orellfuessli.ch
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 149, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 20.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783958340015
Verlag Greenlight Press
Illustratoren Nicole Böhm
Verkaufsrang 6.061
eBook (ePUB)
Fr. 1.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 1.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41844741
    Blood River - Fluss des Grauens
    von Phillip Tomasso
    (2)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 39454180
    Das Lied der Elfen
    von Stefan Schröder
    eBook
    Fr. 1.90
  • 38716282
    Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)
    von Jennifer Wolf
    (18)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44543420
    Beast Lovers
    von Inka Loreen Minden
    (2)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 41615117
    Elfen und Götter
    von Alfred Bekker
    eBook
    Fr. 5.50
  • 43693540
    Der Tod steckt im Detail
    von Martin Krist
    (1)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 34034294
    Schattenjuwel
    von Tajell Robin Black
    (1)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 40379452
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 3: Schatten der Vergangenheit (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (5)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 40669590
    Gamemaker - Spiel des Verlangens
    von Kresley Cole
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 46787678
    Die Shannara-Chroniken: Die Reise der Jerle Shannara 3 - Die Offenbarung der Elfen
    von Terry Brooks
    eBook
    Fr. 8.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
11
6
0
0
0

Schattendämonen, Seelenwächter und keine Klischees
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 04.12.2014

Vampire? Werwölfe? Fehlanzeige! Die findet man in diesem Buch nicht, dafür hat sich die Autorin etwas ganz Eigenes ausgedacht, nämlich die Seelenwächter und die Schattendämonen. Sie hat für diese Wesen in ihrem Buch eine dichte, komplexe Welt erschaffen, die ich sehr überzeugend und in sich schlüssig fand. Aus der... Vampire? Werwölfe? Fehlanzeige! Die findet man in diesem Buch nicht, dafür hat sich die Autorin etwas ganz Eigenes ausgedacht, nämlich die Seelenwächter und die Schattendämonen. Sie hat für diese Wesen in ihrem Buch eine dichte, komplexe Welt erschaffen, die ich sehr überzeugend und in sich schlüssig fand. Aus der nordischen Mythologie hat sie sich auch ein wenig bedient, und zwar in Gestalt einer Fylgja - einem Schutzgeist, der mit seinem Schützling ein ganzes Leben lang verbunden ist -, und auch das fand ich sehr originell, denn diesen Mythos habe ich noch in keinem anderen Fantasyroman gefunden. Die Geschichte geht direkt spannend los und blieb für mich spannend bis zum Schluss, denn es gibt einige überraschende Wendungen, Action und Gefahr. Ich hatte den Eindruck, dass der Leser in diesem ersten Band gerade mal die Spitze des Eisbergs zu sehen bekommt! Was ist mit Jess' Mutter passiert? Warum braucht sie eine Fylgja? Wer oder was ist sie, und was ist ihre Bestimmung? Und viele Fragen mehr. Der erste Band ist meiner Ansicht nach kein Buch, das man gut alleinestehend lesen kann, denn es werden deutlich mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Die Reihe ist allerdings auch ganz bewusst als "Serial" aufgebaut, also als monatlich erscheinende Reihe mit relativ kurzen, aber dafür preisgünstigen Bänden. Und wer nicht gerne eBooks liest oder dickere Bücher bevorzugt, kann auch auf die Sammelbände mit jeweils zwei Teilen als Taschenbuch warten. Zum Zeitpunkt dieser Rezension ist der erste Sammelband schon erhältlich. Klingt etwas negativ? Ist aber nicht so gemeint, denn ich habe den ersten Band verschlungen und hätte danach am liebsten weitergelesen! Und eigentlich finde ich das Format nicht schlecht - man hat jeden Monat etwas, auf das man sich freuen kann, was sich schnell und spannend liest und dem Geldbeutel nicht sonderlich wehtut. (Ehrlich gesagt gebe ich in einer Woche wahrscheinlich mehr für Süßkram aus, als ein Band kostet.) Aber jetzt noch ein bisschen mehr zum Inhalt: die Charaktere fand ich großartig, und obwohl es einige davon gibt, habe ich nie den Überblick verloren. Was wahrscheinlich daran liegt, dass sie alle sehr lebendig und dreidimensional geschildert werden, so dass sie einem schnell unverwechselbar in Erinnerung bleiben! Jess ist eine Heldin, mit der sich sicher vor allem junge Leserinnen prima identifizieren können, und die erfreulicherweise nicht perfekt ist, aber dennoch mutig, einfallsreich und mitfühlend. Bei den männlichen Charakteren steht vor allem Jaydee im Mittelpunkt, über den ich noch gar nicht so viel verraten will - nur soviel: man sollte ihn nicht zu schnell in eine Schublade stecken, und je mehr man über ihn liest, desto mehr Facetten entdeckt man an ihm... Er ist weder der strahlende Held noch der typische Bad Boy, und das fand ich sehr erfrischend. Auch der Schreibstil hat mich überzeugt und mitgerissen; er ist angenehm bildreich, aber nicht überfrachtet, und er hat einen guten Fluss und einen guten Lesetakt. Romantik gibt es in diesem ersten Band eigentlich noch nicht, aber sie steht sozusagen schon in den Startlöchern! Man kann erahnen, wie es in dieser Hinsicht weitergehen könnte, aber ich würde darauf wetten, dass die Autorin es einem da nicht zu einfach macht... Fazit: "Die Suche beginnt" ist der spannende, fulminante Auftakt einer monatlichen Reihe, die ich auf jeden Fall weiterlesen werde. Statt der üblichen Kreaturen, die sich in Fantasyromanen tummeln, hat sich die Autorin hier etwas ganz Neues ausgedacht, und auch die Charaktere werden einfallsreich, bunt und komplex beschrieben. Der wunderbare Schreibstil war für mich das Sahnehäubchen! Man sollte sich meiner Meinung nach nicht abschrecken lassen von dem Gedanken, jeden Monat einen Band lesen zu "müssen", denn zum einen sind die Bände sehr erschwinglich, und zum anderen kurz genug, dass man sie sehr gut zwischendurch lesen kann. Für mich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
guter Anfang einer urban-fantasy reihe
von Katrin Loibl am 11.04.2015

Seitdem ihre Mutter spurlos und ohne Vorwahrnung vor Jahren verschwunden ist, ist Jess Leben voller Fragen. Der einzige Hinweis deutet auf einen verstorbenen Priester hin, mit dem ihre Mutter früher befreundet war. Um dem auf den Grund zu gehen, gibt Jess ihrer Freundin und Schutzgeist Violett ein starkes Schlafmittel... Seitdem ihre Mutter spurlos und ohne Vorwahrnung vor Jahren verschwunden ist, ist Jess Leben voller Fragen. Der einzige Hinweis deutet auf einen verstorbenen Priester hin, mit dem ihre Mutter früher befreundet war. Um dem auf den Grund zu gehen, gibt Jess ihrer Freundin und Schutzgeist Violett ein starkes Schlafmittel und versucht ihn der alten Kirche den toten Priester zu beschwören. Doch ob es so eine gute Idee war ohne Schutz Nachts zu diesem geheimnisvollen Ort aufzubrechen? Denn Jess Aura leuchtet heller als andere und schon bald werden auch einige dunkle Mächte darauf aufmerksam. Das Buch spielt sehr gekonnt mit Gut und Böse und man muss sich oft fragen, wer den nun auf welcher Seite steht und ob das vermeintliche Opfer nicht vielleicht aus gutem Grund gejagt wird. Außerdem werden sehr viele interessante Charaktere vorgestellt, die auf sehr interessante Hintergrundgeschichten hoffen lassen. Man kann erahnen, dass sich eine sehr verworrenen Beziehungslage entwickeln wird und dass wohl noch einige Geheimnisse darauf warten, aufgedeckt zu werden. Alles in allem ein wirklich gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Super Geschichte
von Anne K. aus Braunschweig am 02.07.2016

Dies ist einer der besten 1. Bände die ich gelesen habe. Die Geschichte ist eine typische Fantasy-Geschichte - Dämonen und Jäger und Magie - aber sie hat mich sofort aufgenommen. Der Schreibstil gefällt mir besonders mit den parallelen Charakter-Blickwinkeln. Ich war bzw. bin sofort gefesselt und wollte gar nicht... Dies ist einer der besten 1. Bände die ich gelesen habe. Die Geschichte ist eine typische Fantasy-Geschichte - Dämonen und Jäger und Magie - aber sie hat mich sofort aufgenommen. Der Schreibstil gefällt mir besonders mit den parallelen Charakter-Blickwinkeln. Ich war bzw. bin sofort gefesselt und wollte gar nicht aufhören. Musste mir auch gleich den nächsten Teil besorgen. Ich bin gespannt wie es mit Jessamine und Jaydee weitergeht - bis jetzt hab ich noch keine Ahnung - was ich sehr gut finde :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Einstieg in die Urban-Fantasy-Serie
von vrost am 20.05.2016

Die Geschichte wird aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere Jessamine und Jaydee sowie eines auktorialen Erzählers erzählt. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, der Spannungsbogen gut geschlagen. Ohne zu ahnen, worum es eigentlich geht, wird man in die Geschichte gezogen, die gleich spannend loslegt. Man weiß zu Beginn... Die Geschichte wird aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere Jessamine und Jaydee sowie eines auktorialen Erzählers erzählt. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, der Spannungsbogen gut geschlagen. Ohne zu ahnen, worum es eigentlich geht, wird man in die Geschichte gezogen, die gleich spannend loslegt. Man weiß zu Beginn nicht, welche Person menschlich oder übernatürlich ist. Jessamine will einen Geist beschwören, um ihre verschwundene Mutter zu finden. Es gelingt ihr nicht, stattdessen wird sie in die Jagd auf eine junge Frau verwickelt. Und schon gibt es die ersten Missverständnisse, wer die Guten und wer die Bösen sind. Beim Aufeinandertreffen von Jess und Jaydee meint man, die beiden könnten auf eine Liebesgeschichte zusteuern und doch kommt es zu einer dramatischen Begegnung, anscheinend sind sie nicht ?kompatibel?. Und auch bei der Rückkehr in ihr Zuhause erwartet Jess eine schlimme Überraschung. Vieles bleibt in diesem ersten Teil der Serie (keine in sich abgeschlossene Geschichte!) mysteriös und unerklärlich. Man erfährt noch nicht einmal, was für Wesen die Hauptprotagonisten sind. Aber die Welt, die Nicole Böhm erschaffen hat, ist vielschichtig, fantasievoll und spannend, das Lesen für Fantasyfans ein echter Genuss. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Was mich lediglich stört, ist die Tatsache, dass die Serienbücher relativ kurz sind, es ist von 120 Seiten die Rede (Band 1 hat als E-Book 95 Seiten, auf denen die eigentliche Geschichte erzählt wird; der Rest [bis S. 114] ist Nachwort, Charakterbeschreibung, Danksagung, Glossar und Ausblick auf die weiteren Teile).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine neue Reihe mit Suchtfaktor!!
von Viktoria K. am 10.02.2016

Das ist eindeutig eine neue Reihe mit Suchtfaktor!! Jede Seite ist super spannend geschrieben, mit jeder Seite wollte ich mehr wissen! Ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Schon lange hat mich mich keine Reihe mehr so begeistert wie diese. Die Charaktere haben ein unglaubliche Tiefe. Jaydee... Das ist eindeutig eine neue Reihe mit Suchtfaktor!! Jede Seite ist super spannend geschrieben, mit jeder Seite wollte ich mehr wissen! Ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Schon lange hat mich mich keine Reihe mehr so begeistert wie diese. Die Charaktere haben ein unglaubliche Tiefe. Jaydee interessiert mich besonders!! Aber auch Akil und Wil haben etwa Besonderes an sich! Die Autorin hat es geschafft eine wundervolle neue Welt mit tollen neuen Charakteren zu schaffen. Ich bin gespannt wie es weitergeht :) Auch das Cover sieht toll aus! Es hat etwas Mystisches und passt perfekt zur Reihe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn ein Funken Hoffnung ein komplettes Chaos auslösen kann...
von Solara300 aus Contwig am 26.12.2015

Kurzbeschreibung In diesem Auftakt der Urban Fantasy Reihe wird man als Leser in eine Welt entführt wo der Kampf zwischen Licht und Schatten in vollem Gange ist und eine Junge 18 Jährige mehr erfährt als ihr lieb ist. Denn die Rede ist von Jessamine auch Jess genannt die mit ihren 18... Kurzbeschreibung In diesem Auftakt der Urban Fantasy Reihe wird man als Leser in eine Welt entführt wo der Kampf zwischen Licht und Schatten in vollem Gange ist und eine Junge 18 Jährige mehr erfährt als ihr lieb ist. Denn die Rede ist von Jessamine auch Jess genannt die mit ihren 18 Jahren bei ihrer Ziehmutter Ariadne lebt mit Violet ihrer besten Freundin und es eigentlich friedlicher nicht sein könnte an dem Bergsee, wenn das Wort wenn nicht wäre. Denn Bei Jess gibt es Rätsel aus der Vergangenheit die sie nur zu gerne erkunden würde, denn eines davon bereitet ihr immer noch Kummer, das plötzliche verschwinden ihrer Mutter. Das sie dabei einen Strudel auslöst der ihre Welt auf den Kopf stellt hatte sie dabei nicht geplant. Cover Das Cover ist ein absoluter Eyecatcher mit Jess die kämpferisch in die Zukunft zu blicken scheint und dem Dolch ihrer verschwundenen Mutter. Denn alles ist Dunkel und doch ist auch Licht wo Schatten ist. Für mich absolut gelungen!!! Schreibstil Die Autorin Nicole Böhm hat mich nicht nur in eine Welt entführt die mich fasziniert in ihren Bann gezogen hat, sondern sie hat es geschafft dass ich diese Geschichte nicht mehr aus der Hand legen konnte. Von dem Einstieg der mich schon gleich begeistert mitgenommen hat in die verschiedenen Sichtweisen, wie z.b. die von Jaydee und seinen Inneren Dämonen bis hin zu seinem Auftrag. Oder Jess Sehnsucht herauszufinden was hinter dem mysteriösen Verschwinden ihrer Mutter steckt, denn das Ariadne mehr weiß als sie zugibt und vor allem mehr kann als andere wissen sollen steht fest. Die Fäden die hier wunderbar miteinander verschmelzen, lassen das ganze keine Sekunde langweilig wirken sondern steigern sich von Kapitel zu Kapitel bis sie am Schluss noch Lust auf mehr machen und auch hier ein Dramatischer Abschnitt endet um dann weiter fortgeführt zu werden. Ich liebe es dass es zwischen Licht und Schatten nicht nur schwarz und weiß gibt sondern dass sich jeder mit seinen Ängsten oder Fragen auseinandersetzen muss. Denn es macht sie nicht nur menschlich, sondern auch sehr sympathisch und ich habe mit ihnen mitgefiebert und war manches Mal am hibbeln wenn es brenzlig wurde und ihr könnt mir glauben das kommt nicht nur einmal vor. Einfach Hammer umgesetzt und ich freu mich schon auf mehr und für mich hat die Reihe begeistert und wenn ihr sie noch nicht kennt dann wird es Zeit. Denn schon jetzt zählt dieser Auftakt zu meinen Lieblingen!!! Meinung Wenn ein Funken Hoffnung ein komplettes Chaos auslösen kann... Dann sind wir bei Jessamine angekommen die mit ihren 18 Jahren eigentlich vernünftiger sein sollte. Wenn das Wort eigentlich nicht wäre. Denn Jess wie Jessamine auch mit Spitznamen heißt hat auch einen Sturkopf und ich muss zugeben, dass sie das für mich sehr sympathisch macht. Denn da ist sie wie ich. Wenn man keine Antworten auf seine Fragen bekommt, dann geht man auf die Suche. Aber nun wieder zu der Geschichte! Jess hatte nach einem Rohrbruch im Haus durch Zufall etwas entdeckt das an ihre vor Jahren verschwunden Mutter adressiert war. Ein sehr mysteriöser Brief und ein USB Stick von einem Pfarrer der bei einem Brand in der Kirche und einer umgestürzten Säule begraben wurde und noch ehe sie weiß was das zu bedeuten hat, beginnen auch schon die ersten Fragen. Denn ihre Ziehmutter Ariadne die eigentlich eine ganz liebe ist macht kurzen Prozess und verbrennt beides. Geschockt und umso Neugieriger versucht Jess mehr herauszufinden. Allerdings kann sie den Pfarrer nicht mehr fragen. Aber da Jess weiß das es mehr gibt zwischen Himmel und Erde beschließt sie eine Geisterbeschwörung in der Spukkirche abzuhalten, in der Hoffnung der Geist des Pfarrers Stevens würde ihr eine Antwort geben. Mit was sie an diesem Abend nicht gerechnet hatte war allerdings das sich zur selben Zeit ein Jäger auf der Suche nach seine Beute befand. Zum Glück war der Jäger aber eine von den Guten und zwar in dem Fall Jaydee ein Seelenwächter der eine weibliche Schatten Dämonin jagte Namens Joanne. Die allerdings hätte man annehmen können wäre eine arme unschuldige Frau, aber bei weitem getäuscht denn unter ihrer Fassade muss Jess bald die Bekanntschaft der Dämonin machen. Denn wegen eines Zwischenfalls mit einem Parkwächter der bei dem Kampf der Schatten Dämonin die Flucht ermöglichte muss Jaydee erneut die Fährte aufnehmen und trifft nicht nur auf seinen besten Freund Akil sondern auch auf den Ort der ihm seit seiner Kindheit nicht nur Fremd geworden war sondern ihn auch an das schlimme und ausweichliche erinnerte. An den Tod seines Ziehvaters des Pfarrers Stevens. Zum Glück ist aber noch Akil da, nachdem Jaydee vor seinen inneren Dämonen zu flüchten versucht und rettet Jess die mittlerweile auch von ihrer besten Freundin Violet die eine Fylgia ist Unterstützung bekam. Denn eine Fylgia ist ein Schutzgeist der auf einen aufpasst und vor Gefahren beschützt. Nun ist die Frage warum konnte dann diese Dämonin Jess überhaupt angreifen, Nun ja, da Jess wusste das es eine blöde um nicht zu sagen saublöde Idee war eine Geisterbeschwörung zu machen hatte sie kurzerhand Violet einen Schlaftrank verabreicht und bei Ariadne wusste sie das sie tief und fest schläft. Allerdings zum Glück war Violet da und auch Akil und der hat nicht nur Kräfte die die eines Menschen bei weitem übersteigen sondern er nimmt die beiden mit zu ihrem Anwesen der Seelenwächter in der Sedona Wüste und heilt sie. Denn das ist einer seiner beeindruckenden Fähigkeiten. Was aber zu dem Zeitpunkt keiner ahnt ist das Jess durch ihre Idee ein Schicksal ausgelöst hat das so bestimmt ist. Denn das Aufeinandertreffen von Jess und Jaydee löst etwas in ihnen aus, das man als anziehend und gleichzeitig unheimlich beschreiben kann und beide befinden sich mitten im Kampf zwischen Licht und Dunkel und müssen sich ihren Inneren Dämonen genauso stellen wie den Äußeren. Fazit Absolut Hammer geschrieben und sehr sehr empfehlenswert!!! Ich bin begeistert von der Idee, den Charakteren und will mehr... 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur toll
von Sabrina Müller aus Görlitz am 14.10.2015

Bereits das erste Kapitel fängt sehr spannend an, ich fand den Anfang sehr gruseig und habe eine Weile überlegt ob ich weiterlese und zum Glück das ich mich dafür entschieden habe, die Geschichte hat mich voll in ihren Bann gezogen. Man findet sehr einfach in die Geschichte rein und... Bereits das erste Kapitel fängt sehr spannend an, ich fand den Anfang sehr gruseig und habe eine Weile überlegt ob ich weiterlese und zum Glück das ich mich dafür entschieden habe, die Geschichte hat mich voll in ihren Bann gezogen. Man findet sehr einfach in die Geschichte rein und ist die ganze Zeit gefesselt. Geschrieben ist die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Jess und Jaydee. Sehr guter Start für einen Reihenauftakt, mit vielen Geheimnissen, die darauf warten geflüftet zu werden. Die Geschichte bleibt gleichbleibend spannend. So ganz ist die Geschichte noch nicht schlüssig. Wo ist Jess Mutter hin? Man darf gepannt sein auf weitere Fortsetzungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gute Urban Fantasy Reihe! Empfehlenswert!
von Daniela am 29.08.2015

Ich werde mich deutlich kürzer halten als meine "Vorredner"... Eine wirklich sehr gute Bücherreihe, leicht zu lesen, locker-flockig geschrieben. Charaktere an die man sich schnell gewöhnt und lieben lernt. Habe in wenigen Tagen die bis jetzt 11 Bände durchgelesen und freue mich schon tierisch auf auf das Staffelfinale...ich hoffe das... Ich werde mich deutlich kürzer halten als meine "Vorredner"... Eine wirklich sehr gute Bücherreihe, leicht zu lesen, locker-flockig geschrieben. Charaktere an die man sich schnell gewöhnt und lieben lernt. Habe in wenigen Tagen die bis jetzt 11 Bände durchgelesen und freue mich schon tierisch auf auf das Staffelfinale...ich hoffe das kommt bald! Ich war bis jetzt nicht so ein Fantasy Fan, aber diese Reihe hat mich überzeugt auch mal über den Tellerrand zu schauen. Absolut empfehlenswert! Kurze Rezensionen reichen doch auch aus, oder ;-) ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine abenteuerliche Reise beginnt
von thora01 am 18.01.2015

Inhalt: Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet, als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte... Inhalt: Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet, als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten verknüpft. Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und den Schattendämonen. Nicole Böhm verknüpft uralte Sagen mit Ereignissen der Gegenwart. Das Buch ist ein toller Einstieg in eine neue Fantasy-Serie. Die Handlung ist sehr phantasievoll gestaltet und die Personen sind sehr genau beschrieben. In diesem Teil lernen wir Jess und Jayden ein wenig besser kennen. Auch wird sehr gut auf Hell und Dunkel und Gut und Böse hingewiesen. Dieser erste Band ist schon sehr abenteuerlich und spannend. Ich bin schon gespannt wie es weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Suche beginnt und nimmt einen mit ins Reich der Dämonen
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 28.09.2014

Jess geht nachts in eine alte Kirche und versucht ein uraltes Ritual zu machen doch das gerät völlig aus dem Ruder und Jess muss vor den heraufbeschwörten Schattendämonen fliehen .Die geheime Loge der Seelenwächter ist nun hinter ihr her und jess stößt auf Rätsel... Jess geht nachts in eine alte Kirche und versucht ein uraltes Ritual zu machen doch das gerät völlig aus dem Ruder und Jess muss vor den heraufbeschwörten Schattendämonen fliehen .Die geheime Loge der Seelenwächter ist nun hinter ihr her und jess stößt auf Rätsel die ihr ganzes Leben aus den Fugen hebt. Die Geschichte wird in der Ich-Form erzählt wodurch man sehr schnell mitten im geschehen drinne ist und die Spannung bleibt unvermindert bestehen .Die einzelnen Protagonisten sind super ausgearbeitet und sympatisch.Jess und Jaydee muss man einfach mögen ,gerade weil sie so anschaulich beschrieben werden ,das man sich gleich in sie hineinversetzen kann.Jaydees Kampf mit sich und seinem inneren Dämon berühren einen.Man wird in eine neue Welt der Dämonen entführt und es bleibt spannend von der ersten bis zur letzten Seite und man kann nicht anders als auf die Fortsetzung zu warten Ein gelungenes Debüt mit einer seh

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Suche beginnt (Die Chroniken der Seelenwächter #1) von Nicole Böhm
von einer Kundin/einem Kunden aus Biesenthal am 25.09.2014

Mit ‘Die Suche beginnt‘ ist Nicole Böhm ein rasanter und spannender Auftakt der Reihe ‘Die Chroniken der Seelenwächter‘ gelungen. Als ein magisches Ritual anders endet, als erwartet, wird Jess nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das... Mit ‘Die Suche beginnt‘ ist Nicole Böhm ein rasanter und spannender Auftakt der Reihe ‘Die Chroniken der Seelenwächter‘ gelungen. Als ein magisches Ritual anders endet, als erwartet, wird Jess nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten verknüpft… Die Handlung des Buches ist recht kurz und prägnant, steht einem vielseitigen Fantasy-Roman aber in nichts nach! Der Schreibstil ist mitreißend und leicht verständlich, jedoch nicht anspruchslos. Da die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, erfährt man vieles und ist auch den Charakteren näher. Generell sind die Charaktere authentisch, vielschichtig und gut durchdacht – auch wenn einige in diesem Teil nur kleinere Rollen hatten, merkt man, dass auch sie in der gesamten Handlung wichtige Rollen einnehmen. Insgesamt hat mir dieses Buch sehr gut gefallen, auch das Konzept jeden Monat einen Folgeroman zu veröffentlichen ist meiner Meinung nach sehr interessant und für Serienbegeisterte toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaublich packend!
von Tiana_Loreen am 12.09.2014

Rasanter Einstieg, ohne verwirrt zu werden. Rascher Handlungsablauf ohne es zu übertreiben. Mehrsichtige Charaktere, die man nicht in eine Schublade stecken darf. Guter Auftakt der mehrteiligen Serie. Auf jedenfall eine Leseempfehlung! Inhalt: Jess und Jaydee haben nichts gemeinsam. Sie: Von der Mutter verlassen, von einer Fylgja beschützt, aber sonst ein normaler... Rasanter Einstieg, ohne verwirrt zu werden. Rascher Handlungsablauf ohne es zu übertreiben. Mehrsichtige Charaktere, die man nicht in eine Schublade stecken darf. Guter Auftakt der mehrteiligen Serie. Auf jedenfall eine Leseempfehlung! Inhalt: Jess und Jaydee haben nichts gemeinsam. Sie: Von der Mutter verlassen, von einer Fylgja beschützt, aber sonst ein normaler Mensch. Er: Emphat, Seelenwächter und weiter vom "normal" sein entfernt, als ein Mensch je sein könnte. Doch ein Ereignis in Jess' Leben bringt ihr nicht nur die Gefahr ihrer Person ins Gedächtnis zurück, sondern auch das Geheimnis der Seelenwächter. Denn nach einem missglückten Ritual befindet sich Jess mit einem Schattendämon konfrontiert, der die Seelenwächter auf den Plan ruft. Doch schon bald muss Jess einsehen, dass nicht überall auch wirklich "Licht" ist, wo gutes Getan wird... meine Meinung: Ich habe noch nie eine Buchserie gelesen, jedenfalls keine, die regelmäßig veröffentlicht werden soll. Dementsprechend war ich neugierig, denn bei solch einer Reihe hat man viele Bücher zu füllen und doch darf man nicht vergessen, dass man als Leser informiert werden will, am Besten sofort. Die Charakter sind so anders, als am Anfang gedacht. Wer denkt, dass die Charakter einseitig sind, täuscht sich, denn auch wenn schon nach wenigen Seiten klar ist, dass die Charakter verschiedener nicht sein können, trägt doch jeder Einzelne von ihnen verborgene Seiten in sich. Ganz schnell kann es also gehen, dass die "Gute" zum verhassten Naivchen - durch ihre Taten - wird. Vielsichtige Charakter, soetwas liebe ich! Und macht neugierig auf mehr! Obwohl das Buch sehr aufregend beginnt und immer weiter an Spannung aufbaut, wird man informiert. Während all der Ereignisse fand Nicole Böhm auch noch Zeit, dass man über die Welt der Seelenwächter und Schattendämonen informiert wird. Ein wahrer Kraftseilakt, den die Autorin mit Bravuor geschafft hat! Auch die Schreibweise ist sehr angenehm zu lesen, denn das Buch wird in verschiedenen Sichten beschrieben. In diesem Teil werden drei Sichten in Angriff genommen, was die Unterschiede zwischen Jess und Jaydee nur noch mehr verdeutlicht. Die Schreibweise ist locker und dennoch wird man mit einem straffen Programm durch die Handlung gezogen. Aufhören nur schwer möglich! Ich verrate den Schluss nicht - klar ^^ - aber ich muss zugeben, dass mich das Ende des ersten Teils positiv überrascht hat, denn obwohl er in sich geschlossen ist (*hust*) bleiben so viele Fragen offen in der Luft stehen, dass man am liebsten irgendjemanden schütteln will. Ich bin selbst überrascht, wie sehr mich dieses Buch gepackt hat! Unglaublich! Fazit: Ich gebe es zu, ich wollte dem Buch "nur" 4,5 Sterne geben (gaaanz kleine Schwachstellen), aber durch die bildlichen Charakter, die - nebenbei erwähnt - selbstgezeichnet und unglaublich gut aussehen - gebe ich dem Buch die vollen 5 von 5 Sterne. Ich bin auf jedenfall gespannt, wie es weitergeht, denn dieses Buch hat ich nicht nur aufgrund der Handlung überzeugt, sondern auch wegen den sehr gelungenen Charaktere!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
[REZENSION] "DIE CHRONIKEN DER SEELENWÄCHTER - DIE SUCHE BEGINNT" VON NICOLE BÖHM
von time.for.nele aus Greiz am 01.07.2016

Dieses Buch ist ein grandioser Auftakt einer noch viel grandioseren Reihe! Ein Buch, welches vom ersten Satz an süchtig macht. "Die Chroniken der Seelenwächter" besticht zunächst durch die Cover, welche einmalig sind und von der Autorin selbst gezeichnet und entworfen werden. Die Geschichte beginnt von der ersten Seite an spannend... Dieses Buch ist ein grandioser Auftakt einer noch viel grandioseren Reihe! Ein Buch, welches vom ersten Satz an süchtig macht. "Die Chroniken der Seelenwächter" besticht zunächst durch die Cover, welche einmalig sind und von der Autorin selbst gezeichnet und entworfen werden. Die Geschichte beginnt von der ersten Seite an spannend und aufregend und ließ mich das Buch nur schwer beiseite legen. Die Handlung nimmt gleich volle Fahrt auf und ich befand mich sehr schnell mitten im Geschehen. Während ich die actionreichen und schnell Handlungen perfekt platziert fand, hätte ich mir für den Beginn doch einen etwas "langsameren", sachten Einstieg gewünscht, damit ich mich etwas besser in der Geschichte zurechtfinde. Doch das Gefühl des übereilten Einstiegs verflog genauso schnell wieder, wie es gekommen war. Wahnsinnig toll, sind auch die Beschreibungen der Charaktere, die nicht wie in jedem Buch 0815 sind, sondern in denen Nicole Böhm es geschafft hat, Charaktere mit bestimmten Gerüchen zu verknüpfen, was ich persönlich einfach so toll finde. Auf der anderen Seite hätte ich mir dafür eine etwas genauere Beschreibung des Aussehen gewünscht. Zwar gibt es zu fast jedem Charakter Skizzen der Autorin, allerdings hätte ich mir dennoch eine konkretere Beschreibung innerhalb der Geschichte gewünscht. Die Persönlichkeit jedes einzelnen Protagonisten konnte die Autorin hingegen wieder sehr gut umschreiben und darstellen. Jeden einzelnen Charakter konnte ich relativ in eine gewisse "Schublade" sortieren und mich mit ihnen identifizieren. Den Verlauf der Geschichte finde ich genauso gut, wie den Einstieg und die Charaktere. Nicole Böhm hat für mich einen wunderbar, flüssigen Schreibstil, der mich in seinen Bann zieht. Es wurden keine unnötigen Längen eingebaut und die Spannung bzw. Neugierde auf den Fortgang der Handlung war bei immer auf einen hohen Level. Auch konnte ich durch die verschiedenen Perspektiven, aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten stets einen Blick auf deren Gedanken, Gefühle und Handlungen werfen, was nochmal positiv zum Charakterfeeling beigetragen hat. Das Ende der Geschichte ließ mich neugierig, aufgekratzt, überwältigt und völlig verliebt zurück. Der erste Band hat ein offenes Ende und machte mich direkt neugierig auf die Fortsetzung, sodass ich diese noch am selben Tag begonnen habe. Ich wusste, dass ich eine neue Lieblingsautorin gefunden habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungener Einstieg in die Welt der Seelenwächter und Schattendämonen
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 17.05.2016

Von dieser Reihe habe ich schon sehr viel gutes gehört, daher war es einfach mal an der Zeit, daß ich mal anfange sie zu lesen. Bereits die ersten Zeilen haben es geschafft, mich total in den Bann zu ziehen. Es war richtig faszinierend, erst musste ich schmunzeln und kurz darauf machte... Von dieser Reihe habe ich schon sehr viel gutes gehört, daher war es einfach mal an der Zeit, daß ich mal anfange sie zu lesen. Bereits die ersten Zeilen haben es geschafft, mich total in den Bann zu ziehen. Es war richtig faszinierend, erst musste ich schmunzeln und kurz darauf machte sich schon das Grauen bemerkbar. Wobei ich es wirklich sehr gelungen finde bei der wirklich sehr ernsten Thematik, das der Humor doch alles etwas auflockert. Gerade am Anfang hatte ich wirklich das Gefühl, die Ereignisse überschlagen sich fast. Kein Stein blieb auf dem anderen und ich musste erstmal sortieren wo oben und wo unten ist. Glaubte man erst noch wie es ist, so war es im nächsten Moment schon wieder vollkommen anders. Schon bald wird klar, es ist ein uralter und mächtiger Kampf um Gut und Böse, bei denen man die Grenzen klar erkennen muss. Es ist ein Kampf der alles fordert und dem man sich völllig hingeben muss. Ein Kampf dessen Ende ungewiss ist. Zwei Charaktere sind für mich besonders herausgestochen. Da wärem zum Jess, die ich wirlich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie wirkt zunächst völlig normal. Doch man merkt gleich das sie mehr umgibt, als es zunächst den Anschein hat. Man hat immer mehr Fragen, was ihre Person betrifft und auch die Entwicklung die sie hier durchmacht, ist durchaus spürbar. Mich hat sie sehr in den Bann gezogen und ich bin einfach gespannt, wie sie sich noch entwickeln wird. Die andere Person ist Jaydee. Bei ihm wurde ich immer hin- und hergeworfen. Ich wusste einfach nicht, soll ich ihn mögen oder doch nicht. Was mit ihm geschieht, was er für Wege einschlägt und wer er eigentlich ist,haben mir ständig Rätsel aufgegeben. Aber er ist sehr faszinierend und ich denke da kommt noch einiges auf uns zu. Die Einleitung in die Welt der Seelenwächter und Schattendämonen finde ich recht gut gelungen. Man spürt sogleich das ganze Ausmaß an Verzweiflung, Wut und die Vielschichtigkeit des Ganzen. Sie zieht in den Bann und man möchte, nein man muss diese Welt und ihre Charaktere kennenlernen und mehr darüber erfahren. Auch wenn man schon ein bißchen an Hintergrundwissen erfährt, so bleibt für mich noch einiges offen. Gerade im ersten Band kommt man nicht wirklich zum nachdenken, weil alles Schlag auf Schlag geht. Es ist sehr actionreich und adrenalingeladen, die Emotionen brechen dabei völlig ihren Bahn. Die Wendungen die , die Autorin hier eingewoben hat, haben mich immer wieder sprachlos gemacht. Hierbei lernt man sehr viele Charaktere kennen, was mich zunächst etwas überfordert hat. dennoch mein Interesse ist geweckt. Es geht hier sehr magisch und facettenreich zu. Die Ängste, als auch die Qualen stechen sehr gut hervor. Besonders die beiden Hauptcharaktere gehen ans Herz. Das Ende von Band 1 ist natürlich sehr gemein und ich muss jetzt sofort weiterlesen. Fest steht, es ist schon jetzt eine Reihe mit Suchtpotenzial, die eine magische und faszinierende Welt bietet, die einfach anzieht und die man um jeden Preis erkunden und verstehen möchte. Für mich auf jeden Fall gelungen, wenn auch etwas viel auf einmal. Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektiven von Jaydee und Jess, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft. Aber auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet. Sie wirken authentisch und nehmen völlig für sich ein. Ihre Handlungen und Gedfankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die Beschreibungen führen dazu, das man sich alles wirklich sehr gut vorstellen kann. Die einzelnen Kapitel sind eher kurz gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, dabei aber auch sehr intensiv , mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein gelungener Einstieg in die Welt der Seelenwächter und Schattendämonen. Eine Welt voller Geheimnisse, Rätsel und einigen Herausforderungen. Es ist faszinierend, megaspannend und absolut magisch. Eine klare Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der tolle Auftakt einer vielversprechenden Fantasy-Serie. Da schlummert noch mehr Talent!
von Gwynny's Lesezauber aus Nüdlingen am 13.01.2016

Auf der Suche nach Antworten, folgen neue Fragen… FAKTEN Das Buch "Die Chroniken der Seelenwächter: Die Suche" beginnt von Nicole Böhm ist der erste Band einer mehrteiligen Fantasy-Reihe. Es erschien erstmals am 20.08.2014 im Verlag Greenlight Press. Es ist derzeit als eBook erhältlich. INHALT Die Mutter von Jessamine (kurz Jess) ist vor einem... Auf der Suche nach Antworten, folgen neue Fragen… FAKTEN Das Buch "Die Chroniken der Seelenwächter: Die Suche" beginnt von Nicole Böhm ist der erste Band einer mehrteiligen Fantasy-Reihe. Es erschien erstmals am 20.08.2014 im Verlag Greenlight Press. Es ist derzeit als eBook erhältlich. INHALT Die Mutter von Jessamine (kurz Jess) ist vor einem Jahr verschwunden. Auf der Suche nach Antworten dazu, bringt sie sich in große Gefahr. Auch wenn ihr bewusst ist, dass es noch mehr gibt als Mensch und Tier – darauf war sie nicht vorbereitet. Sie versucht sich an einer Geisterbeschwörung und gerät dabei in einen Strudel aus Jagd, Schmerz und Gefühlschaos. Gerade so entkommt sie mit ihrem Leben, doch sie ahnt ja nicht, wie sehr sie künftig auf sich aufpassen muss. Sie wird von Seelenwächtern gerettet, Akil und Jaydee. Akil findet sie sehr attraktiv, Jaydee hingegen übt eine ganz andere Art der Anziehung auf Jess aus. Doch sie sollte sich lieber von ihm fern halten… Die Suche beginnt, die Suche nach Antworten. Doch Jess bekommt es noch mit ganz anderen Schwierigkeiten zu tun. SCHREIBSTIL/ FORM Nicole Böhm wechselt zwischen mehreren Perspektiven. Kommen die Hauptprotagonisten Jaydee oder Jessamine zu Wort, verwendet sie die Ich-Perspektive, doch es gibt auch „allgemeine“ Kapitel, die sie in der Erzählform schreibt. Das ist eine schöne Mischung, und es stört auch gar nicht beim Lesen. Die Geschichte hat ein gutes Tempo, schreitet zügig voran. Da es sich hier um den ersten Band einer mehrteiligen Reihe handelt, bleiben natürlich noch Fragen offen. Sie werden sicher noch in den folgenden Büchern aufgeklärt. So bleibt es spannend und man möchte gern weiterlesen. Ich war sehr schnell durch, was auch an dem flüssig zu lesenden Schreibstil der Autorin liegt. Die Beschreibungen und Gefühle geben ein schönes Bild beim Lesen. Ich für meinen Teil merke jedoch, dass da noch mehr Potenzial schlummert. Die Autorin wird sicherlich noch eine Schippe drauf legen und eine positive Entwicklung durchlaufen. CHARAKTERE Jessamine und Jaydee Ehrlich gesagt, kann ich die beiden noch nicht ganz greifen. Das ist aber nicht negativ zu bewerten. Es sind lediglich sehr kurze Bücher, die eben im ersten Band nicht denselben Spielraum für die Charakter-Entwicklung bieten können, wie ein 300-Seiten Werk. Allerdings finde ich sie gut im Ansatz und bin sehr gespannt, wo die Reise noch hingeht. Alle Charaktere weisen schon in eine Richtung, haben Merkmale, die sie voneinander unterscheiden. Hier zeigt sich schon, dass es ein gelungenes Gefüge ist. Es gibt Hitzköpfe und Ruhepole. Sympathische Charaktere wie Akil oder mürrische wie Mikail. In jedem Fall zeigt sich, dass Nicole Böhm auf eine vielversprechende Reise aufgebrochen ist. MEIN FAZIT Ein toller erster Band mit Luft nach oben. Das soll nicht heißen, dieses Buch wäre nicht gut gewesen. Im Gegenteil – ich meine herauslesen zu können, dass die Autorin mit schwereren Geschützen aufwarten kann. Sicher wird sich das in den folgenden Bänden zeigen. Jedenfalls gebe ich gern eine klare Lese-Empfehlung ab. Das Alter würde ich hier bei ca. 16 Jahren ansetzen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und bin sehr neugierig, wo diese Story hinführt, was sie noch alles zu bieten hat! ;) MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 4 von 5 Sternchen ©Teja Ciolczyk, 13.01.2016

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Macht Lust auf mehr :D
von Tanja aus Maisach am 01.12.2015

Schon vor längerer Zeit habe ich bei einer Aktion die ersten drei Teile kostenlos heruntergeladen und jetzt endlich auch mal gelesen :D bzw. den ersten Teil :) Kaum fängt man an zu lesen ist man eigentlich sofort mitten im Geschehen... Keine langsame Einführung nein... man geht gleich mit Jaydee auf die... Schon vor längerer Zeit habe ich bei einer Aktion die ersten drei Teile kostenlos heruntergeladen und jetzt endlich auch mal gelesen :D bzw. den ersten Teil :) Kaum fängt man an zu lesen ist man eigentlich sofort mitten im Geschehen... Keine langsame Einführung nein... man geht gleich mit Jaydee auf die Jagt :) So wie das Buch beginnt bleibt es auch – man kommt irgendwie nicht wirklich zur Ruhe .. es passiert immer irgendwas :) Im Vordergrund stehen klar Jess und Jaydee :) die Geschichte wird (hauptsächlich) aus der Sicht der beiden im Wechsel erzählt. Stückchenweise erfährt man auch etwas zu ihrer Vergangenheit bzw. was sie sind :) Es tauchen aber auch noch viele andere Personen auf, die auch eine wichtige Rolle spielen und auch noch ganz viele Geheimnisse haben... Ach.. es sind einfach so viele Fragen die mich allein jetzt schon im ersten Band beschäftigen und dann auch noch dieses gemeine Ende.... :) Der flüssige Schreibstil und die mit Liebe beschriebenen Szenen und Charaktere haben die Geschichte in meinem Kopf lebendig werden lassen :) Auch schafft Nicole Böhm es immer wieder die „Kapitel“ so enden zu lassen, das es gar nicht möglich war, nicht weiter zu lesen :) Viele Charaktere sind für mich aber noch Rätsel und ich weiß noch nicht genau was ich von ihnen halten soll.. Jess allerdings war mir mit ihrer Art eigentlich gleich sympatisch :) Auch Akil hab ich irgendwie gleich ins Herz geschlossen :) Auch an Jaydee hängt schon ein Stück meines Herzens <3 evtl auch durch einen kleinen Mitleidsbonus ;) er hatte es schon immer nicht gerade leicht und muss dauernd gegen das was er ist ankämpfen... man merkt ihm auch an wie schwer ihm das alles fällt... Was mir auch sehr gefallen hat: Die Personenbeschreibung bzw. Zusammenfassung über Jess und Jaydee ganz am Ende des Buches :) Alles in allem fühle ich mich nach dem ersten Band noch komplett unwissend...Ich habe so viele Fragen und die will ich aufjedenfall noch beantwortet haben! Daher heißt es für mich: Sofort weiter mit Band zwei, und drei und ach... einfach alle :D Ich habe schon mehrfach gelesen, das die Chroniken der Seelenwächter süchtig machen... und ich befürchte da ist was dran :D

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zu "Die Chroniken der Seelenwächter 1 - Die Suche beginnt"
von Zsadista am 24.11.2014

Jessamine, kurz Jess genannt, spielt mit dem Feuer. Sie versucht sich an einem magischen Ritual. Doch leider läuft nicht alles so, wie sie es sich vorgestellt hat. Statt des eigentlich beschworenen Geistes erscheint ein Schattendämon, der ihr nach dem Leben trachtet. In letzter Sekunde taucht ihr Schutzengel in Gestalt... Jessamine, kurz Jess genannt, spielt mit dem Feuer. Sie versucht sich an einem magischen Ritual. Doch leider läuft nicht alles so, wie sie es sich vorgestellt hat. Statt des eigentlich beschworenen Geistes erscheint ein Schattendämon, der ihr nach dem Leben trachtet. In letzter Sekunde taucht ihr Schutzengel in Gestalt ihrer Freundin Violett auf. Ebenso ruft das ganze einen Seelenwächter auf den Plan. Der nimmt die beiden kurzerhand mit auf sein Anwesen. Doch das ist alles nur der Anfang. Bei dem Seelenwächter wohnt Jaydee, der allerdings Jess schwer verletzt und anschließend flüchtet. Von nun an steck Jess zwischen den Fronten im Kampf von Licht und Schatten. Der Titel „Die Chroniken der Seelenwächter 1 – Die Suche beginnt“ sagt ja schon alles. Es ist der Auftakt einer Fantasy – Reihe. Die Autorin hat es geschafft mit ihrem Schreibstil durch den kompletten Roman einen Spannungsbogen zu ziehen. Die Geschichte fängt schon rasant an und hält dies soweit bis zum Ende durch. Trotzdem wurde der Roman verständlich und bildlich sehr gut ausgearbeitet. Das Ende des Teiles bleibt natürlich offen und es werden auch nicht alle Fragen geklärt, was ja selbstverständlich ist. Was mir nicht so gut gefallen hat, ist die mehrfache Egoperspektive. Wenn von verschiedenen Figuren in einem Roman aus der Egoperspektive erzählt wird, ist mir das Ganze zu wirr. Daher kommt dann auch der Stern Abzug. Ansonsten fand ich die Geschichte sehr gut und bin gespannt auf den zweiten Teil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mich überrascht
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 05.11.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (PDF)

Hat mich echt umgehauen das erste Buch der Serie und werde mir noch die folgenden kaufen. Schließlich muss ich ja wissen wie es weiter geht. Die Story ist spannend geschrieben und steigt gleich von der ersten Seite ins Geschehen ein. Ist weder langweilig noch langatmig und auch keine ausgelutschte... Hat mich echt umgehauen das erste Buch der Serie und werde mir noch die folgenden kaufen. Schließlich muss ich ja wissen wie es weiter geht. Die Story ist spannend geschrieben und steigt gleich von der ersten Seite ins Geschehen ein. Ist weder langweilig noch langatmig und auch keine ausgelutschte Story. Finde ich echt klasse. Man weiß nie was als nächstes passiert mit den vielen kleinen Wendungen. Auch die Charaktere sind super umschrieben und vielschichtig. Sehr schön, das habe ich nicht erwartet von dem Buch. Ein Dank an die Autorin die sich viel Mühe gibt und so aufregend fesselnd schreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bemerkenswerter Start
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 14.08.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

"Die Suche" ist der spannungsgeladene und atemberaubende Auftakt, der ersten Staffel, der Buchserie "Die Chroniken der Seelenwächter" von Nicole Böhm. Als Jessamine ein magisches Ritual durchführen möchte, um mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren, wird sie von einem Schattendämon angegriffen. Wer oder was ist dieser Dämon? Wieso ist er hinter... "Die Suche" ist der spannungsgeladene und atemberaubende Auftakt, der ersten Staffel, der Buchserie "Die Chroniken der Seelenwächter" von Nicole Böhm. Als Jessamine ein magisches Ritual durchführen möchte, um mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren, wird sie von einem Schattendämon angegriffen. Wer oder was ist dieser Dämon? Wieso ist er hinter ihr her? Und wer sind die geheimnisvollen Seelenwächter, die plötzlich in ihr Leben treten? Die Ereignisse überschlagen sich und sowohl Jess als auch Jaydee finden statt Antworten nur immer wieder neue Fragen und Geheimnisse. Und das Böse ist ihnen dicht auf den Fersen. Das Cover zeigt eine vorsichtige und misstrauische Jess. Es ist, genau wie die Geschichte, mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der dunkle Hintergrund, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt. Jessamine ist neugierig und auf der Suche nach Antworten, ihre Vergangenheit betreffend. Sie ist hilfsbereit und gutgläubig, da sie nicht ahnt, welche dunklen Gestalten ihr Unwesen in der Welt treiben. Nach und nach muss sie sich eingestehen, dass es das Böse wirklich gibt und dass nichts ist, wie es scheint. Jaydee ist ein ganz besonderer Protagonist. Er passt nicht in das typische Bild der Seelenwächter und gerade das macht ihn einzigartig. Er hat seinen eigenen Kopf und die vielen Geheimnisse, die ihn umgeben, machen die Geschichte noch interessanter. Er sucht nach Antworten, um sowohl die Vergangenheit, als auch die Gegenwart zu verstehen. Er führt einen inneren Kampf gegen sich selbst und sein dunkles Ich. Bei ihm weiß man nie, welche Seite die Überhand gewinnt, die Gute oder die Böse und das macht ihn unberechenbar. Akil ist für mich der typische Anführer. Jeder hört auf ihn und er weiß immer, was zu tun ist. Er ist wie ein großer Bruder, der auf seine kleineren Geschwister aufpasst. Violet ist eine gute Freundin und beschützt Jess, so gut es nur geht. Sie ist sehr mutig und immer besorgt um ihre Freundin. Außerdem ist sie ihre größte Stütze. Ariadne ist wie eine Löwin, die ihr Kind verteidigt. Wenn es um ihre Lieben geht, entwickelt sie ungeahnte Kräfte, die in Kombination mit ihrer Magie kaum zu schlagen sind. Benjamin ist sehr neugierig. Auf der einen Seite kann er absolut nicht fassen, was passiert ist und was er gesehen hat. Auf der anderen Seite haben sich die Ereignisse in sein Gehirn gebrannt und er will unbedingt wissen, wie das alles möglich war und was hinter den Geschehnissen steckt. Er beweist sehr viel Mut. Außerdem ist er ein sehr sympathischer Charakter. "Die Suche" ist wahnsinnig packend. Die Figuren und die Handlungen fühlen sich so real für mich an, dass ich mehrmals eine Gänsehaut hatte. Unheimlich nervenaufreibend - Vorsicht, macht süchtig! Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaublich spanned und fesselnd
von Clary Herondale am 19.07.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Cover Das Cover finde ich sehr gelungen. Darauf zu sehen ist Jess, die Protagonistin dieses Buches. Auch der Titel passt gut, wie man schon nach den ersten Seiten des Buches merken kann. Inhalt Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet als... Cover Das Cover finde ich sehr gelungen. Darauf zu sehen ist Jess, die Protagonistin dieses Buches. Auch der Titel passt gut, wie man schon nach den ersten Seiten des Buches merken kann. Inhalt Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten verknüpft. Meine Meinung Es gibt diese Bücher, die einen sofort in ihren Bann reißen. Sie packen einen durch einen actionreichen Einstieg, halten einen durch eine spannende Geschichte und loslassen wollen sie gar nicht mehr. „Chroniken der Seelenwächter“ ist eines dieser Bücher. Es wird aus zwei Hauptsichten geschrieben, und zwar aus der von Jassamine und der von Jaydee, einem Seelenwächter. Selbst als ich diese Welt noch nicht kannte, also zu Beginn, konnte ich mich trotzdem sehr gut in die Situation hineinversetzen und mich in die Charaktere hineinversetzen. Durch die verschiedenen Sichten bekommt man nicht nur das Geschehen mit, welches einer der Charaktere erlebt, sondern auch, was an mehreren Schauplätzen stattfindet. Die Schreibweise von Nicole Böhm ist abwechslungsreich und locker. Manche Bücher sind strikt und eher sachlich geschrieben, während das Ihre auch mal Umgangssprache und alltägliche Sprache zu bieten hat. Das finde ich gut, denn dadurch ist der Leser näher an der Geschiche und kann sich besser in das Geschehen hineinversetzen. Zudem kommen immer neue Fragen auf, die einen zwingen, immer weiterzulesen, um sie aufzulösen, jedoch kommen dazwischen noch mehr Fragen auf. Das Ende weist einen fiesen Cliffhänger auf, der mich sehr neugierig auf den nächsten Band macht. Charaktere Jessamine: Sie ist die Hauptperson und hat neben einem schönen Namen, einer schlimmen Vergangenheit und einem mutigen Schutzengel noch viel mehr zu bieten. Sie ist klug und mutig und an manchen Stellen auch sehr temperamentvoll. Sie ist eine gute Protagonistin, in die man sich gut hineinversetzen kann. Jaydee: Dieser Charakter ist für mich sehr verwirrend – auf positive Art. Er ist mutig, stark und sehr loyal, hat jedoch „Aussetzer“, wenn es um Jess geht. Doch dafür kann man ihn nicht mal hassen, da man merkt, dass er sich dagegen sträubt. Akil: Zunächst wollte ich, dass er und Jess zusammenkommen. Akil ist groß, stark, mutig und hat immer einen Spruch auf den Lippen. Nach einiger Zeit wollte ich dann doch, dass Jess und Jay sich ineinander verlieben, denn wo Akil zunächst greifbarer und zugänglicher ist, ist Jaydee mystischer und hat eine Tiefe, die mich mehr über ihn Erfahren bringen lassen will. Fazit Nicole Böhm hat eine wundervolle Welt erschaffen, die einen mitfiebern und mitstaunen lässt. Ich möchte immer mehr über die Charaktere und die Geschichte erfahren, die mich die ganze Zeit über in Atem gehalten hat. Außerdem sind die „Chroniken der Seelenwächter“ eine Empfehlung, für alle Fans von „Chroniken der Unterwelt“?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt (Urban Fantasy)

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt (Urban Fantasy)

von Nicole Böhm

(17)
eBook
Fr. 1.50
+
=
Die Chroniken der Seelenwächter - Band 2: Schicksalsfäden (Urban Fantasy)

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 2: Schicksalsfäden (Urban Fantasy)

von Nicole Böhm

(7)
eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 5.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen