orellfuessli.ch

Die Dame mit dem Hündchen

Erzählungen 1896 - 1903

(1)

Zum 150. Geburtstag am 29. Januar 2010: Anton Tschechows Hauptwerke bei dtv
Der wohl bekannteste Prosatext Tschechows ist es, der dem vierten und letzten Erzählungsband seinen Titel gibt. Die Sammlung von 16 Texten aus dem Spätwerk zeigt die ungeheuere Wandlungsfähigkeit des Autors bis zum Ende seines Schaffens.

Portrait

Anton Pawlowitsch Tschechow kommt am 29. Januar 1860 im südrussischen Taganrog zur Welt. Nach dem Abitur 1879 studiert er in Moskau Medizin und veröffentlicht ab 1880 zahlreiche Erzählungen in Zeitungen und Zeitschriften, zunächst unter dem Pseudonym Tschechonte. Er praktiziert nach Abschluss des Studiums nur kurze Zeit als Arzt und widmet sich bald ganz dem Schreiben. Der Schriftsteller setzt sich mit grossem Engagement für Arme und Kranke ein und stiftet mehrere Schulen. 1904 stirbt er während eines Kuraufenthalts in Badenweiler an der sich stetig verschlimmernden Lungentuberkulose, an der der Schriftsteller seit 20 Jahren leidet. Tschechow gilt bis heute als unübertroffener Meister der Kurzprosa. Er trug massgeblich zur Formung der modernen Novelle und Short Story bei. Bis heute ist er der weltweit am häufigsten aufgeführte Dramatiker nach Shakespeare.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 01.12.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-13834-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 194/120/30 mm
Gewicht 438
Originaltitel Dama s sobackoj
Verkaufsrang 29.837
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35360292
    Die Dame mit dem Hündchen
    von Anton Pawlowitsch Tschechow
    (2)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 17438491
    Die Fürstin
    von Anton Pawlowitsch Tschechow
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2917523
    Die Dame mit dem Hündchen
    von Anton Pawlowitsch Tschechow
    (1)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 17438488
    Ariadna
    von Anton Pawlowitsch Tschechow
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2930102
    Die Dame mit dem Hündchen
    von Anton Pawlowitsch Tschechow
    Buch
    Fr. 16.90
  • 29022023
    Frankenstein
    von Mary Shelley
    Buch
    Fr. 11.90
  • 41847889
    Nana
    von Emile Zola
    Buch
    Fr. 13.40
  • 17517641
    Kudrun
    von Uta Störmer-Caysa
    Buch
    Fr. 24.90
  • 17438605
    Werke
    von Anton Pawlowitsch Tschechow
    (1)
    Buch
    Fr. 68.00
  • 3078929
    Sturmhöhe
    von Emily Bronte
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35360293
    »Und noch fünfzehn Minuten bis Buffalo«
    (2)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 2916871
    Die Kameliendame
    von Alexandre Dumas
    (2)
    Buch
    Fr. 4.90
  • 15583931
    Das Gespenst von Canterville
    von Oscar Wilde
    (3)
    Buch
    Fr. 5.40
  • 901641
    Der glückliche Prinz.
    von Oscar Wilde
    Buch
    Fr. 29.90
  • 40893464
    Die schönsten Fabeln
    Buch
    Fr. 23.90
  • 33834637
    Die Nacht im Hotel
    von Siegfried Lenz
    (7)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Dame mit dem Hündchen
von Lorenz Laudenberg aus Bergisch Gladbach am 09.02.2010

"Die Dame mit dem Hündchen" ist eine Erzählung aus dem gleichnamigen DTV- Band der späten Prosa Anton Tschechows (1860- 1904) und erreicht, wie die meisten seiner Texte, nicht mal den Umfang eines kurzen Romans. Handlungsarm, wie fast alle Geschichten (und vor allem die Dramen), schildert Tschechow die Liebesbeziehung... "Die Dame mit dem Hündchen" ist eine Erzählung aus dem gleichnamigen DTV- Band der späten Prosa Anton Tschechows (1860- 1904) und erreicht, wie die meisten seiner Texte, nicht mal den Umfang eines kurzen Romans. Handlungsarm, wie fast alle Geschichten (und vor allem die Dramen), schildert Tschechow die Liebesbeziehung zwischen dem verheirateten, lebenserfahrenen Gurov und der unglücklich verheirateten Anna Sergeevna. Schauplatz ist ein Kurort in Jalta. Beide scheinen hier für den Augenblick der Eintönigkeit des Lebens zu entkommen, entschließen sich auch nach dem Ferienaufenthalt, die Beziehung heimlich fortzusetzen und führen ab jetzt ein Doppelleben. Tschechow ist wirklich der Meister der " kleinen Form", der skizzenhaften Darstellung. Er glaubte daran, das sich die "wahren Dramen" im Verborgenen, in aller Stille abspielen. So ist das Thema dieser und anderer Erzählungen u. a. auch die Entlarvung von Lebenslügen in der bürgerlichen Existenz, der Selbstbetrug. Das Ende bleibt offen und lässt dem Leser viel Raum zur Interpretation. Tschechow, der vor genau 150 Jahren geboren wurde, hat nach seinem Studium kurz als Arzt praktiziert, war dann als freier Schriftsteller erfolgreich, seine Dramen werden auch heute immer wieder aufgeführt. Der Autor starb, erst 44 Jahre alt, an einem Lungenleiden. Tolstoi sagte über ihn: " Er war aufrichtig, und das ist ein großer Vorzug; er schrieb über das, was er sah, und wie er es sah."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine nette Adaption und wie geschaffen für die Inselreihe. Vor allem auch Traxlers Illustrationen versetzen den Leser genau in die richtige Stimmung. Ein bibliophiles Schätzchen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es sind die Zeichnungen
von einer Kundin/einem Kunden am 16.12.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Über die Qualität von Tschechows Erzählung zu richten, wäre zweifelsfrei Übermut. Die Geschichte von Dmitri Gutrow, großer Verehrer der Frauen, seiner eigene Ehe eher überdrüssig, und der Dame mit dem Hündchen, welche er am Schwarzen Meer zuerst trifft und sich entsprechend weiter entwickelt, ist ganz einfach Weltliteratur. Dass die... Über die Qualität von Tschechows Erzählung zu richten, wäre zweifelsfrei Übermut. Die Geschichte von Dmitri Gutrow, großer Verehrer der Frauen, seiner eigene Ehe eher überdrüssig, und der Dame mit dem Hündchen, welche er am Schwarzen Meer zuerst trifft und sich entsprechend weiter entwickelt, ist ganz einfach Weltliteratur. Dass die Zeichnungen von Hans Traxler dem Ganzen noch einmal einen besonderen Pfiff geben, das muss unbedingt erwähnt werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
24 Schätze aus meiner private Bibliothek...10.Türchen!
von Stefania Rubino aus Ulm am 10.12.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

"Die Dame mit dem Hündchen"  nimmt uns mit nach Moskau und entführt uns gleich in eine große Leidenschaft, die bald als Liebe erkannt wird. Mit wunderschönen Bildern von Hans Traxler und einem Essay von Bernhard Schlink, ist auch dieser Band aus der Insel-Bücherei wieder ein echtes Kleinod. " Die Vordertür ging... "Die Dame mit dem Hündchen"  nimmt uns mit nach Moskau und entführt uns gleich in eine große Leidenschaft, die bald als Liebe erkannt wird. Mit wunderschönen Bildern von Hans Traxler und einem Essay von Bernhard Schlink, ist auch dieser Band aus der Insel-Bücherei wieder ein echtes Kleinod. " Die Vordertür ging plötzlich auf, und heraus kam ein altes Weiblein, hinter ihr her lief der bekannte weiße Spitz. Gurow wollte den Hund rufen, doch da begann sein Herz so zu klopfen, das er sich vor Aufregung nicht mehr entsinnen konnte, wie der Spitz hieß." (Seite 35)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tragische Schicksale!!
von Eva Lemberger aus Linz am 22.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Tragische Schicksale!! Woran erkennt man wahre Liebe bei einem notorischen Fremdgänger? An seiner Rückkehr. So geschehen bei Cechovs kurzer Erzählung „Die Dame mit dem Hündchen“. Cechov versteht es wie kein anderer mit wenig Federstrichen einen ganzen Kosmos menschlicher Gefühle zu zeichnen. Die tragische Kurzgeschichte „Stachelbeeren“ zeigt wie Lebensziele, die mit... Tragische Schicksale!! Woran erkennt man wahre Liebe bei einem notorischen Fremdgänger? An seiner Rückkehr. So geschehen bei Cechovs kurzer Erzählung „Die Dame mit dem Hündchen“. Cechov versteht es wie kein anderer mit wenig Federstrichen einen ganzen Kosmos menschlicher Gefühle zu zeichnen. Die tragische Kurzgeschichte „Stachelbeeren“ zeigt wie Lebensziele, die mit Verbissenheit verfolgt werden zu Sinnentleerung und Einsamkeit führen. Die Liste gescheiterter Lebenskonzepte ließe sich beliebig fortsetzen. Die Geschichte „Der Mensch im Futteral“ spiegelt wie ein einseitiges, starres, konservatives Weltbild, welches nicht einen Hauch von Frühlingswind zuläßt , gnadenlos zu Selbstauslöschung führt. Dieses Büchlein möchte ich gerne für den bevorstehenden Urlaub empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Dame mit dem Hündchen

Die Dame mit dem Hündchen

von Anton Pawlowitsch Tschechow

(1)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Die Akte

Die Akte

von John Grisham

(4)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 32.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale