orellfuessli.ch

Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens

(5)

Freunde sind was Wunderbares. Und manchmal findet man sie an den ungewöhnlichsten Orten. Wie z.B. Martin, der am Sterbebett seiner Grossmutter auf den leibhaftigen Tod trifft. Der ist begeistert, dass ihn endlich jemand sehen und hören kann. Für den Tod ihn steht fest: Martin und er sind dazu bestimmt, beste Freunde zu werden. Und auch Martin gewöhnt sich im Laufe der Zeit an die Anwesenheit des Todes. Doch als er sich verliebt, muss er sich eine entscheidende Frage stellen: Macht es überhaupt Sinn zu leben, zu lieben und nach dem Glück zu suchen, wenn am Ende doch immer der Tod wartet?
Portrait
Matthias Keller, geb. 1970, steht seit 1994 hauptberuflich am Mikrofon , u. a. moderierte er beim TV-Sender Nickelodeon. Als Bassstimme und Human Beatbox war er 17 Jahre lang mit der a cappella-Comedygruppe U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern auf Tour. Seit 2009 kann man ihn als Solo-Entertainer erleben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Matthias Keller
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 14.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783785752982
Verlag Lübbe Audio
Auflage 1. Auflage 2016
Spieldauer 442 Minuten
Hörbuch (CD)
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 25.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29015573
    Schmitz' Mama
    von Ralf Schmitz
    (5)
    Hörbuch
    Fr. 25.90
  • 42364736
    »Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer«
    von Lena Greiner
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 26235315
    Hefte raus - Klassenarbeit!
    von Helge Schneider
    Hörbuch
    Fr. 27.90
  • 32061131
    Lehrerkind
    von Bastian Bielendorfer
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 36488414
    Blackout
    von Michael Mittermeier
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 44068426
    Finn-Luca, komm bei Fuß!
    von Kai Twilfer
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 40930813
    Chill mal, Frau Freitag
    von Frau Freitag
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 39213958
    Schmitz' Häuschen
    von Ralf Schmitz
    (5)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 32144928
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (18)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 25804063
    Sorry, Ihr Hotel ist abgebrannt
    von Stephan Orth
    (5)
    Hörbuch
    Fr. 23.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 13836133
    Ein todsicherer Job
    von Christopher Moore
    (19)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 34687415
    Mein Leben als Tod
    von Der Tod
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 23208448
    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch
    von Hans Rath
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 35146228
    Poore, M: Der raffinierte Mr. Scratch
    von Michael Poore
    (2)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 33793604
    Mieses Karma
    von David Safier
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 45186621
    Ein gutes Omen
    von Terry Pratchett
    Hörbuch
    Fr. 22.90
  • 38256591
    Vollidiot
    von Tommy Jaud
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 31621557
    Himmelsgöttin
    von Christopher Moore
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 34474298
    Und Gott sprach: Wir müssen reden!
    von Hans Rath
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 24.90
  • 42425728
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 43261462
    Und Gott sprach: Du musst mir helfen!
    von Hans Rath
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 16286484
    Millionär (DAISY Edition)
    von Tommy Jaud
    Hörbuch
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
1
2
0
0

Leben und Sterben lassen
von Vorleser am 19.02.2016

Achtung: diese Rezension bezieht sich auf die g e k ü r z t e Hörbuchfassung, der leider fast ein Drittel des Buches zum Opfer gefallen ist. Inhalt: Im zarten Alter von sieben Jahren macht Martin die Bekanntschaft Todes, der die Seele von Martins sterbender Großmutter einsammeln will. Tod ist begeistert:... Achtung: diese Rezension bezieht sich auf die g e k ü r z t e Hörbuchfassung, der leider fast ein Drittel des Buches zum Opfer gefallen ist. Inhalt: Im zarten Alter von sieben Jahren macht Martin die Bekanntschaft Todes, der die Seele von Martins sterbender Großmutter einsammeln will. Tod ist begeistert: endlich kann ihn jemand sehen und hören. Er beschließt dass Martin von nun an sein bester Freund ist, und er tut alles dafür, dass das auf Gegenseitigkeit beruht. Dabei stellt er sich nicht unbedingt immer so geschickt an, und je älter Martin wird, desto mehr hinterfragt er die Beziehung und rebelliert gegen die Idee, dass der Tod immer vorherbestimmt ist. Meine Meinung: Mit diesem Buch ist Sebastian Niedlich ein großartiges Werk gelungen. Das sensible und oft auch heikle Thema Tod wird mit Humor, aber auch mit Feinfühligkeit angegangen. Im Laufe seiner Freundschaft mit Tod erlebt Martin die skurrilsten Situationen. Beide machen eine Entwicklung durch, wobei Martin zum Teil recht fies ist, was aber in seiner Situation mehr als verständlich ist. Das Sterben und der Tod werden zu keiner Zeit im Buch despektierlich behandelt, und die Grundidee, dass keiner dem Tod entkommen kann -- also ein gewisser Fatalismus -- hat irgendwie etwas tröstliches. Ausgenommen Mord kommen so ziemlich sämtliche Todesarten in irgendeiner Form vor, und Martin wird mehr oder weniger ständig damit konfrontiert. Es wird auch sehr schön ersichtlich, wie unterschiedlich wir mit dem Tod von uns Unbekannten umgehen im Gegensatz zu dem Tod von Menschen, die uns nahe stehen. Martin macht diese Erfahrung; es entspinnt sich sogar eine Diskussion mit Tod darüber, für den jeder Tod gegeben ist, egal, ob er die Menschen kannte, oder nicht. Tod kämpft nicht dagegen an (das wäre ja auch aberwitzig), er urteilt nicht, er erfüllt seine Aufgabe. Martin hingegen rebelliert, will sich nicht abfinden, und zieht doch den Kürzeren. Das verbittert ihn, und zeitweilig hat er gar keinen Kontakt zu Tod. Es kommt aber, wie es kommen muss, und sie laufen sich wieder über den Weg. Und wieder prallen alt, abgeklärt und weise und jung, ungestüm und uneinsichtig aufeinander. Der Schluss hat mich überrascht, ist aber logisch, da er das Ergebnis der Entwicklung ist, die die Protagonisten durchlaufen. Ich würde zwar niemandem raten, sich diese gekürzte Version anzuhören (stellenweise merkt man, dass was fehlt), aber es gibt auch eine ungekürzte Version, sowie natürlich das Buch. Vorgelesen ist es sehr schön.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr unterhaltsames Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 18.02.2016

Die Idee fand ich ja bereits sehr originell und im Laufe der Geschichte wurde ich auch nicht enttäuscht. Mal lustig, mal ernst, ohne dass es über mehrere Seiten zu langweilig wird. Man lernt den Protagonisten immer besser kennen, begleitet ihn auf seinem Lebensweg und ärgert sich so richtig, wenn... Die Idee fand ich ja bereits sehr originell und im Laufe der Geschichte wurde ich auch nicht enttäuscht. Mal lustig, mal ernst, ohne dass es über mehrere Seiten zu langweilig wird. Man lernt den Protagonisten immer besser kennen, begleitet ihn auf seinem Lebensweg und ärgert sich so richtig, wenn die Geschichte leider irgendwann vorbei ist. Das Ende ist zwar etwas kitschig, aber wer gleichzeitig zum Lachen und zum Nachdenken angeregt werden möchte, sollte hier definitiv zuschlagen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Amüsant und dennoch ernsthaft
von Yvonne Hantschel am 27.02.2016

„Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“ von Sebastian Niedlich ist mein bislang 2. Hörbuch gewesen und bestimmt nicht mein letztes. Das Cover hatte mich neugierig gemacht, sah der Tod doch hier ziemlich lustig aus mit seinem Zipfelmützenkostüm und dem Kecher in der Hand, mit der er die Schmetterlinge einzufangen... „Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“ von Sebastian Niedlich ist mein bislang 2. Hörbuch gewesen und bestimmt nicht mein letztes. Das Cover hatte mich neugierig gemacht, sah der Tod doch hier ziemlich lustig aus mit seinem Zipfelmützenkostüm und dem Kecher in der Hand, mit der er die Schmetterlinge einzufangen versucht. Erzählt wird die Geschichte von Martin, einem siebenjährigen Jungen, der am Sterbebett seiner Oma als einziger Mensch den Tod sehen und mit ihm reden kann. Ab diesem Zeitpunkt wird der Tod sein mehr oder wenig ständiger Begleiter, obwohl dies Martin sich mehrfach dagegen sträubt, denn er merkt schnell, wenn Tod erscheint, gibt es meist in seinem Umfeld auch einen Todesfall. Und somit ist Martin gezwungen, sich auch mit dem Thema Leben und Tod intensiver auseinander zu setzen, als ihm vielleicht lieb ist. Man begleitet Martin im Hörbuch sein halbes Leben lang, bekommt Höhen und Tiefen mit, seine erste Liebe und seine berufliche Laufbahn und ich fühlte mich herrlich in meine Vergangenheit versetzt mit den 80-er Jahren, der Wende und Wiedervereinigung. Da kam mir vieles nur zu bekannt vor. Seine geschichtliche Entwicklung ist eigentlich die eines normalen Kindes zum Mann und macht es nur besonders durch die Begegnungen mit Tod, durch den allerdings auch sein Lebenslauf beeinflusst wird. Auch entwickelt Martin seltsame Fähigkeiten, die darauf hinauslaufen, dass Tod wohl doch mehr mit ihm vorhat als Martin nur als Freund an seiner Seite zu haben. So ein Leben als Tod kann nämlich ganz schön einsam sein. Das Hörbuch wird von Matthias Keller erzählt. Das gelang ihm meines Erachtens auch ganz gut, an manchen Stellen fand ich die Stimme von Tod etwas unangebracht monoton, da der ein oder andere Scherz von ihm hier dadurch etwas unter ging. Leider handelte es sich bei dem Hörbuch um eine gekürzte Fassung und das merkte man auch an einigen Stellen. So unterhaltsam und amüsant die Geschichte hier vorgetragen wurde, hatte sie dennoch auch ernste Hintergründe und diese Mischung fand ich im Hörbuch sehr gut gelungen. Wer weiß denn wirklich, was mit uns und unserer Seele nach dem Tod passiert? Hier gab es im Hörbuch nicht nur bezogen auf den Tod, sondern auch auf die Entstehung des Lebens, eine für mich sehr schöne bildliche Vorstellung und meine Gedanken hingen der Geschichte so manches mal noch nach. Das Ende hat mich dann sehr überrascht, denn im Hörbuch ist der Beginn der Anfang vom Ende und man glaubt so das ganze Hörbuch hindurch, den Schluss zu kennen. Insgesamt fand ich das Hörbuch sehr unterhaltsam, teils amüsant, teils ernsthaft und vergebe hier 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Homurvolle Auseinandersetzung mit einem ernsten Thema
von Dodo am 04.03.2016

Am Sterbebett seiner Großmutter entdeckt der siebenjährige Martin, dass er im Gegensatz zum Rest der Welt den leibhaftigen Tod sehen kann. Tod freut sich darüber, endlich einen Gesprächspartner gefunden zu haben und besucht von nun Martin regelmäßig. Im Laufe der Jahre entsteht eine komplizierte Freundschaft zwischen den beiden, denn... Am Sterbebett seiner Großmutter entdeckt der siebenjährige Martin, dass er im Gegensatz zum Rest der Welt den leibhaftigen Tod sehen kann. Tod freut sich darüber, endlich einen Gesprächspartner gefunden zu haben und besucht von nun Martin regelmäßig. Im Laufe der Jahre entsteht eine komplizierte Freundschaft zwischen den beiden, denn nicht immer sucht sich Tod den richtigen Zeitpunkt für seine Besuche aus. "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich wird in dieser gekürzten Fassung von Matthias Keller gelesen. Man lauscht gerne der angenehmen Stimme des Erzählers, welche den Hörer durch Martins Geschichte trägt. Bei manchen Dialogen zwischen Tod und Marin muss man sich sehr konzentrieren, um unterscheiden zu können, wer gerade spricht. Das ist allerdings der einzige kleine Kritikpunkt an der Arbeit des Sprechers. An manchen Stellen bemerkt man die leider, dass das Hörbuch gekürzt wurde. Martin, der sehr ausführlich über sein Leben erzählt, wächst in der Nähe der Berliner Mauer auf. Der Fall der Mauer findet aber keine Erwähnung in seinen Erinnerungen - höchst unwahrscheinlich und daher unglücklich gekürzt. Positiv fällt der unverkrampfte Zugang zu dem Thema Tod und Sterben ins Gewicht. Hier gelingt der Spagat einer humorvollen Erzählweise ohne ins Lächerliche abzurutschen, sehr gut. Martin schildert beides eben als das, was es eigentlich ist: zum Leben gehörend. Das kitschige Ende ist natürlich Geschmackssache. Dem einen gefällt es, dem anderen ist es schon zu süß im Abgang. Insgesamt hinterlässt "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" einen zufriedenstellenden Gesamteindruck.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ernstes Thema - witzig gestaltet
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 17.02.2016

Ironie und etwas schwarzer Humor kennzeichnen die Freundschaft zwischen dem Tod als Person und Martin, der als 8jähriger Junge den Tod als Person erstmals zu Gesicht bekommt und auch mit ihm spricht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur zum Totlachen
von einer Kundin/einem Kunden am 07.02.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Was würden Sie tun, wenn sich plötzlich herausstellt, dass der Tod der felsenfesten Überzeugung ist, das Sie und er dazu bestimmt sind, beste Freunde zu werden? Genau das passiert Martin, als er eines Tages am Sterbebett seiner Oma den leibhaftigen Tod erblickt. Nach und nach entwickelt sich im Laufe der... Was würden Sie tun, wenn sich plötzlich herausstellt, dass der Tod der felsenfesten Überzeugung ist, das Sie und er dazu bestimmt sind, beste Freunde zu werden? Genau das passiert Martin, als er eines Tages am Sterbebett seiner Oma den leibhaftigen Tod erblickt. Nach und nach entwickelt sich im Laufe der Jahre eine ganz besondere Freundschaft, die leider auch ihre Tücken hat. Mit viel schwarzem Humor und Witz schildert der Autor die Erlebnisse Martins mit dem Tod. Bei manch skurrilen Situationen konnte ich mir das Lachen nicht verkneifen. Andere waren doch wieder etwas ernster und regten zum Nachdenken an. Ein intelligent unterhaltsamer Roman, der zum Schmunzeln einlädt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 1
Selten habe ich über den Tod so gelacht
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 22.11.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Wer hätte das gedacht, auch der Tod kann witzig sein. Ich konnte das Buch bis zum Ende nicht aus der Hand legen und habe mich zum Ende geärgert das es schon vorbei war. Mehr davon, es war wirklich ein Genuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Das Richtige für zwischendurch
von Elbenherz aus Wiehl am 01.10.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Die Überschrift (in einer gratis-Leseprobe entdeckt) machte mich erst mal neugierig und ich wurde nicht enttäuscht. Ein wenig Sarkasmus mit einer Prise schwarzem Humor und Ironie gewürzt und das Ganze auf die ansonsten fast ernst zu nehmende Lebensgeschichte eines Heranwachsenden aus dem Berlin der Wendezeit gestreut und man hat eine... Die Überschrift (in einer gratis-Leseprobe entdeckt) machte mich erst mal neugierig und ich wurde nicht enttäuscht. Ein wenig Sarkasmus mit einer Prise schwarzem Humor und Ironie gewürzt und das Ganze auf die ansonsten fast ernst zu nehmende Lebensgeschichte eines Heranwachsenden aus dem Berlin der Wendezeit gestreut und man hat eine wirklich kurzweilige und zumindest zum schmunzeln einladende Story.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Wunderbar...
von Stefanie R. am 19.03.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

...und einfach nur herrlich, wie hier das Thema Tod in Angriff genommen wurde. Ich war anfangs sehr skeptisch, wobei mich der Titel so neugierig gemacht hatte, dass ich es einfach haben musste. Es war eine super Entscheidung. Ich hatte bei diesem Buch sehr viel zu schmunzeln und auch unheimliche Lust... ...und einfach nur herrlich, wie hier das Thema Tod in Angriff genommen wurde. Ich war anfangs sehr skeptisch, wobei mich der Titel so neugierig gemacht hatte, dass ich es einfach haben musste. Es war eine super Entscheidung. Ich hatte bei diesem Buch sehr viel zu schmunzeln und auch unheimliche Lust am Lesen, schon alleine um zu wissen, wie es weiter geht. Das Buch greift ein eher trauriges Thema gekonnt auf humorvolle Art und Weise auf ohne zu einem Drama zu werden, wie es bei vielen ähnlichen Büchern leider der Fall ist. Ich finde dieses Buch einfach nur klasse!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Herrlich ,schraeg
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 15.03.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Es hat mir sehr gefallen!! Trockener Humor und mal ein entspannter Umgang mit dem Tod. Freue mich auf mehr von Sebastian Niedlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine Freundschaft, die nicht von dieser Welt ist
von Franziska am 03.11.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich finde dieses Buch sehr herzlich und man kann sich wirklich köstlich amüsieren. Ob-La-Di, Ob-La-Da Life goes on bra - das Motto des Todes. Absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Humorvoll und makaber - regt zum nachdenken an

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Super! Witzig, charmant und regt zum Nachdenken an. Eine Geschichte über Freundschaft, Leben und Tod.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein sehr witziger Roman mit viel schwarzem Humor, aber auch mit ernsten Situationen. Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine andere Sicht auf die Dinge
von einer Kundin/einem Kunden aus Cottbus am 14.10.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch war ein Kauf den ich nicht bereut habe. Eine kurzweilige geschichte mit vielen Momenten zum Schmunzeln und Denkanstößen. Als Leser bekommt man mal eine ganz andere Sicht zum Thema tot und auch wenn es sich hierbei in unserem Altag immernoch um ein Tabuthema handelt, dass wir alle sterblich... Dieses Buch war ein Kauf den ich nicht bereut habe. Eine kurzweilige geschichte mit vielen Momenten zum Schmunzeln und Denkanstößen. Als Leser bekommt man mal eine ganz andere Sicht zum Thema tot und auch wenn es sich hierbei in unserem Altag immernoch um ein Tabuthema handelt, dass wir alle sterblich sind und auf die eine oder andere Art diese Welt verlassen, so wurde es vom Autor locker und teils sogar humoristisch dargestellt. Lesen lohnt sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
vergnüglicher Lesestoff
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 06.10.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Da Buch liest sich kurzweilig und mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet. Ich empfehle dieses Buch weiter und freue mich schon auf mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberalben am 28.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Habe das Buch per Zufall entdeckt und muss sagen der Titel hat mich dazu verlockt mir das Buch zu kaufen. Ich bin der Meinung das Buch ist sehr gut und lässt sich gut lesen. Auf jeden Fall lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur köstlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 26.02.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist köstlich geschrieben. Wer schwarzen Humor mag ist hier richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
der Tod und andere Höhepunkt meines Lebens
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 23.12.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ganz toll wie das andere Buch. Hoffentlich schreibt der Autor Sebastian niedlich noch mehr davon. Wirklich beide Bücher einfach toll

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht gerade todernst
von Julias Buchblog am 07.07.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Als der kleine Martin am Sterbebett seiner Großmutter eine magere bleiche Gestalt in einem schwarzen Umhang trifft, ahnt er noch nicht, dass diese Begegnung sein Leben entscheidend beeinflussen sollte. Denn der Tod ist begeistert, dass ihn jemand sehen und hören kann, und besucht Martin von da an regelmäßig. Während... Als der kleine Martin am Sterbebett seiner Großmutter eine magere bleiche Gestalt in einem schwarzen Umhang trifft, ahnt er noch nicht, dass diese Begegnung sein Leben entscheidend beeinflussen sollte. Denn der Tod ist begeistert, dass ihn jemand sehen und hören kann, und besucht Martin von da an regelmäßig. Während Martins Schulzeit, der ersten Liebe, dem Wehrdienst und der Berufsausbildung: immer ist der Tod dabei und erscheint oft im ungünstigsten Moment. Und er ist davon überzeugt, dass Martin nicht nur sein Freund ist, sondern auch sein Nachfolger werden muss – nur ist dieser von dieser Aussicht alles andere als begeistert... Sebastian Niedlich ist mit seiner schrägen Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft ein toller Roman gelungen. Obwohl der Tod und unser Umgang damit im Zentrum stehen, ist das Buch nicht ernst oder trist, sondern sehr unterhaltsam, ohne oberflächlich zu werden, was seinen Grund vor allem im lockeren und humorvollen Schreibstil hat. Der Fokus liegt ganz auf den beiden Protagonisten und ihrer wechselvollen Beziehung, alle anderen Figuren sind nebensächlich und entsprechend schematisch gezeichnet. Den Schluss fand ich etwas arg abrupt, da wäre es nett gewesen, Martins Entwicklung genauer zu beleuchten. Dafür schafft es der Autor, den Roman mit einer gelungenen Wendung zu beenden, die den Leser das Buch zufrieden weglegen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens

Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens

von Sebastian Niedlich

(5)
Hörbuch
Fr. 25.90
+
=
Unberechenbar

Unberechenbar

von Vince Ebert

Hörbuch
Fr. 26.90
+
=

für

Fr. 52.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale