orellfuessli.ch

Der Übergang

Roman - Band 1

(21)

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief - völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.


Portrait
Justin Cronin stammt aus New England und studierte in Harvard. Er besuchte den berühmten Iowa Writers Workshop und lebt heute mit seiner Frau und seinen Kindern in Houston, Texas, wo er an der Rice University Englische Literatur unterrichtet. Er veröffentlichte zwei Romane, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Die Übersetzungsrechte an seinem jüngsten Roman "Der Übergang", an dem er über vier Jahre arbeitete, wurden innerhalb kürzester Zeit in 23 Länder verkauft.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 1019
Erscheinungsdatum 12.12.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-46937-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 193/136/63 mm
Gewicht 677
Originaltitel The Passage
Verkaufsrang 4.812
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45134650
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45285268
    Die Spiegelstadt / Passage Trilogie Bd. 3
    von Justin Cronin
    (3)
    Buch
    Fr. 36.90
  • 4180967
    Die wahre Geschichte von Ned Kelly
    von Peter Carey
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33793739
    Göttin der Rosen / Mythica Bd.5
    von P. C. Cast Kristin Cast
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 31034796
    Solifera
    von Susanne Esch
    (1)
    Buch
    Fr. 15.40
  • 37768278
    Silo
    von Hugh Howey
    (8)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 20946275
    Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 1
    von George R. R. Martin
    (57)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 42943642
    Wir können alles sein, Baby
    von Julia Engelmann
    (6)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 14254811
    Ein Hauch von Schnee und Asche / Highland-Saga Bd.6
    von Diana Gabaldon
    (14)
    Buch
    Fr. 18.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Fantastischer Endzeit Horror Thriller“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Ein wahrhaft fantastischer Fantasy-Horror Thriller.

EIn Experiment im amerikanischen Colorado geht schief. Schiefer als schief.
12 zum Tode verurteilte Verbrecher werden in ein Labor geschafft wo sie unter menschenunwürdigen Umständen leben müssen. Forscher führen an ihnen Experimente durch um ewiges Leben zu erlangen.
Jedoch
Ein wahrhaft fantastischer Fantasy-Horror Thriller.

EIn Experiment im amerikanischen Colorado geht schief. Schiefer als schief.
12 zum Tode verurteilte Verbrecher werden in ein Labor geschafft wo sie unter menschenunwürdigen Umständen leben müssen. Forscher führen an ihnen Experimente durch um ewiges Leben zu erlangen.
Jedoch vertun die Forscher sich in der Dosis und das ganze Experiment artet aus. Die Zwölf gehen auf Jagd nach allen Menschen und verwandeln die Welt in Virals....

Doch da ist die 6 jährige Amy Harper Bellafonte. Auch an ihr wurden Experimente durchgeführt. Doch bei ihr wirkt das Serum anders. Sie kann die Zwölf hören und so erkennen, wo sie auf Jagd gehen.

Amy macht sich mit ein paar wenigen überlebenden auf Jagd nach den Virals.....

Desweiteren verfügt Justin Cronin über einen flüssigen und schönen Schreibstil. Sehr literarisch und toll geschrieben!

Freuen Sie sich schon auf den zweiten Teil der unter dem Titel "Die Zwölf" im Januar 2013 erscheint.

Wann der dritte Teil erscheint, steht leider noch in den Sternen....

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39978442
    Extinction
    von Kazuaki Takano
    (20)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 20948388
    Die Saat / Ephraim Goodweather Trilogie Bd. 1
    von Guillermo Del Toro
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40981153
    The Stand - Das letzte Gefecht
    von Stephen King
    Buch
    Fr. 24.90
  • 37768278
    Silo
    von Hugh Howey
    (8)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 23623137
    Es
    von Stephen King
    (19)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 44253182
    Roter Mond
    von Benjamin Percy
    Buch
    Fr. 14.90
  • 11446690
    Puls
    von Stephen King
    (14)
    Buch
    Fr. 28.40
  • 33791029
    Die Nacht / Ephraim Goodweather Trilogie Bd. 3
    von Guillermo Del Toro
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28852363
    Das Blut / Ephraim Goodweather Trilogie Bd. 2
    von Guillermo Del Toro
    (4)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 32018437
    Aufstieg der Toten
    von Z. A. Recht
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 39240402
    Auslöschung
    von Jeff VanderMeer
    (7)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42435728
    Die Saat - The Strain
    von Guillermo Del Toro
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
10
9
1
0
1

Faszinierende und fesselnde 1000 Seiten...
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2013

Ich bin völlig begeistert, fast geflasht und habe die letzten 600 Seiten in einem Stück bis tief in die Nacht verschlungen. Atemlos. Fasziniert. Dieses Buch passt in keine Schublade, am ehesten würde ich es als epochales Endzeitdrama bezeichnen, immer wieder kann man Einflüsse wie z.B. die Mad Max... Ich bin völlig begeistert, fast geflasht und habe die letzten 600 Seiten in einem Stück bis tief in die Nacht verschlungen. Atemlos. Fasziniert. Dieses Buch passt in keine Schublade, am ehesten würde ich es als epochales Endzeitdrama bezeichnen, immer wieder kann man Einflüsse wie z.B. die Mad Max Filme erkennen. Allerdings ist 'Der Übergang' weitaus vielschichtiger, brillant konstruiert und mit großartig ausgeformten Charakteren und Handlungssträngen versehen. Dass Ridley Scott die Rechte an diesem Buch erworben hat, bevor es überhaupt in seiner endgültigen Fassung auf den Markt kam, spricht für sich. Und tatsächlich ist die Geschichte derart plastisch geschrieben, dass beim Lesen ein Monumentalfilm im Kopf abläuft... Dies ist kein Buch für eine spezifische Leserschicht und ich kann auch nur schwer die Faszination erklären, die es auf mich ausübte, - allein: es saugte mich in die Geschichte wie in ein schwarzes Loch, aus dem man am Ende herauskommt, um es mit einem Wort zu kommentieren: WAHNSINN.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Und die Menschheit war nicht mehr...
von einer Kundin/einem Kunden am 04.04.2013

Justin Cronin hat mit "Der Übergang" einen absolut spannenden, wie unglaublich vielschichtigen Endzeitthriller geschrieben. Der Leser wird in eine Welt am Abgrund geführt und durch seine fesselnde Erzählweise, verschlingt man Seite für Seite von dem Buch und merkt gar nicht, wie schnell der über 1000 Seiten Schinken vorbei ist.... Justin Cronin hat mit "Der Übergang" einen absolut spannenden, wie unglaublich vielschichtigen Endzeitthriller geschrieben. Der Leser wird in eine Welt am Abgrund geführt und durch seine fesselnde Erzählweise, verschlingt man Seite für Seite von dem Buch und merkt gar nicht, wie schnell der über 1000 Seiten Schinken vorbei ist. Justin Cronin verleiht den Charakteren eine Tiefe und Vielschichtigkeit, wie es nur wenige Autoren schaffen. Für jeden Endzeitfan ist dieses Buch ein Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die letzte Hoffnung
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2012

Nordamerika gleicht nach dem Ausbruch eines Virus einer menschenleeren Steppe. Die Versuche an 12 Testpersonen mit einem im Dschungel entdeckten Erreger schlugen fehl-sie mutierten zu Vampirähnlichen Wesen die alles töten was Blut in sich hat und infizierten fast alle Bewohner des Kontinents.Nur kleine versprengte Gruppen wehren sich standhaft gegen die... Nordamerika gleicht nach dem Ausbruch eines Virus einer menschenleeren Steppe. Die Versuche an 12 Testpersonen mit einem im Dschungel entdeckten Erreger schlugen fehl-sie mutierten zu Vampirähnlichen Wesen die alles töten was Blut in sich hat und infizierten fast alle Bewohner des Kontinents.Nur kleine versprengte Gruppen wehren sich standhaft gegen die "Virals" und kämpfen täglich um`s überleben. 90 Jahre nach Ausbruch der Seuche - die Menschen leben in kleinen Festungen und solange es Strom und damit Licht gibt -können sie sich gegen die Virals wehren.Doch genau diese Energiequelle wird in absehbarer Zeit versiegen.Das ist einer der Gründe weshalb sich eine Gruppe auf den Weg macht um "da draußen" einen Ausweg zu finden.Der zweite Grund ist ein Mädchen namens Amy.Sie taucht aus der Wildniss auf,alleine und mit besonderen Kräften ausgestattet.Zusammen brechen sie in Richtung Kalifornien auf ,zum Ursprungsort der Katastrophe und hoffen auf ein Gegenmittel und andere Überlebende zu stoßen. Anfangs sehr spannend und dramatisch- Mittelteil sehr detailverliebt und schon ins langweilige abrutschend- letztes Drittel actionreich und packend.Ende nach über 1000 Seiten OFFEN- es geht weiter! Hoffentlich bald.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2016

Da hat sich Justin Cronin echt was Geniales ausgedacht! Das Buch sieht zwar ziemlich dick aus, aber die Seiten lesen sich super schnell weg und dann ist das Buch plötzlich vorbei. Danach atmet man einmal tief durch und greift zum zweiten Teil, weil man unbedingt wissen muss, wie es... Da hat sich Justin Cronin echt was Geniales ausgedacht! Das Buch sieht zwar ziemlich dick aus, aber die Seiten lesen sich super schnell weg und dann ist das Buch plötzlich vorbei. Danach atmet man einmal tief durch und greift zum zweiten Teil, weil man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Episches Endzeitdrama
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 24.06.2015

Als ich "Der Übergang" das erste Mal in den Händen hielt, musste ich etwas schlucken. Nicht nur wegen des intensiven, merkwürdig beunruhigenden Blicks des Mädchens auf dem Cover, sondern auch, weil der Roman mit seinen 1.040 Seiten ein richtiger Wälzer ist - ein wahrer Backstein von Buch. (Da tut... Als ich "Der Übergang" das erste Mal in den Händen hielt, musste ich etwas schlucken. Nicht nur wegen des intensiven, merkwürdig beunruhigenden Blicks des Mädchens auf dem Cover, sondern auch, weil der Roman mit seinen 1.040 Seiten ein richtiger Wälzer ist - ein wahrer Backstein von Buch. (Da tut man beim Lesen direkt was für die Armmuskeln.) Ich war skeptisch. Würde das Buch mich tatsächlich über so viele Seiten hinweg fesseln können, oder würde es sich endlos in die Länge ziehen? Waren 1.040 Seiten wirklich nötig, um diese Geschichte zu erzählen? Ja. Das ist meine Antwort, nachdem ich das Buch gelesen habe. Ja, meiner Meinung nach ist jede einzelne Seite nötig, um diesem epischen, wort- und bildgewaltigen Endzeitdrama genug Raum zu geben, sich in seiner vollen Wucht zu entfalten. Manche Geschichten brauchen einfach ihre Zeit, sind aber gerade deshalb etwas ganz Besonderes, und "Der Übergang" gehört für mich dazu. Der Autor lässt sich Zeit damit, dem Leser die harte, menschenfeindliche Welt dieses post-apokalyptischen Szenarios näher zu bringen, und das wird in meinen Augen nie langweilig oder verwirrend. Ich fand die Geschichte unglaublich originell, denn der Autor bringt viele interessante, überraschende Ideen und unerwartete Wendungen ein, so dass "Der Übergang" alles ist, nur nicht 'typisch', 'Standard' oder '08/15'. Ja, es gibt Kreaturen, die auf den ersten Blick an Zombies erinnern, und Zombiebücher gibt es tausende - aber eigentlich sind sie dann doch etwas ganz Anderes, sowohl schrecklicher als auch weniger schrecklich. Ich denke, das Buch kann auch Leser fesseln, die nicht unbedingt große Fans von Endzeitgeschichten sind, denn das bin ich normal auch nicht! Zu zartbesaitet sollte man allerdings nicht sein, denn die Gewalt wird zum Teil doch recht detailliert beschrieben. Neben dem ganzen Überlebenskampf und der Action bietet die Geschichte auch viele ruhige Passagen, in denen man sich als Leser fragt: was macht den Menschen eigentlich zum Menschen, und wann verliert er seine Menschlichkeit? Auch in diesen ruhigen Szenen war das Buch für mich spannend, nur eben auf eine andere Art. Die ethischen und moralischen Fragen, die es aufwirft, haben mich sehr gefesselt. Außerdem wollte ich immer wissen, wie es für die lieb gewonnenen Charaktere weitergeht! Und davon gab es wirklich einige. Normalerweise tue ich mich immer ein bisschen schwer, wenn ein Buch eine wahre Legion von Charakteren auf mich loslässt, aber in "Der Übergang" hatte ich überhaupt keine Probleme damit, mir zu merken, wer wer ist. Das liegt sicher auch an der Länge des Buches, denn so hat der Autor die Möglichkeit, jedem wichtigen Charakter eine Vielzahl von Szenen zu geben, die sich dem Leser ins Gedächtnis brennen und deutlich machen, wer dieser Mensch, reduziert auf den Kern seines Seins, wirklich ist. Ich möchte hier gar nicht auf die einzelnen Charaktere eingehen, denn ich denke, "Der Übergang" ist ein Buch, an das man am besten völlig ahnungslos herangeht! Aber ich fand sie alle großartig geschrieben, sehr komplex und glaubhaft. Sogar die "Bösen" sind nicht immer das, was sie auf den ersten Blick zu sein scheinen; so empfand ich zum Beispiel schon nach wenigen Kapiteln ein sehr tiefes Mitgefühl mit einem verurteilten Mörder... Den Schreibstil fand ich einfach phänomenal, fantastisch, wunderbar, grandios... Sehr facettenreich, voller Bilder und Metaphern, bei denen ich mir erstmal dachte: wow. Je nachdem, durch wessen Augen wir die Geschichte gerade sehen, kann der Schreibstil drastisch unterschiedlich sein, aber er ist immer einzigartig und erzeugt eine sehr dichte Atmosphäre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Buch des Jahrhunderts!
von Anna am 11.09.2013

Dieses Buch ist unvergleichlich! Als langjähriger Stephen King Fan bin ich immer skeptisch gegenüber "neuen" Autoren in meinem Bücherregal, Justin Cronin gehört nun aber zu den MustHaves! Ich empfehle jedem der gerne Nervenkitzel, Spannung, grosse Fantasie-Bilder und Gänsehaut geniesst, dieses Buch zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Nacht der Klingen und der Sterne
von einer Kundin/einem Kunden am 27.12.2012

Ich liebe Bücher mit Endzeitszenarien. Wenn sie gut gemacht sind. Justin Cronin ist mit „ der Übergang“ genau dies gelungen. Eine spannende und komplexe Handlung , düstere Atmosphäre und eine gute Portion Action machen dieses Buch zu einem echten Page-Turner! Ich freue mich schon auf den zweiten... Ich liebe Bücher mit Endzeitszenarien. Wenn sie gut gemacht sind. Justin Cronin ist mit „ der Übergang“ genau dies gelungen. Eine spannende und komplexe Handlung , düstere Atmosphäre und eine gute Portion Action machen dieses Buch zu einem echten Page-Turner! Ich freue mich schon auf den zweiten Teil „Die Zwölf“, der anfang Januar erscheint!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endzeitszenarium ..
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 09.11.2012

Ich liebe dieses Buch und bin gespannt wie der erste Teil weitergeht. Spannend, fesselnd und mit Gruselfaktor Prädikat versehen! Zumindest für einen Fantasy und Abendteuerbuch Fan wie ich es bin ... Ich hab das Buch in nicht mal einer Woche verschlungen und bewundere die Fantasie des Autoren! Eine Handlung... Ich liebe dieses Buch und bin gespannt wie der erste Teil weitergeht. Spannend, fesselnd und mit Gruselfaktor Prädikat versehen! Zumindest für einen Fantasy und Abendteuerbuch Fan wie ich es bin ... Ich hab das Buch in nicht mal einer Woche verschlungen und bewundere die Fantasie des Autoren! Eine Handlung die nie stehen bleibt, immer auf Wanderschaft. Genauso wie die Figuren ..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Übergang
von einer Kundin/einem Kunden am 03.01.2012

Eine Gruppe skrupelloser Forscher will eine neue Kriegerart erschaffen. Dafür infizieren sie 12 Kandidaten aus der Todeszelle mit einem mysteriösen Virus, welches sie unsterblich machen soll. Aber das Experiment geht schrecklich schief, die Mutierten entkommen und fallen vampirähnlich über die Bevölkerung her. 100 Jahre später: die Welt wie wir... Eine Gruppe skrupelloser Forscher will eine neue Kriegerart erschaffen. Dafür infizieren sie 12 Kandidaten aus der Todeszelle mit einem mysteriösen Virus, welches sie unsterblich machen soll. Aber das Experiment geht schrecklich schief, die Mutierten entkommen und fallen vampirähnlich über die Bevölkerung her. 100 Jahre später: die Welt wie wir sie kannten ist nicht mehr vorhanden und vereinzelt kämpfen die letzten Menschen um ihr Leben... Dieses Buch wird Sie nicht mehr loslassen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2011

Beim Lesen des Buches hatte ich ständig Kino-Bilder vor meinen Augen. Die lichtscheuen, blutrünstigen Wesen aus „I am Legend“, Endzeitszenarien a la „Mad Max“ und „Postman“ oder auch entfernt die Gemeinschaft, die loszieht, um das Böse zu besiegen, wie im „Herr der Ringe“. .. Doch dieses... Beim Lesen des Buches hatte ich ständig Kino-Bilder vor meinen Augen. Die lichtscheuen, blutrünstigen Wesen aus „I am Legend“, Endzeitszenarien a la „Mad Max“ und „Postman“ oder auch entfernt die Gemeinschaft, die loszieht, um das Böse zu besiegen, wie im „Herr der Ringe“. .. Doch dieses Buch ist mehr. Das Heilmittel, das nach dem fehlgeschlagenen Vampir-Experiment der US-Army den amerikanischen Kontinent retten soll, ist das kleine, scheinbar unsterbliche Mädchen Amy. Ihren und den Weg ihrer Gefährten, die aufbrechen, die Welt zu retten, beschreibt der Autor atemberaubend spannend und bildhaft, wobei er die Genres dabei so gekonnt verknüpft, dass man beim Lesen quasi so durch den Roman getrieben wird und gespannt darauf wartet, welches Geheimnis aufgedeckt wird, welches Abenteuer als nächstes zu bestehen ist, wer überlebt und ob die Welt wirklich gerettet wird. Lesen! Eintauchen! Abschalten! Mitfiebern!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
lang aber gut
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2014

Ich habe das Buch erstmal wegen des Covers gekauft. Als ich dann angefangen habe fand ich es toll!!! In der Mitte verliert die Geschichte erst an Spannung, aber danach ist es wieder super!!! Amy ist ein ganz toller Charakter und der Schreibstil ist sehr schön. Das Buch ist etwas für alle,... Ich habe das Buch erstmal wegen des Covers gekauft. Als ich dann angefangen habe fand ich es toll!!! In der Mitte verliert die Geschichte erst an Spannung, aber danach ist es wieder super!!! Amy ist ein ganz toller Charakter und der Schreibstil ist sehr schön. Das Buch ist etwas für alle, die gerne lange Bücher lesen :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Übergang
von Schnutsche am 24.03.2014

~Erster Satz~ Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde - das Mädchen, das plötzlichauftauchte, Die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte-, war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. ~Meine Meinung~ Nachdem ich mir dieses Buch für meine Challenge ausgesucht hatte, war ich mir nicht sicher,... ~Erster Satz~ Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde - das Mädchen, das plötzlichauftauchte, Die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte-, war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. ~Meine Meinung~ Nachdem ich mir dieses Buch für meine Challenge ausgesucht hatte, war ich mir nicht sicher, ob das nicht eine falsche Entscheidung war. In meiner Lieblings-Facebook-Gruppe hatte ich schon darüber gelesen und war neugierig, aber die vielen Seiten waren eine echte Herausforderung, besonders bei dieser mickrigen Schriftgröße. Trotz allen Bedenken (und da gab es noch einige andere) habe ich mich also an das Buch gewagt. Es hat etwa bis zur Hälfte des Buches gedauert, bis ich an diesen einen Punkt kam, an dem ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Das kann erstens damit zusammenhängen, dass es normal nicht mein Genre ist, dass es zweitens ein echt dickes Buch ist und ich ab der Hälfte Licht am Ende des Tunnels sah, drittens: bis dahin waren die Kapitel sehr lang, was ich nicht so angenehm finde, viertens muss man erstmal einige Leute kennen lernen und sich einen Durchblick verschaffen, und fünftens, dass es einfach die Handlung war, die sich da für mich so veränderte, dass es *klick* gemacht hat. Deswegen habe ich den einen Stern abgezogen. Trotz all diesen Punkten finde ich das Buch spitze! Die Spannung wird irgendwann so stark, dass es fast schon weh tut, doch der Autor versteht es einen zappeln zu lassen, ohne in einem das Bedürfnis zu wecken einfach mal ein paar Seiten zu überblättern. Ich war voll in der Geschichte drin und abgetaucht in die Welt von Amy und Co. Ich habe die ganze Zeit versucht mir zusammen zu reimen wohin die Geschichte führt, und was noch alles kommen könnte, doch ich musste warten (wie wahrscheinlich alle anderen auch... normal bin ich gut in sowas! :D ) und wurde hier und da so richtig überrascht. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Übergang
von Stephanie Wild aus Bayreuth am 17.06.2013

Cronin beeindruckt mit faszinierender Zusammenführung verschiedener Handlungsstränge in mehreren Zeitebenen zu einem logischen Ganzen. Ein äußerst spannender Endzeit-Thriller der mit seiner Vielschichtigkeit überzeugt. Meine Empfehlung: direkt mit dem zweiten Teil (Die Zwölf) weiterlesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr spannender Endzeit-Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2012

In den USA werden medizinische Versuche unternommen, die zum Ziel haben, Menschen unsterblich zu machen. Die meisten Testpersonen verwandeln sich in langzahnige, klauenbewehrte Bestien, die einen Großteil der Menschheit infizieren oder zerfleischen. Die Welt sieht ihrem Untergang entgegen... Das Buch hat über 1000 Seiten, wirkt aber trotz der Detailtiefe und... In den USA werden medizinische Versuche unternommen, die zum Ziel haben, Menschen unsterblich zu machen. Die meisten Testpersonen verwandeln sich in langzahnige, klauenbewehrte Bestien, die einen Großteil der Menschheit infizieren oder zerfleischen. Die Welt sieht ihrem Untergang entgegen... Das Buch hat über 1000 Seiten, wirkt aber trotz der Detailtiefe und der vielen Handlungspersonen nie langweilig, denn der Autor schreibt sehr bildhaft und die zahlreichen Charaktere sind sorgfältig ausgearbeitet. Zwei weitere Bände des Weltuntergangsepos sollen 2012 und 2014 erscheinen. Ich werde sie bestimmt lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Weltuntergang
von NK am 19.02.2012

Auf der Suche nach der Unsterblichkeit, setzt das Militär ein Virus frei, das die Menschen in bluttrinkende Bestien (Virals) verwandelt. Das kleine Mädchen Amy wird ebenfalls diesen Experimenten unterzogen, wird aber von Agent Pendergast befreit. Jahrzehnte später erzählt das Buch von einer Kolonie, die ums Überleben kämpft. Amy stößt... Auf der Suche nach der Unsterblichkeit, setzt das Militär ein Virus frei, das die Menschen in bluttrinkende Bestien (Virals) verwandelt. Das kleine Mädchen Amy wird ebenfalls diesen Experimenten unterzogen, wird aber von Agent Pendergast befreit. Jahrzehnte später erzählt das Buch von einer Kolonie, die ums Überleben kämpft. Amy stößt auf diese Kolonie und eine Gruppe von Bewohner entdeckt, dass Amy kein normales Mädchen ist. In Ihrem Genick finden sie einen Chip, der ein Signal mit Koordinaten sendet. Gemeinsam machen sie sich auf, um diesen Ort zu finden. Der erste Teil des Buches ist sehr spannend geschrieben und ich habe es kaum aus der Hand legen können. Allerdings lässt das Buch etwas nach, sobald es um die Kolonie geht, deswegen auch nur 4 Sterne. Alles in allem, ist es aber ein spannendes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Jahre danach..
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2012

Nachdem das Experiment der Army schief gelaufen war, hat sich die Welt von heute komplett verändert. Knappe hundert Jahre nach dem Ausbruch des Virus, wird Nordamerika von vampirähnlichen Wesen beherrscht. Vereinzelt finden sich jedoch kleine Kolonien, wie jene in der Peter Jaxon lebt. Als eines Tages das junge Mädchen Amy... Nachdem das Experiment der Army schief gelaufen war, hat sich die Welt von heute komplett verändert. Knappe hundert Jahre nach dem Ausbruch des Virus, wird Nordamerika von vampirähnlichen Wesen beherrscht. Vereinzelt finden sich jedoch kleine Kolonien, wie jene in der Peter Jaxon lebt. Als eines Tages das junge Mädchen Amy auftaucht, führt eines zum anderen und ein tödliches Abenteuer für den Einundzwanzigjährigen und seine Freunde beginnt. Anfangs ist es meiner Meinung nach etwas langatmig und durch die vielen Perspektiven ein bisschen verwirrend, aber nach einer Weile ergibt das meiste einen Sinn, der Rest wird sicher in den weiteren beiden Bücher logisch erscheinen. Ein dramatisches und offenes Ende ist meiner Meinung nach immer gut. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noahs ganzes Alter ward neunhundertfünfzig Jahre, und er starb.
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2012

Ein Experiment der U.S. Armee gerät völlig außer Kontrolle! Eigentlich sollte ein Weg gefunden werden, den Menschen unverwundbar und unsterblich zu machen. Doch stattdessen verändern sich die Probanden des Experiments zu mörderischen Kreaturen. Was die Welt aus den Angeln hebt und sich das Leben auf der Erde komplett verändert.... Ein Experiment der U.S. Armee gerät völlig außer Kontrolle! Eigentlich sollte ein Weg gefunden werden, den Menschen unverwundbar und unsterblich zu machen. Doch stattdessen verändern sich die Probanden des Experiments zu mörderischen Kreaturen. Was die Welt aus den Angeln hebt und sich das Leben auf der Erde komplett verändert. Und nur eine Person kann helfen. Ein kleines Mädchen mit Namen Amy. Lassen Sie sich nicht von den 1019 Seiten abschrecken. Dieses Buch ist spannend! Mehrere Personen und Handlungsstränge werden auf geschickte Weise erzählt und halten den Leser am Geschehen. Und immer dreht sich alles um die Frage, was eigentlich bei diesem Experiment passiert und welche Rolle Amy spielt. Ein Buch nicht nur für Fantasy-Leser, sondern vor allem für Liebhaber von mitreißenden Thrillern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Auf und Ab der Spannung....
von einer Kundin/einem Kunden aus Götzis am 20.01.2012

Der Anfang des Buches war sehr vielversprechend. Gut geschrieben, viel Action und gute Story. Nach einem großen Zeitsprung ging es für meine Begriffe dann zu langatmig weiter. Es wirkte teilweise in die Länge gezogen. Die vielen verschiedenen Personen waren zwar etwas verwirrend, aber mit den ganzen Zusatzgeschichten und Erklärungen... Der Anfang des Buches war sehr vielversprechend. Gut geschrieben, viel Action und gute Story. Nach einem großen Zeitsprung ging es für meine Begriffe dann zu langatmig weiter. Es wirkte teilweise in die Länge gezogen. Die vielen verschiedenen Personen waren zwar etwas verwirrend, aber mit den ganzen Zusatzgeschichten und Erklärungen uferte es dann etwas aus. Eine Entschädigung war dann der Schlussteil. Es entwickelte sich wieder gute Spannung und das Buch fesselte mich erneut, war aber dann für meine Begriffe sehr schnell zu Ende. Das Ende an sich war ... Nun ja... Es geht ja wohl weiter. Unterm Strich: Es war trotz kleiner "Mängel" sehr spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packende Story, Umsetzung etwas fehlgeschlagen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Soest am 03.10.2016

Inhaltsangabe: Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch... Inhaltsangabe: Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte. Von dem Roman hatte ich schon einiges gehört und auch einige Rezensionen gelesen. Trotz einiger vernichtender Worte, hatte mich die Inhaltsangabe neugierig gemacht. Justin Cronin hat eine Zukunftvision geschaffen, die einen bis ins Mark erschüttert. Das was der kleinen Amy zustößt ist einfach nur erschreckend. Der Schreibsyl von Justin Cronin ist flüssig und angenehm zu lesen. Was jedoch das Lesen erheblich erschwert sind die Anzahl der auftauchenden Charaktere. Stellenweise wirkt es etwas überladen und es werden in meinen Augen viele unnötige Passagen miteingeführt. Dadurch wird oft die Spannung rausgenommen und die Seiten ziehen sich so dahin. Leider wird auch dadurch die eigentliche Hauptperson Amy in den Hintergrund gedrängt und taucht oftmals nur noch am Rande auf. Darum 2 Sterne abzug. Das finde ich persöhnlich sehr schade, den die Grundidee der Story selber hat sehr viel Potenzial und packt einen, teilweise raubte es mir echt den Atem. Trotz dieser Mängel werde ich das zweite Buch noch lesen. Am Ende des ersten Buches kommt nochmal fahrt auf und endet mit einem riesem Knall. Ich frage mich schon was aus Amy und dem Rest der Welt wird. Also wer hier durchhält wird letztendlich doch noch belohnt. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Übergang
von christine oberbauer am 23.01.2012

Ja es stimmt, die Figuren sind gut gezeichnet; aber es braucht 700 quallvolle Seiten Langeweile bis irgendetwas nennenswertes passiert was entfernt mit Spannung vergleichbar ist. Ich habe dieses Buch nur unter Qualen fertig gelesen bekommen. Einen Stern für die ersten Seiten des Buches.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Übergang

Der Übergang

von Justin Cronin

(21)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Die Zwölf / Passage Trilogie Bd. 2

Die Zwölf / Passage Trilogie Bd. 2

von Justin Cronin

(4)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale