orellfuessli.ch

Der Vollstrecker / Detective Robert Hunter Bd.2

Thriller. Deutsche Erstausgabe

(68)
Ein Priester wird geköpft, seiner Leiche ein Hundekopf aufgesetzt. Eine Frau verbrennt bei lebendigem Leibe in einem verlassenen Haus. Eine weitere wird an den Füssen aufgehängt und in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Detective Robert Hunter und sein Kollege Garcia sind auf der Jagd nach einem brutalen und gewissenlosen Killer. Ein Killer ohne Erbarmen, der weiss, was seine Opfer am meisten fürchten.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 22.08.11
Chris Carter hat mit seinem Thriller-Debüt Der Kruzifix-Killer schon einen Killer-Thriller in bester Manier geschrieben. Der Vollstrecker ist nun der zweite Fall für das LAPD-Ermittlerduo Robert Hunter und Carlos Garcia. Ein Thriller, der einen in Schockstarre versetzt. Knallhart, ungeheuer spannend und immer wieder überraschend. Chris Carter gehört weltweit zu den besten Thriller-Talenten der letzten Jahre. Wenn er nach diesen zwei fabelhaft spannenden Büchern so weitermacht, wird er nur noch reihenweise Bestseller landen.
Portrait
Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Gegenwärtig lebt Chris Carter in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 15.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28110-0
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 185/121/35 mm
Gewicht 348
Originaltitel The Executioner
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 5.557
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17288344
    Der Kruzifix-Killer / Detective Robert Hunter Bd.1
    von Chris Carter
    (112)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33804806
    Totenkünstler / Detective Robert Hunter Bd.4
    von Chris Carter
    (34)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15149414
    Die Blutlinie
    von Cody McFadyen
    (104)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 40931259
    Die stille Bestie / Detective Robert Hunter Bd.6
    von Chris Carter
    (42)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32017540
    Todesfrist / Sabine Nemez und Maarten Sneijder Bd.1
    von Andreas Gruber
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 46475302
    The Chemist - Die Spezialistin
    von Stephenie Meyer
    (3)
    Buch
    Fr. 29.90
  • 42437364
    Das Geheimlabor
    von Tess Gerritsen
    (3)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 28852176
    Adrenalin / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.1
    von Michael Robotham
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42379096
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (35)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 13875611
    Schwesternmord / Jane Rizzoli Bd.4
    von Tess Gerritsen
    (30)
    Buch
    Fr. 14.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Nach Kruzifix-Killer ein weiterer Clou“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Mit Chris Carter wird es Ihnen sicher nicht langweilig:
Brutal blutige Verbrechen, die zweifeln lassen, ob diese Morde wirklich von einem Menschen begangen werden konnten.
Doch Robert Hunter ist dem Mörder auf der Spur und lässt uns am Ende die Luft anhalten...
Mir hat dieser Thriller wieder so gut gefallen, dass er innerhalb von
Mit Chris Carter wird es Ihnen sicher nicht langweilig:
Brutal blutige Verbrechen, die zweifeln lassen, ob diese Morde wirklich von einem Menschen begangen werden konnten.
Doch Robert Hunter ist dem Mörder auf der Spur und lässt uns am Ende die Luft anhalten...
Mir hat dieser Thriller wieder so gut gefallen, dass er innerhalb von 2 Tagen gelesen war ;)
Sollten sie seinen Erstling noch nicht kennen: Gleich als nächstes lesen!

„Purer Horror“

Sandra Fuchs, Buchhandlung Bern

Stellen Sie sich vor, jemand konfrontiert Sie mit Ihrer persönlichen Todesangst, ob es nun Spinnen oder Spritzen sind, und tötet Sie damit ganz langsam und qualvoll, damit er Ihre Angst voll auskosten kann....
So ein Serienmörder geht im zweiten Fall von Hunter und Garcia um, doch die beiden Detectives tappen vollkommen im Dunkeln.

Kreative
Stellen Sie sich vor, jemand konfrontiert Sie mit Ihrer persönlichen Todesangst, ob es nun Spinnen oder Spritzen sind, und tötet Sie damit ganz langsam und qualvoll, damit er Ihre Angst voll auskosten kann....
So ein Serienmörder geht im zweiten Fall von Hunter und Garcia um, doch die beiden Detectives tappen vollkommen im Dunkeln.

Kreative Morde, super spannend, fesselnd und grausam.
Achtung nicht allein im Dunkeln lesen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15149414
    Die Blutlinie
    von Cody McFadyen
    (104)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 31252338
    Final Cut / Clara Vidalis Bd.1
    von Veit Etzold
    (18)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 17450033
    Verstummt / Atlanta Police Department Bd.1
    von Karin Slaughter
    (19)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37818206
    Knochensplitter / Detective Sergeant Logan McRae Bd.7
    von Stuart MacBride
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39213899
    Ich bin die Angst / Francis Ackerman junior Bd.2
    von Ethan Cross
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 4555380
    Die Chirurgin / Jane Rizzoli Bd.1
    von Tess Gerritsen
    (92)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 6081521
    Cupido / Cupido-Trilogie Bd.1
    von Jilliane Hoffman
    (166)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18667035
    Leichenblässe / David Hunter Bd.3
    von Simon Beckett
    (48)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18688703
    Kliesch, V: Reinheit des Todes
    von Vincent Kliesch
    (22)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 28852176
    Adrenalin / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.1
    von Michael Robotham
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33748414
    Seelenangst / Clara Vidalis Bd.2
    von Veit Etzold
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30571017
    Der Insider
    von Michael Robotham
    (16)
    Buch
    Fr. 22.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
68 Bewertungen
Übersicht
48
15
3
2
0

Keine Empfehlung
von KuhKönig am 21.09.2012

Spannung geht auch anders. Muß es immer so offensiv blutig sein? Andeutungen können viel mehr auslösen als zu expliziete Beschreibungen. Also für mich war das nix,.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
"Ich weiß, wovor du Todesangst hast"
von Martina Meyen aus Sankt Augustin am 26.11.2012

Kurz vor Weihnachten wird ein katholischer Priester in seiner Kirche brutal ermordet. Sein Kopf ist nicht auffindbar, stattdessen ziert die Leiche ein Hundekopf, der Tatort wurde regelrecht "inszeniert". Ein Fall für Robert Hunter und seinen Partner Carlos Garcia, die ich schon im Vorgänger "Kruzifixkiller" kennen lernen durfte. Obwohl es... Kurz vor Weihnachten wird ein katholischer Priester in seiner Kirche brutal ermordet. Sein Kopf ist nicht auffindbar, stattdessen ziert die Leiche ein Hundekopf, der Tatort wurde regelrecht "inszeniert". Ein Fall für Robert Hunter und seinen Partner Carlos Garcia, die ich schon im Vorgänger "Kruzifixkiller" kennen lernen durfte. Obwohl es erst der 2. Teil mit dem Dreamteam Hunter und Garcia ist, habe ich das Gefühl, zwei alte Kumpel zu treffen. Sie sind mir so vertraut und das liegt an dem einzigartigen Stil von Chris Carter. Auch hier hat er sich wieder einen hochspannenden Plot ausgedacht. Ich mag eigentlich keine blutigen Thriller, aber bei Chris Carter mache ich eine Ausnahme. Manche Szenen sind tatsächlich grenzwertig, ich habe mich teilweise gefühlt wie auf einer Achterbahn, kurz bevor ich in die Tiefe stürze und trotzdem tapfer weiter gelesen. Und Chris Carter hat mich wieder aufgefangen, er hat an der richtigen Stelle inne gehalten und den Rest meiner Fantasie über lassen. Sein Schreibstil ist trotz aller Grausamkeiten sehr feinfühlig. Genau diese Mischung ist es, die mich seine Bücher lieben lässt. Und natürlich Robert Hunter. Er hat eine ganz spezielle Art zu ermitteln, er lässt mich teil haben an seinen Gedankengängen, die ich fasziniert verfolge. Er ist sensibel und einfühlsam, er behandelt die Opfer mit sehr viel Respekt. Die Spannung ist auch in diesem Buch wieder auf einem sehr hohen Level, angefangen hat sie schon bei dem Prolog, der mir Schauer über den Rücken jagte. Wie bei dem Vorgänger gibt es auch hier viele kurze Kapitel, mehrere Perspektiven, Cliffhanger und falsche Fährten. So muss ein Thriller sein, ich habe bis zum überraschenden Schluss mitgefiebert und am Ende war ich ... versöhnt. Ein spannender Thriller, der trotz Blut und Ekel sehr einfühlsam geschrieben ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ja!
von Thorsten Stein am 23.09.2012

Chris Carter rockt. Dies ist nicht sein erstes Werk, aber vielleicht sein Bestes. Sein Zielpublikum sind sicher nicht die strickenden Omas, aber ich finde nicht, daß es zu blutig ist. Der Spannungsbogen ist es, der das Werk so überragend macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ne
von Ben Hurden am 20.09.2012

Ne das fand ich nicht so toll. Warum ich der einzige Leser bin, den das nicht ansprach, kann ich mir nicht erklären. Die vielen guten Rezensionen haben mich zum Kauf bewogen, aber das war nicht meins. Ich kann es nicht mal an einem bestimmten Punkt festmachen, irgendwie hat es... Ne das fand ich nicht so toll. Warum ich der einzige Leser bin, den das nicht ansprach, kann ich mir nicht erklären. Die vielen guten Rezensionen haben mich zum Kauf bewogen, aber das war nicht meins. Ich kann es nicht mal an einem bestimmten Punkt festmachen, irgendwie hat es der Autr nicht geschafft, mich zu fesseln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine Klasse für sich!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2016

Der Mann kann schreiben und wie, so knallhart, dass ich zwischendurch über eine kurze Pause froh bin. Gruseliger wird es dann noch, wenn man bedenkt, dass der Autor die Horrorszenarien seiner Bücher an Erlebnisse aus seinem professionellen Erfahrungsschatz anlehnt. Ich hoffe nur, dass er maßlos übertreibt, sonst kann man... Der Mann kann schreiben und wie, so knallhart, dass ich zwischendurch über eine kurze Pause froh bin. Gruseliger wird es dann noch, wenn man bedenkt, dass der Autor die Horrorszenarien seiner Bücher an Erlebnisse aus seinem professionellen Erfahrungsschatz anlehnt. Ich hoffe nur, dass er maßlos übertreibt, sonst kann man wirklich Angst bekommen. Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia scheuen vor nichts zurück um den grauenerweckenden Killer zur Strecke zu bringen. Die Toten haben offensichtlich nichts gemeinsam und auch der modus operandi ändert sich bei jedem Tatort. Kann wirklich nur ein Täter für die Gräueltaten verantwortlich sein? Eines ist sicher, er kennt die tiefsten Ängste der Opfer und nutzt sie aus um ihre letzten Stunden so schrecklich wie nur möglich zu machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Vollstrecker
von einer Kundin/einem Kunden aus Drakenburg am 13.04.2016

Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Nachdem ich den "Kruzifix Killer" von Chris Carter zwar bereits im Schrank stehen hatte, jedoch andere Bücher immer vorgingen, liegt er jetzt zum verschlingen auf meinem Nachttisch. "Der Vollstrecker" ist von der ersten bis zur letzten Seite packend, so dass man ihn... Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Nachdem ich den "Kruzifix Killer" von Chris Carter zwar bereits im Schrank stehen hatte, jedoch andere Bücher immer vorgingen, liegt er jetzt zum verschlingen auf meinem Nachttisch. "Der Vollstrecker" ist von der ersten bis zur letzten Seite packend, so dass man ihn nicht wieder zur Seite legen kann. Schon auf der ersten Seite schildert Carter das handeln des Mörders mit ungeschönter Härte. Der Vollstrecker, ist ein Serienmörder der seine Opfer mit ihren jeweiligen Ängsten konfrontiert und bis zum Tode foltert. Für Detektiv Hunter und Garcia beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Wieviel Opfer werden noch getötet bzw. worin liegt das Motiv des Vollstreckers. Zur Hilfe kommt Ihnen dann ein junges Mädchen namens Molly mit ihren hellseherischen Fähigkeiten. Doch für die Presse ist dies ein gefundenes Fressen und Molly gerät in Gefahr. Mehr möchte ich vom Inhalt auch gar nicht verraten. Ich bin der Meinung Chris Carter legt bei diesem Buch immer neue Spuren, so dass die Aufklärung erst auf den letzten Seiten statt findet und man vorher ziemlich im Dunkeln tappt. Außerdem enthält das Buch auf den letzten Seiten noch einen kleinen Bonus den bestimmt manch einer während des lesens außer Acht gelassen hat. So jetzt werde ich mich aber endlich dem alten bzw. für mich neuen Roman von Chris Carter witmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochspannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Oeynhausen am 22.03.2016

Das Buch sorgt für abgekaute Fingernägel... und lässt einen nicht mehr los. Für Chris Carter Fans ein absolutes must have. Spannung pur. Blutig, wie von ihm gewohnt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Vollstrecker
von einer Kundin/einem Kunden am 30.01.2016

"Der Vollstrecker" ist mein zweites Buch von Chris Carter und ist auch das zweite Buch in der Reihe um Robert Hunter und Carlos Garcia. Ich fand das erste Buch schon großartig und dieses hat mich keinesfalls enttäuscht. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite handelt es sich hier... "Der Vollstrecker" ist mein zweites Buch von Chris Carter und ist auch das zweite Buch in der Reihe um Robert Hunter und Carlos Garcia. Ich fand das erste Buch schon großartig und dieses hat mich keinesfalls enttäuscht. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite handelt es sich hier meiner Meinung nach um einen Psychothriller der besten Sorte. Das Buch beginnt mit dem brutalen Mord an Priester Vater Fabian. Enthauptet und ohne Kopf, stattdessen mit einem aufgesetzten Hundekopf, wird er in seiner Kirche aufgefunden. Der Kopf bleibt verschwunden, doch nur so lange bis der Täter wieder zuschlägt. Dieses Mal noch brutaler, was fast schon nicht mehr denkbar ist. Der Kopf wird am zweiten Tatort vorgefunden. Dies und auch die Tatsache, dass der Täter seine Opfer nummeriert, macht klar, dass es sich um einen Serienmörder handelt, der mit unvorstellbarer Brutalität agiert. Für Hunter und Garcia beginnt die Suche nach dem Täter, bevor dieser wieder zuschlagen kann. Ich muss zugeben, dass die Morde wirklich sehr brutal sind und ich das Buch bei einigen Beschreibungen erst mal kurz beiseite legen musste, um kurz durchzuatmen. Das hätte nicht unbedingt sein müssen, aber die Idee ist schon sehr interessant. Der Mörder kennt die größten Ängste seiner Opfer und tötet sie, indem er sie genau diesen Ängsten aussetzt. "Ich weiß, wovor du Todesangst hast." Dieser Satz, den der Täter zu seinen Opfern sagt, bevor er loslegt, jagt einem einen Schauer über den Rücken. Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Wer Chris Carter kennt, weiß, dass er Ahnung davon hat, worüber er schreibt, da er selber jahrelang als Kriminalpsychologe gearbeitet hat. Sein Schreibstil hat genau das richtige Tempo. Er findet die perfekte Mischung zwischen Spannung erzeugen, so dass dem Leser das Herz rast, und kurzen, etwas ruhigeren Szenen, die den Leser wieder durchatmen lassen. Was ich außerdem an den Büchern von Chris Carter liebe, ist, dass er durch das ganze Buch Hinweise und immer wieder neue Fährten streut, bis erst kurz vor Schluss die Auflösung kommt, wie alles miteinander zusammen hängt. Bei diesem Buch dachte ich in der Mitte schon, ich wüsste, wer der Täter ist, doch am Ende war doch alles noch etwas komplizierter. Die so geschaffene Tiefe und die Komplexität dieses Falls hat mir sehr gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Vollstrecker
von buecherfreund am 30.01.2016

"Der Vollstrecker" ist mein zweites Buch von Chris Carter und ist auch das zweite Buch in der Reihe um Robert Hunter und Carlos Garcia. Ich fand das erste Buch schon großartig und dieses hat mich keinesfalls enttäuscht. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite handelt es sich hier... "Der Vollstrecker" ist mein zweites Buch von Chris Carter und ist auch das zweite Buch in der Reihe um Robert Hunter und Carlos Garcia. Ich fand das erste Buch schon großartig und dieses hat mich keinesfalls enttäuscht. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite handelt es sich hier meiner Meinung nach um einen Psychothriller der besten Sorte. Das Buch beginnt mit dem brutalen Mord an Priester Vater Fabian. Enthauptet und ohne Kopf, stattdessen mit einem aufgesetzten Hundekopf, wird er in seiner Kirche aufgefunden. Der Kopf bleibt verschwunden, doch nur so lange bis der Täter wieder zuschlägt. Dieses Mal noch brutaler, was fast schon nicht mehr denkbar ist. Der Kopf wird am zweiten Tatort vorgefunden. Dies und auch die Tatsache, dass der Täter seine Opfer nummeriert, macht klar, dass es sich um einen Serienmörder handelt, der mit unvorstellbarer Brutalität agiert. Für Hunter und Garcia beginnt die Suche nach dem Täter, bevor dieser wieder zuschlagen kann. Ich muss zugeben, dass die Morde wirklich sehr brutal sind und ich das Buch bei einigen Beschreibungen erst mal kurz beiseite legen musste, um kurz durchzuatmen. Das hätte nicht unbedingt sein müssen, aber die Idee ist schon sehr interessant. Der Mörder kennt die größten Ängste seiner Opfer und tötet sie, indem er sie genau diesen Ängsten aussetzt. "Ich weiß, wovor du Todesangst hast." Dieser Satz, den der Täter zu seinen Opfern sagt, bevor er loslegt, jagt einem einen Schauer über den Rücken. Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Wer Chris Carter kennt, weiß, dass er Ahnung davon hat, worüber er schreibt, da er selber jahrelang als Kriminalpsychologe gearbeitet hat. Sein Schreibstil hat genau das richtige Tempo. Er findet die perfekte Mischung zwischen Spannung erzeugen, so dass dem Leser das Herz rast, und kurzen, etwas ruhigeren Szenen, die den Leser wieder durchatmen lassen. Was ich außerdem an den Büchern von Chris Carter liebe, ist, dass er durch das ganze Buch Hinweise und immer wieder neue Fährten streut, bis erst kurz vor Schluss die Auflösung kommt, wie alles miteinander zusammen hängt. Bei diesem Buch dachte ich in der Mitte schon, ich wüsste, wer der Täter ist, doch am Ende war doch alles noch etwas komplizierter. Die so geschaffene Tiefe und die Komplexität dieses Falls hat mir sehr gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erneut Spannung pur
von Bücherwurm78 am 19.01.2016

Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia arbeiten beim Morddezernat Los Angeles. Erneut sind sie auf der Jagd nach einem Serienmörder. Ein Priester wird tot aufgefunden, enthauptet, aber dafür mit einem Hundekopf „bestückt“. Ein paar Tage später wird eine Immobilienmaklerin in einer zum Verkauf stehenden Villa gefunden, sie wurde... Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia arbeiten beim Morddezernat Los Angeles. Erneut sind sie auf der Jagd nach einem Serienmörder. Ein Priester wird tot aufgefunden, enthauptet, aber dafür mit einem Hundekopf „bestückt“. Ein paar Tage später wird eine Immobilienmaklerin in einer zum Verkauf stehenden Villa gefunden, sie wurde tagelang extremer Hitze durch einen Kamin ausgesetzt. Dies ist das zweite Buch um den Profiler Robert Hunter und wie erwartet, ist auch dieses sehr lesenswert für Thriller-Fans, aber nichts für schwache Nerven. Die Story hat mir gut gefallen und ist von Anfang bis Ende spannend und flüssig geschrieben. Auch die Identität des Täters bleibt bis fast ganz zum Schluss verborgen und überrascht. Die Hauptperson des Buches, der Profiler Robert Hunter, kommt bei mir als Leser sehr sympathisch rüber. Ich freue mich schon darauf, weitere Bücher zu lesen. Fazit: Sehr empfehlenswerter Thriller, Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Vollstrecker
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 26.10.2015

„Der Vollstrecker“ ist der zweite Teil der Robert Hunter Reihe. Inhalt: Ein Priester wird geköpft, seiner Leiche ein Hundekopf aufgesetzt. Eine Frau verbrennt bei lebendigem Leibe in einem verlassenen Haus. Eine weitere wird an den Füßen aufgehängt und in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Detective Robert Hunter und sein Kollege Garcia... „Der Vollstrecker“ ist der zweite Teil der Robert Hunter Reihe. Inhalt: Ein Priester wird geköpft, seiner Leiche ein Hundekopf aufgesetzt. Eine Frau verbrennt bei lebendigem Leibe in einem verlassenen Haus. Eine weitere wird an den Füßen aufgehängt und in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Detective Robert Hunter und sein Kollege Garcia sind auf der Jagd nach einem brutalten und gewissenlosen Killer. Ein Killer ohne Erbarmen, der weiß, was seine Opfer am meisten fürchten. Meinung: Mir hat schon „Der Kruzifix Killer“ sehr gut gefallen und der Nachfolger „Der Vollstrecker“ hat mich kein bisschen enttäuscht. Auch dieses Mal zeigt sich, dass Chris Carter zu den Meistern seines Faches gehört. Dieses Buch hat mich begeistert und es bleibt mir gar keine andere Möglichkeit als fünf Sterne zu vergeben. Die Geschichte ist wieder super spannend geschrieben. Aber Vorsicht! Die Bücher von Chris Carter sind schon brutal und blutig, das ist nicht immer für jeden was. Der Schreibstil ist flüssig und deshalb leicht zu lesen. Meiner Meinung nach kann der Leser sowohl der Haupthandlung als auch den Nebenhandlungen gut folgen und wird dadurch nicht verwirrt. Die Kapitel sind kurz, was mir gut gefällt, da kann ich zwischendurch immer noch schnell eins lesen. Auch die Charaktere von Robert Hunter und Carlos Garcia sind wieder gut ausgearbeitet. Des Weiteren fand ich auch das Ende sehr gelungen. Da Chris Carter als forensischer Psychologe gearbeitet hat, spielt auch immer die psychologische Seite eine Rolle. Weshalb handelt der Täter so oder Warum sucht er sich diese Personen aus? So etwas finde ich immer besonders interessant. Das Cover passt perfekt zum ersten Teil und ist meiner Ansicht nach auch ansprechend gestaltet. Fazit: Ein Muss für alle, welche brutale und blutige Thriller mögen, wie z. B. von Cody McFadyen. Dieses Buch von Chris Carter habe ich regelrecht verschlungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pageturner
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterhaching am 27.04.2015

Also diesen Buch verdient den Begriff Pageturner zu 100 %. Ein Schmankerl für jeden Thrillerfan. Allerdings sei gleich ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich mich selten so gegrauselt habe über die Beschreibungen der Tötungsarten, wie in diesem Buch. Hannibal Lector könnte hier noch was lernen. Der Vollstrecker legt allergrößten Wert... Also diesen Buch verdient den Begriff Pageturner zu 100 %. Ein Schmankerl für jeden Thrillerfan. Allerdings sei gleich ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich mich selten so gegrauselt habe über die Beschreibungen der Tötungsarten, wie in diesem Buch. Hannibal Lector könnte hier noch was lernen. Der Vollstrecker legt allergrößten Wert darauf, seine Opfer auf die nur erdenklich grausamste Weise zu quälen. Und der Autor hält sich mit Bechreibungen hier nicht zurück. Aber wer einen starken Magen hat bekommt hier wirklich Spannung vom Feinsten. Carter versteht es, seine Protagonisten glaubwürdig zu beschreiben, verpasst ihnen Charakter und Tiefe ohne die Handlung allerdings zu vernachlässigen. Die Kommissare sind symphatisch und sogar für die Opfer nimmt er sich etwas Zeit. Seit langem mal ein Serientäter-Roman, der mich voll und ganz überzeugen konnte. Dieses Genre wird ja weidlich ausgenudelt und Carters zweiter Thriller ragt daraus hervor. Es lohnt sich also, gleich zu Teil 1 zu greifen. Ich hatte aber überhaupt keine Probleme im zweiten einzusteigen. Der Kruzifix-Killer wird nur ganz am Rand erwähnt und macht eher neugierig, als das was verraten wird oder man Vorwissen haben sollte. Also unbedingt den Vollstrecker lesen. Mein Thriller-Highlight der letzten Monate.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 2
von Blacky am 17.01.2015

Ein Priester wird geköpft, seiner Leiche ein Hundekopf aufgesetzt. Eine Frau verbrennt bei lebendigem Leibe in einem verlassenen Haus. Eine weitere wird an den Füßen aufgehängt und in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Detective Robert Hunter und sein Kollege Garcia sind auf der Jagd nach einem brutalen und gewissenlosen Killer.... Ein Priester wird geköpft, seiner Leiche ein Hundekopf aufgesetzt. Eine Frau verbrennt bei lebendigem Leibe in einem verlassenen Haus. Eine weitere wird an den Füßen aufgehängt und in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Detective Robert Hunter und sein Kollege Garcia sind auf der Jagd nach einem brutalen und gewissenlosen Killer. Ein Killer ohne Erbarmen, der weiß, was seine Opfer am meisten fürchten. Ein sehr spannender Thriller, der größtenteils aus der Sicht der Ermittler erzählt wird, bei dem es aber zwischendurch auch Szenen aus Sicht des Mörders gibt, ohne dass zu erkennen ist wer der Mörder ist. Vedächtige gibt es mehrere und auch einige Wendungen im Geschehen. Es bleibt spannend bis zum Schluss. Auch das Privatleben des Robert Hunter wird beschrieben, so das ich schon sehr gespannt bin, wie es weitergeht. Reihenfolge der "Robert Hunter-Serie": 1. Der Kruzifix Killer 2. Der Vollstrecker 3. Der Knochenbrecher 4. Totenkünstler 5. Der Totschläger

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Thriller, aber nichts für zarte Gemüter
von PMelittaM aus Köln am 12.09.2014

Ein Priester wird tot aufgefunden, enthauptet mit einem aufgesetzten Hundekopf und mit einer „3“ gekennzeichnet. Als es eine weitere nummerierte Leiche gefunden wird, vermuten die Ermittler einen Zusammenhang, doch der Modus der Tat ist ein ganz anderer, ein Serienkiller, der unterschiedlich tötet? Der Roman packt einen von der ersten Seite... Ein Priester wird tot aufgefunden, enthauptet mit einem aufgesetzten Hundekopf und mit einer „3“ gekennzeichnet. Als es eine weitere nummerierte Leiche gefunden wird, vermuten die Ermittler einen Zusammenhang, doch der Modus der Tat ist ein ganz anderer, ein Serienkiller, der unterschiedlich tötet? Der Roman packt einen von der ersten Seite an, er beginnt spannend und bleibt es bis zum Ende. Chris Carter erzählt sehr fesselnd und macht den Roman zum Pageturner, die Perspektivewechsel und die kurzen Kapitel tun ihres dazu und erhöhen die Spannung zusätzlich. Warnen muss ich allerdings jene, die etwas zartbesaitet sind: Chris Carter erzählt sehr explizit, die Taten sind sehr grausam, da der Autor selbst als Kriminalpsychologe gearbeitet hat, kennt er sich aus, das merkt man dem Roman auch an. „Der Vollstrecker“ ist der zweite Band mit den Ermittlern Robert Hunter und Carlos Garcia. Beide bekommen einen neuen Captain, eine Frau – man kann gespannt sein, wie die drei miteinander klar kommen und ob Barbara Blake ihren Job meistert. Bis in die Nebenrollen gibt der Autor den Charakteren Persönlichkeit. Etwas irritierend ist allerdings der Charakter „Monica“, diese hat Visionen. Der Autor bringt hier einen übernatürlich erscheinenden Aspekt ins Spiel, was mir zunächst gar nicht gefallen hat, als Fan der Serie „Medium“ habe ich mich aber schnell arrangiert, so dass es mich nicht lange störte, Monica ist zudem ein interessanter Charakter. Der Fall ist wieder sehr knackig und die Ermittlungen gestalten sich als schwierig. Die Auflösung ist durchaus überraschend, aber konsequent und logisch. Wer gerne Thriller liest und auch vor expliziten Darstellungen nicht zurückschreckt, ist bei Chris Carters Serie richtig. Bisher gibt es fünf Teile, die beiden ersten (also auch diesen hier), kann ich auf jeden Fall sehr empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hast Du Angst?
von Steven Carrington am 21.11.2013

Wieder einmal wird man in tiefste böse menschliche Abgründe geführt. Ein grausame Mordreihe beginnt in L. A. und als Leser bist Du mittendrin. Unglaublich spannend von der ersten Seite an bis zum Schluss. Immer wieder kommen andere Verdächtige in Frage und dann hat man sich auf einen Verdächtigen eingeschossen... Wieder einmal wird man in tiefste böse menschliche Abgründe geführt. Ein grausame Mordreihe beginnt in L. A. und als Leser bist Du mittendrin. Unglaublich spannend von der ersten Seite an bis zum Schluss. Immer wieder kommen andere Verdächtige in Frage und dann hat man sich auf einen Verdächtigen eingeschossen und ist fest davon überzeug DAS ist ER jetzt und DAS muss ER sein und dann kommt doch wieder alles anders. Das Beste an dem ganzen Buch fand ich, dass die es in der Mordreihe des Vollstreckers keine unschuldige Opfer gegeben hat. Der Mörder war auf einem Rachefeldzug und die Opfer waren keine Unschuldslämmer. Man hat mit den Opfer am Ende fast kein Mitleid, weil Sie am Ende das bekommen haben, was sie verdient haben. Für mich steht fest – Es wird auf jeden Fall ein Wiedersehen mit Hunter und Garcia geben, ganz sicher. Ein Danke an den Autor Chris Carter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder Gemetzel vom Feinsten!
von Dr. Exitus am 19.07.2013

Ein spannender zweiter Thriller von Chris Carter.Mehrere mysteriöse Todesfälle eines sehr sadistischen Mörders treiben Robert Hunter und seinen Partner fast zur Verzweiflung.Der Täter ermordet seine Opfer sehr bestialisch und richtet sich nach den größten Ängsten seiner Opfer.Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven.Der Autor ist Kriminalpsychologe und hat Ahnung... Ein spannender zweiter Thriller von Chris Carter.Mehrere mysteriöse Todesfälle eines sehr sadistischen Mörders treiben Robert Hunter und seinen Partner fast zur Verzweiflung.Der Täter ermordet seine Opfer sehr bestialisch und richtet sich nach den größten Ängsten seiner Opfer.Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven.Der Autor ist Kriminalpsychologe und hat Ahnung von der Thematik.Aber auf solche Ideen,wie in diesem Buch muß man aber erst einmal draufkommen.Sehr detailiert werden die Morde und die Qualen der Opfer beschrieben.Echt abartig,nix für schwache Nerven.FAZIT:Wer einen genial abartigen Thriller sucht,der hat ihn hiermit gefunden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein MUSS für jeden Krimifan
von einer Kundin/einem Kunden aus Eckersdorf am 02.07.2013

Ein typischer Chris Carter. Immer spannend mit einer Überraschung am Schluß. Auch hier wieder tolle Charaktere. Ich kann alle vier Chris Carter-Bücher empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brilliant!!!!
von David Kessler am 10.11.2012

Der erste Teil war schon toll aber der 2te, Überragend! Chris Carter schreibt als ob es ein Film wäre der sich genau vor einem abpielen würde und man mitten drin ist. Mit dem 2ten Buch hat sich der Autor übertroffen, kanns jedem Krimifreund nur empfehlen. Kaufen, Kaufen Kaufen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hunters 2. Fall
von einer Kundin/einem Kunden aus Mehltheuer am 23.09.2012

Chris Carter hat es einfach drauf! Schon im Kruzifix-Killer hat er gezeigt, dass er ein großes Talent hat, das absolute Grauen in Worte zu fassen! Schon nach seinem ersten Bestseller hat man gedacht, grauenhafter können Morde nicht mehr sein... aber er beweist im Vollstrecker jeden Leser vom Gegenteil! Spannung durch und... Chris Carter hat es einfach drauf! Schon im Kruzifix-Killer hat er gezeigt, dass er ein großes Talent hat, das absolute Grauen in Worte zu fassen! Schon nach seinem ersten Bestseller hat man gedacht, grauenhafter können Morde nicht mehr sein... aber er beweist im Vollstrecker jeden Leser vom Gegenteil! Spannung durch und durch, mit zwei unterschiedlichen Mördern und einem überraschenden Ende! Außerdem gibt Carter dem Leser eindrucksvoll wieder, wie schnell psychischer Druck einen normalen Bürger in ein Monster verwandeln kann... Diese Grenze ist schnell überschritten! Absoluter Bestseller, der in das Bücherregal eines jeden Lesers gehört, der einen guten Thriller zu schätzen weiß!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wirklichkeit oder Fiktion...
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Pölten am 02.09.2012

Spannend, fesselnd und die Angst wirklich fühlbar... Erneut schafft es Chris Carter zu einem absolut schauderhaften und grausamen Krimi. Detective Hunter und Garcia stehen wieder vor einer kaum lösbaren Serie an furchtbaren und grausamen Morden welche einem den Atem rauben...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Vollstrecker / Detective Robert Hunter Bd.2

Der Vollstrecker / Detective Robert Hunter Bd.2

von Chris Carter

(68)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Der Knochenbrecher / Detective Robert Hunter Bd.3

Der Knochenbrecher / Detective Robert Hunter Bd.3

von Chris Carter

(48)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale