orellfuessli.ch

Die Attentäterin

Roman

(6)

Der französische Bestseller
»Yasmina Khadra demontiert in dieser kriminalistischen Tragödie die teuflischen Rädchen des radikalsten Hasses, der ans Geheimnis der Liebe und an absolute Perversion grenzt.« André Glucksmann
Amin Jaafari ist ein hoch angesehener Arzt in Tel Aviv - und ein arabischer Israeli. Umso rascher gerät er unter Verdacht, als die Polizei herausfindet, dass seine Frau in Tel Aviv als Selbstmordattentäterin ein Restaurant sprengte. Jaafari kann es nicht fassen, dass er von dem Plan seiner Frau nichts wusste. Er reist nach Bethlehem und Dschenin, in die Zentren des palästinensischen Widerstandes. Unbeirrt versucht Jaafari, die Verantwortlichen zu finden, die seine Frau zu einer "Schwarzen Witwe" gemacht und sein Leben zerstört haben.

Portrait
Yasmina Khadra ist der Künstlername des 1955 geborenen Autors Mohammed Moulessehoul. Als hoher Offizier der algerischen Armee veröffentlichte er seine ersten Bücher wegen der strengen Zensurbestimmungen unter den beiden Namen seiner Frau. Erst nachdem er im Dezember 2000 mit seiner Familie nach Frankreich ins Exil gegangen war, konnte er dieses Pseudonym lüften. Yasmina Khadra lebt heute in Paris. Im Jahr 2012 wurde er mit dem Grand Prix de Littérature Henri Gal ausgezeichnet.
Regina Keil-Sagawe, geb. 1957 in Bochum, Studium der Romanistik, Germanistik und Orientalistik. Lehre an den Universitäten Heidelberg, Brüssel und Rabat. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Literatur des Maghreb sowie Übersetzungen aus dem Französischen. Die Autorin lebt in Heidelberg.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-13645-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 193/124/19 mm
Gewicht 230
Originaltitel L'attentat
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 6.092
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Erscheint in neuer Auflage
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26003861
    Herr Mozart wacht auf
    von Eva Baronsky
    (6)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 13862510
    Der Zahir
    von Paulo Coelho
    (10)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 17564472
    Brehms Tierleben - Die schönsten Geschichten
    von Alfred Edmund Brehm
    Buch
    Fr. 14.90
  • 5705841
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (56)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44138723
    Die 33. Hochzeit der Donia Nour
    von Hazem Ilmi
    (1)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 17438459
    Die Sirenen von Bagdad
    von Yasmina Khadra
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 4193256
    Das Schweigen des Lichts
    von Tahar Ben Jelloun
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 26017875
    Die Schuld des Tages an die Nacht
    von Yasmina Khadra
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14573813
    Mein Name ist Luz
    von Elsa Osorio
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18688964
    Shantaram
    von Gregory David Roberts
    (20)
    Buch
    Fr. 18.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39262495
    Traumsammler
    von Khaled Hosseini
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 5705841
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (56)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40895904
    Funny girl
    von Anthony McCarten
    (3)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 26017875
    Die Schuld des Tages an die Nacht
    von Yasmina Khadra
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32019121
    Ich habe einen Namen
    von Lawrence Hill
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18669868
    Mauertänzer
    von Andrea Busfield
    (24)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 36619981
    Die Landkarte der Finsternis
    von Yasmina Khadra
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2996658
    Jerusalem war immer eine schwere Adresse
    von Angelika Schrobsdorff
    Buch
    Fr. 21.90
  • 21266208
    Kuchen backen in Kigali
    von Gaile Parkin
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

.....
von Asti am 30.08.2010

Ein packender Bericht über den israelischen Palästinenser Amin, der erfahren muss, dass seine Frau bei einem Selbstmordanschlag ums Leben kam - sie war die Attentäterin. Für Amin beginnt der Kampf, sein Leben mit den Verfolgungen zu führen, die nun beginnen, da niemand ihm glaubt, dass er von den Absichten... Ein packender Bericht über den israelischen Palästinenser Amin, der erfahren muss, dass seine Frau bei einem Selbstmordanschlag ums Leben kam - sie war die Attentäterin. Für Amin beginnt der Kampf, sein Leben mit den Verfolgungen zu führen, die nun beginnen, da niemand ihm glaubt, dass er von den Absichten seiner Frau nichts wusste. Gleichzeitig möchte Amin heraus finden, wie es soweit kam, dass seine Frau zu diesem Schritt bereit war - was ließ sie so fanatisch werden, wo es ihnen beiden doch so gut ging?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
sehr bewegend
von Bani am 08.03.2015

Das Buch von Y.Khadra hat mich sehr nachdenktlich gemacht.Wird dieser Krieg jemals aufhören?Was von Sinn hat das alles? Ich kann das Buch nur empfehlen.Als ich die letzte Seiten las liefen mir Tränen runter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaubliche Gewissheit
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2009

Vom völligen Unglauben hin zur unglaublichen Gewissheit: Der palästinensische Arzt Amin Jaafari unternimmt nach dem Selbstmord-Attentat seiner Frau eine wahre Odyssee quer durch Israel auf der Suche nach Verständnis für ihre Tat. Ganz und gar weg von seinem üblichen Genre, dem Krimi, reißt der Autor uns mit in die... Vom völligen Unglauben hin zur unglaublichen Gewissheit: Der palästinensische Arzt Amin Jaafari unternimmt nach dem Selbstmord-Attentat seiner Frau eine wahre Odyssee quer durch Israel auf der Suche nach Verständnis für ihre Tat. Ganz und gar weg von seinem üblichen Genre, dem Krimi, reißt der Autor uns mit in die Hölle der allgegenwärtigen Gewalt in einem zerrissenen Land. Dieses Buch geht unglaublich unter die Haut! Ein absolutes Muss für jeden Leser, der den "Drachenläufer" verschlang.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein unglaubliches Buch – man muss es einfach lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2009

Selten hat mich ein Buch so berührt wie „Die Attentäterin“. Der im französischen Exil lebende Autor Mohammed Moulessehoul, der unter dem Pseudonym Yasmina Khadra schreibt, erzählt die Geschichte des Arztes Amin Jaafari, einem arabischen Israeli, dessen Frau einen Selbstmordanschlag in Tel Aviv verübt und dabei 17 Menschen mit in... Selten hat mich ein Buch so berührt wie „Die Attentäterin“. Der im französischen Exil lebende Autor Mohammed Moulessehoul, der unter dem Pseudonym Yasmina Khadra schreibt, erzählt die Geschichte des Arztes Amin Jaafari, einem arabischen Israeli, dessen Frau einen Selbstmordanschlag in Tel Aviv verübt und dabei 17 Menschen mit in den Tod nimmt. Wie geht ein Mensch mit so einer Situation um? Kann man sich wirklich so in einer Person täuschen, die man geliebt hat und von der man dachte, sie sei glücklich und zufrieden? Yasmina Khadra beschreibt unwahrscheinlich eindringlich den Weg, den Amin zurücklegt, um mit der Tat seiner Frau zurecht zu kommen bzw. sie wenigstens ansatzweise zu verstehen. Ein absolut aufrüttelndes Buch, das mir tief unter die Haut gegangen ist. Ein unheimlich intensives Buch, welches mich verunsichert zurückgelassen hat, weil Yasmina Khadra es tatsächlich geschafft hat, dass ich mit beiden Seiten Mitgefühl und Verständnis empfunden habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Endpunkt einer langen Gehirnwäsche oder Ein Ende in Würde nach einem Leben im Elend
von sabatayn76 aus Deutschland am 23.04.2010

Inhalt: Der Araber Amin ist erfolgreicher Chirurg, ist glücklich verheiratet mit Sihem und lebt sein Leben scheinbar fernab des Nahostkonflikts, fernab der Ungerechtigkeit, die seinem Volk widerfährt, fernab der Intifada. Eines Tages wird seine heile Welt zerstört, denn alles deutet darauf hin, dass Sihem für ein Selbstmordattentat und den... Inhalt: Der Araber Amin ist erfolgreicher Chirurg, ist glücklich verheiratet mit Sihem und lebt sein Leben scheinbar fernab des Nahostkonflikts, fernab der Ungerechtigkeit, die seinem Volk widerfährt, fernab der Intifada. Eines Tages wird seine heile Welt zerstört, denn alles deutet darauf hin, dass Sihem für ein Selbstmordattentat und den Tod unschuldiger Menschen verantwortlich ist. Amin versucht schließlich, den Geheimnissen seiner Frau auf den Grund zu gehen und begibt sich in die Zentren des palästinensischen Widerstandes. Mein Eindruck: Yasmina Khadra bewegt sich sprachlich auf dem gewohnt hohen Niveau, beschönigt nichts und beschreibt das Misstrauen und die Diskriminierung im eigenen Land, gibt dem Leser Gründe für und gegen Fundamentalismus/Selbstmordattentate, klärt über die Missstände in Palästina/Israel auf, berichtet vom Leiden der Menschen, von der Allgegenwärtigkeit des Kampfes, vom Fehlen eines sorglosen und freudvollen Lebens, von Hass, Ohnmacht und dem Verlust der Selbstachtung. Auf der Suche nach den Geheimnissen seiner Ehefrau wird Amin endlich wieder bewusst, woher er kommt; er erkennt, dass er Scheuklappen getragen hat, die Augen vor der politischen Misere und dem Leid der Palästinenser verschlossen hat. Mein Resümee: Das bisher beste Buch, das ich zum Thema gelesen habe. Unbedingt lesen! --- 'Aber sie werden das Haus niederreißen!', rufe ich. 'Was ist schon ein Haus, wenn man ein ganzes Land verloren hat', seufzt sie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Sehr beeindruckend, bewegend
von Joachim am 13.04.2008

Yasmina Khadra beschreibt eindrucksvoll den Nahostkonflikt. Für mich ein Buch, das ich gar nicht weglegen wollte, so faszinierend wird der Hass und die Liebe zugleich beschrieben..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Brisantes Thema - aktueller Anlass
von Silke Schröder aus Hannover am 08.08.2006
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Yasmina Khadra ist das Pseudonym des algerischen Schriftstellers Mohammed Moulessehou, eines der wichtigsten Autoren des arabischen Raums. Mit seinem neuen Roman springt er mitten hinein in die hoch aktuellen Konflikte des Nahen Ostens. Er kritisiert die endlose Spirale der Gewalt, das scheinbare Fehlen von Alternativen und die ideologische Engstirnigkeit... Yasmina Khadra ist das Pseudonym des algerischen Schriftstellers Mohammed Moulessehou, eines der wichtigsten Autoren des arabischen Raums. Mit seinem neuen Roman springt er mitten hinein in die hoch aktuellen Konflikte des Nahen Ostens. Er kritisiert die endlose Spirale der Gewalt, das scheinbare Fehlen von Alternativen und die ideologische Engstirnigkeit beider gegnerischer Lager. Er versucht, dem destruktiven Phänomen der Selbstmordattentäter auf die Spur zu kommen und der Frage, warum selbst Menschen aus privilegierten Lebensverhältnissen so destruktiv und selbstzerstörerisch werden können – wie die studierten Alkaida-Attentäter von Hamburg, London und Madrid. Mit großer Detailkenntnis führt uns Khadra in ein kompliziertes gesellschaftliches Konfliktfeld, das uns schon seit Jahrzehnten begleitet und längst den Raum des Nahen Ostens verlassen hat – selbst wenn auch er keine Lösung präsentieren kann. Jenseits der aktuellen Kriegsschlagzeilen eine ebenso einfühlsame und spannende Erzählung – sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gemischte Gefühle
von Xirxe aus Hannover am 24.12.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kann man sich etwas Entsetzlicheres vorstellen? Der geliebte Mensch, den man sicher zu Hause wähnte, wird bei einem Bombenatttentat in Stück gerissen. Und als ob dies nicht schlimm genug wäre, erfährt Amin Jaafari, ein hoch angesehener Arzt und arabischer Israeli, dass seine Frau die Attentäterin dieses Anschlags war. Der... Kann man sich etwas Entsetzlicheres vorstellen? Der geliebte Mensch, den man sicher zu Hause wähnte, wird bei einem Bombenatttentat in Stück gerissen. Und als ob dies nicht schlimm genug wäre, erfährt Amin Jaafari, ein hoch angesehener Arzt und arabischer Israeli, dass seine Frau die Attentäterin dieses Anschlags war. Der Mensch, den man liebt und von dem man annimmt, ihn in- und auswendig zu kennen, verrichtet ein Massaker inmitten eines Kindergeburtstags. Für und um Jaafari herum bricht alles zusammen: Seine Liebe zu seiner Frau und ihre Liebe zu ihm scheinen plötzlich nur noch Illusionen und Täuschungen gewesen zu sein. Man verdächtigt ihn der Mitwisserschaft, schlägt ihn zusammen, will ihn von seiner Arbeit verjagen - doch zumindest seine Freunde stehen zu ihm. Khadra schildert dieses Grauenvolle und kaum zu Ertragende so überzeugend, dass ich immer wieder innehalten musste, weil mir im wahrsten Sinne des Wortes der Atem stockte. Dazu die Verdächtigungen der Israelis ihm gegenüber, die sich nicht vorstellen können, dass er nicht eingeweiht war - ich fühlte mit ihm, wie sich seine sicher geglaubte Welt plötzlich in Nichts auflöst. Und weshalb nun gemischte Gefühle? Als er sich auf die Suche nach den Hintergründen zu dieser Tat macht, die auch eine Reise in seine Vergangenheit wird, geht dieses Überzeugende verloren. Seine ungezügelten Aussetzer mögen zwar erklärbar sein, doch nachvollziehbar waren sie nicht für mich. Auch dass es ihn mehr schmerzt, dass seine Frau ihn betrogen haben könnte als dass sie als Selbstmordattentäterin handelte, wirkte nicht wirklich glaubwürdig. Hinzu kommen Ungereimtheiten im Text: In Bethlehem besucht er seine Verwandten und übernachtet dort, doch als er zu seiner alten Freundin Kim zurückkehrt, war er offenbar nur einen Tag weg. Dennoch: Ein lesenswertes Buch, das überzeugend die Entstehung der Spirale von Gewalt und Gegengewalt schildert aus einer Welt, die wir ansonsten nur aus den Nachrichten kennen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Attentäterin

Die Attentäterin

von Yasmina Khadra

(6)
Buch
Fr. 14.90
+
=
L'attentat

L'attentat

von Yasmina Khadra

Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen