orellfuessli.ch

Der Verflixte 6. Fall

Eine Kriminalgeschichte aus Oberbayern

Es ist kurz nach sechs Uhr morgens, und Peter Schramm ist auf dem Weg zur Arbeit. Doch plötzlich, in einem Waldstück, steht dieses kleine Mädchen mitten auf der Strasse, das um diese Uhrzeit an diesem Ort mit Sicherheit nichts verloren hat. Nur mit einem Schlafanzug bekleidet, barfuss und mit einem Teddybären im Arm, steht es unbeweglich da und blickt in das Scheinwerferlicht des Wagens. Wegen der Bäume kann Peter nicht ausweichen. Er kann nur das Bremspedal bis zum Anschlag durchtreten, das Lenkrad fest umklammern und … beten. Dennoch glaubt er nicht wirklich daran, dass der Wagen noch rechtzeitig zum Stehen kommt …
Zwei Stunden später betritt ein sichtlich nervöser, schwitzender Mann nur ein paar Kilometer entfernt eine Sparkassenfiliale, zieht eine Pistole und verlangt stotternd und stammelnd Geld. Der Filialleiter kann immerhin noch den Alarmknopf drücken, bevor er die Hände hebt, sodass kurze Zeit später die Polizei eintrifft, noch ehe der Bankräuber das Gebäude mit dem Geld verlassen kann. Der Bankraub wird damit zur Geiselnahme und zur Nervenprobe für alle Beteiligten …
Für Kriminalhauptkommissar Franz Schäringer beginnt sein sechster Fall hingegen ausnahmsweise nicht mit einer Leiche, sondern »nur« mit einem blutigen Handabdruck. Allerdings befindet sich der Abdruck auf dem Wohnzimmerteppich eines Hauses, dessen Bewohner, eine fünfköpfige Familie, scheinbar über Nacht spurlos verschwunden sind. Doch was Schäringer bei der ganzen Sache am meisten zu schaffen macht, ist der Umstand, dass der blutige Handabdruck nicht von einem Erwachsenen, sondern höchstwahrscheinlich von der jüngsten Tochter, der fünfjährigen Hannah, hinterlassen wurde.
Zunächst ist der Fall für Schäringer ein einziges grosses Fragezeichen, denn es gibt weder Spuren noch Zeugen, die Licht ins Dunkel bringen können. Er weiss noch nicht einmal, wo er mit seinen Ermittlungen und der Suche nach der spurlos verschwundenen Familie ansetzen soll. Doch da erfährt er von dem kleinen Mädchen, das am frühen Morgen mutterseelenallein mitten auf der Strasse stand, und schlussfolgert, dass es einen Zusammenhang zwischen den beiden rätselhaften Ereignissen geben muss …
Portrait
Eberhard Weidner wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren und lebt heute mit seiner Familie in Bayern.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 195, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739323206
Verlag Via tolino media
eBook
Fr. 1.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 1.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44083953
    Totengesicht
    von Eberhard Weidner
    eBook
    Fr. 2.50
  • 38582665
    Zwillingsbild
    von Frauke Nehmer
    (1)
    eBook
    Fr. 1.90
  • 45192607
    Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (21)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 43935695
    Ausgebadet: Die sauberen Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky - Band 1
    von Gesine Schulz
    eBook
    Fr. 1.90
  • 44618116
    Mord am Main
    von Angela Neumann
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44941977
    Blutiger Vorsatz
    von Thorsten Siemens
    (5)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 43900463
    Mord im Dunkeln
    von Dan TurÈll
    eBook
    Fr. 8.50
  • 44939031
    Im Dunkel Berlins
    von Manfred Lührs
    eBook
    Fr. 4.50
  • 43928812
    Herrengasse
    von Silvia Götschi
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 45388634
    Fast ein Mord
    von Albert Frank
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Verflixte 6. Fall

Der Verflixte 6. Fall

von Eberhard Weidner

eBook
Fr. 1.90
+
=
3 Männer und ein Mordkomplott

3 Männer und ein Mordkomplott

von Eberhard Weidner

eBook
Fr. 2.50
+
=

für

Fr. 4.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen