orellfuessli.ch

Die Abdreher

(6)

Vier geköpfte Männer lassen das Schlimmste befürchten: Versucht der IS-Terrorismus im Ruhrgebiet Fuss zu fassen? Kommissar Georg Schüppe erhält den Hinweis, dass zwischen einer islamistischen Zelle und den hiesigen Neonazis eine Verbindung besteht, und schleust seinen ehemaligen Kollegen Holger Krokowski in die rechte Szene ein. Zugleich gibt es Indizien, dass die Tat von einer Auftragskillerin ausgeführt wurde, die den Reporter Tom Balzack aus ihrem früheren Leben kennt. Schüppe beschliesst, den Journalisten als Lockvogel zu benutzen.
Der erfährt davon nichts, hat aber auch so schon Probleme genug: Zufällig ist er in den Besitz von Bildmaterial geraten, mithilfe dessen ein Mafiaboss enttarnt werden könnte.
Balzack steht plötzlich auf der Abschussliste aller und die Geschichte läuft völlig aus dem Ruder. Selbst der sonst so besonnene Schüppe verliert die Übersicht und fragt sich: Worum geht es hier eigentlich?

Portrait
Thomas Schweres ist gebürtig aus Essen und hat Jura, Germanistik und Anglistik studiert. Leider vergeblich. Zur zeitweisen Beruhigung seiner Eltern hat er wenigstens das Volontariat bei Axel Springer abgeschlossen. Seitdem treibt er sich auf dem Boulevard herum. Erst einige Jahre für die grosse Zeitung und jetzt für den grossen Fernsehsender, beschreibt und verfilmt er Sachen, die bei anderen schiefgegangen sind. Sein Insiderwissen aus Polizei- und Pressearbeit bietet Stoff für jede Menge Kriminalromane.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 15.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89425-473-5
Verlag Grafit
Maße (L/B/H) 190/113/27 mm
Gewicht 297
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 15.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41063433
    Die Abräumer
    von Thomas Schweres
    (5)
    Buch
    Fr. 13.40
  • 45287840
    Berlin Underground
    von Oliver G. Wachlin
    Buch
    Fr. 17.90
  • 43511620
    Velottis Spiel
    von Rudi Müllenbach
    Buch
    Fr. 16.90
  • 41065846
    Der Geist des Hauses
    von Jan Eik
    Buch
    Fr. 13.40
  • 42432718
    Wer mordet schon im Ruhrgebiet?
    von Birgit Ebbert
    Buch
    Fr. 15.40
  • 47093223
    Vogelkoje
    von Gisa Pauly
    Buch
    Fr. 13.40
  • 44253469
    All die bösen Dinge
    von Mary-Jane Riley
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45165553
    Die Toten, die dich suchen / Kommissarin Judith Krieger Bd.6
    von Gisa Klönne
    (6)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45411082
    Die Jutta saugt nicht mehr
    von Lotte Minck
    (12)
    Buch
    Fr. 15.40
  • 45288682
    Kohle, Karnickel und ein Koffer voller Geld
    von Peter Kersken
    Buch
    Fr. 16.40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Wenn aus Feind und Feind Freund wird!
von Tina Bauer aus Essingen am 18.05.2016

Eins kann ich nicht verstehen? Wie kann ein solcher Krimiband völlig an meinem Lesestapel vorbeigehen? Ist denn schon Halloween? Das fragen sich die Dortmunder als in den Fenstern über der Apotheke im Romaviertel vier abgetrennte Köpfe leuchten. Tom, Journalist aus Leidenschaft ist schon auf dem Weg um diesem Mysterium... Eins kann ich nicht verstehen? Wie kann ein solcher Krimiband völlig an meinem Lesestapel vorbeigehen? Ist denn schon Halloween? Das fragen sich die Dortmunder als in den Fenstern über der Apotheke im Romaviertel vier abgetrennte Köpfe leuchten. Tom, Journalist aus Leidenschaft ist schon auf dem Weg um diesem Mysterium auf den Grund zu gehen. Doch irgendwas scheint hier komisch. Die Nazis marschieren auf und weit und breit kein Polizist in Sicht und mitten unter ihnen ein Ex-Cop, der eigentlich im Knast sitzen sollte? Während Tom mit seinem Bild-Kollegen Schneidengel versucht, eins und eins zusammenzuzählen taucht Kommissar Schüppe, sein Freund und Helfer auf und die Sache bekommt eine ganz neue Wendung. Als Tom bemerkt, dass ausgerechnet ihm eine altbekannte Killerin auf den Fersen ist, ist es fast schon zu spät…. Ein ausgezeichneter Krimi mit erstklassigen Charakteren, einer wirklich guten Portion Sarkasmus und einer Story, die man anfänglich nicht glauben mag, aber wir alle wissen ja, Geld regiert die Welt und dabei kann einem auch schon mal der Feind der beste Freund sein. Ich will mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Abdreher
von einer Kundin/einem Kunden aus Marzling am 09.04.2016

Inhalt: In Dortmund werden vier Männer geköpft und ihre Häupter dekorativ ,mit Kerzen erhellt, in die Fenster gestellt. Wer ist für diese erschreckende Tat verantwortlich? Die IS oder die Neonazis? Kommisar Schüppe ermittelt in diesem Fall in alle Richtungen ,Kroko, sein ehemaliger Kollege wird als verdeckter Ermittler in die... Inhalt: In Dortmund werden vier Männer geköpft und ihre Häupter dekorativ ,mit Kerzen erhellt, in die Fenster gestellt. Wer ist für diese erschreckende Tat verantwortlich? Die IS oder die Neonazis? Kommisar Schüppe ermittelt in diesem Fall in alle Richtungen ,Kroko, sein ehemaliger Kollege wird als verdeckter Ermittler in die Naziszene eingeschleust. Tom Balzack ist auf dm Weg zu Tanja Drucks, der Witwe eines kurrupten Bankers, die ihm nicht ganz gleichgültig ist. Doch ihr Haus steht in Flammen und Tom riskiert sein Leben um sie zu retten. Leider ohne Erfolg, denn Tanja ist spurlos verschwunden. Kommisar Schüppe will dem Treiben in seinem Revier Einhalt gebieten und benutzt Tom Balzack als Köder, nur dumm das der davon nichts weiss. Meine Meinung: Noch nie habe ich so ein hochaktuelles Buch gelesen und trotzdem ich politisch eher nicht sehr interresiert bin hat mich die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann gezogen.Die Protagonisten ,die man ja schon aus den ersten zwei Büchern von Thomas Schweres kennt ,entwickeln sich weiter und bereiten manch eine Überraschung, zum Beispiel Tom Balzack und Christin Blaich, mit der man so nicht gerechnet hat.Das Bild auf dem Cover steht wie bei seinen Vorgängern auf dem Kopf und ist schon durch die Flammen über den Gebäuden ein richtiger Blickfang. Obwohl "Die Abdreher" ein in sich abgeschlossener Krimi ist würde ich empfehlen zuerst "Die Abtaucher" und " Die Abräumer" zu lesen , es ist glaube ich leichter wenn man die Teams von der Polizei und den Reportern schon kennt. Zu Anfang des Buches gibt es eine Übersicht der Personen, die ich sehr hilfreich finde, vor allem für Leser die die ersten beiden Teile nicht kennen. Fazit: Ein absolutes muss für Fans von guten Krimis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brisanter politischer Krimi
von mabuerele am 08.04.2016

„...Er hängt, ohne es zu ahnen, als Köder an meiner Angel. Wir müssen ein Netz bereit halten, mit dem wir den Hecht in dem Moment wegfischen, wenn er nach dem Köder schnappt...“ In Essen ist soeben das Haus von Tanja Drucks explodiert. Der Reporter Tom Balzack hat die Detonation gehört... „...Er hängt, ohne es zu ahnen, als Köder an meiner Angel. Wir müssen ein Netz bereit halten, mit dem wir den Hecht in dem Moment wegfischen, wenn er nach dem Köder schnappt...“ In Essen ist soeben das Haus von Tanja Drucks explodiert. Der Reporter Tom Balzack hat die Detonation gehört und war eine Minute später am Einsatzort. Doch das Haus war leer, Tanja verschwunden. Es wäre ihr 42. Geburtstag gewesen. Toms Versuche, sie telefonisch zu erreichen laufen ins Leere. Erstaunlicherweise interessiert sich auch Georg Schöppe, Kommissar der Dortmunder Polizei für den Explosionsort. Das könnte damit zusammenhängen, dass der Mord an Norbert Drucks, Tanjas Mann, bisher nicht aufgeklärt ist. Dann hat Georg Schöppe noch den Fall von vier toten Bulgaren auf dem Tisch, die in der Nordstadt enthauptet wurden. Die Köpfe hatte man in die Fenster der Wohnung gestellt. Der Autor hat einen fesselnden und politisch brisanten Krimi geschrieben. Nicht nur die italienische Mafia und stadtbekannte Neonazis sind in das Geschehen verstrickt. Auch Vertreter der IS mischen fleißig mit. Die Protagonisten sind gut charakterisiert. Georg Schöppe, Fußballfan, nimmt seine Arbeit ernst. Er gibt auch neuen Kollegen in seinem Team eine Chance. Gut eingearbeitet hat sich schon Gültekin, ein Polizist mit kurdischen Wurzeln Seit kurzem arbeitet nun Christin Blaich mit im Revier. Weniger positiv fand ich Georgs Schachzug, Tom Balzack als Köder zu benutzen, wie obiges Zitat zeigt. Die politische Dimension des Falls verlangt absolute Geheimhaltung. Es kommt hinzu, das ein Polizist in die Kreise der Neonazis eingeschleust wurde und nicht in Gefahr gebracht werden darf. Die gekonnte Arbeit an der Ermittlung der Täter ist die eine Seite der Geschichte. Genauso spannend fand ich die Informationen über den IS und deren Zusammenarbeit mit der Naziszene. Die wirtschaftlichen Interessen, Geldwäsche und Immobiliengeschäfte geben der Geschichte einen zusätzlichen Spannungseffekt. Die Mafia sieht sich plötzlich von neuen Kräften auf ihren ureigenen Geschäftsfeldern bedroht. Die beschriebenen technischen Spielereien fand ich sehr interessant. Der Schriftstil ist dem Genre angemessen. Gut gestaltete Dialoge bringen das Geschehen voran. Der Autor versteht es, die Handlung so zu verschleiern, dass der eigentliche Drahtzieher lange im Hintergrund bleibt. Nur wenige versteckte Hinweise deuten auf ihn hin. Gut wiedergegeben werden die Handlungsorte. Die Ermittlungen führen Tom und Charly dieses mal bis auf Formentera. Die Schlüsselrolle spielt eine Auftragskillerin. Ein Blick auf ihre Vergangenheit öffnet die Sicht auf ihre Motivlage. Da Tom und Georg auf verschiedenen Wegen und in unterschiedliche Richtungen ermitteln, habe ich als Leser zumindest einen geringen Wissensvorsprung vor beiden. Fachliche Inhalte, ob technischer oder wirtschaftlicher Natur, werden allgemeinverständlich wiedergegeben. Das Cover in Tiefrot über einem breiten schwarzen Rand, dass eine Schachtanlage im Spiegelbild zeigt, passt. Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick scheint. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ließ sich zügig lesen und hat mich schnell in ihren Bann gezogen. Die Kombination aus Mordaufklärung und vielfältigen Informationen über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge sagt mir zu und weckt Interesse an weiteren Fällen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schüppe und Balzack gehen in die dritte Runde
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 05.04.2016

Die Abdreher ist bereits der dritte Fall für Kommissar Schüppe, dessen Team und den Reporter Tom Balzack. Tomas Schweres hat mich auch dieses Mal wieder von Anfang bis Ende hervorragend unterhalten. Es geht sofort zur Sache. In der Dortmunder Nordstadt stehen vier Männerköpfe im Fenster. Will der IS hier ein... Die Abdreher ist bereits der dritte Fall für Kommissar Schüppe, dessen Team und den Reporter Tom Balzack. Tomas Schweres hat mich auch dieses Mal wieder von Anfang bis Ende hervorragend unterhalten. Es geht sofort zur Sache. In der Dortmunder Nordstadt stehen vier Männerköpfe im Fenster. Will der IS hier ein Zeichen setzen indem er vier Männer enthauptet und die Köpfe so brutal zur Schau stellt? Kommissar Schüppe und sein Team gehen davon aus, wobei auch die Naziszene nicht ganz außer Acht gelassen werden kann. Dort wird Kroko als verdeckter Ermittler eingeschleust, riskante Sache, dafür musste er also offiziell in den Knast wandern. Auch für Tom Balzack startet die Geschichte von Anfang an gefährlich. Das Haus der Witwe Tanja Drucks, die ihm besonders gut gefällt, explodiert direkt neben ihm. Um sie zu retten, stürzt er in das brennende Haus und riskiert dabei erfolglos sein Leben. Die Witwe bleibt seitdem spurlos verschwunden. Was Tom nicht weiß ist, dass Kommissar Schüppe Tanja Drucks noch längst nicht aus den Augen gelassen hat. Schließlich ist auch der Mord an ihrem Ehemann noch nicht geklärt. In der Hoffnung, dass die Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhen, soll Tom als Köder für die abgängige Witwe dienen. Wird es Schüppe gelingen den Vierfachmord aufzuklären und Krokos und Toms Leben ausreichend zu schützen? Man darf gespannt sein, vor allem weil zu allem Übel auch noch von einem Spitzel in den eigenen Reihen auszugehen ist. Thomas Schweres hat mit „Die Abdreher“ wieder einmal einen rasanten Krimi geschrieben, der direkt am Puls der Zeit tickt. Aktuelle Themen wie IS, Naziszene oder neue Möglichkeiten des Informationsaustauschs, die bestimmt gar nicht jenseits jeglicher Vorstellungskraft liegen, werden hier thematisiert. Da die Mafia im Flüchtlingsgeschäft auch kräftig mitverdient, fehlt die hier natürlich auch nicht. Der Autor hat meines Erachtens gut recherchiert und die Informationen gekonnt in die Krimihandlung eingebunden. Die Ereignisse und Informationen sind dicht gepackt, man muss daher konzentriert lesen und auch am Ball bleiben, wenn man den Zusammenhang stets im Kopf behalten will. Hier gibt es keinen Krimi zum Abschalten und Kochrezepte austauschen, sondern rasante Spannung, die aber viel zum Rätseln und Vermuten bietet. Der Schreibstil des Autors hat mich, wie auch schon in den zwei vorherigen Fällen, wieder einmal völlig überzeugt. Die zahlreichen ironischen Anspielungen, die sich hier oft nur in Halbsätzen verstecken, sind wie immer sehr gelungen. Außerdem gibt es genug zum Schmunzeln, sei es wegen der Sprüche, die Tom im wahrsten Sinne des Wortes so raushaut, oder die eine oder andere witzige Szene. Auch Beschreibungen lassen einen oft grinsen. So kann man sich doch bildlich vorstellen, wie ein alternder Rockstar, der vor Jahren betrunken von einer Palme gefallen ist, aussieht, vor allem wenn sein Gesicht von Runzeln durchfurcht ist wie eine Walnuss. Ich bin ja kein Fußballfan, aber für einen Krimi, der im Ruhrpott spielt, gehören kleine Anspielungen zu BVB und Schalke einfach dazu. Aber nicht nur das macht das Regionalkolorit hier aus, auch sonst passt die Atmosphäre einfach perfekt in diese Ecke Deutschlands. Die Stammbesetzung ist die gleiche geblieben. So habe ich mich sehr über ein Wiedersehen mit Tom und Co gefreut. Er schaut immer noch gern jeder hübschen Frau hinterher, was bei seiner Freundin Charly gewohnt auf wenig Gegenliebe stößt. Da muss er hier sogar mit zu einem ausgiebigen Einkaufsbummel und zwar nicht im Baumarkt um sie wieder gut gelaunt zu stimmen. Außerdem muss er ganz schön büßen, dass er sich nicht mehr so richtig an eine Nacht erinnern kann. Kommissar Schüppe ist nach einer leider nicht ganz perfekten Knie OP, zumindest nicht mehr ganz so abhängig von seinen Voltaren Hämmern. Dafür bereitet ihm dieses Mal aber nicht nur der verzwickte Fall Kopfschmerzen, sondern auch die Tatsache einen Spitzel in den eigenen Reihen zu haben, macht ihn ziemlich fertig. Nicht nur die Hauptbesetzung ist toll dargestellt auch die Nebendarsteller sind treffend gezeichnet, so macht z.B. Armin Gültekind tolle Arbeit und auch der Bildreporter „Schreibengel“ fehlt nicht. Obwohl ich es mit Schönheit vom OP Tisch eigentlich überhaupt nicht habe, fand ich auch die Sexbombe Gloria Wolkenstein, die ihre XXL Brüste liebevoll Bonnie und Clyde nennt, super gelungen. Die hätte in dem furchtbaren Fernsehformat, in dem sie mit ihren zwei riesigen Dingern Kakerlaken und Maden erschlagen könnte, gerade noch gefehlt. Alles in allem ein toller Ruhrpottkrimi, der mit Humor eine super spannende und komplexe Story erzählt, die rasant und gelungen unterhält.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Terroralarm im Ruhrgebiet
von Susanne am 31.03.2016

Thomas Schweres geht gleich in medias res: In Dortmund werden vier Männer enthauptet und die Köpfe in den Fenstern ihrer Wohnung öffentlich zur Schau gestellt. Ein Racheakt des IS? Etwa zur selben Zeit brennt in Essen ein Haus. Reporter Tom Balzack kann den Flammen nur knapp entkommen. Das Haus... Thomas Schweres geht gleich in medias res: In Dortmund werden vier Männer enthauptet und die Köpfe in den Fenstern ihrer Wohnung öffentlich zur Schau gestellt. Ein Racheakt des IS? Etwa zur selben Zeit brennt in Essen ein Haus. Reporter Tom Balzack kann den Flammen nur knapp entkommen. Das Haus gehörte Tanja Drucks, der Witwe eines kriminellen Bankers, die Tom in „Die Abräumer“ kennengelernt hatte. Alles deutet auf eine Aktion der Neonazis. Wo ist die Verbindung? Kommissar Georg Schüppe, genannt „der Spaten“ und sein Team ermitteln. Kurz darauf bezahlt Ex-Kollege Holger Krokowski seinen Undercover-Einsatz in der rechten Szene beinahe mit dem Leben. Schnell ist klar, dass es bei der Polizei einen Verräter geben muss. Zudem verdichten sich die Hinweise, dass es sich bei dem Killer um eine Frau zu handeln scheint. Als Tom bei seinen Recherchen auch noch ins Visier der Mafia gerät, eskaliert die Situation... Thomas Schweres hat „Die Abdreher“ gewohnt schnoddrig mit viel Lokalkolorit in Szene gesetzt. Mit dabei ist neben Tom und „der Spaten“, die mir inzwischen ans Herz gewachsen sind, das schon aus „Die Abtaucher“ und „Die Abräumer“ bekannte Personal. Neu dabei ein ominöser Chirurg und eine skrupellose Auftragskillerin sowie Gloria Wolkenstein, eine gebastelte Sexbombe, die sich Sorgen macht um ihre beiden hervorstechendsten Eigenschaften. Eine tolle Story, brillant geschrieben und so spannend und gleichzeitig realitätsnah erzählt, dass es manchmal nicht zum Aushalten ist. Ein Krimi, der nicht nur IS-Terror, Neonazis und die Mafia thematisiert, sondern zum Beispiel auch „Smart Textiles“. Alles nur Fiktion oder schon die Realität? Ein Roman mit dem Finger am Puls der Zeit, der plötzlich von der Wirklichkeit eingeholt wird. „Die Abdreher“ besticht durch gut recherchierte Hintergründe, einen schrägen Humor und skurrile Typen, denen ich gerne wieder über die Schultern schauen möchte. Zitat: »Schweißgebadet wachte Tom mitten in der Nacht auf. Er hatte geträumt, dass er oben auf dem Zehnmeterbrett des Essener Grugabades kniete, die Hände auf dem Rücken gefesselt, und eine rot vermummte IS-Henkerin namens Samira mit einem Schwert sein Haupt vom Rumpf trennte. Während sein Kopf in Zeitlupengeschwindigkeit hinunter ins Wasser fiel, sein Gesicht dabei die absonderlichsten Grimassen zog, standen der Rapper Sinan G. und sein Bruder Rooz Lee, umringt von 72 Bikinimädchen, am Beckenrand und performten den Song „Die Abtaucher“. « Fazit: Thomas Schweres lesen und süchtig werden. Beste Unterhaltung nicht nur für Ruhries!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auch in ihrem 3. Einsatz können Kommissar Schüppe und der Reporter Tom Balzack wieder überzeugen
von ech am 29.07.2016

Auch bei ihrem inzwischen dritten Auftritt legen Kommissar Georg "Der Spaten" Schüppe, der Schalker vom Dortmunder Polizeipräsidium und der Reporter Tom Balzack wieder einen insgesamt überzeugenden Auftritt hin. Dabei bekommen sie es hier mit einer Vielzahl von Gegnern zu tun. Da wäre zum einen die unheimliche Allianz der Terroristen vom... Auch bei ihrem inzwischen dritten Auftritt legen Kommissar Georg "Der Spaten" Schüppe, der Schalker vom Dortmunder Polizeipräsidium und der Reporter Tom Balzack wieder einen insgesamt überzeugenden Auftritt hin. Dabei bekommen sie es hier mit einer Vielzahl von Gegnern zu tun. Da wäre zum einen die unheimliche Allianz der Terroristen vom IS mit den Dortmunder Neonazis, die zusammen offensichtlich Anschläge im Ruhrgebiet planen. Und als wäre das noch nicht genug, mischt auch noch die italienische Mafia mit. Da fällt es nicht nur den Ermittlern schwer, den Überblick zu behalten. Das Ganze wirkt an einigen Stellen zwar etwas überfrachtet, auch weil Aspekte nur angerissen und nicht zu Ende geführt werden. Dem Autoren gelingt es aber mit seiner saloppen und flüssigen Schreibweise insgesamt dann doch sehr gut, das man beim Lesen nicht den Faden und vor allem nicht den Spaß verliert. Und so wird man mit einer etwas (passend zum Titel) abgedrehten Story, bei der die Gratwanderung zwischen Krimi und Parodie gelingt, und einem fulminanten Finale belohnt Aufgelockert wird das Ganze zudem noch mit reichlich Anspielungen auf aktuelle Geschehnisse und Personen. So wird z. B. der Spruch unseres Bundesinnenministers, das "Teile seiner Antwort die Öffentlichkeit nur verunsichern würden" geschickt in die Handlung eingebaut und auch der aktuelle NRW-Innenministers Jäger (hier: Förster) erhält einen Auftritt, als er die Polizei mit der Suche nach dem Fahrrad seiner Frau beauftragt. Besonders gelungen ist hier auch die Parodie auf die Düsseldorfer Z-Promis Bert und Sophia Wollersheim, die einen entscheidenen Auftritt im Buch haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Abdreher

Die Abdreher

von Thomas Schweres

(6)
Buch
Fr. 15.40
+
=
Tod auf der Rumregatta

Tod auf der Rumregatta

von H. Dieter Neumann

Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 30.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale