orellfuessli.ch

Die Besserkönner

Was die Schweiz so besonders macht

(2)
EU-Bürger können nicht selbst über ihre Steuerlast entscheiden, Russen dürfen nicht mal einen Toaster produzieren und in Belgien oder auf dem Balkan gehen sich die Völker an die Kehle. Die Schweiz hat all dies und noch viel mehr im Griff: Konsens, Kommerz, Konfliktvermeidung. Was ist ihr Erfolgsgeheimnis? Kann man das exportieren? Bei einer Antwort helfen Denker wie Adolf Muschg, Martin Walser und Alain de Botton, Intellektuelle wie Peter von Matt, Publizisten wie Roger Köppel, Roger Schawinski und Roger de Weck, Banker wie Oswald Grübel und Josef Ackermann und Politiker von Ruth Dreifuss bis zu Christoph Blocher. Der findet, wenn es um das Modell
Schweiz geht, sogar einen gemeinsamen Nenner mit Jean Ziegler.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum April 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-280-05523-6
Verlag Orell Füssli
Maße (L/B/H) 216/136/20 mm
Gewicht 303
Auflage 5. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 19.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37473513
    Der Mann und das Holz
    von Lars Mytting
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 33990457
    Power: Die 48 Gesetze der Macht
    von Robert Greene
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 47832404
    Der totale Rausch
    von Norman Ohler
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 39981203
    Die 4-Stunden-Woche
    von Timothy Ferriss
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37947595
    ZeroZeroZero
    von Roberto Saviano
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 37.90
  • 47839267
    Die verschleierte Gefahr
    von Zana Ramadani
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 47929402
    Inside Islam
    von Constantin Schreiber
    (1)
    Buch (Paperback)
    Fr. 26.90
  • 54423128
    Über Tyrannei
    von Timothy Snyder
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 54336770
    Hillbilly-Elegie
    von J. D. Vance
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 48778693
    What's App, Mama?
    von Robert Campe
    (1)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Letzte Chance für die EU - umfangreiches Wissen über die Schweiz und deren Bürger ist unverzichtbar für jeden echten Demokraten!
von einer Kundin/einem Kunden aus Würflach am 18.12.2016

„Nur anderthalb echte Demokratien gibt es auf der Welt“, ist eine Aussage von Wolfgang Koydl, die ich voll unterstütze. Denn das, was unsere Politiker (Journalisten, Eliten, …) uns als Demokratie anbieten, ist in Wahrheit ihre Demokratie – die ausschließlich repräsentative Demokratie. Oder Partokratie, wie es W. Koydl beschreibt, wo... „Nur anderthalb echte Demokratien gibt es auf der Welt“, ist eine Aussage von Wolfgang Koydl, die ich voll unterstütze. Denn das, was unsere Politiker (Journalisten, Eliten, …) uns als Demokratie anbieten, ist in Wahrheit ihre Demokratie – die ausschließlich repräsentative Demokratie. Oder Partokratie, wie es W. Koydl beschreibt, wo die politischen Parteien das Sagen haben. Die Parteien entscheiden nicht mehr im Sinne des Bürgers, sondern aus Eigeninteresse, für sich selbst. Die beiden Bücher von Wolfgang Koydl sollte jeder gelesen haben (die „Besserkönner“ vor den „Bessermachern“), der nicht mehr so recht an seine Demokratie glaubt. Auch für die eigentlich wunderbare Idee der EU ist die repräsentative Demokratie mit ausgeprägten Mitbestimmungsrechten, wie es die Schweizer als einziges „Vielvölkervolk“ unseres Planeten vorleben, die einzige Möglichkeit, sich noch zu konsolidieren. Wobei ich aber glaube, dass die EU-Eliten den Zusammenbruch vorziehen werden; zu sehr haben sie sich an ihre große Korruption gewöhnt; zu sehr fürchten sie sich vor dem Versagen ihrer Idee einer undemokratischen Europäischen Union. Leider haben sie vergessen auch die Menschen mitzunehmen und haben bei der EU viel zu wenig Demokratie eingeplant – wohlgemerkt, Demokratie für die Bürger, nicht für ihre meist korrupten Volksvertreter. Auch dem klassischen Demokratieverweigerer, kompromissfrei in der linken Ecke sitzend (Sozialdemokraten, Grüne, Linke, …), sind beide Bücher besonders zu empfehlen. Einer ihrer Mitstreiter und scharfer Kritiker des Schweizer Finanzplatzes, quasi der Thomas Bernhard der Schweiz, Jean Ziegler, kommt in beiden Büchern zu Wort – im ersten Buch (Teil), die Besserkönner, darf er sogar einen Widerspruch, der sehr viel Lob enthält, schreiben: „(…) Ein Nachwort soll keine Laudatio sein. Aber seit Victor Hugos >Reise in die Schweiz< habe ich kein so faszinierendes Buch über die Eidgenossenschaft gelesen wie jenes von Wolfgang Koydl. (…)“ Ich war schon vor den beiden Büchern von Wolfgang Koydl von der direkten Demokratie als nötiges Regulativ für jede politische Vertretung überzeugt. Jetzt weiß ich auch, dass mein politisches System, die ausschließlich repräsentative Demokratie, nur auf dem Weg zur direkten Demokratie stecken geblieben ist. Im politischen Korruptionssumpf! Und da es mit der Schweiz nur eine Demokratie gibt, die den Weg zur Demokratie geschafft hat, braucht man sich auch nicht wundern, dass es auf unserem Planeten noch immer so blutig zugeht. Für mich sind alle Unterstützer von Demokratur, Partokratie oder ausschließlich repräsentativer Demokratie, zumindest indirekt, auch Unterstützer des Unrechts (Krieg, Mord, Hunger, Armut, …). Nur Menschen, die an ihre Demokratie glauben, treten auch bedingungslos für sie ein; bzw. können die große Korruption wirksam bekämpfen! Deshalb hat die falsche Demokratie, die Steckengebliebene, in Drittweltländern auch keine Chance.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Richtig wohltuend
von Damaris C. Bächi aus Winterthur am 18.02.2015

Wolfgang Koydl versteht es, sachlich und mit einer guten Beobachtungsgabe die Errungenschaften der Schweiz zu beschreiben. Was für uns als selbstverständlich angesehen wird, hebt der Autor positiv hervor und deckt damit auch schonungslos die Schwächen des übrigen Europas auf. Obwohl unser Streben nach Konsens mühsam und zuweilen für Aussenstehende... Wolfgang Koydl versteht es, sachlich und mit einer guten Beobachtungsgabe die Errungenschaften der Schweiz zu beschreiben. Was für uns als selbstverständlich angesehen wird, hebt der Autor positiv hervor und deckt damit auch schonungslos die Schwächen des übrigen Europas auf. Obwohl unser Streben nach Konsens mühsam und zuweilen für Aussenstehende befremdend wirken kann, hat uns dies wiederum auch vor fatalen Fehlentscheidungen bewahrt. Gerade jetzt zu Krisenzeiten sollte sich die Schweiz ihrer Stärken bewusster werden und sollte andere Staaten zum nachahmen bewegen. Ein gelungenes und unterhaltsames Buch, dass ich jedem weiterempfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Besserkönner

Die Besserkönner

von Wolfgang Koydl

(2)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
+
=
Die Bessermacher

Die Bessermacher

von Wolfgang Koydl

(1)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
+
=

für

Fr. 39.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale