehr überraschend. Schade, man hätte meiner Ansicht nach da vielmehr rausholen können. Vielleicht verstehe ich aber auch den nicht den Unterschied zwischen zynisch und negativ. Schließlich ist es ja ein Spitzentitel. ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Tod fährt Audi

Der Tod fährt Audi

von Kristian Bang Foss

(1)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Kinder, Koks und Limonade

Kinder, Koks und Limonade

von Alice Golding

(6)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 15.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen