orellfuessli.ch

Die beliebtesten Kurzfilme (Remaster)

Bis heute werden die Filme von Karl Valentin und Liesl Karlstadt oftmals in technisch unzulänglichen Versionen gezeigt. Denn die Negative sind meist vernichtet, der Grossteil der Vorführkopien verschwunden, nahezu ein Viertel des Gesamtwerkes gilt heute als verschollen. Schon 1929 wurde per Zeitungsinserat nach Valentins Stummfilmen gesucht ... Anlässlich der neuen Gesamtausgabe von Film 101 wurden sämtliche erhaltenen Filme vom jeweils besten verfügbaren Material komplett neu digitalisiert und remastert. Im Photoatelier / 1932 / 27 min."Den kenn ich gut - der braucht nicht mehr kommen, den fotografier ich auswendig."Orchesterprobe / 1933 / 22 min."Der Rhytmus fehlt auch? Den kenn ich gar nicht. Sein Brudern, glaub ich, kenn ich!"Im Schallplattenladen / 1933 / 22 min."So runde dunkelschwarze Platten..."- "Mit Musik? ..." "Nein, mit Schall ..."Der Firmling / 1934 / 23 min."Ist das ein Grund, dass man den ganzen Tag lacht, wenn man jung ist? Ich war auch einmal jung, vielleicht jünger wie er."Die Erbschaft / 1936 / 21 min. Von der nationalsozialistischen Filmzensur verboten, erst 1976 uraufgeführt! [ ]
Portrait
Karl Valentin (d. i. Valentin Ludwig Fey), 4. 6. 1882 München - 9. 2. 1948 Planegg bei München. Der Sohn eines Möbelspediteurs, in dessen Haus hochdt. gesprochen wurde, machte eine Schreinerlehre und besuchte gleichzeitig eine Varietéschule. Nach dem Tod des Vaters (1902) übernahm er den Betrieb, musste ihn aber 1906 mit Verlust verkaufen. Danach ging er mit einem selbstgebauten grossen Orchestrion als Volkssänger auf Tournee (Halle, Leipzig). Erfolg hatte er erst, als er 1907 mit dem Stegreifmonolog 'Das Aquarium' den Text in den Mittelpunkt seiner Darbietungen stellte. Er erhielt ein Engagement an der Volkssängerbühne des Frankfurter Hofs in München; hier lernte er 1911 Liesl Karlstadt (d. i. Elisabeth Wellano) kennen, mit der er bis 1939 regelmässig auftrat. Von 1922 an bestritt er Nachtvorstellungen in den Münchner Kammerspielen mit eigenem Programm; Gastspiele gab er v. a. in Berlin und Wien. 1934 steckte er sein Vermögen in ein Anti-Museum, das Panoptikum, das bald wegen Erfolglosigkeit schliessen musste. 1939 eröffnete er mit einer neuen Partnerin ein Kellerlokal, das er jedoch 1940 auf Druck der Nationalsozialisten wieder schliessen musste. Er trat bis Kriegsende nicht mehr auf, danach nur noch selten. V. schrieb mehr als 500 Texte - Monologe, Dialoge, Szenen, Couplets -, die er allerdings bei den Aufführungen ständig veränderte.
Liesl Karlstadt, mit bürgerlichem Namen Elisabeth Wellano, wurde 1892 als Bäckerstochter in München Schwabing geboren. Mit siebzehn kündigte sie ihren erlernten Beruf als Textilverkäuferin und wurde Soubrette bei einer Münchner Volkssängertruppe. Mit achtzehn lernte sie Karl Valentin kennen, der ihr komisches Talent entdeckte.
Ab 1913 trat das Komikerpaar Valentin und Karlstadt zusammen in allen wichtigen Münchner Kabaretts auf. In den 1920er Jahren feierte das Duo seine grössten Triumphe. Gastspielreisen führten nach Zürich, Wien und Berlin, dazu kamen Schallplattenaufnahmen und Filme. 1930 stand Liesl Karlstadt zum ersten Mal ohne Karl Valentin als Schauspielerin auf der Bühne der Münchner Kammerspiele. Nach dem Tod Karl Valentins 1948 bewältigte sie eine zweite erfolgreiche Karriere als Volksschauspielerin auf der Bühne und im Hörfunk als populäre "Frau Brandl". Liesl Karlstadt starb 1960.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 13.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 4037906001271
Genre Komödie
Studio Monka Medienagentur
Spieldauer 106 Minuten
Bildformat 4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat Deutsch Dolby Digital 2.0
Film (DVD)
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 19.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15398301
    NEU-Edition-Die Kurzfilme+DOKU
    Film
    Fr. 72.90
  • 15763074
    1. Mai
    Film
    Fr. 9.90
  • 17217980
    Jeanne d`Arc
    (1)
    Film
    Fr. 18.90
  • 18203564
    Discovery Geschichte - Die Nazis
    Film
    Fr. 18.90
  • 42154206
    Minions
    (7)
    Film
    Fr. 19.90
  • 18500254
    Hinter keinen Kulissen - Münchner Lach- und Schießgesellschaft
    Film
    Fr. 24.90
  • 30661834
    Antigone
    Film
    Fr. 22.40
  • 45482613
    Ein ganzes halbes Jahr
    (7)
    Film
    Fr. 18.90
  • 45557625
    Pets
    (2)
    Film
    Fr. 19.90
  • 45766735
    Ice Age 5 - Kollision voraus!
    Film
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die beliebtesten Kurzfilme (Remaster)

Die beliebtesten Kurzfilme (Remaster)

mit Karl Valentin , Liesl Karlstadt

Film
Fr. 19.90
+
=
Karl Valentin &  Liesl Karlstadt - Die Spielfilme 3er Box

Karl Valentin & Liesl Karlstadt - Die Spielfilme 3er Box

Film
Fr. 44.90
+
=

für

Fr. 64.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale