orellfuessli.ch

Die Analphabetin, die rechnen konnte

Roman

(96)
Mit fünf fing sie an zu arbeiten, mit zehn wurde sie Waise, mit fünfzehn von einem Auto überfahren. Im Grunde deutete alles darauf hin, dass Nombeko ihr Dasein in ihrer Hütte im grössten Slum Südafrikas fristen und sehr früh sterben würde. Aber Nombeko war ein Rechengenie – und schon bald lag das Schicksal der Welt in ihren Händen ...
Rezension
"Ein Buch, das Sie nicht mehr aus der Hand legen werden." Frauenzimmer.de
Portrait
Jonas Jonasson, geb. 1962 im schwedischen Växsjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist unter anderem für die Zeitungen Smålandsposten und Expressen. Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Doch nach 20 Jahren in der Medienwelt verkaufte er alles und zog in den schweizer Kanton Tessin, wo er sich seither mit Blick auf den Luganersee dem Schreiben widmet.
Wibke Kuhn, geb. 1972, hat nach ihrem Durchbruch als Übersetzerin von Stieg Larssons Millennium-Trilogie zahlreiche weitere Erfolgstitel ins Deutsche übersetzt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 01.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10015-7
Verlag Penguin Verlag
Maße (L/B/H) 189/120/33 mm
Gewicht 372
Originaltitel Analfabeten som kunde räkna
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 24.010
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44260743
    Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    von Jonas Jonasson
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 36755604
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (96)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (84)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (182)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44674371
    Breaking News
    von Frank Schätzing
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (263)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (88)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 44253209
    Sternenregen
    von Nora Roberts
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (182)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (180)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35327654
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (149)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 62388301
    Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    von Jonas Jonasson
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (84)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40401181
    Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte
    von Romain Puértolas
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44066603
    Der Rosie-Effekt
    von Graeme Simsion
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 36726717
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (321)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 16335148
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (133)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39262484
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
    von Rachel Joyce
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45161467
    Ein Diktator zum Dessert
    von Franz-Olivier Giesbert
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42221878
    Ich und die Menschen
    von Matt Haig
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
96 Bewertungen
Übersicht
47
33
10
4
2

Geschichtliche Ereignisse leicht überspitzt mit Fiktion vermischt
von Tintenwelten am 01.03.2017

Nombeko lebt im größten Slum Südafrika. Mit fünf beginnt sie zu arbeiten, früh verliert sie die Eltern. Sie ist 15 Jahre alt als sie zur Chefin des Latrinenbüros befördert wird. Aber das kann doch nicht alles im Leben sein? Das junge Mädchen, welches als einziges unter lauter Analphabeten lesen... Nombeko lebt im größten Slum Südafrika. Mit fünf beginnt sie zu arbeiten, früh verliert sie die Eltern. Sie ist 15 Jahre alt als sie zur Chefin des Latrinenbüros befördert wird. Aber das kann doch nicht alles im Leben sein? Das junge Mädchen, welches als einziges unter lauter Analphabeten lesen und sogar überragend rechnen kann, verlässt schließlich die Heimat, um die Nationalbibliothek aufzusuchen. Doch es kommt ganz anders als sie denkt. Denn wie der Zufall es will, hängt plötzlich das Schicksal der Welt von ihr ab. Nombeko ist klug, wortgewandt, schlussfolgert blitzschnell. Deshalb überflügelt sie ihre Mitmenschen schnell mit ihrem Wissen, da sie zur Expertin in mehreren Gebieten wird. Diese Kenntnisse setzt sie allerdings stets sehr geschickt und oft im Verborgenen ein. Sie macht immer das Beste aus ihrer Situation und arbeitet geduldig auf ihre Ziele hin. Natürlich geht es nicht nur um Nombeko selbst, sondern auch um die Menschen, die sie im Verlauf ihres Lebens kennen lernt. Dies wären drei chinesische Schwestern, ein Zwillingspaar, bei dem beide Geschwister Holger heißen und eine junge Zornige nebst einer allgegenwärtigen Atombombe. Sämtliche Charaktere wirken äußerst authentisch und können in voller Linie überzeugen. Idee und Handlung sind, wie sämtliche Werke des Autoren, besonders und einzigartig. Jonas Jonasson besticht mit einem humorvollen und teilweise sarkastischen Schreibstil, der von der ersten Seite an fesselt. Der Autor hat nicht nur einen teilweise witzigen und skurrilen Roman geschrieben, er behandelt auch sozial- und wirtschaftskritische Themen. Dabei führt er uns in eine Zeit des atomaren Wettrüsten, in der dunkelhäutige Mädchen dafür bestraft werden, dass sie sich anfahren lassen. Doch eben dieses Mädchen trotzt allen Widerständen, um letztendlich ihre Träume auf Umwegen und auf verrückte und turbulente Art und Weise wahr werden zu lassen. Ein absolut gelungener und lesenswerter Roman, der leicht überspitzt geschichtliche Ereignisse mit Fiktion vermischt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
alle Achtung für das Mädchen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Döttingen am 07.09.2016

ich bin noch nicht fertig mit der Lektüre, es ist aber schwierig eine Pause einzulegen. die Analphabetin, kann nicht nur rechnen sondern noch vieles mehr, wie es bis jetzt aussieht wird sie noch eine Atombombe bauen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lang erwartet und genauso gut?
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2016

„Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ war ja ein totaler Überraschungserfolg des schwedischen Newcomers Jonas Jonasson. 2011 erschienen stieg er gleich im ersten Jahr in die Spiegelliste ein und hat sie ewig nicht verlassen. 2 Jahre später – erschien endlich das neue Buch von dem Autor,... „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ war ja ein totaler Überraschungserfolg des schwedischen Newcomers Jonas Jonasson. 2011 erschienen stieg er gleich im ersten Jahr in die Spiegelliste ein und hat sie ewig nicht verlassen. 2 Jahre später – erschien endlich das neue Buch von dem Autor, was es jetzt auch als Taschenbuch gibt. Aber kann er noch einmal so einen Knaller hinlegen? Was haben eine südafrikanische Asylbewerberin, der schwedische Ministerpräsident und der schwedische König zusammen mit einer Atombombe auf der Ladefläche eines LKWs verloren? Wenn Sie diesen Roman lesen, werden Sie es erfahren. Und Sie sehen, dass der Autor sich wieder eine sehr schräge Geschichte ausgedacht hat. Der Zeitrahmen dieser Geschichte beträgt dieses Mal nur ca. 50 Jahre. Und sie spielt dieses Mal auch nur in zwei Ländern. Überraschenderweise nimmt sie ihren Anfang in Südafrika. Dort wird nämlich Anfang der sechziger Jahre Nombeko geboren. Nombeko ist eine junge Frau, die aus Soweto stammt und schon sehr früh als Latrinentonnenträgerin arbeiten muss. Natürlich hatte sie keine Gelegenheit zur Schule zu gehen, doch überraschenderweise ist sie ein Rechengenie. Und sie lernt auch noch lesen, doch für die weißen Südafrikaner sind alle Schwarzen gleich automatisch Analphabeten. Dieses Mädchen macht eine beispiellose Karriere, die sie irgendwann und irgendwie nach Schweden bringt. Und dorthin verfolgt sie eine Atombombe, die es eigentlich gar nicht geben darf. In Schweden lernt sie per Zufall Holger kennen. Und Holger nimmt sich ihrer und der Atombombe an. Doch auch Holgers Leben ist nicht so ganz normal verlaufen. Er ist einer von zwei Zwillingen, die beide Holger heißen. Von seinen Eltern angemeldet wurde aber nur sein Zwillingsbruder Holger 1. Und somit existiert Holger 2 eigentlich gar nicht. Gemeinsam versuchen Holger 2 und Nombeko die Atombombe ohne irgendjemanden in Gefahr zu bringen loszuwerden. Dies gestaltet sich aber ausgesprochen schwierig. Jonas Jonasson hat wieder eine total irrwitzige Geschichte mit vielen überraschenden Wendungen geschrieben. Die Geschichte ist aber nicht nur witzig, sondern es ist auch wieder eine, die unsere Weltpolitik aufs Korn nimmt. Er beschreibt wie gewohnt sehr lakonisch z.B. die Geschichte Südafrikas zur Zeit der Apartheid. „Dreiundzwanzig Demonstranten starben mehr oder weniger sofort. Am nächsten Tag hob die Polizei den Austausch der Argumente auf ein ganz neues Niveau, indem sie Helikopter und Panzer mitbrachte. Noch bevor der Rauch verfolgen war, waren mehrere hundert Menschenleben ausgelöscht. Das Schulamt von Johannesburg konnte daraufhin den Budgetplan für Soweto revidieren, alldieweil die Schülerzahlen plötzlich stark zurückgegangen waren.“ (Seite 40 e-book). Er nimmt aber auch Bezug auf aktuelle Dinge wie z.B. die sexuellen Abenteuer des schwedischen Königs. Herausgekommen ist eine Burleske, über die man wieder genauso gut lachen kann wie beim ersten Buch des Autors. Gleiche Machart und doch eine ganz andere Geschichte, die wie üblich lakonisch und bitterböse erzählt wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Analphabetin, die rechnen konnte

Die Analphabetin, die rechnen konnte

von Jonas Jonasson

(96)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

von Jonas Jonasson

(321)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale