orellfuessli.ch

Gehetzt / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.1

Die Chronik des Eisernen Druiden 1

(5)
Dieser Band ist bereits zuvor in einer anderen Ausgabe unter dem Titel "Die Hetzjagd" erschienen.
Atticus O'Sullivan führt ein scheinbar friedliches Dasein in Arizona. In seinem Laden bekommt man alles, was man eben so brauchen kann. Nachbarn und Kunden halten ihn für einen netten, tätowierten jungen Mann. Tatsächlich ist Atticus aber nicht 21, sondern über 2100 Jahre alt: Er ist der letzte lebende Druide. Seine übermenschlichen Kräfte zieht er direkt aus der Erde und ausserdem besitzt er ein unsagbar scharfes magisches Schwert namens Fragarach. Zu Atticus' Unglück aber ist eine überaus erzürnte keltische Gottheit hinter genau diesem Schwert her. Und sie hat es auf Atticus' Leben abgesehen ... Der junge Ire Atticus hat sich mit seinem Wolfshund Oberon im Südwesten der USA niedergelassen. Er betreibt eine Buchhandlung mit okkulten Schriften und verkauft allerlei magischen Krimskrams. An Arizona schätzt er vor allem "die geringe Götterdichte und die fast vollständige Abwesenheit von Feen." Ein verhängnisvoller Irrtum ...
Dieser Band ist bereits zuvor in einer anderen Ausgabe unter dem Titel "Die Hetzjagd" erschienen.
Atticus O'Sullivan führt ein scheinbar friedliches Dasein in Arizona. In seinem Laden bekommt man alles, was man eben so brauchen kann. Nachbarn und Kunden halten ihn für einen netten, tätowierten jungen Mann. Tatsächlich ist Atticus aber nicht 21, sondern über 2100 Jahre alt: Er ist der letzte lebende Druide. Seine übermenschlichen Kräfte zieht er direkt aus der Erde und ausserdem besitzt er ein unsagbar scharfes magisches Schwert namens Fragarach. Zu Atticus' Unglück aber ist eine überaus erzürnte keltische Gottheit hinter genau diesem Schwert her. Und sie hat es auf Atticus' Leben abgesehen ...
Rezension
"Dieses Buch macht eindeutig süchtig nach mehr. Grandios!"
Nicole Hildebrandt, Büchermikado.de, 20.11.2015"Kevin Hearne hat sich eine rasante Geschichte mit ganz eigenartigen Romanfiguren ausgedacht und gekonnt uralte Mythen mit modernen Elementen vertäut, wodurch er den Leser gleichermassen in Lachen wie Staunen versetzt."
Tageblatt, 25. September 2014
"Kevin Hearne gelingt es mit seiner Chronik des Eisernen Druiden eine Welt zu erschaffen, wie sie in der Urban-Fantasy-Literatur bisher ungewohnt war. Durch das geschickte Verweben von Göttersagen, Volksglauben und urbanen Mythen kreiert er ein Universum, in dem die Heiligen der grossen Weltreligionen genauso Platz haben wie Comicfiguren oder Horrorwesen."
Patrick Nix, Multimania, 5/2014
"In der Welt des Kevin Hearne geht all das zusammen und ergibt, angereichert durch unzählige Anspielungen auf Werke der Hoch- wie der Popkultur einen kurzweiligen Lesespass, bei dem 300 Seiten geradezu weggeatmet werden."
Patrick Nix, Multimania, 5/2014
" ... ein rasantes Abenteuer, das zu lesen wirklich durchgehend viel Spass macht."
Passauer Neue Presse, 22.05.2013
"Kevin Hearne bietet den Lesern von "Die Chronik des eisernen Druiden" einen flotten, humorvollen und spannenden Ausflug in ein mystisches und mythisches 21. Jahrhundert ... Bei Klett-Cotta hat Atticus einen hervorragenden Platz gefunden. Hoffentlich geht es bald weiter mit den keltischen Göttern, die unter uns sind: "Die Chronik des eisernen Druiden" ist beste Unterhaltung."
Daniel Bauerfeld, Abenteuer & Phantastik, August 2013
""Die Chronik des eisernen Druiden" ist eine der besten Serien im Genre Urban-Fantasy, die in den letzten Jahren erschienen ist."
Ingo Gatzer, literaturmarkt.info, 18.03.2013
Portrait
Kevin Hearne, geboren 1970, lebt in Arizona und unterrichtet Englisch an der High School. »Die Chronik des Eisernen Druiden« machte ihn unter Fantasylesern mit einem Schlag weit über die USA hinaus bekannt.
Zitat
»Kevin Hearne hat sich eine rasante Geschichte mit ganz eigenartigen Romanfiguren ausgedacht und gekonnt uralte Mythen mit modernen Elementen vertäut, wodurch er den Leser gleichermassen in Lachen wie Staunen versetzt.«
Tageblatt, 25. September 2014
»Kevin Hearne gelingt es mit seiner Chronik des Eisernen Druiden eine Welt zu erschaffen, wie sie in der Urban-Fantasy-Literatur bisher ungewohnt war. Durch das geschickte Verweben von Göttersagen, Volksglauben und urbanen Mythen kreiert er ein Universum, in dem die Heiligen der grossen Weltreligionen genauso Platz haben wie Comicfiguren oder Horrorwesen.«
Patrick Nix, Multimania, 5/2014
»In der Welt des Kevin Hearne geht all das zusammen und ergibt, angereichert durch unzählige Anspielungen auf Werke der Hoch- wie der Popkultur einen kurzweiligen Lesespass, bei dem 300 Seiten geradezu weggeatmet werden.«
Patrick Nix, Multimania, 5/2014
» ... ein rasantes Abenteuer, das zu lesen wirklich durchgehend viel Spass macht.«
Passauer Neue Presse, 22.05.2013
»Kevin Hearne bietet den Lesern von „Die Chronik des eisernen Druiden“ einen flotten, humorvollen und spannenden Ausflug in ein mystisches und mythisches 21. Jahrhundert ... Bei Klett-Cotta hat Atticus einen hervorragenden Platz gefunden. Hoffentlich geht es bald weiter mit den keltischen Göttern, die unter uns sind: „Die Chronik des eisernen Druiden“ ist beste Unterhaltung.«
Daniel Bauerfeld, Abenteuer & Phantastik, August 2013
»"Die Chronik des eisernen Druiden" ist eine der besten Serien im Genre Urban-Fantasy, die in den letzten Jahren erschienen ist.«
Ingo Gatzer, literaturmarkt.info, 18.03.2013
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 21.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-93930-9
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 203/123/35 mm
Gewicht 434
Originaltitel Hounded
Auflage 6. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 24.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42322033
    Getrickst / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.4
    von Kevin Hearne
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 20948444
    Bluteid / Rachel Morgan-Serie Bd. 10
    von Kim Harrison
    (6)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44153282
    Im Besitz der Nacht / Dark Carpathians Bd.27
    von Christine Feehan
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42322031
    Erwischt / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.5
    von Kevin Hearne
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 43801654
    Die Schattenkriegerhexe
    von J. T. Sabo
    (9)
    Buch
    Fr. 16.40
  • 45244405
    Krieger im Schatten / Black Dagger Bd.27
    von J. R. Ward
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45008386
    Der letzte Schwur / Gestaltwandler Bd.15
    von Nalini Singh
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45008348
    Pakt der Dunkelheit
    von Lara Adrian
    (4)
    Buch
    Fr. 8.40
  • 45243468
    Geliebte Jägerin / Leopardenmenschen Bd.6
    von Christine Feehan
    Buch
    Fr. 22.90
  • 17517353
    Schweikert, U: Herz der Nacht
    von Ulrike Schweikert
    (5)
    Buch
    Fr. 29.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine Hetzjagd“

Kathi Kromer, Buchhandlung Schaffhausen

Wieder einmal ein ungewöhnlicher Fantasytitel aus dem Klett-Cotta-Verlag, aber keinesfalls zu verachten. Temporeich und mit Witz erzählt Atticus über sein Leben in Arizona und der Anstrengung, seit Jahrhunderten von einem Gott verfolgt zu werden! Und im Vertrauen, einen Vampir zum Anwalt zu haben, kann grosse Vorteile haben. :) Wieder einmal ein ungewöhnlicher Fantasytitel aus dem Klett-Cotta-Verlag, aber keinesfalls zu verachten. Temporeich und mit Witz erzählt Atticus über sein Leben in Arizona und der Anstrengung, seit Jahrhunderten von einem Gott verfolgt zu werden! Und im Vertrauen, einen Vampir zum Anwalt zu haben, kann grosse Vorteile haben. :)

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28846192
    Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (40)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40803643
    American Gods
    von Neil Gaiman
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 14254842
    Bartimäus 01. Das Amulett von Samarkand
    von Jonathan Stroud
    (26)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 37256199
    Der böse Ort / Peter Grant Bd.4
    von Ben Aaronovitch
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45217639
    Niemalsland
    von Neil Gaiman
    (1)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 30486997
    Sturmnacht / Harry Dresden Bd.1
    von Jim Butcher
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39950633
    Der Thron von Melengar / Riyria Bd.1
    von Michael J. Sullivan
    (11)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 43950881
    Die dunklen Gassen des Himmels
    von Tad Williams
    (1)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 44245532
    Skulduggery Pleasant - Die Rückkehr der Toten Männer
    von Derek Landy
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26213836
    Diebe im Olymp / Percy Jackson Bd.1
    von Rick Riordan
    (15)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 16334432
    Das Lied der Dunkelheit / Dämonenzyklus Bd. 1
    von Peter V. Brett
    (57)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 43950867
    Die Brautprinzessin
    von William Goldman
    Buch
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Siodhacchan Ó Suileabháin
von einer Kundin/einem Kunden am 21.04.2014

Atticus O’Sullivan lebt mit seinem irischen Wolfshund Oberon in Arizona. Sein geruhsames Leben findet zwischen Kräutergarten und Buchhandlung statt, in der er allerlei magischen Schnickschnack verkauft. In seinem Besitz befindet sich auch ein unfassbar scharfes Schwert namens Fragarach, dass er einst während einer Schlacht der keltischen Gottheit Aengus Og... Atticus O’Sullivan lebt mit seinem irischen Wolfshund Oberon in Arizona. Sein geruhsames Leben findet zwischen Kräutergarten und Buchhandlung statt, in der er allerlei magischen Schnickschnack verkauft. In seinem Besitz befindet sich auch ein unfassbar scharfes Schwert namens Fragarach, dass er einst während einer Schlacht der keltischen Gottheit Aengus Og entwendet hat. Jener will das Schwert wieder zurück und setzt alles daran Atticus und das Schwert ausfindig zu machen. Der Auftakt „Gehetzt“ von Kevin Hearne hat mir wirklich gut gefallen, wobei gerade der Humor nicht zu kurz gekommen ist. Atticus kann mit seinem Wolfshund Oberon sprechen, und der hat dann oft ganz eigentümliche und naive(=Oberon bleibt ja trotzdem noch immer ein Hund) Ansichten über Menschen und übersinnliche Geschöpfe wie Atticus eben einer ist. Letzterer glänzt mit der Liebe zum anderen Geschlecht, seiner Selbstironie und Sarkasmus, den er oft an den Tag legt. Die aus seiner Sicht erzählte Geschichte verläuft ziemlich rasant, ständig passiert etwas und Langeweile kommt erst gar nicht auf. Über 2 Dinge könnte man nun stolpern: Wenn man noch nicht sehr viele Geschichten aus dem Fantasygenres gelesen hat, könnte man anhand der Vielzahl übernatürlicher Wesen die in „Die Hetzjagd“ auftauchen ein wenig erschlagen sein. Das andere wären die vielen irischen Namen, allerdings macht gerade dies, die Geschichte authentischer. Am Ende findet sich sogar ein Glossar mit den wichtigsten Informationen. „Verhext“ ist der nächste Band in dieser Reihe und ich kann es kaum erwarten ihn zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
witzig, spannend, kurzweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenstein-Ernstthal am 07.09.2015

Fantasy ist eigentlich so gar nicht mein Genre; vor allem, wenn es sich dann noch um Götter handelt, die ich überhaupt nicht kenne. In meiner Vorstellung dreht es sich dabei häufig um epische Schlachten und sehr ernste und erhabene Charaktere. Umso mehr begeistert bin ich nun, nachdem ich Die Chronik... Fantasy ist eigentlich so gar nicht mein Genre; vor allem, wenn es sich dann noch um Götter handelt, die ich überhaupt nicht kenne. In meiner Vorstellung dreht es sich dabei häufig um epische Schlachten und sehr ernste und erhabene Charaktere. Umso mehr begeistert bin ich nun, nachdem ich Die Chronik des eisernen Druiden gelesen habe. Atticus, der über 2000 Jahre alte Druide und sein treuer Hund Oberon entsprechen so gar nicht meiner Vorstellung. Atticus hat sich in der Pampa niedergelassen, betreibt dort seinen kleinen okkulten Laden und will von Göttern und Elfen und dergleichen eigentlich gar nichts wissen. Er hat sich super an die Zeit angepasst, in der er lebt, hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen und hilft auch noch einer Witwe in der Nachbarschaft. Doch so friedlich darf es natürlich nicht bleiben und so beginnt die Hetzjagd auf Atticus und sein Schwert. Zu Beginn habe ich mich doch etwas schwer getan mit den ganzen Göttern, die auch leider immer nur kurz vorgestellt werden. Das hat den Anfang etwas unübersichtlich gestaltet, gibt sich aber mit der Zeit. Die Geschichte bleibt die ganze Zeit über recht rasant, irgendetwas passiert immer und Atticus scheut sich auch nicht, sich mit jedem dahergelaufenen Gott anzulegen. Die Schlachten bzw. Kämpfe sind kurz und blutig und ufern glücklicherweise nicht aus. Vor allem die Gespräche mit seinem Hund Oberon lockern alles etwas auf und so hat man als Leser wirklich genug zu lachen. Die Hauptfiguren sind für mich authentisch gewesen, wobei der Druide doch sehr überspitzt dargestellt wurde. Leider bleibt Antticus' Widersacher Angus Og recht farblos. Ich hätte mir da etwas mehr erhofft. Fazit: Mich hat dieses Buch vollends begeistert. Es ist durchweg spannend, interessant, witzig und hält so manche Überraschung parat. Ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mythologische Urban-Fantasy mit etwas Humor...
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2015

Eine Fantasy-Figur wie der "Eiserne Druide" Atticus O`Sullivan, der im heutigen Amerika mit seinen Tätowierungen und seinem Kräuter+Esoterik-Buchladen fast gar nicht auffällt :-) , ist wohl so etwas wie eine frische Brise in diesem Genre. Seine jugendlich anmutende Gestalt läßt nicht auf über 2000(!) Jahre Lebenserfahrung schließen und was... Eine Fantasy-Figur wie der "Eiserne Druide" Atticus O`Sullivan, der im heutigen Amerika mit seinen Tätowierungen und seinem Kräuter+Esoterik-Buchladen fast gar nicht auffällt :-) , ist wohl so etwas wie eine frische Brise in diesem Genre. Seine jugendlich anmutende Gestalt läßt nicht auf über 2000(!) Jahre Lebenserfahrung schließen und was Atticus noch so drauf hat, lernt der Leser schnell, denn Feinde hat der "junge" Mann eine ganze Menge und nicht nur der irische Liebesgott hat noch eine Rechnung mit ihm offen. Allerdings ist unser Held mit fast allen Wassern gewaschen, hat Anwälte in Werwolfgestalt (teuer), einen Wolfshund, der mit ihm DVDs guckt und mit dem er sich mental unterhalten kann (sehr lustig manchmal) und ein Frauenverächter ist er auch nicht gerade, was bei manchen Hexenladies aber nicht immer ratsam sein sollte.... Da Mr.O`Sullivan aber auch noch ein magisches Schwert an sich gebracht hat,das er auf keinen Fall wieder herausrücken will, ist schon in diesem Auftaktband für Action gesorgt. In den USA hat Autor Kevin Hearne bereits sieben Bände vorgelegt (!), neun sollen es wahrscheinlich werden. Mir hat der 1.Teil gut gefallen, er hat Witz und Potential, auch keinen doofen Cliffhanger am Ende, also hoffe ich, das der Klett-Cotta Verlag dran bleibt und dann auch alle Teile herausbringt statt wie bei der Vlad-Taltos-Reihe (oder den Dorothy-Dunnett-Romanen ) auf halber Strecke auszusteigen... Laut meinem Sohn, der bereits alle englischen Ausgaben kennt, hat Atticus O`Sullivan jedenfalls die große "Begabung" ,sich mit mehr als nur einem Pantheon und seinen Göttern zu überwerfen und es bis zur Eskalation zu treiben, also weitere Action ist damit wohl vorprogrammiert :-) . Viel Spaß !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der letzt Druide
von Kat B. aus Thun am 05.06.2014

Der letzte und älteste Druide der Welt, Atticus O'Sullivan, versucht sein Leben möglichst unauffällig zu leben - weit weg von rachsüchtigen Gottheiten, hinterlistigen Hexen und sonstigen magischen Wesen. An seiner Seite der treue Wolfshund Oberon, zu dem er eine mentale Verbindung zwecks Kommunikation hergestellt hat. Nicht ganz unerwartet taucht... Der letzte und älteste Druide der Welt, Atticus O'Sullivan, versucht sein Leben möglichst unauffällig zu leben - weit weg von rachsüchtigen Gottheiten, hinterlistigen Hexen und sonstigen magischen Wesen. An seiner Seite der treue Wolfshund Oberon, zu dem er eine mentale Verbindung zwecks Kommunikation hergestellt hat. Nicht ganz unerwartet taucht da plötzlich ein Liebesgott auf, der es auf den Druiden und dessen magisches Schwert abgesehen hat, und wäre das nicht genug, verbündet dieser sich mit einem ortsansässigen Hexenzirkel und etlichen widerlichen Dämonen. Gemeinsam mit seinen Anwälten, dem Vampir Leif und dem Werwolf Hal, der Krieggöttin Morrigan und natürlich seinem geliebten Hund Oberon macht er sich auf, die Gefahr zu bekämpfen und vernichten. Kevin Hearne's Schreibstil ist flüssig und mit einer grossen Portion Humor und Sarkasmus bestückt. Ein spannendes, rasantes Wer mit wunderbaren Passagen, jedoch wegen manch irischen Ausdrücken etwas schwer verständlich (wobei dies für mich keine Hinderung im Lesefluss bedeutete). Der Autor räumt mit alten Gottheiten auf, was das Zeug hält. Besonders die Unterhaltungen zwischen Atticus und Oberon brachten mich zum schmunzeln. Denn obschon die beiden mental in menschlicher Sprache kommunizieren, bleibt Oberon trotzdem ein Hund und seine Weltanschauung ist wunderbar naiv und unkompliziert. Ganz nach dem Motto: "Was willst du zum Frühstück?" "Würstchen" "Das sagst du immer!" "Weil Würstchen immer lecker schmecken!" Ein Buch für jeden, der weltoffen genug ist, sich über die eine oder andere religiöse "Frechheit" zu amüsieren und einfach mal Abwechslung in seinem Lesestoff braucht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Als letzter lebender Druide hat man es nicht leicht…
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2014

Kevin Hearne bringt mit seinem Helden Atticus O'Sullivan frischen Wind in die urbane Fantasy-Welt. Auch wenn der Druide Atticus uralt ist, so strahlt er doch eine lässige Jungenhaftigkeit aus und ist für die eingestaubten keltischen Gottheiten eine echte Herausforderung. Das Debüt von Kevin Hearne strotzt nur so vor Witz und... Kevin Hearne bringt mit seinem Helden Atticus O'Sullivan frischen Wind in die urbane Fantasy-Welt. Auch wenn der Druide Atticus uralt ist, so strahlt er doch eine lässige Jungenhaftigkeit aus und ist für die eingestaubten keltischen Gottheiten eine echte Herausforderung. Das Debüt von Kevin Hearne strotzt nur so vor Witz und Abenteuerlust und ist ein echter Spaß für jeden Fantasy-Fan – sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dicke Luft im keltischen Göttergeschlecht
von Curculio aus Deutschland am 01.03.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Tja, was soll ich sagen? Die Geschichte um Atticus und seine „Gefährten“, allen voran der Wolfshund Oberon, hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt! Bereits auf diesen 350 Seiten des ersten Bandes fährt der Autor schon allerhand magische Wesen auf: Angefangen natürlich bei dem Druiden, über... Tja, was soll ich sagen? Die Geschichte um Atticus und seine „Gefährten“, allen voran der Wolfshund Oberon, hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt! Bereits auf diesen 350 Seiten des ersten Bandes fährt der Autor schon allerhand magische Wesen auf: Angefangen natürlich bei dem Druiden, über die (nicht nur keltischen) Gottheiten, Hexen, Werwölfe, Vampire bis hin zu Ghulen und Dämonen. Und die Charaktere sind allesamt einmalig! Atticus und die meisten seiner Bekanntschaften finden sich ja ziemlich gut in der modernen Welt zurecht, was man von einigen Thuatha dé Dannan nicht so richtig behaupten kann, allein das sorgt schon für einige Lacher, um mal ein Beispiel zu nennen. Oder auch die aus Irland stammende Witwe MacDonagh, die nicht viel von irisch-britischer Verständigung hält. Aber es spielt nicht nur die keltische Mythologie eine große Rolle, auch andere Glaubensrichtungen haben ihre Vertreter in der Geschichte, so z. B. auch die amerikanische Gottheit Coyote, die einen ziemlich schrägen Humor hat. Na gut, den haben eigentlich alle Gestalten in dieser Geschichte, die einen vielleicht mehr als die anderen. Jedenfalls sind mir Atticus und Co. Richtig ans Herz gewachsen und das Buch hätte ruhig noch dicker sein können! Aber zum Glück ist dieser Roman erst der Beginn einer Serie (im Original erscheint bald der 6. Band) und ich freue mich schon tierisch auf neue Abenteuer mit Atticus, Oberon und Co.! Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen, er sprüht nur so vor Witz und Einfallsreichtum, aber dabei driftet es nie ins Alberne ab, finde ich. Die Kapitel sind nicht allzu lang, zudem endet so ziemlich jedes Kapitel mit einem Cliffhanger, sodass ich eigentlich immer weiter lesen musste und nur so durch die Seiten geflogen bin. Trotz allen Witzes kommt auch die Spannung nicht zu kurz, es geht sogar ziemlich heftig zur Sache und es gibt natürlich so einige überraschende Wendungen und Intrigen. Aber auch dort sind noch genug Stellen, wo man schmunzeln muss: Atticus‘ Galgenhumor und makabere Vergleiche und Lebensweisheiten oder Oberons herrlich unbekümmertes Gemüt. Fazit: Kevin Hearne hat hier einen wunderbaren Auftakt geschrieben! Eine spannende, phantastische und lustige Geschichte mit allerhand illustren Charakteren und spritzigen Dialogen! Das einzige Manko: Es war ein zu kurzes Vergnügen! Aber in Anbetracht der bisherigen Bände im Original, lässt sich das leicht verschmerzen. Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf weitere Abenteuer mit Atticus, Oberon und Co.!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Die CHronik des Eisernen Druiden
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

wow, Wow, WOW! Als Fan von Mythologie und alten Götterwelten musste ich dieses Buch ja sowieso lesen, aber das ich beim Lesen so begeistert werde, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Atticus, letzter lebender Druide, mehr als 2000 Jahre alt und Zauberladenbesitzer in einer amerikanischen Kleinstadt, muss sich mit seinem Hund... wow, Wow, WOW! Als Fan von Mythologie und alten Götterwelten musste ich dieses Buch ja sowieso lesen, aber das ich beim Lesen so begeistert werde, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Atticus, letzter lebender Druide, mehr als 2000 Jahre alt und Zauberladenbesitzer in einer amerikanischen Kleinstadt, muss sich mit seinem Hund Oberon nicht nur gegen einige Götter und andere schräge Wesen behaupten, sondern auch noch mit den "normalsterblichen" Polizisten rumschlagen, die ihm auch noch auf den Fersen sind. Hilfe bekommt er dabei von seinen Anwälten und einer attraktiven Barkeeperin. Unglaublich rasant geschrieben, dabei starke Anspielungen und eine spannende Geschichte. Mehr davon! Kann den nächsten Teil gar nicht erwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spitzen Urban-Fantasy
von Michael Bronn aus Magdeburg am 01.05.2013
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Atticus O'Sullivans Leben könnte so friedlich sein. Er besitzt ein Haus und eine kleine Buchhandlung in Arizona, kümmert sich um den Garten einer netten, alten Dame und verbringt seine Freizeit mit seinem Wolfshund Oberon. Doch Atticus ist nicht nur der nette, tätowierte, junge Mann von nebenan – er ist... Atticus O'Sullivans Leben könnte so friedlich sein. Er besitzt ein Haus und eine kleine Buchhandlung in Arizona, kümmert sich um den Garten einer netten, alten Dame und verbringt seine Freizeit mit seinem Wolfshund Oberon. Doch Atticus ist nicht nur der nette, tätowierte, junge Mann von nebenan – er ist ein 2100 Jahre alter, keltischer Druide und hat es sich im Laufe seines Lebens einmal zu oft mit den Göttern angelegt. Sie dürsten nach Rache und wollen dem Druiden an den Kragen. Doch Atticus und seine Truppe lassen sich so schnell weder vom blutrünstigen Feenvolk, mächtigen Hexenzirkeln noch von alten Göttern einschüchtern. Sie schlagen zurück. Es beginnt eine actiongeladene Hetzjagd! Kevin Hearne hat mit seinem Debüt einen Fantasy-Roman geschaffen, der spannend und extrem humorvoll ist. Ein kunterbuntes Durcheinander aus Mythologie und Moderne – Urban-Fantasy vom feinsten. Fantasy-Fans werden diesesn Serienauftakt verschlingen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Chronik des Eisernen Druiden
von buchleserin am 07.03.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der junge Ire Atticus betreibt in Arizona eine Buchhandlung mit dem Namen „Das dritte Auge - Bücher und Kräuter“. Er verkauft Kristalle und Tarotkarten an College-Kids, Bände mit Zauberformeln und Kräuterheilmittel. Seine Kunden schätzen besonders seine speziellen Teemischungen. Atticus ist 2100 Jahre alt und er ist der letzte... Der junge Ire Atticus betreibt in Arizona eine Buchhandlung mit dem Namen „Das dritte Auge - Bücher und Kräuter“. Er verkauft Kristalle und Tarotkarten an College-Kids, Bände mit Zauberformeln und Kräuterheilmittel. Seine Kunden schätzen besonders seine speziellen Teemischungen. Atticus ist 2100 Jahre alt und er ist der letzte lebende Druide. Er hat sich seiner Umgebung angepasst und führt dort zusammen mit seinem Wolfshund Oberon ein friedliches Dasein. Nachbarn und Kunden halten ihn für einen netten, tätowierten jungen Mann. Er schätzt die „geringe Götterdichte und die fast vollständige Abwesenheit von Feen“. Ein verhängisvoller Irrtum, denn drei Wochen vor Samhain fallen die Elfen über ihn her. Doch er besitzt ein unsagbar scharfes magisches Schwert mit dem Namen „Fragarach“, das er in der Schlacht von Magh Lena gestohlen hat. Fragarach, übersetzt der Antwortgeber, verleiht ihm außerdem die Macht über die Winde. Und wenn man das Schwert an jemandes Kehle hält und ihn etwas fragt, muss er die Wahrheit sprechen, daher der Name Antwortgeber. Atticus ist außerdem ein Eisendruide und er zieht Energie aus der Erde um seine Verletzungen zu heilen. Er bekommt Besuch von der Morrigan in Gestalt einer Krähe. Sie erzählt ihm von einer Prophezeiung. Atticus hat jedoch seinen eigenen Schutz, einen magischen Anhänger. Atticus hat einen Vampir und einen Werwolf als Anwalt, die ihn unterstützen. Elfen, Göttinnen und Hexen tauchen bei ihm auf. Der Witwe Mrs. MacDonagh hilft er im Garten und trinkt gelegentlich Whisky mit ihr auf ihrer Veranda. Der irische Liebesgott Aenghus Óg hat es auf das Schwert Fragarach abgesehen und auf Atticus Leben. Aengus Óg schickt seine Handlanger … Das Buch ist sehr unterhaltsam, witzig und spannend geschrieben. Atticus finde ich sehr sympathisch. Witzig finde ich auch die Unterhaltungen mit seinem Hund Obereon. Auch die Witwe MacDonagh finde ich klasse. Sie geht „wohlig entspannt“ (nicht betrunken!) zur Kirche. Das Buch hat mich von der ersten Seite an richtig gut unterhalten. Es ist wirklich super gut geschrieben. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Auch das Cover ist ansprechend gestaltet und sehr gelungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Druide
von Sonjalein aus Bad Salzuflen am 23.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Der Ire Atticus, ist der letzte Druide und 2100 Jahre alt. Allerdings sieht er aus, als wäre er erst 21. Er lebt mit seinem Wolfshund Oberon, mit dem er eine mentale Verbindung hat, im Südwesten der USA und betreibt einen Zauberladen. Atticus hegt eine lange Feindschaft mit dem... Inhalt: Der Ire Atticus, ist der letzte Druide und 2100 Jahre alt. Allerdings sieht er aus, als wäre er erst 21. Er lebt mit seinem Wolfshund Oberon, mit dem er eine mentale Verbindung hat, im Südwesten der USA und betreibt einen Zauberladen. Atticus hegt eine lange Feindschaft mit dem Liebesgott Aenghus Óg, der ein magisches Schwert von ihm zurückbekommen möchte, das vor langer Zeit in einer grossen Schlacht den Besitzer gewechselt hat. Zu diesem Zweck hat er sich mächtige Verbündete geschaffen und setzt nun alles auf eine Karte um Atticus zu töten. Aber auch dieser hat noch das eine oder andere Ass im Ärmel und unter anderem die Morrigan und ein Werwolfrudel auf seiner Seite. Als dann sein Erzfeind zwei gute Freunde in seine Gewalt bringt, mobilisiert der Druide alles was ihm zur Verfügung steht, um sie zu befreien und seinen Gegner endlich zu besiegen. Meinung: „Die Chronik des Eisernen Druiden“ ist Fantasy vom Feinsten. Neben jeder Menge übernatürlicher Gestalten und viel Action gibt es auch noch Witz, Charme und gute Sprüche. Auch die Gespräche zwischen Atticus und Oberon bringen einen immer wieder zum Lachen, was vor allem an den lustigen „Hundeansichten“ von Oberon liegt. Ausserdem gibt es nebenbei noch jede Menge interessante Einblicke in Mythen und Legenden und Atticus Einblicke in die Vergangenheit. Fazit: Ein wirklich schönes Fantasybuch, mit tollen Charakteren, das bis zur letzten Minute spannend bleibt. Für Fantasyfans einfach ein Muss. Ich freue mich schon sehr auf weitere Teile.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Vom Leben eines Druiden im 21. Jahrhundert
von c-bird am 21.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Atticus O`Sullivan ist der letzte lebende Druide. Ein junger Mann, der vielleicht ein paar Tätowierungen zu viel hat, aber zu Nachbarn und Freunden immer sehr nett ist. Er wirkt wie ein 21jähriger, tatsächlich jedoch ist er bereits 2100 Jahre alt. Niedergelassen hat er sich in Arizona, wo er einen... Atticus O`Sullivan ist der letzte lebende Druide. Ein junger Mann, der vielleicht ein paar Tätowierungen zu viel hat, aber zu Nachbarn und Freunden immer sehr nett ist. Er wirkt wie ein 21jähriger, tatsächlich jedoch ist er bereits 2100 Jahre alt. Niedergelassen hat er sich in Arizona, wo er einen okkulten Buchladen betreibt und nebenher ein paar Kräuter und anderen magischen Kram verkauft. Gemeinsam mit seinem irischen Wolfshund Oberon führt er ein friedliches Leben. In seinem Besitz befindet sich jedoch ein magisches Schwert namens Fragarach. Und genau dieses Schwert wird auch von so mancher Gottheit begehrt und schon ist die Welt nicht mehr so friedvoll. Doch wer steckt überhaupt hinter den Angriffen? Wer steht auf welcher Seite? Verbündete müssen her und plötzlich tobt ein Krieg zwischen Hexen, Werwölfen, Göttern und Vampiren. Obwohl Fantasy nicht so ganz mein Genre ist, hat mich dieses Buch fasziniert. Atticus, der mit seinen 2100 Jahren schon so einiges erlebt hat, ist aber immer auf dem neuesten Stand der Technik und muss so mancher Streitwagenführerin mal schnell so Dinge wie den Gebrauch einer Steckdose oder Internet erklären. Ganz besonders witzig fand ich immer die Dialoge mit seinem Hund Oberon, die aus Rücksichtnahme auf die Umgebung meist auf mentaler Ebene abliefen. Zum Glück erhält er bei seinem Kampf gegen die Hexen und Götter Beistand durch seinen Anwälte Hal, ein Werwolf und Leif, ein Vampir. Erzählt wird das Ganze ausschließlich aus der Perspektive Atticus. Er wirkt unheimlich sympathisch und man bekommt Lust mehr über ihn zu erfahren. Im Amerikanischen sind ja bereits mehrere Bände erschienen, die hoffentlich auch bald ins Deutsche übersetzt werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eines der besten Fantasybücher, die ich kenne. Richtig gut recherchiert, spannend geschrieben und mit so viel Charme und Humor verfasst, dass ich sofort weiterlesen wollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

So einen lässigen Typen treffen sie kein zweites Mal. Nicht 21 sondern 2100 Jahre alt und mit wirklich allen Wassern gewaschen. Wirklich unterhaltsam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spritzig und rasant! Herrliche Urban-Fantasy mit Augenzwinkern - ein passendes Buch für Klett-Cotta!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Urban Fantasy mit herrlichem Humor! Macht einfach nur Spaß, man kann das Buch gar nicht weglegen, Hier trifft Spannung auf Witz und Fantasy - Klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Irre spannend, voller Mythen und Mythologien und mit einer gehörigen Portion Humor schafft es der Druide Atticus O`Sullivan jeden Leser zu begeistern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Herrlich trashig, humorvoll, originell und spannend. So macht Urban-Fantasy Spaß !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Aufregend und lustig wird man hier in dir Sagenwelt eingeführt. Jeder und alles bekommt früher oder später einen Auftritt. Mein Highlight war Atila, der König der Pudeldamen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Fantasy wie ich es mag. Tolle Charaktere, Witze an den richtigen Stellen, lockere Erzählweise, spannende Handlung und nicht zu vergessen der große Kampf ums Überleben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der letzte lebende Druide
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Atticus O´Sullivan ist der letzte lebende Druide. Da er allerdings in der Gestalt eines jungen, tätowierten Mannes eine Buchhandlung betreibt, glaubt niemand daran, dass er schon über 2100 Jahre alt ist. Die jahrelange Druidenerfahrung und auch sein treuer Begleiter, der Wolfshund Oberon helfen ihm, als eine keltische Gottheit Jagd... Atticus O´Sullivan ist der letzte lebende Druide. Da er allerdings in der Gestalt eines jungen, tätowierten Mannes eine Buchhandlung betreibt, glaubt niemand daran, dass er schon über 2100 Jahre alt ist. Die jahrelange Druidenerfahrung und auch sein treuer Begleiter, der Wolfshund Oberon helfen ihm, als eine keltische Gottheit Jagd auf das magische Schwert Fragarach macht, dass sich in seinem Besitz befindet. Sehr viele humorvolle Einlagen und gekonnt eingesetzte Sagenelemente machen die Geschichte zu einem interessantem Fantasyroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gehetzt / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.1

Gehetzt / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.1

von Kevin Hearne

(5)
Buch
Fr. 24.90
+
=
Verhext / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.2

Verhext / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.2

von Kevin Hearne

(4)
Buch
Fr. 24.90
+
=

für

Fr. 49.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale