orellfuessli.ch

Die Deutschlehrerin

Roman

(35)
Mathildas grosse Liebe, Xaver, hat sie verlassen. Eines Tages, einfach so, hat er alle seine Sachen gepackt und ist grusslos verschwunden. Mathilda erleidet einen Nervenzusammenbruch und erholt sich nur langsam, da das Rätsel um Xavers Motive sie nicht loslässt.
Nach über sechzehn Jahren scheint sie nun ihren Platz im Leben gefunden zu haben: Sie ist Deutschlehrerin in einer anderen Stadt, beliebt bei ihren Schülern, sie hat Freundinnen und ein eigenes Leben. Da taucht Xaver, inzwischen gefeierter Jugendbuchautor, plötzlich wieder auf, und die beiden rekapitulieren sowohl ihre Beziehung als auch deren Ende. Die Geburt von Xavers Sohn nur wenige Monate nach der Trennung, dessen Entführung und der nicht geklärte Verbleib des Jungen wird zum Angelpunkt der Begegnung der einstmals Liebenden. Immer weiter spinnen sie ihre Vorstellungen, Ängste und Fantasien, bis am Ende keiner mehr vom anderen weiss, ob er die Wahrheit sagt: Hat Mathilda Xavers Sohn entführt? Hat Xaver mehr mit dem Verschwinden seines Sohnes zu tun, als er zugibt?
Ein vielschichtiger Psychothriller, raffiniert, irritierend und bis zum letzten Moment fesselnd.
Portrait
Judith W. Taschler, 1970 in Linz geboren, im Mühlviertel aufgewachsen. Studium der Germanistik und Geschichte. Sie lebt mit ihrer Familie in Innsbruck, arbeitete als Lehrerin und ist freie Schriftstellerin. Im Picus Verlag erschienen ihr Roman »Sommer wie Winter«, 2013 der Bestseller »Die Deutschlehrerin«, 2014 der Erzählband »Apanies Perlen« und der Roman »Roman ohne U«.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 224, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783711751591
Verlag Picus
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40939156
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (23)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 29388345
    Sommer wie Winter
    von Judith W. Taschler
    (23)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 40152986
    Als Gott schlief
    von Jennifer B. Wind
    eBook
    Fr. 6.90
  • 45395220
    Bitterer Calvados
    von Catherine Simon
    (3)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 44377223
    Gegen meinen Willen
    von Jutta Wölk
    eBook
    Fr. 3.50
  • 43008405
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (14)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 43968560
    Kennedys Hirn
    von Henning Mankell
    eBook
    Fr. 16.50
  • 41800540
    Winters Garten
    von Valerie Fritsch
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34130604
    Die Fremde
    von Sándor Márai
    eBook
    Fr. 12.50
  • 38684702
    Apanies Perlen
    von Judith W. Taschler
    eBook
    Fr. 11.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40939156
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (23)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 31961522
    Das geheime Prinzip der Liebe
    von Hélène Grémillon
    (50)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 33754968
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (70)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 32534254
    Nullzeit
    von Juli Zeh
    (43)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 31253836
    Das Ende der Unschuld
    von Megan Abbott
    (23)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 41198710
    Strafe
    von Paula Polanski
    (28)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39362675
    Drei auf Reisen
    von David Nicholls
    (31)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 44401718
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (57)
    eBook
    Fr. 17.90
  • 39321094
    Der Besuch
    von Hila Blum
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39362876
    Der Club der Traumtänzer
    von Andreas Izquierdo
    (28)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 31162733
    Weitlings Sommerfrische
    von Sten Nadolny
    (16)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 37362980
    Ich wünsche mir, dass endlich mal was Schönes passiert
    von Trixi Bülow
    eBook
    Fr. 16.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
21
10
3
1
0

Hervorragende Charakterstudien eines einstigen Liebespaares
von AMCL aus Wien am 28.09.2015

Nach langen Jahren der Trennung sieht sich das ehemalige Liebespaar Mathilda und Xaver wieder und beginnt sich wieder Geschichten zu erzählen, die zur Aufklärung der Entführung von Xavers Sohn führen - oder auch nicht? In mehreren Eben verwoben, mit sehr geschickten Rückblenden erzählt Judith Taschler eine wirklich faszinierende Geschichte.... Nach langen Jahren der Trennung sieht sich das ehemalige Liebespaar Mathilda und Xaver wieder und beginnt sich wieder Geschichten zu erzählen, die zur Aufklärung der Entführung von Xavers Sohn führen - oder auch nicht? In mehreren Eben verwoben, mit sehr geschickten Rückblenden erzählt Judith Taschler eine wirklich faszinierende Geschichte. Ganz langsam baut sich das Spannungsfeld bis zum Verschwinden von Xavers Sohn Jakob auf und lässt den Leser/die Leserin fast bis zum Schluss raten, wer nun Schuld ist. Plausibel und bis in alle Einzelheiten nachvollziehbar werden die Figuren Xaver und Mathilda dargestellt und beeindrucken bis zur letzten Zeile. Auch wenn Xaver, der zunächst erfolglose Schriftsteller nicht sehr sympathisch beschrieben ist, so ist sein Verhalten Mathilda gegenüber so richtig typisch männlich.Wie sie mit seinem Verschwinden zurecht kommt und wie sie nach dem Wiedersehen nach langen Jahren damit umgeht, ist ebenfalls sehr plausibel. Und dennoch ist es trotz allem eine berührende Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Psychodrama pur
von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2015

Raffiniert spannende Geschichte einer vergangenen Liebe zwischen der engagierten Deutschlehrerin Mathilda und dem Jugendbuchautor Xaver. Mathilda hat nur einen Wunsch, mit Xaver eine Familie gründen und mit ihm alt werden. Xaver jedoch hält Mathilda immer wieder hin und flieht schließlich aus der 16-jährigen Beziehung ohne eine Wort der Erklärung.... Raffiniert spannende Geschichte einer vergangenen Liebe zwischen der engagierten Deutschlehrerin Mathilda und dem Jugendbuchautor Xaver. Mathilda hat nur einen Wunsch, mit Xaver eine Familie gründen und mit ihm alt werden. Xaver jedoch hält Mathilda immer wieder hin und flieht schließlich aus der 16-jährigen Beziehung ohne eine Wort der Erklärung. Nach weiteren 16 Jahren treffen die Beiden wieder und in Gesprächen, Rückblicken und aus E-Mails erfährt der Leser die dramatische Geschichte ihrer Liebe. Die Wahrheit ihrer Geheimnisse aus der Vergangenheit. 224 Seiten pure Dramatik, Spannung und etwas Psychothriller. Ein wunderbar klarer Schreibstil lässt keine Minute Langeweile aufkommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Deutschlehrerin
von Andrea Erber aus St. Pölten am 06.07.2013

„Die Deutschlehrerin“ ist mir von einer Buchhändler - Kollegin empfohlen worden und für mich eines der Highlights in diesem Jahr. Ihr Debütroman „Sommer wie Winter“ hat mir schon sehr gut gefallen und mit diesem Roman hat sie meine Erwartungen übertroffen. Eine Geschichte, die einen in ihren Bann zieht. Per... „Die Deutschlehrerin“ ist mir von einer Buchhändler - Kollegin empfohlen worden und für mich eines der Highlights in diesem Jahr. Ihr Debütroman „Sommer wie Winter“ hat mir schon sehr gut gefallen und mit diesem Roman hat sie meine Erwartungen übertroffen. Eine Geschichte, die einen in ihren Bann zieht. Per E – Mail treffen Mathilda und Xaver nach 16 Jahren wieder aufeinander und nach und nach erfasst man die Zusammenhänge der Vergangenheit bis hin zur Gegenwart. Genial!!! Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Deutschlehrerin

Die Deutschlehrerin

von Judith W. Taschler

(35)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Bleiben

Bleiben

von Judith W. Taschler

eBook
Fr. 16.50
+
=

für

Fr. 28.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen