orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Die Auserwählten - Im Labyrinth

Mit Augmented Reality Game!

(33)
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth.
Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern.
Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ...
Ein tödliches Labyrinth ohne Ausweg - Spannung pur!
Die Erfolgsserie zum Kinofilm
Rezension
"Hier glühen die Finger, weil man vor lauter Spannung so schnell umblättert! Ein ungewöhnliches Buch." , Börsenblatt des Deutschen Buchhandels, Extra Fantasy 20151104
Portrait
James Dashner wuchs in einer Kleinstadt in Georgia, USA, auf. Der dichte Wald in dieser Gegend lieferte ihm bereits als Kind viele Ideen für seine späteren Geschichten. Nach seinem Studium arbeitete James zunächst in der Wirtschaft. Doch schon bald fühlte er sich als "kreativer Mensch im Körper eines Buchhalters" gefangen und wandte sich dem Schreiben zu. Seitdem ist er Autor zahlreicher Bücher. Seine Serie "Maze Runner - Die Auserwählten" eroberte weltweit die Bestsellerlisten und hat sich inzwischen mehr als 16 Millionen Mal verkauft. Die ersten beiden Bände wurden von 20th Century Fox verfilmt, unter anderem mit Dylan O’Brien und Thomas Brodie-Sangster in den Hauptrollen. James Dashner lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern inmitten der Rocky Mountains, behauptet er zumindest.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 489
Altersempfehlung 13 - 17
Erscheinungsdatum 21.03.2011
Serie Maze Runner 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-52019-7
Reihe Chicken House
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 208/148/45 mm
Gewicht 764
Originaltitel Maze Runner
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33808290
    Maze Runner - Im Labyrinth / Die Auserwählten Trilogie Bd.1
    von James Dashner
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33805287
    Maze Runner - In der Todeszone / Die Auserwählten Trilogie Bd.3
    von James Dashner
    (7)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 42435953
    Dark Wonderland 02 - Herzbube
    von A. G. Howard
    (3)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 41007641
    Maze Runner 04. Die Auserwählten - Kill Order
    von James Dashner
    (6)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 40068430
    Maze Runner 03. Die Auserwählten - In der Todeszone
    von James Dashner
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43962009
    Maybe Someday
    von Colleen Hoover
    (19)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39182771
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (13)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 35147049
    Angelfall
    von Susan Ee
    (11)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 39188335
    Tödliches Netz / Game Master Bd. 1
    von James Dashner
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33790594
    Die Chroniken vom Anbeginn 01 - Das Buch Emerald
    von John Stephens
    (3)
    Buch
    Fr. 13.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (221)
    Buch
    Fr. 25.90
  • 30570827
    Die Bestimmung 01 - Divergent
    von Veronica Roth
    (67)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 11374174
    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (132)
    Buch
    Fr. 25.90
  • 39178658
    Endgame - Die Auserwählten
    von James Frey
    (29)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 41080090
    Das Labyrinth erwacht (1)
    von Rainer Wekwerth
    Buch
    Fr. 10.90
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39978434
    Die Bestimmung. Bände 1 - 3 im Schuber
    von Veronica Roth
    (1)
    Buch
    Fr. 53.00
  • 37822450
    Die Bestimmung 03 - Letzte Entscheidung
    von Veronica Roth
    (28)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 40779267
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    (41)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 23365489
    Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (117)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 32174250
    Die Auswahl / Cassia & Ky Bd. 1
    von Ally Condie
    (34)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35193908
    Die Auslese
    von Joelle Charbonneau
    (17)
    Buch
    Fr. 24.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
21
9
3
0
0

Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Miriam, 13 Jahre
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2013

Eine der besten Dystopien, die ich je gelesen habe Thomas findet sich in der Dunkelheit wieder. Er hat Angst. Doch plötzlich öffnet sich eine Schiebetür und Tageslicht fällt in die Box, in der sich Thomas befindet. Ungefähr fünfzig Jugendliche haben sich um die Box versammelt und mustern den Neuankömmling.... Eine der besten Dystopien, die ich je gelesen habe Thomas findet sich in der Dunkelheit wieder. Er hat Angst. Doch plötzlich öffnet sich eine Schiebetür und Tageslicht fällt in die Box, in der sich Thomas befindet. Ungefähr fünfzig Jugendliche haben sich um die Box versammelt und mustern den Neuankömmling. Grob wird der Frischling, so wird jeder Neuankömmling genannt, aus der Box befreit. Dort, wo er nun zu Hause war, ist eine Lichtung. Begrenzt durch unfassbar hohe, mit Efeu bewachsene Mauern. Das Labyrinth. Thomas kann sich an nichts erinnern. Weder daran, wie alt er ist, noch daran, wo er herkommt. Er kennt nur seinen Namen. Thomas. Und er hat eine Bestimmung: er will Läufer werden, das heißt, dass er jeden Tag immer wieder auf’s neue versucht, den Ausweg aus dem Labyrinth zu finden und sich somit vielen Gefahren stellen muss. Die ersten vierundzwanzig Stunden auf der Lichtung sind wie die Hölle für Thomas. Bisher hat er nur einen Freund, den ca. zwölfjährigen, pummeligen Chuck, der sich, wie alle anderen Jungen, an nichts erinnern kann. Verzweiflung breitet sich in Thomas’ Körper aus, denn keiner will ihm Antworten auf seine unendlich vielen Fragen geben. Und dann, auf einer Erkundungstour mit dem zweiten Anführer Newt, wird er erneut geschockt, denn er sieht zum allerersten Mal einen Griewer. Eine Art Monster, das die Schöpfer des Labyrinths entwickelt haben. Besonders bei Nacht wimmeln im Labyrinth einige von ihnen. Das Ziel der Griewer: der Tod der Jugendlichen! Doch Thomas will trotzdem Läufer werden, nein, er weiß das er Läufer werden wird. Diese Tatsache macht ihn aber nicht besonders beliebt bei den Lichtern, den Jungen auf der Lichtung, denn Mädchen gibt es keine. Doch es passiert etwas Unfassbares: Im selben Monat kommt ein zweiter Frischling. Das gab es noch nie! Aber es ist kein Junge, sondern ein Mädchen. Sie trägt einen Zettel bei sich: Sie ist die Letzte. Für immer. Das Leben steht Kopf! Besonders für Thomas, der nachts in das Labyrinth eindringt, um zwei Lichter zu retten. Die Tore schließen sich und nun wusste er, dass er soeben sein Todesurteil unterschreiben hatte, denn die Griewer warten doch nur auf ihn! Doch durch sein Geschick überlebt er die Nacht im Labyrinth und kann sogar die anderen Lichter retten. Doch durch seinen Mut hat er gegen die oberste Regel der Lichter verstoßen: Betrete nie nachts das Labyrinth! Heißt das nun sein Tod, oder wird er erstrecht zum Läufer ernannt und kann den Ausweg aus dem Labyrinth finden? Meine Bewertung: Diese Dystopie ist der spannende Auftakt einer Trilogie. Man will nun unbedingt den zweiten Teil (Die Auserwählten in der Brandwüste) lesen, um zu wissen, wie es weitergeht! Die Spannung bleibt das ganze Buch über bestehen und man kann sich gut, ob Mädchen oder Junge, in den Jugendlichen Thomas hineinversetzen. Deshalb vergebe ich an „Die Auserwählten im Labyrinth“ fünf von fünf möglichen Sternen. Das Buch ist sehr empfehlenswert, besonders für Jugendliche ab ca. 12 – 14 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Absolut fesselnd
von Corinna Sch. am 24.08.2011

Thomas wacht in einer Box auf, er hat keine Erinnerungen mehr wie er dort hingekommen ist, auch an sein vorheriges Leben kann er sich nicht mehr erinnern. Die Box bewegt sich aufwärts und als sie hält landet Thomas in einem Schacht. Er wird von vielen Jungen herausgeholt und hat... Thomas wacht in einer Box auf, er hat keine Erinnerungen mehr wie er dort hingekommen ist, auch an sein vorheriges Leben kann er sich nicht mehr erinnern. Die Box bewegt sich aufwärts und als sie hält landet Thomas in einem Schacht. Er wird von vielen Jungen herausgeholt und hat viele Fragen, doch keiner möchte ihm antworten. Bald findet er heraus, das jeden Monat am selben Tag um die selbe Uhrzeit ein weiterer Junge ankommt. Alle haben keine Erinnerungen mehr an ihr früheres Leben. Sie leben auf einer Lichtung, die von Mauern und einem Labyrinth umgeben ist. Die Jungen haben sich gut organisiert, um zu überleben. Alles läuft geregelt ab, bis etwas passiert, was das ganze Leben auf der Lichtung durcheinander bringt und die Jungen müssen handeln... Dieses Buch ist absolut fesselnd. Man landet mitten im Geschehen, es gibt keine langen, langweiligen Einführungen in die Geschichte. Es ist immer spannend, wenn etwas wirklich spannendes passierte wurde es danach nicht langweilig, der Autor hat sofort das nächste Ereignis angehängt, so dass es mir schwer fiel dieses Buch wegzulegen. Während dem Lesen rät man die ganze Zeit über mit, was es mit dem Labyrinth und all den Geschehnissen auf sich hat. James Dashner hat die Charaktere in diesem Buch sehr gut beschrieben, Thomas war mit sofort sympathisch. Ich konnte seine Gedanken und Handlungen gut nachvollziehen. Besonders gut gefallen haben mir auch Newt, der stellvertretende Anführer, und Chuck, der selbst erst einen Monat auf der Lichtung verbracht hat. Der Autor hat einen sehr guten Schreibstil, alle Beschreibungen sind lang genug um es sich bildlich vorstellen zu können, aber nicht so lang, dass es langweilig wird. Das einzige, was mir noch nicht ganz klar ist, ist das die Jungen teilweise Wörter wir Neppdepp, Klonk,... verwenden und nicht die normalen Wörter. Allerdings gewöhnt man sich schnell an die anderen Wörter und es fällt nicht mehr auf. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, ich freue mich schon auf den 2. Teil, nachdem der 1. mit einem sehr bösen Cliffhanger geendet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Großartiger Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2015

Endlich habe auch ich es geschafft dieses Buch zu lesen und habe nur einmal ganz kurz unterbrochen, um zu schlafen. Über die Geschichte brauche ich wohl nicht mehr viel zu erzählen, deswegen nur soviel: Ich habe von der ersten Seite an mitgefiebert und gehofft, es gäbe ein "Happy End".... Endlich habe auch ich es geschafft dieses Buch zu lesen und habe nur einmal ganz kurz unterbrochen, um zu schlafen. Über die Geschichte brauche ich wohl nicht mehr viel zu erzählen, deswegen nur soviel: Ich habe von der ersten Seite an mitgefiebert und gehofft, es gäbe ein "Happy End". Band 2 ich komme! Großartiges dystopisches Abenteuer für Jungs UND Mädchen ab 14 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was für ein toller Auftakt
von Philip aus Hürth am 21.11.2014

Die Maze Runner Reihe von James Dashner ist aktuell in aller Munde. Kein Wunder, da die erfolgreiche Buchreihe nun verfilmt wird und der erste Teil der Trilogie aktuell bereits erfolgreich in den Kinos läuft. Da ist es nicht verwunderlich, dass auch der Verlag die Reihe noch einmal neu aufsetzt... Die Maze Runner Reihe von James Dashner ist aktuell in aller Munde. Kein Wunder, da die erfolgreiche Buchreihe nun verfilmt wird und der erste Teil der Trilogie aktuell bereits erfolgreich in den Kinos läuft. Da ist es nicht verwunderlich, dass auch der Verlag die Reihe noch einmal neu aufsetzt und die Bücher sowohl als wirklich schön anzusehende Einzelbände (als Hardcover) oder als wundervollen Taschenbuch-Schuber erneut veröffentlicht. Natürlich ist das auch an mir als großer Buch- und Filmfan nicht vorbeigegangen, weshalb ich mir die Reihe gleich einmal zulegen musste und ich habe gleich zu Beginn des ersten Romans, welchen ich euch hier heute vorstelle, festgestellt, dass diese Romane es echt in sich haben und nichts für schwache Nerven sind. James Dashner wirft den Leser regelrecht in seinen Auftaktroman der Maze Runner Trilogie, welcher den Titel "Die Auserwählten - Im Labyrinth" trägt, denn gleich zu Beginn geht es richtig packend zur Sache. Zusammen mit dem Protagonisten der Erzählung, Thomas, rast man in einem Aufzug eine gefühlte Ewigkeit nach oben. Man kann sich an nichts erinnern und wird am Ende der Aufzugfahrt von einer Gruppe Jugendlicher, allesamt Jungs, in Empfang genommen. Genauso wie Thomas ist man zunächst ratlos und wundert sich nur, warum man mit zahlreichen anderen Jugendlichen auf einer Lichtung inmitten eines gigantischen Labyrinths gefangen gehalten wird. Erst nach und nach kommt Thomas zusammen mit den anderen Jugendlichen, welche sich selbst "die Lichter" nennen, ein paar Geheimnissen auf die Spur, obwohl das doch eher der Seltenheit angehört. Auf der Lichtung freundet sich Thomas nach und nach mit ein paar der anderen Gefangenen an, wobei er besondes enge Freundschaft mit Chuck, aber auch mit Newt und Minho schließt. Nach einer abenteuerlichen Nacht im Labyrinth, in welcher Thomas über sich hinauswächst, wird er sozusagen befördert und die Lösung des Rätsels wird in Angriff genommen. Doch wo sich zunächst eine Lösung andeutet, gerät die Situation eher nach und nach aus den Fugen und eskaliert, als ein Mädchen mit einer verstörenden Nachricht erscheint. Die Dinge nehmen ihren verstörenden Lauf und nicht jeder der Jugendlichen wird das Labyrinth überleben. Ich hätte es kaum für möglich gehalten, aber James Dashner konnte mich mit seinem Auftaktroman von Anfang an absolut fesseln. Gleich zu Beginn des Romans wird eine einzigartige Spannung geschaffen, die das gesamte Buch über anhält und sich eher noch steigert als zwischendurch einzubrechen. Einfach großartig, wie es der Autor mit Die Auserwählten - Im Labyrinth geschafft hat, den Leser an die Seiten zu fesseln. Sein fantastischer Erzählstil mit vielen detaillierten Beschreibungen, geschickt eingebauten Cliffhangern und einzigartigen und sehr unterschiedlichen Charaktere haben mich restlos von dieser Reihe überzeugen können. Die Charaktere sind sehr glaubhaft geschildert, dass Labyrinth und die Lichtung so lebensecht geschildert, dass ich das Setting zwischenzeitlich durchaus für wirklich plausubel gehalten habe und mich die Vorstellung, selbst einmal in diesem Labyrinth gefangen zu sein, echt erschreckt hat. Die viele Action, zahlreiche Kämpfe und Auseinandersetzungen sidn dabei nichts für schwache Nerven, da es zum Teil schonmal recht brutal zur Sache gehen kann. Mich konnte die Erzählung dabei aber insgesamt immer sehr gut unterhalten, ich mochte das Setting, die Charaktere und die Handlung, wobei bis zum Ende noch nicht wirklich klar geworden ist, worum es letztendlich geht, was ich super finde. So kann man sich auch in den kommenden Romanen noch weiterhin toll überraschen und unterhalten lassen. Fazit: Spannend, mitreißend, verstörend. Dieses Buch hat fast alles für die perfekte Unterhaltung. Für jeden Fan von Endzeit-Literatur ist diese Buchreihe definitiv ein Must-Read und absolut zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannender Auftakt mit tollen Charakteren
von Bücherwurm am 05.11.2014

Meine Meinung Dieses Buch ist total an mir vorbeigegangen – bis ich den Trailer zum Film sah. Ich musste daraufhin das Buch einfach lesen, trotz des komischen Covers und bin froh, dass ich es getan habe! Der Anfang des Buches ist auch der Anfang des neuen Lebens von Thomas. Es... Meine Meinung Dieses Buch ist total an mir vorbeigegangen – bis ich den Trailer zum Film sah. Ich musste daraufhin das Buch einfach lesen, trotz des komischen Covers und bin froh, dass ich es getan habe! Der Anfang des Buches ist auch der Anfang des neuen Lebens von Thomas. Es steigt dort ein, wo er aufwacht, was sehr sinnvoll war. Thomas landet zusammen mit ungefähr 50 anderen Jungen auf einer Lichtung und erinnert sich nur an seinen Namen und wie grundlegende Dinge (z.B. Essen) funktionieren und was andere Dinge bedeuten, ohne sich jedoch an Personen oder Erlebnisse zu erinnern. Irgendwie habe ich mir Thomas sehr unsympathisch vorgestellt, was vermutlich an dem Cover lag, da der Typ da gemein wirkt. Tatsächlich ist er aber ein toller Kerl, der nicht nur an sich selbst, sondern auch an andere denkt und der nicht aufgibt. Thomas erreicht mehr, als die anderen Jungs je zuvor, weil er sich nicht mit dem abgibt, was er hat, sondern auch neue Wege ausprobiert und neugierig ist. Seine Freundschaft zu Chuck war total süß und ich konnte mich sehr gut in ihn hineinversetzen. Vor allem gefiel es mir, dass Thomas kein harter Kerl ist, sondern ein stinknormaler Junge und obwohl er mutig ist, weint er doch auch oder ist verzweifelt. Die Nebencharaktere hatten alle ihren eigenen Charakter, ihre Macken und selbst diejenigen, mit denen Thomas nicht gut klar kam, haben nachvollziehbar gehandelt. Wie man eben reagiert, wenn man auf einer Lichtung eingesperrt ist, die von einem Labyrinth umgeben ist. Oder wenn man die sogenannte Verwandlung durchmacht. Chuck mochte ich gerne, aber auch Newt, Teresa und sehr gut gefiel mir Minhos direkte, gefühlskalt wirkende, Art. Der Plot war sehr gut ausgearbeitet und die Ereignisse, die geschahen, wirkten nicht konstruiert. Natürlich ändert sich alles, als Thomas kommt, aber das hatte auch einen Grund und wenn er etwas herausgefunden hat, dann nicht, weil die anderen zu blöd waren, sondern aus anderen Gründen. Das Ende ergab einen guten Abschluss, obwohl mir der Epilog schon klar war und ich freue mich sehr auf den zweiten Teil. Fazit „Die Auserwählten – Im Labyrinth“ ist eine spannende, gut ausgearbeitete Dystopie mit facettenreichen Charakteren und einem sympathischen Protagonisten (am besten, man stellt ihn sich nicht wie den Jungen auf dem Cover, sondern wie Dylan O’Brien vor, der Thomas im Film spielt ;)). Ich kann es absolut empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein grandioser Auftakt!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 24.09.2014

Klappentext: Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit.... Klappentext: Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden. Der erste Satz: Sein neues Leben begann im Stehen, umgeben von kalter Dunkelheit und staubiger Luft. Meine Meinung: Das einzige was er weiß ist sein Name, Thomas. Mehr weiß er nicht, er kann sich einfach nicht erinnern. Er erwacht in einem dunklen Lift, dieser Lift bringt ihn direkt in sein neues Leben. Er findet sich an einen bizarren Ort wieder, auf einer riesigen Lichtung umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht alleine neben ihm gibt es noch fünfzig andere Jungen. Gemeinsam versuchen sie verzweifelt einen Ausweg aus dem Labyrinth zu finden. Doch der einzige Weg in die Freiheit führt die Jungs ins Labyrinth, doch dieses Labyrinth ist anders. Die mächtigen Mauern des Labyrinths verschieben sich jede Nacht als wenn das nicht noch schlimm genug wäre lauern in den Gängen des Labyrinths grausame Kreaturen. Schon bald stellen sich die Jungs die Frage ob es überhaupt einen Weg nach draußen gibt? Wer hat sich dieses grauenvolle Schicksal für sie ausgedacht? Doch bevor die Jungen ins grübeln geraten wird die Entscheidung ihnen abgenommen und ein Kampf um Leben und Tod beginnt..... Atemberaubend, spannend und wahnsinnig mitreißend!!!!! Ich bin nur durch Zufall auf dieses Buch aufmerksam geworden, denn so komisch es klingen mag, aber ich kannte diese Reihe wirklich noch nicht. Dementsprechend hoch waren natürlich meine Erwartungen, besonders nachdem ich die zahlreichen positiven Rezensionen gesehen habe. Man beginnt mit dem Lesen und ist sofort mitten im Geschehen, gleich bei den ersten Zeilen gelingt es dem Autor die Spannung richtig aufzubauen. Diese Spannung zieht sich durch das komplette Buch, teilweise steigert der Autor die Spannung bis ins unermessliche, fast kommt es dem Leser so vor als könne man die Spannung mit den Händen fassen. Der Schreibstil ist locker und flüssig so das man nur so durch die Seiten fliegt. Die Charaktere sind authentisch beschrieben und man leidet wirklich mit ihnen. Kurz gesagt ist dieses Buch eines der spannendsten Jugendbücher welches ich je gelesen habe. Dieses Buch ist zwar ein Jugendbuch aber auch Erwachsene Leser kommen bei diesem spannungsgeladenen Buch auf ihre kosten. Deshalb empfehle ich es jeden der gerne spannende und mitreißende Bücher liest. Ich für meinen Teil bin restlos begeistert und wie ihr merkt komme ich aus dem schwärmen nicht mehr heraus, dieses Buch hat mir wahnsinnig spannende und nervenaufreibende Lesemomente beschert. Das Cover: Das Cover wirkt auf mich geheimnisvoll und mysteriös. Dennoch kann man erkennen das es sich um ein Labyrinth handelt. Dies ist mein Derzeitiges Lieblingscover und hat einen ganz besonderen Platz in meinen Bücherregal! An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem Chicken House Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars bedanken! Zitat: Sie standen auf einem riesigen Platz, der die Größe von mehreren Fußballfeldern hatte und von vier riesigen Wänden aus grauen Stein umgeben wurde, die mit dicken Efeu bewachsen waren. Die Mauern mussten Hunderte von Metern hoch sein und bildeten ein Quadrat. Fazit: Mit "Die Auserwählten im Labyrinth" ist dem Autor ein wahres Meisterwerk gelungen. Spannend und fesselnd zieht er seinen Leser in den Bann der Geschichte und lässt ihn nicht mehr los. Ich bin bin wirklich restlos begeistert. Ein spannungsgeladenes Buch welches mit nicht mehr los gelassen hat! Daher bekommt dieses außergewöhnliche Buch 5 von 5 Sternen. Ganz klare Leseempfehlung !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Auserwählten
von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2012

Dieses Buch ist phänomenal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Bei diesem Buch ist es von Anfang bis zum Ende spannend. Und sicher ein Highlight für alle Technik-Fans. Für das Buch gibt es auch ein Spiel, das man am Computer spielt. Allerdings habe ich es nicht geschafft. Vielleicht schafft es ja ihr?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Fans von "Die Tribute von Panem"
von einer Kundin/einem Kunden am 17.10.2011

Ein Labyrinth aus meterhohen Steinmauern, eine Lichtung auf der Jugendliche seit zwei Jahren den Ausgang suchen und dann kommt Thomas, mit dem sich alles verändert! Alle 100 Seiten wird es noch spannender und man ist einfach gefangen von dieser einzigartigen, geheimnisvollen und gruseligen Geschichte! Absolut lesenswert! Ab 14 Jahre

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefangen im Labyrinth
von einer Kundin/einem Kunden am 29.09.2011

Ungeheuer spannende Endzeitstory, ähnlich wie „Panem“, aber doch ganz anders. „Im Labyrinth“ ist meiner Meinung nach wesentlich geheimnisvoller und mysteriöser. Da man sich von Anfang an in derselben Lage wiederfindet, wie die Jungen und sich dieselben Fragen stellt – wozu gibt es das Labyrinth, gibt es einen Ausweg und... Ungeheuer spannende Endzeitstory, ähnlich wie „Panem“, aber doch ganz anders. „Im Labyrinth“ ist meiner Meinung nach wesentlich geheimnisvoller und mysteriöser. Da man sich von Anfang an in derselben Lage wiederfindet, wie die Jungen und sich dieselben Fragen stellt – wozu gibt es das Labyrinth, gibt es einen Ausweg und möchte man ihn wirklich finden? – bleibt die Geschichte bis zur letzten Seite fesselnd, vor allem, weil das Verwirrspiel bis zum Schluss nicht aufgelöst wird. Hoffentlich kommt bald der zweite Teil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Panem-Fans Pflichtlektüre!
von Ellen Freye aus Bielefeld am 24.09.2011

Als Thomas auf die Lichtung gebracht wird, erinnert er sich an nichts mehr. Seine Vergangenheit ist wie ausgelöscht. Einzig sein Vorname ist ihm geblieben. Auch den anderen Jungen, die teilweise bereits seit 2 Jahren dort leben, geht es so. Die Lichtung, sein neues karges Zuhause, ist von hohen Mauern... Als Thomas auf die Lichtung gebracht wird, erinnert er sich an nichts mehr. Seine Vergangenheit ist wie ausgelöscht. Einzig sein Vorname ist ihm geblieben. Auch den anderen Jungen, die teilweise bereits seit 2 Jahren dort leben, geht es so. Die Lichtung, sein neues karges Zuhause, ist von hohen Mauern umgeben. Außerhalb dieser Mauern erstreckt sich das Labyrinth. Endlose Gänge und unheimliche Kreaturen erschweren die Suche nach einem Ausweg, aber Thomas und seine Mitstreiter geben nicht auf. Diese Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und lässt mich ungeduldig auf die Fortsetzung warten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
WOW
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2011

Thomas weiß nicht wer er ist bzw. wie er auf die Lichtung gekommen ist. Doch nach seinem Auftauchen aus der "Box" wir alles anders. Umgeben von einen riesigen Labyrinth, in dem die widerwärtigen Griewer hausen, versuchen er und seine Mitbewohnen dem Grauen zu entkommen. Eine absolut unglaubliche Geschichte.Das Buch... Thomas weiß nicht wer er ist bzw. wie er auf die Lichtung gekommen ist. Doch nach seinem Auftauchen aus der "Box" wir alles anders. Umgeben von einen riesigen Labyrinth, in dem die widerwärtigen Griewer hausen, versuchen er und seine Mitbewohnen dem Grauen zu entkommen. Eine absolut unglaubliche Geschichte.Das Buch hat mich so gefesselt das meine Nacht sehr kurz wurde. Hoffentlich kommt bald der 2.Teil .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinnig spannende Jugend-Dystopie
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 17.06.2011

Thomas ist der Neuzugang auf der Lichtung inmitten eines gewaltigen Labyrinths. Alle Jungen dort sind zwischen 12 und 17 Jahren alt, und können sich an nichts erinnern außer ihrem Namen. Einige sind schon seit 2 Jahren dort und versuchen, einen Ausweg zu finden. Doch jede Nacht wird das Labyrinth... Thomas ist der Neuzugang auf der Lichtung inmitten eines gewaltigen Labyrinths. Alle Jungen dort sind zwischen 12 und 17 Jahren alt, und können sich an nichts erinnern außer ihrem Namen. Einige sind schon seit 2 Jahren dort und versuchen, einen Ausweg zu finden. Doch jede Nacht wird das Labyrinth verschlossen und die Wände verschieben sich. Außerdem leben schreckliche Monster darin, die Griewer, deren Stich hochgradig giftig ist und die Jungen unwiderruflich verändert- wenn sie denn eine Begegnung überleben. Kurz nach Thomas wird noch ein Mädchen dazugeschickt, was die ganze Ordnung auf der Lichtung durcheinander wirft, die bislang von klarer Routine geprägt war. Mehrere Jungen erinnern sich nach der Verwandlung an Thomas von „draußen“, und auch er selbst spürt eine seltsame Verbindung zu dem Mädchen. Was genau ist die Lichtung und das Labyrinth, und wer hat sie wozu dort hingeschickt? Dann wacht das Mädchen auf, und die Situation eskaliert. Plötzlich schweben alle in unmittelbarer Lebensgefahr, und der einzige Ausweg ist es das Labyrinth-Rätsel zu lösen, was die anderen Jungen schon seit 2 Jahren versuchen… Dieses Buch war wirklich von der erste bis zur letzten Seite hochspannend. Man erfährt als Leser immer nur soviel wie Thomas und begleitet ihn von seinen ersten Minuten auf der Wiese bis zum bitteren Ende, und erfährt so nach und nach, wie das Leben der Jugendlichen organisiert ist. Der Schluss lässt sich dann nicht mehr so leicht nachvollziehen, da Erinnerungen „von außen“ eine Rolle spielen, und erscheint auch ein bisschen unausgegoren. Nichtsdestotrotz habe ich jede einzelne Seite verschlungen. Man kann die Hilflosigkeit der Jugendlichen sehr gut verstehen und wie sie dem Labyrinth und den „Schöpfern“ ausgeliefert sind. Tagtäglich sind sie mit eigentlich unvorstellbaren Dingen konfrontiert und kämpfen trotzdem weiter, ohne aufzugeben. In den letzten Kapiteln wird deutlich, da es noch größere Hintergründe gibt, die aber nur kurz angedeutet werden. Ich werde jedenfalls gespannt auf den zweiten Band warten, da ich gerne wissen möchte, wie es mit Thomas und seinen Freunden weiter geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einmalig
von Seitenakrobatin am 14.06.2011

Ich muss zugeben, dass man sich etwas einlesen muss. Diese Jugendsprache die in dem Buch vorzufinden ist ist gewöhnungsbedürftig. Dadurch, dass man aber nach einigen Seiten die Erklärung mitgeliefert bekommt findet man sich nach kurzer Zeit doch gut zurecht. Das Buch ist einmalig und das meine ich auch so. Ich... Ich muss zugeben, dass man sich etwas einlesen muss. Diese Jugendsprache die in dem Buch vorzufinden ist ist gewöhnungsbedürftig. Dadurch, dass man aber nach einigen Seiten die Erklärung mitgeliefert bekommt findet man sich nach kurzer Zeit doch gut zurecht. Das Buch ist einmalig und das meine ich auch so. Ich habe bis jetzt kein Buch in Händen gehalten das von der Geschichte her ähnlich ist. Was deutliche Pluspunkte gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verstörend, überraschend und extrem spannend
von Stephanie Karrer aus St.Gallen am 13.06.2011

Thomas landet auf der Lichtung. Eine Festung, umgeben von einem Labyrinth. Keiner der Jugendlichen kann sich an seine Vergangenheit erinnern, nur gelegentliche Gedankenfetzen tauchen auf. Thomas und die anderen müssen bald fliehen, denn sie sind Teil eines schrecklichen Experiments. Das Buch ist voller Fragen und als Leser, denkt man sich... Thomas landet auf der Lichtung. Eine Festung, umgeben von einem Labyrinth. Keiner der Jugendlichen kann sich an seine Vergangenheit erinnern, nur gelegentliche Gedankenfetzen tauchen auf. Thomas und die anderen müssen bald fliehen, denn sie sind Teil eines schrecklichen Experiments. Das Buch ist voller Fragen und als Leser, denkt man sich richtig intensiv hinein. Man möchte den Jugendlichen so gerne bei der Flucht helfen. Ein wirklich gelungenes Buch für Jungs ab 13 Jahren. Einziger Wehmutstropfen; es wird weitere Teile geben. Das Rätsel ist also noch nicht gelöst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbeschreiblich!!
von Kristina Eckert aus Essen Rüttenscheid am 19.04.2011

Viel kann man zu diesem Titel gar nicht sagen ohne irgendwas vorweg zu nehmen. Spannend am ersten Band der neuen Endzeit-Trilogie für Jugendliche ab 14 Jahren ist, dass man am Anfang genauso unwissend ist wie der Protagonist Thomas. Man kommt auf dieser Lichtung an und weiß absolut nichts über die... Viel kann man zu diesem Titel gar nicht sagen ohne irgendwas vorweg zu nehmen. Spannend am ersten Band der neuen Endzeit-Trilogie für Jugendliche ab 14 Jahren ist, dass man am Anfang genauso unwissend ist wie der Protagonist Thomas. Man kommt auf dieser Lichtung an und weiß absolut nichts über die Vergangenheit noch über die jetzige Situation der Jugendlichen. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen! Nicht nur weil die Geschichte so actionreich und die fremde "Welt" so faszinierend ist, sondern auch weil ich die vielen Fragen beantwortet haben wollte. Da wird aus dem Leseabenteuer dann schnell mal eine Nachtschicht. Eine düstere aber intelligente Geschichte, furchterregende Gegner, authentische Charaktere und eine vollkommen realistisch wirkende Szenerie erwarten, mutige Leser, denen vielleicht auch die Tribute von Panem, Die Auswahl - Cassia & Ky, und Neva gefallen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krass
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2011

Dieses Buch verwirrt den Leser genauso wie das Labyrinth Thomas und seine Schicksalsgenossen. Ein Alptraum, aus dem es scheinbar keinen Ausweg gibt. Wir fiebern mit, fühlen die Verzweiflung und die Hoffnung. Die Antwort auf die Frage, wie die Flucht aus dem Labyrinth ermöglicht wird, ist absurd und beängstigend. Aber... Dieses Buch verwirrt den Leser genauso wie das Labyrinth Thomas und seine Schicksalsgenossen. Ein Alptraum, aus dem es scheinbar keinen Ausweg gibt. Wir fiebern mit, fühlen die Verzweiflung und die Hoffnung. Die Antwort auf die Frage, wie die Flucht aus dem Labyrinth ermöglicht wird, ist absurd und beängstigend. Aber wir gehen mit. Das Ende des Buches ist bloß eine Atempause. Bis es im nächsten Teil weiter gehen wird. Hoffentlich (sehr) bald! Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Strunk"! Das ist wirklich kein "Klonk"!!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2011

Um dieses Buch wirklich so zu beschreiben wie es das verdient hat, würde hier absolut den Rahmen sprengen. Ich hoffe, daß "PERFEKT VOM ANFANG BIS ZUM ENDE" alles sagt, was man wissen muß. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Hoffentlich... Um dieses Buch wirklich so zu beschreiben wie es das verdient hat, würde hier absolut den Rahmen sprengen. Ich hoffe, daß "PERFEKT VOM ANFANG BIS ZUM ENDE" alles sagt, was man wissen muß. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Hoffentlich dauert die Fortsetzung nicht zu lange. Ich muß wissen, wie es weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und Originell
von Christine Barnowski aus Lemgo am 21.03.2011

Fünfzig Jungen, gefangen in einem Labyrinth, sind auf der Suche nach einem Ausweg. Ein scheinbar unlösbares Problem. Denn neben gefährlichen Monstern, müssen sie sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Eine wirklich spannende Geschichte mit immer wieder unerwarteten Wendungen und einem Ende, dass einem kalte Schauer über den Rücken jagt.... Fünfzig Jungen, gefangen in einem Labyrinth, sind auf der Suche nach einem Ausweg. Ein scheinbar unlösbares Problem. Denn neben gefährlichen Monstern, müssen sie sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Eine wirklich spannende Geschichte mit immer wieder unerwarteten Wendungen und einem Ende, dass einem kalte Schauer über den Rücken jagt. Was ist das für ein Labyrinth? Warum sind sie dort gefangen? Das fragen sich nicht nur die Jungen, sondern auch der Leser. Doch die Auflösung des Rätsels kostet seinen Preis...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Schlaflos in Bremen"
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2011

Wer dieses Buch (ab 14 J.) am Nachmittag anfängt zu lesen, wird vermutlich abends vergessen ins Bett zu gehen. Die Ausgangssituation: Thomas, ein Jugendlicher, der sich nur an seinen Namen erinnnern kann, landet auf einer Lichtung, umgeben von einem Labyrinth, in dem schreckliche, mörderische Kreaturen leben. Zusammen mit 50 anderen Jungen... Wer dieses Buch (ab 14 J.) am Nachmittag anfängt zu lesen, wird vermutlich abends vergessen ins Bett zu gehen. Die Ausgangssituation: Thomas, ein Jugendlicher, der sich nur an seinen Namen erinnnern kann, landet auf einer Lichtung, umgeben von einem Labyrinth, in dem schreckliche, mörderische Kreaturen leben. Zusammen mit 50 anderen Jungen und 1 Mädchen, die sein Schicksal teilen, versucht er eine Erklärung für seine Situation zu bekommen und letztendlich zu entkommen. Aber nach "geglückter" Flucht ist für sie die Welt noch lange nicht wieder in Ordnung und die Gründe für ihr Leben auf der Lichtung hinterlassen Fassungslosigkeit bei Lesern und Akteuren. Ich habe mich selten so darüber gefreut, dass es eine Fortsetzung geben wird !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur!
von Raffaela Brandl aus Ulm am 19.03.2011

Nur 4 Stunden habe ich für dieses Buch gebraucht! Ich habe angefangen zu lesen und war dermaßen gefesselt von der Handlung, dass ich sogar fast meine Haltestelle verpasst hätte! Spannung, mysteriöse Umstände und tolle Figuren machen diesen Titel zum MUSS für Jungs und Mädchen ab 13!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Auserwählten - Im Labyrinth

Die Auserwählten - Im Labyrinth

von James Dashner

(33)
Buch
Fr. 23.90
+
=
Die Auserwählten - In der Brandwüste

Die Auserwählten - In der Brandwüste

von James Dashner

(8)
Buch
Fr. 27.90
+
=

für

Fr. 51.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Maze Runner

  • Band 1

    26213786
    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    von James Dashner
    (33)
    Buch
    Fr. 23.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    30586309
    Die Auserwählten - In der Brandwüste
    von James Dashner
    (8)
    Buch
    Fr. 27.90
  • Band 3

    34102375
    Die Auserwählten - In der Todeszone
    von James Dashner
    (4)
    eBook
    Fr. 12.00

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale