orellfuessli.ch

Die Auslese - Nur die Besten überleben

Roman

(5)
Rezension
"Die Verbindung zwischen einem tollen Kopfkino mit markanten Figuren, wirkt oft grausam und erbarmungslos, aber auch ergreifend und packend."
Portrait
Joelle Charbonneau begann mit dem Schreiben, als sie noch Opernsängerin war. Heute ist die Schriftstellerei ihre grösste Leidenschaft. Joelle Charbonneau lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von Chicago. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Schauspiel- und Stimmtrainerin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641109011
Verlag Penhaligon Verlag
Verkaufsrang 8.340
eBook (ePUB)
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42502546
    Der Eierkrieg
    von Kathrin Brückmann
    (11)
    eBook
    Fr. 5.90
  • 41505034
    Seth. Als die Sterne fielen
    von Christine Millman
    (3)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42505798
    Krieg um den Mond
    von Klaus Seibel
    (12)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 33748269
    Die verschollene Flotte: Ein halber Sieg
    von Jack Campbell
    (1)
    eBook
    Fr. 9.00
  • 41090717
    Die Niemandsland-Trilogie. Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Nadine d'Arachart
    (3)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 25444977
    Sturmklänge
    von Brandon Sanderson
    (3)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von Joanne K. Rowling
    (21)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 40377195
    Gildenhaus Thendara
    von Marion Zimmer Bradley
    eBook
    Fr. 5.50
  • 44401362
    Die Auslese - Nichts ist, wie es scheint
    von Joelle Charbonneau
    (3)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 38659358
    900 Meilen
    von S. Johnathan Davis
    (7)
    eBook
    Fr. 3.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28946104
    Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele
    von Suzanne Collins
    (29)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 31407792
    Die Bestimmung
    von Veronica Roth
    (19)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 27671778
    Cassia & Ky - Die Auswahl
    von Ally Condie
    (18)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28946102
    Die Tribute von Panem. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (16)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 28946108
    Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (14)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38546399
    Die Bestimmung - Letzte Entscheidung
    von Veronica Roth
    (15)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 28672908
    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    von James Dashner
    (2)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 35459695
    Legend 1 - Fallender Himmel
    von Marie Lu
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 39587907
    Die Bestimmung – Fours Geschichte
    von Veronica Roth
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39695545
    Endgame - Die Auserwählten
    von James Frey
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44199507
    Die Tribute von Panem. Gesamtausgabe
    von Suzanne Collins
    (2)
    eBook
    Fr. 22.50
  • 34397475
    Breathe - Gefangen unter Glas
    von Sarah Crossan
    (4)
    eBook
    Fr. 7.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Für Leser von „Panem“ und „Cassia & Ky“
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2013

Die Erde ist fast unfruchtbar .Weite Teile sind verstrahlt und bergen viele Gefahren durch Mutationen. Die Menschen ringen dem Boden und der Natur mit Fleiß und Einfallsreichtum nur noch so viel ab wie sie wirklich brauchen. Durch die Fehler der Vergangenheit beschließen die Überlebenden der Katastrophe, dass nur noch... Die Erde ist fast unfruchtbar .Weite Teile sind verstrahlt und bergen viele Gefahren durch Mutationen. Die Menschen ringen dem Boden und der Natur mit Fleiß und Einfallsreichtum nur noch so viel ab wie sie wirklich brauchen. Durch die Fehler der Vergangenheit beschließen die Überlebenden der Katastrophe, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen. Um dies zu gewährleisten müssen sich die Prüflinge mehreren Tests unterziehen, die nicht mit schlechten Noten beurteilt werden, sondern mit dem Tod,… Dieser Roman ist von Anfang an sehr spannend. Unbedingt lesen, wenn euch Planem oder die Geschichte von Cassia & Ky gefallen hat. Eine gelungene Mischung aus beiden Romanen, aber auch einzigartig!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Grandios
von Julia Dyroff aus Augsburg am 11.04.2014

Cia ist stolz das sie für die Auslese ausgewählt wurde, doch schon bald kommen ihr Zweifel. Spätestens als die erste Kandidatin stirbt, ist für die junge Frau klar, dass es hier um sehr viel mehr geht, als um einen Platz an der Universität. Es geht um ihr Leben. Dieses Buch... Cia ist stolz das sie für die Auslese ausgewählt wurde, doch schon bald kommen ihr Zweifel. Spätestens als die erste Kandidatin stirbt, ist für die junge Frau klar, dass es hier um sehr viel mehr geht, als um einen Platz an der Universität. Es geht um ihr Leben. Dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen und ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es erinnert zwar etwas an „Die Tribute von Panem“, ist aber trotzdem ganz anders. Definitiv ein lesenswertes Buch das mit einem fiesen Cliffhanger endet und somit förmlich nach einer Fortsetzung schreit. Für alle die „Tribute von Panem“ gut fanden, ist dieses Buch auf jeden Fall etwas, aber auch für alle die einfach gerne Dystopien lesen. Reinschauen lohnt sich !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie viel Menschlichkeit kann man sich leisten?
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2013

Ein wirklich packender Auftakt! Um die Universität besuchen zu dürfen, müssen sich die Auserwählten einer 4-teiligen Prüfung unterziehen, und schnell wird ihnen klar, dass es in einem ultraharten Überlebenstraining endet, das nur die Allerbesten bestehen werden. Doch welche Eigenschaften werden die Prüflinge benötigen, um die Ziellinie unbeschadet zu erreichen? Und am Ende... Ein wirklich packender Auftakt! Um die Universität besuchen zu dürfen, müssen sich die Auserwählten einer 4-teiligen Prüfung unterziehen, und schnell wird ihnen klar, dass es in einem ultraharten Überlebenstraining endet, das nur die Allerbesten bestehen werden. Doch welche Eigenschaften werden die Prüflinge benötigen, um die Ziellinie unbeschadet zu erreichen? Und am Ende stellt sich die Frage, wer die wahren Bestien sind, wer Freund, wer Feind? Eine spannende Lektüre für alle Panem/ Die Bestimmung Fans, ab 14 Jahre!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dystopie-Trilogie-ein Hit
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2013

Ein Pageturner erster Güte für Fantasy bzw.Dystopie-Liebhaber ist dieser 1.Teil einer neuen Trilogie von Joelle Carbonneau.Und obwohl ich erst nur kurz reinschmökern wollte, habe ich sie an einem Wochenende durchgezogen und muss nun wohl leider bis 2014 auf die Fortsetzung warten.Natürlich gibt es Ähnlichkeiten zu Allie Condies "Die Auswahl"... Ein Pageturner erster Güte für Fantasy bzw.Dystopie-Liebhaber ist dieser 1.Teil einer neuen Trilogie von Joelle Carbonneau.Und obwohl ich erst nur kurz reinschmökern wollte, habe ich sie an einem Wochenende durchgezogen und muss nun wohl leider bis 2014 auf die Fortsetzung warten.Natürlich gibt es Ähnlichkeiten zu Allie Condies "Die Auswahl" oder Roth`s" Die Bestimmung" oder zur "Panem"-Trilogie , aber Charbonneau hat einen gut lesbaren, eigenen Stil, eine wirklich spannende Handlung und auch eine tolle, sehr empatisch handelnde ,selbstreflektierende Sechszehnjährige erfunden, von der sich viele Leserinnen sicherlich angesprochen fühlen werden.Die von Naturkatstrophen(nach Atomkriegen)heimgesuchte Erde mit stark verseucht/strahlten Gebieten bietet das passende Setting für eine Bevölkerung , die nur die allerbesten und klügsten Menschen als zukünftige Bewohner überleben lassen möchte und ihre neue Führungsriege einer im wahrsten Sinn tödlichen Prüfung unterzieht.Wie die clevere,junge Cia sich so schlägt, lesen Sie dann mal ruhig selber, es lohnt sich !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Auslese
von einer Kundin/einem Kunden am 08.09.2013

Die sechzehnjährige Malencia, genannt Cia, hat gerade ihren Schulabschluß hinter sich und wünscht sich nur zu den Auserwählten zu gehören, die nach Tosu-Stadt kommen, um dort Prüfungen zu meistern ,die sie, bei Beistehen, auf die Universität bringen werden. Cia lebt mit ihren Eltern und ihren Brüdern in der Five-Lakes-Kolonie,... Die sechzehnjährige Malencia, genannt Cia, hat gerade ihren Schulabschluß hinter sich und wünscht sich nur zu den Auserwählten zu gehören, die nach Tosu-Stadt kommen, um dort Prüfungen zu meistern ,die sie, bei Beistehen, auf die Universität bringen werden. Cia lebt mit ihren Eltern und ihren Brüdern in der Five-Lakes-Kolonie, einer kleinen Kolonie, die sich ganz langsam nach den Atomkriegen, der Erdverwüstungen und den Naturkatastrophen, wieder erholt und von seinen Bewohnern wieder urbar gemacht wird. Cias Vater hat einen großen Beitrag geleistet, dass die Menschen nicht mehr hungern müssen und Landwirtschaft und Wassergewinnung sich verbessert. Er war auch ein Teilnehmer der Auslese und hat die Universität erfolgreich abgeschlossen und ist Cias Vorbild. Als Cia tatsächlich zu den Auserwählten aufgenommen wird, gibt ihr Vater ihr einige Bedenken und Ratschläge mit auf den Weg , um die schwierige Zeit in Tosu-Stadt zu meistern. Mit Cia iat auch Tomas ausgewählt worden, ein Junge ,den sie schon sehr lange kennt und bewundert. Zusammen werden sie den Abenteuern, Gefahren und Intrigen gewachsen sein. Eine unglaublich spannende und mitreissende Geschichte für alle Panem-Fans!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Selten habe ich eine Dystopie gelesen, deren Figuren mich so mit ihrer Logik, ihrem Mitgefühl und ihrem Charakter beeindruckt haben. Rasant, spannend und überraschend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Irre spannend und sehr clever erzählt. Eine der besten Fantasy-/Distopiegeschichten seit Langem. Es gibt unerwartete Wendungen, eine spannende Kulisse und eine tolle Protagonistin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 21.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Düster, spannend und explosiv. Cia will unbedingt an die Universität, muss aber dafür an der Auslese teilnehmen. Harmlos, denkt sie, aber es kommt ganz anders als sie erwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Klasse Auftakt dieser Dystopie. Erinnert an "Die Tribute von Panem" und ist genauso spannend und komplex, mit tollen Protagonisten. Lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Fans von Tribute von Panem, Cassia&Ky oder Eve&Caleb
von Jackie aus Saarbrücken am 31.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die Ausgangssituation: Vor einer Woche bekam ich alle 3 Bücher zu meinem Geburtstag geschenkt. Ich hatte von Band 1 in der Vergangenheit schon ein paar Seiten gelesen, wollte aber erst richtig anfangen, wenn es alle 3 Bände zusammen gibt, weil ich eine "am-Stück-Leserin" bin, wenn mir eine Story gefällt. Und... Die Ausgangssituation: Vor einer Woche bekam ich alle 3 Bücher zu meinem Geburtstag geschenkt. Ich hatte von Band 1 in der Vergangenheit schon ein paar Seiten gelesen, wollte aber erst richtig anfangen, wenn es alle 3 Bände zusammen gibt, weil ich eine "am-Stück-Leserin" bin, wenn mir eine Story gefällt. Und was soll ich sagen? In 6 Tagen hatte ich alle 3 Bücher verschlungen! Die Story: Es geht um Cia, die gerne an die Universität möchte, um die Welt zu verändern, da sie durch Kriege zerstört und verseucht wurde. Es leben überall Mutationen und die Pflanzen wachsen auf durch atomare und chemische Waffen verseuchtem Boden. An der Universität aufgenommen zu werden, ist allerdings nicht so leicht, denn die Geschichte spielt in einer Welt, die sich selbst zerstört hat. Man muss die Auslese bestehen, um studieren zu dürfen. Der erste Teil von "Die Auslese" dreht sich um die Vorgeschichte des Landes, die Geschichte von Cia und ihrer Freunde, ihrer Kolonie. Sie wird mit 3 anderen Schülern aus ihrer Kolonie des Abschlussjahrganges ausgewählt, um an der Auslese teilzunehmen. Es gibt 4 Phasen, die es zu überstehen gilt. Und wer bei den Prüfungen einen Fehler macht, der wird dafür bestraft... Am Ende werden von über 100 Kandidaten aus den verschiedensten Kolonien nur 20 zur Universität zugelassen. Der Gesamteindruck: Es war einfach nur spannend. Man fiebert mit Cia mit, drückt ihr die Daumen, und stellt das eine oder andere Mal ihre Entscheidungen in Frage. Ich konnte mich oft richtig gut in Cia hineinversetzen. Die meisten Situationen sind sehr bildhaft beschrieben, sodass es einem auch mal kalt den Rücken herunterlaufen kann, denn manche Szenen, in denen es um Gewalt oder die Schmerzen geht, die erlitten werden, sind brutal. Empfehlung: Wer auf Dystopien steht und mal eine Sicht auf ein Amerika werfen will, das nicht nur zum Spaß eine gefährliche Prüfung für die jungen Mitmenschen durchführt, sondern damit daraus Anführer hervorgehen, die nicht die gleichen Fehler wiederholen, wie sie in der Vergangenheit begangen wurden, dann ist man hier genau richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Actionreiche Dystopie die an "Panem" erinnert, aber auch für sich selbst bestehen kann! Romantik gibt es am Rande in erster Linie geht es ums Überleben - Ab 15 für Dystopiefans

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine sehr realistische Zukunftsvision mit viel Liebe zum Detail. Vergleichbar mit "Die Tribute von Panem", aber deutlich erwachsener und mit mehr Tiefe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Intelligenz ist tödlich
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nach verheerenden Kriegen, ist die Erde verseucht und man ist sehr vorsichtig mit Menschen, die intelligent sind. Nur die Besten dürfen studieren und sich irgendwann zur Elite des Landes zählen. Cia ist sehr froh, dass sie zu den Prüfungen zugelassen wird. Doch warum freuen sich ihre Eltern nicht? Die... Nach verheerenden Kriegen, ist die Erde verseucht und man ist sehr vorsichtig mit Menschen, die intelligent sind. Nur die Besten dürfen studieren und sich irgendwann zur Elite des Landes zählen. Cia ist sehr froh, dass sie zu den Prüfungen zugelassen wird. Doch warum freuen sich ihre Eltern nicht? Die Hinweise ihres Vaters lassen das Schlimmste vermuten. Gut geschrieben, spannend, hoffe ich auf jeden Fall auf eine Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr spannend geschrieben. Für alle Leser der "Panem"-Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bist Du bereit weit über Deine Grenzen hinaus zu gehen...
von Solara300 aus Contwig am 03.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kurzbeschreibung In einer Welt die nach dem letzten Krieg am Boden liegt sollen nur noch die Besten in Führungspositionen eingesetzt werden. Deshalb findet jährlich eine „Auslese“ statt. Die sechzehnjährige Cia träumt schon lange davon erwählt zu werden und ist sehr stolz als sie an ihrem letzten Schultag wirklich berufen... Kurzbeschreibung In einer Welt die nach dem letzten Krieg am Boden liegt sollen nur noch die Besten in Führungspositionen eingesetzt werden. Deshalb findet jährlich eine „Auslese“ statt. Die sechzehnjährige Cia träumt schon lange davon erwählt zu werden und ist sehr stolz als sie an ihrem letzten Schultag wirklich berufen wird. Doch als die erste Kandidatin stirbt wird der Stolz durch Angst verdrängt, denn das System ist gnadenlos. Spätestens jetzt wird klar welche Konsequenzen es hat wenn man einen Fehler macht…. Den Tod denn nur die Besten überleben!! Cover Das Cover ist ein absoluter Eyecatcher. Das brennende Symbol und die zerstörte Stadt machen neugierig auf die Geschichte. Die Frau auf dem Cover zeigt einen entschlossen Blick, nicht bereit sich aufhalten zu lassen. So habe ich mir Cia auch vorgestellt. Charaktere Die sechzehnjährige Cia ist sehr intelligent, ehrgeizig und mutig. Sie ist sehr vielschichtig und handelt auch unter Druck sehr besonnen. Sie hat ein großes Herz und steht ihren Freunden immer zur Seite. Tomas ist gutaussehend, sehr sympathisch und schon lange heimlich in Cia verliebt. Er ist aber auch etwas undurchschaubar, man hat den Eindruck das er so einiges zu verbergen hat, man wird nicht richtig schlau aus ihm. Schreibstil Die Autorin Joelle Charbonneau hat einen flüssigen, fesselnden und spannenden Schreibstil. Ihre Bildhaften Beschreibungen und die actionreichen Szenen lassen einen eintauchen in die Geschichte und mit den Protagonisten mit fiebern. Meinung Bist Du bereit weit über Deine Grenzen hinaus zu gehen... Nach dem letzten Krieg liegt die Welt am Boden, große Teile der USA sind zerstört und die Menschen leben in Kolonien. Der Boden ist verseucht und selbst hundert Jahre später kämpfen die Menschen noch ums Überleben. Um die gravierenden Fehler der Vergangenheit nicht mehr zu wiederholen entstand die Auslese. Die sechzehnjährige Malencia Vale, kurz Cia genannt feiert mit ihren Freunden ihren Schulabschluss, doch das einzige an was sie denken kann und was sie sich mehr als alles wünscht ist, sich für die Auslese qualifiziert zu haben. Nur die allerbesten Schüler werden angenommen, denn das Auswahlverfahren des United Commonwealth ist sehr streng. Die Schüler müssen sich äußerst strengen Prüfungen unterziehen denn nur die besten werden an der Universität zu neuen Führern ausgebildet. Die Freude ist groß als Clia erfährt das sie unter den Auserwählten ist. Doch bevor sie sich auf den Weg macht, gibt ihr Vater, der auch ein Auserwählter war, ein paar Warnungen mit auf den Weg. Sehr vorsichtig sein, absolut niemandem vertrauen, alles und jeden hinterfragen!! Cia ist mit ihren sechzehn Jahren die jüngste in der Gruppe. Sie ist intelligent, sehr kreativ und weiß sich zu helfen. Sie macht sich viele Gedanken und hat eine sehr gute Beobachtungsgabe, das lässt sie reifer und älter erscheinen als sie ist. Mit ihr gehen noch drei weitere Kandidaten aus ihrem Dorf Five Lakes mit auf die Reise nach Tosu City, ihrer Hauptstadt. Da ist Tomas Endress, gut aussehend und heimlich in Cia verliebt. Der schüchterne Malachi Rourke und die hübsche und künstlerisch sehr begabte Zandri Hicks. Sie haben alle mit Cia die Abschlussklasse besucht. Zandri ist ein Freigeist und über ihre Auswahl alles andere als begeistert, sie lässt sich nicht gerne etwas vorschreiben und stellt das auch sofort klar. Allerdings gilt die Weigerung als Hochverrat und darauf steht….. der Tod! Sie haben keine Wahl, alle Auserwählten müssen sich den Prüfungen stellen und als es den ersten Todesfall gibt herrscht Angst, die Prüfungen sind alles andere als harmlos und es geht ums nackte Überleben. Cia weiß jetzt was ihr Vater meinte, denn Vertrauen kann tödlich sein, jeder versucht zu überleben und kämpft auf seine Weise und das nicht immer mit fairen Mitteln. Die Gedanken und Zweifel der Protagonisten finde ich sehr gut beschrieben. Fast alle freuen sich dabei zu sein, bis die Prüfungen beginnen. Ich konnte mich sehr gut einfühlen, ihre Reaktionen und Ängste nachvollziehen. Die Protagonisten sind liebevoll und authentisch beschrieben, die Handlung ist sehr spannend, aber auch sehr aufwühlend und emotional. Wer sich auf die Geschichte wirklich einlässt wird berührt. Ich finde die Geschichte sehr gut geschrieben, alles ist stimmig und die Spannung nimmt mit den Prüfungen richtig Fahrt auf. Die Prüflinge sind gezwungen weit über ihre Grenzen zu gehen und müssen mehr geben als sie bereit sind. Aber die Frage ist, werden sie es schaffen... Fazit Eine fantastische Geschichte um Liebe, Freundschaft, Loyalität, Vertrauen und die Frage was man bereit ist zu tun und wie weit man gehen kann um zu überleben und eine Führungsposition in der Politik zu bekommen. Mich hat das Buch begeistert und ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung. Für alle Fans von Dystopien absolut zu empfehlen!! Sehr empfehlenswert!!! 5 von 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und nervenaufreibend
von Vanessas Bücherecke am 20.12.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Cia Vale ist stolz, eine der wenigen Kandidatinnen für die alljährliche »Auslese« zu sein, bei der die zukünftigen Führer des Commonwealth ermittelt werden. Doch am Vorabend ihrer Abreise bekommt sie von ihrem Vater einen beunruhigenden Rat: Vertraue niemandem! Gilt diese Warnung auch für ihren Kindheitsfreund Tomas, der verspricht, Cia... Inhalt: Cia Vale ist stolz, eine der wenigen Kandidatinnen für die alljährliche »Auslese« zu sein, bei der die zukünftigen Führer des Commonwealth ermittelt werden. Doch am Vorabend ihrer Abreise bekommt sie von ihrem Vater einen beunruhigenden Rat: Vertraue niemandem! Gilt diese Warnung auch für ihren Kindheitsfreund Tomas, der verspricht, Cia immer beizustehen? Tomas, der mit jedem weiteren Todesopfer, das die gnadenlose Auslese fordert, mehr um sie besorgt zu sein scheint? Wenn Cia überleben will, muss sie sich entscheiden: für ein Leben ohne Vertrauen oder für eine Liebe, die sie das Leben kosten kann ? Meinung: Durch Zufall bin ich in der Buchhandlung auf dieses Buch gestoßen. Die Inhaltsangabe hat mich direkt angesprochen und ich muss sagen, dass das Buch hält was es verspricht. Aus der Ich-Perspektive geschrieben, gehen wir auf die Reise mit Cia, die hofft, sich für die Auslese zu qualifizieren, damit sie die Chance bekommt, studieren zu können. Doch die Auslese ist ganz anders, als sie erwartet hat. Nicht nur schriftliche und mündliche Prüfungen warten auf die Anwärter, auch praktische und vor allem gefährliche Aufgaben liegen vor ihr. Und die Anwärter, die versagen, müssen dafür mit ihrem Leben bezahlen. Der Konkurrenzkampf ist groß und es stellt sich die Frage, wem man trauen kann, und wem nicht. Das Buch war spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Cia ist eine ziemlich clevere und aufmerksame 16-jährige. Manchmal war mit Cia ein wenig zu perfekt mit ihrer Auffassungs- und Beobachtungsgabe, aber diese Geschichte braucht natürlich eine starke Protagonistin, sonst würde man die Figur ja nicht ernst nehmen können. Besonders interessant fand ich hierbei den Ansatz, dass die Anwärter mit einer Situation konfrontiert werden, die ihnen vorher so nicht bewusst ist. Wenn man das z. B. mit "Die Tribute von Panem" vergleicht, wissen dort die Protagonisten, was auf sie zukommt. Hier jedoch befinden sie sich plötzlich in einem tödlichen Wettkampf mit dem die wenigsten so gerechnet haben. Die Autorin schafft es, die Spannung konstant oben zu halten, und scheut sich nicht, dem einen oder anderen Charakter auch sterben zu lassen. Diese können teilweise recht brutal ausfallen und werden nicht geschönt dargestellt. Wer also schwache Nerven hat, wird hier vielleicht an seine Grenzen stoßen. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, die Geschichte schreitet zügig voran und es tauchen keine Längen auf. Dadurch wird die Spannung kosntant oben gehalten Der Weltenentwurf ist teilweise recht düster und gut eingebunden. Ich hatte aber beim Lesen den Eindruck, dass es da noch einiges Aufzudecken gibt. Man kann sich also auf die Nachfolger freuen. Band 2 erscheint jetzt im Januar 2015, wann der Abschluss der Trilogie auf Deutsch erscheint, ist noch nicht bekannt. Fazit: Ein sehr guter und spannender Dystopischer Roman, der mir persönlich besser gefallen hat, als die Tribute von Panem. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Dystopie
von Maria Laner aus St.Johann am 21.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Seit Jahren schon versuchen verschiedene Kolonien die durch Kriege und Naturkatastrophen zerstörte Erde wieder aufzubauen. Jedes Jahr werden aus diesen Kolonien die besten Schüler der Abschlussklasse nach Tosu-Stadt (die Hauptstadt der Kolonien) zur Auslese geschickt. Cia ist eine von über Hundert, die sich den schwierigen Prüfungen stellen muss. Denn... Seit Jahren schon versuchen verschiedene Kolonien die durch Kriege und Naturkatastrophen zerstörte Erde wieder aufzubauen. Jedes Jahr werden aus diesen Kolonien die besten Schüler der Abschlussklasse nach Tosu-Stadt (die Hauptstadt der Kolonien) zur Auslese geschickt. Cia ist eine von über Hundert, die sich den schwierigen Prüfungen stellen muss. Denn nur die besten untern ihnen dürfen danach auf der Universität studieren und werden zu Anführer der Kolonien ausgebildet. Anfangs müssen die Schüler schriftliche Prüfungen absolvieren, aber Cia merkt bald, dass alle Schüler außerhalb der Prüfungszeit beobachtet und sogleich auf ihre physischen Stärken getestet werden. Als dann die ersten Prüflinge sterben beginnt der Überlebenskampf, denn wer bei einer Prüfung versagt, wird bestraft. Beim letzten Teil der Prüfung werden die Teilnehmer hunderte Meilen von Tosu-Stadt entfernt ausgesetzt und müssen sich durch kontaminierte und zerstörte Landschaften zurück schlagen. Auch wenn Vieles aus diesem Buch an „Die Tribute von Panem“ oder auch an „Die Verratenen“ erinnert, ist es meiner Meinung nach eine gelungene, flüssig zu lesende und spannende Dystopie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tödliche Prüfung
von einer Kundin/einem Kunden am 30.10.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Cia träumt schon ihr ganzes Leben davon, an die Universität zu gehen. Nach großen Kriegen und Katastrophen ist die USA in sämtlichen Distrikten unterverteilt, und nur die besten Schüler der Distrikte werden für die Auslese ausgesucht. Sie freut sich dann auch sehr, wenn sie dabei ist. Aber am Abend,... Cia träumt schon ihr ganzes Leben davon, an die Universität zu gehen. Nach großen Kriegen und Katastrophen ist die USA in sämtlichen Distrikten unterverteilt, und nur die besten Schüler der Distrikte werden für die Auslese ausgesucht. Sie freut sich dann auch sehr, wenn sie dabei ist. Aber am Abend, bevor sie zur großen Prüfung in die Hauptstadt abreist, erzählt ihr Vater ihr von den Albträumen, die er seit dieser Prüfung hat. Nicht nur die Intelligenz zählt. Die Kandidaten müssen auch zeigen, dass sie extremsten Bedingungen gewachsen sind. Und das wird bis zum Schluss lebensgefährlich. Zum Glück aber hat Cia Tomas an ihrer Seite. Kann sie ihn auch wirklich trauen? Viele Autoren versuchen sich an Dystopie-Fantasy. Ich muss sagen, dass ich von allen die Panem-Reihe noch immer die Beste finde. Aber Joelle Charbonneau hat mich mit ihrer Geschichte absolut überzeugt. Spannend, hohes Tempo, überraschende Wendungen und eine mutige, sympathische Heldin. Gut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
überzeugender Auftakt, unbedingt lesen!
von Manja Teichner am 24.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der dystopische Roman „Die Auslese: Nur die Besten überleben“ stammt von der Autorin Joelle Charbonneau. Es ist zugleich der Auftakt einer Trilogie. Cia, eigentlich heißt sie Melencia Vale, ist ein 16-jähriges Mädchen, das gerade ihre Schule beendet hat. Ihr größter Traum ist es an der „Auslese“ teilzunehmen. Cia ist klug... Der dystopische Roman „Die Auslese: Nur die Besten überleben“ stammt von der Autorin Joelle Charbonneau. Es ist zugleich der Auftakt einer Trilogie. Cia, eigentlich heißt sie Melencia Vale, ist ein 16-jähriges Mädchen, das gerade ihre Schule beendet hat. Ihr größter Traum ist es an der „Auslese“ teilzunehmen. Cia ist klug und intelligent. Sie wartet gespannt auf ihre Abschlusszeremonie, doch nichts passiert. So ist sie zunächst sehr geknickt und enttäuscht. Als dann aber die Botschaft kommt das sie zur „Auslese“ zugelassen ist sind ihre Eltern weniger glücklich darüber. Für Cia ist das unverständlich bis sie erfährt warum. Cia ist ein Mädchen mit einer sehr starken Persönlichkeit. Ihr Überlebenswille ist stark ausgeprägt, was auch unbedingt notwendig ist wenn sie die „Auslese“ überstehen möchte. Sie denkt vor dem Handeln nach und versucht immer vorauszusehen welche Konsequenzen eintreten könnten. Ich persönlich mochte Cias sympathische Art sehr. Nicht nur die Protagonistin ist Joelle Charbonneau sehr gut gelungen auch die Nebenfiguren können überzeugen. Zwar liegt das Hauptaugenmerk auf Cia aber jede einzelne ist hier wichtig und hat einen festen Platz in der Geschichte. Zudem gibt es eine zarte Liebesgeschichte, die wunderbar in die Handlung integriert ist und sich nicht in den Vordergrund drängt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm lesbar. Sie schreibt abwechslungsreich und eindringlich und der Leser kann gar nicht anders als immerzu weiterzulesen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Cia in der Ich-Perspektive. So ist man bei ihren Taten und Prüfungen immer dabei und erlebt alles hautnah mit. Die Handlung selber beginnt eigentlich recht harmlos. Man kann sich als Leser erst mal mit der geschaffenen Welt vertraut machen. Doch dann zieht die Spannung recht schnell an und es gibt Wendungen und Überraschungen, die an die Seiten fesseln. Zum Ende hin steigt die Spannungskurve nochmals merklich an und das Buch gipfelt schließlich in einem Cliffhanger der so einige Fragen offen lässt. Er ist jetzt zwar nicht ganz so fies wie bei anderen Büchern, doch man will als Leser trotzdem unbedingt wissen wie es weitergeht. Fazit: „Die Auslese: Nur die Besten überleben“ von Joelle Charbonneau ist ein mehr als gelungener Auftakt der dystopischen Trilogie. Die überaus spannende und mit Wendungen versehene Handlung sowie eine willensstarke Protagonistin wissen zu überzeugen und nehmen den Leser gefangen. Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wirklich fesselnde Dystopie
von horrorbiene am 07.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich trotz des Hypes um das Genre Dystopie, post-apokalypitische Literatur nicht unbedingt favorisiere. Dies mag daran liegen, dass mich bisher keines der aktuellen Jugendversionen wirklich mitgerissen hat: Ein junger Mensch, meist weiblich, muss sich gegen andere junge Menschen auf Gedeih und Verderb... Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich trotz des Hypes um das Genre Dystopie, post-apokalypitische Literatur nicht unbedingt favorisiere. Dies mag daran liegen, dass mich bisher keines der aktuellen Jugendversionen wirklich mitgerissen hat: Ein junger Mensch, meist weiblich, muss sich gegen andere junge Menschen auf Gedeih und Verderb durchsetzten, um zu versuchen die Welt zu retten und findet dabei wie durch Zauberhand die Liebe seins Lebens. Klingt wie schon fünfmal gelesen und trifft auch auf dieses Buch zu. Aber dieses Buch hat es geschafft mich wirklich zu fesseln! Das Buch wird von der Hauptperson Malencia, genannt Cia, dem Leser komplett erzählt. Die Ich-Perspektive, kombiniert mit Präsens als Erzählzeit, wirkt in diesem Buch erstaunlich gut: Cia nimmt den Leser mit durch ihren Kampf in der Auslese, so dass er alles haargenau miterlebt, jedes Hoffen, jedes Bangen und auch die sich entwicklende Beziehung zu einem anderen Kandiaten aus ihrer Kolonie, Tomas. Dies macht die Auslese zu einem wahren Leserlebnis. Zwar hat dies nicht sehr lang gedauert, da das Buch durch die Erzählweise eine gewisse Sogwirkung hatte und sich die knapp 400 Seiten praktisch von allein lasen – doch so wünscht man sich gute Lektüre! Auch der Aufbau des Plots hat mir sehr gut gefallen: Zwar war eigentlich von Beginn an klar, dass Cia in die Auslese gelangt, sonst würde es dieses Buch und die Trilogie nicht geben, aber dennoch fand ich es sehr gelungen, dass die Geschichte mit dem letzten Tag von Cias altem Leben begann und ich so die Möglichkeit hatte, sowohl Cia kennenzulernen als auch einen Eindruck von der Lebensweise nach den verheerenden atomaren und biologischen Kriegen zu bekommen. Schließlich konnte ich ihren Weg durch die Auslese verfolgen, der sich wirklich spannend und mitreißend gestaltet und gelungen die Schattenseite der menschlichen Rasse zu Tage führt. Schade finde, ich wie die Offiziellen mit diesen rücksichtslosen Teilnehmern umgehen. Hier hätte ich mir eine bessere Lösung gewünscht, schleißlich dachte ich, die Auslese würde einem ganz bestimmten Zweg dienen. Aber ich schätze mal, dass die Auswahl, die getroffen wurde, und die menschlichen Abgründe an sich in den folgenden Büchern mit Sicherheit zentrale Themen sein werden und das wiederum gefällt mir sehr gut. Auch Cias Umgang mit diesen Dingen, ihre spontanen Reaktionen, ihre Intelligenz und ihr völlig konträres Verhalten zu dem Großteil der Gruppe hat mir nicht nur gut gefallen, sondern hat mich auch etwas beeindruckt. So ist Cia definitiv zu einem Charakter geworden, der nicht nur die Sympathien der Leserschaft gewinnt, sondern sie auch mit ihr mitfiebern lässt. Ich für meinen Teil möchte jedenfalls unbedingt wissen, wie es mit ihr weitergeht! Dennoch hat mir eine Kleinigkeit in diesem Buch gefehlt, doch dies ist meine ganz persönliche Meinung: Ich habe dem Buch angemerkt, dass es für ein junges Publikum geschrieben ist und das nicht nur daran, dass die Protagonisten selbst alle noch nicht die 20 erreicht haben, sondern daran, dass der Schreibstil zwar nicht oberflächlich ist, er aber dennoch mehr Ausführlichkeit hätte vertragen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Auslese - Nur die Besten überleben

Die Auslese - Nur die Besten überleben

von Joelle Charbonneau

(5)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben

Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben

von Joelle Charbonneau

(5)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 21.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen