orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Die Breznkönigin

Roman. Originalausgabe

(7)
Wenn ein bayerisches Mädchen die Grossstadt erobert ...


Wirtstochter im bayerischen Oberland – das ist Schicksal. Oder? Fanny zumindest hatte sich fast abgefunden mit ihrem Leben zwischen Schafkopfrunden und Haxentag, zwischen Omileins Hausmacherwürsten und Papas selbst gebranntem Schnaps. Doch dann, eines Abends, betritt ein Berliner Szenegastronom das Lokal. Und ist so geflasht, dass er beschliesst, die Minghartinger Stuben ins hippe Kreuzberg zu exportieren. Und Fanny? Die muss natürlich mit …



Portrait
Emma Sternberg, geboren 1979, hat schon fast überall gewohnt: in Hamburg, in Oberbayern, in Frankfurt, in Berlin. Wo es am schönsten ist? Natürlich immer da, wo sie noch nicht gewesen ist – das ist ja die Krux mit dem Leben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 08.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-40911-8
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 186/118/37 mm
Gewicht 372
Verkaufsrang 14.167
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32143870
    Betthupferl
    von Heidi Hohner
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 33804783
    Ein Sommer am Chiemsee
    von Johanna Nellon
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37822445
    Einer links, einer rechts, einen fallen lassen
    von Heidi Hohner
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 30571634
    Liebesschmarrn und Erdbeerblues
    von Angelika Schwarzhuber
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 33857915
    Bolero Mortale mit Pastis
    von Elli Sand
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 39237893
    Weihnachtsherzen
    von Tessa Hennig
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 32158840
    Die Landkarte der Liebe
    von Lucy Clarke
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 6367864
    Göttin in Gummistiefeln
    von Sophie Kinsella
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 21111354
    Den lass ich gleich an
    von Ellen Berg
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 33857878
    Mops und Möhren / Earl of Cockwood Bd. 2
    von Silke Porath
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28846152
    Winterkartoffelknödel / Franz Eberhofer Bd.1
    von Rita Falk
    (79)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 46184144
    Der Apfel fällt nicht weit vom Mann
    von Sarah Harvey
    eBook
    Fr. 6.50
  • 42435896
    Kräuter der Provinz / Maierhofen Bd. 1
    von Petra Durst Benning
    (15)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44252576
    Sommer in St. Ives
    von Anne Sanders
    (12)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 45244111
    Das Weihnachtsdorf / Maierhofen Bd. 2
    von Petra Durst Benning
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
6
0
0
0

Von Bayern nach Berlink
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 30.03.2015

Eigentlich hatte Fanny andere Pläne für ihr Leben. Sie wollte herumkommen, als Goldschmiedin arbeiten und viel erleben. Nun ist sie immer noch in der heimischen Gastwirtschaft bei ihrer Familie. Aber manchmal kommt es anders als man denkt und von jetzt auf gleich geht es für Fanny raus aus Bayern und... Eigentlich hatte Fanny andere Pläne für ihr Leben. Sie wollte herumkommen, als Goldschmiedin arbeiten und viel erleben. Nun ist sie immer noch in der heimischen Gastwirtschaft bei ihrer Familie. Aber manchmal kommt es anders als man denkt und von jetzt auf gleich geht es für Fanny raus aus Bayern und rein in die Hauptstadt. Durch einen Zufall landet ausgerechnet ein hipper Geschäftsmann aus Berlin in der Gaststube und der möchte dieses urige Gefühl, samt Fanny in die Hauptstadt bringen. Gesagt, getan und für Fanny beginnt das Abenteuer, das sie sich immer gewünscht hat... Ich muss gestehen, ich bin bei Büchern immer vorsichtig, in denen ich mir vorstellen könnte, dass ein Dialekt eine tragende Rolle spielt. Und so bin ich doch eine Zeit lang um „Die Breznkönigin“ von Emma Sternberg geschlichen. Nun ist es aber auch so, dass mir dieses bunte, und mit kleinen Verzierungen gestaltet Cover, so gut gefällt, dass ich es einfach gewagt habe. Fanny in der Großstadt. Mädchen vom Land im gigantischen Berlin. In die Protagonistin konnte ich mich gut versetzen, zumal ich diesen Schritt vom Land in die Stadt bereits selber gewagt habe. Hinzu kommt, dass Fanny ein so liebenswürdiger Mensch ist, dass man sie einfach mögen muss. Sie findet an sich selbst Dinge schrecklich, die die meisten Frauen nicht mögen, ist offen, sagt aber auch ihre Meinung und diese Mischung hat es mir angetan. Der Dialekt ist in diesem Buch durchaus vorhanden, dies sei gesagt, aber so wunderbar eingebaut, dass ich alles verstehen konnte und ihn einfach herzlich fand. Es passte einfach, wenn Fannys Omilein schimpft, oder auch so mal ein Satz im bayrischen herausrutscht. Einfach herrlich. Der Schreibstil von Emma Sternberg ist herzlich, flüssig und super unterhaltend. Man fühlt sich einfach in der Geschichte wohl und beginnt Fannys neues Leben zu begleiten. Auch wenn der Roman kleine Pausen hatte, in denen ich ein wenig verschnaufen konnte, ich habe ihn gerne gelesen und mich gefreut, dass die Protagonistin sie selbst bleibt. Auch die Wendungen fand ich nicht immer überraschend, aber gelungen und bis zum Ende hin bin ich am Buch geblieben, um zu erfahren, wie es mit Fanny weitergehen wird. Eine tolle Protagonistin, von der ich durchaus mehr vertragen könnte. Mein Fazit: Wer ein Buch sucht, in das man abtauchen kann, das aber auch vor Herzlichkeit nur so sprüht, ist hier richtig. Es ist Fannys Geschichte, mit Liebe, Bratwürsten und der Heimatverbundenheit. Wirklich schön und unterhaltend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Bayrische Wirtstochter trifft auf hippes Berlin
von einer Kundin/einem Kunden aus Markgröningen am 18.12.2016

Fanny Ambach ist gebürtige Wirtstochter und gelernte Goldschmiedin. Allerdings kam sie nach ihrer Ausbildung in der Goldstadt Pforzheim nicht dazu wirklich als Goldschmiedin zu arbeiten. Fanny musste in der familiären Minghartinger Stuben aushelfen. Doch aus „Aushelfen“ wurde schnell dauerhaft arbeiten. Einestages erscheint ein skurriler Kerl im Wirtshaus. Quirin Eichelmann... Fanny Ambach ist gebürtige Wirtstochter und gelernte Goldschmiedin. Allerdings kam sie nach ihrer Ausbildung in der Goldstadt Pforzheim nicht dazu wirklich als Goldschmiedin zu arbeiten. Fanny musste in der familiären Minghartinger Stuben aushelfen. Doch aus „Aushelfen“ wurde schnell dauerhaft arbeiten. Einestages erscheint ein skurriler Kerl im Wirtshaus. Quirin Eichelmann aus Berlin. Er besitzt schon diverse Lokale in Berlin und möchte nun die Minghartinger Stuben eins zu eins in Berlin-Kreuzberg nachbauen. Er ist davon überzeugt, dass das ein absoluter Renner wird. Und als Sahnehäubchen soll Fanny mitkommen. Denn sie soll den bayrischen Soul mit nach Berlin bringen. Es folgt eine Erzählung, wie es Fanny in Berlin, in der neuen Minghartinger Stuben, ergeht. Wird sie sich im fremden Berlin einleben? Bei diesem Buch handelt es sich um einen unterhaltenden Roman, der schildert, wie es der Wirtstochter Fanny in dem weitentfernten und irgendwie sehr fremden Berlin ergeht. Zwischendurch gibt es immer wieder größere Zeitsprünge, so dass die Erzählung nicht zu zäh wird. Dennoch konnte mich die Geschichte nicht richtig mitreißen. Ich habe mich zwar unterhalten gefühlt und fand den Roman angenehm zu lesen, dennoch hat mir etwas gefehlt. Ich kann letztendlich nicht mal klar sagen, ob ich dieses Buch empfehlen kann oder nicht. Wenn man auf der Suche nach leichter Lektüre ist und dem bayrischen Dialekt nicht abgeneigt ist, kann man gerne zu diesem Buch greifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Einmal Berlin und wieder zurück "
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 25.02.2016

Leseeindrücke =- Vom elterlichen Wirtshaus im ländlichen Mingharting , per Express ins chicke Berlin .Mitten rein ins hippe Szeneviertel von Kreuzberg . Fanny kann es gar nicht fassen , so schnell wie sie auf einmal mitten in der Großstadt Berlin lebt und in ihrer... Leseeindrücke =- Vom elterlichen Wirtshaus im ländlichen Mingharting , per Express ins chicke Berlin .Mitten rein ins hippe Szeneviertel von Kreuzberg . Fanny kann es gar nicht fassen , so schnell wie sie auf einmal mitten in der Großstadt Berlin lebt und in ihrer Wirtsstube arbeitet . Qurin der smarte Geschäftsmann hat recht behalten , das urige bayrische Wirtshaus mit original Bayrischer Kost , nach Rezepten von Omilein aus Mingharting brummt . Die Gäste kommen in scharen und fühlen sich pudelwohl . Es geht zu wie im Bienenstock . Fanny wollte schon immer raus aus der Enge ihrer Heimat und am liebsten wäre sie Goldschmiedin , aber irgentwie klappte es nie so richtig mit ihren Wünschen . Jetzt ist sie weit weg von der Heimat und arbeitet bis zum frühen Morgen , ohne das sie Berlin kennen lernt . Das ändert sich als sie Tino und seinen Freunden begegnet . Die Nacht wird zum Tag gemacht und Fanny genießt das aufregende Nachtleben an der Seite von Tino, in den sie sich verliebt hat . Doch einige Zeit später , nach unendlich vielen Partys , zu wenig Schlaf und Zeit zu Zweit ,zweifelt Fanny ob dies wirklich das Leben ist ,von dem sie geträumt hat . -= Fazit =- Herrlich frisch und mit ganz viel Lokalkolorit kommt die Geschichte von der Breznkönigin daher . Urige Protagonisten aus Mingharting mit authentischen Charateren , die mehr als eine Ecke oder Kante haben . Sowie auch die Lifestyle Gesellschaft im angesagten Szeneviertel in Berlin , alle kommen hier sehr gut rüber und an . Fanny als Hauptfigur war mir sehr sympatisch und natürlich ihr Omilein , die oft einen lustigen Spruch , oder eine Lebensweisheit auf den Lippen hatte . Mehr als einmal musste ich herzhaft darüber lachen . Die Geschichte ist gut erzählt und lässt sich sehr flüssig lesen . Die Autorin Emma Sternberg hat in ihrer Geschichte sehr gut rausgearbeitet , wie wichtig die Familie und der Zusamenhalt ist. Bildhafter und detailierter Erzählstil lassen keine Langeweile beim Lesen aufkommen . Ich habe mich gut unterhalten . Eine schöne Geschichte mit Herz und viel bayrischen Humor . Mir hats gut gefallen ! Sehr gerne vergebe ich für "Die Breznkönigin" von Emma Sternberg 4 Sterne **** von mir eine unbedingte Leseempfehlung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden am 30.08.2013

Dieser Roman spielt im bayerischen Oberland. Die Hauptperson ist Fanny, die im Familienbetrieb ein Gasthaus mitarbeitet. Doch dann bekommt sie ein Angebot und sie zieht Hals über Kopf nach Berlin. Doch in der großen Stadt ist nicht alles so super, wie es Fanny sich vorgestellt hat, sei es beruflich... Dieser Roman spielt im bayerischen Oberland. Die Hauptperson ist Fanny, die im Familienbetrieb ein Gasthaus mitarbeitet. Doch dann bekommt sie ein Angebot und sie zieht Hals über Kopf nach Berlin. Doch in der großen Stadt ist nicht alles so super, wie es Fanny sich vorgestellt hat, sei es beruflich oder auch privat. Nach einiger Zeit zieht Fanny deshalb mit gebrochenen Herzen und ohne Job nachhause. Daheim ist nun mal daheim und alles wird gut! Das Buch fand ich ganz nett. Ist viel im Dialekt geschrieben. Fazit: Am schönsten ist es doch zuhause! Und dort findet Fanny schließlich auch ihren Mr. Right.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ja wenn man denn Bayerisch könnte
von einer Kundin/einem Kunden aus Rhein-Main am 02.09.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

dann wäre das Buch einfacher zu lesen. Es ist schon sehr mundart-ig verfasst. Was schön ist, aber eben. Die Geschichte geht um Fanny, eine junge Frau mit Träumen, die sie in dem kleinen Dorf Bayerns nicht verwirklichen kann. Als sich die Gelegenheit ergibt, zieht sie nach Berlin, auch, um... dann wäre das Buch einfacher zu lesen. Es ist schon sehr mundart-ig verfasst. Was schön ist, aber eben. Die Geschichte geht um Fanny, eine junge Frau mit Träumen, die sie in dem kleinen Dorf Bayerns nicht verwirklichen kann. Als sich die Gelegenheit ergibt, zieht sie nach Berlin, auch, um sich selbst zu finden. Neben der Liebe findet sie auch einiges andere und lernt am Ende, was wirklich zählt. Nett geschrieben, man muss sich als Leser ein wenig Mundart vorstellen können, dann liest es sich auch kurzweilig. Nicht ganz so vorhersehbar wie viele andere Frauen-Romane :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Breznkönigin

Die Breznkönigin

von Emma Sternberg

(7)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 14.90
+
=
Liebe und Marillenknödel

Liebe und Marillenknödel

von Emma Sternberg

(10)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale